EAZY ohe Kabelanschluß zu zahlen?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
astromeier
Kabelneuling
Beiträge: 22
Registriert: 29.12.2018, 19:53

EAZY ohe Kabelanschluß zu zahlen?

Beitrag von astromeier » 11.01.2019, 16:01

Hallo allerseits!
Angenommen, ich kündige alles incl. dem Kabelschluss bei UM.
Kann ich dann auch EAZY buchen?

Ja, ich weiss: Manche Mieter müssen immer den vorhandenen Anschluss mitzahlen...
Viele Grüße
Thomas
100do/10up - Cisco EPC3212 - Cisco SPA112 - ASUS RT-N56U B1 mit Padavan FW

jcoder
Übergabepunkt
Beiträge: 361
Registriert: 15.12.2012, 09:44

Re: EAZY ohe Kabelanschluß zu zahlen?

Beitrag von jcoder » 11.01.2019, 16:49

Warum solltest Du nicht können?

Du hast in den beiden Eazy-Tarifen halt ausschließlich Internet ohne Telefon-Flatrate und ohne TV.
Optional kannst Du eine Telefonflatrate für 5,-- EUR zusätzlich bei Eazy buchen.

Wenn Du auch Fernsehen möchtest, schau Dir mal die OTT-TV Angebote Zattoo Premium oder Waipu-TV an.
Dort bekommst Du IPTV-Angebote ab 4,99 EUR/Monat.
Zattoo Premium (8,33 EUR/Monat bei jährlicher Zahlung) liegt in der Senderauswahl etwa auf dem Niveau eines Unitymedia-Kabelanschlusses mit Horizon und bietet einige Gimmicks, wie online-Aufnahmen, zeitversetztes Fernsehen, etc..
Das Waipu Basisangebot (4,99 EUR) liegt in der Leistung etwas darunter. Es ist in der Senderauswahl aber immer noch vergleichbar mit einem Basis-Kabelanschluss.

Beide Angebote kannst Du einen Monat lang kostenlos testen.
Du benötigst hierzu allerdings ein geeignetes Empfangsgerät.
Moderne Smart-TVs können das i.d.R. von Haus aus. Ansonsten bietet sich der Empfang über einen Fire-TV-Stick (einmalig ca. 40,-- EUR) oder ein MediaCenter auf Basis von libreElec/Kodi (so nutze ich z.B. Zattoo) oder auf Basis von Android-TV (einmalig ca. 100 EUR) an.

Für den HDTV-Empfang reichen die 20MBit des Eazy-Basistarifs übrigens locker.

Benutzeravatar
Ganter Ingo
Kabelexperte
Beiträge: 108
Registriert: 31.07.2014, 11:43
Wohnort: Münster, Mauritz-West - NRW

Re: EAZY ohe Kabelanschluß zu zahlen?

Beitrag von Ganter Ingo » 11.01.2019, 17:09

Das steht in der FAQ von eazy:

"Brauche ich einen vorhandenen Kabelanschlussvertrag?

Nein. Ist das Kabelnetz von Unitymedia an Deinem Standort verfügbar, kannst Du eazy auch ohne TV nutzen. An den Kosten für den Kabelanschluss ändert sich durch eazy nichts."

Der letzte Satz ist der entscheidende für Dich. Wenn Du keinen Kabelanschlussvertrag (für TV) mehr bei Unitymedia hast und dieser nicht durch den Vermieter über die Nebenkosten zur Verfügung gestellt wird, dann ist eazy demgemäß für Dich nicht möglich.
Gruß vom Ganter Ingo - UM Buisness 150 - Internet & Telefon

Servior
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 51
Registriert: 14.04.2012, 22:09

Re: EAZY ohe Kabelanschluß zu zahlen?

Beitrag von Servior » 11.01.2019, 17:16

Ganter Ingo hat geschrieben:
11.01.2019, 17:09
Wenn Du keinen Kabelanschlussvertrag (für TV) mehr bei Unitymedia hast und dieser nicht durch den Vermieter über die Nebenkosten zur Verfügung gestellt wird, dann ist eazy demgemäß für Dich nicht möglich.
Vielleicht ist mein Stand nicht mehr aktuell, habe den Kabelanschluss eh immer über die Nebenkosten bezahlt, aber meines Wissens nach muss für 2 Play kein Vertrag über den Kabelanschluss abgeschlossen werden. Dieser wird nur bei TV benötigt.
Da eazy kein TV anbietet, somit dem 2play gleichzusetzen ist, muss hier ebenso kein Vertrag über den Kabelanschluss abgeschlossen werden.

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15177
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: EAZY ohe Kabelanschluß zu zahlen?

Beitrag von Andreas1969 » 11.01.2019, 17:30

Servior hat geschrieben:
11.01.2019, 17:16
Da eazy kein TV anbietet, somit dem 2play gleichzusetzen ist, muss hier ebenso kein Vertrag über den Kabelanschluss abgeschlossen werden.
Korrekt.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

astromeier
Kabelneuling
Beiträge: 22
Registriert: 29.12.2018, 19:53

Re: EAZY ohe Kabelanschluß zu zahlen?

Beitrag von astromeier » 11.01.2019, 20:20

Hallo Jungs,
genau das war mein Problem!
Mir war nicht klar, ob der nackte Kabelanschluss was kostet oder nur die Bereitstellung des Fernsehprogramms (ohne "Strippengeld)

Bei einer Kündigung darf ich also keinen TV mehr dran klemmen, aber ein Modem/Router schon...

Vielen Dank für die Klärung!
Viele Grüße
Thomas
100do/10up - Cisco EPC3212 - Cisco SPA112 - ASUS RT-N56U B1 mit Padavan FW

Janni777
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 21.04.2019, 14:31

Re: EAZY ohe Kabelanschluß zu zahlen?

Beitrag von Janni777 » 21.04.2019, 14:41

Hallo zusammen,

ich hole diesen Thread aus aktuellem Anlass noch mal hervor:
Ich habe derzeit einen Kabelanschluss (ohne Internet) bei Unitymedia. Den würde ich gerne kündigen, weil mir das Angebot von Waipu mittlerweile mehr zusagt.
Im 2. Schritt würde ich meinen T-Com DSL-Anschluss kündigen und Internet über EAZY bestellen wollen. Der sollte dann ohne den Kabelanschluss (wie oben geschildert) ja laufen.

Nun habe ich aber schon von mehren Fällen gehört, wo UM "Durchleitungsgebühren" verlangt. Auch bei einer Bekannten war ein "Medienberater", der ihr direkt den Kabelanschluss wieder aufgeschwatzt hat und damit drohte, ansonsten den Anschluss zu sperren. Selbst bei der EAZY-Hotline wurde mir von solchen Aktionen berichtet.. ob die allerdings rechtens waren, konnte mir nicht beantwortet werden.

Sind das Einzelbeispiele von schwarzen Schafen ? Muss man einfach nur hart bleiben und alles, was dann von UM kommt abblocken ? Ich habe auch davon gehört, dass UM einen Sperrfilter am Hauptanschluss im Keller einbaut, um das TV zu blocken. Da hätte ich ja nichts gegen, solange davon die Internet-Leitung (incl. Rückkanal) nicht betroffen ist.

Was meint ihr ? Hat jemand etwas mehr Ahnung über die rechtliche und technische Lage ?

Viele Grüße

Jan

robbe
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2184
Registriert: 19.02.2013, 17:11

Re: EAZY ohe Kabelanschluß zu zahlen?

Beitrag von robbe » 21.04.2019, 16:02

Kabelanschluss abbestellen, Eazy buchen und jeden Medienverteter zur Hölle jagen. Ganz einfach.

niclas
Kabelexperte
Beiträge: 164
Registriert: 08.11.2018, 15:30

Re: EAZY ohe Kabelanschluß zu zahlen?

Beitrag von niclas » 21.04.2019, 20:46

Die Medienvertreter arbeiten halt mit Angst. Sollte unrechtmäßig durch einen Medienvertreter ein Sperrfilter eingebaut werden kann Strafanzeige gestellt und Schadensersatz von Verursacher eingefordert werden. Wird die vertraglich gebuchte Leistung von Unitymedia mit dem eazy Tarif nicht erbracht, kann unter Fristsetzung eine ausserordentliche Kuendigung erfolgen. Also alles eazy und den Raubrittern am Wegesrand eine lange Nase zeigen.

Hemapri
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1183
Registriert: 04.10.2012, 13:55

Re: EAZY ohe Kabelanschluß zu zahlen?

Beitrag von Hemapri » 22.04.2019, 11:12

Eazy tritt gegenüber dem Kunden als Zwischenhändler auf, bucht einen Anschluss bei UM zu wesentlich günstigeren Konditionen und verkauft diesen auf eigene Rechnung an den Kunden weiter. Das einzige, was man dafür benötigt ist ein Kabelanschluss ans Unitymedianetz. Man braucht von UM keinerlei Produkte zu buchen, auch kein TV, kann das aber durchaus machen. Mit dem Vertrag von eazy hat das nichts zu tun. Es gibt keine Durchleitungsgebühr, noch die Pflicht auf einen TV-Anschluss und wenn ein Medienberater oder sonst irgendein Vertriebler den Anschluss sperren will, dann soll er das machen. UM wird schleunigst wieder dafür sorgen, dass der Anschluss für die gebuchten Dienste funktioniert. Auf solche hinterhältigen Drohungen darf man sich gar nicht einlassen.

MfG

Janni777
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 21.04.2019, 14:31

Re: EAZY ohe Kabelanschluß zu zahlen?

Beitrag von Janni777 » 22.04.2019, 11:39

Hi,

danke für eure Antworten. Das beruhigt schon mal.

Kurz noch zum Sperrfilter: Wenn ich nun den Kabelanschluss bei UM kündige, möchte der Laden mir ja (verständlicherweise) den Empfang des TV-Signals blocken. Und das geschieht meines Wissens durch Zwischenschalten eines Sperrfilters am Hauptanschluss (oder in der Wohnung, falls am Hauptanschluss mehrere Parteien hängen, und einige den Kabelanschluss nutzen wollen).

Wie ich schon schrieb: das sollen sie von mir aus gerne tun.. Hauptsache, das EAZY-Internet wird dadurch nicht gesperrt.

Gibts hier denn Leute, die EAZY genau so ohne Probleme nutzen.. also das UM-Netz nutzen, ohne Kabelanschluss zu zahlen ? Wurde bei euch so ein (TV-) Sperrfilter gesetzt ?

VIele Grüße

Janni

robbe
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2184
Registriert: 19.02.2013, 17:11

Re: EAZY ohe Kabelanschluß zu zahlen?

Beitrag von robbe » 22.04.2019, 12:04

Sperrfilter werden Verhältnismäßig selten gesetzt und wenn, dann eigentlich auch nur von Medienvertetern.

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 6006
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: EAZY ohe Kabelanschluß zu zahlen?

Beitrag von kalle62 » 22.04.2019, 13:16

hallo

Und in deine Wohnung musst Du schon mal niemand rein lassen,egal was Der erzählt.

gruss kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

Hemapri
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1183
Registriert: 04.10.2012, 13:55

Re: EAZY ohe Kabelanschluß zu zahlen?

Beitrag von Hemapri » 22.04.2019, 14:16

Es gibt bei UM derzeit keine Filter, welche den TV-Bereich sperren. Es gibt nur immer wieder sehr kluge Medienberater, welche sich über den Großhandel mit TV-Sperrfiltern eingedeckt haben, welche eigentlich für das Netz von Kabel Deutschland konzipiert sind. Die glauben, da was ganz Tolles gefunden zu haben, um Schwarzseher zu ärgern. Diese Filter beeinträchtigen aber im UM-Netz die ersten DOCSIS-Empfangskanäle, und stören so immer öfters zahlende Internet- und Telefonkunden. Wer einen DOCSIS-Anschluss nutzt, wird nicht gefiltert, könnte das TV-Signal weiter nutzen, darf es aber nicht. Dabei spielt es keine Rolle, ob es ich um einen direkten Vertrag über UM, oder einen Reseller, wie easy handelt.

MfG

robbe
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2184
Registriert: 19.02.2013, 17:11

Re: EAZY ohe Kabelanschluß zu zahlen?

Beitrag von robbe » 22.04.2019, 15:03

Doch, es gibt schon seit geraumer Zeit wieder offziell verwendbare TV Filter welche bis ca. 450Mhz abfiltern.

Edit: EMLH-65/430

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15177
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: EAZY ohe Kabelanschluß zu zahlen?

Beitrag von Andreas1969 » 22.04.2019, 17:26

robbe hat geschrieben:
22.04.2019, 15:03
Doch, es gibt schon seit geraumer Zeit wieder offziell verwendbare TV Filter welche bis ca. 450Mhz abfiltern.

Edit: EMLH-65/430
Die werden nach der Übernahme, wenn VF die Frequenzen angleicht, auch nicht mehr funktionieren, bzw. die Docsis Kanäle im unteren Spektrum blocken (auch den OFDM Block)
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
Cyrus
Kabelexperte
Beiträge: 131
Registriert: 13.04.2019, 16:29

Re: EAZY ohe Kabelanschluß zu zahlen?

Beitrag von Cyrus » 22.04.2019, 17:36

Das kann ja lustig werden, wenn diese Platzpatronen von Medienberatern in unzähligen Häusern solche Sperrfilter montiert haben. :D
» Time to take a ride on the information superhighway «
Bild

Hemapri
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1183
Registriert: 04.10.2012, 13:55

Re: EAZY ohe Kabelanschluß zu zahlen?

Beitrag von Hemapri » 22.04.2019, 19:11

robbe hat geschrieben:
22.04.2019, 15:03
Doch, es gibt schon seit geraumer Zeit wieder offziell verwendbare TV Filter welche bis ca. 450Mhz abfiltern.

Edit: EMLH-65/430
Wo dürfen die offiziell eingesetzt werden? Das ist mir absolut unbekannt. Meine letzte offizielle Information ist und die stammt von Ende letzten Jahres, dass keinerlei Filter, außer Rückkanal-Sperrfilter, im UM-Netz zugelassen sind.

MfG

Hemapri
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1183
Registriert: 04.10.2012, 13:55

Re: EAZY ohe Kabelanschluß zu zahlen?

Beitrag von Hemapri » 22.04.2019, 19:18

Andreas1969 hat geschrieben:
22.04.2019, 17:26
robbe hat geschrieben:
22.04.2019, 15:03
Doch, es gibt schon seit geraumer Zeit wieder offziell verwendbare TV Filter welche bis ca. 450Mhz abfiltern.

Edit: EMLH-65/430
Die werden nach der Übernahme, wenn VF die Frequenzen angleicht, auch nicht mehr funktionieren, bzw. die Docsis Kanäle im unteren Spektrum blocken (auch den OFDM Block)
Das dies so kommt, da bin ich mir noch nicht mal sicher, weil UM den OFDM-Kanal ausnahmslos ab 774 MHz betreiben wird. Der Rückweg soll bei DOCSIS 3.0 und bis 65 MHz bleiben.

MfG

robbe
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2184
Registriert: 19.02.2013, 17:11

Re: EAZY ohe Kabelanschluß zu zahlen?

Beitrag von robbe » 22.04.2019, 21:25

Hemapri hat geschrieben:
22.04.2019, 19:11
robbe hat geschrieben:
22.04.2019, 15:03
Doch, es gibt schon seit geraumer Zeit wieder offziell verwendbare TV Filter welche bis ca. 450Mhz abfiltern.

Edit: EMLH-65/430
Wo dürfen die offiziell eingesetzt werden? Das ist mir absolut unbekannt. Meine letzte offizielle Information ist und die stammt von Ende letzten Jahres, dass keinerlei Filter, außer Rückkanal-Sperrfilter, im UM-Netz zugelassen sind.

MfG
Zumindest sind diese bei einem bekannten großen Sub von den Technikern im Lager bestellbar und sollen auch mitgeführt werden. Davor gab es Jahrelang keine, von daher nehme ich mal an, das die Dinger von UM abgesegnet sind.

Janni777
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 21.04.2019, 14:31

Re: EAZY ohe Kabelanschluß zu zahlen?

Beitrag von Janni777 » 27.04.2019, 11:24

Hi,

ok, dann fasse ich mal kurz zusammen:

- wenn ich den Kabelanschluss kündige, wird UM sehr wahrscheinlich keine Leitung "kappen" o.ä. Auch werden sie keine "Durchleitungsgebühren" o.ä. für Data-Dienste eines Drittanbieters erheben
- ggf. kommt ein Medienberater vorbei, den ich aber komplett ignorieren kann. Nur wenn UM was schreibt (was anscheinend auch nicht oft vorkommt), schauen wir weiter
- sollte ich (des Friedens willen) den Medienberater ins Haus lassen, kann er einen TV-Sperrfilter setzen, der das Data-Signal aber durch lässt. Dass am Anschluss ein Kabel-Modem hängt, kann ihm an der Stelle egal sein.

Wenn das alles so passt, dann bedanke ich mich für eure Infos und gehe nun bei UM in die nächste Runde :-)

Viele Grüße

Jan

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15177
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: EAZY ohe Kabelanschluß zu zahlen?

Beitrag von Andreas1969 » 27.04.2019, 11:30

Janni777 hat geschrieben:
27.04.2019, 11:24
sollte ich (des Friedens willen) den Medienberater ins Haus lassen, kann er einen TV-Sperrfilter setzen
Nein, auf garkeinen Fall :streber:
Der Filter stört, bzw. beschneidet auch das Modemsignal :nein:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

robbe
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2184
Registriert: 19.02.2013, 17:11

Re: EAZY ohe Kabelanschluß zu zahlen?

Beitrag von robbe » 27.04.2019, 11:37

Andreas1969 hat geschrieben:
27.04.2019, 11:30
Janni777 hat geschrieben:
27.04.2019, 11:24
sollte ich (des Friedens willen) den Medienberater ins Haus lassen, kann er einen TV-Sperrfilter setzen
Nein, auf garkeinen Fall :streber:
Der Filter stört, bzw. beschneidet auch das Modemsignal :nein:
Die neuen Filter nicht mehr.

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15177
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: EAZY ohe Kabelanschluß zu zahlen?

Beitrag von Andreas1969 » 27.04.2019, 11:42

robbe hat geschrieben:
27.04.2019, 11:37
Die neuen Filter nicht mehr.
Haben die Drücker denn die neuen Filter schon am Mann :kratz:
Und wie sieht es nach der VF Übernahme aus, da passen diese neuen Filter dann auch nicht mehr :traurig:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

cschulte
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 15.06.2019, 08:54

Re: EAZY ohe Kabelanschluß zu zahlen?

Beitrag von cschulte » 15.06.2019, 09:13

Ganter Ingo hat geschrieben:
11.01.2019, 17:09
Das steht in der FAQ von eazy:

"Brauche ich einen vorhandenen Kabelanschlussvertrag?

Nein. Ist das Kabelnetz von Unitymedia an Deinem Standort verfügbar, kannst Du eazy auch ohne TV nutzen. An den Kosten für den Kabelanschluss ändert sich durch eazy nichts."

Der letzte Satz ist der entscheidende für Dich. Wenn Du keinen Kabelanschlussvertrag (für TV) mehr bei Unitymedia hast und dieser nicht durch den Vermieter über die Nebenkosten zur Verfügung gestellt wird, dann ist eazy demgemäß für Dich nicht möglich.
Das versteh ich nicht. Warum sollte es nicht funktionieren wenn kein TV-Anschluss gebucht ist. In den FAQ von easy die du zitierst steht doch das genaue Gegenteil.

Ich ziehe in zwei Monaten um und würde gern eazy in Verbindung mit Waipu buchen. Sollte doch kein Problem sein. In der Wohnung liegt Kabel

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste