Halbe INet-Geschwindigkeit hinter Router

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
Kalle Grabowski
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 07.09.2009, 13:48

Halbe INet-Geschwindigkeit hinter Router

Beitrag von Kalle Grabowski » 07.09.2009, 14:49

Hallo zusammen,

bisher habe ich mein "kleines" Netzwerk ausschließlich mit meinem Motorola Modem und meinem Fritz!Phon 7150 (WLAN, 7150 auf Internet über LAN A/1) betrieben. Funktionierte soweit reibungslos, bis auf das die 7150 nicht die volle Bandbreite (3Play mit 20000) geliefert hat.

Jetzt wollte ich einen Medienserver einrichten und habe mir einen Router (NETGEAR RP614) besorgt. Den Router habe ich direkt an das Modem angeschlossen und die entsprechenden Endgeräte(PC, PS3, Fritz!Phon 7150) an den Router angeschlossen. Funktioniert alles problemlos, nur hat sich meine Downloadgeschwindigkeit mehr als halbiert (auch wenn ich nur den PC an den Router hänge). Wenn ich mein PC direkt an das Modem hänge habe ich dagegen Fullspeed. Muss ich bei dem Netgear irgendwelche Einstellungen vornehmen (habe bisher die Standardeinstellungen beibehalten) oder ist der Netgear RP614 für meine Zwecke ungeeignet?

Gruß
Kalle

Zwergilein
Übergabepunkt
Beiträge: 273
Registriert: 06.08.2008, 19:41

Re: Halbe INet-Geschwindigkeit hinter Router

Beitrag von Zwergilein » 07.09.2009, 21:15

das liegt an der verschlüsselung am router, schalte diese mal zu testzwecken aus. ein wechsel auf eine andere verschlüsselung sollte abhilfe schaffen. wieso es ist wie es ist kann ich dir aber nicht sagen.

Kalle Grabowski
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 07.09.2009, 13:48

Re: Halbe INet-Geschwindigkeit hinter Router

Beitrag von Kalle Grabowski » 08.09.2009, 21:28

@Zwergilein

Meinst Du die Verschlüsselung an dem Fritz!Phon(WLAN)? Ich wüsste ansonsten nicht, wie ich bei dem Netgear Router die Verschlüsselung ändern könnte.

Zwergilein
Übergabepunkt
Beiträge: 273
Registriert: 06.08.2008, 19:41

Re: Halbe INet-Geschwindigkeit hinter Router

Beitrag von Zwergilein » 08.09.2009, 22:26

ich meine das gerät das die WLAN verbindung bereit stellt. da gibt es so sachen wie WEP, WAP, WAP-PSK usw. ausser dir wird wohl niemand wissen wie dieser konfiguriet ist. du solltest mal das handbuch des routers zu hand nehmen und schauen was dort eingestellt, sollte keine verschlüsselung ausgewählt sein vergiss alles zuvor von mir gesagte.

Kalle Grabowski
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 07.09.2009, 13:48

Re: Halbe INet-Geschwindigkeit hinter Router

Beitrag von Kalle Grabowski » 09.09.2009, 10:41

Hallo Zwergilein,

da liegt ein kleines Missverständnis zwischen uns vor :zwinker:

Ich nutze das Fritz!Phon nicht als Router, sondern habe vor das FP einen Netgear RP614 Router geschaltet. Der Netgear Router ist an das Modem angeschlossen und verteilt somit das I-Net auf die angeschlossenen Clients (u.a. das Fritz!Phon). Ich musste die bisherige Konfiguration (Fritz!Phon an Modem und dann auf WLAN zugreifen), da ich einen Mediaserver eingerichtet habe und die WLAN- Geschwindigkeit zu gering war um u.a. Blue Rays zu streamen. Nach dem zwischen schalten des Netgear Routers funktioniert das Netzwerk einwandfrei (100 Mb), leider hat sich aber die Geschwindigkeit des Internet (Downloads...) mehr als halbiert (auch wenn ich nur exklusiv meinen PC an den Router hänge). Heißt also das die Bremse der Netgear Router ist. Ich frage mich mittlerweile, ob er die 20000 nicht packt.

Danke aber für deine Mühe.

Gruß
Kalle

Zwergilein
Übergabepunkt
Beiträge: 273
Registriert: 06.08.2008, 19:41

Re: Halbe INet-Geschwindigkeit hinter Router

Beitrag von Zwergilein » 09.09.2009, 12:26

Kalle Grabowski hat geschrieben:...mehr als halbiert (auch wenn ich nur exklusiv meinen PC an den Router hänge). Heißt also das die Bremse der Netgear Router ist. Ich frage mich mittlerweile, ob er die 20000 nicht packt.
wie hängt denn hierbei der pc am netgear, per wlan oder per kabel? wenn er per wlan angeschlossen ist, kann es wie ich sagte an der wlan verschlüüselung im netgear liegen, bei einer kabel verbindung sollte es keine probleme geben. schau doch mal in die konfig des netgear.

Kalle Grabowski
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 07.09.2009, 13:48

Re: Halbe INet-Geschwindigkeit hinter Router

Beitrag von Kalle Grabowski » 09.09.2009, 13:55

Die Clients greifen alle über den Router(Netgear = Kabel) auf das Internet zu. Das WLAN des Fritz!Phon (welches auch am Router hängt) nutze ich lediglich für mein Laptop, iPhone etc. .Habe mir die Konfig. des Routers schon angeschaut, wüsste aber nicht wo ich etwas optimieren könnte.

Benutzeravatar
Lodin_Erikson
Kabelexperte
Beiträge: 187
Registriert: 28.03.2008, 12:55
Wohnort: Düsseldorf

Re: Halbe INet-Geschwindigkeit hinter Router

Beitrag von Lodin_Erikson » 09.09.2009, 13:58

Kalle Grabowski hat geschrieben:.... Heißt also das die Bremse der Netgear Router ist. Ich frage mich mittlerweile, ob er die 20000 nicht packt...
Nicht unmöglich.
Leider habe ich bei Tante Google auf die schnelle keine Angaben über den WAN-LAN-Durchsatz für den RP614 gefunden.
Mein Router z.B. schafft nur 11MB/s laut Datenblatt, davon bleiben bei mir nur ca. 8000KB/s übrig. :wein:
Aber das bin ich in diesem Fall selber Schuld und aus bestimmten Gründen bleibt mein Router erstmal...

Vielleicht solltest Du mal bei Netgear direkt nachfragen ?


VG,
Lutz
3Play64000 (seit 9.9.2010)
Modem : CISCO EPC3212 (seit 2014 mit selbst beschafften Ersatznetzteil),
Router : 2xWAN-DrayTek-VPN-Firewall-Router, 1GB-8x-NoName-Switch
2x QNAP NAS, 2x Win7-64, Hausautomatisierung

Mystique CaBiX DVB C2 inkl. CI Interface (unter Win7-64), AlphaCrypt Classic V3.19, DVBViewerPro

3 analoge Telefone plus Fax über eine Auerswald-Anlage, jetzt geht auch endlich IWV für mein "Telefonmuseum"

Kalle Grabowski
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 07.09.2009, 13:48

Re: Halbe INet-Geschwindigkeit hinter Router

Beitrag von Kalle Grabowski » 10.09.2009, 11:13

Habe jetzt eine Support Anfrage bei Netgear gestellt. Mal abwarten was ich als Antwort bekomme.

Da ich dem Router nicht mehr traue, hat vielleicht jemand eine Kaufempfelung (Router der hinter dem Modem sitzt und die 20 MB/s sauber aufnimmt).

Gruß
Kalle

Emperor
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 09.09.2009, 12:23

Re: Halbe INet-Geschwindigkeit hinter Router

Beitrag von Emperor » 10.09.2009, 11:25

Ich hab anscheint das selbe Problem mit den WGR614v7 von Netgear ... bin mal gespannt was deine Anfrage bringt ... halt uns mal auf dem laufenden ...

Gruß Emp

Benutzeravatar
FieserKiller
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 76
Registriert: 26.02.2009, 21:26
Wohnort: Duisburg
Kontaktdaten:

Re: Halbe INet-Geschwindigkeit hinter Router

Beitrag von FieserKiller » 10.09.2009, 13:28

also bei mir packt der WGR614v9 dens bei unitymdia dazu gab 20mbit ohne probleme. Allerdings steht er so dass ich nie mehr als eine wand zwischen mir und dem router habe.
Und bevor hier alle auf dem router rumreiten, vergesst nicht dass die wlan karte des notebooks auch mist sein kann...
Deswetieren sollte man bei wlans ein paar sache beachten wenn man volle geschwindigkeit will. zb bremsen die kompatibilitätsmodi stark, also router fest auf 802.11g einstellen, nicht im mix b+g, und die verschlüsselung einfach fest aus WPA2, nicht im mix wpa1+2.
Meine laptops, dell latitude D610 und dell ATG D630 ( haben intel 2200 chipsatz) laufen jedenfalls mit dem og. router problemlos mit 20mbit
Regeln sind dazu da, damit man nachdenkt bevor man sie bricht - Terry Pratchett (Thief of time)

Emperor
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 09.09.2009, 12:23

Re: Halbe INet-Geschwindigkeit hinter Router

Beitrag von Emperor » 10.09.2009, 13:33

Sowohl bei mir als auch bei Kalle (wenn ich das richtig verstanden hab) hängt der Rechner per Kabel am Router ... kein WLan !!!

Kalle Grabowski
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 07.09.2009, 13:48

Re: Halbe INet-Geschwindigkeit hinter Router

Beitrag von Kalle Grabowski » 10.09.2009, 13:38

Emperor hat geschrieben:Sowohl bei mir als auch bei Kalle (wenn ich das richtig verstanden hab) hängt der Rechner per Kabel am Router ... kein WLan !!!
Richtig! :smile:

Kalle Grabowski
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 07.09.2009, 13:48

Re: Halbe INet-Geschwindigkeit hinter Router

Beitrag von Kalle Grabowski » 10.09.2009, 15:18

Hallo zusammen,

habe seitens Netgaer eine Antwort erhalten:
9/10/2009 12:46:00 PM
Sehr geehrter Herr XXXX,

vielen Dank für Ihre Anfrage bei unserem Support.

Der RP614v4 funktioniert mit einer etwas älteren Technologie und wird die 20 000Kbit Verbindung nicht aufbauen können. Seine Höhsteschwindigkeit hängt im großen Masse vom Arbeitsspeicher und CPU ab.

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
XXXXX
Ihr NetGear Support
Heißt also, der Router ist zu alt für die 20 MB/s und schafft diese nicht.

Wobei ich bei der Aussage "Seine Höhsteschwindigkeit hängt im großen Masse vom Arbeitsspeicher und CPU ab" lachen mußte :D .

Also abbauen, einpacken und umtauschen :gsicht:

Hat jemand eine Empfehlung für einen anderen Router?

Gruß
Kalle

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: Halbe INet-Geschwindigkeit hinter Router

Beitrag von Matrix110 » 11.09.2009, 05:16

Linksys WRT610N

Eigentlich sind auch die Fritzboxen empfehlenswert (insbesondere sind die recht leicht zu konfigurieren für einsteiger), aber da AVM aus welchem Grund auch immer auf GBit LAN Ports verzichtet wäre ich nicht bereit soviel Geld für einen Router von denen zu zahlen, der bei einer WLAN-WLAN Verbindung mehr Speed bekommt als bei einer LAN-LAN Verbindung :P
(Falls das mittlerweile geändert worden ist entschuldige ich mich aber auf der AVM Seite steht noch nur 100Mbit)

Emperor
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 09.09.2009, 12:23

Re: Halbe INet-Geschwindigkeit hinter Router

Beitrag von Emperor » 11.09.2009, 09:17

Hey Kalle,

ist der RP614 nicht die selbe Baureihe wie mein WGR614 nur das meiner WLAN kann und deiner nicht? ... würd ich jetzt zumindest anhand der Kennung tippen.

Bei mir lag es jetzt an der Firmenware Version auf dem Router ... haste die schon mal auf den neusten Stand gebracht ... bei mir hats geholfen ..
Das Autoupdate das Routers scheint nicht zu funktionieren .. ich musste per Hand auf 2.irgendwas updaten ...
Allerdings ist nach dem Update die Routeroberfläche teilweise auf englisch ... kann ich aber mit leben solange ich meine volle Bandbreite durch krieg.

Guck mal nach ob du das noch updaten kannst vielleicht ... wenn nicht bleibt wohl nix anderes übrig als nen neuen Router anzuschaffen.

Viel Glück ...

Emp

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste