Warum schaut noch jemand "lineares Fernsehen"? 

Allgemeine Fernseh- und Radiothemen werden in diesem Forum behandelt.
kunde337
Kabelneuling
Beiträge: 38
Registriert: 30.05.2018, 10:58

Warum schaut noch jemand "lineares Fernsehen"?

Beitrag von kunde337 » 18.07.2018, 16:47

Also ich bin mit all den Serien, Dokus und Filmen, die ich über Netflix + Amazon schauen kann bereits "überfordert" - ergo: all das anzusehen würde wohl meine Lebenszeit sprengen. Warum in aller Welt tut sich jemand das meist miese und zudem werbeüberfrachtete Programm im regulären Fernsehen überhaupt noch an?

Gibts dort irgendetwas, was mir vielleicht entgangen ist? :D

Olos
Kabelexperte
Beiträge: 194
Registriert: 16.05.2010, 21:37
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Warum schaut noch jemand "lineares Fernsehen"?

Beitrag von Olos » 18.07.2018, 16:49

Events, Shows, Livesport, Nachrichten und bestimmt noch einiges mehr findet man halt nicht bei den Streaming-Diensten.
Hier könnte Ihre Werbung stehen.

kunde337
Kabelneuling
Beiträge: 38
Registriert: 30.05.2018, 10:58

Re: Warum schaut noch jemand "lineares Fernsehen"?

Beitrag von kunde337 » 18.07.2018, 16:52

Olos hat geschrieben:
18.07.2018, 16:49
Events, Shows, Livesport, Nachrichten und bestimmt noch einiges mehr findet man halt nicht bei den Streaming-Diensten.
Hm, für solche Ausnahmen (z.B. Wahlen) nutze ich entweder die freien Streams der Sender im Netz oder die Magine-App des TVs, wo es eine Grundversorgung an TV-Sendern ebenfalls gratis gibt.

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5575
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Warum schaut noch jemand "lineares Fernsehen"?

Beitrag von Bastler » 18.07.2018, 17:01

Weil nicht jeder in einer selbsterstellten Blase ohne jegliche Einflüsse von Außen und ohne Offenheit für was neues leben will.

kunde337
Kabelneuling
Beiträge: 38
Registriert: 30.05.2018, 10:58

Re: Warum schaut noch jemand "lineares Fernsehen"?

Beitrag von kunde337 » 18.07.2018, 17:05

Bastler hat geschrieben:
18.07.2018, 17:01
Weil nicht jeder in einer selbsterstellten Blase ohne jegliche Einflüsse von Außen und ohne Offenheit für was neues leben will.
Das ist aber ein guter Scherz. Offenheit durchs Ansehen von Germany's Next Topmodel und co. :brüll:
Meinst du vielleicht die offene Bluse oder was? :nein:

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5575
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Warum schaut noch jemand "lineares Fernsehen"?  [GELÖST]

Beitrag von Bastler » 18.07.2018, 17:13

:zwinker:
Nein, ich meine das durchaus ernst.
Zwar kommt im Fernsehen ne Menge Müll, das ist unbetritten. Aber andererseits ist es mir im Fernsehen (und auch im "linearen") Radio immer mal wieder passiert, dass ich durch Zufall irgendwas gesehen oder gehört habe, was ich mir sonst niemals angehen / angehört hätte oder (wie es die "Blasen"-Fraktion" gerne macht) schon aus Prinzip abgelehnt hätte.

Wenn man sich wirklich alles nur noch selbst zusammen sucht, baut man sich ganz schnell seine eigene Welt zusammen und lehnt alles ab, was nicht dort hinein passt.

kunde337
Kabelneuling
Beiträge: 38
Registriert: 30.05.2018, 10:58

Re: Warum schaut noch jemand "lineares Fernsehen"?

Beitrag von kunde337 » 18.07.2018, 18:00

Bastler hat geschrieben:
18.07.2018, 17:13
:zwinker:
Nein, ich meine das durchaus ernst.
Zwar kommt im Fernsehen ne Menge Müll, das ist unbetritten. Aber andererseits ist es mir im Fernsehen (und auch im "linearen") Radio immer mal wieder passiert, dass ich durch Zufall irgendwas gesehen oder gehört habe, was ich mir sonst niemals angehen / angehört hätte oder (wie es die "Blasen"-Fraktion" gerne macht) schon aus Prinzip abgelehnt hätte.

Wenn man sich wirklich alles nur noch selbst zusammen sucht, baut man sich ganz schnell seine eigene Welt zusammen und lehnt alles ab, was nicht dort hinein passt.
Ich verstehe deinen Punkt. Der mag auch zutreffen, wenn man zufällig auf die wenigen guten Dinge gerät (z.B. im WDR-Radio oder auf arte) wie "Sternstunde Philosophie" o.ä. Beispiel: https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr ... r-100.html

Das sind aber leider Ausnahmen und das Problem beim Fernsehen (wie übrigens ebenfalls bei den Konsumenten von Durchschnitts-Zeitungen) ist die mittlerweile absurd ausufernende Propaganda, die man dort vorfindet. Denn Informationen können bekanntlich auch schaden oder falsch sein. Es gibt den schönen Spruch
"Hättest du geschwiegen, wärst du ein Philosoph geblieben". Und die führt dazu, dass ich viele Menschen, die kein Fernsehen schauen (und keine 0815-Zeitungen konsumieren) oft als weiser einordene als solche die viel schauen. Weil sie im Zweifelsfall lieber erstmal neutral bleiben anstatt die vorgekauten Lügen zu glauben. Wer morgens "Hartz4-TV" schaut und den Eindruck gewinnt, jeder arme Mensch liefe nur besoffen herum und ginge mit der Mistgabel aufeinander und abends dann noch eine der absurden Polittalks verfolgt und sich das zu seinem Weltbild macht, dem ginge es ohne TV sicher besser.

Ich persönlich hab genug solcher Leute im Bekanntenkreis. Da ich ja auch verfolge, was so in der Zeitung steht oder gesendet wird (durch Rezesionen) mach ich mir öfters das Späßchen, dass ich sage "Das ist deine Meinung und das willst du mir nun sagen". Und er ist immer ganz verdutzt, woher ich denn in seinen Kopf schauen kann. Nun, ganz einfach: Die Medien haben seinen Kopf gefüllt.

Ich persönlich lese aber z.B. sehr viel (aus allen Meinungen, Lagern und Richtungen) und schaue mich ebenso News- und Dokumässig vielfältig um. Wer das macht, der ist jedem Fernsehkonsumenten weit überlegen. Selbst einem, der nur arte schaut.

nts
Übergabepunkt
Beiträge: 355
Registriert: 01.09.2017, 14:21

Re: Warum schaut noch jemand "lineares Fernsehen"?

Beitrag von nts » 18.07.2018, 18:29

kunde337 hat geschrieben:
18.07.2018, 18:00
Das sind aber leider Ausnahmen und das Problem beim Fernsehen (wie übrigens ebenfalls bei den Konsumenten von Durchschnitts-Zeitungen) ist die mittlerweile absurd ausufernende Propaganda, die man dort vorfindet. Denn Informationen können bekanntlich auch schaden oder falsch sein. Es gibt den schönen Spruch
"Hättest du geschwiegen, wärst du ein Philosoph geblieben". Und die führt dazu, dass ich viele Menschen, die kein Fernsehen schauen (und 0815-Zeitungen konsumieren) oft als weiser einordene als solche die viel schauen. Weil sie im Zweifelsfall lieber erstmal neutral bleiben anstatt die vorgekauten Lügen zu glauben. Wer morgens "Hartz4-TV" schaut und den Eindruck gewinnt, jeder arme Mensch liefe nur besoffen herum und ginge mit der Mistgabel aufeinander und abends dann noch eine der absurden Polittalks verfolgt und sich das zu seinem Weltbild macht, dem ginge es ohne TV sicher besser.
Was hat denn das Ganze noch mit der Eingangsfrage zu tun? Auf VoD Plattformen wie Netflix findest du mindestens genauso viel Schrott wie im linearen Fernsehen. Und gerade wenn du dich auf die Vorschläge von Netflix' Algorithmen verlässt, die dir ja eben nur vermeintlich zu deinem Geschmack und Weltbild passende Inhalte präsentieren, ist das nicht viel besser als wenn bei anderen 24/7 RTL läuft.

Netflix ist ohne Frage toll wenn man etwas bestimmtes sehen will. Dabei muss man aber auch bedenken, dass auch viele der hochwertigen Inhalte ursprünglich fürs lineare Fernsehen produziert worden.

kunde337
Kabelneuling
Beiträge: 38
Registriert: 30.05.2018, 10:58

Re: Warum schaut noch jemand "lineares Fernsehen"?

Beitrag von kunde337 » 18.07.2018, 18:34

nts hat geschrieben:
18.07.2018, 18:29
Was hat denn das Ganze noch mit der Eingangsfrage zu tun? [...]

Netflix ist toll wenn man etwas bestimmtes sehen will. Dabei muss man aber auch bedenken, dass auch viele der hochwertigen Inhalte ursprünglich fürs lineare Fernsehen produziert worden.
Naja, ich versuch mal eine Überleitung. Wenn ich Horizon geschenkt bekäme oder man mich gar dafür bezahlen würde und es gerade 20.15 ist und mir ein Film im TV gefiele, dann würde ich trotzdem schauen, ob der Film nicht bei Netflix läuft. Alleine wegen der fehlenden Werbeunterbrechungen und der Möglichkeit ohne Aufsehens kurz zurückspringen zu können, hat man einen Dialog mal nicht verstanden. Von der Möglichkeit auch im englischen Original schauen zu können, Untertitel einzublenden etc. etc. mal ganz abgesehen.

Ach und bevor ich es vergesse: UltraHD/4K - 99% aller Sender senden in FullHD und das ist auf meinem 65" TV nicht so prickelnd.

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 6048
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Warum schaut noch jemand "lineares Fernsehen"?

Beitrag von kalle62 » 18.07.2018, 20:15

hallo

Du machst Tausend Wort über dich selbst wie Glücklich und Schlau Du wohl bis,weil Du Netflix hast und Schaust. :wand:
Und weil Du die Fähigkeit hast anderen in den Kopp zu Schauen,Respekt aber es ist doch ganz Egal was jemand wie und was Schaut.Und besonders was er sich Anschaut,Ich möchte Netflix nicht mal geschenkt haben weil Ich es einfach nicht brauche.

Und wenn Du mit deinen TV Verhalten Glücklich bist OK.

kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15618
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Warum schaut noch jemand "lineares Fernsehen"?

Beitrag von Andreas1969 » 18.07.2018, 20:27

kalle62 hat geschrieben:
18.07.2018, 20:15
hallo

Du machst Tausend Wort über dich selbst wie Glücklich und Schlau Du wohl bis,weil Du Netflix hast und Schaust. :wand:
Und weil Du die Fähigkeit hast anderen in den Kopp zu Schauen,Respekt aber es ist doch ganz Egal was jemand wie und was Schaut.Und besonders was er sich Anschaut,Ich möchte Netflix nicht mal geschenkt haben weil Ich es einfach nicht brauche.

Und wenn Du mit deinen TV Verhalten Glücklich bist OK.

kalle
Ja Kalle, wahre Worte, da hast Du wohl vollkommen Recht :zwinker:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 6048
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Warum schaut noch jemand "lineares Fernsehen"?

Beitrag von kalle62 » 18.07.2018, 20:41

hallo

Ich kann einfach sollte Typen nicht AB die meinen nur Sie haben,die Weisheit mit dem Löffel gefressen.
Und anderen Erklären zu wollen,was Gut und Schlecht ist bei TV schauen.Ist wie mit der Bildzeitung oder der Musik von Dieter Bohlen,jeder findet die Schxxsse aber Verkauft sich Millionen fach.

Und wer kein TV oder Radio braucht,OK der soll es lassen aber da zu brauche Ich keine Belehrung.

Und Melde mich bestimmt nicht in einem Forum an,wo es um Kabel TV geht.Sonder eher suche Ich mir ein Forum für Netflix Jünger.

kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

kunde337
Kabelneuling
Beiträge: 38
Registriert: 30.05.2018, 10:58

Re: Warum schaut noch jemand "lineares Fernsehen"?

Beitrag von kunde337 » 18.07.2018, 20:51

kalle62 hat geschrieben:
18.07.2018, 20:41
Ich kann einfach sollte Typen nicht AB die meinen nur Sie haben,die Weisheit mit dem Löffel gefressen.
Ich argumentiere/diskutiere bloß - und habe auf Kritik geantwortet.
Es steht dir frei mit sachlichen Argumenten zurück zu antworten- die Pöbelei ist allerdings einfach nur lächerlich.
kalle62 hat geschrieben:
18.07.2018, 20:41
Und Melde mich bestimmt nicht in einem Forum an,wo es um Kabel TV geht.Sonder eher suche Ich mir ein Forum für Netflix Jünger.
Wo du dich anmeldest ist mir herzlich egal ;) Über Kabel kann man übrigens auch Internet nutzen und nicht nur TV und dafür gibt es hier auch ein SubForum: viewforum.php?f=53. Das ist der Hauptgrund, warum ich hier in dem Forum bin.

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 6048
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Warum schaut noch jemand "lineares Fernsehen"?

Beitrag von kalle62 » 18.07.2018, 21:00

hallo

Dann Erklär doch mal was Du mit deinen Beiträgen erreichen willst,oder was Du uns normalen TV Sehen sagen willst.
Eigendlich Sagt die 1 Antwort vom Bastler schon alles aus,aber Du hast es ja selbst geschrieben.

Vil Glaubst Du ja du wärst selbst einer,"Hättest du geschwiegen, wärst du ein Philosoph geblieben". :brüll: :brüll:

kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

kunde337
Kabelneuling
Beiträge: 38
Registriert: 30.05.2018, 10:58

Re: Warum schaut noch jemand "lineares Fernsehen"?

Beitrag von kunde337 » 18.07.2018, 21:06

kalle62 hat geschrieben:
18.07.2018, 21:00
hallo

Dann Erklär doch mal was Du mit deinen Beiträgen erreichen willst,oder was Du uns normalen TV Sehen sagen willst.
Die Beiträge sprechen für sich selbst. Wenn du sie nicht verstehst, lass sie dir von jemand erklären.
Ich will damit gar nichts sagen, ich wollte nur mal die Seele des "üblichen TV-Zuschauers" erkunden und für alle Interessierten auch mal die Sichtweise der Leute erklären, die bewußt auf TV verzichten.

Deine sehr emotionale und völlig überzogene Reaktion wegen so eines Pipfaxes spricht aber Bände ;)

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15618
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Warum schaut noch jemand "lineares Fernsehen"?

Beitrag von Andreas1969 » 18.07.2018, 21:14

kunde337 hat geschrieben:
18.07.2018, 21:06
wegen so eines Pipfaxes
Das heißt Pipifax, ein Synonym für:
Mumpitz, Schwachsinn, Stuss, Tinnef
:pcfreak:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

kunde337
Kabelneuling
Beiträge: 38
Registriert: 30.05.2018, 10:58

Re: Warum schaut noch jemand "lineares Fernsehen"?

Beitrag von kunde337 » 18.07.2018, 21:16

Andreas1969 hat geschrieben:
18.07.2018, 21:14
kunde337 hat geschrieben:
18.07.2018, 21:06
wegen so eines Pipfaxes
Das heißt Pipifax, ein Synonym für:
Mumpitz, Schwachsinn, Stuss, Tinnef
:pcfreak:
Danke fürs Vertipp-Trollen ;)
Du hast übrigens "Kleinigkeit" oder "nicht wirklich wichtig" als Synonym vergessen ;) Wenn schon trollen, dann richtig. :kafffee:
Zuletzt geändert von kunde337 am 18.07.2018, 21:19, insgesamt 1-mal geändert.

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 6048
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Warum schaut noch jemand "lineares Fernsehen"?

Beitrag von kalle62 » 18.07.2018, 21:17

hallo

Da ist überhaupt nichts Überzogen das ist nur meine Meinung wenn Ich deine Antworten Lese,und bis Du jetzt auch ein Seelen Doctor.
Und was ist ein Pipifax etwas vollkommen Unötiges oder Kleinigkeit,was eigendlich Umwichtig ist um darauf ein zu gehen.

Ich mag halt kein Weltverbessere die andere nach Ihrem TV Verhalten oder Lese Verhalten beurteilen.wollen weil sie meinen die Bessere Lösung zu haben.

Und das war es jetzt für mich.

kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

kunde337
Kabelneuling
Beiträge: 38
Registriert: 30.05.2018, 10:58

Re: Warum schaut noch jemand "lineares Fernsehen"?

Beitrag von kunde337 » 18.07.2018, 21:20

kalle62 hat geschrieben:
18.07.2018, 21:17
Ich mag halt kein Weltverbessere die andere nach Ihrem TV Verhalten oder Lese Verhalten beurteilen.wollen weil sie meinen die Bessere Lösung zu haben.
War auch gar nicht meine Absicht. Du siehst die Dinge ein bischen zu verbissen mein lieber ;)

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15618
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Warum schaut noch jemand "lineares Fernsehen"?

Beitrag von Andreas1969 » 18.07.2018, 21:28

kunde337 hat geschrieben:
18.07.2018, 21:20
ein bischen
Ein bisschen bitte :D
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Wechseler
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 724
Registriert: 06.02.2018, 03:54

Re: Warum schaut noch jemand "lineares Fernsehen"?

Beitrag von Wechseler » 18.07.2018, 21:31

Bastler hat geschrieben:
18.07.2018, 17:01
Weil nicht jeder in einer selbsterstellten Blase ohne jegliche Einflüsse von Außen und ohne Offenheit für was neues leben will.
Wieso lebt jeder, der kein lineares Fernsehen nutzt, in einer "selbsterstellten Blase"? Tageszeitungen, Wochen- und Monatsmagazine sowie andere Printmedien existieren nicht?
Bild
Hardware: Speedport Smart 2 (Modem) | Linksys WRT1200AC (OpenWrt 18.06.2) | Gigaset C430 IP | Cisco SPA112

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 6048
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Warum schaut noch jemand "lineares Fernsehen"?

Beitrag von kalle62 » 18.07.2018, 21:35

hallo

Einer geht noch.

Wie Ich was Sehe oder Verstehe kann Dir egal sein,den Ich Lese nicht nur sonder Überlege warum wird etwas so Geschrieben.
Und als Werbung für Netflix habe Ich es nicht verstanden,sonder eher wie Blöd doch alle anderen sind.
Die kein Netflix kennen oder benutzen,da ja das Normale TV die Menschheit verblödet nach deiner Meinung.
Und man es bei einem Gespräch sofort merkt,was jemand im TV gesehen hat.

Da Du das ja Sehen kannst und sofort merkst. :wand: :brüll:

kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15618
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Warum schaut noch jemand "lineares Fernsehen"?

Beitrag von Andreas1969 » 18.07.2018, 21:40

kalle62 hat geschrieben:
18.07.2018, 21:35
Einer geht noch.
Boah Ey Kalle :ballett:
kalle62 hat geschrieben:
18.07.2018, 21:17
Und das war es jetzt für mich.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

kunde337
Kabelneuling
Beiträge: 38
Registriert: 30.05.2018, 10:58

Re: Warum schaut noch jemand "lineares Fernsehen"?

Beitrag von kunde337 » 18.07.2018, 21:47

Andreas1969 hat geschrieben:
18.07.2018, 21:28
kunde337 hat geschrieben:
18.07.2018, 21:20
ein bischen
Ein bisschen bitte :D
Bei bischen bleibe ich beim s - das wirkt einfach lächerlich mit ss. Damit bin ich übrigens in einer Minderheit, du hast das zu respektieren, sonst ist das Diskriminierung und Hatespeech. :glück: :winken:
Andreas1969 hat geschrieben:
18.07.2018, 21:40
Boah Ey Kalle :ballett:
Dem schließe ich mich an ;)

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 6048
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Warum schaut noch jemand "lineares Fernsehen"?

Beitrag von kalle62 » 18.07.2018, 22:24

hallo

Aber kunde337 Du willst ja gerne mal die Seelen eines üblichen TV Zuschauen erkunden,dann schrieb Ich mal wie Ich ohne Netflix zurecht komme.

Ich Schaue Tags über nur Bares für Rares sonst bleibt der TV eigendlich Aus bis etwa 19 Uhr,dann nehme Ich mir meine 2 TV Zeitungen zur Hand.Und setze Timeraufnahmen für die Sendungen die mich Interessieren und dann wird der TV wieder ausgemacht.Den Ich Sehe ganz selten etwas Live,was Ich zbs die letzte Zeit sehr oft mache ist.Das Ich mir Filme aus dem MP und da zbs aus ddl.me--FilmPalast.to oder Flimmer Stube usw runterlade,da Ich gerne Alte Film mir Anschaue die stellenweise Älter als Ich bin.
Und das Schöne daran ist das man nach Kategorien auswählen kann,und mich das keinen CENT kostet.
Ach ja und Morgens Schau Ich für vil 20 Minuten bei 3-4 Sendern in den Videotext,um zu Wissen was es Neues gibt bzw was passiert ist.

kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste