5G-Mythen im Check: Mehr zum neuen Mobilfunkstandard

Unitymedia-Mobil bietet Handy- und Smartphone-Tarife, die im Netz von Telefónica Germany (o2) realisiert werden.
Forumsregeln
Kunden mit einem Unitymedia Mobil-Tarif können über die Rufnummer 0176 / 888 66 310 kostenfrei Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
sch4kal
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 822
Registriert: 15.02.2018, 12:15

Re: 5G-Mythen im Check: Mehr zum neuen Mobilfunkstandard

Beitrag von sch4kal » 02.04.2019, 07:01

Menano hat geschrieben:
01.04.2019, 22:45
Andreas1969 hat geschrieben:
01.04.2019, 14:56
Haben wir nicht auch schon die höchsten Strompreise Europaweit / Weltweit :kratz:
Irgendwo müssen wir ja führen.

Bild
Das passiert nunmal, wenn man sich beim Atomausstieg von Emotionen leiten lässt...
BildBild
VF Red Internet & Phone Business 200/50 | [email protected] | [email protected] | UAP AC-HD | SPA112

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15211
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: 5G-Mythen im Check: Mehr zum neuen Mobilfunkstandard

Beitrag von Andreas1969 » 02.04.2019, 07:07

sch4kal hat geschrieben:
02.04.2019, 07:01
Das passiert nunmal, wenn man sich beim Atomausstieg von Emotionen leiten lässt...
Und der Bürger darf die Zeche zahlen...
Atomausstieg, nein Danke :traurig:
Man hätte damit warten müssen, bis echte Alternativen greifbar sind, anstatt den Bürger mit Wind-und Sonnenenergie (die teuersten Energieformen) abzustrafen. :wand:

An der Ökosuppe bereichern sich einige Wenige auf Kosten der Allgemeinheit, das gehört verboten und verschandelt die Landschaft. :streber:

Man hätte lieber die ganze Kohle nehmen sollen und massiv in die Entwicklung von Kernfusionskraftwerken stecken sollen.
Unbegrenzte saubere Klimaneutrale Energie :super:

Wenn man nicht die kostbare Zeit und die ganze Kohle in die Ökoenergien versenkt hätte, könnten vermutlich die ersten Kraftwerke schon laufen.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 4488
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: 5G-Mythen im Check: Mehr zum neuen Mobilfunkstandard

Beitrag von addicted » 02.04.2019, 08:23

Den Atomausstieg (lies vielleicht mal den Wikipedia-Artikel dazu) gibt es nicht nur in Deutschland.
Ansonsten auch nett: https://www.bmu.de/meldung/atomkraft-be ... ktencheck/
Andreas1969 hat geschrieben:
02.04.2019, 07:07
Man hätte damit warten müssen, bis echte Alternativen greifbar sind
Hm, gute Idee. Wie weit ist denn Kernfusion? Mal gucken, was Wikipedia dazu sagt...
Falls Kernfusionsreaktoren die technische Reife zur Stromerzeugung erreichen, ist ein erster kommerzieller Reaktor nach heutigem Erkenntnisstand nicht vor 2050 zu erwarten. Ein großtechnischer Einsatz ist im letzten Viertel des 21. Jahrhunderts absehbar, vorausgesetzt die Technologie trifft auf Akzeptanz und ist wirtschaftlich.
Hm, das klingt aber anders als "das ist in jedem Fall die perfekte Energiequelle". Außerdem bin ich dann schon tot. Aber gut, wenn es das nicht wird, wird es bestimmt was anderes danach.
Dann machen wir solange einfach solange weiter wie bisher, uns Deutschen wird so ein Fukushima sicher nicht passieren...
Kernkraftwerke in Deutschland: Meldepflichtige Ereignisse seit Inbetriebnahme

Oder wie?

why_
Übergabepunkt
Beiträge: 381
Registriert: 31.08.2015, 01:06

Re: 5G-Mythen im Check: Mehr zum neuen Mobilfunkstandard

Beitrag von why_ » 02.04.2019, 13:29

Andreas1969 hat geschrieben:
02.04.2019, 07:07
sch4kal hat geschrieben:
02.04.2019, 07:01
Das passiert nunmal, wenn man sich beim Atomausstieg von Emotionen leiten lässt...
Und der Bürger darf die Zeche zahlen...
Atomausstieg, nein Danke :traurig:
Man hätte damit warten müssen, bis echte Alternativen greifbar sind, anstatt den Bürger mit Wind-und Sonnenenergie (die teuersten Energieformen) abzustrafen. :wand:

An der Ökosuppe bereichern sich einige Wenige auf Kosten der Allgemeinheit, das gehört verboten und verschandelt die Landschaft. :streber:

Man hätte lieber die ganze Kohle nehmen sollen und massiv in die Entwicklung von Kernfusionskraftwerken stecken sollen.
Unbegrenzte saubere Klimaneutrale Energie :super:

Wenn man nicht die kostbare Zeit und die ganze Kohle in die Ökoenergien versenkt hätte, könnten vermutlich die ersten Kraftwerke schon laufen.
Dir ist schon bewusst das heute bereits der zweite ist und du mit deinem Text einen Tag zu spät bist? :kafffee:
Bild
cust-own_400000_40000_ds_sip_wifi-on.bin
TC4400 @ Arris CMTS

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15211
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: 5G-Mythen im Check: Mehr zum neuen Mobilfunkstandard

Beitrag von Andreas1969 » 05.04.2019, 09:47

USA und Südkorea starten kommerzielle 5G-Netze

Wer ist der Erste bei 5G? Beim Aufbau des neuen Mobilfunkstandards sind Netzbetreiber in Südkorea und den USA ganz vorn mit dabei. In beiden Ländern sind jetzt kommerzielle 5G-Netze für Smartphones gestartet, die Nutzeranzahl ist aber noch begrenzt.

https://www.onlinekosten.de/news/usa-un ... 19527.html

Und DE entwickelt sich mal wieder zu Schlusslicht :brüll:
Hier läuft noch die Versteigerung der Frequenzen, vom Netzaufbau mal ganz zu schweigen. :hirnbump:
Südkoreanische Nutzer surfen mit dem Galaxy S10 5G

Sowohl Verizon als auch die Anbieter in Südkorea beanspruchten für sich, die weltweit ersten 5G-Smartphone-Nutzer zu haben. In Südkorea wurden sie vorab mit dem neuen, 5G-tauglichen Flaggschiff-Smartphone des Marktführers Samsung, Galaxy S10, ausgestattet. Das Modell wird allerdings erst an diesem Freitag offiziell auf den Markt kommen.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 4488
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: 5G-Mythen im Check: Mehr zum neuen Mobilfunkstandard

Beitrag von addicted » 05.04.2019, 09:53

Andreas1969 hat geschrieben:
05.04.2019, 09:47
Und DE entwickelt sich mal wieder zu Schlusslicht :brüll:
Es gibt auf der Erde mindestens 193 Staaten, von denen jetzt zwei behaupten 5G zu haben.
Aus 191+, die es nicht behaupten, machst Du, dass ein einzelner Staat das Schlusslicht bildet, also es als einziger noch nicht hat.

Kannst Du Dir die Stammtischparolen nicht verkneifen?

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15211
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: 5G-Mythen im Check: Mehr zum neuen Mobilfunkstandard

Beitrag von Andreas1969 » 05.04.2019, 09:56

addicted hat geschrieben:
05.04.2019, 09:53
Kannst Du Dir die Stammtischparolen nicht verkneifen?
Du verstehst es einfach nicht, worauf ich hinaus wollte :D
DE hatte ganz groß angekündigt, man wollte Vorreiter sein. :winken:
Naja, hat wohl nicht ganz geklappt, andere waren wohl schneller.
Und es werden auch noch weitere vor DE folgen. :zunge:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 4488
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: 5G-Mythen im Check: Mehr zum neuen Mobilfunkstandard

Beitrag von addicted » 05.04.2019, 10:00

Du kannst ein Vorreiter sein ohne erster zu sein. Wenn wir immer nur schnell schnell machen, kommt meistens ganz viel Grütze dabei raus. Vorreiter kann auch sein, wer es besonders ökologisch macht oder wer den wirtschaftlichen Nutzen daraus am besten fair auf die Gesellschaft abbildet.

Guck Dir doch einfach mal Dein eigenes berufliches Umfeld an. Gibt's da irgendwelche Projekte, die am Ende besonders gut gelaufen sind, weil man als erster fertig war/sein wollte?

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15211
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: 5G-Mythen im Check: Mehr zum neuen Mobilfunkstandard

Beitrag von Andreas1969 » 05.04.2019, 10:05

addicted hat geschrieben:
05.04.2019, 10:00
Guck Dir doch einfach mal Dein eigenes berufliches Umfeld an. Gibt's da irgendwelche Projekte, die am Ende besonders gut gelaufen sind, weil man als erster fertig war/sein wollte?
Nein, da gebe ich Dir natürlich Recht, die sind nämlich in der Vergangenheit allesamt in die Hose gegangen.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Wechseler
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 700
Registriert: 06.02.2018, 03:54

Re: 5G-Mythen im Check: Mehr zum neuen Mobilfunkstandard

Beitrag von Wechseler » 05.04.2019, 13:20

Andreas1969 hat geschrieben:
05.04.2019, 09:56
DE hatte ganz groß angekündigt, man wollte Vorreiter sein. :winken:
Natürlich wird eine neue Technologie erstmal in den Ländern der Hersteller von Endgeräten und Netztechnik ausgerollt. Wenn die dann irgendwann versorgt sind, kommt es auch in Konsumentenländer, die ihre Technik im Ausland einkaufen müssen, wobei sich die alten und neuen Hegemone noch darum streiten, aus welchem Ausland diese Technik dann letztlich kommen darf (Huawei anyone?)

Was die Ankündigungen angeht: Wenn der da unten ankündigt, bei 5G ganz vorn dabei zu sein, weiß auch jeder wie ernst man das zu nehmen hat:

Bild
Bild
Hardware: Speedport Smart 2 (Modem) | Linksys WRT1200AC (OpenWrt 18.06.2) | Gigaset C430 IP | Cisco SPA112

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15211
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: 5G-Mythen im Check: Mehr zum neuen Mobilfunkstandard

Beitrag von Andreas1969 » 15.04.2019, 09:24

DONALD TRUMP:
USA "müssen Rennen um 5G gewinnen"

Die USA wollen den Ausbau des Mobilfunkstandards 5G mit neuen Frequenzversteigerungen vorantreiben. Dabei setzt die FCC weiter auf hochfrequente Millimeterwellen.

https://www.golem.de/news/donald-trump- ... 40659.html
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Sascha53721
Moderator
Beiträge: 1155
Registriert: 11.12.2013, 21:29
Wohnort: Duisburg

Re: 5G-Mythen im Check: Mehr zum neuen Mobilfunkstandard

Beitrag von Sascha53721 » 15.04.2019, 11:42

5g ist gut und schön, nur haben wir zurzeit keine Endgeräte die das unterstützen und wenn ich bedenke das 3g abgeschaltet werden soll bin ich mal gespannt ob mein Mobilfunk Anbieter seine dnetz Qualität auf 4g umstellt oder wir zum miserablen enetz gezwungen werden.
Bild

Reiner_Zufall
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1502
Registriert: 23.01.2016, 11:42

Re: 5G-Mythen im Check: Mehr zum neuen Mobilfunkstandard

Beitrag von Reiner_Zufall » 20.04.2019, 14:22

addicted hat geschrieben:
05.04.2019, 10:00
Du kannst ein Vorreiter sein ohne erster zu sein. Wenn wir immer nur schnell schnell machen, kommt meistens ganz viel Grütze dabei raus.
Sieht man ja aktuell mit dem 4G Netz, wo sogar Albanien vor Deutschland ist was Abdeckung angeht. :D

Sorry, aber Deutschland ist in vielen Dingen hinterher.

Beispiele:
-Flughafen BER: Eröffnung 2011 geplant, seitdem steht es brach... während die Türkei einen Flughafen in knapp 4 Jahren hoch zieht.
-4G Netzabdeckung bzw. die Netzabdeckung allgemein. Selbst Länder wie Rumänien oder eben Albanien sind Deutschland voraus. Nicht nur was die Abdeckung angeht, sondern auch preislich. Nein, kommt mir nicht mit Lohnniveau an. Die skandinavischen Ländern haben ein höheres Niveau und haben günstige Tarife bei einer besseren Netzabdeckung.
-Transrapid: In Deutschland entwickelt und fährt nun in China, weil man es in DE nicht gebacken bekommen hat.

Deutschland macht nicht schnell schnell schnell, und es kommt trotzdem ganz viel Grütze bei raus.

Daher wird auch das 5G Netz in DE eine Farce werden. Die haben es ja noch nicht mal hinbekommen, dass 4G Netz ordentlich auszubauen, wie soll das dann mit einem 5G Netz funktionieren, was allein von den Frequenzen her aufwendiger ist es auszubauen, weil man mehr Sender dafür braucht?

LTE800 Sender erreicht, wenn günstig gelegen, auch Ortschaften bis zu einer Entfernung von 30km. Selbst DAS haben die ja nicht mal hinbekommen, aber die wollen ein 5G Netz ausbauen, was alle naselang einen Sender erfordert? Dazu gibt es noch nicht mal Auflagen, flächendeckend auszubauen. Ich kann mir vorstellen, wie so ein 5G Netz später aussehen wird. Wenn man die Großstadt verlässt, aus die Maus.

Ich hab mal spaßeshalber mein Handy auf 4G Only gestellt. Tja, was soll ich sagen: Selbst in einer Großstadt wie Stuttgart war ein schönes X oben zu sehen. (X= Kein Netz). Im Stadtbahntunnel gar nichts, tot. Da geht nur 3G, was sowieso überlastet ist und man faktisch offline ist.

Daher brauchen die mir nicht mit 5G ankommen. Wir wissen ja aus der Vergangenheit, wie der 3G oder 4G von statten ging.

2Play 400 Jump + Telefon Komfort-Option + Power Upload
Fritz Box 6490
Dual-Stack
TV Plus o. Zubehör

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15211
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: 5G-Mythen im Check: Mehr zum neuen Mobilfunkstandard

Beitrag von Andreas1969 » 13.05.2019, 13:11

Der Versteigerungswahn nimmt kein Ende
https://www.onlinekosten.de/news/5g-auk ... 19783.html

Die Kohle wird nachher beim Netzausbau fehlen.
Der Staat sackt sich alles ein und jammert nachher rum, das der Netzausbau nicht geklappt hat :hirnbump:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15211
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: 5G-Mythen im Check: Mehr zum neuen Mobilfunkstandard

Beitrag von Andreas1969 » 16.05.2019, 06:38

Samsung: Galaxy S10 5G ab Juni in Deutschland erhältlich

https://www.onlinekosten.de/news/samsun ... 19817.html
Die Telekom und Vodafone wollten am Mittwoch unter Verweis auf die noch laufende Frequenzauktion keine Angaben dazu machen, wo in Deutschland man das Telefon zum Start im Juni in einem 5G-Netz nutzen können wird. Keine Angaben gibt es bisher auch zu entsprechenden Tarifen sowie eventuellen Möglichkeiten, das Telefon per Roaming in anderen Ländern zu Nutzen, die beim 5G-Ausbau bereits weiter sind.
DE hinkt mal wieder deutlich hinterher :wand:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

monster
Kabelexperte
Beiträge: 189
Registriert: 20.08.2015, 08:45
Wohnort: Hessen

Re: 5G-Mythen im Check: Mehr zum neuen Mobilfunkstandard

Beitrag von monster » 16.05.2019, 10:32

Andreas1969 hat geschrieben:
16.05.2019, 06:38
Samsung: Galaxy S10 5G ab Juni in Deutschland erhältlich

https://www.onlinekosten.de/news/samsun ... 19817.html
Die Telekom und Vodafone wollten am Mittwoch unter Verweis auf die noch laufende Frequenzauktion keine Angaben dazu machen, wo in Deutschland man das Telefon zum Start im Juni in einem 5G-Netz nutzen können wird. Keine Angaben gibt es bisher auch zu entsprechenden Tarifen sowie eventuellen Möglichkeiten, das Telefon per Roaming in anderen Ländern zu Nutzen, die beim 5G-Ausbau bereits weiter sind.
DE hinkt mal wieder deutlich hinterher :wand:
Deutlich hinter wem?

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15211
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: 5G-Mythen im Check: Mehr zum neuen Mobilfunkstandard

Beitrag von Andreas1969 » 16.05.2019, 21:46

Bundesnetzagentur: Hohe Frequenzpreise keine Gefahr für 5G-Ausbau
https://www.onlinekosten.de/news/bundes ... 19826.html
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15211
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: 5G-Mythen im Check: Mehr zum neuen Mobilfunkstandard

Beitrag von Andreas1969 » 18.05.2019, 13:12

5G-Auktion: Gebote nähern sich der Marke von 6 Milliarden Euro

https://www.onlinekosten.de/news/5g-auk ... 19838.html
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15211
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: 5G-Mythen im Check: Mehr zum neuen Mobilfunkstandard

Beitrag von Andreas1969 » 21.05.2019, 11:15

Dilemma der 5G-Versteigerung:
»Am Ende nur Verlierer«

https://www.crn.de/telekommunikation/ar ... 19983.html
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15211
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: 5G-Mythen im Check: Mehr zum neuen Mobilfunkstandard

Beitrag von Andreas1969 » 21.05.2019, 13:09

United Internet und Drillisch zahlen nur noch Mini-Dividende

https://www.onlinekosten.de/news/united ... 19853.html
United Internet und Drillisch streichen die Dividende an ihre Aktionäre drastisch zusammen. Die Kürzung war für den Fall einer erfolgreichen 5G-Auktion bereits angekündigt. Die Frequenzversteigerung läuft allerdings immer noch.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15211
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: 5G-Mythen im Check: Mehr zum neuen Mobilfunkstandard

Beitrag von Andreas1969 » 24.05.2019, 07:33

5G-Auktion: Gebote klettern auf über 6 Milliarden Euro - wer gibt nach?
https://www.onlinekosten.de/news/5g-auk ... 19876.html
Experten waren ursprünglich lediglich von maximalen Erlösen zwischen 3 und 5 Milliarden Euro ausgegangen. Nun sind die Frequenzen bereits deutlich teurer - und ein Ende ist trotz schleppendem Verlaufs weiterhin nicht abzusehen. Dies sind keine guten Aussichten für günstige 5G-Tarife.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15211
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: 5G-Mythen im Check: Mehr zum neuen Mobilfunkstandard

Beitrag von Andreas1969 » 25.05.2019, 13:09

Telefónica-Chef erbost über Frequenz-Auktion

https://app.handelsblatt.com/technik/it ... VYaCAX-ap6
Der Milliardenpoker um den Mobilfunk-Standard 5G spitzt sich zu. Das Geld werde fehlen, um zu investieren, kritisiert Telefónica-Chef Markus Haas.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15211
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: 5G-Mythen im Check: Mehr zum neuen Mobilfunkstandard

Beitrag von Andreas1969 » 12.06.2019, 06:27

5G-Auktion: Netzbetreiber blasen zum Angriff auf die Bundesnetzagentur
https://www.onlinekosten.de/news/5g-auk ... 19979.html

Langsam wird die Frequenzvergabe zur Lachnummer :hirnbump:
Der Staat sackt sich die Kohle ein und der dumme Kunde kann die Suppe dann über extrem teure Verträge auslöffeln. :streber:
Von der verschenkten Zeit durch die nicht endende Auktion wollen wir jetzt garnicht erst sprechen. :brüll:
Typisch für Deutschland :wand:

Eine Regeländerung mitten in einer schon lange laufenden Auktion, auf so etwas kann auch nur der deutsche Staat kommen.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

MartinP_Do
Kabelkopfstation
Beiträge: 2501
Registriert: 26.01.2016, 11:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: 5G-Mythen im Check: Mehr zum neuen Mobilfunkstandard

Beitrag von MartinP_Do » 12.06.2019, 11:09

Andreas1969 hat geschrieben:
12.06.2019, 06:27
5G-Auktion: Netzbetreiber blasen zum Angriff auf die Bundesnetzagentur
https://www.onlinekosten.de/news/5g-auk ... 19979.html

Langsam wird die Frequenzvergabe zur Lachnummer :hirnbump:
Der Staat sackt sich die Kohle ein und der dumme Kunde kann die Suppe dann über extrem teure Verträge auslöffeln. :streber:
Von der verschenkten Zeit durch die nicht endende Auktion wollen wir jetzt garnicht erst sprechen. :brüll:
Typisch für Deutschland :wand:

Eine Regeländerung mitten in einer schon lange laufenden Auktion, auf so etwas kann auch nur der deutsche Staat kommen.
Am besten finde ich "Je mehr Ausbauversprechen ein Anbieter mache, um so mehr Spektrum solle er (natürlich gratis) erhalten. "

Ein Regularium, was passiert, wenn das "Versprechen" gebrochen wird möchte man aber wahrscheinlich lieber nicht ....

Meiner Meinung nach haben diese Regeländerung ja die Provider selber mit ihrem Bieterverhalten provoziert ... Wenn man sie gewähren ließe mit diesen Mikro-Trippelschritten, liefe die Auktion bis Weihnachten ...
Ob man da von Vornherein die Regularien (eventuell auf Kosten eines Teils des Erlöses) anders hätte auslegen sollen, steht aber auf einem anderen Blatt ...
FB 6490 von UM (Fw 7.02) * CASA CMTS * 2Play PLUS 100 * DSLite * Telefon Komfort * LevelOne GSW 0807 8-port switch

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15211
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: 5G-Mythen im Check: Mehr zum neuen Mobilfunkstandard

Beitrag von Andreas1969 » 13.06.2019, 09:40

5G-Auktion beendet: 5G-Frequenzen kosten 6,6 Milliarden Euro

Überraschenderweise wurde die Auktion jetzt doch schon beendet. :brüll:
https://www.onlinekosten.de/news/5g-auk ... 19993.html
Die Versteigerung hinterlasse einen "bitteren Nachgeschmack". Das Ergebnis sei ein Dämpfer für den Netzausbau, da das Spektrum viel teurer sei als in anderen Ländern. "Das Geld für die Auktion fehlt den Netzbetreibern in Deutschland"
Vodafone-Deutschlandchef Hannes Ametsreiter äußerte ebenfalls Kritik. Die hohen Kosten für die Firmen seien ein «Desaster für Deutschland», schließlich sollte man das Geld lieber in den Netzausbau stecken. Der Manager schätzt, dass die Mobilfunkanbieter mit den Milliarden, die nun an den Bund gehen, mehr als 50.000 komplett neue Mobilfunkstationen hätten bauen können. "Damit hätte man Digital-Deutschland einen deutlichen Schub verleihen können."
Na, Prost Mahlzeit :wand:

Der einzige Gewinner bei dieser Auktion ist der Staat, der sackt sich die ganze Kohle ein und stopft damit andere Löcher, das Geld wird niemals zu 100% in den Netzausbau zurückfließen :traurig:

Der deutsche Michel muss dann mit total überzogenen Mobilfunktarifen die Zeche zahlen.
Irgendwann fällt das Kartenhaus zusammen, das wird nicht mehr allzulange dauern. :streber:
Wenn die so weitermachen, ist DE irgendwann Schlusslicht.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste