CI+: Restriktionen ausgedehnt

Hier geht es um die technischen Geräte zum Empfang des digitalen Fernsehens.
jfx
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 72
Registriert: 15.11.2011, 18:40

Re: CI+: Restriktionen ausgedehnt

Beitrag von jfx » 17.08.2018, 19:26

Nein bei mir arbeitet das jetzt anders. Ich kann gar kein RTL aufnehmen. 0 sec. Es kommt sofort eine Meldung, dass der Sender einen Kopierschutz hat. Auch wenn ich im Time Shift Modus zurückspule, kommt die Meldung.

Das war vorher nicht so. Ich konnte z.B. RTL Aktuell aufnehmen und ein wenig Zeitversetzt hinterher schauen. (in HD) das geht jetzt nicht mehr.

Benutzeravatar
idm
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 95
Registriert: 10.01.2012, 21:31
Wohnort: Köln

Re: CI+: Restriktionen ausgedehnt

Beitrag von idm » 17.08.2018, 19:45

Ich habe es gerade noch einmal probiert. Timeshift funktioniert mit RTL HD bei mir wie gehabt. Ich habe alle Möglichkeiten seit gestern durchprobiert. Es ist alles wieder wie vor dem 01.08.
Wie aktivierst du denn Timeshift am TV oder Rekorder?
Highlights-HD mit UM02 über UM-Modul o. AC-Classic im Samsung-TV UE46D6500 oder in Panasonic BCT-730
Highlights-HD Cardonly über AC-C im BR/HDD-Rekorder BCT-730.
Basic mit UM02 über TT Micro C274 per Y/C Eingang zum PC im Tonstudio
3Play 20 Mbit/s (Telefon nutze ich nicht)
Restmüll: 2x Basic auf 2x UM02 / 1x TT Micro C254 und 2x DIC 2221 alles z.Zt. nicht benutzt

jfx
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 72
Registriert: 15.11.2011, 18:40

Re: CI+: Restriktionen ausgedehnt

Beitrag von jfx » 17.08.2018, 20:03

Bei der Wiedergabe auf dem Sender auf Rückspulen drücken. Aber zuvor konnte ich richtig aufnehmen. Die Aufnahme hat sich dann nach 90 min zerbröselt.
Das habe ich nun bei RTL nicht mehr.

Evtl. liegt es ja an unterschiedlichen Karten. Aber das ist wie gesagt das einzige was mir aufgefallen ist. Stört mich 0 %. Solange der Rest wieder so läuft wie vorher bin ich wunschlos glücklich. (Also OK nen Lottogewinn hätte jetzt auch noch etwas... :-) Und viel Gesundheit natürlich auch.... )

johnnyboy
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 558
Registriert: 23.10.2012, 15:29

Re: CI+: Restriktionen ausgedehnt

Beitrag von johnnyboy » 17.08.2018, 20:04

idm hat geschrieben:
17.08.2018, 18:29
@johnnyboy

Selbstverständlich hatte auch der DMR-HCT230EG ein umfangreiches Bildeinstellungsmenü. Seite 72 der Bedienungsanleitung.
Es sind 17 Menüpunkte einstellbar. Das Gerät ist ja in etwa mit meinem vergleichbar, nur der BluRay Brenner fehlt.
Ja, gut, kann sein, bzw. ist so, hab nachgeschaut. Dann muss ich das natürlich zurücknehmen, dass Panasonic keine Bildeinstellungs-Möglichkeiten anbietet, das hatte ich irgendwie anders in Erinnerung.
Vielleicht liegt's daran, dass mit den geg. Einstellmöglichkeiten das von mir beschriebene Problem ("Weichzeichung, Überschminkung") nicht zu beseitigen war.
Immerhin gibt es keine Rauschfilter, also das, was sich bei openATV z.B. "Block Noise-Reduzierung" oder "Mosquito-Noise Reduzierung" nennt.
Aber 17 Menüpunkte? Wo hast du denn die alle gesehen?
Ich zähle sechs! (Die paar 3D-Sachen außen vor gelassen; Oder haben die in der Anleitung genannten Punkte nochmal entsprechend viele Unterpunkte, die in der Anleitung nicht stehen und die du mitgezählt hast?)
Und da sind schon Punkte dabei wie:
- Bildmodus - Wählen Sie die Bildqualität
- Progressiv
• Auto
Erkennt automatisch den Film- und
Videoinhalt und konvertiert diesen
entsprechend.
• Video
Wählen Sie diese Einstellung aus, wenn der
Inhalt verzerrt ist, wenn “Auto” gewählt ist.
• Film
Wählen Sie diese
Einstellung, wenn die Ränder
des Films rau oder uneben
sind während “Auto”
ausgewählt ist. Wenn das Video verzerrt ist,
wie in der Illustration rechts gezeigt, dann
wählen Sie dennoch “Auto”.

Benutzeravatar
idm
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 95
Registriert: 10.01.2012, 21:31
Wohnort: Köln

Re: CI+: Restriktionen ausgedehnt

Beitrag von idm » 17.08.2018, 20:21

Auch wenn es jetzt total OT wird.

Es gibt:

Blockrauschen reduzieren - Regler
Zufälliges Rauschen reduzieren - Regler
Moskitorauschen reduzieren - Regler
Bandbreite - Auswahl
Saturation - Regler
Farbton - Regler
Hohe Schärfe - Regler
Mittlere Schärfe -Regler
Chroma Schärfe - Regler
Kantenverstärkung - Regler
Kontrast - Regler
Helligkeit - Regler
Gamma weiß - Regler
Gamma schwarz - Regler
Progressiv Auto/Video/Film -Auswahl
Bildmodus - Auswahl

3D Einstellungen und Bildformat habe ich jetzt mal weggelassen.
Highlights-HD mit UM02 über UM-Modul o. AC-Classic im Samsung-TV UE46D6500 oder in Panasonic BCT-730
Highlights-HD Cardonly über AC-C im BR/HDD-Rekorder BCT-730.
Basic mit UM02 über TT Micro C274 per Y/C Eingang zum PC im Tonstudio
3Play 20 Mbit/s (Telefon nutze ich nicht)
Restmüll: 2x Basic auf 2x UM02 / 1x TT Micro C254 und 2x DIC 2221 alles z.Zt. nicht benutzt

johnnyboy
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 558
Registriert: 23.10.2012, 15:29

Re: CI+: Restriktionen ausgedehnt

Beitrag von johnnyboy » 17.08.2018, 20:32

Offtopic zu sein, gehört doch hier zum guten Ton! ;)

Benutzeravatar
idm
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 95
Registriert: 10.01.2012, 21:31
Wohnort: Köln

Re: CI+: Restriktionen ausgedehnt

Beitrag von idm » 17.08.2018, 20:56

jfx hat geschrieben:
17.08.2018, 20:03
Bei der Wiedergabe auf dem Sender auf Rückspulen drücken. Aber zuvor konnte ich richtig aufnehmen. Die Aufnahme hat sich dann nach 90 min zerbröselt.
Das habe ich nun bei RTL nicht mehr.

Evtl. liegt es ja an unterschiedlichen Karten. Aber das ist wie gesagt das einzige was mir aufgefallen ist. Stört mich 0 %. Solange der Rest wieder so läuft wie vorher bin ich wunschlos glücklich. (Also OK nen Lottogewinn hätte jetzt auch noch etwas... :-) Und viel Gesundheit natürlich auch.... )
Also Timeshift wird mit der Pause-Taste gestartet. Sowohl beim Panasonic, als auch bei meinem Samsung TV. Und das klappt bei beiden. Das mit der 90 min. Anzeige beim Panasonic war nur ab dem 01.08 bis jetzt. Beim Drücken der Aufnahmetaste kam bei beiden Geräten der Copyright Hinweis.
Man kann auch die Play-Taste zum Starten nutzen und dann während der Aufnahme zurückspulen.

Mir fällt gerade ein, dass der Panasonic in den Einstellungen eine Funktion hat, die dauerhaftes Timeshift erlaubt. Die habe ich aber von Anfang an deaktiviert. Man muss die Festplatte ja nicht absichtlich stressen.Wie es sich da verhielt oder verhält kann ich nicht beschreiben.
Highlights-HD mit UM02 über UM-Modul o. AC-Classic im Samsung-TV UE46D6500 oder in Panasonic BCT-730
Highlights-HD Cardonly über AC-C im BR/HDD-Rekorder BCT-730.
Basic mit UM02 über TT Micro C274 per Y/C Eingang zum PC im Tonstudio
3Play 20 Mbit/s (Telefon nutze ich nicht)
Restmüll: 2x Basic auf 2x UM02 / 1x TT Micro C254 und 2x DIC 2221 alles z.Zt. nicht benutzt

strotti
Kabelneuling
Beiträge: 28
Registriert: 06.06.2017, 19:33

Re: CI+: Restriktionen ausgedehnt

Beitrag von strotti » 17.08.2018, 23:23

Habe gerade mal mit dem Technisat K4 Isio und dem CI+-Modul fünf Minuten RTL HD aufgenommen. Wenn ich die Aufnahme aufrufe, erscheint als Info Aufnahme läuft am 18.8.2018,00:45 ab. Ist also wie vorher auch bei der RTL-Gruppe: HD-Aufnahmen lassen sich für 90 Minuten abspielen, das reicht also immer, um später mit dem Schauen anzufangen und die Werbepausen vorzuspulen. Wenn ich wirklich unbedingt was später noch sehen will, nehme ich es halt in SD auf. Ist bei der RTL-Gruppe ohnehin sehr wenig.

Strotti

F-orced-customer
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1249
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: CI+: Restriktionen ausgedehnt

Beitrag von F-orced-customer » 18.08.2018, 02:51

strotti hat geschrieben:
17.08.2018, 23:23
die Werbepausen vorzuspulen.
Das ist nicht gesperrt?

F-orced-customer
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1249
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: CI+: Restriktionen ausgedehnt

Beitrag von F-orced-customer » 18.08.2018, 03:05

idm hat geschrieben:
17.08.2018, 20:21
Blockrauschen reduzieren - Regler
Zufälliges Rauschen reduzieren - Regler
Moskitorauschen reduzieren - Regler
...
Das sind Einstellungen aus Analogzeiten und kein Deinterlacer :D

robert_s
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 519
Registriert: 14.05.2018, 21:24

Re: CI+: Restriktionen ausgedehnt

Beitrag von robert_s » 18.08.2018, 07:34

jfx hat geschrieben:
17.08.2018, 14:30
Kann das hier mal jemand ins Deutsche für no Technik Menschen übersetzten?
[...]
Wir haben heute die Info erhalten dass CopyControl Informationen nicht an den nächsten Prozessschritt im Verschlüsselungssystem übergeben wurden.
Gestern wurde das neu konfiguriert und getestet.
Der "copy control descriptor" ist die gesendete Information, welche einem CI+ Gerät mitteilt, welche Restriktionen für den Inhalt gelten. Diese kommt wohl normalerweise direkt vom Programmanbieter.

Und UM erstellt seine Muxe wohl selbst, muss also diese Information irgendwie übernehmen. Ich vermute mal, dass irgendein Softwareupdate gab, durch welches die Informationsübergabe nicht mehr statt fand, und das System, welches die Muxe erstellt, ist offenbar so programmiert, dass es "keine Information" als"maximale Restriktionen" umsetzt.

Hmmm, ist das verständlich?

Benutzeravatar
idm
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 95
Registriert: 10.01.2012, 21:31
Wohnort: Köln

Re: CI+: Restriktionen ausgedehnt

Beitrag von idm » 18.08.2018, 09:33

F-orced-customer hat geschrieben:
18.08.2018, 02:51
strotti hat geschrieben:
17.08.2018, 23:23
die Werbepausen vorzuspulen.
Das ist nicht gesperrt?
Nein.
Highlights-HD mit UM02 über UM-Modul o. AC-Classic im Samsung-TV UE46D6500 oder in Panasonic BCT-730
Highlights-HD Cardonly über AC-C im BR/HDD-Rekorder BCT-730.
Basic mit UM02 über TT Micro C274 per Y/C Eingang zum PC im Tonstudio
3Play 20 Mbit/s (Telefon nutze ich nicht)
Restmüll: 2x Basic auf 2x UM02 / 1x TT Micro C254 und 2x DIC 2221 alles z.Zt. nicht benutzt

Benutzeravatar
idm
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 95
Registriert: 10.01.2012, 21:31
Wohnort: Köln

Re: CI+: Restriktionen ausgedehnt

Beitrag von idm » 18.08.2018, 09:35

F-orced-customer hat geschrieben:
18.08.2018, 03:05
idm hat geschrieben:
17.08.2018, 20:21
Blockrauschen reduzieren - Regler
Zufälliges Rauschen reduzieren - Regler
Moskitorauschen reduzieren - Regler
...
Das sind Einstellungen aus Analogzeiten und kein Deinterlacer :D
Nein. Warum sollten diese Einstellungen sich denn in einem digitalen Gerät befinden?
Highlights-HD mit UM02 über UM-Modul o. AC-Classic im Samsung-TV UE46D6500 oder in Panasonic BCT-730
Highlights-HD Cardonly über AC-C im BR/HDD-Rekorder BCT-730.
Basic mit UM02 über TT Micro C274 per Y/C Eingang zum PC im Tonstudio
3Play 20 Mbit/s (Telefon nutze ich nicht)
Restmüll: 2x Basic auf 2x UM02 / 1x TT Micro C254 und 2x DIC 2221 alles z.Zt. nicht benutzt

robert_s
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 519
Registriert: 14.05.2018, 21:24

Re: CI+: Restriktionen ausgedehnt

Beitrag von robert_s » 18.08.2018, 09:36

idm hat geschrieben:
18.08.2018, 09:33
F-orced-customer hat geschrieben:
18.08.2018, 02:51
strotti hat geschrieben:
17.08.2018, 23:23
die Werbepausen vorzuspulen.
Das ist nicht gesperrt?
Nein.
Eine Vorspulsperre sieht der Copy Control Descriptor auch nicht vor. Deshalb ja stattdessen die Aufnahmesperre der RTL-Sender über CI+.

Benutzeravatar
MrHonk
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 51
Registriert: 06.05.2018, 14:42

Re: CI+: Restriktionen ausgedehnt

Beitrag von MrHonk » 18.08.2018, 10:42

idm hat geschrieben:
18.08.2018, 09:35
F-orced-customer hat geschrieben:
18.08.2018, 03:05
idm hat geschrieben:
17.08.2018, 20:21
Blockrauschen reduzieren - Regler
Zufälliges Rauschen reduzieren - Regler
Moskitorauschen reduzieren - Regler
...
Das sind Einstellungen aus Analogzeiten und kein Deinterlacer :D
Nein. Warum sollten diese Einstellungen sich denn in einem digitalen Gerät befinden?
Dein Panasonic hat zwei SCART-Eingänge für analoge Geräte :zwinker:
Schöne Grüße
Thomas

Internet: Fritzbox 6490, 3play FLY 400 (400/40 MBit/s, natives Dual Stack)
TV-Ausstattung: Panasonic TX-58DXX789, Denon AVR-X1200W
Satellitenzugang: Selfsat H21dCSS+ Unicable2, Sky Vollabo & HD+,
Receiver (Sat): Gigablue UHD Quad 4K (multi, 1 TB HDD),
Gigablue HD Quad+ (SSSC, 320 GB HDD), DM 800 HD (S, 320 GB HDD)
Receiver (Kabel): Unitymedia Horizonbox

Benutzeravatar
idm
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 95
Registriert: 10.01.2012, 21:31
Wohnort: Köln

Re: CI+: Restriktionen ausgedehnt

Beitrag von idm » 18.08.2018, 10:51

Einen. Und das ist nur ein Eingang, kein Ausgang. Hat also mit den Einstellungen gar nichts zu tun.

Die Filter sind aber für MPEG Artefakte.

Hier einfach mal nach 12.3 scrollen:https://books.google.de/books?id=Z8llCw ... en&f=false

oder alles lesen. Kann nicht schaden.
Highlights-HD mit UM02 über UM-Modul o. AC-Classic im Samsung-TV UE46D6500 oder in Panasonic BCT-730
Highlights-HD Cardonly über AC-C im BR/HDD-Rekorder BCT-730.
Basic mit UM02 über TT Micro C274 per Y/C Eingang zum PC im Tonstudio
3Play 20 Mbit/s (Telefon nutze ich nicht)
Restmüll: 2x Basic auf 2x UM02 / 1x TT Micro C254 und 2x DIC 2221 alles z.Zt. nicht benutzt

Benutzeravatar
MrHonk
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 51
Registriert: 06.05.2018, 14:42

Re: CI+: Restriktionen ausgedehnt

Beitrag von MrHonk » 18.08.2018, 11:36

Stimmt nicht so ganz. Der Eingang kann ja auch als Zuspieler für Aufnahmen genutzt werden, und diese analogen Signale müssen auch erst einmal durch den Signalprozessor digitalisiert werden.
Zuletzt geändert von MrHonk am 18.08.2018, 13:03, insgesamt 1-mal geändert.
Schöne Grüße
Thomas

Internet: Fritzbox 6490, 3play FLY 400 (400/40 MBit/s, natives Dual Stack)
TV-Ausstattung: Panasonic TX-58DXX789, Denon AVR-X1200W
Satellitenzugang: Selfsat H21dCSS+ Unicable2, Sky Vollabo & HD+,
Receiver (Sat): Gigablue UHD Quad 4K (multi, 1 TB HDD),
Gigablue HD Quad+ (SSSC, 320 GB HDD), DM 800 HD (S, 320 GB HDD)
Receiver (Kabel): Unitymedia Horizonbox

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5856
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: CI+: Restriktionen ausgedehnt

Beitrag von kalle62 » 18.08.2018, 12:58

robert_s hat geschrieben:
18.08.2018, 07:34
jfx hat geschrieben:
17.08.2018, 14:30
Kann das hier mal jemand ins Deutsche für no Technik Menschen übersetzten?
[...]
Wir haben heute die Info erhalten dass CopyControl Informationen nicht an den nächsten Prozessschritt im Verschlüsselungssystem übergeben wurden.
Gestern wurde das neu konfiguriert und getestet.
Der "copy control descriptor" ist die gesendete Information, welche einem CI+ Gerät mitteilt, welche Restriktionen für den Inhalt gelten. Diese kommt wohl normalerweise direkt vom Programmanbieter.

Und UM erstellt seine Muxe wohl selbst, muss also diese Information irgendwie übernehmen. Ich vermute mal, dass irgendein Softwareupdate gab, durch welches die Informationsübergabe nicht mehr statt fand, und das System, welches die Muxe erstellt, ist offenbar so programmiert, dass es "keine Information" als"maximale Restriktionen" umsetzt.

Hmmm, ist das verständlich?
hallo

Also Sendet zbs jeder Sender unabhängig seine eigene Jugendschutz Freigabe bzw Altersbeschränkung,und auch Aufnahme Freigabe usw.Und das wurde bei UM nicht richtig verarbeitet bzw ist nicht angekommen,und stattdessen der große Riegel vorgeschoben.

Wer weis vil wird das sogar Automatisch gemacht wenn diese Info fehlt,bevor zbs ab 18 Jahre Filme Frei zu Sehen wären/sind.
Und UM hat das einfach nicht bemerkt bis die Kunden sich Gemeldet hatten.

gruss kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

Benutzeravatar
idm
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 95
Registriert: 10.01.2012, 21:31
Wohnort: Köln

Re: CI+: Restriktionen ausgedehnt

Beitrag von idm » 18.08.2018, 20:20

MrHonk hat geschrieben:
18.08.2018, 11:36
Stimmt nicht so ganz. Der Eingang kann ja auch als Zuspieler für Aufnahmen genutzt werden, und diese analogen Signale müssen auch erst einmal durch den Signalprozessor digitalisiert werden.
Der Bild-EQ greift aber nur Ausgangseitig.
Highlights-HD mit UM02 über UM-Modul o. AC-Classic im Samsung-TV UE46D6500 oder in Panasonic BCT-730
Highlights-HD Cardonly über AC-C im BR/HDD-Rekorder BCT-730.
Basic mit UM02 über TT Micro C274 per Y/C Eingang zum PC im Tonstudio
3Play 20 Mbit/s (Telefon nutze ich nicht)
Restmüll: 2x Basic auf 2x UM02 / 1x TT Micro C254 und 2x DIC 2221 alles z.Zt. nicht benutzt

Radiomann2012
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 16.02.2016, 11:28

Re: CI+: Restriktionen ausgedehnt

Beitrag von Radiomann2012 » 19.08.2018, 12:22

Zu meinem Post vom 12.08.2018:

"Hallo zusammen,
ich bin zu faul, um alle 13 Seiten in diesem Forum zu lesen.
Wir haben seit 01.08.2018 das gleiche Problem: Haben Panasonic-Festplattenrecorder & UM HD+Modul & UM02 HD-Smartcard inkl. HD-Option & UM TV Allstars & Sky-Abo.

Seit 01.08.2018 haben sämtliche PayTV- & HD-Sender inkl. SAT1/Pro7-Gruppe Kopierschutz sogar die sky-Sender (nur 90 min-Wiedergabe von der Festplatte). Vorher konnte wir alle Sender - außer der RTL-Gruppe - unbegrenzt aufnehmen.
Es ist doch vermutlich eine Maßnahme von UM, um ihr Equipment (Horizon Recorder usw. zu verkaufen)??
An der UM-Hotline wird natürlich alles auf das externe Equipment geschoben und man "wüsste nichts vom neuem Kopierschutz"."

Seit gestern lässt sich wieder alles ohne 90 min-Beschränkung auf die Festplatte des Panasonic aufnehmen und auf BluRay-Disc brennen - natürlich ohne RTL-Gruppe wie vorher!!! :smile: :smile: :smile:

Viele Grüße
Radiomann2012

Reiner_Zufall
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1432
Registriert: 23.01.2016, 11:42

Re: CI+: Restriktionen ausgedehnt

Beitrag von Reiner_Zufall » 20.08.2018, 21:44

idm hat geschrieben:
17.08.2018, 11:13
Die ganzen Funktionen, die ich aufgezählt habe, kann der Panasonic "Out Of The Box", ohne irgendetwas zu installieren.
Nochmal OT.
Was Linux kann und was Panasonic kann, wurde ausgiebig ausdiskutiert

Mich würde die Umschaltzeiten interessieren.
Nur soviel, dank FBC sind die Zeiten wie zu Analogzeiten. Bild in paar ms da nach dem Umschalten. Egal ob Pay TV oder nicht.
Bild

Seit 27.03.2017
2Play 120 Comfort + Telefon Komfort-Option
Fritz Box 6490
Dual-Stack
TV Plus
Für insgesamt 32,97 EUR / Monat
Sky Komplett-Abo für 29,99 EUR

Benutzeravatar
MrHonk
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 51
Registriert: 06.05.2018, 14:42

Re: CI+: Restriktionen ausgedehnt

Beitrag von MrHonk » 20.08.2018, 22:23

Jain, bei FBC sind die Umschaltzeiten nur dann wie zu Analogzeiten (also nicht wirklich messbar), wenn man FCC aktiviert (Fast Channel Change). Dadurch wird beim Zappen bereits der nächste Sender im Bouquet vorgetunt. Dies funktioniert aber nur in eine Richtung und auch nicht beim wahllosen Zappen. Außerdem gibt es dieses Feature bisher nur bei VU+ (und selbst die bekommen es bereits seit Jahren nicht fehlerfrei hin).

Ansonsten ist die Umschaltzeit bei aktuellen Linux-Receivern abhängig von der Geschwindigkeit des Prozessors. Man kann sich grob an folgenden Werten orientieren:

HD (PayTV) -> HD (PayTV) = ~ 1-2 Sekunden
HD (FreeTV) -> HD (FreeTV) = < 1 Sekunde
HD (FreeTV) -> HD (PayTV) = ~ 1-2 Sekunden
HD (PayTV) -> HD (FreeTV) = < 1 Sekunde

SD-Sender sind nochmals etwas schneller - UHD-Sender liegen mit den HD-Sendern ziemlich gleichauf.
Schöne Grüße
Thomas

Internet: Fritzbox 6490, 3play FLY 400 (400/40 MBit/s, natives Dual Stack)
TV-Ausstattung: Panasonic TX-58DXX789, Denon AVR-X1200W
Satellitenzugang: Selfsat H21dCSS+ Unicable2, Sky Vollabo & HD+,
Receiver (Sat): Gigablue UHD Quad 4K (multi, 1 TB HDD),
Gigablue HD Quad+ (SSSC, 320 GB HDD), DM 800 HD (S, 320 GB HDD)
Receiver (Kabel): Unitymedia Horizonbox

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 12465
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: CI+: Restriktionen ausgedehnt

Beitrag von Andreas1969 » 21.08.2018, 00:40

MrHonk hat geschrieben:
20.08.2018, 22:23
Dadurch wird beim Zappen bereits der nächste Sender im Bouquet vorgetunt. Dies funktioniert aber nur in eine Richtung und auch nicht beim wahllosen Zappen. Außerdem gibt es dieses Feature bisher nur bei VU+ (und selbst die bekommen es bereits seit Jahren nicht fehlerfrei hin).
Es gibt aber auch andere Receiver Modelle, die das beherrschen :winken:
Und sogar beim Entertain TV sind die Umschaltzeiten extrem schnell (paar Millisekunden).
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

robert_s
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 519
Registriert: 14.05.2018, 21:24

Re: CI+: Restriktionen ausgedehnt

Beitrag von robert_s » 21.08.2018, 04:04

MrHonk hat geschrieben:
20.08.2018, 22:23
Ansonsten ist die Umschaltzeit bei aktuellen Linux-Receivern abhängig von der Geschwindigkeit des Prozessors. Man kann sich grob an folgenden Werten orientieren:

HD (PayTV) -> HD (PayTV) = ~ 1-2 Sekunden
HD (FreeTV) -> HD (FreeTV) = < 1 Sekunde
HD (FreeTV) -> HD (PayTV) = ~ 1-2 Sekunden
HD (PayTV) -> HD (FreeTV) = < 1 Sekunde
Von der Geschwindigkeit des Prozessors hängt das eigentlich am Wenigsten ab, sondern:

1. Von der Optimierung der Software. Mit einem dvb-Treiber, der beim Tuning erst einmal blockierend auf ein Signal prüft (und davon gibt es leider viel zu viele), hat man schon verloren
2. Ob der neue Sender auf dem gleichen Mux liegt wie der alte (siehe auch Punkt 1)
3. Vom Encoding des Senders - wie oft der einen "key frame" sendet

Wenn ich mich recht erinnere, werden die ÖR-HD mit einem key frame alle 0,64s codiert. Je nach Umschaltzeitpunkt dauert es also schon dadurch mindestens 0,64-1,28s, bis man die Daten für das erste Bild hat. Wenn man dann noch Buffering, Post-Processing und die Bildwiederholfrequenz (0-0,2s, bis man bei 50Hz das Bild auf den Schirm bringen kann) einrechnet, ist <1s eigentlich eher der "Glückstreffer" beim Umschalten.

robert_s
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 519
Registriert: 14.05.2018, 21:24

Re: CI+: Restriktionen ausgedehnt

Beitrag von robert_s » 21.08.2018, 04:12

Andreas1969 hat geschrieben:
21.08.2018, 00:40
Und sogar beim Entertain TV sind die Umschaltzeiten extrem schnell (paar Millisekunden).
Aber auch nur mit "Hilfe". Ich kenne mich mit Entertain 2.0 nicht aus, aber bei Entertain 1.0 gab es dafür die "D-Server", welche den Stream seit dem letzten Keyframe vorhielten. Der wurde dann vom Receiver per Unicast abgerufen.

Funktionierte einst beim X300T aber nur 1x - denn der brauchte auf jedem Sender eine "Mindestverweildauer" von ~600ms; das Durchzappen von 10 Sendern brauchte etwa 6 Sekunden. Das war mir zu langsam.

Mir persönlich kommt es weniger darauf an, immer sofort ein Bild zu haben, als auf schnelle Antwortzeiten. Ich will nie auf eine Reaktion warten müssen. Bei meinen eigenen Basteleien hatte ich die Treiber so weit optimiert, dass die in wenigen Millisekunden die Hardware umprogrammierten (ohne auf ein Signal zu "warten"), und auch die Applikation keine Faxen machen lassen. Dadurch konnten die Sender mit der maximalen Tastaturwiederholrate (30Hz) "durchgerollt" werden, wobei natürlich bestenfalls der Ton mal mitkam, und das Bild erst, wenn man "stehenblieb".

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste