Handelt es sich bei Posten im Mietvertrag um Kabelanschluss?

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Antworten
hansimglück
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 09.10.2009, 23:22

Handelt es sich bei Posten im Mietvertrag um Kabelanschluss?

Beitrag von hansimglück » 09.10.2009, 23:30

Guten Abend!

Ich werde in den nächsten Tagen in meine erste Studentenbude umziehen und brauche dafür natürlich noch Telefon&Internet, beim Preisvergleich landet man ziemlich schnell bei Unitymedia und der Vormieter hat damit auch nur gute Erfahrungen gemacht, also wird es schon passen.
Eine Frage bleibt mir jedoch noch und ich würde das gerne geklärt haben bevor ich mir zusätzliche Kosten einhandele.
Bei 3Play wird immer darauf hingewiesen dass ein Kabelanschluss von Nöten ist, sonst würden 17,90€ zusätzliche Kosten entstehen.
Nun weiß ich leider nicht ob dem so ist, der Vormieter hat sich darum keine Gedanken gemacht und kann mir deshalb keine Auskunft geben und dem Vermieter möchte ich nicht gleich mit vermutlich blöden Fragen negativ auffallen ;)
Auf dem Mietvertrag ist unter Verteilung "Parteien" ein Posten "Antennenbenutzungs -, Verkabelungs -bzw. Breibandgebühr Paragraph 12" geführt und mit 10,14€ verrechnet.
Handelt es sich dabei um den geforderten Kabelanschluss? Falls dem so ist, ist es von Relevanz bei welchem Anbieter der Vermieter diesen Anschluss hat?

Vielen Dank im Voraus!

Re: Handelt es sich bei Posten im Mietvertrag um Kabelanschluss?

Hast du schon mal in diesem Ratgeber nachgelesen? Das könnte dir sicher sehr helfen!
Anzeige

Red-Bull
Moderator
Beiträge: 1624
Registriert: 24.02.2007, 00:02
Wohnort: Dortmund

Re: Handelt es sich bei Posten im Mietvertrag um Kabelanschluss?

Beitrag von Red-Bull » 09.10.2009, 23:52

Schreibst doch selber der Vormieter hatte UM ;)
Insofern wirds scho stimmen.. außerdem wirst bei der Bestellung ja sehen obs geht oder nicht.

hansimglück
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 09.10.2009, 23:22

Re: Handelt es sich bei Posten im Mietvertrag um Kabelanschluss?

Beitrag von hansimglück » 10.10.2009, 00:08

Abend Red-Bull

Es geht mir ja eher darum, ob ich die 17,90€ zusätzlich zahlen muss. Ich schaue nur alle paar Wochen mal eine Sportveranstaltung im TV und bin nicht bereit auch nur einen einzigen Cent zusätzlich auszugeben um TV zu haben. Wenn die knapp 18€ dazu kommen, dann würde ich einfach 2Play ordern.

Red-Bull
Moderator
Beiträge: 1624
Registriert: 24.02.2007, 00:02
Wohnort: Dortmund

Re: Handelt es sich bei Posten im Mietvertrag um Kabelanschluss?

Beitrag von Red-Bull » 10.10.2009, 00:17

Es ist doch Kabelanschluss vorhanden.. insofern musst die nicht bezahlen.

Devport
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 66
Registriert: 10.03.2009, 01:57

Re: Handelt es sich bei Posten im Mietvertrag um Kabelanschluss?

Beitrag von Devport » 10.10.2009, 08:15

Also ich denke so etwas sollte man mit dem Vermieter klären - keiner kann Dir hier sagen, über welchen Anbieter die Kabelverträge laufen und dann kommen eventuell die Zusatzkosten auf Dich zu. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass der Vermieter Dir den Kopf abreißt. Sag Du brauchst einen Telefonanschluss und müßtest dafür wissen, ob der in den Mietkosten enthaltene Kabelanschluss von Unitymedia ist.

Oder Du erkundigst Dich bei UM - doch die sollten Dir dann schriftlich geben, dass Du die Gebühren bereits über die Nebenkosten zahlst, damit sie später nicht behaupten können, Du müsstest extra zahlen. Die wissen nämlich oft selbst nicht so genau Bescheid. In dem Fall, dass sie später dann doch die extra Gebühren wollen, ist der Vertrag nämlich nicht mehr gültig, da er auf Grund von Fehlinformationen zustande gekommen ist.

P.S.: 10,14€ erscheinen mir sehr niedrig für UM...
Zuletzt geändert von Devport am 10.10.2009, 08:27, insgesamt 7-mal geändert.

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Handelt es sich bei Posten im Mietvertrag um Kabelanschluss?

Beitrag von HariBo » 10.10.2009, 08:20

Vorsicht mit dieser Aussage, es kann sich dabei auch nur um die Benutzung der Kabelanlage handeln, sehr viele (Standard)Mietverträge enthalten diesen schwammigen Passus.
Um sicher zusein, frag deinen Vermieter oder ruf bei UM an.

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Handelt es sich bei Posten im Mietvertrag um Kabelanschluss?

Beitrag von koax » 10.10.2009, 08:53

Devport hat geschrieben:P.S.: 10,14€ erscheinen mir sehr niedrig für UM...
Die Größenordnung und noch viel weniger kommt schon hin bei Mehrbenutzerverträgen und entsprechender Anzahl von Wohneinheiten.
http://www.unitymedia.de/images/AGB_Pre ... -07-08.pdf

MarcM
Kabelexperte
Beiträge: 242
Registriert: 05.07.2006, 13:00
Wohnort: Kassel

Re: Handelt es sich bei Posten im Mietvertrag um Kabelanschluss?

Beitrag von MarcM » 10.10.2009, 11:36

hmmm... ich hab gerade diese Woche die Jahresabrechnung bekommen....darin aufgeführt :
Kabelgebühr für 83 WE gesamt 6454,86€ / mein Anteil 77,77€
macht also bei 77,77€ / 12 Monate = ~6.48€/Monat

kann mir jetzt jemand sagen ob das ein Digitalanschluß oder ein Analoganschluß ist ? Aus dem PDF werde ich auch nicht schlau.... Hintergrund ist eben der, dass wenn es ein digitaler ist man ja anrecht auf einen Receiver hat.... ich hab zwar schon einen weil ich 3,90€ für DigitalTV Basic zahle, aber ein 2er wäre nicht schlecht....

Marc

HariBo
Network Operation Center
Beiträge: 5547
Registriert: 16.03.2007, 10:16
Wohnort: tief im Westen

Re: Handelt es sich bei Posten im Mietvertrag um Kabelanschluss?

Beitrag von HariBo » 10.10.2009, 11:43

bislang wird es ein analoger sein, aber grade jetzt läuft eine Aktin, in der Mehrnutzer auf digital für 1 € umgestellt werden können, es liegt also jetzt an deiner Hausverwaltung bzw. Vermieter.

hansimglück
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 09.10.2009, 23:22

Re: Handelt es sich bei Posten im Mietvertrag um Kabelanschluss?

Beitrag von hansimglück » 17.10.2009, 13:24

Mahlzeit!

Ich wollte noch einmal eine Rückmeldung geben. Vermieter und Vormieter haben bei der Wohnungsübergabe ein wenig darüber verhandelt ob das nun ein analoger Fernsehanschluss ist oder nicht, ob dieser nun von UM ist kam dann gar nicht mehr zur Sprache.
Ich habe also einfach bei UM angerufen und bei der Adresse überprüfen lassen ob bis dato ein analoger Anschluss vorhanden war.
Ergebnis negativ. Da mir das Fernsehn kein zusätzliches Geld wert ist, werde ich nun 2Play ordern.

Vielen Dank für eure Hilfe

gordon
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2390
Registriert: 30.07.2008, 10:09

Re: Handelt es sich bei Posten im Mietvertrag um Kabelanschluss?

Beitrag von gordon » 17.10.2009, 14:32

wofür kassiert der Vermieter dann die Kohle? Ist ja nicht gerade wenig. :kratz:

hansimglück
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 09.10.2009, 23:22

Re: Handelt es sich bei Posten im Mietvertrag um Kabelanschluss?

Beitrag von hansimglück » 17.10.2009, 15:11

Hmm also ich habe inzwischen meinen eigenen Mietsvertrag und dort sind die Nebenkosten pauschal mit 60€ beziffert, also leicht unter dem was der Vormieter bezahlt hat.
Ich weiß nicht, ist zwar alles ein wenig komisch aber das ist eigentlich ein netter alter Herr und ich hab nicht das Gefühl dass er mich übern Tisch ziehen will, kleine Appartements in Studentenstädten sind halt einfach saumäßig teuer und ich schau sowieso nur sporadisch Fernsehn. Ich kann ja mal schaun ob ich irgendwo ne alte Röhre bekomme, kann gut sein dass es einen analogen Anschluss fürs Haus gibt den ich nutzen kann.

MarcM
Kabelexperte
Beiträge: 242
Registriert: 05.07.2006, 13:00
Wohnort: Kassel

Re: Handelt es sich bei Posten im Mietvertrag um Kabelanschluss?

Beitrag von MarcM » 27.01.2010, 08:06

MarcM hat geschrieben:hmmm... ich hab gerade diese Woche die Jahresabrechnung bekommen....darin aufgeführt :
Kabelgebühr für 83 WE gesamt 6454,86€ / mein Anteil 77,77€
macht also bei 77,77€ / 12 Monate = ~6.48€/Monat

kann mir jetzt jemand sagen ob das ein Digitalanschluß oder ein Analoganschluß ist ?
HariBo hat geschrieben:bislang wird es ein analoger sein, aber grade jetzt läuft eine Aktin, in der Mehrnutzer auf digital für 1 € umgestellt werden können, es liegt also jetzt an deiner Hausverwaltung bzw. Vermieter.
Soo.... nun hängt im Trepppenhaus nen Zettel, dass die Anlage modernisiert wird und dass es dann 4,50€/mtl. mehr kostet. Eine quasi Preiserhöhung von ca. 70% Vermutlich HÜP/HAV/Dosentausch.... auch wenn schon viele Internet und digitalTV über Kabel haben.... naja egal

Was mich jetzt interessiert.... da steht ich kann gegen einmalige 19,95€ Aktivierungsgebühr einen Receiver für DigitalTV basic bekommen... bei zusätzlichen 4,50€ brauch ich dann doch keinen 2. Receiver.... Ich würde nun also aus meinem digital TV basic Abo für 3,90€ sofort raus und den "kostenlosen" Receiver + Karte mit der Aktivierungsgebühr haben wollen um der Preiserhöhung gegen zu steuern..... Können die das umwandeln ?

Marc

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste