VoiP Paketloss - sonst noch jm?

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
fietzo
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 10.06.2009, 21:36

Re: VoiP Paketloss - sonst noch jm?

Beitrag von fietzo » 13.01.2019, 13:16

Kann jemand bestätigen , dass das Problem mit der Version 7.00 nicht besteht? Dann würde ich meine Box downgraden lassen. Danke

HW1002
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 68
Registriert: 05.04.2016, 18:33
Wohnort: Kreuztal

Re: VoiP Paketloss - sonst noch jm?

Beitrag von HW1002 » 13.01.2019, 13:27

Noch einmal:
Das Problem hängt allem Anschein nach nicht mit der Natur der Fritzboxen und deren wie auch immer gearteten Softwareständen zusammen.
Das sieht man daran, dass auch bei Usern ohne Fritzbox, die z. B. ein IP-Telefon angemeldet haben, das Problem genauso auftritt.
Deswegen kann jeder gerne versuchen, die Firmware downzugraden, es wird genau gar nix bringen.
Und daher ist der Ansatz von UM, das Problem mit AVM zusammen lösen zu wollen, wahrscheinlich nur vor dem Hintergrund zielführend, dass AVM evtl. mehr Wissen mitbringt. Mit den Fritzboxen an sich hat es nichts zu tun. Es sieht nur so aus, da halt kaum andere Geräte im Einsatz sind.
FB 6590 Cable FW 07.02 seit 01.12.18 - Office Internet & Phone 400

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 14432
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: VoiP Paketloss - sonst noch jm?

Beitrag von Andreas1969 » 13.01.2019, 13:31

HW1002 hat geschrieben:
13.01.2019, 13:27
Und daher ist der Ansatz von UM, das Problem mit AVM zusammen lösen zu wollen, wahrscheinlich nur vor dem Hintergrund zielführend, dass AVM evtl. mehr Wissen mitbringt. Mit den Fritzboxen an sich hat es nichts zu tun. Es sieht nur so aus, da halt kaum andere Geräte im Einsatz sind.
Ganz fatal wäre es jetzt, wenn AVM da softwaremässig den UM-seitigen Fehler kaschiert, sodaß die Telefonie irgendwie auf den Kabel-Fritten hingefrikkelt wird und das telefonieren wieder klappt.
Dann würden alle anderen Leute mit Gigaset Go, Cisco SPA112, DSL-Fritte in die Röhre kucken.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

HW1002
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 68
Registriert: 05.04.2016, 18:33
Wohnort: Kreuztal

Re: VoiP Paketloss - sonst noch jm?

Beitrag von HW1002 » 13.01.2019, 13:37

Andreas1969 hat geschrieben:
13.01.2019, 13:31
HW1002 hat geschrieben:
13.01.2019, 13:27
Und daher ist der Ansatz von UM, das Problem mit AVM zusammen lösen zu wollen, wahrscheinlich nur vor dem Hintergrund zielführend, dass AVM evtl. mehr Wissen mitbringt. Mit den Fritzboxen an sich hat es nichts zu tun. Es sieht nur so aus, da halt kaum andere Geräte im Einsatz sind.
Ganz fatal wäre es jetzt, wenn AVM da softwaremässig den UM-seitigen Fehler kaschiert, sodaß die Telefonie irgendwie auf den Kabel-Fritten hingefrikkelt wird und das telefonieren wieder klappt.
Dann würden alle anderen Leute mit Gigaset Go, Cisco SPA112, DSL-Fritte in die Röhre kucken.
Andreas, die Befürchtung hatte ich auch gerade :wand:
FB 6590 Cable FW 07.02 seit 01.12.18 - Office Internet & Phone 400

tq1199
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2292
Registriert: 07.02.2014, 09:05

Re: VoiP Paketloss - sonst noch jm?

Beitrag von tq1199 » 13.01.2019, 13:39

fietzo hat geschrieben:
13.01.2019, 13:16
Dann würde ich meine Box downgraden lassen.
Wäre evtl. informativ, ... als zusätzlicher Beweis, dass es nicht an der aktuellen Firmware-Version liegt.
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste statische IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfig-Datei der FB: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
Speedtest: Hosted by bc-networks (Remseck) [13.51 km]: 28.612 ms, DL: 53.41 Mbit/s; UL: 4.73 Mbit/s
Ping/arping vom border device zum default gateway = i. M. 10.448/9.634 ms

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 14432
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: VoiP Paketloss - sonst noch jm?

Beitrag von Andreas1969 » 13.01.2019, 13:48

HW1002 hat geschrieben:
13.01.2019, 13:37
Andreas, die Befürchtung hatte ich auch gerade
Na, das wäre ein geschickter Schachzug seitens UM.
Hierdurch könnte man die Endgerätefreiheit erfolgreich untergraben, ohne dass man als Kunde noch eine Handhabe hätte, dagegen vorzugehen.
Dann gäbe es als Alternative zur Providerbox nur noch die freie Kabelfritte.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

nts
Übergabepunkt
Beiträge: 355
Registriert: 01.09.2017, 14:21

Re: VoiP Paketloss - sonst noch jm?

Beitrag von nts » 13.01.2019, 13:50

tq1199 hat geschrieben:
13.01.2019, 13:39
Wäre evtl. informativ, ... als zusätzlicher Beweis, dass es nicht an der aktuellen Firmware-Version liegt.
Hier:
Frank-M hat geschrieben:
16.12.2018, 21:36
jimpoison hat geschrieben:
16.12.2018, 20:33
selber downgraden auf 7.00 ist bei den Kabel-fritzboxen ja nicht ganz so einfach...
Nützt nichts - habe frisch eine neue 6590 mit OS 6.87 drauf. Kein Unterschied.

MartinP_Do
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2396
Registriert: 26.01.2016, 11:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: VoiP Paketloss - sonst noch jm?

Beitrag von MartinP_Do » 13.01.2019, 14:48

HW1002 hat geschrieben:
13.01.2019, 13:37
Andreas1969 hat geschrieben:
13.01.2019, 13:31
HW1002 hat geschrieben:
13.01.2019, 13:27
Und daher ist der Ansatz von UM, das Problem mit AVM zusammen lösen zu wollen, wahrscheinlich nur vor dem Hintergrund zielführend, dass AVM evtl. mehr Wissen mitbringt. Mit den Fritzboxen an sich hat es nichts zu tun. Es sieht nur so aus, da halt kaum andere Geräte im Einsatz sind.
Ganz fatal wäre es jetzt, wenn AVM da softwaremässig den UM-seitigen Fehler kaschiert, sodaß die Telefonie irgendwie auf den Kabel-Fritten hingefrikkelt wird und das telefonieren wieder klappt.
Dann würden alle anderen Leute mit Gigaset Go, Cisco SPA112, DSL-Fritte in die Röhre kucken.
Andreas, die Befürchtung hatte ich auch gerade :wand:
Das Ganze wird nur zu einem Problem, weil es bei Unitymedia hohe Datenraten nur in Verbindung mit mindestens 2Play Verträgen gibt, und keine reinen 1Play Verträge.
Ansonsten würde ich einfach die gewohnte Telefonnummer zu einem SIP-Provider portieren lassen, und zum Ersatz eine ellenlange Unitymedia Telefonnummer auf den 2play Vertrag registrieren lassen. Die muss man dann ja nicht nutzen ...
Einen SIP-Vertrag mit Festnetz-Flat gibt es aber in der Regel nicht für ein paar Euro ...

Für mich ginge aber auch der Wechsel von meinem alten 2Play Plus 100 auf Internet Premium 120 für dauerhaft 29,99 € von jetzt 39,95 € für 2Play Plus 100 mit Telefon Komfort.

Die 10 € Ersparnis könnten ggfs sogar ausreichen, die Kosten der Telefonie über einen SIP-Provider zu decken ...
Zuletzt geändert von MartinP_Do am 13.01.2019, 15:00, insgesamt 1-mal geändert.
FB 6490 von UM (Fw 7.02) * CASA CMTS * 2Play PLUS 100 * DSLite * Telefon Komfort * LevelOne GSW 0807 8-port switch

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 14432
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: VoiP Paketloss - sonst noch jm?

Beitrag von Andreas1969 » 13.01.2019, 15:25

Ich verlinke mal kurz an diese Stelle hier: viewtopic.php?f=90&t=37875&p=427137#p427137
Ist schon interessant, wenn man da mal 1+1 zusammenzählt, das Puzzle scheint sich so langsam zusammenzusetzen :mussweg:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
Torsten1973
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1900
Registriert: 07.03.2018, 16:48
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: VoiP Paketloss - sonst noch jm?

Beitrag von Torsten1973 » 13.01.2019, 15:45

So, ich kann was neues berichten: ich hatte sowohl bei mir als auch bei meinen Eltern (ich eigene 6590, Eltern eigene 6490 jeweils mit FW 7.01) die Telefonie mit DS-Registrar eingerichtet, aber über den Assistenten als UM NRW/Hessen. Da kannst du ja nicht auswählen, wie die Verbindung hergestellt werden soll. Heute beschwerte sich Muttern, das alles nur noch abgehackt wäre. Also hab ich die Rufnummer gelöscht und als "anderer Kabelnetzbetreiber" neu eingerichtet, jedoch nur als IPv4. Ergebnis: 0% Packetloss, kein Burst und klare Sprachübertragung in HD. Jetzt schon mehrfach getestet, die Verbindungen werden nur noch über IPv4 aufgebaut und alles ist gut.
Bild

Red-Bull
Moderator
Beiträge: 1724
Registriert: 24.02.2007, 00:02
Wohnort: Dortmund

Re: VoiP Paketloss - sonst noch jm?

Beitrag von Red-Bull » 13.01.2019, 15:52

Reiner Zufall.. hab ich auch schon öfter probiert.

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 14432
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: VoiP Paketloss - sonst noch jm?

Beitrag von Andreas1969 » 13.01.2019, 15:53

Torsten1973 hat geschrieben:
13.01.2019, 15:45
Jetzt schon mehrfach getestet, die Verbindungen werden nur noch über IPv4 aufgebaut und alles ist gut.
Kann aber auch ein Zufall sein, das hatten wir ja schon, dass es mal für ein paar Stunden lief.
Also abwarten. .....
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Frank-M
Kabelneuling
Beiträge: 37
Registriert: 03.11.2010, 22:25

Re: VoiP Paketloss - sonst noch jm?

Beitrag von Frank-M » 13.01.2019, 16:23

blaxxz hat geschrieben:
13.01.2019, 10:06
Es wird immer besser.......
Jetzt kann mich der Gesprächspartner nicht mehr hören :wand:
Ich hatte heute zum ersten mal ein Gespräch -ebenfalls ein UM-Kunde- bei dem mein Gesprächspartner auch die Aussetzer hatte. Die vergangenen Anrufe zu dieser Nummer waren bisher nur von meiner
Seite problematisch. Sicher muss erst mal alles schlechter werden, bevor es besser wird......

Ja, ja ich weiss, ich mach mir selber was vor...

Frankie72IEC
Kabelexperte
Beiträge: 179
Registriert: 11.03.2009, 18:59
Wohnort: Iserlohn

Re: VoiP Paketloss - sonst noch jm?

Beitrag von Frankie72IEC » 13.01.2019, 19:04

Ich habe soeben eine massive Beschwerde per E-Mail mit der Vorgeschichte dazu - für meinen persönlichen Fall - an die Geschäftsführung von Unitymedia geschickt.
Das habe ich schonmal so gemacht und einige Tage später meldete sich dann die "Beschwerdestelle" bei mir.

Einfach eine Mail an die GF-Mitglieder schicken. E-Mailschema ist [email protected]
Namen der Damen und Herren stehen im Impressum. Habe Hr. Rapp als Empfänger und alle anderen als Cc eingesetzt.
2play Fly 400 (Dual Stack)
Telefon Komfort-Option
eigene Fritz!Box 6590 Cable
Horizon TV
DigitalTV Allstars
Horizon Go

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 14432
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: VoiP Paketloss - sonst noch jm?

Beitrag von Andreas1969 » 13.01.2019, 19:11

Frankie72IEC hat geschrieben:
13.01.2019, 19:04
Ich habe soeben eine massive Beschwerde per E-Mail mit der Vorgeschichte dazu - für meinen persönlichen Fall - an die Geschäftsführung von Unitymedia geschickt.
Wenn´s hilft, da bin ich mal gespannt :kratz:
Könnte eventuell fruchten. :zwinker:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 14432
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: VoiP Paketloss - sonst noch jm?

Beitrag von Andreas1969 » 13.01.2019, 19:46

Frankie72IEC hat geschrieben:
13.01.2019, 19:04
Habe Hr. Rapp als Empfänger und alle anderen als Cc eingesetzt.
Vermutlich kennen die Damen und Herren das Problem garnicht, da sie daheim potente DSL Anschlüsse mit Vectoring / Supervectoring im Einsatz haben. :brüll:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Mickflick
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 29.09.2018, 21:40

Re: VoiP Paketloss - sonst noch jm?

Beitrag von Mickflick » 13.01.2019, 20:06

Frankie72IEC hat geschrieben:
13.01.2019, 19:04
Ich habe soeben eine massive Beschwerde per E-Mail mit der Vorgeschichte dazu - für meinen persönlichen Fall - an die Geschäftsführung von Unitymedia geschickt.
Das habe ich schonmal so gemacht und einige Tage später meldete sich dann die "Beschwerdestelle" bei mir.

Einfach eine Mail an die GF-Mitglieder schicken. E-Mailschema ist [email protected]
Namen der Damen und Herren stehen im Impressum. Habe Hr. Rapp als Empfänger und alle anderen als Cc eingesetzt.
Ich habe das auch schon einmal gemacht, als es beim Neuanschluss massive Probleme gab. Danach hatte sich auch ein "hohes Tier" bei mir gemeldet und wollte sich
der Sache dann annehmen. Nach dem 3.Telefonat ging dann dieser "nette" Herr aber nicht mehr ans Telefon und ich musste mich dann über die "Bauherrenabteilung"
durchkämpfen, ehe dort ein fähiger Mitarbeiter mein Problem lösen konnte.

Ich dachte immer schlimmer als Vodafotz gehts nicht, aber dann kam unitymedia. Doof ist nur, dass die jetzt wohl zu VF gehören.. :confused:

Und meine 6490 ist auch von VF. Das kann ja noch heiter werden. War ja auch eigentlich nur eine Übergangslösung bis zur 6591. Aber die lässt ja (im freien Handel) auch auf
sich warten...

Frankie72IEC
Kabelexperte
Beiträge: 179
Registriert: 11.03.2009, 18:59
Wohnort: Iserlohn

Re: VoiP Paketloss - sonst noch jm?

Beitrag von Frankie72IEC » 14.01.2019, 11:08

Es geht mir gar nicht darum, dass sich so ein "hohes Tier" meldet. Denn meistens ist das gar nicht der Fall. Diese E-Mails landen aber i.d.R. bei einer "Beschwerde Abteilung", an die man über den normalen Kundenservice ja so nicht dran kommt.
Und die haben dann mehr Möglichkeiten, als der normale Kundensupport. Das ist für mich dann eigentlich nur das letzte Mittel (von Rechtsmitteln mal abgesehen), wenn ich mir vom Kundenservice irgendwie "verarscht" vorkomme.

Jetzt hat heute Morgen Unitymedia bei mir angerufen. Ich konnte aber nicht dran gehen, weil ich selbst beruflich in einem Kundengespräch war. Bin mal gespannt, ob man sich nochmal meldet oder es bei dem einen "Versuch" belässt.
2play Fly 400 (Dual Stack)
Telefon Komfort-Option
eigene Fritz!Box 6590 Cable
Horizon TV
DigitalTV Allstars
Horizon Go

WindyCity
Kabelneuling
Beiträge: 23
Registriert: 28.02.2018, 15:43
Wohnort: Düsseldorf

Re: VoiP Paketloss - sonst noch jm?

Beitrag von WindyCity » 14.01.2019, 11:41

lupus hat geschrieben:
12.01.2019, 17:43
Im Kundencenter steht nun ein anderer Registrar,
Ich komme (schon seit Tagen) erst gar nicht an die Rubrik "Meine Produkte" im Kundencenter ran. Nicht übers Web, und auch nicht über die Kundencenter-App.
In der App steht zum Bereich Meine Produkte: "Dieser Service ist bald wieder für Sie verfügbar."
Mein Vertrag ist ungekündigt.

Weiß jemand ob's da irgendwelche Probleme bei UM gibt oder der Fehler bei mir liegt?
Bild

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 14432
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: VoiP Paketloss - sonst noch jm?

Beitrag von Andreas1969 » 14.01.2019, 11:44

WindyCity hat geschrieben:
14.01.2019, 11:41
Weiß jemand ob's da irgendwelche Probleme bei UM gibt oder der Fehler bei mir liegt?
Der Fehler liegt bei UM.
Da kannst Du selbst nichts machen. :traurig:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Frankie72IEC
Kabelexperte
Beiträge: 179
Registriert: 11.03.2009, 18:59
Wohnort: Iserlohn

Re: VoiP Paketloss - sonst noch jm?

Beitrag von Frankie72IEC » 14.01.2019, 15:45

Aktueller Stand:
Kein weiterer Anruf, dafür aber ein Schreiben als PDF-Anhang einer Mail, von einer Mitarbeiterin des Beschwerdemanagements, dass man von der Geschäftsleitung gebeten wurde, mir zu antworten.
Die Störung wurde nun an das "technische Beschwerdemanagement" weitergeleitet, welches meinen Anschluss überprüfen würden und sich ggf. wegen Rückfragen bei mir melden würden.
Sobald alle Informationen vorliegen, würde man sich bei mir melden.
2play Fly 400 (Dual Stack)
Telefon Komfort-Option
eigene Fritz!Box 6590 Cable
Horizon TV
DigitalTV Allstars
Horizon Go

Red-Bull
Moderator
Beiträge: 1724
Registriert: 24.02.2007, 00:02
Wohnort: Dortmund

Re: VoiP Paketloss - sonst noch jm?

Beitrag von Red-Bull » 14.01.2019, 16:51

d.h. Sie schicken dir einen Techniker ohne 99eur Risiko :D

fietzo
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 10.06.2009, 21:36

Re: VoiP Paketloss - sonst noch jm?

Beitrag von fietzo » 14.01.2019, 19:05

Hatte gerade noch einmal ein altes analoges Gigaset-Telefon mit meinem Fritz DETEC C5 getauscht (Eigene Fritz 6490). Gleiches Problem -abgehackte Verbindung. Wann reagiert UM endlich? Wahnsinn was man dem Kunden da zumutet. Liest ein UM-Super-User hier eigentlich mit?

Frankie72IEC
Kabelexperte
Beiträge: 179
Registriert: 11.03.2009, 18:59
Wohnort: Iserlohn

Re: VoiP Paketloss - sonst noch jm?

Beitrag von Frankie72IEC » 14.01.2019, 19:33

Red-Bull hat geschrieben:
14.01.2019, 16:51
d.h. Sie schicken dir einen Techniker ohne 99eur Risiko :D
Wie und was sie machen, kann einem als Kunden doch eigentlich egal sein. Hauptsache, sie machen was, was die Probleme beseitigt.

Wenn alle Stricke reißen, gibts ne Kündigung und den Wechsel auf VDSL 100 via DoKom21 oder HeLi-Net, was hier seit 01.12.2018 möglich wäre. Die Telekom will hier leider keine neuen Festnetz-Kunden gewinnen, weil die nicht mit dem örtlichen Versorger Zusammenarbeiten will.

Eigentlich habe ich auf Vodafone gehofft, um bald alles unter einem Dach zu haben, sprich Kabel und Mobilfunk.
Dafür habe ich bereits meinen Mobilfunkvertrag nach fast 20 Jahren bei der Telekom gekündigt, der im Juli auslaufen würde, wenn ich es mir nicht anders überlege.
Beim Mobilfunk kommt nur D-Netz in Frage.
2play Fly 400 (Dual Stack)
Telefon Komfort-Option
eigene Fritz!Box 6590 Cable
Horizon TV
DigitalTV Allstars
Horizon Go

tobsen
Übergabepunkt
Beiträge: 387
Registriert: 22.02.2015, 23:21
Wohnort: NRW 58...

Re: VoiP Paketloss - sonst noch jm?

Beitrag von tobsen » 15.01.2019, 10:04

Bei mir ist die Telefonie seit ziemlich genau dem 1.1.2019 komplett offline. Bekomme die UM-Nummer nicht mehr online.
Bekomme auch die Meldung "Gegenstelle antwortet nicht. Zeitüberschreitung"

da ich die faxen Dicke hatte, hab ich mich an die Verbraucherzentrale gewendet und denen den Fall geschildert. Die Vertragsrechtsabteilung hat sich dann mit UM in Verbindung gesetzt. Als erstes bekam ich zu hören "Oh schon wieder UM? Da sind Sie nicht der erste Heute.."
Gestern bekam ich dann per Post eine Kopie des Schreibens welches an UM gegangen ist. Punkt 16 Uhr klingelte plötzlich das Festnetz.. ein Techniker (Hr. Müller) war am anderen Ende. Witziger weise hatte der über die SIP-gate nummer angerufen, die in dem Schreiben erwähnt wurde.
Mir wurde unterbreitet, dass sich durch die erneute Umstellung auf Dual-Stack am 18.12. die SIP-Credentials geändert haben und ich nun einen neuen Registrar nebst neuem Passwort hätte. Der Vorgang der Umstellung hätte heute seitens UM abgeschlossen werden können. :hirnbump: :mussweg:
Da ich grade kein Endgerät zur Hand hatte, konnte ich es während des Telefonats nicht sofort überprüfen und wohlwissend, dass das eigentliche Problem nicht lösen wird, habe ich gesagt, dass ich das Zeitnah prüfe und er mich doch am nächsten Tag nochmal anrufen möge. Heute (15.01.) ist für 16:00 ein erneutes Telefonat terminiert.
Es sei jetzt schonmal angemerkt: Das was der da erzählt hat, war die reinste Verarsche war. :kafffee: :D
Registrar
-> vorher: ssl83-v46.telefon.unitymedia.de
-> nachher: ssl83-ds.telefon.unitymedia.de
Naja aber wie wir ja nun schon festgestellt hatten, wird immer auf die gleiche IP aufgelöst. Egal ob v4, v6, v46, ds...
Achso und natürlich geht die Nummer nicht online. Wer hatte es erwartet :brüll:

Wenn heute bei dem Gespräch nichts rumkommt, dann werde ich den werten Hr. Müller bitten die bisherige Festnetznummer aus dem Vertrag zu nehmen, mit dem Hinweis, dass die nächsten Tage ein Portierungsauftrag ins Haus flattern wird und dem Vertrag dann eine neue Festnetznummer seiner Wahl zuweisen darf.
Und wenn die Festnetznummer in trockenen Tüchern ist, überlege ich mir ob ich die große Keule raushole oder ob ich einfache ruhe gebe und die Restlaufzeit absitze. :zerstör:
Eigenes China-CMTS für TC4400 update und andere spielerein
Aktuell Update-Möglichkeit für TC4400 auf SR701240-180627

UM-Anschluss 2play Fly 400 - Dual Stack - SIP
TC4400, MikroTik RB2011, MikroTik CSS326-24G-2S+RM, MikroTik DualBand CAPs, FreeNAS Storage mit 6TB

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste