Speed-Test schwankt gewaltig

In diesem Forum geht es um alle Störungen im Kabelnetz von Unitymedia, egal ob analoges TV und Radio, digitales TV und Radio, Internet oder Telefonie.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
Laura
Kabelneuling
Beiträge: 38
Registriert: 10.03.2008, 21:10

Speed-Test schwankt gewaltig

Beitrag von Laura » 15.03.2009, 00:41

Hallo zusammen.

Seit dem 10.03.2009 habe ich von UM 3play 10000 auf 20000 gewechselt.
An 2 Tagen hatte ich sogar mal über 20000, wobei ich feststellte, dass es funktionierte, aber die meiste Zeit liegt der Speed um die 16000.
Weißt jemand warum das so schwankt?
Es muss ja nicht über 20000 sein, so 17-18000 wäre aber schon toll.
Im Moment habe ich noch nicht einmal 9000 Speed
http://foto.arcor-online.net/palb/alben ... 633030.jpg

Gruß
Laura

TomTom2
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 86
Registriert: 28.11.2008, 00:34

Re: Speed-Test schwankt gewaltig

Beitrag von TomTom2 » 16.03.2009, 23:18

Hallo,

ich hatte heute Techniker Besuch, der hat mir bestätigt, dass die starken Schwankungen von Netzüberlastungen kommen.
UM ist dabei die Kapazitäten an zu passen, dass kann ein wenig dauern.
Viele wechseln zu UM , den der Ansturm wohl zu groß und schnell ist...

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3738
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Speed-Test schwankt gewaltig

Beitrag von conscience » 16.03.2009, 23:20

Schon mal versucht, das zurückstellen zu lassen und später zu wechseln?
--
Wie immer keine Zeit

Bild

Laura
Kabelneuling
Beiträge: 38
Registriert: 10.03.2008, 21:10

Re: Speed-Test schwankt gewaltig

Beitrag von Laura » 16.03.2009, 23:51

Hallo conscience,

was soll denn das bringen, sich zurückstellen lassen.
Ich habe auf 20000 umstellen lassen, weil es weniger kostete als der 10000er Speed. 1 Jahr lang bezahle ich statt 30,-€ nur 25,-€ und das ist doch auch schon was, oder?
Auch wenn es im Moment schwankt, sind die Werte aber immer noch mehr als vorher.

Hallo TomTom2,

danke, das wollte ich nur wissen, warum die Schwankungen sind.
Konnte es mir beinahe schon denken, dass am Anfang noch Probleme sind.
Trotzdem bin ich schon sehr zufrieden mit dem Speed. Hin und wieder habe ich wenigstens an die 18000, was man bei anderen Anbietern ja gar nicht erreicht.
Zum Beispiel ein Bekannter ist bei T-online, hat den 16000er Speed und ist froh, wenn er an die 14000 herankommt. Er freut sich dann, wie ein König. Er wäre auch gerne bei UM, aber es ist in seiner Gegend noch nicht machbar. Wenn ich ihm meinen Speed-Test schicke, kann er nur staunen. Habe natürlich den höchsten Wert geschickt. :D

Danke für die Antwort!

Gruß
Laura

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3738
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Speed-Test schwankt gewaltig

Beitrag von conscience » 16.03.2009, 23:57

Laura hat geschrieben:Hallo conscience,
was soll denn das bringen, sich zurückstellen lassen.
Ich habe auf 20000 umstellen lassen, weil es weniger kostete als der 10000er Speed. 1 Jahr lang bezahle ich statt 30,-€ nur 25,-€ und das ist doch auch schon was, oder?
Auch wenn es im Moment schwankt, sind die Werte aber immer noch mehr als vorher.
Ist nicht eine stabile Leitung besser als eine, die schwankt?
--
Wie immer keine Zeit

Bild

Laura
Kabelneuling
Beiträge: 38
Registriert: 10.03.2008, 21:10

Re: Speed-Test schwankt gewaltig

Beitrag von Laura » 17.03.2009, 00:16

conscience hat geschrieben:
Ist nicht eine stabile Leitung besser als eine, die schwankt?
Eigentlich ist die Leitung nicht schlechter, eher ist sie doch schneller.
10000 und 20000 ist ja ein großer Unterschied. So hatte ich bei dem 10000er Speed auch Schwankungen, wo ich manchmal nur 6000 hatte.
Es wird bestimmt noch stabiler werden, hoffe ich doch. Der Upload ist immer stabil und im Moment habe ich Download über 18000.
Die haben bestimmt schon was dran gebastelt, dass der Speed jetzt nicht mehr gerade so sehr schwankt.

Danke
Laura

X-Man5
Kabelneuling
Beiträge: 39
Registriert: 15.10.2008, 22:52
Wohnort: 64347 Griesheim

Re: Speed-Test schwankt gewaltig

Beitrag von X-Man5 » 17.03.2009, 11:24

Die Leitung von UM ist definitiv leistungsfähiger als die der Telekom.
Beim Kabel hängt es eigentlich nur davon ab, wie viele Nutzer an einem Punkt zusammen angeschlossen sind und wie diese das Internet nutzen. Je nach Auslastung und Belegung hat man die volle gebuchte Bandbreite. Wenn aber zu viele an einem Verteiler sind und auch nur wenig das Inet nutzen (surfen) dann wird der maximale Speed merklich nach unten gehen. Beheben kann man das Problem recht einfach, wenn UM den entsprechenden Verteiler einfach splittet. Dafür muss aber ein Techniker ran und solche lokalen Engpässe zu beheben dauert halt ein wenig.

Bei DSL (egal ob Telekom oder von wem anders) bestimmt die Entfernung zum Hauptverteiler den maximalen Speed... bei Kabel sind 32 Mbit idR. fast überall möglich unabhängig von der Entfernung. Aufgrund der vielen Neu/-Kunden, die nun auch das Inet über UM nutzen kommt es leider regional bei vielen Alt- und Neukunden zu diesen Schwankungen. Bin selber betroffen und habe das Problem seit mehreren Monaten (was sich aber hoffentlich seit gestern erledigt hat).

Mehr als warten oder wechseln kann man da nicht. Ich würde eine Kabel-Inet-Verbindung jedenfalls nicht freiwillig mit DSL-tauschen wollen. Problem beim Kabel ist halt, dass es nicht überall verfügbar ist.
Unitymedia 3Play 50 Mbit und das nicht nur auf dem Papier ;-) Mal schauen wie lange noch!

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3738
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Speed-Test schwankt gewaltig

Beitrag von conscience » 17.03.2009, 11:36

Hallo,

ich hoffe, dass x-man5 bald seine Signatur -
Unitymedia 3Play 20 Mbit (schön wär´s ;-) d.h. nur auf dem Papier!) -
ändern muß. :zwinker:

Gruß
Conscience
--
Wie immer keine Zeit

Bild

stoppok
Kabelexperte
Beiträge: 107
Registriert: 20.08.2008, 08:33
Wohnort: 63179 Obertshausen
Kontaktdaten:

Re: Speed-Test schwankt gewaltig

Beitrag von stoppok » 17.03.2009, 20:54

X-Man5 hat geschrieben:... Bin selber betroffen und habe das Problem seit mehreren Monaten (was sich aber hoffentlich seit gestern erledigt hat). ...
Kannst Du das bitte mal etwas konkretisieren?! Weshalb erledigt? :kratz:

Laura
Kabelneuling
Beiträge: 38
Registriert: 10.03.2008, 21:10

Re: Speed-Test schwankt gewaltig

Beitrag von Laura » 17.03.2009, 23:55

http://foto.arcor-online.net/palb/alben ... 383031.jpg

Hier habe ich noch einmal einen Speedtest zum Staunen eingefügt, das sind doch optimale Werte. :D

Gruß
Laura

X-Man5
Kabelneuling
Beiträge: 39
Registriert: 15.10.2008, 22:52
Wohnort: 64347 Griesheim

Re: Speed-Test schwankt gewaltig

Beitrag von X-Man5 » 20.03.2009, 08:06

@Laura: Glückwunsch an Deinem Verteiler schienen nicht viele Nutzer zu hängen.

@stoppok : Schau mal hier rein... http://www.unitymediaforum.de/viewtopic ... 22&start=0
Unitymedia 3Play 50 Mbit und das nicht nur auf dem Papier ;-) Mal schauen wie lange noch!

sloompie
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 29.03.2009, 00:22
Wohnort: Lüdenscheid
Kontaktdaten:

Re: Speed-Test schwankt gewaltig

Beitrag von sloompie » 29.03.2009, 00:46

Also UM find ich gar nicht so schlecht, und meine liebster Speedtest ist wirklich nicht von schlechten Eltern :smile:

Bild

ja für alle die nicht vergrössern wollen, da steht wirklich eine 7!!am Anfang... genau : 73.728 kbps
also mir gefällt das :cool:

Zwischenzeitlich hatten wir aber doch Probs mit der Leitung.
Wir gehen mit 2 PCs rein.. und mein Lebensgefährte war anfangs meist mit 20.000 drin, während ich "nur" 16000 hatte.
Fand dies aber nicht wirklich tragisch zu mal ich auch denke das ganze hängt von verschiedenen Faktoren ab.
Unter anderem auch vom User...

OK, die letzte Woche merkte ich schon, dass Übertragungen merklich länger dauerten..
zumindest an meinem PC. :confused:

Auch mein Lebensgefährte ging mit deutlich weniger Geschwindigkeit ins Netz (15000) naja..
bei mir pendelte sich der Bereich zwischen 3000 und 8000 ein
:-(
Also PC schuld?
Ja. klar oder?
irgendwas hatten wir verändert..
und kamen, wie hier im Forum an anderer Stelle beschrieben auf NetFrame 3.5 was vom Windows Update automatisch installiert wurde.

Erst löschte mein LG das update.. und siehe da?
Genau er kam wieder mit 21000 ins Netz.
:D
Gut Problem erkannt..

und ich löschte auch..
und
kam
genau mit 11000 und 13000 online.
WOW
eine echte Verbesserung.
Mehrere Test auch über FTP ergaben aber immer ein Ergebnis..
LG geht schneller rein.. um die 20000 in der Regel.

Warum?
Ich hatte IE 8 installiert, der angeblich schneller sein soll..
:-( bei mir nicht...

Mein LG ging zeitweise mit dem Firefox on und führte die Speedtests aus.. und.. genau.. immer im SOLL

Also firefox installiert..
und..
getestet...
Mehrmals..
und das Ergebnis?
genau ..
wenn ich mit dem IE8 teste dümpel ich regelmässig bei 7000 höchstens 11000 die Krönung waren 3000.. ja ein sehr schneller browser.. :D

Tests dann mehrmals hintereinander im Wechsel mit dem Firefox:
Ihr ahnt es gell?

ich komme mit 21000 und mehr rein.
Selbst in Stosszeiten ist das ERgebnis schon sehr unterschiedlich:

Nun, wann sind Stosszeiten gute Frage..
heute abend Ergebnis zwischen IE8 und Firefox?

IE8:
Bild

jep irgendwie haben die wohl die null am ende vergessen, dann würd es ja passen gell?


Firefox:
Bild

schon besser und wie gesagt selbe Uhrzeit.. ...aber mit mehr als 10.000 kbs mehr??

Also ich bin echt überrascht und teste auf mehreren Kanälen die Geschwindigkeit mit dem Firefox und komme eigentlich fast immer zwischen 19.000 und 25000 rein.
Wenn mal kurz, wie oben die Leitung schlecht ist bein Firefox.. (über den schnellen IE8 mag ich gar nicht mehr nachdenken.. ) so stell ich kurz drauf fest, es läuft...
Beim IE stell ich leider nur eine leichte verbesserung fest aber ich komme über die 11.000 nie wirklich drüber... :sauer:

Meine wir können gerne auf vieles Schimpfen, aber vielleicht sollte man erst mal die eigenen Dinge überprüfen.
PC, Speicherkarten Einstellungen, laufenden Programme usw... haben nämlich auf den Datentransfer einen grossen Einfluss...

und die Systemeinstellung, Browsereinstellung usw....
Der Unterschied zwischen mir und meinem Lebensgefährten bei IE8, falls einer nun einwendet, wir haben doch auch beide den IE8 drauf gehabt.. stimmt, war ich hab den mit dem Zusatz Livesearch und anderen Dingen installiert also jede Menge Plugins wovon ich eigentlich nur eines brauchte... und mein Lebensgefährte nicht...
gut er war zwar auch schneller damit unterwegs..
aber hat die volle Bandbreite auch nicht erreicht.


Wie ich meine PC konfiguriere wird meistens hier nicht berücksichtigt und.. und statt dessen erst mal auf den Anbieter geschimpft.. und die Hotline.. :) wobei ich da auch so meine Erfahrungen sammel..
bisher aber mit UM einigermassen zufrieden war..

Lieben Gruß
Sloompie

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Speed-Test schwankt gewaltig

Beitrag von koax » 29.03.2009, 10:01

sloompie hat geschrieben: Wie ich meine PC konfiguriere wird meistens hier nicht berücksichtigt und.. und statt dessen erst mal auf den Anbieter geschimpft.. und die Hotline.. :) wobei ich da auch so meine Erfahrungen sammel..
bisher aber mit UM einigermassen zufrieden war..
Wenn Dein Rechner das Ergebnis einer Messung verfälscht, ist das eine Sache.
Wenn die Bandbreite aber im Tagesverlauf mit schöner Regelmäßigkeit nach der Aktivität der Nutzer in die Knie geht, eine andere.
Und von diesen Schwankungen ist hier eigentlich die Rede.
Wenn man morgens um 07.00 Uhr noch 20.000 hat, mittags nur noch 12.0000 und in den Abendstunden nur noch 4000 - 8000 und das mit schöner täglicher Regelmäßigkeit, liegt das sicherlich nicht an der individuellen Konfiguration eines Rechners.

peho49
Kabelexperte
Beiträge: 116
Registriert: 27.01.2008, 19:39
Wohnort: Köln-Brück

Re: Speed-Test schwankt gewaltig

Beitrag von peho49 » 29.03.2009, 10:13

@sloompie

Ich will dir ja nicht zu nahe treten.

Nichts gegen deine Konfigurationskenntnisse, aber diesen Speedtest bei wieistmeineip.de kannst du vergessen.
Siehe mal, was ich zusammen bekomme http://www.wieistmeineip.de/speedtest/e ... 37b4cccac6

Gehe auf http://speedtest.netcologne.de/ oder hier http://www2.qsc.de/dltest/ , lade dir das 100MB testfile runter und lies im Downloaddialog deines Browsers ab, wieviel du zusammen bekommst.

Gruß, peho49
3play32000, D-Link DIR-635

sloompie
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 29.03.2009, 00:22
Wohnort: Lüdenscheid
Kontaktdaten:

Re: Speed-Test schwankt gewaltig

Beitrag von sloompie » 29.03.2009, 19:56

AM liebsten Teste ich direkt auf meiner FTP Leitung den up und download.
und da hatte ich mit dem IE dieselben Probleme.

sicher gibt es Schwankungen.. und ich bin überzeugt davon, dass die Menge der User die sich ein Kabel teilen auch Einfluss darauf haben.
(Würde erklären, warum uns der Techniker erklärt hat, dass wir eigentlich wenig Probleme haben dürften, da wir die einzigen in einem 2 Familienhaushalt sind, die den Anschluss nutzen, denn je mehr Leute angeschlossen, um so weniger Bandbreite für den einzelnen. Sicher eine Meldung die keine Gesellschaft gerne hört. Erinnert mich aber sehr an den Weg zur Arbeit. Über die Autobahn. Es gibt Zeiten da komm ich ohne Probleme hin.. klar.. aber wenn alle zur gleichen Zeit zur Arbeit fahren? holpriger Vergleich ? Ne denn dann nützt mir auch mein Porsche oder Ferrari nix, wenn ich in der Leitung stehe.)

Was ich sagen will ist dass hier bei vielen gleich sofort erstmal Hilfe geschrien wird ohne die eigenen Dinge auszuschliessen.

Mal ganz davon ab, dass das Problem mit Network 3.5 nicht nur bei uns die Geschwindigkeit deutlich verbessert hat und das Linux usern meistens nicht so sehr über die Geschwindigkeit klagen.

Auch erklärt die Schlechtigkeit des Testes von Wieistmeineip.de nicht die so horrenden Unterschiede.
dich ich auch bei speedeo.it und selbst bei unitymedia selbst feststellen konnte.

Ich unterlasse es aber jedes Foto hier einzustellen, sollte nämlich nur eine bildliche Darstellung sein.

Tron04
Kabelexperte
Beiträge: 110
Registriert: 06.09.2008, 22:48
Wohnort: Köln-Bilderstöckchen

Re: Speed-Test schwankt gewaltig

Beitrag von Tron04 » 30.03.2009, 10:41

koax hat geschrieben:Wenn die Bandbreite aber im Tagesverlauf mit schöner Regelmäßigkeit nach der Aktivität der Nutzer in die Knie geht, eine andere.
Und von diesen Schwankungen ist hier eigentlich die Rede.
Wenn man morgens um 07.00 Uhr noch 20.000 hat, mittags nur noch 12.0000 und in den Abendstunden nur noch 4000 - 8000 und das mit schöner täglicher Regelmäßigkeit, liegt das sicherlich nicht an der individuellen Konfiguration eines Rechners.
Hi, wir hängen bestimmt am gleichen Kölner Knoten! Habe exakt die gleichen Erfahrungen! Vielleicht sollten wir unsere Downloads absprechen :D
Das beste ist, das Unitymedia dann auf meine Störungsmeldungen immer nur mit: "Wir haben Ihre Leitung überprüft und konnten kein Problem feststellen" reagiert. :gsicht: Auf diesen "Superzufall" dass das Problem nur Abends auftritt -> Keine Reaktion von UM....
15 GB freier Storage und mehr? Das neue Dropbox -> https://copy.com?r=AjeQRi

stoppok
Kabelexperte
Beiträge: 107
Registriert: 20.08.2008, 08:33
Wohnort: 63179 Obertshausen
Kontaktdaten:

Re: Speed-Test schwankt gewaltig

Beitrag von stoppok » 30.03.2009, 12:29

... Wenn die Bandbreite aber im Tagesverlauf mit schöner Regelmäßigkeit nach der Aktivität der Nutzer in die Knie geht ... Und von diesen Schwankungen ist hier eigentlich die Rede. Wenn man morgens um 07.00 Uhr noch 20.000 hat, mittags nur noch 12.0000 und in den Abendstunden nur noch 4000 - 8000 und das mit schöner täglicher Regelmäßigkeit, liegt das sicherlich nicht an der individuellen Konfiguration eines Rechners.
Wie wahr, wie wahr! Es gibt aber trotzdem Leute hier, die einem hartnäckig erzählen wollen, es sei z.B. auch eine schlecht eingestellte Anlage/Leitung und die Techniker wären sowieso alle zu nichts fähig. :zwinker:

sloompie
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 29.03.2009, 00:22
Wohnort: Lüdenscheid
Kontaktdaten:

Re: Speed-Test schwankt gewaltig

Beitrag von sloompie » 30.03.2009, 14:49

Stop das will Euch keiner erzählen,
kenne das selbst von unserem alten Anbieter.. der hat auch ständig erklärt, dass es nicht an der Leitung liegt und bis zum Router alles I.O. ist...

Es funzte mit keinem PC weder mit Lapi auf dem Linux läuft noch mit den beiden anderen.
Trotzdem immer dieselbe antwort

die, wie ich hier weiss, man auch erhält...
JA dann sind sie bei der 0800... Nr. Falsch da müssen sie die 01805 Nr.. die Technik anwählen..... auf Nachfrage warum dass den erhielten wir sogar von Unitymedia die Auskunft unter der 0800 Nr. gibt es die Auswahl Technik NICHT..

zu 3 Leuten nochmals die Nr. und die Ansage und 3 Ohren haben sich bei Punkt 3 verhört... drücken sie die DREI für TECHNIK! für mich ist so etwas nur Kundenhinhalte und Geldmacherei... und da reagier ich genau wie ihr.
Ich hab da auch schon so meine Erfahrungen gemacht und wunder mich immer wieder, dass zwar in den ersten Wochen alles rund läuft und ich ne stabile Leitung habe... und ca. nach 3 Monaten die nachlässt.

Ich weiss nicht ob das bei DSL Anbietern üblich ist, aber genau daher haben wir auch prompt auf allen Kanälen getestet.
Sicher fällt das dem "einfach" User gar nicht auf, wenn mein schwiegervater nur ab und zu seine Mails nachguckt und hin und wieder die Nachrichten abruft ist es sicher nicht schlimm wenn er statt der 10.0000 Leitung nur 2000 zur Verfügung hat.

wenn man aber wie wir mit mehreren PCs ins Netz geht, einer spielt, der andere bilder hochlädt und der dritte noch telefoniert.. dann macht sich die Bandbreite extrem bemerkbar.

Der UnitymediaTechniker bei uns hat zur Bandbreite eine sehr klare Aussage gemacht, ich habe es auch schon erwähnt:

Sie werden wohl keine grossen Probleme und Schwankungen haben, da sie die einzigen sind, die an dem Punkt hier angeschlossen sind.

Auf Nachfrage wie dass aussieht in einem Haus mit mehr Teilnehmern, kam die prompte antwort: je mehr angeschlossen sind, desto schlechter wird die Qualität.

Diese Antwort kenne ich übrigens von unserem "alten" anbieter zu genüge!!
Die Standardantwort dort war nach XX Meldungen : Tja dann sind halt in IHREM HAUS noch weitere Anschlüsse dazu gekommen.
????
Wir wohnen in einen 2 Familienhaus.
EIN ANSCHLUSS ist hinzugekommen, von einem Konkurrenzunternehmen (OK, die teilen sich die Leitung.. wissen wir ja alle...) Aber dass das einen Leitungssturz von 16.000 zu 1000 ausmachen sollte? wollte ich nicht nachvollziehen.

auch da hatten wir anfangs eine stabile Leitung.
Daher bin ich auch skeptisch.
Diesmal nur konnte ich die technischen Dinge ausschliessen und die Leitung steht....
(wie lange? lass ich einfach mal offen....)

Nur einen Tipp an alle.
Alle Möglichen anderen Fehlerquellen ausschliessen und dokumentieren.
Nerven hilft.
Bei unserem alten Anbieter geht schon keiner mehr ans Telefon, wenn wir unsere Nummer gesendet haben...
(aber man kann die ja auch unterdrücken..)
Mach euch ein wenig schlau und argumentiert, auch mit eurem Wissen.
Mir wollten damals einige tatsächlich weissmachen, dass die Daten die ich aus dem ROuter auslese vollkommen untwichtig sind und die Leitungsdämpfung nun überhaupt keine Bewandnis hat...Und der Techniker kümmert sich..
Die haben sich x mal gekümmert.. sollten immer vorbeikommen, aber da ANGEBLICH alles in ordnung war, wie bei Euch ja auch.. kam niemand sondern wir erhielten nur die mitteilung die leitung funktioniert wieder.
(ein Test ergab, dass dieses meistens schlechter war als vorher...)
Wir sind mittlerweile selber ums Haus.
Die Telefonleitung die ja vollkommen in ordnung war, hatte einen Riss und war wahrscheinlich auch schon älter..
Das haus hier steht 30 Jahre...
Da darf son eine Leitung auch mal in die Knie gehen gell?
ABER? wie konnten die Techniker das denn nun wirklich ausschliessen?

Daher so dumm das auch klingt, notiert euch, das was ihr machen könnt.
Wir haben damals die LEitung erneuert.. die Leistung verbesserte sich immerhin ein wenig.. statt 2000 Durchfluss hatten wir immerhin 8000 und das Telefonieren ging wieder..
(Wir hatten eine 16.000 Leitung.. )
Also alles was von uns aus falsch war,
haben wir verbessert.. (obwohl ich immer noch meine, dass die defekte Leitung ein Techniker vor Ort besser hätte in Augenschein nehmen können)
Nur wir kamen trotzdem nicht auf die Geschwindigkeit.
Die uns zugesichert wurde.

'Und wie ärgerlich das ist, kann ich gut nachvollziehen.
Aber nur mit einer genauen dokumentation habt ihr auch die Möglichkeit, wirklich was zu erreichen. Notfalls gemeinsam.
Wie wichtig das ist habe ich bei meinem alten Anbieter gesehen.
Denn ich versteh euch gut.
Als man mir sagen wollte, dass ich doch nun zufrieden sein soll, dass die Leitung überhaupt wieder funktioniert und ich wieder telefonieren kann. wurde ich auch ziemlich sauer.

Ein Freund von mir aus dem Ort hatte mit dem selben Anbieter die gleichen Probleme.. zur gleichen Zeit.. komischerweise auch erst nach 3 Monaten...
Also haben wir das ebenfalls angegeben. Anfangs hiess es noch trocken, von Meldungen aus Ihrem Bereich ist uns nichts bekannt. Nicht eine einzige Störung.
NEIN, also da kann ich ihnen gleich von Herrn X die schon am an Sie geleiteten Meldungen nochmals mit zusenden.
Beide haben wir dann einen Termin gesetzt, um das Problem zu beheben. Schriftlich per Email und per Fax, besser ist dass. Und dann unsere fristlose Kündigung ausgesprochen, da die Gegenseite ja nicht in der Lage ist den Vertrag einzuhalten.

uns wurde dann zwar erst mitgeteilt, dass wir nicht einfach fristlos kündigen könnten und
an unserer Leitung wurde übrigens nichts mehr gemacht, da man eine so hohe Bandbreite in unserem Ort nicht gewährleisten kann. Sie ist, wie man im Nachhinein festgestellt hat gar nicht möglich. ('??? wir hatten wie gesagt anfangs eine konstante Leitung.)

Aber aus Kulanzgründen würde man uns anbieten uns, aus dem Vertrag vorzeitig nach 5 Monaten zu entlassen.


Was ich hier sagen will.
Ich bin auch bei unity skeptisch...
und werde die Leitung trotz der positiven Aussage des Technikers....
sicher im Auge behalten.

Nur alleine werdet Ihr nicht viel erreichen.. auch nicht, wenn Eure PCs usw. immer noch einen Störfaktor bieten können.

Schliesst die Dinge einfach wirklich aus, dokumentiert sie und erklärt, dass ihr extra einen Fachmann (meiner Meinung nach ok, denn die behaupten ja auch immer, dass der techniker das alles geprüft hat..) habt dieses überprüfen lassen. Folgendes wurde geändert und....
Trotzdem, ist die im Vertrag angegebene Leitung nicht gewährleistet.

tut Euch zusammen. Teilt das auch Unitymedia mit ohne erst Namen zu nennen, wenn die Taktik an der Telefonhotline dieselbe ist, wie bei allen Unternehmen dann wird es erst heissen.. Nein wir haben keine Störung.
Werdet konkreter und beschreibt das Problem.
Und setzt einen Termin, bis wann das ganze behoben werden soll.

Ganz ehrlich?
die Ausrede, dass halt mehr Leute an das selbe Netz kommen und man damit natürlich mit weniger als der angegebenen Bandbreite zufrieden sein muss, lässt mich auch heute noch die Wände hoch gehen.
Meine Standardantwort damals:
" Das finde ich nicht logisch, vorausgesetzt ich gehe zum Metzger und bestelle dort ein ganzes Schwein! Für 50 Euro, will dies abholen und kriege nur noch die Vorderpfoten und die linke Hinterbacke, soll aber den vollen vereinbarten Betrag von 50 Euro zahlen. Auf die Frage, was ist denn mit dem Rest? erklärt mir der Metzger ohne rot zu werden: Ach den hab ich an ihre Nachbarschaft verkauft, da müssen Sie halt mit weniger zufrieden sein.......:-) ....."

Lacht nicht aber mir hat man an der Hotline tatsächlich erklärt, sie würden sich das nicht bieten lassen, aber dass sei ja auch nicht zu vergleichen..

So sicher bin ich mir da aber nicht....
Aber ich bin mir sicher, dass wenn alle ein ganze Schwein erhalten sollten, und gegen den Metzger vorgehen, dass sie auf jeden Fall bessere Karten haben.

Wünsch euch auf jeden Fall viel Erfolg.
Und gebt nicht auf zu nerven.
Gruß
Sloompie

die ihre Leitung hier auch weiterhin mit skepsis verfolgt...

stoppok
Kabelexperte
Beiträge: 107
Registriert: 20.08.2008, 08:33
Wohnort: 63179 Obertshausen
Kontaktdaten:

Re: Speed-Test schwankt gewaltig

Beitrag von stoppok » 30.03.2009, 15:14

@sloompie

Schöner Beitrag! :zwinker:

Dabei soll ja Kabel angeblich nicht die "Schwächen" haben, die beim DSL typisch sind. Mir hat übrigens ein Techniker an der UM-Hotline vor ein paar Tagen ganz offen eingestanden, daß es nicht "an mir" liegt, sondern vielmehr an der Netzauslastung, die zeitweise sehr hoch ist.

Seltsam find' ich nur, daß mein DSL eine absolut konstante Leistung bringt: 14000-15000 kbits - zu jeder Tageszeit. Ich muß mich halt bis August d.J. entscheiden, was ich kündigen werde. Was nützt mir der erbrachte DL-Speed von 20000 kbits zu Zeiten, in denen ich ohnehin nicht zu Hause bin?! :kratz:

peho49
Kabelexperte
Beiträge: 116
Registriert: 27.01.2008, 19:39
Wohnort: Köln-Brück

Re: Speed-Test schwankt gewaltig

Beitrag von peho49 » 30.03.2009, 18:05

Also ich habe meine 20000 rund um die Uhr.
Ich habe nie irgendwelche Einbußen, bin rundum zufrieden und kann jedem UM weiter empfehlen.. :D
3play32000, D-Link DIR-635

stoppok
Kabelexperte
Beiträge: 107
Registriert: 20.08.2008, 08:33
Wohnort: 63179 Obertshausen
Kontaktdaten:

Re: Speed-Test schwankt gewaltig

Beitrag von stoppok » 30.03.2009, 19:34

peho49 hat geschrieben:Also ich habe meine 20000 rund um die Uhr.
Ich habe nie irgendwelche Einbußen, bin rundum zufrieden und kann jedem UM weiter empfehlen.. :D
Du Glücklicher! :zwinker: Ich wünsche Dir, daß es "auf immer" auch so bleibt.

So war's bei mir in den ersten Wochen/Monaten ja auch. Für mich stand eigentlich schon nach den ersten Wochen fest, daß ich nach Ablauf meines Call & Surf Plus Vertrages bei der T-Com kündigen, "Telefon Plus" dazu buchen werde und meine MSNs zu UM portieren lasse.

Hab' gerade vor ein paar Minuten wieder bei der Hotline angerufen und nachgefragt, was den nun sei: " ... kann ich damit rechnen, daß es irgendwann mal wieder so sein wird, wie's bis vor ein paar Wochen war oder soll's jetzt so bleiben?" Die Antwort war: " ... nein, da stimmt auf jeden Fall etwas nicht. Machen Sie bitte in den nächsten 2-3 Tagen Speedtests zu verschiedenen Tageszeiten und notieren sich auch die ID-Nummer dazu. Evtl. muß nochmal ein Techniker zum Einsatz kommen."

Seit heute morgen ca. 8:00 Uhr bis jetzt hab' ich einen konstanten DL-Speed von rund 20000 kbits - gemessen auf der Testseite von UM. Mal seh'n, wie's in etwa zwei bis drei Stunden aussieht. :zwinker:

EDIT 19:45 -> Uhr: 12000 ... 8000 ...

EDIT 21:20 -> Uhr: 5000 ... 8000 ... 10000 ... 7000 ... 6000 ...

EDIT 21:57 -> Uhr: 5000 ... 4000 ...

Ach ne Leut', so macht das keinen Spaß ... ich schalt' den Switch wieder auf T-Com DSL!

peho49
Kabelexperte
Beiträge: 116
Registriert: 27.01.2008, 19:39
Wohnort: Köln-Brück

Re: Speed-Test schwankt gewaltig

Beitrag von peho49 » 31.03.2009, 05:58

stoppok hat geschrieben: Du Glücklicher! :zwinker: Ich wünsche Dir, daß es "auf immer" auch so bleibt.
Ja, das hoffe ich natürlich auch. Bin aber guter Dinge, weil ich diesen Status jetzt seit 1,5 Jahren habe.

Das einzige, was zur Zeit etwas zickt, ist das Digital TV der Privaten, wie RTL, Sat1 usw. Bildstörungen, Klötzchenbildung - einfach nicht ansehbar.
Das Problem liegt irgendwo in der Strasse.
Nachdem sie bei mir vor der Tür aufgebuddelt haben, geht es jetzt beim Nachbarn 4 Grundstücke weiter auch ans Werk.

Gruß, peho49
3play32000, D-Link DIR-635

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste