Anomalien im Downstream mit ConnectBox? 

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
vnheilig
Kabelneuling
Beiträge: 20
Registriert: 26.01.2019, 19:26

Anomalien im Downstream mit ConnectBox?  [GELÖST]

Beitrag von vnheilig » 14.06.2019, 21:21

Hi zusammen,

nutze (noch) die ConnectBox und habe mich ehrlich gesagt nie so wirklich für die Modemwerte interessiert. Laut viewtopic.php?f=53&t=5089 sind diese aber im Rahmen.

Die ConnectBox wird alle 24 Stunden Nachts per Zeitschaltuhr neugestartet, ich hänge an einem Casa CMTS und bald erfolgt die Umstellung auf reines DS (aktuell noch DS-Lite).
Das Internet ist stabil und die gebuchte Leistung kommt auch an.

Vielleicht kann sich mal jemand von euch meine Werte im Downstream etwas genauer anschauen und dazu etwas sagen? Ich finde es sehr komisch, dass manche Channel so exponentiell von den anderen abweichen.
Konkret meine ich zum Beispiel den dBmV für die Channel 1, 23, 22 und 21. Prinzipiell steigen und gehen die Werte mehr oder weniger linear, was bestimmt auch nicht 100% optimal ist. Identische Werte wären besser, nehme ich an? :confused:

Auf was sind diese "Anomalien" zurückzuführen? Hohe Auslastung im eigenen Segment oder vielleicht auf den Verstärker?
Ich möchte bald auf ein reines Modem (EPC3208 , TC4400) umsteigen und habe ehrlich gesagt etwas Angst, dass das Modem empfindlicher (im positiven Sinne) reagiert. :traurig:

Danke und schönes Week!
Dateianhänge
ConnectBox-Upstream.png
ConnectBox Upstream
ConnectBox-Downstream.png
ConnectBox Downstream
ConnectBox-Config.png
ConnectBox Config

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 14490
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Anomalien im Downstream mit ConnectBox?

Beitrag von Andreas1969 » 14.06.2019, 21:28

Ist doch alles hübsch soweit :smile:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

robbe
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2114
Registriert: 19.02.2013, 17:11

Re: Anomalien im Downstream mit ConnectBox?

Beitrag von robbe » 14.06.2019, 21:32

Ich seh da jetzt auch überhaupt keine Auffälligkeiten. Falls du den großen Pegelsprung vom ersten zum zweiten Kanal meinst, achte mal auf die Frequenzen, die Connect Box zeigt die Kanäle teilweise nicht hintereinander an.

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 14490
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Anomalien im Downstream mit ConnectBox?

Beitrag von Andreas1969 » 14.06.2019, 22:34

vnheilig hat geschrieben:
14.06.2019, 21:21
Ich möchte bald auf ein reines Modem (EPC3208 , TC4400) umsteigen und habe ehrlich gesagt etwas Angst, dass das Modem empfindlicher (im positiven Sinne) reagiert.
Vielleicht lässt sich die Connectbox ja doch irgendwie hacken :kratz:
Da sie mit Max Cpe=2 provisioniert ist, würde der Bridge Modus (Modem Modus) ja tun.
Von Haus aus kann die Box das ja.
UM deaktiviert den Punkt "Modem-Modus" bei der Provisionierung lediglich im Menü. Vorhanden ist die Funktion aber weiterhin im Background. Vielleicht lässt sich das ja irgendwie aushebeln und der Punkt lässt sich im Menü irgendwie wieder sichtbar machen (ähnlich wie früher bei der Fritzbox mit dem FB Editor).
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

rv112
Kabelkopfstation
Beiträge: 2706
Registriert: 28.10.2014, 07:18

Re: Anomalien im Downstream mit ConnectBox?

Beitrag von rv112 » 15.06.2019, 05:32

Eine CB möchte man auch nicht als Bridge. Denn der grauenhafte Modemteil mit Puma6 Bug bleibt ja.
KabelBW Internet seit 2003

Bild
- 2 Play FLY 400 DS / VDSL 50 DS
- Technicolor TC4400 / DrayTek Vigor130
- pfSense 2.4
- Cisco SPA112

vnheilig
Kabelneuling
Beiträge: 20
Registriert: 26.01.2019, 19:26

Re: Anomalien im Downstream mit ConnectBox?

Beitrag von vnheilig » 16.06.2019, 19:04

Andreas1969 hat geschrieben:
14.06.2019, 21:28
Ist doch alles hübsch soweit :smile:
Dann bin ich ja beruhigt und der Umstellung steht nichts im Wege. :smile:
robbe hat geschrieben:
14.06.2019, 21:32
Ich seh da jetzt auch überhaupt keine Auffälligkeiten. Falls du den großen Pegelsprung vom ersten zum zweiten Kanal meinst, achte mal auf die Frequenzen, die Connect Box zeigt die Kanäle teilweise nicht hintereinander an.
Genau, den meinte ich. Danke für den Hinweis. Das ist mir ja total entfallen, da ich mich nur auf die Spalte Channel konzentriert hatte. Das nenne ich super Sortierung. :hirnbump:
Andreas1969 hat geschrieben:
14.06.2019, 22:34
vnheilig hat geschrieben:
14.06.2019, 21:21
Ich möchte bald auf ein reines Modem (EPC3208 , TC4400) umsteigen und habe ehrlich gesagt etwas Angst, dass das Modem empfindlicher (im positiven Sinne) reagiert.
Vielleicht lässt sich die Connectbox ja doch irgendwie hacken :kratz:
Da sie mit Max Cpe=2 provisioniert ist, würde der Bridge Modus (Modem Modus) ja tun.
Von Haus aus kann die Box das ja.
UM deaktiviert den Punkt "Modem-Modus" bei der Provisionierung lediglich im Menü. Vorhanden ist die Funktion aber weiterhin im Background. Vielleicht lässt sich das ja irgendwie aushebeln und der Punkt lässt sich im Menü irgendwie wieder sichtbar machen (ähnlich wie früher bei der Fritzbox mit dem FB Editor).
Ich glaube UM liefert eigene Firmware aus, da ist die Funktion bestimmt vollständig rausgepatcht (?).
Für eine genauere Analyse bräuchte man ein Gerät von UPC oder einem anderen Provider, wo der Modem-Modus aktiv ist.
In viewtopic.php?f=53&t=36570&hilit=bridge ... &start=175 scheint es leider zu diesem Thema auch nichts Neues zu geben.

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 14490
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Anomalien im Downstream mit ConnectBox?

Beitrag von Andreas1969 » 16.06.2019, 19:09

vnheilig hat geschrieben:
16.06.2019, 19:04
Ich glaube UM liefert eigene Firmware aus, da ist die Funktion bestimmt vollständig rausgepatcht.
Ist nicht rausgepatcht, wenn Du die Box auf Werkseinstellungen setzt, ist der Modem Modus im Menü wieder sichtbar, erst wenn UM nach dem Verbindungsaufbau die Config überträgt, ist der Punkt im Menü ausgeblendet. Vorhanden ist der im Background aber weiterhin.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste