UM FB 6490 und MyFritz VPN langsam

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360, FRITZ!Box 6490 & FRITZ!Box 6590 Cable der Firma AVM.
HansH
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 27.10.2016, 15:07

UM FB 6490 und MyFritz VPN langsam

Beitrag von HansH » 27.10.2016, 15:12

Hallo, hatte das Thema bereits auch in der UM Community geposted - allerdings keine Lösung bisher.

Wir haben vor einigen Tagen auf 2play Comfort (Privat, kein Business) umgestellt - primär wegen der bis zu 6 MB Upload-Rate. Wenn ich aus meinem Heimnetzwerk einen Speedtest mache erreiche gute Werte - im Schnitt 110 MB down und 5,5 - 5,8 MB up. Das passt also.
Da ich schon lange Kunde bin habe ich auch weiterhin eine öffentliche IPv4 Adresse (aktuell 176.198.xxx.xxx). Also kein IPv6 / DS-Lite.

Nun zu meinem Problem: Ich habe einen VPN Zugang auf der (UM eigenen) Fritz!Box 6490 mittels der MyFritz Funktionalität konfiguriert. Ich kann mich auch von aussen mit der 6490 verbinden und auf Geräte im Netzwerk zugreifen als auch über VPN surfen.
Aber: die Performance über VPN ist extrem langsam. Sowohl im Down- als auch im Upload schaffe ich max. 1 MB. Da meine nomineller Upload nahe an den theoretischen 6 MB dran ist, und AVM selbst von einem ca. 20% VPN-Overhead-Verlust spricht, wundere ich über die schlechte VPN Performance schon sehr. Ich würde einen VPN Down- und Upload um ca. 4 MB erwarten.
Hab es auch schon mit anderen VPN Client Geräten sowieso Einwahl aus unterschiedlichen Netzten (LTE, Telekom VDSL) probiert. Kein Unterschied - immer konstante 1 MB Down und Up. Für mich sieht es so aus als ob die 6490 den VPN Durchsatz limitiert oder aber Unitymedia hier eine "künstliche Bremse" einsetzt.
Kennt ihr das Problem? Was könnte ich noch probieren?
Danke

Gizeh775
Administrator
Beiträge: 473
Registriert: 23.01.2016, 16:50

Re: UM FB 6490 und MyFritz VPN langsam

Beitrag von Gizeh775 » 27.10.2016, 15:25

HansH hat geschrieben:Hallo, hatte das Thema bereits auch in der UM Community geposted - allerdings keine Lösung bisher.

Wir haben vor einigen Tagen auf 2play Comfort (Privat, kein Business) umgestellt - primär wegen der bis zu 6 MB Upload-Rate. Wenn ich aus meinem Heimnetzwerk einen Speedtest mache erreiche gute Werte - im Schnitt 110 MB down und 5,5 - 5,8 MB up. Das passt also.
Da ich schon lange Kunde bin habe ich auch weiterhin eine öffentliche IPv4 Adresse (aktuell 176.198.xxx.xxx). Also kein IPv6 / DS-Lite.

Nun zu meinem Problem: Ich habe einen VPN Zugang auf der (UM eigenen) Fritz!Box 6490 mittels der MyFritz Funktionalität konfiguriert. Ich kann mich auch von aussen mit der 6490 verbinden und auf Geräte im Netzwerk zugreifen als auch über VPN surfen.
Aber: die Performance über VPN ist extrem langsam. Sowohl im Down- als auch im Upload schaffe ich max. 1 MB. Da meine nomineller Upload nahe an den theoretischen 6 MB dran ist, und AVM selbst von einem ca. 20% VPN-Overhead-Verlust spricht, wundere ich über die schlechte VPN Performance schon sehr. Ich würde einen VPN Down- und Upload um ca. 4 MB erwarten.
Hab es auch schon mit anderen VPN Client Geräten sowieso Einwahl aus unterschiedlichen Netzten (LTE, Telekom VDSL) probiert. Kein Unterschied - immer konstante 1 MB Down und Up. Für mich sieht es so aus als ob die 6490 den VPN Durchsatz limitiert oder aber Unitymedia hier eine "künstliche Bremse" einsetzt.
Kennt ihr das Problem? Was könnte ich noch probieren?
Danke
Über welche Protokolle versuchst du denn Daten zu übermitteln? Also als kleines Beispiel:
Habe an einem anderen Standort 50 MBit/s (6,25 MByte/s) Upload, wenn ich von dort Daten durchs VPN ziehe bekomme ich so ca. 45MBit/s (5,625 MByte/s)

Also mit deinem VPN solltest du schon auf deine 5+ MBit/s (0,625 MByte/s) kommen.

Man sollte halt wissen was du betreibst und wie du darauf zugreifst.

HansH
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 27.10.2016, 15:07

Re: UM FB 6490 und MyFritz VPN langsam

Beitrag von HansH » 27.10.2016, 15:44

Danke für die Antwort.
Ich habe auf der Fritz!Box VPN über die MyFritz.net Funktionalität konfiguriert. Als Protokoll kommt IPSec zum Einsatz.

Gerade noch mal aus dem Vodafone LTE Netz mit dem nativen iPhone VPN Client getestet (iOS 10.1).

Ohne VPN: 17 Mbit/s down, 11 Mbit/s up.
Mit VPN: 0,7 Mbit/s down, 0,8 Mbit/s up.

Benutzeravatar
Andreas1969
Kabelkopfstation
Beiträge: 4922
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: UM FB 6490 und MyFritz VPN langsam

Beitrag von Andreas1969 » 27.10.2016, 22:40

HansH hat geschrieben:oder aber Unitymedia hier eine "künstliche Bremse" einsetzt.
Habe das gerade mal gecheckt.
Bei mir siehts neuerdings genau so aus.
Max. 1 MBIT in UL und DL.

Da scheinen die eine Bremse eingebaut zu haben.
Kann das mal jemand mit einem Business Tarif bitte
mal gegenchecken?

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Reiner_Zufall
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1162
Registriert: 23.01.2016, 11:42

Re: UM FB 6490 und MyFritz VPN langsam

Beitrag von Reiner_Zufall » 28.10.2016, 07:06

Meine Werte mit VPN:
DL 5 Mbit, UL 1 Mbit

Ohne VPN
DL 8 MBit, UL 4 MBit
Bild

Seit 27.03.2017
2Play 120 Comfort + Telefon Komfort-Option
Fritz Box 6490
Dual-Stack
TV Plus
Für insgesamt 32,97 EUR / Monat
Sky Komplett-Abo für 29,99 EUR

Benutzeravatar
Andreas1969
Kabelkopfstation
Beiträge: 4922
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: UM FB 6490 und MyFritz VPN langsam

Beitrag von Andreas1969 » 28.10.2016, 10:14

Komisch, was mir auch aufgefallen ist, der Ping über VPN liegt bei über 80ms.
Das ging mal schneller.

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Bucklew
Kabelexperte
Beiträge: 135
Registriert: 25.01.2016, 15:46

Re: UM FB 6490 und MyFritz VPN langsam

Beitrag von Bucklew » 28.10.2016, 16:31

Das VPN der Fritzbox schafft sowieso nicht mehr als 5 MBit/s - mehr konnte ich aus den Fritzboxen nicht heraus kitzeln. Der verwendete SoC hat einfach nicht mehr Rechenleistung und AVM scheint wohl nicht die Hardware-Funktionen für die Verschlüsselung zu nutzen - warum auch immer.

Wenn du wirklich ein performantes VPN suchst, kommst du um eine externe Lösung nicht herum. Die werden allerdings leider deutlich teurer.

Benutzeravatar
Andreas1969
Kabelkopfstation
Beiträge: 4922
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: UM FB 6490 und MyFritz VPN langsam

Beitrag von Andreas1969 » 29.10.2016, 17:46

Das ist jetzt mal interessant:
Von einem anderen UM Anschluss aus erreiche ich bei der VPN Verbindung 5 MBIT'S bei 40 ms Ping.

Von einem Fremdnetz aus komme ich aber nur auf knapp 1 MBIT'S bei 80 ms Ping.

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

tokon
Übergabepunkt
Beiträge: 326
Registriert: 04.12.2014, 11:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: UM FB 6490 und MyFritz VPN langsam

Beitrag von tokon » 06.11.2016, 13:44

Das selbe ist mir auch schon mit der FB6360 aufgefallen und hatte gehofft, dass die 6490 hier etwas performanter wäre. Gut zu wissen, dass dem wohl doch nicht so ist, dann lasse ich alles beim alten und muss mir den Stress einer Umstellung nicht antun.
2play PLUS 120/ISDN * FB6360 (FRITZ!OS 06.52) * Auerswald 5020 VoIP * ASUS RT-N66U als AP
Bild

Benutzeravatar
Andreas1969
Kabelkopfstation
Beiträge: 4922
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: UM FB 6490 und MyFritz VPN langsam

Beitrag von Andreas1969 » 01.12.2016, 10:52

Ich habe das jetzt mal mit der neuen Fritz-Box 7580 probiert.
Oh Wunder, die liefert doch tatsächlich über ne VPN Verbindung die volle Geschwindigkeit.
Ich habe einen 200/20 Anschluss.
Wenn ich mit dem Handy (Telekom) per VPN auf die Fritzbox zugreife, komme ich beim Speedtest auf knappe 18 MBit's.

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

johnripper
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1185
Registriert: 06.02.2014, 19:29
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: UM FB 6490 und MyFritz VPN langsam

Beitrag von johnripper » 02.12.2016, 19:16

Bucklew hat geschrieben:Das VPN der Fritzbox schafft sowieso nicht mehr als 5 MBit/s - mehr konnte ich aus den Fritzboxen nicht heraus kitzeln. Der verwendete SoC hat einfach nicht mehr Rechenleistung und AVM scheint wohl nicht die Hardware-Funktionen für die Verschlüsselung zu nutzen - warum auch immer.

Wenn du wirklich ein performantes VPN suchst, kommst du um eine externe Lösung nicht herum. Die werden allerdings leider deutlich teurer.
Ja das kann ich nur unterschreiben. Ich verbinde einige Standorte per VPN der Fritzboxen und mehr als 5,5 Mbit ist nicht machbar. Und das auch nur wenn keiner per DECT telefoniert, dann sind es nur noch 2-3 Mbit.

Zudem muss man den Speed künstlich drosseln (ca. 4,5-5 Mbit), sonst kann man nicht mehr telefonieren.

Muss an der CPU liegen, die bei 5 Mbit dauerhaft mit 100% ausgelastet ist.

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
Office & Internet 150 @ Fritz!Box 6490, OS 6.50

Benutzeravatar
Andreas1969
Kabelkopfstation
Beiträge: 4922
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: UM FB 6490 und MyFritz VPN langsam

Beitrag von Andreas1969 » 02.12.2016, 19:44

Dann hat AVM das ja bei dem neuen Flaggschiff 7580 deutlich verbessert. :super:

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

addicted
Moderator
Beiträge: 3234
Registriert: 15.03.2010, 02:35
Wohnort: Paderborn

Re: UM FB 6490 und MyFritz VPN langsam

Beitrag von addicted » 02.12.2016, 19:45

Andreas1969 hatte in dieser Hinsicht sehr positives über die 7580 zu berichten.

Holger
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 91
Registriert: 02.12.2007, 17:48

Re: UM FB 6490 und MyFritz VPN langsam

Beitrag von Holger » 06.12.2016, 02:16

Ich nutze als VPN Server ein NAS und komme auch auf 20/20mbit über speedtest.net mit dem Handy (ohne VPN 200/20mbit). Mit dem VPN der Fritz!Box 6490 aber nur auf etwas über 1 mbit. Die scheint einfach nicht genug freie Kapazitäten für schnelles VPN zu haben. Ich nutze das VPN der Box allerdings aus anderen Gründen nicht (verwende L2TP/IPSec, damit es mit nativen Windows-Clients geht).

Benutzeravatar
Andreas1969
Kabelkopfstation
Beiträge: 4922
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: UM FB 6490 und MyFritz VPN langsam

Beitrag von Andreas1969 » 06.12.2016, 06:11

Holger hat geschrieben:Ich nutze als VPN Server ein NAS und komme auch auf 20/20mbit über speedtest.net mit dem Handy (ohne VPN 200/20mbit). Mit dem VPN der Fritz!Box 6490 aber nur auf etwas über 1 mbit. Die scheint einfach nicht genug freie Kapazitäten für schnelles VPN zu haben. Ich nutze das VPN der Box allerdings aus anderen Gründen nicht (verwende L2TP/IPSec, damit es mit nativen Windows-Clients geht).
Jedenfalls hat AVM in Richtung VPN von der 6490 zur 7580 einen riesen Quantensprung getan. :super:
Die spanende Frage ist jetzt noch, ob der VPN-Bug in der 7580 auch behoben wurde, sodaß sich jetzt VPN-Verbindungen (Box-Box-Verbindung) zu DSLITE Anschlüssen
aufbauen lassen, das muß ich noch testen.
Die Frage ist nur, ob dann auf beiden Seiten (IPV4 und DSLite) eine 7580 laufen muß, oder obe es reicht, wenn auf einer Seite eine läuft?
Momentan läuft bei mir am IPV4 Anschluß die 7580 und am DSLite Anschluß noch die alte 6360.

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

roth
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 65
Registriert: 10.05.2016, 22:53

Re: UM FB 6490 und MyFritz VPN langsam

Beitrag von roth » 11.12.2016, 03:06

Habt ihr denn per Software VPN bessere Werte im VPN ?

Benutzeravatar
Andreas1969
Kabelkopfstation
Beiträge: 4922
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: UM FB 6490 und MyFritz VPN langsam

Beitrag von Andreas1969 » 11.12.2016, 10:30

roth hat geschrieben:Habt ihr denn per Software VPN bessere Werte im VPN ?
Nee, ich mache das mittlerweile mit der Ftitzbox 7580.
Die 7580 bremst da nichts mehr aus.
Die schafft dir volle Bandbreite bei einer VPN-VERBINDUNG.


Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

roth
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 65
Registriert: 10.05.2016, 22:53

Re: UM FB 6490 und MyFritz VPN langsam

Beitrag von roth » 11.12.2016, 12:59

Andreas1969 hat geschrieben:
roth hat geschrieben:Habt ihr denn per Software VPN bessere Werte im VPN ?
Nee, ich mache das mittlerweile mit der Ftitzbox 7580.
Die 7580 bremst da nichts mehr aus.
Die schafft dir volle Bandbreite bei einer VPN-VERBINDUNG.


Gruß Andreas
Ah ok
So weit ich das sehe gibt es die von UM noch nicht direkt.
Aber aus dem Vertrag komme ich jetzt eh nicht raus. Und eine 6490 nach nur wenigen Monaten wechseln macht keinen Sinn. Und wäre auch zu Schade.
Oh ist die 7580 nicht nur für DSL zu kaufen ?

Benutzeravatar
Andreas1969
Kabelkopfstation
Beiträge: 4922
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: UM FB 6490 und MyFritz VPN langsam

Beitrag von Andreas1969 » 11.12.2016, 13:13

roth hat geschrieben:Oh ist die 7580 nicht nur für DSL zu kaufen ?
Die 7580 ist für DSL, sowie Kabel geeignet.
An DSL kann man sie direkt anschließen.
Für Kabel hat sie einen WAN-Port, man benötigt also noch
ein Kabelmodem, welches man davorschaltet.

Für das Einrichten der Internetverbindung und Telefonieeinstellungen ist neben Telekom, 1&1, usw. auch Unitymedia BW, Unitymedia Hessen, Unitymedia NRW, VF/KD, usw. auswählbar.

Die 7580 läuft echt fix. Die Oberfläche hakt nicht so, wie bei der 6490, VPN-Verbindungen laufen mit vollem Datendurchsatz (was der Anschluß hergibt)
Zugriff auf eine am USB-PORT angeschlossene USB3 Platte ist auch richtig zügig, usw....

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

roth
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 65
Registriert: 10.05.2016, 22:53

Re: UM FB 6490 und MyFritz VPN langsam

Beitrag von roth » 11.12.2016, 15:56

Ok ja gut das man dann wieder ein Modem benötigt ist dann aber auch nicht so gut.
Die frage ist ob AVM dann auch noch eine Version mit Kabel Modem rausbringt.
Sonst wären technische Daten interessant.
Mein Router hinter der Fritzbox https://routerboard.com/RB2011UiAS-2HnD-IN 600 MHz 128 MB.

Benutzeravatar
Andreas1969
Kabelkopfstation
Beiträge: 4922
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: UM FB 6490 und MyFritz VPN langsam

Beitrag von Andreas1969 » 11.12.2016, 16:14

roth hat geschrieben:Ok ja gut das man dann wieder ein Modem benötigt ist dann aber auch nicht so gut.
Ein Nachteil ist das jetzt eher nicht.
Das Problem ist momentan nur die Verfügbarkeit eines
entsprechenden Modems.
Da gibt es ausser dem Hitron CDA 32372 nichts auf dem Markt.

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
Andreas1969
Kabelkopfstation
Beiträge: 4922
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: UM FB 6490 und MyFritz VPN langsam

Beitrag von Andreas1969 » 11.12.2016, 16:48

roth hat geschrieben:Die frage ist ob AVM dann auch noch eine Version mit Kabel Modem rausbringt.
Ja, AVM bringt noch die Fritz!Box 6590 für Kabel raus.
Das ist der Nachfolger der 6490.
Die 6590 unterstützt sogar 32x8 Kanäle.
Die 6490 hat nur 24x8 Kanäle.

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

sam187
Kabelneuling
Beiträge: 30
Registriert: 03.08.2011, 13:20
Wohnort: Bergisches Land

Re: UM FB 6490 und MyFritz VPN langsam

Beitrag von sam187 » 20.12.2016, 18:56

Bin kürzlich von 1play 100/5 (Cisco Modem / gemietete 7490) auf 2play 200/20 mit UM 6490 umgestiegen, da ich als Bestandskunde glücklicherweise IPv4 behalten durfte und für meinen VPN Zugang mehr upstream wollte.

Ehrlich gesagt weiß ich nicht mehr welchen VPN Durchsatz die 7490 vorher an den 5MBit upstream des 1play Tarifs gemacht hat, mein jetziges Setup sieht folgendermaßen aus:

- UM 6490 an 200/20, Verbindung stabil, keine disconnects, alle Kabelwerte sehen gut aus, v6.50
- Fritzbox zu Fritzbox VPN zwischen der 6490 und einer 7270 (Backup NAS bei den Eltern), permanente Verbindung
- Mobile Clients auf iOS 10.2 (iPhones, iPads), IPSec als VPN Einwahl konfiguriert

Da ich beruflich viel im Ausland unterwegs bin, verwende ich auf den Apple Geräten die VPN Einwahl auf die 6490 wenn ich öffentlich Hotel WLANs nutze. Eigentlich war Sinn und Zweck des Tarif Upgrades mehr upstream (downstream auf den Geräten) zu bekommen, allerdings fühlt sich die Verbindung seit dem Upgrade langsamer an als vorher (6490 statt vorher 7490). Ein Blick in den Online Monitor der 6490 zeigt, dass z.B. bei App Updates auf den iOS Geräten ca. 1MBit des verfügbaren upstreams genutzt werden. Ähnliches sehe ich auch wenn ich den gleichen Test in Deutschland per LTE (Business Tarif, keine VPN Drosselung) mache, die Hotel WLANs kann ich daher relativ gut ausschließen. Das Verhalten sehe ich in unterschiedlichen Hotels, bzw. auch bei privaten Anschlüssen von Freunden (Telekom, Vodafone, UM, ...).

Ist die CPU der 6490 dermaßen schwach? Die "CPU-Auslastung" zeigt mir während der Datenübertragung durch das VPN ca. 50% Last an, sprich da sollte noch Luft nach oben sein oder? Das Webinterface ist deutlich träger, ähnliches habe ich aber auch beobachtet wenn DECT Telefonate über ein Fritz Fon liefen.

Grüße, Sascha

addicted
Moderator
Beiträge: 3234
Registriert: 15.03.2010, 02:35
Wohnort: Paderborn

Re: UM FB 6490 und MyFritz VPN langsam

Beitrag von addicted » 20.12.2016, 20:12

Jau, Andreas1969 hatte da zwar etwas bessere Werte, aber auch nicht annähernd Leitungsgeschwindigkeit erreicht.

un1que
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 625
Registriert: 01.07.2013, 17:56

UM FB 6490 und MyFritz VPN langsam

Beitrag von un1que » 20.12.2016, 20:34

Soweit ich weiß, ist die 6490 der 7490 hardwaretechnisch (deutlich) unterlegen. Von daher kann es schon sein, dass es sich langsamer "anfühlt".

Wenn du die 20 Mbit fast komplett ausreizen möchtest, kommst du um ein externes Gerät (welches einen VPN Server zur Verfügung stellt) nicht drumherum.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Menano, robbe und 6 Gäste