Falsche IP-Konfiguration bei Wechsel von Telekom zu UM

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360, FRITZ!Box 6490 & FRITZ!Box 6590 Cable der Firma AVM.
Antworten
seromon
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 14.07.2018, 12:19

Falsche IP-Konfiguration bei Wechsel von Telekom zu UM

Beitrag von seromon » 14.07.2018, 12:32

Hallo Leute,

ich versuche hier mal mein Glück. Vor ein paar Tagen bin ich von Telekom zu Unitymedia Glasfaser gewechselt und mir wurde eine Fritzbox angeschlossen. Das Verbinden mit der Fritzbox (LAN und WLAN) schlägt aber fehl. Windows10 Netzwerkdiagnose: "WLAN verfügt über keine gültige IP-Konfiguration".

Beim UM Support angerufen: Der Techniker sagte, im log der Fritzbox wäre die Meldung "DHCP failed" und beim verbundenen Gerät wäre angeblich eine statische IP vergeben, die mit 169. beginnt. Ich solle doch sicherstellen, dass bei meinen Endgeräten DHCP aktiviert ist.

Dann habe ich bei Windows in den Netzwerkverbindungsdetails geschaut: DHCP ist aktiviert! Aber es ist auch eine IP-Adresse automatisch konfiguriert worden, beginnend mit 169, bei der der Techniker meinte, dass dies eine statische IP des Rechers wäre.

Ich kenne mich mit der Netzwerktechnik nicht aus, habe die Tipps einiger Threads im Internet gefolgt:
Darunter:
- ipconfig /release + ipconfig /renew
-Windows Schnellstart ausschalten
- Access Point mit netsh entfernt + restart + neu verbunden

Nichts hat funktioniert :( Kennt jemand das Problem oder hat eine Ahnung, was zu machen ist?

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4929
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Falsche IP-Konfiguration bei Wechsel von Telekom zu UM

Beitrag von hajodele » 14.07.2018, 12:42

Du musst die Sache mal Routerseitig angehen.
So wie ich das aus den Nebensätzen entnommen habe, tauchen da noch irgendwelche Accesspoints auf. Diese sind sehr wahrscheinlich nicht korrekt mit der Kabel-Fritzbox verbunden.
Im ersten Schritt solltest du mal alle Accesspoints ausschalten und die WLAN-Verbindung direkt mit der Kabel-Fritzbox machen.
In den weiteren Schritten konfigurierst du deine Accesspoints korrekt.

p.s. Die 169er IP nennt man apipa, dies ist nur ein lokales Notnetz. Damit kommst du nicht ins Internet.

Joerg123
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 522
Registriert: 29.09.2011, 18:27

Re: Falsche IP-Konfiguration bei Wechsel von Telekom zu UM

Beitrag von Joerg123 » 16.07.2018, 17:36

also die 169er IP kommt bei Win10 (ich glaub sogar schon ab Win7 ist das Verhalten so) automatisch von Windows, wenn kein DHCP-Server gefunden wird/DHCP zumindest nicht funzt.
Irgendein Internet-Sicherheitscenter installiert (Norton, Kasperski usw ?) denn denen traue ich das Blocken auch zu, vorallem wenn der IP-Bereich sich geändert hat, also 192.168.xxx.yyy, wobei xxx bei Fritzboxen standardmässig 178 ist, bei anderen Geräten meist nicht.
Hast du noch ein Mobiltelefon, Tablet oder ähnliches, was du testen kannst mit Internet via WLan ?
Fritzbox mal neu gestartet (10 Sekunden stromlos und dann ca 3-4 Minuten warten nach dem Stecker einstecken) ?
Wie sieht es denn aus, wenn man den PC im abgesicherten Modus mit Netzwerk startet ?
Fritzbox mal resettet ? (geht auch über analoges oder DECT-Telefon, Nummer #991*15901590* wählen https://de.allyouneed.com/magazin/fritz ... ia_Telefon)
manchmal stören auch andere Geräte (PC-Netzteil usw), von daher würde ich raten alles abzuklemmen was physikalisch mit der Fritzbox verbunden ist (auch Telefone usw.) und WLan zu testen bzw nur den PC via Lankabel anschliessen wenn Wlan nicht tut
Office Internet&Phone 50/5 Mbit/s via Fritzbox 6490 mit Fritz!OS 06.52 & AVM Repeater 1750e
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste