Treuplus vs. Rückholerangebot

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
Dummer Weise
Kabelexperte
Beiträge: 144
Registriert: 21.12.2014, 23:18
Wohnort: Unitymedia Hessen

Re: Treuplus vs. Rückholerangebot

Beitrag von Dummer Weise » 03.03.2019, 00:41

Die Argumentation ist Blödsinn, ich vergleiche schließlich keine Einzelhändler. Das ist immer der gleiche Laden, der über die gleichen Wege angesprochen wird und je nach Verkäufer, Sonnenstand und Fall der Hühnerknochen unterschiedliche Preise auswirft.

Außerdem macht es gar keinen Sinn, mit den Leuten zu argumentieren, die haben keinen Spielraum. Allerdings gibt es manchmal Arbeitsanweisungen, das bestimmte Konditionen erst auf Anfrage genannt werden dürfen. Deshalb macht es durchaus Sinn, einmal höflich nachzufragen, ob die Angebote, die in den letzten drei bis vier Wochen hier im Forum genannt wurden von dem entsprechenden Agenten gemacht werden können. Wenn ein Agent das verneint, beendet man das Gespräch ebenso freundlich und wünscht einen schönen Tag. Ich kenne die Branche, habe sie oft genug beauftragt. Man muss den Leuten das Leben nicht schwer machen, die haben schon einen Job, der beschissen genug ist.
Bild

johnnyboy
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 585
Registriert: 23.10.2012, 15:29

Re: Treuplus vs. Rückholerangebot

Beitrag von johnnyboy » 03.03.2019, 09:51

Okay, vergiss den Vergleich mit dem Einzelhandel - jeder Vergleich hinkt.
Du hast aber keine offizielle Quelle, auf die du dich beziehen kannst. Deshalb schickt sich der Verweis auf das Forum nicht.
Wenn es im Internet einen Thread oder ähnliches gäbe, wo sich UM-Mitarbeiter offiziell und konkret zu Vertragsverlängerungs-/Rückgewinnungsangeboten äußern, dann könnte man sich darauf beziehen.
Aber einen Thread zu zitieren aus "irgendeinem" Forum, in dem irgendwelche Leute, die man überhaupt nicht kennt, behaupten, sie hätten die und die Tarife gekriegt, ist etwas windig. (Es soll sich bei dieser Formulierung bitte niemand persönlich angegriffen fühlen, ich habe ja hier selbst auch schon meine Tarife genannt.)

Der Punkt ist, ich würde niemals das Forum explizit ins Spiel bringen. Auch wenn hier 1000x der gleiche günstige Tarif genannt wird, könnte das immer noch Fake sein.

Aber natürlich gebe ich dir Recht - und so handhabe ich das auch -, man kann am Telefon mal höflich direkt nachfragen. Wenn man jetzt unbedingt so "ehrlich" sein will, nennt man halt das Internet als Quelle (kann sich der Hotliner ja eh denken) oder man sagt halt "ich habe gehört" oder "ein Bekannter von mir" o.ä. Oder man nennt halt einfach ohne irgendeine Quelle einen mehr oder weniger konkreten Tarif (z.B. mind. 150-200/10) und sagt, dass man 24,95 € dafür für sehr gut halten würde.

Es ging mir darum, dass der eine oder andere hier richtig mit dem Hotliner diskutiert und Forum und Thread genau benennt oder anbietet, dem Hotliner den Thread und/oder die konkreten Beiträge, aus denen die Angebote hervorgehen, per Mail als Link zu schicken, als "Beweis". Oder andere machen das direkt im Chat oder via Facebook, wo es ja dann noch leichter geht, quasi direkt ohne Vorwarnung mal einen Link rüberzuschicken und zu schreiben "da steht ...".

Und wenn man das aber so macht, ist das ungefähr gleich bedeutend mit "ich weiß, welche Tarife/Rabatte du geben darfst, also mach es!", und das ist wahrscheinlich nicht die empathisch geschickteste Vorgehensweise! Damit provoziert man Antworten, wie "tut mir leid, da habe ich keinen Spielraum".

Ich denke auch, wir hier sollten auch in unserem eigenen Interesse vorsichtig sein, mit konkreten Preis- und Quellenangaben, woher wir das haben, weil, wenn das gehäuft bei der Rückgewinnung auftritt, könnte das dort in einem Meeting o.ä. irgendwann mal offiziell thematisiert werden und könnte wiederum dazu führen, dass es tatsächlich nur noch einheitliche Rückgewinnungsangebote ohne "Spielraum" (also insgesamt vermutlich schlechter!) gibt!
Aber vielleicht sind wir im Forum und die Mitlesenden auch nur so wenige, dass das bei der Hotline nicht großartig auffällt, dass es anscheinend einen kleinen recht gut informierten Kreis gibt!

madeyem
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 25.02.2019, 13:57

Re: Treuplus vs. Rückholerangebot

Beitrag von madeyem » 03.03.2019, 13:03

Joerg123 hat geschrieben:
02.03.2019, 18:41
...wahrscheinlich ganz ganz freundlich als Bittsteller (vorallem madeyems Posting macht genau den Eindruck, dass ihm das völlig bewusst ist), dann würde ich auch jedem den Finger zeigen, selbst wenn die Möglichkeiten des Kundenwunsches bestehen würden *g*
Wenn einem die Preise nicht passen, dann kündigt man UND GEHT WOANDERS HIN. Wie tief kann man sinken nicht auf einen Anruf der Kundenrückgewinnung zu warten, sondern pro aktiv dort anzurufen ? alleine das macht die Position des Kunden doch klar: man will garnicht kündigen...
Ich nehme dazu mal Stellung:
Ich wurde nach der Kündigung kein einziges Mal von der KRG angerufen und habe etwa drei Wochen vor Vertragsende das erste Mal angerufen. Was das mit "tief sinken" zu tun hat, ist mir nicht klar. Wenn du Lust hast UM für dieselbe Leistung einen höheren Preis als andere Kunden zu bezahlen, dann kannst du das tun. Ich möchte das nicht, weil es aus meiner Sicht nicht korrekt ist, verschiedene Preise für ein und denselben Tarif zu verlangen. Daher verhandelt man. Dieser Thread ist doch Beweis genug, dass Verhandlungen durchaus etwas bringen und viele Aussagen, die von UM-Mitarbeitern am Telefon getätigt werden, einfach falsch bzw. gelogen bzw. Verhandlungstaktik ihrerseits sind.

Bestes Beispiel, das viele hier schon erfahren haben: "Den Tarif bzw. das Angebot gibt es nicht".
Als ich wegen des nicht geschalteten Power-Uploads anrief, wurde mir sogar gesagt, man könne ihn bei meinem Tarif gar nicht schalten, obwohl es auf der offiziellen Produktseite klipp und klar als Option zubuchbar ist. Nach einer kurzen "Rücksprache" ging es dann plötzlich doch ganz schnell. Ich gehe jede Wette ein, dass der Kunde hier einfach kurz warten gelassen wird und es gar keine Rücksprache mit jemanden gibt. Das Ganze dient nur dazu, die vorherige Falschaussage bzw. (wenn man es böse ausdrücken will) Lüge zu korrigieren, ohne das Gesicht zu verlieren.

Es ist mir durchaus bewusst, dass die Mitarbeiter Arbeitsanweisungen haben, wie sie sich zu verhalten haben, aber am Ende des Tages ist es ein Spiel. Wenn du als Kunde nicht mitspielst und versuchst zu gewinnen, hast du schon verloren und zahlst am Ende drauf. Es kommt ja auch regelmäßig vor (auch bei mir vor einigen Jahren), dass UM bei laufenden Verträgen den Preis erhöht. Warum sollte man sich als Kunde nicht dagegen wehren? Und Fakt ist auch, dass man durchaus von den UM-Mitarbeitern mit falschen Infos gefüttert wird. Ich mache den Mitarbeitern hier keine Vorwürfe, da sie sich in einer schwachen Position befinden gegenüber ihrem Arbeitgeber. Wenn sie zu schnell bzw. zu ehrlich gute Angebote machen, könnte es ja sein, dass es im System auffällt und zu negativen Konsequenzen führt.

Nun zu den Beiträgen in diesem Thread:
Selbst wenn -sagen wir mal- 25% der Aussagen hier fake sind, sind immer noch 75% real. Es ist mir schleierhaft, weshalb man diese Infos und Erfahrungsberichte nicht nutzen sollte. Stell dir vor es gäbe dieses Forum nicht, dann würden wir alle draufzahlen, denn ihn der Regel gewinnt der Mächtigere das Spiel, hier also UM. Willst du das? Wächst das Geld bei dir an Bäumen? Glaubst du wirklich, dass UM Mehrkosten hat, wenn sie dir 200mbit anstatt 100mbit schalten? UM ist mit Sicherheit auch bewusst, dass es dieses Forum gibt und das ist auch ok. Es ist Teil des Spiels. Mir wäre es lieber, wenn wir es transparent und ehrlich angingen, aber UM will das nicht. Sie könnten ohne weiteres einheitliche Rückholangebote für alle machen, das wollen sie aber nicht. Wir Kunden auf der anderen Seite tauschen uns hier aus und machen das beste draus. Die von dir verächtlich genannten "2-3 Euro im Monat" sind auf zwei Jahre gerechnet z.B. locker ein Paar Schuhe. Ich nehme lieber die Schuhe als das Geld den UM-Aktionären zu schenken.

niclas
Kabelexperte
Beiträge: 158
Registriert: 08.11.2018, 15:30

Re: Treuplus vs. Rückholerangebot

Beitrag von niclas » 03.03.2019, 15:57

Kunden die um 2-3 € oder auch 10-15€ verhandeln können dies mit erhobenen Haupte tun gegenüber einem Unternehmen, dass durch zweifelhafte Steuerkonstruktionen sich der Steuerpflicht entzieht. Es gibt halt faire und nachhaltige Unternehmen und dann die Zocker-Buden. Die Kunden geben nur die richtigen Antworten.

johnnyboy
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 585
Registriert: 23.10.2012, 15:29

Re: Treuplus vs. Rückholerangebot

Beitrag von johnnyboy » 03.03.2019, 16:53

So sehe ich das auch. Wenn UM nicht irgendwann angefangen hätte, systematisch jedes Jahr oder spätestens alle zwei Jahre die Preise für Bestandskunden zu erhöhen, wäre ich wahrscheinlich bis heute noch nicht auf die Idee gekommen (regelmäßig) zu kündigen und spezielle Rückgewinnungsangebote in Anspruch zu nehmen.
Ich würde vermutlich immer noch schön brav auf meinem damals abgeschlossenen 3play plus 50 für ich glaube 34,9 € rumdümpeln + Kabelanschluss für 15,9 €. Aber nein, dann wurde jedes Jahr (im Wechsel), entweder der Kabelanschluss oder der 3play verteuert (was dann auch für in den mittlerweile gewechselten "dauerhaft" günstigen Treue-Tarif galt; war damals ein 3play 64 für 34,- €, der dann auch, kaum war ein Jahr vergangen, auf 36,97 € erhöht wurde).
So bin ich dann "wach" geworden und habe schließlich den in meinen Augen unangemessen teuren Kabelanschluss (mittlerweile 20,99 €) gekündigt und 3play auf 2play 150 reduziert und zahle jetzt nur noch 24,99 €, statt wie ursprünglich mal ca. 50,- €! Das hat sich UM selbst zuzuschreiben!

sjaekel
Kabelneuling
Beiträge: 40
Registriert: 02.04.2012, 07:42

Re: Treuplus vs. Rückholerangebot

Beitrag von sjaekel » 03.03.2019, 21:11

Ist ja nicht nur ein UM-Problem. Mir würde es auch viel besser gefallen, wenn man den besseren Preis bekommt, je länger man Kunde ist. Also alle zahlen zu Anfang 50€, nach 2 Jahren 45, nach 4 Jahren 40, bis zu einem festgelegten Niedrigpreis von 30€. Die Zahlen sind jetzt einfach nur so hingeworfen, aber leider verstehen die ganzen Anbieter das nicht. Da gibt man lieber Unmengen an Geld für Rückgewinnungshotline-Mitarbeiter aus, Kündigungen müssen in Massen bearbeitet werden. Was für ein Aufwand.
Bild

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 13421
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Treuplus vs. Rückholerangebot

Beitrag von Andreas1969 » 03.03.2019, 22:57

sjaekel hat geschrieben:
03.03.2019, 21:11
Mir würde es auch viel besser gefallen, wenn man den besseren Preis bekommt, je länger man Kunde ist. Also alle zahlen zu Anfang 50€, nach 2 Jahren 45, nach 4 Jahren 40, bis zu einem festgelegten Niedrigpreis von 30€.
Das wäre ein Super Geschäftsmodell :super:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

UMF
Kabelexperte
Beiträge: 101
Registriert: 30.03.2016, 18:01

Re: Treuplus vs. Rückholerangebot

Beitrag von UMF » 03.03.2019, 23:04

Andreas1969 hat geschrieben:
03.03.2019, 22:57
sjaekel hat geschrieben:
03.03.2019, 21:11
Mir würde es auch viel besser gefallen, wenn man den besseren Preis bekommt, je länger man Kunde ist. Also alle zahlen zu Anfang 50€, nach 2 Jahren 45, nach 4 Jahren 40, bis zu einem festgelegten Niedrigpreis von 30€.
Das wäre ein Super Geschäftsmodell :super:
so ähnlich wie bei der Autoversicherung mit den Rabattstufen - halt ohne die Möglichkeit diese auf einen anderen Anbieter zu übertragen :winken:
Könnte die Kundenbindung erhöhen, aber ob es den Gewinn erhöht ????? :kratz:

Gruß
UMF
2play 200 | Telefon Komfort | FB 6490 von UM (Fw 7.01), Dual Stack, Bridgemode
TV Start | UM HD Modul
eigener Router an FB für das Homenetz | eigene Telefonanlage an der FB für das Home-Telefonnetz
aus BaWue

Tooias
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 11.01.2019, 12:52

Re: Treuplus vs. Rückholerangebot

Beitrag von Tooias » 04.03.2019, 09:17

rawcat hat geschrieben:
01.03.2019, 16:28
Tooias hat geschrieben:
01.03.2019, 11:32
Mir wurde heute an der Hotline folgendes angeboten:

2play 200 (Treue inclusive PU): 29,99 €
2play 400: Neukundenangebot für gemittelt 35 €

Mehr war laut der Dame leider nicht möglich.
Ich komme von 3play 100 Treuebonus inklusive Kabelvertrag für 49 €.
Bei den obigen Angeboten kommt dann auch noch Kabel dabei, was 11 € zusätzlich ausmacht (dann ohne das HD-Modul, auf das ich verzichten kann).
Hattest du schon gekündigt?
Ja, habe gekündigt, Vertrag läuft Anfang Juni aus.

syg56
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 90
Registriert: 10.05.2014, 13:43

Re: Treuplus vs. Rückholerangebot

Beitrag von syg56 » 04.03.2019, 14:04

syg56 hat geschrieben:
26.02.2019, 18:40
Ist das ein gutes Angebot?

Derzeit Office Internet & Phone 200 MBit/s für monatlich 47,48 Euro brutto. Vertrag läuft noch 11 Monate, habe gekündigt und um ein Angebot zum Wechsel in PK-Tarif gebeten.
Angeboten wurde ein Wechsel zu sofort in PK-Tarif zu Neukundenkonditionen (400 Mbit/s für 20 Euro für ein Jahr, danach kann man ja wechseln), plus 5 Euro für Komfort-Option. Einmalige Kosten 10 Euro für die Fritzbox.
Ich war sehr erstaunt, dass das so einfach möglich war, ich ging davon aus, dass ich erst kurz vor Ende der MVLZ wechseln kann. Von daher denke ich, ist das ein gutes Angebot, oder geht da noch mehr?

Edit: Habe gelesen, dass man nach einem Jahr wieder kündigen und dann erneut verhandeln kann, so dass die regulären Kosten nach den ersten 12 Monaten ggf. gar nicht anfallen werden?
Nachdem man mir heute morgen meinen Office Internet & Phone 200 abgeschaltet hat, ohne dass neue Hardware für den 2 play 400 da war, und ich schon seit Stunden mit Unitymedia telefoniere, damit zumindest der Ursprungszustand wiederhergestellt wird, habe ich jetzt die komplette Umstellung widerrufen, die Kündigung wieder hinterlegen lassen und werde zum Ende der Laufzeit woanders hingehen.
Habe jetzt mit vielen Leuten telefoniert, waren auch alle sehr nett und größtenteils bemüht, aber im Endeffekt ist alles schief gelaufen, was hätte schieflaufen können. Sehr schade... :heul:
Bild

Joerg123
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 713
Registriert: 29.09.2011, 18:27
Wohnort: NRW

Re: Treuplus vs. Rückholerangebot

Beitrag von Joerg123 » 04.03.2019, 17:27

@madeyem
du magst mir natürlich vorwerfen, dass ich dich garnicht kenne, aber die ganzen Art wie du hier über die Hotline und deren Mitarbeiter schreibst macht schon klar, wie du dich auch am Telefon verhält *g* von daher musst du dich auch nicht wundern, dass du nix freiwillig bekommst. Und daher hat man dich wahrscheinlich auch nicht angerufen, weil deine Kundenkarte schon nen extra Warn-Sticker hat und mit manchen Kunden ist halt kein ordentlicher Gewinn zu machen, das ist den Aufwand nicht Wert.
Und Tricksereien wie "böse Steuersparer" sind nur ausreden wie "ich spende nix, weil das versickert eh nur bei den Vereinen". Ja, man kann sich die Welt schön reden, kein Problem :) tatsache das machen alle Unternehmen so - der Staat macht Vorgaben, leider immer schlechter weil sich keiner mehr Auskennt/es immer komplizierter wird und unterm Strich die Fachleute Steuergesetze empfehlen, welche dann nachher ihre Kunden beraten um Steuern zu sparen. Geld kann man nie genug haben, aber ich sag einfach: ich verdiene gut, dann sollen das doch auch andere tun.

Das Treue-Bonus System funktioniert leider nicht bei Gesellschaften die Bilanzen vorlegen müssen. Der Faktor Neukundengewinnung wird im Allgemeinen höher eingestuft als die Masse an Bestandskunden. Natürlich gibt es auch den Faktor Kündigungen, aber der wird im Verhältnis zumindest nicht so hoch bewertet wie die Neukunden. Eine solide, sagen wir fiktiv einfach gleichbleibende Menge an Bestandskunden heisst letzten Endes Stagnation, das ist nichts positives in unserem Wirtschaftssystem, auch wenn der Tante Emma Laden damit Generationen überleben könnte. Schliesslich wären Neuverträge erstmal teuer = schwerer neue Kunden zu bekommen, denn wer geht schon irgendwo hin, weil es in 3 oder 5 Jahren mal billiger sein wird ? die Leute wechseln massenhaft ihre Verträge auf einen schnelleren Tarif "zum gleichen Preis" weil man garnicht erkennt, dass es nach 2 Jahren aber ganz anders aussieht - und dann gibts (allerdings vom neuen Tarifpreis!) erneut das gleiche Angebot wieder = nochmal was gespart für die nächste Ewigkeit, wie toll ist das denn *g*
Office Internet&Phone 50/5 Mbit/s via UM-Fritzbox 6490 mit Fritz!OS 7.01 & AVM Repeater 1750e
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox

Stiff
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1011
Registriert: 11.01.2013, 14:49

Re: Treuplus vs. Rückholerangebot

Beitrag von Stiff » 05.03.2019, 18:30

Dummer Weise ist gar nicht so dumm :zwinker:

rawcat
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 25.01.2010, 09:55

Re: Treuplus vs. Rückholerangebot

Beitrag von rawcat » 05.03.2019, 20:21

Mal ein kurzes Update… Ich bin heute von der KRG angerufen worden und erst wollten sie mir den 2play 150 andrehen für 29,99€.

Das war natürlich schlechter als das Treue-Angebot mit 200MBit, das ich zuvor angeboten bekommen hatte.

Als ich sagte, dass mir das nicht zusagt, bot er mir direkt 2play 400 für 29,99€ an. Auf Nachfrage dann auch mit PowerUpload.

Horizon TV mit Recoder hat er mir in Rücksprache mit seinem Teamleiter auch noch 2 € günstiger gemacht. Somit zahle ich monatlich jetzt nur 37,98€

Habe also meiner Meinung nach nen ziemlich guten Deal gemacht ohne schwierige Verhandlung und mit einem sehr netten und motivierten Mitarbeiter.

Elvis696969
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 25.02.2019, 22:09

Re: Treuplus vs. Rückholerangebot

Beitrag von Elvis696969 » 05.03.2019, 21:50

rawcat hat geschrieben:
05.03.2019, 20:21
Mal ein kurzes Update… Ich bin heute von der KRG angerufen worden und erst wollten sie mir den 2play 150 andrehen für 29,99€.

Das war natürlich schlechter als das Treue-Angebot mit 200MBit, das ich zuvor angeboten bekommen hatte.

Als ich sagte, dass mir das nicht zusagt, bot er mir direkt 2play 400 für 29,99€ an. Auf Nachfrage dann auch mit PowerUpload.

Horizon TV mit Recoder hat er mir in Rücksprache mit seinem Teamleiter auch noch 2 € günstiger gemacht. Somit zahle ich monatlich jetzt nur 37,98€

Habe also meiner Meinung nach nen ziemlich guten Deal gemacht ohne schwierige Verhandlung und mit einem sehr netten und motivierten Mitarbeiter.

Kommt aber ja noch der Kabelanschluss dazu und wie viel bezahlst Du dafür ? Ansonsten gutes Angebot...

Elvis696969
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 25.02.2019, 22:09

Re: Treuplus vs. Rückholerangebot

Beitrag von Elvis696969 » 05.03.2019, 21:51

Ne der 2play 400 für 29,99€ Ist für 12 Monate und dann ab dem 13. Monat mehr teuer??

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 13421
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Treuplus vs. Rückholerangebot

Beitrag von Andreas1969 » 06.03.2019, 06:31

Elvis696969 hat geschrieben:
05.03.2019, 21:51
Ne der 2play 400 für 29,99€ Ist für 12 Monate und dann ab dem 13. Monat mehr teuer??
Quatsch, der Preis gilt für die vollen 24 Monate :streber:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

h00bi
Übergabepunkt
Beiträge: 294
Registriert: 25.04.2017, 21:04

Re: Treuplus vs. Rückholerangebot

Beitrag von h00bi » 06.03.2019, 11:09

Der 12 Monate Deal ist i.d.R. 19,99€ und dann 49,99€ (so sowas).
Ich hab auch 24x 29,99€

Aber grundsätzlich gilt das was am Ende in der AB und der Ergänzung zur AB steht.

Wetter
Kabelexperte
Beiträge: 137
Registriert: 02.05.2012, 22:31
Wohnort: Bochum

Re: Treuplus vs. Rückholerangebot

Beitrag von Wetter » 07.03.2019, 12:25

UM hat mir heute per Mail ein neues Treueangebot gesendet.
Ich nutze derzeit 3play 200 mit Allstars und Friends&Family + Surf.
Nun könnte ich für 5,52€ mehr auf 400 wechseln und hätte dann auch endlich das "moderne" Horizon Go. (was für mich besser passt als die Horizon Box).

Jetzt meine Frage: Ich habe noch nen Cisco Modem mit ipv4. Durch den Wechsel würde ja die "lustige" Connect Box kommen. Behalte ich mein ipv4 Möglichkeit trotzdem? Kann ich stattdessen ne Fritzbox kaufen? Muss ich das UM vorher mitteilen?

Bleibt mein Handy Tarif erhalten?
BildBild

Renover99
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 20.02.2014, 09:23

Re: Treuplus vs. Rückholerangebot

Beitrag von Renover99 » 07.03.2019, 15:27

Hallo zusammen,

ich bin schon lange ein Mitleser in diesem Tread und wollte meine Infos teilen.
Ich komme von einem 2 play Jump 120 mit IPv4 und Kündigungstermin ist Ende Mai 2019.

Angeboten wurden mir heute Treuepakete, bei den die Gundgebühr nach den 24 Monaten nicht steigt:

30er Leitung: 22,99€
50er Leitung: 24,99€
100er Leitung: 27,99€
200er Leitung: 34,99€

Von den Treuepaken habe ich hier bisher noch nichts gelesen.

Insgeheim habe ich auf den 2play 200 für 24,99€ gehofft, den haben die mir leider nicht gegeben.

Bisher habe ich nicht zugesagt

So far

Gruß Jens

johnnyboy
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 585
Registriert: 23.10.2012, 15:29

Re: Treuplus vs. Rückholerangebot

Beitrag von johnnyboy » 07.03.2019, 17:50

Na ja, der ganze Thread dreht sich ja eigentlich um die Treue-Angebote! ;) Das hat man dir nur etwas anders verkauft!

Also, mit dem "dauerhaften" (vermeintlich nicht steigenden!) Preis bei den Treue-Angeboten verhält es sich genauso, wie mit dem regulären (nicht vergünstigten) Preis bei den Neukundenangeboten.
Wenn bei dem Neukundenangebot - z.B. 2play jump - steht, "19,99 €, ab dem 13. Monat 39,99 mtl.", dann ist eben 39,99 € der reguläre Preis.
Preiserhöhungen gibt es aber trotzdem, spätestens alle zwei Jahre, sowohl auf die regulären Preise der Neukundenangebote, als auch bei den Treue-Angeboten.

Was man dir gegenüber jetzt offenbar noch gar nicht angesprochen hat, ist, dass es auf die Treue-Angebote noch evtl. Rabatte gibt. Wie hoch oder ob überhaupt, ist Verhandlungssache!
Einige hier haben z.B. auf den 200er 10,- € Rabatt für 24 Monate erhalten, andere "nur" 5,- €. Beim 400er sind lt. den Aussagen hier bis zu 15,- € Rabatt drin.

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 13421
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Treuplus vs. Rückholerangebot

Beitrag von Andreas1969 » 07.03.2019, 18:10

johnnyboy hat geschrieben:
07.03.2019, 17:50
Beim 400er sind lt. den Aussagen hier bis zu 15,- € Rabatt drin.
Das höchste war sogar 20€ :zwinker:
Also den 2play für 24,99 für 24 Monate :super:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

h00bi
Übergabepunkt
Beiträge: 294
Registriert: 25.04.2017, 21:04

Re: Treuplus vs. Rückholerangebot

Beitrag von h00bi » 07.03.2019, 21:30

Wetter hat geschrieben:
07.03.2019, 12:25
Jetzt meine Frage: Ich habe noch nen Cisco Modem mit ipv4. Durch den Wechsel würde ja die "lustige" Connect Box kommen. Behalte ich mein ipv4 Möglichkeit trotzdem? Kann ich stattdessen ne Fritzbox kaufen? Muss ich das UM vorher mitteilen?

Bleibt mein Handy Tarif erhalten?
ipv4: Musst du aushandeln, Aber geht. Bzw. du bekommst dann Dual Stack mit vollwertiger ipv4. Falls sie das nicht wollen, mit einer Mietfritzbox oder dem Power Upload kann man auch Dual Stack bekommen.

Router: Du kannst eine Fritzbox kaufen oder dazu mieten. Wenn du eine kaufen willst musst du das nicht vorher sagen. UM schickt dir trotzdem erstmal eine Connectbox raus. Die muss dann wieder zurück wenn die FB freigeschaltet ist.
Wenn du eine FB mietest bekommst du die sofort zugeschickt.

Handy: Kein Ahnung. Wenn es nur eine SIM ist sollte das gehen, bei mehreren gab es schon Probleme. Musst du aushandeln.

Im idealfall lässt du dir die besprochenen Dinge noch während dem Telefonat per Mail rüber schicken, dann kannst du gleich checken ob alles ausgehandelte auch richtig aufgenommen wurde.

johnnyboy
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 585
Registriert: 23.10.2012, 15:29

Re: Treuplus vs. Rückholerangebot

Beitrag von johnnyboy » 07.03.2019, 22:41

h00bi hat geschrieben:
07.03.2019, 21:30
... Router: Du kannst eine Fritzbox kaufen oder dazu mieten. Wenn du eine kaufen willst musst du das nicht vorher sagen. UM schickt dir trotzdem erstmal eine Connectbox raus. Die muss dann wieder zurück wenn die FB freigeschaltet ist. ...
Oder: Man muss halt doch die eigene FB schon parat haben (und dann gleich die MAC-Nummer durchgeben), wenn man genau diesen Hickhack mit Hin- und Herschicken der Connectbox (+ evtl. 10,- € für Versand) und Provisionierung selbiger und erneuter Provisionierung der FB vermeiden will.
Denn das ist so ähnlich wie bei Flugzeugunfällen: Die mit Abstand meisten passieren beim Starten und Landen, nicht beim Flug an sich.
Daher würde ich die Gerätewechsel auf ein Minimum beschränken wollen, wenn sowieso klar wäre, dass ich eine eigene FB wollte.
h00bi hat geschrieben:
07.03.2019, 21:30
... Im idealfall lässt du dir die besprochenen Dinge noch während dem Telefonat per Mail rüber schicken, dann kannst du gleich checken ob alles ausgehandelte auch richtig aufgenommen wurde. ...
Jetzt hört doch mal auf, hier ständig dazu zu animieren, die armen Hotliner so unter Druck zu setzen! :winken:
Lasst die das doch so machen, wie sie es für richtig halten, schließlich können wir am Telefon nicht sehen, was der Hotliner alles machen muss, um den neuen Vertrag richtig auf den Weg zu bringen.
Und wenn der Hotliner gerade noch am Rumtippen ist (was man manchmal durchs Telefon hören kann) und man quatscht ihn schon wieder zu, von wegen, man hätte das alles gerne schriftlich und zwar JETZT, dann passieren nachher so Fehler, wie, dass der PU nicht korrekt eingebucht wurde o.ä.
Wir Menschen sind nun mal nicht multitasking-fähig, auch, wenn sich das Gerücht hartnäckig hält.

Wetter
Kabelexperte
Beiträge: 137
Registriert: 02.05.2012, 22:31
Wohnort: Bochum

Re: Treuplus vs. Rückholerangebot

Beitrag von Wetter » 07.03.2019, 23:14

h00bi hat geschrieben:
07.03.2019, 21:30
Im idealfall lässt du dir die besprochenen Dinge noch während dem Telefonat per Mail rüber schicken, dann kannst du gleich checken ob alles ausgehandelte auch richtig aufgenommen wurde.
Ich bedanke mich bei dir und johnnyboy vielmals für eure Antwort. :smile: :super:
BildBild

cookidoo
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 25.01.2019, 15:13

Re: Treuplus vs. Rückholerangebot

Beitrag von cookidoo » 08.03.2019, 10:13

Moin zusammen,

ich wollte dann auch nochmal Rückmeldung zum weiteren Verlauf bei mir geben.

Leider hat sich UM nach dem letzten Telefonat nicht mehr genötigt gefühlt, sich zu melden. Mein Vertrag wäre am kommenden MO ausgelaufen.
Bis heute hab ich´s "ausgesessen" und hab dann schließlich nochmal von mir aus die 0800-23232309 angerufen.
Ein besseres Angebot für 2play 400 als das Neukunden-Angebot (im Schnitt 34,99 EUR p.M. für 24 Monate) wollte man mir auch heute nicht machen.
Somit bin ich dann nun bei 2play 200 für 29,99 EUR gelandet. Geschwindigkeit reicht mir völlig und 10 EUR weniger p.M. zu zahlen - für mich ok.
Wollte es jetzt nicht bis zum letzten Tag hinauszögern - reicht meinen Nerven schon, wenn ich das bei Sky jedes Jahr so mache... :D

PS: falls es für jemanden bei Verhandlungen relevant ist: das Neukunden-Angebot 2play 400 hat man mir entweder in der Variante "12x 19,99 EUR + 12x 49,99 EUR" oder für 24 Monate durchgängig 34,99 EUR angeboten.

So, bis in 2 Jahren dann wieder hier. :winken:
Hans.Bethe hat geschrieben:
05.02.2019, 17:53
Andreas1969 hat geschrieben:
04.02.2019, 12:02
cookidoo hat geschrieben:
04.02.2019, 11:57
O-Ton UM: "Na dann müssen wir es wohl bei der Kündigung belassen..."
Die wollen Dir nur Angst machen, damit Du bei dem unlukrativen Angebot zuschnappst, bevor Du nachher ganz ohne Internet dastehst. :nein:
Nicht verrückt machen lassen, einfach aussitzen :kafffee:
Richtig. Die Hotline mit der Bielefeld Nummer soll die "einfachen" Fälle knacken. Ein bisschen Angst machen.

Ich hab mir auch "Reisende soll man nicht aufhalten" angehört, um dann später den 2 Play 400 Fly für 24 * 29,99€ zu bekommen. Plus
5€ Rabatt auf den Kabelanschluss.

Ich war aber auch wild entschlossen mir VDSL 100 schalten zu lassen.

Grüsse

Hans

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste