IPv6 Dual Stack in NRW?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
boba
Kabelexperte
Beiträge: 159
Registriert: 19.03.2012, 17:00

Re: IPv6 Dual Stack in NRW?

Beitrag von boba » 18.05.2018, 12:20

Mit dem Chat habe ich auch gute Erfahrungen gemacht. Das scheint die Supporter weniger zu stressen und ihnen mehr Zeit zu geben sich mit dem Anliegen zu befassen, weil man nicht wie am Telefon innerhalb von Sekunden eine sofortige Antwort erwartet. Beim Chat ist es kein Problem, wenn der mal ne Minute still hängt während der Supporter für dich was nachschaut und vermutlich auch mehrere Leute parallel abhandelt.

Re: Re: IPv6 Dual Stack in NRW?

Hast du schon mal in diesem Ratgeber nachgelesen? Das könnte dir sicher sehr helfen!
Anzeige

Obernetter
Kabelneuling
Beiträge: 16
Registriert: 25.11.2016, 07:46

Re: IPv6 Dual Stack in NRW?

Beitrag von Obernetter » 18.05.2018, 13:03

Hallo,

ich habe drei mal versucht über den Chat Power Upload zu buchen, bin immer an die Hotline verwiesen worde. Da hat es dann aber auch geklappt...

Gruß Obernetter

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4917
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: IPv6 Dual Stack in NRW?

Beitrag von hajodele » 18.05.2018, 13:49

Hat das eigentlich auch jemand mit einer UM-3208/3212 geschafft?

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 9844
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: IPv6 Dual Stack in NRW?

Beitrag von Andreas1969 » 18.05.2018, 13:51

hajodele hat geschrieben:
18.05.2018, 13:49
Hat das eigentlich auch jemand mit einer UM-3208/3212 geschafft?
Nee, ist für den Power Upload nicht geeignet :traurig:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4917
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: IPv6 Dual Stack in NRW?

Beitrag von hajodele » 18.05.2018, 13:54

Andreas1969 hat geschrieben:
18.05.2018, 13:51
hajodele hat geschrieben:
18.05.2018, 13:49
Hat das eigentlich auch jemand mit einer UM-3208/3212 geschafft?
Nee, ist für den Power Upload nicht geeignet :traurig:
Power wäre wohl weniger das Problem als DS, wenn man nur ein Vertrag hat, der klein genug ist.

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 9844
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: IPv6 Dual Stack in NRW?

Beitrag von Andreas1969 » 18.05.2018, 13:55

Das war die Aussage der Hotline / Chat
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

desmaddin
Kabelexperte
Beiträge: 159
Registriert: 02.03.2016, 11:50

Re: IPv6 Dual Stack in NRW?

Beitrag von desmaddin » 18.05.2018, 16:32

Wie darf man sich das denn dann nach Unitymedia Sicht vorstellen?
„Oh, Sie haben Probleme mit DS Lite? Ja, da schlägt der Störungsassistent vor, dass Sie einen Power Upload buchen, dann können wir die Probleme per Dual Stack beheben“

Klingt für mich jetzt nicht sooo optimal.

desmaddin
Kabelexperte
Beiträge: 159
Registriert: 02.03.2016, 11:50

Re: IPv6 Dual Stack in NRW?

Beitrag von desmaddin » 18.05.2018, 16:33

hajodele hat geschrieben:
18.05.2018, 13:49
Hat das eigentlich auch jemand mit einer UM-3208/3212 geschafft?
Ne, aber mit der privaten 3212 läufts perfekt.

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 9844
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: IPv6 Dual Stack in NRW?

Beitrag von Andreas1969 » 18.05.2018, 16:40

desmaddin hat geschrieben:
18.05.2018, 16:33
Ne, aber mit der privaten 3212 läufts perfekt.
Ja klar, aus UM Sicht ist das ja eine Fritzbox :D
Da kann'ste auch die 400/40 MBIT'S drauf buchen :super:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

dsaw
Kabelexperte
Beiträge: 139
Registriert: 20.09.2015, 15:27

Re: IPv6 Dual Stack in NRW?

Beitrag von dsaw » 18.05.2018, 17:34

Juhu nachdem ich nochmal angerufen hab und es versucht habe hat mich eben eine nette frau zurückgerufen und mir ein schönes wocheende gewünscht mit der 2 ausage das ich doch Dual Stack habe XD

Benutzeravatar
blaxxz
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 941
Registriert: 01.01.2013, 17:31

Re: IPv6 Dual Stack in NRW?

Beitrag von blaxxz » 18.05.2018, 17:44

So habe vorhin DS beantragt.
Ist alles schon aktiv. Hoffe es ist richtiges DS und nicht DS-Lite.

Im Kundencenter:
Bild


An die FritzBox User hier:
Was habt Ihr unter Internet/Zugangsdaten/IPv6 eingestellt?
Bzw wie sollte es für einen sauberen Betrieb eingestellt sein?

So wie das hier z.B.:
Bild
Bild

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4917
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: IPv6 Dual Stack in NRW?

Beitrag von hajodele » 18.05.2018, 19:01

So:
ds.PNG
Automatisch funktioniiert auch

Benutzeravatar
blaxxz
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 941
Registriert: 01.01.2013, 17:31

Re: IPv6 Dual Stack in NRW?

Beitrag von blaxxz » 18.05.2018, 19:28

Wo ist der genaue Unterschied von deiner Einstellung zu Automatisch?

Native IPv4-Anbindung verwenden sollte man dann nicht? Frage nur da es Empfohlen wird.

Ist es normal dass die IPv4 DNS Adresse bei "Native IPv6-Anbindung verwenden" genutzt wird (aktuell genutzt für Standardanfragen)?


@hajodele

Wird die Option "Globale Adresse ausschließlich per DHCPv6 beziehen" gespeichert?
Wenn ich meine 6590 Neustarte oder vom Strom nehme, stell sich dies wieder auf automatisch.
Bild

Menano
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 630
Registriert: 12.04.2017, 22:11
Kontaktdaten:

Re: IPv6 Dual Stack in NRW?

Beitrag von Menano » 18.05.2018, 21:55

blaxxz hat geschrieben:
18.05.2018, 19:28
Ist es normal dass die IPv4 DNS Adresse bei "Native IPv6-Anbindung verwenden" genutzt wird (aktuell genutzt für Standardanfragen)?
Das kann man ignorieren. Die Fritzboxen zeigen da immer irgendeinen Müll an.
blaxxz hat geschrieben:
18.05.2018, 19:28
Wird die Option "Globale Adresse ausschließlich per DHCPv6 beziehen" gespeichert?
Wenn ich meine 6590 Neustarte oder vom Strom nehme, stell sich dies wieder auf automatisch.
Das scheint bei einer Kabel Fritzbox normal zu sein. Hier wird wohl die Einstellung bei jedem Neustart durch das Config File gesetzt.
Bild

Benutzeravatar
blaxxz
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 941
Registriert: 01.01.2013, 17:31

Re: IPv6 Dual Stack in NRW?

Beitrag von blaxxz » 19.05.2018, 12:54

Danke für deine Antwort.

Unter Internet/Zugangsdaten/IPv6
Ist diese Option wichtig?
Hat man dadurch "vorteile"?

Bild
Bild

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 3996
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: IPv6 Dual Stack in NRW?

Beitrag von addicted » 19.05.2018, 19:50

Je länger das Präfix, desto mehr Netze kannst Du einrichten. Wenn Du Dich damit bisher nicht beschäftigt hast, brauchst Du es auch nicht.

Benutzeravatar
blaxxz
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 941
Registriert: 01.01.2013, 17:31

Re: IPv6 Dual Stack in NRW?

Beitrag von blaxxz » 19.05.2018, 22:41

Ok. Vielen Dank :)
Bild

Wechseler
Übergabepunkt
Beiträge: 443
Registriert: 06.02.2018, 03:54

Re: IPv6 Dual Stack in NRW?

Beitrag von Wechseler » 19.05.2018, 23:07

Die Präfixlänge ist vor allem dann wichtig, wenn man Router kaskadieren will oder bspw. virtuelle Maschinen einsetzt (Ersatz für IPv4-NAT). Pro Kaskadierungsebene werden laut Standard vier Bit fällig. Ein /48-Präfix kann also bis zum /64 (letztmögliche Ebene) dreimal kaskadiert werden, ein /56 nur einmal und ein /64 gar nicht.

Sobald die Präfix-Bits alle sind, hat das zur Konsequenz, daß die Ebenen dahinter kein IPv6 mehr nutzen können.
Bild
Hardware: Technicolor TC4400 / Zyxel Speedlink 5501 | Linksys WRT1200AC (OpenWrt 17.04) | Gigaset C430 IP | Cisco SPA112

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 9844
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: IPv6 Dual Stack in NRW?

Beitrag von Andreas1969 » 19.05.2018, 23:19

Wechseler hat geschrieben:
19.05.2018, 23:07
Ein /48-Präfix kann also bis zum /64 (letztmögliche Ebene) dreimal kaskadiert werden, ein /56 nur einmal und ein /64 gar nicht.
Ha'st ein /59 vergessen :winken:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Wechseler
Übergabepunkt
Beiträge: 443
Registriert: 06.02.2018, 03:54

Re: IPv6 Dual Stack in NRW?

Beitrag von Wechseler » 19.05.2018, 23:36

Andreas1969 hat geschrieben:
19.05.2018, 23:19
Ha'st ein /59 vergessen :winken:
Ist standard-widrig und in meiner Schnittstellenspezifikation ausdrücklich verboten. :zwinker:
Bild
Hardware: Technicolor TC4400 / Zyxel Speedlink 5501 | Linksys WRT1200AC (OpenWrt 17.04) | Gigaset C430 IP | Cisco SPA112

Benutzeravatar
blaxxz
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 941
Registriert: 01.01.2013, 17:31

Re: IPv6 Dual Stack in NRW?

Beitrag von blaxxz » 19.05.2018, 23:38

/59 ist böse?
Bild

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4917
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: IPv6 Dual Stack in NRW?

Beitrag von hajodele » 19.05.2018, 23:40

Wechseler hat geschrieben:
19.05.2018, 23:07
Die Präfixlänge ist vor allem dann wichtig, wenn man Router kaskadieren will oder bspw. virtuelle Maschinen einsetzt (Ersatz für IPv4-NAT). Pro Kaskadierungsebene werden laut Standard vier Bit fällig. Ein /48-Präfix kann also bis zum /64 (letztmögliche Ebene) dreimal kaskadiert werden, ein /56 nur einmal und ein /64 gar nicht.

Sobald die Präfix-Bits alle sind, hat das zur Konsequenz, daß die Ebenen dahinter kein IPv6 mehr nutzen können.
Woher kommt diese Weissheit?
Lt IPv6 Subnetkalkulatoren verdoppeln sich die Anzahl möglicher Netze jeweils von /64 (1 Netz) zur nächst kleineren Zahl (/63 2 Netze) usw.

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 9844
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: IPv6 Dual Stack in NRW?

Beitrag von Andreas1969 » 19.05.2018, 23:46

Wechseler hat geschrieben:
19.05.2018, 23:36
Ist standard-widrig und in meiner Schnittstellenspezifikation ausdrücklich verboten.
Ist aber bei UM in NRW und Hessen Standard :winken:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Wechseler
Übergabepunkt
Beiträge: 443
Registriert: 06.02.2018, 03:54

Re: IPv6 Dual Stack in NRW?

Beitrag von Wechseler » 19.05.2018, 23:48

hajodele hat geschrieben:
19.05.2018, 23:40
Lt IPv6 Subnetkalkulatoren verdoppeln sich die Anzahl möglicher Netze jeweils von /64 (1 Netz) zur nächst kleineren Zahl (/63 2 Netze) usw.
Es geht um Prefix-Delegation. Die wird gemäß geltender Standards (https://www.ripe.net/publications/docs/ripe-690 Absatz 4.2) nur an Nibble-Grenzen (4 Bit) durchgeführt, weil sonst Reverse-DNS nicht mehr richtig funktioniert.
Bild
Hardware: Technicolor TC4400 / Zyxel Speedlink 5501 | Linksys WRT1200AC (OpenWrt 17.04) | Gigaset C430 IP | Cisco SPA112

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 3996
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: IPv6 Dual Stack in NRW?

Beitrag von addicted » 20.05.2018, 07:49

Das sollte man so machen, ja. Aber das geht an der Realität vorbei, nicht nur bei Unitymedia.
Zum einen wird einfach nicht für jedes Subnetz ein eigener DNS-Server ausgerollt,
zum anderen gibt es für v4 Classless Routing, wo Du auch nicht an Nibble-Grenzen delegieren kannst (RFC2317 als Workaround für Netze kleiner als /24).
Zum Glück spielt das bei v6 keine Rolle, weil Du im Extremfall immer die einzelnen /64er delegieren kannst. Es ist nicht so schön, aber es geht.

Die Argumentation für Nibble-Grenzen ist einfach "v6-Adressen sind länger, daher brauchen wir mehr Übersichtlichkeit". Dass man selbst mit einem /32 (8 Nibble bis /64) dann irgendwann an eine Grenze stößt, wird ausgeblendet, weil es immernoch besser ist als bei v4.

Zudem sind RIPE-BCOPs kein Standard.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste