Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor 

In dieses Forum kommen Themen über Unitymedia hinein, die nicht in andere Foren passen.
boba
Übergabepunkt
Beiträge: 265
Registriert: 19.03.2012, 17:00
Wohnort: Unitymedia Hessen

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von boba » 03.09.2018, 02:22

Mit aorta.net gibt es nicht deshalb Probleme, weil aorta.net problematisch wäre, sondern die Leute denken das nur, weil (nahezu) sämtlicher Datenverkehr von Unitymedia über aorta läuft. Wann immer es welche Probleme auch immer gibt, taucht also aorta.net im Traceroute auf. Die Leute denken deshalb, aorta.net wäre dran schuld, weil es immer dann auftaucht, wenn Leute Probleme melden, aber dabei ist es einfach nur der Teil des Internet Backbone, über den alle unsere UM-Pakete laufen. Probleme liegen deshalb nicht häufiger bei aorta als bei irgendwas anderem. Es taugt jedenfalls nicht als allgemeiner Sündenbock. Man muss jeden einzelnen Traceroute einzeln bewerten, aber das bloße Vorkommen von aorta.net im Traceroute besagt nicht, dass ein Netzproblem an aorta.net liegt.

Das ist so, wie wenn man sagen würde, dass jeder, der tot ist, an Herzversagen gestorben sei. Es stimmt zwar, dass das Herz von jedem, der tot ist, nicht mehr schlägt, aber das bedeutet noch lange nicht, dass wenn man einen Toten findet, man es auf Herzversagen zurückführen könnte - obwohl sein Herz nicht mehr schlägt.

Dragon
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 83
Registriert: 17.08.2016, 12:12

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Dragon » 03.09.2018, 11:34

steffend hat geschrieben:
02.09.2018, 18:57
Wenn das die ersten Vorboten der Übernahme sind, freut man sich ja gleich :wand:
Das hat mit der Übernahme gar nichts zu tun. Apple verwendet halt (unter anderem) Vodafone als Carrier.

Mops21
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 938
Registriert: 07.01.2015, 14:25
Wohnort: Ratingen Lintorf, Nordrhein-Westfalen

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Mops21 » 06.09.2018, 19:18

Hallo ihr

Thomas Funke neuer Finanzchef von Unitymedia

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia hat Thomas Funke zum Finanzchef befördert. Er soll den nicht unumstrittenen Verkauf an Vodafone begleiten.

http://www.digitalfernsehen.de/Thomas-F ... 095.0.html

Hier wird auch fleißig diskutiert

Wachsende Chancen für eine Übernahme durch Vodafone

https://forum.kabel-helpdesk.de/viewtop ... f=6&t=6368

MfG
Mops21

Mops21
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 938
Registriert: 07.01.2015, 14:25
Wohnort: Ratingen Lintorf, Nordrhein-Westfalen

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Mops21 » 19.09.2018, 15:25

Hallo ihr

FRK fordert harte Auflagen für Vodafone-Übernahme von Unitymedia

Der Fachverband Rundfunk- und BreitbandKommunkation (FRK) stellt in einer Mitteilung vom Dienstag die Forderung ans Kartellamt, bei der Fusion von Unitymedia und Vodafone harte Auflagen geltend zu machen.

http://www.digitalfernsehen.de/FRK-ford ... 553.0.html

MfG
Mops21

boba
Übergabepunkt
Beiträge: 265
Registriert: 19.03.2012, 17:00
Wohnort: Unitymedia Hessen

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von boba » 19.09.2018, 17:44

Was eine putzige Forderung. Also nicht dass ich dagegen wäre, im Gegenteil. Eine einfachere Kündigungsmöglichkeit wünsche ich mir als Verbraucher immer, aber das aus dem Munde der Mitbewerber klingt einfach nur putzig. Ohne Zweifel wollen die das einseitig, und selbst würden sie solche Forderungen bei sich natürlich nicht erfüllen.

Ich persönlich wäre ja für eine gesetzliche maximale Mindestvertragslaufzeit von 6 Monaten für Verbraucher.

Mops21
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 938
Registriert: 07.01.2015, 14:25
Wohnort: Ratingen Lintorf, Nordrhein-Westfalen

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Mops21 » 19.09.2018, 17:56

Ach ich bin mal nächstes Jahr gespannt was da passiert

Aber als erstes wird ja die Zeitumstellung abgeschafft und dann kommt die Übernahme oder auch nicht

MfG
Mops21

Wechseler
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 558
Registriert: 06.02.2018, 03:54

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Wechseler » 19.09.2018, 19:52

boba hat geschrieben:
19.09.2018, 17:44
Was eine putzige Forderung. Also nicht dass ich dagegen wäre, im Gegenteil. Eine einfachere Kündigungsmöglichkeit wünsche ich mir als Verbraucher immer, aber das aus dem Munde der Mitbewerber klingt einfach nur putzig. Ohne Zweifel wollen die das einseitig, und selbst würden sie solche Forderungen bei sich natürlich nicht erfüllen.

Ich persönlich wäre ja für eine gesetzliche maximale Mindestvertragslaufzeit von 6 Monaten für Verbraucher.
Wozu 6 Monate? Monatlich kündbare Verträge tun es doch auch.
Bild
Hardware: Technicolor TC4400 (derzeit außer Betrieb) / Zyxel Speedlink 5501 | Linksys WRT1200AC (OpenWrt 18.06.1) | Gigaset C430 IP | Cisco SPA112

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5722
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von kalle62 » 19.09.2018, 20:43

hallo

Ich Denke die wenigsten schauen nach den Kündigungsfristen,und Wissen meist auch nicht das sich ein Vertrag.
Automatisch verlänger wenn man nicht rechtzeitig Kündigt.

gruss langer
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4955
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von hajodele » 19.09.2018, 22:18

Hat eigentlich irgendjemand den Artikel wirklich gelesen?
... Die Fusion darf nur genehmigt werden, wenn der neue Telekommunikationsriese seinen Kunden aus der Wohnungswirtschaft ein Sonderkündigungsrecht für alle bestehenden Verträge gewährt. ...
Es geht also nicht um irgendwelche privaten Verträge. In der Wohnungswirtschaft sind 10-Jahresverträge gar keine so große Seltenheit.

Übrigens ist es bereits jetzt gesetzliche Pflicht, mindestens einen Vertrag mit geringerer Laufzeit anzubieten.
Das hat zur Folge, dass die Aktivierungs- und laufenden Gebühren jenseits von Gut und Böse liegen.

jcoder
Übergabepunkt
Beiträge: 271
Registriert: 15.12.2012, 09:44

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von jcoder » 19.09.2018, 22:45

Die FRK fordert lt. dem Beitrag doch nur Sonderkündigungsrechte für die Wohnungwirtschaft.
Für Verbraucher (in diesem Fall Mieter oder oder Eigentümer in einer Gemeinschaft) verbessert sich dadurch nichts.

Die zahlen weiterhin über ihre Nebenkostenabrechnung die Verträge, die die Wohnungswirtschaft mit den Anbietern aushandelt.
Wenn die FRK sich durchsetzt, geht das Geld dieser Verbraucher nur nicht mehr an Vodafone sondern an einen Mitbewerber.
Der Mieter oder Mit-Eigentümer hat weiterhin keine Kündigungsmöglichkeit und ist auch weiterhin an den Anbieter gebunden, den sein Vermieter/seine Eigentümergemeinschaft für das Wohngebäude vorsieht.

Auf dem Markt der (Kabel-)TV-Versorgung, auf den diese FRK-Forderung absieht, gibt für den Verbraucher keine Möglichkeit, den Versorger oder gar die Art der Versorgung zu wählen.
Von daher finde ich diese Forderung für mich als Verbraucher relativ uninteressant.
Das würde sich erst ändern, wenn ein Mieter selber bestimmen könnte, ob er die Versorgung, die die Wohnungswirtschaft für ihn vorgesehen hat, über die Nebenkosten nutzen (und bezahlen) möchte oder nicht.

Die OpenAccess-Forderung ist da aus Verbraucher-Sicht viel interessanter. Die könnte eine gewisse Wahlfreiheit und damit einen durch den Verbraucher getriebenen Wettbewerb bei Kabel- und Glasfaseranschlüssen ermöglichen.

MartinP_Do
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1933
Registriert: 26.01.2016, 11:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von MartinP_Do » 19.09.2018, 22:54

Interessant ist auch dieser Satz:
Zudem muss das Unternehmen im Breitbandmarkt reguliert und seiner Größe wegen zu Open Access verpflichtet werden
Bedeutet übersetzt:
VK/KD/UM/KBW soll uns Zugang zu ihrem Netz im Rahmen von Open Access geben, damit wir in deren Gebiet Einzelverträge keulen können, aber wir sind ja SOOO KLEIN, dass es uns nicht zumutbar ist, selber Open Access anbieten zu müssen ...
FB 6490 von UM (Fw 6.88) * CASA CMTS * 2Play PLUS 100 * DSLite * Telefon Komfort * LevelOne GSW 0807 8-port switch


Edding
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 655
Registriert: 13.12.2009, 23:22

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Edding » 28.09.2018, 18:50

Schon traurig das sie den Upload kastriert haben.
und für WLAN 3€ extra wtf ? oO

Das kann ja heiter werden wenn Vodafone dann das Monopol hat.. wer weis mit was die dann noch so alles ankommen :brüll:
Bild
Meine Bitcoin-Adresse: 1BPVf25GT7WWpBAhuv5m4hAR9Q63kaR78i
Meine Ether-Adresse: 0xf841b13449a3db0D4C2EFa2FFAFDAB537308A5C0

Benutzeravatar
Torsten1973
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1450
Registriert: 07.03.2018, 16:48
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Torsten1973 » 28.09.2018, 20:45

Edding hat geschrieben:
28.09.2018, 18:50
Schon traurig das sie den Upload kastriert haben.
und für WLAN 3€ extra wtf ? oO

Das kann ja heiter werden wenn Vodafone dann das Monopol hat.. wer weis mit was die dann noch so alles ankommen :brüll:
Wieso den Upload kastriert? Mit 4 EuroDocsis 3.0 US-Kanälen geht nicht allzu viel mehr. Das macht VFKDG genauso wie UM, der US läuft (erstmal) weiterhin per D3.0, denn der D3.1-US läuft noch lange nicht wie gewünscht. Und für WLAN zahlst du mittlerweile bei vielen Anbietern wieder eine monatliche Gebühr - siehe 1&1. Da sag ich nur: es lebe die Routerfreiheit!

Allerdings ist VFKDG deutlich entgegenkommender, was die Bridge-Modi bei deren Kabelroutern betrifft. Die kannst du im Online Kundencenter einfach aktivieren, nicht so wie bei UM.
Bild

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 11235
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Andreas1969 » 28.09.2018, 21:04

Torsten1973 hat geschrieben:
28.09.2018, 20:45
Allerdings ist VFKDG deutlich entgegenkommender, was die Bridge-Modi bei deren Kabelroutern betrifft. Die kannst du im Online Kundencenter einfach aktivieren, nicht so wie bei UM.
Aber die SIP Daten bekomm'ste dort trotzdem nicht :traurig:
Was bringt mir da der Bridge Modus :kratz:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
Torsten1973
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1450
Registriert: 07.03.2018, 16:48
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Torsten1973 » 28.09.2018, 22:37

Tja, das ist aber nunmal so, Andreas. Kein Provider geht weiter als er muss. Und für die KNBs gilt das ganz extrem, die waren ja strikt GEGEN die Endgerätefreiheit. Und im Gesetz steht nunmal, das nur bei Nutzung von eigenen Endgeräten die Zugangsdaten bereitgestellt werden müssen. Ich kann mich übrigens noch lebhaft daran erinnern, als ich (2012/13) für VF DSL den Kundensupport telefoniert habe - da gab es nämlich auch den Zwang zur Providerhardware (Easybox 803 damals, zum Schluss gab es schon die 804). Wir durften ums verrecken die Telefonie-Zugangsdaten nicht rausgeben, was mich nicht sonderlich interessiert hat. Wenn der Kunde vernünftig mit mir gesprochen hat und nicht den Vollassi rausgehängt hat, hat er die Daten telefonisch von mir bekommen. Nur schriftlich nicht, das hätte Riesenärger gegeben.
Bild

Mops21
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 938
Registriert: 07.01.2015, 14:25
Wohnort: Ratingen Lintorf, Nordrhein-Westfalen

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Mops21 » 29.09.2018, 12:04

Hallo ihr

Da findet ihr alles zum Thema

EU erlaubt Fusion von Vodafone und Ziggo in den Niederlanden

https://forum.kabel-helpdesk.de/viewtop ... f=2&t=7976

Gigabit im Kabel startet für 45 Euro

https://www.golem.de/news/vodafone-deut ... 36859.html

MfG
Mops21

Benutzeravatar
blaxxz
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 999
Registriert: 01.01.2013, 17:31

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von blaxxz » 29.09.2018, 12:38

Torsten1973 hat geschrieben:
28.09.2018, 22:37
Tja, das ist aber nunmal so, Andreas. Kein Provider geht weiter als er muss. Und für die KNBs gilt das ganz extrem, die waren ja strikt GEGEN die Endgerätefreiheit. Und im Gesetz steht nunmal, das nur bei Nutzung von eigenen Endgeräten die Zugangsdaten bereitgestellt werden müssen. Ich kann mich übrigens noch lebhaft daran erinnern, als ich (2012/13) für VF DSL den Kundensupport telefoniert habe - da gab es nämlich auch den Zwang zur Providerhardware (Easybox 803 damals, zum Schluss gab es schon die 804). Wir durften ums verrecken die Telefonie-Zugangsdaten nicht rausgeben, was mich nicht sonderlich interessiert hat. Wenn der Kunde vernünftig mit mir gesprochen hat und nicht den Vollassi rausgehängt hat, hat er die Daten telefonisch von mir bekommen. Nur schriftlich nicht, das hätte Riesenärger gegeben.
Was ist denn eigentlich so "schlimm" daran dem Kunden die Daten zu geben?
Bild

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 11235
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Andreas1969 » 29.09.2018, 12:40

blaxxz hat geschrieben:
29.09.2018, 12:38
Was ist denn eigentlich so "schlimm" daran dem Kunden die Daten zu geben?
Das ist Böse :streber: :D
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Menano
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 765
Registriert: 12.04.2017, 22:11
Kontaktdaten:

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Menano » 29.09.2018, 14:24

Torsten1973 hat geschrieben:
28.09.2018, 20:45


Wieso den Upload kastriert? Mit 4 EuroDocsis 3.0 US-Kanälen geht nicht allzu viel mehr. Das macht VFKDG genauso wie UM, der US läuft (erstmal) weiterhin per D3.0, denn der D3.1-US läuft noch lange nicht wie gewünscht.
Nee Unitymedia macht das nochmal anderst. Bei Vodafone läuft ja wenigstens der Downstream über D3.1. Unitymedia schaltet 1000Mbits sogar mit D3.0. Mein Nachbar bekommt hier z.B. bei der Verfügbarsprüfung 1000 Mbits gezeigt und hat auch schon Werbeanrufe dafür bekommen. Hat diese aber immer schnell beendet und hat gesagt die sollen erstmal 120 Mbits zum laufen bekommen. :D
BildBild

Benutzeravatar
blaxxz
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 999
Registriert: 01.01.2013, 17:31

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von blaxxz » 29.09.2018, 14:31

Andreas1969 hat geschrieben:
29.09.2018, 12:40
Das ist Böse :streber: :D
Jetzt komm mir hier nicht mit Illuminati...............
Bild

stevenwort
Übergabepunkt
Beiträge: 378
Registriert: 18.03.2009, 02:09

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von stevenwort » 29.09.2018, 15:38

Mops21 hat geschrieben:
29.09.2018, 12:04
Gigabit im Kabel startet für 45 Euro
Nein, für 69,99€ im Monat.
Die ersten 12 Monate sind ein typischer Augenwischer-Preis, und die 45€ nur eine Durchschnittsrechnung :cool:

Wechseler
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 558
Registriert: 06.02.2018, 03:54

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Wechseler » 29.09.2018, 16:04

stevenwort hat geschrieben:
29.09.2018, 15:38
Mops21 hat geschrieben:
29.09.2018, 12:04
Gigabit im Kabel startet für 45 Euro
Nein, für 69,99€ im Monat.
Die ersten 12 Monate sind ein typischer Augenwischer-Preis, und die 45€ nur eine Durchschnittsrechnung :cool:
Wobei das mit dem Durchschnitt ja Quatsch ist, den hat man ja nur, wenn man nach zwei Jahren wieder kündigt und auf Gigabit verzichtet.
Bild
Hardware: Technicolor TC4400 (derzeit außer Betrieb) / Zyxel Speedlink 5501 | Linksys WRT1200AC (OpenWrt 18.06.1) | Gigaset C430 IP | Cisco SPA112

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 11235
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Andreas1969 » 29.09.2018, 16:18

Wechseler hat geschrieben:
29.09.2018, 16:04
Wobei das mit dem Durchschnitt ja Quatsch ist, den hat man ja nur, wenn man nach zwei Jahren wieder kündigt und auf Gigabit verzichtet.
So ist es :winken:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
Torsten1973
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1450
Registriert: 07.03.2018, 16:48
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Übernahme von Unitymedia durch Vodafone steht kurz bevor

Beitrag von Torsten1973 » 30.09.2018, 02:27

Menano hat geschrieben:
29.09.2018, 14:24
Torsten1973 hat geschrieben:
28.09.2018, 20:45


Wieso den Upload kastriert? Mit 4 EuroDocsis 3.0 US-Kanälen geht nicht allzu viel mehr. Das macht VFKDG genauso wie UM, der US läuft (erstmal) weiterhin per D3.0, denn der D3.1-US läuft noch lange nicht wie gewünscht.
Nee Unitymedia macht das nochmal anderst. Bei Vodafone läuft ja wenigstens der Downstream über D3.1. Unitymedia schaltet 1000Mbits sogar mit D3.0. Mein Nachbar bekommt hier z.B. bei der Verfügbarsprüfung 1000 Mbits gezeigt und hat auch schon Werbeanrufe dafür bekommen. Hat diese aber immer schnell beendet und hat gesagt die sollen erstmal 120 Mbits zum laufen bekommen. :D
Ne, wenn ich das im VFKDG-Forum richtig verstanden hab, läuft auch dort erstmal der US über D3.0 weiter. Schrieb zumindest DerSarde und wenn der es nicht weiß, dann weiß es keiner, oder?
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste