Analog-Radio nur noch ein Stiefkind?

In diesem Forum geht es um alle Störungen im Kabelnetz von Unitymedia, egal ob analoges TV und Radio, digitales TV und Radio, Internet oder Telefonie.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
Antworten
BuSchu
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 26.07.2013, 09:13

Analog-Radio nur noch ein Stiefkind?

Beitrag von BuSchu » 13.02.2018, 09:49

Bei uns ist schon einige Zeit lang der analoge Radioempfang immer wieder gestört. Wenn ich alle Sender durchprobiere, gibt es wenige, die sich gut anhören, und die auch nicht immer. Es rauscht meist und zwitschert. Da unser TV-Empfang OK ist, nehme ich an, dass die Ursache nicht in unserem Haus liegt. Deshalb meine Frage:

Kommen bei euch alle analogen Radiosender immer einwandfrei an?

Grüße
Burkhard

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 11697
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Analog-Radio nur noch ein Stiefkind?

Beitrag von Andreas1969 » 13.02.2018, 10:16

BuSchu hat geschrieben:
13.02.2018, 09:49
Es rauscht meist und zwitschert. Da unser TV-Empfang OK ist, nehme ich an, dass die Ursache nicht in unserem Haus liegt
Könnte auch am Tuner selbst oder dem Koaxkabel, worüber er angeschlossen ist, liegen. :winken:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

MartinP_Do
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1994
Registriert: 26.01.2016, 11:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Analog-Radio nur noch ein Stiefkind?

Beitrag von MartinP_Do » 13.02.2018, 10:40

Dass dem Analog-Radio nicht mehr viel Aufmerksamkeit geschenkt wird, ist aber naheliegend, weil man über kurz oder lang den UKW-Bereich dem DOCSIS 3.1 Upstream umwidmen wird.

Vodafone-Kabel Deutschland schalten in den Test-Regionen für DOCSIS 3.1 bereits UKW ab ...
FB 6490 von UM (Fw 6.88) * CASA CMTS * 2Play PLUS 100 * DSLite * Telefon Komfort * LevelOne GSW 0807 8-port switch

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5783
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Analog-Radio nur noch ein Stiefkind?

Beitrag von kalle62 » 13.02.2018, 13:14

hallo

Ich Höre jeden Morgen über eine Kleine Sony HIFI Anlage mit Kabelanschluss UKW Radio,da gabs es noch nie Störungen bei zbs HR4.Das ist eine Sony CMT-SPZ70 und bestimmt 10-12 Jahre Alt,und mit was Hörst Du den Überhaupt Analog Radio.

gruss kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5423
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Analog-Radio nur noch ein Stiefkind?

Beitrag von Bastler » 13.02.2018, 16:46

Das Problem besonders bei UM ist, dass die Radiosender mit einem (im Vergleich zu terretsrisch empfangenen Sendern) sehr hohen Pegel eingespeist werden. Füpr einige Radios ist das schon zu viel Pegel und es kommt dadurch dann auch wieder zu Störungen...
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 11697
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Analog-Radio nur noch ein Stiefkind?

Beitrag von Andreas1969 » 13.02.2018, 17:00

Ich frag mich sowieso, warum das im Zuge der Analogabschaltung nicht gleich mit abgeschaltet wurde :kratz:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

MartinP_Do
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1994
Registriert: 26.01.2016, 11:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Analog-Radio nur noch ein Stiefkind?

Beitrag von MartinP_Do » 13.02.2018, 17:07

Bei Radios sind die Neukauf-Zyklen länger, als bei Fernsehern - jedenfalls bei denen mit einem "richtigen" Antenneneingang... da gibt es wohl eine gewisse Furcht vor Wutbürgern, die ihrem in den 1980ern gekauftem UKW-HIFI-Tuner nachtrauern.
Ein anderer Aspekt ist, dass Analog-TV terrestrisch und über Satellit schon länger abgeschaltet ist, aber UKW-Sender terrestrisch noch fröhlich senden ...
FB 6490 von UM (Fw 6.88) * CASA CMTS * 2Play PLUS 100 * DSLite * Telefon Komfort * LevelOne GSW 0807 8-port switch

MartinP_Do
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1994
Registriert: 26.01.2016, 11:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Analog-Radio nur noch ein Stiefkind?

Beitrag von MartinP_Do » 13.02.2018, 17:11

Bastler hat geschrieben:
13.02.2018, 16:46
Das Problem besonders bei UM ist, dass die Radiosender mit einem (im Vergleich zu terretsrisch empfangenen Sendern) sehr hohen Pegel eingespeist werden. Füpr einige Radios ist das schon zu viel Pegel und es kommt dadurch dann auch wieder zu Störungen...
Das habe ich im Schlafzimmer gemerkt. Der Radiowecker hatte erst immer stark gestörten Empfang. Erst als ich Kabel-TV etwa 2007 abgemeldet hatte, und den Verstärker im Keller ausgeschaltet hatte, störte die nicht genutzte Antennenbuchse in 2 Meter Entfernung den terrestrischen Empfang über Wurfantenne nicht mehr ...
FB 6490 von UM (Fw 6.88) * CASA CMTS * 2Play PLUS 100 * DSLite * Telefon Komfort * LevelOne GSW 0807 8-port switch

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 11697
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Analog-Radio nur noch ein Stiefkind?

Beitrag von Andreas1969 » 13.02.2018, 17:21

Da habe ich schon ganz andere Dinge gesehen.
Es gibt Leute, die haben ihr altes Röhrenradio aus den 50zigern im Bastelkeller mit einem blanken Draht direkt am HÜP angeschlossen. Wenn Du da mit dem Auto vor's Haus fährst, kannst Du die Sender aus dem Kabel sogar im Autoradio hören/empfangen :D
Zwar verrauscht, aber immerhin. :brüll:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

BuSchu
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 26.07.2013, 09:13

Re: Analog-Radio nur noch ein Stiefkind?

Beitrag von BuSchu » 13.02.2018, 19:58

Andreas1969 hat geschrieben:
13.02.2018, 10:16
BuSchu hat geschrieben:
13.02.2018, 09:49
Es rauscht meist und zwitschert. Da unser TV-Empfang OK ist, nehme ich an, dass die Ursache nicht in unserem Haus liegt
Könnte auch am Tuner selbst oder dem Koaxkabel, worüber er angeschlossen ist, liegen. :winken:
Das Problem tritt mit 2 verschiedenen Tunern auf: Marantz CR-401 und Onkyo TX-8130. Ich werde morgen mal einen Kabeltausch vornehmen.

Grüße
Burkhard

BuSchu
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 26.07.2013, 09:13

Re: Analog-Radio nur noch ein Stiefkind?

Beitrag von BuSchu » 13.02.2018, 23:46

BuSchu hat geschrieben:
13.02.2018, 19:58
Andreas1969 hat geschrieben:
13.02.2018, 10:16
BuSchu hat geschrieben:
13.02.2018, 09:49
Es rauscht meist und zwitschert. Da unser TV-Empfang OK ist, nehme ich an, dass die Ursache nicht in unserem Haus liegt
Könnte auch am Tuner selbst oder dem Koaxkabel, worüber er angeschlossen ist, liegen. :winken:
Das Problem tritt mit 2 verschiedenen Tunern auf: Marantz CR-401 und Onkyo TX-8130. Ich werde morgen mal einen Kabeltausch vornehmen.

Grüße
Burkhard
Habe inzwischen auch mal ein anderes Antennenkabel probiert: Ändert nichts. Und vor allem: Wie soll ein schlechtes Kabel ein Rauschen produzieren?

Grüße
Burkhard

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 11697
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Analog-Radio nur noch ein Stiefkind?

Beitrag von Andreas1969 » 14.02.2018, 05:35

BuSchu hat geschrieben:
13.02.2018, 23:46
Und vor allem: Wie soll ein schlechtes Kabel ein Rauschen produzieren?
- Seele unterbrochen
- Kurzschluss zwischen Seele und Schirm
- Kabel gequetscht
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 11697
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Analog-Radio nur noch ein Stiefkind?

Beitrag von Andreas1969 » 14.02.2018, 12:39

kalle62 hat geschrieben:
14.02.2018, 12:31
Wo hat den der Marantz CR-401 einen Antennenanschluss für ein Normales Antennenkabel mit IEC.
Hat der doch :winken:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5783
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Analog-Radio nur noch ein Stiefkind?

Beitrag von kalle62 » 14.02.2018, 20:12

Andreas1969 hat geschrieben:
14.02.2018, 12:39
kalle62 hat geschrieben:
14.02.2018, 12:31
Wo hat den der Marantz CR-401 einen Antennenanschluss für ein Normales Antennenkabel mit IEC.
Hat der doch :winken:
hallo

Na da wars Du zu langsam oder zu schnell aber wer 3 mal Schaut Sieht es dann beim 4 mal doch,waren halt Grottige Bilder. :zwinker:

gruss kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

Benutzeravatar
Mueck
Kabelneuling
Beiträge: 37
Registriert: 21.01.2015, 21:56

Re: Analog-Radio nur noch ein Stiefkind?

Beitrag von Mueck » 15.02.2018, 12:01

MartinP_Do hat geschrieben:
13.02.2018, 17:07
Bei Radios sind die Neukauf-Zyklen länger, als bei Fernsehern - jedenfalls bei denen mit einem "richtigen" Antenneneingang... da gibt es wohl eine gewisse Furcht vor Wutbürgern, die ihrem in den 1980ern gekauftem UKW-HIFI-Tuner nachtrauern.
Apropos Bastelkeller und blanker Draht ... :D
Einige Beträge klingen ja nach Bastlererfahrungen ...
Kennt jemand ein gutes Forum zum Basteln am Radio?
Meine erste eigene Anlage aus den 70ern ist nur deswegen außer Betrieb, weil der Lautstärkeregler des Receivers (Grundig R-1000) nicht mehr tut, also vermutlich nur eine reparaturwürdige Kleinigkeit.
Und beim Erbstück aus den 60ern sind die Bässe zu dominant ...
Wenn die beiden wieder tun, kann ich meine Anlage aus den 80ern, die derzeit 3 Räume beschallen muss, wieder auf Einraumbetrieb umrüsten, was sich empfiehlt, weil ein Lautsprecherausgang, das Kabel oder der Lautsprecher selbst schwächelt, also als dritte Anlage zum Basteln ansteht ...
Die hängt übrigens an der parallel zum Kabel auch noch vorhandenen Hausantenne ...

caliban2011
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1225
Registriert: 19.03.2011, 22:09
Wohnort: MH

Re: Analog-Radio nur noch ein Stiefkind?

Beitrag von caliban2011 » 15.02.2018, 13:19

repdata.de ist eine Anlaufstelle
150MBit | FB6490 (eigene)

schmittmannderzweite
Kabelneuling
Beiträge: 33
Registriert: 21.01.2016, 10:43

Re: Analog-Radio nur noch ein Stiefkind?

Beitrag von schmittmannderzweite » 15.02.2018, 17:31

Mueck hat geschrieben:
15.02.2018, 12:01
Meine erste eigene Anlage aus den 70ern ist nur deswegen außer Betrieb, weil der Lautstärkeregler des Receivers (Grundig R-1000) nicht mehr tut, also vermutlich nur eine reparaturwürdige Kleinigkeit.
OT, wo ich das lese: Als Schüler habe ich mir mit diversen Nebenjobs genug Geld verdient, um mir damals einen neuen Grundig R 3000 leisten zu können. Das war damals ein Wahnsinnsgerät (für mich). Ich glaube, der hatte noch DIN-Lautsprecherbuchsen.

kalle62
Network Operation Center
Beiträge: 5783
Registriert: 16.01.2011, 10:43

Re: Analog-Radio nur noch ein Stiefkind?

Beitrag von kalle62 » 15.02.2018, 21:02

hallo

Wer die DIN Lautsprecher Stecker/Buchsen noch kennt mit dem Stift und der Platte,ist bestimmt keine 20 mehr. :zwinker:

gruss kalle
In meinem Alter hat man schon alles gelesen, alles gesehen und alles gehört, man kann sich nur nicht mehr daran erinnern. :zwinker:


2Play 50 und UM Modul mit HD Option+Allstar HD.
Edision OS Mega--AX Triplex-- Formuler F1--Xpeedlx Class C mit HDF VU+solo se V2 Kabel mit HDF
LX1-LX2 und 2xET9200.
1xHD+über Sat.

Bild

Benutzeravatar
Mueck
Kabelneuling
Beiträge: 37
Registriert: 21.01.2015, 21:56

Re: Analog-Radio nur noch ein Stiefkind?

Beitrag von Mueck » 15.02.2018, 21:50

*tatter* Fühle mich ertappt ...

monster
Kabelexperte
Beiträge: 144
Registriert: 20.08.2015, 08:45
Wohnort: Hessen

Re: Analog-Radio nur noch ein Stiefkind?

Beitrag von monster » 16.02.2018, 07:54

Öhm ..... ;-)
Und die runden vielpoligen Aux-Stecker kenne ich auch noch sehr gut ;-)

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 11697
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Analog-Radio nur noch ein Stiefkind?

Beitrag von Andreas1969 » 16.02.2018, 08:09

monster hat geschrieben:
16.02.2018, 07:54
Öhm ..... ;-)
Und die runden vielpoligen Aux-Stecker kenne ich auch noch sehr gut ;-)
Und die guten alten 240 Ohm Antennenanschlüsse :D
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

schmittmannderzweite
Kabelneuling
Beiträge: 33
Registriert: 21.01.2016, 10:43

Re: Analog-Radio nur noch ein Stiefkind?

Beitrag von schmittmannderzweite » 16.02.2018, 19:18

kalle62 hat geschrieben:
15.02.2018, 21:02
hallo

Wer die DIN Lautsprecher Stecker/Buchsen noch kennt mit dem Stift und der Platte,ist bestimmt keine 20 mehr. :zwinker:

gruss kalle
Ertappt :smile:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste