Umzug und legen einer neuenLeitung: ein Drama

Unitymedia und rüstet das Kabelnetz immer weiter auf, um auch in weiteren Gebietern schnelles Internet anzubieten. Hier gibt es die Infos dazu.
kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5934
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Umzug und legen einer neuenLeitung: ein Drama

Beitrag von kalle62 » 09.08.2018, 15:48

hallo

Ich muss aber zuerst Beton das Ich von solchen Abläufen keine Ahnung habe,aber Ich hatte mal jemand an der Hotline.
Die immer wieder vor sich hin Brummelte komme nicht in das System,Ich habe das so Verstanden geht das Eine nicht.
Kann man nicht weiter machen,bis das Erste Problem gelöst ist um dann letzendlich überhaupt weiter zu machen vil in der nächsten Ebene.Und dann natürlich besteht auch immer die Gefahr das man an der Hotline einfach nicht verstanden wird.
Weil man es vil besser Weis als grade dieser Mitarbeiter am Telefon,und ob dann wirklich von der Seite der Hotline einfach Aufgelegt wird/wurde weis Ich nicht.

Und das mit der Post/Brief da muss man doch nur mal auf das Datun des Brief selbst achten,und wann der dann Eingetroffen ist.
Besonders gerne von Ämtern,

gruss kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5934
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Umzug und legen einer neuenLeitung: ein Drama

Beitrag von kalle62 » 09.08.2018, 15:51

hallo

Und was geht den jetzt genau noch nicht oder kannst Du nicht richtig Nutzen seit dem 27.06 2018 und der Urlaubs Zeit.

gruss kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

firefox_i
Kabelneuling
Beiträge: 47
Registriert: 24.03.2015, 08:10

Re: Umzug und legen einer neuenLeitung: ein Drama

Beitrag von firefox_i » 09.08.2018, 21:20

Hallo
MIttlerweile scheint ja alles zu tun.
Es gab schlichtweg zwischen der Anschaltug und dem finalen "jetzt tut alles" schlichtweg diese Zeiten.

ABer heut der nächste Klopper:
Ich hatte ja gestern schriftlich nachgefragt welche der DNS Server nun gilt:
- telefonisch wurden uns die DNS Server 80.69.96.12 und 81.210.129.4 genannt
- im Schreiben sind es die DNS Server 80.69.100.174 und 80.69.100.198

Und heute wird dann schriftlich mitgeteilt:
"Ihre korrekten DNS-Serveradressen lauten 80.69.96.12 und 81.210.129.4. Das Schreiben ist somit ebenfalls fehlerhaft."

Wow...also doch nicht die die in dem von boba genannten aus den FAQs....

Darf ich mich da jetzt fragen, was denn nun stimmt?
Ich hab mal spaßeshalber die DNS angepingt:
80.69.96.12 --> 50% Paketverlust
81.210.129.4 --> 100% Paketverlust
80.69.100.174 --> 0% Paketverlust
80.69.100.198 --> 0% Paketverlust

Was darf ich jetzt davon halten?
Darf ich dieser INfo denn nun trauen oder eher nicht?

Langsam wird es echt zur Lachnummer

S.

tuvix
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 21.02.2019, 21:43

Re: Umzug und legen einer neuenLeitung: ein Drama

Beitrag von tuvix » 21.02.2019, 22:34

Wie ist die Sache denn jetzt ausgegangen?

firefox_i hat geschrieben:
29.06.2018, 14:29
Hallo Kalle,
schlichtweg weil der Mieter der Interesse dran hat erst im März eingezogen ist....

Nur kann der eben keinen Vertrag anleiern, da das Haus noch nicht am UM Netz ist......und vormerken geht auch nicht....

So einfach ist das....

S.
Kann er theoretisch doch. Allerdings nicht über den freundlichen UM-Vertriebspartner, der im örtlichen kaufland seine Dienste feilbietet. Über die Businesskunden-Hotline kann er durchaus darauf hinweisen, welche Situation besteht, und da die Tiefbauarbeiten durch UM eh schon genehmigt wurden, käme UM da ohne große Mehrkosten aus der Sache heraus.

Die Schuld lag ohnehin beim Vertriebspartner. Da werden entweder der Vertrag selbst, oder der GNV gefehlt haben. Zwischen Eingang der Vertriebsanfrage, der High Level-Planung, und der Genehmigung durch UM vergehen in der Regel keine 2 Wochen. Voraussetzung dafür ist, das sämtliche notwendigen Unterlagen vorliegen.

Wenn jedoch bereits ein Tiefbauer beauftragt wurde, lag die Genehmigung sogar schon vor, und selbst die Detailplanung war bereits durch. Vorher rückt der Tiefbauer gar nicht erst an.

Ich kann wirklich nur appellieren: Nie, niemals, unter gar keinen Umständen auf irgendwelche Vertriebspartner einlassen. Entweder direkt beim Vertrieb von UM, oder eben gar nicht. Die ominösen "Systeme" und sonstigen Kinkerlitzchen, mit denen Vertriebspartner arbeiten, haben mit UM rein gar nix zu tun. Vertriebspartner sind der Ursprung allen Übels. Es kam sogar schon vor, das ein Vertriebspartner irgendwelche potentiellen Kunden aus Bayern angeschleppt hat, obwohl UM bekanntermaßen dort keinen Footprint hat. Grob geplant wurde so ein Unfug dann trotzdem, und bei den kalkulierten Kosten für die 80, 90 oder mehr km Tiefbau dürften reichlich Tränen vor Lachen geflossen sein.

AKaiser
Kabelneuling
Beiträge: 25
Registriert: 26.02.2019, 21:31

Re: Umzug und legen einer neuenLeitung: ein Drama

Beitrag von AKaiser » 26.02.2019, 21:39

Umzüge und Unitymedia sind aus meiner subjektiven Erfahrung keine gute Kombi. Hatte meinen rechtzeitig angemeldet inkl. allem drum und dran. Auf die Nachfrage hin, was denn nun in der neuen Wohnung mit dem Internet und dem Anschluss sei, teilte man mir mit, dass man im System nichts finden könnte. Unfassbar. Hatte damals fast eine Stunde mit dem Sachbearbeiter telefoniert.....

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste