FritzBox 6591 Infothread

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360, FRITZ!Box 6490 & FRITZ!Box 6590 Cable der Firma AVM.
Conan179
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 943
Registriert: 25.01.2015, 22:38

Re: FritzBox 6591 Infothread

Beitrag von Conan179 » 17.05.2019, 12:05

alle die Sat>ip beherschen z.b. VU+ receiver mit (z.b.) VTi image.
BildBildBild
cust-own_400000_40000_ds_sip_wifi-on.bin

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 14217
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: FritzBox 6591 Infothread

Beitrag von Andreas1969 » 17.05.2019, 12:14

robert_s hat geschrieben:
17.05.2019, 11:03
Tom_123 hat geschrieben:
16.05.2019, 21:15
an einer Arris CMTS sind mir bis jetzt keine Probleme mit der FB 6591 bekannt. Diese gibt es aktuell nur bei CASA CMTSen :kotz:
An dieser Stelle könnte man ja mal erwähnen, dass das hier so gerne gescholtene Vodafone Kabel Deutschland dieses Problem an seinen (alten) Casa-CMTS bereits vor ein paar Tagen gelöst hat:

https://www.kdgforum.de/viewtopic.php?f ... 37#p636937

An den aktuellen "Gigabit" Casa-CMTS gab es sowieso nie ein Problem mit der 6591.
Davon haben die UM Kumden aber reichlich wenig :kiss:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Joerg123
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 870
Registriert: 29.09.2011, 18:27
Wohnort: NRW

Re: FritzBox 6591 Infothread

Beitrag von Joerg123 » 17.05.2019, 15:09

Andreas1969 hat geschrieben:
17.05.2019, 09:20
würde ich mich dann doch eher mit dem wackeligen HFC am Casa rumärgern und versuchen, UM die Hölle heiß zu machen.
er kann es nicht lassen - DA IST NIX WACKELIG !!! es wackelt ausschliesslich in deinem Kopf !
aber Gott sei Dank hast du bald nur noch DSL, wahrscheinlich findet bei UM einen Tag später ein Freudenfest statt
die arme Telekom-Hotline tut mir schon leid, wenn du deren Schwachstellen erstmal ausgemacht hast (denn da ist auch nicht alles Gold was glänzt :D aber viel Spass)
Office Internet&Phone 300/20 Mbit/s DualStack/DHCP via UM-Fritzbox 6490 mit Fritz!OS 7.01 & AVM Repeater 1750e
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 14217
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: FritzBox 6591 Infothread

Beitrag von Andreas1969 » 17.05.2019, 15:22

Joerg123 hat geschrieben:
17.05.2019, 15:09
er kann es nicht lassen - DA IST NIX WACKELIG !!!
Wenn Du meinst :hirnbump:
Ich hoffe, Dir verbraten'se demnächst auch'n ordentliches Casa :brüll:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Joerg123
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 870
Registriert: 29.09.2011, 18:27
Wohnort: NRW

Re: FritzBox 6591 Infothread

Beitrag von Joerg123 » 17.05.2019, 16:16

ich hab doch schon einen und bin sehr glücklich damit - das habe ich doch auch zweifellos so dargestellt !
vielleicht würde es dir helfen, neben deinen festgefahrenen Vorurteilen einfach auch mal das zu lesen, was andere so schreiben, das könnte den Horizont erweitern :D
aber so wird wenigstens klar, warum du so lernresistent bist
Office Internet&Phone 300/20 Mbit/s DualStack/DHCP via UM-Fritzbox 6490 mit Fritz!OS 7.01 & AVM Repeater 1750e
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox

robbe
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2024
Registriert: 19.02.2013, 17:11

Re: FritzBox 6591 Infothread

Beitrag von robbe » 17.05.2019, 19:52

Also halten wir mal fest, Andreas ist Gegner der Casas, weil es bei ihm seit dem CMTS Tausch massive Probleme gab. Jörg sieht bei den Casas keine Probleme, sondern sieht bei Kompatiblitätsproblemen die Modemhersteller in der Pflicht.
Ich finde ihr habt beide (Un)Recht. Andreas sieht die Sache zu extrem, weil sein Node einfach echt mies läuft, das ist aber nicht die Regel.
Laufen tun die Dinger generell nicht schlecht, aber es bleibt das Problem mit der Kompatibilität. Und da sehe ich ebenfalls Casa als Schuldigen. Die alten Ciscos, Fritzbox 6591 und die 6490/6590 (mit DVB-C Funktion) sind alles gängige Geräte, sowas muss einfach an einem massenhaft verwendeten CMTS laufen. Am Arris gibt es schließlich Null Probleme, alle Geräte laufen wie sie sollen.
Da müssen einfach UM und/oder Casa nachbessern.

Benutzeravatar
blaxxz
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1132
Registriert: 01.01.2013, 17:31

Re: FritzBox 6591 Infothread

Beitrag von blaxxz » 17.05.2019, 21:25

Also ich hänge an einem Arris CMTS. Habe 400 Mbit (6590). Gbit ist leider noch nicht verfügbar.
Wäre die 6591 eine Verbesserung?
Bild

Benutzeravatar
Torsten1973
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1873
Registriert: 07.03.2018, 16:48
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: FritzBox 6591 Infothread

Beitrag von Torsten1973 » 17.05.2019, 21:39

Also ich hänge hier in Gelsenkirchen an einem Casa CMTS und bin seit letzter Woche komplett offline, weder das TC4400 noch die Fritzbox 6591 können sich verbinden. Morgen früh kommt dann ein NE4-Techniker, bei dem ich mich frage: was soll der arme Kerl machen? Aber angeblich gibt es hier im Segment viele CMs, die gestört sind ;) Naja, und die Fehlerraten (egal ob korrigierbar oder nicht) sind hier auch relativ beachtlich und bewegen sich innerhalb 24 Stunden im hohen 2-3 stelligen Millionenbereich - übrigens auch mit der OFT-Connect Box. Naja, ich lass mich mal überraschen.
Bild

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 14217
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: FritzBox 6591 Infothread

Beitrag von Andreas1969 » 17.05.2019, 22:11

Torsten1973 hat geschrieben:
17.05.2019, 21:39
übrigens auch mit der OFT-Connect Box.
Die ist noch Online :kratz:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
Torsten1973
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1873
Registriert: 07.03.2018, 16:48
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: FritzBox 6591 Infothread

Beitrag von Torsten1973 » 17.05.2019, 22:56

Andreas1969 hat geschrieben:
17.05.2019, 22:11
Die ist noch Online :kratz:
Ja, ist ja auch keine Docsis 3.1-Gerät, allerdings geht hier (da AFTR total überlastet) im v4-Bereich abend nix mehr, selbst Streaming (Horizon Go, Prime Video --> beide nur v4) ist nicht möglich, Netflix hingegen läuft problemlos auf v6.
Bild

sch4kal
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 755
Registriert: 15.02.2018, 12:15

Re: FritzBox 6591 Infothread

Beitrag von sch4kal » 18.05.2019, 10:19

Joerg123 hat geschrieben:
17.05.2019, 15:09
Andreas1969 hat geschrieben:
17.05.2019, 09:20
würde ich mich dann doch eher mit dem wackeligen HFC am Casa rumärgern und versuchen, UM die Hölle heiß zu machen.
er kann es nicht lassen - DA IST NIX WACKELIG !!! es wackelt ausschliesslich in deinem Kopf !
aber Gott sei Dank hast du bald nur noch DSL, wahrscheinlich findet bei UM einen Tag später ein Freudenfest statt
die arme Telekom-Hotline tut mir schon leid, wenn du deren Schwachstellen erstmal ausgemacht hast (denn da ist auch nicht alles Gold was glänzt :D aber viel Spass)
Wenn das „wackelig“ auf die Latenz bezogen ist hat er Recht. DSL hat weniger Jitter und eine geringere, mittlere Standardabweichung der Latenz im Vergleich zu DOCSIS. Konnte ich auch sehen (und in Games spüren) als ich an meiner alten Adresse beide Technologien hatte.
BildBild
VF Red Internet & Phone Business 200/50 | [email protected] | [email protected] | UAP AC-HD | SPA112

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 14217
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: FritzBox 6591 Infothread

Beitrag von Andreas1969 » 18.05.2019, 11:16

sch4kal hat geschrieben:
18.05.2019, 10:19
Wenn das „wackelig“ auf die Latenz bezogen ist hat er Recht.
Korrekt, es waren Unmengen von unkorrigierbaren Fehlern auf der Leitung und die Latenz bewegte sich zwischen 25 bis zu über 100 ms.
Man konnte den Anschluss teils überhaupt nicht mehr nutzen.
Komischerweise lag die Latenz vor dem Tausch des CMTS auf Casa damals beim Arris bei recht stabilen 9 ms. Und diese Unmengen an unkorrigierbaren Fehlern gab es mit dem Arris auch nicht.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Joerg123
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 870
Registriert: 29.09.2011, 18:27
Wohnort: NRW

Re: FritzBox 6591 Infothread

Beitrag von Joerg123 » 18.05.2019, 11:30

und darum, unabhängig wo das Problem liegt, ob beim Einbau was verkehrt gemacht wurde, z.B. einfach nur falsch konfiguriert, mit den Informationen die einem so vom Sofa aus bekannt sind lässt es nur einen Schluss zu: Casa ist sche!sse. Ich hab selten dümmere Rückschlüsse gehört, welche sich auf nichts anderes beziehen wie die eigene Erfahrung und diese wiederum basieren in keinster Weise auf technischen Informationen, die man als Kunde auch nicht erhält.
JA, mag bei dir/"deinem" CMTS nicht so gut gelaufen sein und mag eventuell auch Modell-bedingt sein, aber den Hersteller als solches komplett mit jeglichem Problem in Verbindung zu setzen nur weil es bei dir eventuell daran lag (nicht mal das weisst du mit Gewissheit!) ist absolut kindisch.
Office Internet&Phone 300/20 Mbit/s DualStack/DHCP via UM-Fritzbox 6490 mit Fritz!OS 7.01 & AVM Repeater 1750e
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 14217
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: FritzBox 6591 Infothread

Beitrag von Andreas1969 » 18.05.2019, 11:41

Joerg123 hat geschrieben:
18.05.2019, 11:30
JA, mag bei dir/"deinem" CMTS nicht so gut gelaufen sein und mag eventuell auch Modell-bedingt sein, aber den Hersteller als solches komplett mit jeglichem Problem in Verbindung zu setzen nur weil es bei dir eventuell daran lag (nicht mal das weisst du mit Gewissheit!) ist absolut kindisch.
Und was hättest Du Deiner Meinung nach gemacht?
Sämtliche Störmeldungen wurden ignoriert, da ich ein TC4400 verwendete. Du wärest natürlich brav bei UM geblieben und hättest das so geschluckt und denen die Fahne gehalten :super:
Kann'ste ja gerne tun :brüll:
Seit dem Wechsel zur Telekom haben sich hier sämtliche Probleme in Luft aufgelöst, daher gibt's auch kein Zurück mehr zu UM :traurig:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Joerg123
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 870
Registriert: 29.09.2011, 18:27
Wohnort: NRW

Re: FritzBox 6591 Infothread

Beitrag von Joerg123 » 18.05.2019, 11:50

deinen Wechsel zur Telekom hab ich doch überhaupt nicht angesprochen, das ist doch garnicht Thema
und ich kann mir lebhaft vorstellen, dass das mit der Hotline nicht so einfach ist. Aber wart mal ab bis bei der Telekom was schief läuft :D da arbeitet die Mindestlohn-Hotline auch nur nach Schema-F und wenn dein Problem da nicht rein passt in den 50 Punkte Fehlerbogen bei der 3 Tage Ausbildung zum Hotline-Techniker, heisst es auch bei der Telekom: Geduld haben. Lass erstmal genug auf die schnellen 250er Tarife gewechselt haben, dann wirst du merken, das Supervectoring auch nicht der Weisheit letzter Schluss ist.
Office Internet&Phone 300/20 Mbit/s DualStack/DHCP via UM-Fritzbox 6490 mit Fritz!OS 7.01 & AVM Repeater 1750e
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste