Umzug und legen einer neuenLeitung: ein Drama

Unitymedia und rüstet das Kabelnetz immer weiter auf, um auch in weiteren Gebietern schnelles Internet anzubieten. Hier gibt es die Infos dazu.
Hemapri
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 949
Registriert: 04.10.2012, 13:55

Re: Umzug und legen einer neuenLeitung: ein Drama

Beitrag von Hemapri » 12.07.2018, 22:31

Wozu wird bei einem Umzug ein Vertriebler eingeschaltet? Der Hauseigentümer hätte einfach und unabhängig von dem Umzug, einen Auftrag zur Erschließung stellen müssen. Wenn noch ein künftiger Kunde mit angeführt wird, umso besser. Wenn der Hausübergabepunkt betriebsbereit montiert und angelegt ist, kann auf das Haus gebucht werden. Vorher ist kein Umzug oder Neuanschluss möglich. Ob das Haus gerade erst erschlossen wurde oder schon seit jahrzehnten am Netz hängt, ist für den Umzug ohne Relevanz.

MfG

firefox_i
Kabelneuling
Beiträge: 47
Registriert: 24.03.2015, 08:10

Re: Umzug und legen einer neuenLeitung: ein Drama

Beitrag von firefox_i » 16.07.2018, 11:07

Der Vertrieb wurde schlichtweg deshalb eingeschaltet, weil das unser Ansprechpartner war.
Und wen soll ich sonst fragen?

Der Vermieter hat diesen Auftrag ja auch schon im Januar platziert.

Aktueller Stand ist übrigens dass der Tiefbau, der am 10. hätte stattfinden sollen erst auf 13. und jetzt auf 25. Juli verschoben wurde....
Ehrlich gesagt bin ich schon froh, wenn die überhaupt es mal schaffen werden die Leitung ins Haus zu legen......

S.

Stiff
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 951
Registriert: 11.01.2013, 14:49

Re: Umzug und legen einer neuenLeitung: ein Drama

Beitrag von Stiff » 23.07.2018, 19:12

Ehrlich gesagt würde es mich wundern wenn der Anschluss überhaupt gelegt werden würde^^
update ?

firefox_i
Kabelneuling
Beiträge: 47
Registriert: 24.03.2015, 08:10

Re: Umzug und legen einer neuenLeitung: ein Drama

Beitrag von firefox_i » 24.07.2018, 07:27

Hallo Stiff,
warum würde es Dich wundern ?

Aktueller Stand ist weiterhin, dass morgen der Tiefbau gemacht wird.

S.

Stiff
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 951
Registriert: 11.01.2013, 14:49

Re: Umzug und legen einer neuenLeitung: ein Drama

Beitrag von Stiff » 25.07.2018, 16:47

Bin halt lange genug Kunde ;)

firefox_i
Kabelneuling
Beiträge: 47
Registriert: 24.03.2015, 08:10

Re: Umzug und legen einer neuenLeitung: ein Drama

Beitrag von firefox_i » 25.07.2018, 19:47

Dann gibt´s wohl jetzt ne neue Erfahrung: Heute fand der Tiefbau statt und die Leitung liegt im Technikraum.

Lt. dem Tiefbauer kann ich mal Mitte/Ende nächster Woche auf den UM Businessservice zugehen und eventuell ist es dann schon im System.

Gruß
Sven

firefox_i
Kabelneuling
Beiträge: 47
Registriert: 24.03.2015, 08:10

Re: Umzug und legen einer neuenLeitung: ein Drama

Beitrag von firefox_i » 03.08.2018, 09:00

So....gegraben wurde - das hat prima geklappt.

Und dann ging das Chaos richtig los:

Am Dienstag 31.07.2018 haben wir einen Anruf eines Servicepartner erhalten der einen Termin zum Installieren der Technik in unseren Räumlichkeiten auf 02.08.2018 vereinbart hat.

Da uns das komisch vorkam haben wir am 31.07.2018 abends bei der Businesshotline angerufen um zu klären, ob es sich da nur um den Umzug handelt oder was da gemacht wird.
Wir haben dann von einer Dame folgende Infos erhalten:

a) Es wird in einem Abwasch die Installation, der Umzug und die Tarifänderung gemacht.
b) Auf Nachfrage, ob denn der Techniker wisse, dass weder im Keller die UM Technik noch bei uns in den Räumen eine Multimediadose existiert kam ein "ja klar, das steht im Auftrag"
c) Auf Nachhaken ob der dann auch die neue Fritzbox 6490 dabei hat kam ein "Ja klar, das weiß der"
d) Auf Nachfrage was mit der alten Fritzbox geschehe bekam ich die Aussage "Die nimmt der Techniker mit"
e) Auf Nachfrage ob dann am Donnerstag alles tut kam ein "Der geht erst wenn Sie telefonieren können und Internet haben"
f) Auf Rückfrage wie das mit der bisherigen statischen IP sei bekam ich folgende Aussage: "Sie müssen nichts tun. Da kümmern wir uns drum"
g) Auf Nachfrage ob wir irgendwelche Unterlagen an dem Donnerstag benötigen für Aktivierung, Registrierung oder sonstiges kam die Info: "Nein da brauchen Sie nichts da bleibt ja alles beim alten, ist ja nur eine Vertragsänderung und Umzug".
h) Für uns ändert sich garnichts außer dem neuen Tarif.

Und ich was so dumm und habe das geglaubt....ich weiß, mein Fehler ;-)


Dann kam der Technikertermin.

Der Techniker war sehr überrascht als er feststellte, dass er eine komplette Neuinstallation machen musste. Somit ein Widerspruch zu b)

Auch dass wir eine neue Fritzbox bekommen war ihm nicht klar, die musste er dann erst telefonisch provisioneren lassen. --> Falschinfo bei c)
Der Techniker war auch überrascht als ich sagte dass er die alte mitnehmen solle..."das habe ich noch nie gemacht und ich bin 8 Jahre dabei" --> Falschinfo bei d)
Der Techniker ging dann auch als die Box nicht einsatzbereit war, da noch Updates geladen werden mussten und die Box noch synchronisiert hat. Aussage des Technikers: "Das kann schon mal 2 Stunden dauern" --> Falschinfo bei e)

Außer falschen Infos also nix passiert....


Ich habe dann auf der Hotline angerufen um die Sache zu besprechen und wurde von dort zu einem Mitarbeiter in der Provisionierung weitergegeben.
Dort gingen dann die Hiobsbotschaften weiter denn dort haben wir die Informationen erhalten, dass wir eine neue Kundennummer bekommen.
Soviel zum Thema "es ändert sich nichts" --> Falschinfo bei h)
Tatsächlich ist die neue Kundennummer auch auf einem Schreiben angedruckt bzgl. eines Sicherheitspaketes.

In dem Zusammenhang habe ich auch die Info erhalten, dass selbstverständlich das bisherige Kundencenterkonto deaktiviert wird und wir uns neu registrieren müssen.
Auf die Frage ob wir da Zugangsdaten benötigen kam ein "bestimmt, aber wie Sie die bekommen weiß ich auch nicht...vermutlich in der Auftragsbestätigung" (Die wir bisher NICHT erhalten haben!!).
Soviel zum Thema "es ändert sich nichts" und "Sie benötigen keine neuen Zugangsdaten oder Unterlagen"--> Falschinfo bei g) und h)

Und auch das Thema der statischen IP endete wie die bisherigen Themen:
Ohne Zugangsdaten die wir per Post bekommen geht die nicht.
Auch hier haben wir schlichtweg falsche Informationen bekommen.

Der MItarbeiter konnte dann immerhin einen Fehler in der Freischaltung feststellen und bat mich 5 Minuten zu warten um dann bei der Hotline nochmals wegen der ganzen Zugangsdaten nachzuhaken.

Das habe ich dann versucht und hing über 45 Minuten (!!) in der Warteschleife und gegen 18:40 konnte ich mit einem sehr unfreundlichen Supportmitarbeiter sprechen.
Der konnte mir dann aber auch nicht weiterhelfen sondern meinte nur "es kann sein dass Sie in den nächsten Tagen dann die Unterlagen bekommen, ich kann da auch nichts machen".
Die Frage ob ich Kontakt zu einem MItarbeiter bekommen könne, der mir sagen kann, warum solche Falschinformationen ausgegeben werden wurde mit einem "so einen gibt es nicht" beantwortet.
Ob man die Zugangsdaten per Mail schicken kann wurde verneint.

Und das als Businesskunde...ist ja nicht so, dass eine Firma drauf angewiesen wäre......

Ist das normal, dass die Supporter Null Ahnung haben und einfach Müll erzählen ?!?!?!?

In welchen Unterlagen finde ich denn diesen Aktivierungscode fürs Kundencenter?
Ich weiß nur, dass das damals schon ein Drama war, weiß aber ehrlich gesagt nimmer wie ich das vor 3 Jahre gelöst habe.
Spannend wird nur, dass das "alte" Kundencenter-Konto noch existiert...und da das ganze ja über die Mailadresse läuft wird es an der Stelle bestimmt auch noch spannend denn 2 Konten mit gleicher Adresse wird bestimmt auch nicht funktonieren....

S.

Benutzeravatar
Torsten1973
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1363
Registriert: 07.03.2018, 16:48
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Umzug und legen einer neuenLeitung: ein Drama

Beitrag von Torsten1973 » 03.08.2018, 09:16

Du musst dich nicht neu registrieren, das Online Kundencenter wird einfach nur auf die neue Kundennummer geswitcht und du kannst dich dann weiterhin mit den bekannten Login-Daten einloggen. Das ist bei UM normal, die Kundennummern sind immer objektbezogen.
Bild

robbe
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1644
Registriert: 19.02.2013, 17:11

Re: Umzug und legen einer neuenLeitung: ein Drama

Beitrag von robbe » 03.08.2018, 09:38

a) Es wird in einem Abwasch die Installation, der Umzug und die Tarifänderung gemacht.

Übliche Vorgehensweise.

b) Auf Nachfrage, ob denn der Techniker wisse, dass weder im Keller die UM Technik noch bei uns in den Räumen eine Multimediadose existiert kam ein "ja klar, das steht im Auftrag"

Ja das weiß er, der Ausbaustatus des Objekts ist im Auftrag hinterlegt. Problem ist eher, das die Techniker je nach Sub die Aufträge teilweise erst direkt vor Anfahrt erstmals einsehen können und demzufolge vorher garnicht wissen was sie erwartet.

c) Auf Nachhaken ob der dann auch die neue Fritzbox 6490 dabei hat kam ein "Ja klar, das weiß der"

Siehe Punkt b, auch ein zu installierendes Gerät ist im Auftrag hinterlegt, wielange vorher der TK aber schon Einsicht hat, ist unterschiedlich. Unabhängig davon, sollte er immer eine dabei haben.

d) Auf Nachfrage was mit der alten Fritzbox geschehe bekam ich die Aussage "Die nimmt der Techniker mit"

Falsch, Techniker nehmen Geräte nur bei Defekttauschs mit, nicht bei Vertragsänderungen, da die Box hierbei Systemseitig im Kundenbestand verbleibt, und du irgendwann die Aufforderung zum zurücksenden bekommen würdest, obwohl der TK die Box mitgenommen hat.

e-h)
Im Optimalfall sollte direkt nach Installation alles so funktionieren wie vorher. Je nachdem wie gut das System drauf ist, kann alles auf Anhieb klappen oder mächtig in die Hose gehen.
Und eine neue Kundennummer gibts immer bei Umzug.
Ist das normal, dass die Supporter Null Ahnung haben und einfach Müll erzählen ?!?!?!?
Definitiv

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 10577
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Umzug und legen einer neuenLeitung: ein Drama

Beitrag von Andreas1969 » 03.08.2018, 10:52

Herzlich Willkommen im „Was? Das geht?“-Land :D

https://blog.unitymedia.de/2017/02/09/2443/ :mussweg:

Alles geht. Alles geht schnell. Alles geht gleichzeitig – Was? Das geht? Die Antwort auf die Frage heißt: Unitymedia. In Unitymedias neuer Markenheimat, dem „Was? Das geht?“-Land, präsentiert das Unternehmen mit Humor und aufmerksamkeitsstarken Motiven, worauf es wirklich ankommt: Man muss neue und ungewöhnliche Wege gehen, um den Kunden besondere Lösungen zu bieten.

„Wenn alle mau, muss einer Wow!“

:winken: :brüll: :brüll: :brüll:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

firefox_i
Kabelneuling
Beiträge: 47
Registriert: 24.03.2015, 08:10

Re: Umzug und legen einer neuenLeitung: ein Drama

Beitrag von firefox_i » 03.08.2018, 13:11

robbe hat geschrieben:
03.08.2018, 09:38
e-h)
Im Optimalfall sollte direkt nach Installation alles so funktionieren wie vorher. Je nachdem wie gut das System drauf ist, kann alles auf Anhieb klappen oder mächtig in die Hose gehen.
Und eine neue Kundennummer gibts immer bei Umzug.
Neue Kundennummer - gechenkt....mag sein aber okay....dass dadurch aber das Kundencenter deaktiviert wird und somit die ganze Historie weg ist find ich als Geschäftskunde mehr als daneben :wand:

Und wie soll selbst im Optimalfall das funktionieren, wenn einem die notwendigen Unterlagen
- Aktivierungscode fürs Registrierung Kundencenter (okay nicht ultimativ dringend, aber wäre schon nett das mal zu bekommen)
- Link, Nutzer und Passwort um die MAC der neuen Fritte zu registrieren um die statische IP zu bekommen
schlichtweg nicht vor der Installation zugesandt werden.....

robbe hat geschrieben:
03.08.2018, 09:38
Ist das normal, dass die Supporter Null Ahnung haben und einfach Müll erzählen ?!?!?!?
Definitiv
Das finde ich für einen Geschäftskundensupport aber schon eine amrselige Leistung dann....

S.

Benutzeravatar
Torsten1973
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1363
Registriert: 07.03.2018, 16:48
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Umzug und legen einer neuenLeitung: ein Drama

Beitrag von Torsten1973 » 03.08.2018, 19:34

firefox_i hat geschrieben:
03.08.2018, 13:11
Neue Kundennummer - gechenkt....mag sein aber okay....dass dadurch aber das Kundencenter deaktiviert wird und somit die ganze Historie weg ist find ich als Geschäftskunde mehr als daneben :wand:
Die Historie ist nicht weg, die kannst du im Online Kundencenter auch weiterhin sehen - zumindest meiner Erfahrung nach.
Bild

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5400
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Umzug und legen einer neuenLeitung: ein Drama

Beitrag von Bastler » 04.08.2018, 11:52

Auf Nachfrage was mit der alten Fritzbox geschehe bekam ich die Aussage "Die nimmt der Techniker mit"
Auf Nachfrage ob dann am Donnerstag alles tut kam ein "Der geht erst wenn Sie telefonieren können und Internet haben
Genau diese beiden (völlig) falschen Aussagen werden den Kunden in schöner regelmäßigkeit schon gegeben seit ich als Techniker dabei bin (12 Jahre )...
Auch alles andere hier beschriebene läuft schon seit jeher ähnlich chaotisch - das wird sich wohl auch nicht mehr ändern bei UM...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

firefox_i
Kabelneuling
Beiträge: 47
Registriert: 24.03.2015, 08:10

Re: Umzug und legen einer neuenLeitung: ein Drama

Beitrag von firefox_i » 04.08.2018, 15:39

Und der nächste Knaller....

Nachdem ich gestern erfahren habe, dass noch gar keine Unterlagen versandt wurden (komisch...mir wurde 2 mal die Woche schon versichert man könne im System sehen dass da was unterwegs ist) hab ich immerhin die Info bekommen wie ich die statische IP einrichten kann.

Ich das dann gestern abend noch gemacht...nach einigen Hürden hat das dann auch kurz vor 22:00 funktioniert....

Dann hab ich heute morgen begonnen die neue statische IP an allen notwendigen Stellen zu verändern....und stellte fest dass ich immer nach 60 Minuten die Verbindung verliere. :wut: :wut:
Also analysiert....Logs am Router durchforstet....Traces gezogen....Wireshark...Ersatzgerät....nach 4 Stunden war ich mir sicher: Der DHCP von UM erneuert die IP Adresse beim Renew nicht....also Support angerufen.

Da der Sprachcomputer unsere neue Kundennummer noch nicht kennt, konnte der Gegenüber nicht wissen was bei uns vorgefallen ist und ich hab - unabsichtlich - gleich das Problem geschildert.
Und der am Telefon meinte nur "Fritzbox 6490, Baden Württemberg und neuer Vertrg richtig?" :kratz: :kratz: :kratz: :kratz:

Öhm stimmt....Kundennummer durchgegeben und was sagt der
"Ja klar dass das nicht tut....Sie haben versucht die statische IP im EMail Servicecenter zu registrieren....das funktioniert mit der 6490 nimmer"
:bäh: :bäh:

WHAT ?!?!?

"Ja ich seh auch dass das völlig falsch im Benutzerkonto hinterlegt ist....ich korrigiere das und ichrufe zurück"....

:wand: :wand: :wand: :wand: :wand: :wand:


Bei dem Rückruf habe ich dann eine IP, ein Gateway,Subnet und DNS Adressen bekommen die ich im Router eintragen muss und dann tuts....einmal Fritte neu gestartet dann war es erledigt....also soweit ich das aktuell beurteilen kann scheint es jetzt stabil zu laufen.

Ich hab den Supporter dann auch mal gefragt wie das denn sein kann.
"ja da wird halt schnell was angeklickt und dann ist das für die erledigt".
Diese neue Vorgehensweise scheint übrigens schon seit längerem umgestellt worden zu sein.....

Ich komm mir da langsam echt veralbert und verschaukelt vor.
Arbeiten da echt nur Leute die nichts auf der Pfanne haben ?!?!?!?

Ich überlege mir echt, das Ganze mal bei der c´t unter "Vorsicht Kunde" einzusteuern.

S.

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 10577
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Umzug und legen einer neuenLeitung: ein Drama

Beitrag von Andreas1969 » 04.08.2018, 16:48

Die wissen selbst nicht mehr, was sie tun :traurig:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

firefox_i
Kabelneuling
Beiträge: 47
Registriert: 24.03.2015, 08:10

Re: Umzug und legen einer neuenLeitung: ein Drama

Beitrag von firefox_i » 04.08.2018, 21:17

Doch zu früh gefreut.

Der Test der mich zu der Aussage hat hinreißen lassen dass es tut war, dass ich an der Fritzbox nen Speedtest am "Heimnetz" laufen ließ und dass eben die Leitung am Router stabil blieb....
Blöderweise war aber von dem Router aus kein rauskommen....

Nachdem ich über 2 Stunden in meiner Config gesucht habe (ist ja nicht gaaaanz so einfach 3 WLANs und ein Intranet in nem Router dann auf die richtigen physikalischen Netze raus zu routen)....war ich sicher....an mir liegts nicht.

Also gegen sieben die Hotline bemüht....
Erste Frage "Hat Ihnen der KOllege heute mittag die Anleitung nicht zukommen lassen ?" :wand: :wand: :wand: :wand: :wand:

NEIN !!!!

Er hat die mir dann vorgelesen und zuasmmengefasst:
- Fritte einmal auf Werkseinstellungen (!?!??! :hirnbump: :hirnbump: :hirnbump: :hirnbump: ) damit alles resettet ist und ggf. neue Firmware gezogen wird
- nach und nach alles einrichten...dabei den Router NICHT anschließen
- Router mit den korrekten Werten konfigurieren
- Anstöpseln und WARTEN (!!) bis der Router sich unter einem kryptischen Namen im Heimnetz zeigt - das hat bei mir fast 2 Minuten gedauert
- und jetzt den Router als Exposed Host konfigurieren damit sich die Fritz aus dem Traffic raushält

Und er meinte :
"Gaaanz wichtig: keine Sicherung einer alten Konfiguration reinladen...das kann sein dass dann wieder nix mehr tut..."

Und kaum macht man das genau so, schon tuts..... :sauer: :sauer: :sauer: :sauer:

Ich hoffe dass es jetzt echt tut (also diesen EIntrag schreib ich schon über Unity-Leitung) und ich nicht wieder irgendwelche Salamitaktikmäßigen neuen Informationen einholen muss.
Das ist echt eine unterirdische - weil nicht existente - Performance....
Ich frag mich was da einer, der eben nicht den technischen Hintergrund hat macht....der ist doch dem Untergang geweiht.

Jetzt versteh ich auch warum ein guter Freund von mir der ein kleines Systemhaus hat meinte "Unitymedia? Wenn ein Kunde von mir das will verweigere ich den Auftrag...das ist ein Fass ohne Boden".
Und ich dachte er übertreibt :brüll: :brüll: :brüll: :brüll:

S.

firefox_i
Kabelneuling
Beiträge: 47
Registriert: 24.03.2015, 08:10

Re: Umzug und legen einer neuenLeitung: ein Drama

Beitrag von firefox_i » 08.08.2018, 08:22

Und das Chaos geht weiter....
Also zunächst die gute Nachricht: die Verbindugn scheint stabil zu stehen.

Gestern haben wir nun endlich die Unterlagen zum Thema statische IP und die Auftragsbestätigung bekommen.....

Und schon wieder treibt es mit die Fragezeichen aus der Schädeldecke:
- ist es so schwer eine Subnetzmaske mit anzugeben (ich mein ich krieg das hin, aber einer der eben nicht täglich damit zu tun hat...)?
- warum wurden mir telefonisch andere DNS Server genannt als nun schriftlich? Welche gelten denn nun?
- warum werden in der AB nirgends die zugeteilten Rufnummern aufgelistet?
- warum wird einfach irgendeine der zugeteilten Nummern als Kontaktrufnummer genommen und nicht die, die wir vor dem Umzug genutzt haben?

Es ist echt nervig und gleitet langsam in dei Lächerlichkeit ab was da Unitymedia an Performance zeigt....

S.

boba
Kabelexperte
Beiträge: 230
Registriert: 19.03.2012, 17:00
Wohnort: Unitymedia Hessen

Re: Umzug und legen einer neuenLeitung: ein Drama

Beitrag von boba » 08.08.2018, 12:05

Soweit ich deine Beiträge am Anfang richtig verstanden habe, handelt es sich hier um einen Business-Anschluss. Bei einem Business-Anschluss kann Unitymedia davon ausgehen, dass ein Fachmann für Installation und Einrichtung beauftragt wird, und ein Fachmann hätte weder ein Problem Subnetzmasken herauszufinden, noch den richtigen DNS Server auszuwählen, und im besten Fall hätte er auch die ganze Kommunikation mit Unitymedia bezüglich IP-Adressen und Registrierung gemacht, so dass du vom ganzen Ärger zwischendrin nichts mitbekommen hättest.

Du klingst in deinen Beiträgen auch so, als ob du immer gleich mit hochrotem Kopf in die Luft gehst. Tust du das auch am Telefon? Lass das alles etwas ruhiger angehen. Solche Sachen sind wie das Wetter - beim Wetter ist es auch völlig sinnlos, sich darüber aufzuregen. Wenn etwas nicht geht, dann ruft man beim Service an und klärt das. Und wird es nicht geklärt, ruft man erneut an. Und wenn es dann immer noch nicht geht, ruft man so lange an, bis es geht. Das geht umso besser, je weniger man sich darüber aufregt. Die Menschen, die man am Telefon hat, geben ihr bestes, das hat man zu respektieren. Wenn sie Fehler machen, dann ist das menschlich und in aller Regel nicht ihre Schuld, sondern die Schuld ihres Arbeitgebers, der sie nicht passend geschult hat oder unpassende Arbeitsmittel zur Verfügung stellt. Das an diesen Mitarbeitern auszulassen ist unfair. Das Feedback, dass man mit etwas unzufrieden ist, gibt man an anderer Stelle, aber nicht dort.

firefox_i
Kabelneuling
Beiträge: 47
Registriert: 24.03.2015, 08:10

Re: Umzug und legen einer neuenLeitung: ein Drama

Beitrag von firefox_i » 09.08.2018, 12:41

boba hat geschrieben:
08.08.2018, 12:05
Bei einem Business-Anschluss kann Unitymedia davon ausgehen, dass ein Fachmann für Installation und Einrichtung beauftragt wird, und ein Fachmann hätte weder ein Problem Subnetzmasken herauszufinden, noch den richtigen DNS Server auszuwählen.
Ich bin da der technische Ansprechpartner.
Wie gesagt bekomm ich das mit der Subnetzmaske hin - kein Ding - aber ist es dennoch so schwer die mit anzugeben?

Das mit den DNS Servern ist da finde ich ne andere Nummer:
Ich bekomme widersprüchliche Informationen (telefonisch habe ich andere DNS bekommen als in dem Schreiben).
Und was macht da ein Fachmann Deiner Meinung nach da jetzt?
Hier bin ich der Meinung dass UM in der Pflicht ist, mir zu sagen was korrekt ist oder irre ich da ?
boba hat geschrieben:
08.08.2018, 12:05
Du klingst in deinen Beiträgen auch so, als ob du immer gleich mit hochrotem Kopf in die Luft gehst. Tust du das auch am Telefon? Lass das alles etwas ruhiger angehen.
Spekulation.
Am Telefon versuche ich eine Lösung zu bekommen.
Und ich bin alt genug dass ich weiß dass Aufregen einen da nicht weiter bringt, keine Sorge.
boba hat geschrieben:
08.08.2018, 12:05
...dann ruft man beim Service an und klärt das. Und wird es nicht geklärt, ruft man erneut an. Und wenn es dann immer noch nicht geht, ruft man so lange an, bis es geht.
Sorry aber das seh ich anders.
Wenn ich mit dem Geschäftskundensupport rede dann möchte ich zeitnah (!) eine klare (!) und belastbare (!) Antwort haben.
Wenn andere die Zeit haben 3 oder mehr Runden zu drehen okay....aber bei einem Umzug dürfen solche Klopper wie hier passiert schlichweg nicht passieren.
boba hat geschrieben:
08.08.2018, 12:05
Wenn sie Fehler machen, dann ist das menschlich und in aller Regel nicht ihre Schuld, sondern die Schuld ihres Arbeitgebers, der sie nicht passend geschult hat oder unpassende Arbeitsmittel zur Verfügung stellt.
Sorry aber auch hier liegt es nicht am Arbeitgeber sondern am individuellen Supportmitarbieter wenn
- mir auf mehrfache Nachfrage versichert wurde dass sich nichts ändern wird und es eben dann doch an vielen Stellen was ändert und nicht tut
- mir auf Nachfrage und Bitte nachzusehen, gesagt wird, Unterlagen seien unterwegs und das eben nicht der Fall ist
- mir die falschen Informationen zur Einrichtung der statischen IP gegeben werden obwohl die neue Vorgehensweise schon seit Monaten so ist und ich dann erstmal bei mir den Fehler suche
- ich nachfrage ob man bei der Einrichtung der IP was beachten muss und ein "Nein" zu hören bekomme und der nächste Supporter dann sagt "das hätte der Ihnen eigentlich sagen müssen"

boba hat geschrieben:
08.08.2018, 12:05
Das an diesen Mitarbeitern auszulassen ist unfair. Das Feedback, dass man mit etwas unzufrieden ist, gibt man an anderer Stelle, aber nicht dort.
An welcher Stelle liest Du, dass ich das an denen ausgelassen habe und/oder dort Feedback gegeben habe?


Ich habe insgesamt über 12 Stunden (das sind anderthalb Arbeitstage !) in Hotline-Warteschlangen, der Hotline, Suche von vermeintlichen Fehlern bei mir (und nein da war ganz ehrlich nie ein Konfigfehler) und bei den notwendigen Umstellungen verbracht um einen Umzug "bei dem alles bleibt wie bisher" durchzuführen.
Insgesamt hat sich das Ganze über 11 Tage gezogen in denen eine Firme nur eingeschränkt arbeitsfähig war.

Und man möge es mir nachsehen, dass ich das bei einem Geschäftskundenanschluss nicht akzeptiere!

S.

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5648
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Umzug und legen einer neuenLeitung: ein Drama

Beitrag von kalle62 » 09.08.2018, 13:20

hallo

Bei 12 Stunden an der Hotline verbracht zeigt doch das Du die Zeit da zu auch hast.

Denke aber das ist von anfang an nicht richtig gelaufen,und das zieht sich jetzt durch den ganzen Vorgang.
Wobei Mir ja nur deine Version kennen. :zwinker:

gruss kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

boba
Kabelexperte
Beiträge: 230
Registriert: 19.03.2012, 17:00
Wohnort: Unitymedia Hessen

Re: Umzug und legen einer neuenLeitung: ein Drama

Beitrag von boba » 09.08.2018, 13:58

firefox_i hat geschrieben:
09.08.2018, 12:41
Das mit den DNS Servern ist da finde ich ne andere Nummer:
Ich bekomme widersprüchliche Informationen (telefonisch habe ich andere DNS bekommen als in dem Schreiben).
Und was macht da ein Fachmann Deiner Meinung nach da jetzt?
Hier bin ich der Meinung dass UM in der Pflicht ist, mir zu sagen was korrekt ist oder irre ich da ?
Definitiv korrekt. Aber wenn die Info dennoch nicht da ist, aber ich brauche sie "jetzt", dann schaue ich, ob ich sie anderweitig erhalte. Eine Google Suche nach "unitymedia dns server" findet tatsächlich eine unitymedia Business Support Seite mit 80.69.100.174 und 80.69.100.198 mit Stand von vor 4 Monaten, d.h. aktuell genug. Die hätte ich jetzt genommen. Die unterscheiden sich von denen, die Privatkunden auf der Fritzbox/Connectbox zugewiesen werden. Auf der gefundenen Support-Seiten gibts auch ne ganze Menge mehr Artikel, da hätte ich bei Informationsdefiziten weitere Infos gesucht.

firefox_i
Kabelneuling
Beiträge: 47
Registriert: 24.03.2015, 08:10

Re: Umzug und legen einer neuenLeitung: ein Drama

Beitrag von firefox_i » 09.08.2018, 13:58

kalle62 hat geschrieben:
09.08.2018, 13:20
Bei 12 Stunden an der Hotline verbracht zeigt doch das Du die Zeit da zu auch hast.
Es gibt einen feinen Unterschied zwischen Zeit haben und sie sich nehmen zu müssen durch Zwänge von außen :zwinker:

Was wäre die Alternative?
- Ohne schriftliche Unterlagen leben - im Geschäftsumfeld undenkbar.
- eine Internetanbindung die aufgrund der falschen Konfiguration der statischen IP alle 60 Minuten unterbrichen wird ? - no way

kalle62 hat geschrieben:
09.08.2018, 13:20
Wobei Mir ja nur deine Version kennen. :zwinker:
Stimmt, aber ich denke bei der Sache mit
- widersprüchlichen Infos - sogar schriftlich (statische IP)
- nicht losgeschickter Auftragsbestätigung obwohl mehrfach nachgefragt und mündlicher Bestätigung dass die Unterlagen losgeschickt wurden
gibt es nicht viel zu deuteln oder irre ich da ? :zwinker: :cool:

S.

firefox_i
Kabelneuling
Beiträge: 47
Registriert: 24.03.2015, 08:10

Re: Umzug und legen einer neuenLeitung: ein Drama

Beitrag von firefox_i » 09.08.2018, 14:04

boba hat geschrieben:
09.08.2018, 13:58
Definitiv korrekt. Aber wenn die Info dennoch nicht da ist, aber ich brauche sie "jetzt", dann schaue ich, ob ich sie anderweitig erhalte. Eine Google Suche nach "unitymedia dns server" findet tatsächlich eine unitymedia Business Support Seite mit 80.69.100.174 und 80.69.100.198 mit Stand von vor 4 Monaten, d.h. aktuell genug. Die hätte ich jetzt genommen. Die unterscheiden sich von denen, die Privatkunden auf der Fritzbox/Connectbox zugewiesen werden. Auf der gefundenen Support-Seiten gibts auch ne ganze Menge mehr Artikel, da hätte ich bei Informationsdefiziten weitere Infos gesucht.
Wenn ich telefonisch vor dem Wochenende DNS Server genannt bekomme dann habe ich keinen Grund hier was zu hinterfragen.
Wenn ich dann aber Anfang der Woche schriftlich andere genannt bekomme, dann ist es meiner Meinung nach
- eine legitime Rückfrage an den UM Support, welche denn nun stimmt
- nicht meine Aufgabe das ermitteln zu müssen

Und ja du hast recht, dass diese Seite gefunden wird, aber dennoch....ist es echt meine Aufgabe das selbst zu ermitteln und nicht eher Aufgabe des Anbieters mir das zu sagen?

S.

boba
Kabelexperte
Beiträge: 230
Registriert: 19.03.2012, 17:00
Wohnort: Unitymedia Hessen

Re: Umzug und legen einer neuenLeitung: ein Drama

Beitrag von boba » 09.08.2018, 14:29

Auf jeden Fall die Aufgabe des Anbieters. Aber: es ist ein Business-Anschluss. Ich weiß, wie es im Geschäftsbetrieb läuft. Ich bin es gewohnt, aus meiner Erfahrung als Angestellter in einem großen Konzern (nicht Kabel-Betreiber, aber IT-Branche), dass wenn man etwas haben will, man es selbst machen muss, wenn es "jetzt" sein soll. Wenn es um Information geht, selbst beschaffen aus möglichen bekannten Quellen und nicht warten, bis es von der default-Quelle geliefert wird. Wenn was geliefert wird, ist es zuweilen fragwürdig und auch mal veraltet.

Von daher unterscheidet sich Unitymedia auf Kundenseite jetzt nicht wahnsinnig von dem, was ich von uns im Unternehmen intern gewohnt bin, so dass ich ganz gut damit zurecht kommen würde, wenn ich Probleme mit einem Business-Anschluss im Unitymedia-Netz hätte. Ich weiß vor allem auch, dass bei alledem feste Prozesse dahinter hängen und wie man mit Prozessen umgeht - sowohl von Kunden- als auch von Lieferantenseite. Das erleichtert es, mit der Gegenstelle zu einem Ergebnis zu kommen. Wichtig ist die Prozesskonformität bei Vertrag und Leistung, und am Ende das Ergebnis. Viele Leute (Kunden) versuchen, sich über Prozesse hinwegzusetzen - jeder Sonderwunsch erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass der Vorgang am Ende von den Mitarbeitern nicht mehr verwaltet werden kann.

firefox_i
Kabelneuling
Beiträge: 47
Registriert: 24.03.2015, 08:10

Re: Umzug und legen einer neuenLeitung: ein Drama

Beitrag von firefox_i » 09.08.2018, 15:20

Da bin ich voll bei Dir dass viele überfordert sind, wenn etwas außer der Reihe ist.
Nur dass eben hier der Grund dass es außer die Reihe geraten ist innerhalb von UM liegt, denn ich habe nicht den Haken vergessen, dass mir eine Ab geschickt werden soll :zwinker:

Aber ich denke so wie Kalle es schon sagte:
Da lief von Anfang an was schief und dann hab ich angefangen nachzufragen und eben immer wieder widersprüchliche und falsche Infos erhalten auf die ich dann aufgesetzt habe.
Ich hätte einfach nicht fragen dürfen und einfach warten ob irgendwann die Unterlagen kommen in denen alles steht, denen dann glauben und dann alles richtg machen :zwinker: Mein Fehler :cool: :cool:

S.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste