Die Festplatte der HD-Box

Hier geht es um alle digitalen TV- und Radioprogramme, die von Unitymedia ins Kabelnetz eingespeist und selbst vermarktet werden (inklusive ARD Digital und ZDFvision).
vorturner2
Übergabepunkt
Beiträge: 495
Registriert: 10.05.2010, 14:23

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von vorturner2 » 28.10.2010, 23:55

wenn aber eben das BS auf der Platte ist kann man die nicht in den Stanby schicken :D ...

Wenn jemand nen guten Lüfter mit 2-pin Anschluss kennt bitte Hinweis an mich :zwinker:

Re: Re: Die Festplatte der HD-Box

Hast du schon mal in diesem Ratgeber nachgelesen? Das könnte dir sicher sehr helfen!
Anzeige

Benutzeravatar
HerrKommilitone
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 88
Registriert: 06.10.2010, 13:47
Kontaktdaten:

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von HerrKommilitone » 29.10.2010, 00:22

vorturner2 hat geschrieben:wenn aber eben das BS auf der Platte ist kann man die nicht in den Stanby schicken :D ...

Wenn jemand nen guten Lüfter mit 2-pin Anschluss kennt bitte Hinweis an mich :zwinker:
Ahhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh! Kombiniere-Kombiniere!

Hinweis: Das zuvor an dieser Stelle stehende Bild wurde aufgrund einer Urheberrechtsverlzung am 17.03.2011 um 13:32 Uhr durch den Administrator und Inhaber dieses Forums entfernt.

"So betrachtet man oft genug verallgemeinernd den Zeitraum von 1,5 Jahren, den eine Platte ohne Defekt übersteht, als Maßstab für die Standfestigkeit einer Konstruktion und die damit einhergehende Standfestigkeit des Produktes."

"Wie man der Tabelle von Storelab entnehmen kann, siegt Hitachi im Bezug auf Langzeithaltbarkeit von Festplatten, soweit es die Ausfälle betrifft, die durch Storelab erfasst wurden. Diese Festplatten haben durchschnittlich 5 Jahre durchgehalten, immerhin anderthalb Jahre mehr, als die des Nächstplatzierten Western Digital."

@ Lüfter: Nimm halt einen drei Pin! Das Drehzahlsignal brauchst Du ja nicht anschließen. Einen 4 Pin, Stichwort PWM, schließe aus.
B&W N800(D) mit Vorst: Burmester 897 & Endst: Burmester 956 MK 2
B&W CM Serie 2,5,9,10 mit Denon AVC A1 HDA | Burmester Silver | Magnan Signature
Philips BDP 9500 | Philips 56PFL Cinema 21:9 | PS3, XBOX, Popcorn C200 mookiva LL
4TB NAS | Absorber RTSF und AIXFOAM &&& natürlich UnityHD Box mit SilentWings für's TV :-)

SmokeMaster
Kabelexperte
Beiträge: 231
Registriert: 15.09.2010, 17:56

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von SmokeMaster » 29.10.2010, 06:53

vorturner2 hat geschrieben:wenn aber eben das BS auf der Platte ist kann man die nicht in den Stanby schicken :D ...

Wenn jemand nen guten Lüfter mit 2-pin Anschluss kennt bitte Hinweis an mich :zwinker:
läuft die platte in deinem pc auch die ganze zeit???
-Geduld ist eine Tugend

huskie112
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 69
Registriert: 15.07.2010, 08:10
Wohnort: Brk. / MKK

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von huskie112 » 29.10.2010, 07:56

SpeedyD hat geschrieben:
bernd2411 hat geschrieben:Das wäre aber doch einfach zu testen? Festplatte abtrennen und Receiver anschalten? Wenn er dann normal läuft,dürfte das doch geklärt sein?

Was auch nicht schlecht wäre, eventuell den LAN Anschluss zu nutzen um mittels eines FTP Programms die Filme rüber zu kopieren. Alles wohl wunschträume-
Das tät ich vllt nicht machen. Zumindest bei denen, wo der Rekordr aktiv ist. Wenn ihr alle richtig gelesen habt, wisst ihr, dass die Festplatte nun ununterbrochen aufzeichnet, wegen des Time-Shifts. Wenn nun keine Platte da ist zum aufzeichnen, weiß ich nicht, was die Box dazu sagt. Ganz zu schweigen davon, dass die Box evtl doch nach ihrem BS sucht.
Also ich wär da mal schön vorsichtig.

Die Platte zeichnet nicht ununterbrochen auf.
Wenn man die "Pause-Taste" betätigt wird angefangen das laufende Prg. aufzuzeichnen.
Mal ne blöde Frage:
Darf man die Platte tauschen?
Die Box ist gemietet und gehört UM, und nicht mir. :kratz:

Socram
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 62
Registriert: 05.05.2010, 11:03

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von Socram » 29.10.2010, 09:11

Da sagen andere Quellen hier aber was gegenteiliges. Drück doch mal die Rücklauftaste während einer Sendung... nach deiner Theorie dürfte das ja nicht klappen, da noch nix aufgenommen wurde ;)

Edit: Nach kurzem Warten, versteht sich. Nicht direkt nach dem Ein-/Umschalten.

tywebb
Kabelexperte
Beiträge: 147
Registriert: 11.05.2009, 10:41

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von tywebb » 29.10.2010, 09:37

huskie112 hat geschrieben: Die Platte zeichnet nicht ununterbrochen auf.
Wenn man die "Pause-Taste" betätigt wird angefangen das laufende Prg. aufzuzeichnen.
Mal ne blöde Frage:
Darf man die Platte tauschen?
Die Box ist gemietet und gehört UM, und nicht mir. :kratz:
DOCH, die Platte zeichnet jetzt permanent auf wenn die Box an ist ! Sie ist immer im Time-Shift Modus !

Natürlich darfst Du die Platte nicht tauschen, Das ist ein Leihgerät und an dem darfst Du nichts verändern.

huskie112
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 69
Registriert: 15.07.2010, 08:10
Wohnort: Brk. / MKK

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von huskie112 » 29.10.2010, 13:39

tywebb hat geschrieben:
huskie112 hat geschrieben:

DOCH, die Platte zeichnet jetzt permanent auf wenn die Box an ist ! Sie ist immer im Time-Shift Modus !

Natürlich darfst Du die Platte nicht tauschen, Das ist ein Leihgerät und an dem darfst Du nichts verändern.


Tatsächlich, nimmt dauernd auf. :zunge:
Habe es auch eben in der Anleitung gelesen.
Was man über eine Anleitung alees rausfinden kann. :kratz:
Schade das UM die nicht einfach so zur Verfügung stellt.
Warum muss man sowas suchen? :wein:

eltonto
Kabelneuling
Beiträge: 32
Registriert: 08.05.2010, 23:03

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von eltonto » 29.10.2010, 15:42

huskie112 hat geschrieben:
tywebb hat geschrieben:
huskie112 hat geschrieben:

DOCH, die Platte zeichnet jetzt permanent auf wenn die Box an ist ! Sie ist immer im Time-Shift Modus !

Natürlich darfst Du die Platte nicht tauschen, Das ist ein Leihgerät und an dem darfst Du nichts verändern.


Tatsächlich, nimmt dauernd auf. :zunge:
Habe es auch eben in der Anleitung gelesen.
Was man über eine Anleitung alees rausfinden kann. :kratz:
Schade das UM die nicht einfach so zur Verfügung stellt.
Warum muss man sowas suchen? :wein:
Ich mußte die Anleitung nicht suchen. Hab von UM eine mail bekommen mit der Info das ich jetzt einen Recorder habe und mit dem Link zur Anleitung :smile:

vorturner2
Übergabepunkt
Beiträge: 495
Registriert: 10.05.2010, 14:23

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von vorturner2 » 29.10.2010, 16:34

Sodele...

1. Ohne Festplatte bootet die HD-Box nicht
2. Auch mit einer alternativen S-ATA Platte (Fat32) passiert NIX
3. Auf die Platte aus der HD-Box lässt sich am PC NICHT zugreifen (hab alles probiert)

Also wie erwartet, aber nicht das was ich mir erhofft hatte...

--> HDD Tausch zwecklos!

Benutzeravatar
Don Draper
Kabelexperte
Beiträge: 152
Registriert: 15.09.2010, 20:53

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von Don Draper » 29.10.2010, 18:29

vorturner2 hat geschrieben:Sodele...

1. Ohne Festplatte bootet die HD-Box nicht
2. Auch mit einer alternativen S-ATA Platte (Fat32) passiert NIX
3. Auf die Platte aus der HD-Box lässt sich am PC NICHT zugreifen (hab alles probiert)

Also wie erwartet, aber nicht das was ich mir erhofft hatte...

--> HDD Tausch zwecklos!
Erstmal danke für's ausprobieren und berichten! :super:
Ansonsten: Schade!

Wie wäre es, wenn man die Austauschfestplatte vorher wie für ein Linuxsystem formatiert?
Viele Medien-Systeme benutzen doch auf Linux aufbauende Software als Betriebssystem.
Wäre also vielleicht noch eine Möglichkeit.

tywebb
Kabelexperte
Beiträge: 147
Registriert: 11.05.2009, 10:41

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von tywebb » 29.10.2010, 19:01

Oder mal probieren ob man die HD mit z.B. Acronis True Image klonen kann. Soweit sie von True Image auch erkannt wird.

Mendorian
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 11.06.2010, 19:40

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von Mendorian » 29.10.2010, 20:13

tywebb hat geschrieben:Oder mal probieren ob man die HD mit z.B. Acronis True Image klonen kann. Soweit sie von True Image auch erkannt wird.
Da auf der Box Linux als OS vor sich hin werkelt könnte man eigentlich direkt versuchen ob man sie einbinden kann. Aber erst spiegeln ist wahrscheinlich sicherer.

Benutzeravatar
HerrKommilitone
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 88
Registriert: 06.10.2010, 13:47
Kontaktdaten:

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von HerrKommilitone » 29.10.2010, 21:45

Das Teilchen kommt doch irgendwo von "Echostar"? Kann man da nicht anfragen? Oder produzieren die exklusiv für Unitymedia?
B&W N800(D) mit Vorst: Burmester 897 & Endst: Burmester 956 MK 2
B&W CM Serie 2,5,9,10 mit Denon AVC A1 HDA | Burmester Silver | Magnan Signature
Philips BDP 9500 | Philips 56PFL Cinema 21:9 | PS3, XBOX, Popcorn C200 mookiva LL
4TB NAS | Absorber RTSF und AIXFOAM &&& natürlich UnityHD Box mit SilentWings für's TV :-)

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von Matrix110 » 29.10.2010, 23:13

Echostar wird dir gar nichts sagen können, selbst wenn sie wollten, da die Software nicht von Echostar stammt...

Der Software Hersteller DARF keine Infos an irgendwen rausgeben weil das zu 1000% gegen Verträge verstößt, mal davon abgesehen, dass die Ihren Laden dicht machen können wenn rauskommt das solche Infos an irgendwelche Personen rausgegeben wurden.

Die Vorstellung davon ist schon leicht naiv um ehrlich zu sein.

Ich versichere euch auch, dass wie bei so ca. jedem Receiver, der nicht "offen" gebaut wurde, Hardwaremäßig oder zumindest Softwaremäßig ein Limit gesetzt wurde, welches selbst wenn man es packt eine andere Festplatte so zu formatieren, dass die HD Box sie erkennt, die HD Box nicht mehr als 320GB davon verwenden wird.

bernd2411
Übergabepunkt
Beiträge: 307
Registriert: 26.10.2009, 21:44

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von bernd2411 » 29.10.2010, 23:30

Das hab ich auch bei der Beschreibung im Internet gefunden,dass 320 GB das Limit sein sollen. Denke auch,dass die Box extra so ausgerichtet ist. Bleibt nur zu hoffen,dass man eventuell über die USB Schnittstelle später die Filme eventuell abziehen kann oder sie dadrüber erweitern kann.

Ich Schätze mal, selbst wenn man sie ans laufen bekommen zb ne 1TB,so werden bestimmt nur 320GB erkannt werden.

Benutzeravatar
HerrKommilitone
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 88
Registriert: 06.10.2010, 13:47
Kontaktdaten:

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von HerrKommilitone » 30.10.2010, 00:43

Matrix110 hat geschrieben:Echostar wird dir gar nichts sagen können, selbst wenn sie wollten, da die Software nicht von Echostar stammt...

Der Software Hersteller DARF keine Infos an irgendwen rausgeben weil das zu 1000% gegen Verträge verstößt, mal davon abgesehen, dass die Ihren Laden dicht machen können wenn rauskommt das solche Infos an irgendwelche Personen rausgegeben wurden.

Die Vorstellung davon ist schon leicht naiv um ehrlich zu sein.

Ich versichere euch auch, dass wie bei so ca. jedem Receiver, der nicht "offen" gebaut wurde, Hardwaremäßig oder zumindest Softwaremäßig ein Limit gesetzt wurde, welches selbst wenn man es packt eine andere Festplatte so zu formatieren, dass die HD Box sie erkennt, die HD Box nicht mehr als 320GB davon verwenden wird.
Oach sag das mal nicht. Onkyo zB hat fast ausschließlich externe, die den Service für deren AV Reciver machen. Ich hatte wirklich sehr guten Kontakt zu den Jungs und habe durch eine Reparatur Anleitung per EMail kurzerhand den kleinen Defekt eben selbst behoben - mit ein bisschen betteln musste ich nicht 4-6 Wochen auf meinen Reciver warten.

Ich habe mich schon ach wer weiss wie oft mit einem Techniker direkt verbinden lassen und ALLE haben mir immer Auskunft geben können. So wie es in den Wald hineinschallt, so...usw.
B&W N800(D) mit Vorst: Burmester 897 & Endst: Burmester 956 MK 2
B&W CM Serie 2,5,9,10 mit Denon AVC A1 HDA | Burmester Silver | Magnan Signature
Philips BDP 9500 | Philips 56PFL Cinema 21:9 | PS3, XBOX, Popcorn C200 mookiva LL
4TB NAS | Absorber RTSF und AIXFOAM &&& natürlich UnityHD Box mit SilentWings für's TV :-)

SmokeMaster
Kabelexperte
Beiträge: 231
Registriert: 15.09.2010, 17:56

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von SmokeMaster » 30.10.2010, 06:52

bernd2411 hat geschrieben:Das hab ich auch bei der Beschreibung im Internet gefunden,dass 320 GB das Limit sein sollen. Denke auch,dass die Box extra so ausgerichtet ist. Bleibt nur zu hoffen,dass man eventuell über die USB Schnittstelle später die Filme eventuell abziehen kann oder sie dadrüber erweitern kann.

Ich Schätze mal, selbst wenn man sie ans laufen bekommen zb ne 1TB,so werden bestimmt nur 320GB erkannt werden.
die hoffnung nehme ich mal gleich wieder... nach auskunft von um medienberater ist das bislang nicht geplant. dazu kommt erschwehrend das immer mehr sender so nen trip schieben wie "mein programm, wenns dir gefällt schau die wiederholung" was daran liegt das diese sender senderechte für die filme kaufen müssen, und ich denke mal das diejenigen die an dieser kette ganz oben sitzen nicht wollen das man auf sky seine filme aufzeichnet und ins netz stellt wo sie hunderte leute saugen... lieber verkauft man dvd's und blu ray's -ist doch klar...
und da UM nunmal recht weit unten in dieser kette steht müssen die machen was die jeweils über ihnen stehenden sagen.

gibt es sowas überhaubt? offizielle recorder z.b. von sky, kabel bw. etc mit denen man die filme offen weiterverwenden kann? glaub ich nicht...
-Geduld ist eine Tugend

Eifelquelle
Kabelexperte
Beiträge: 103
Registriert: 28.10.2010, 11:47

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von Eifelquelle » 30.10.2010, 09:28

SmokeMaster hat geschrieben: gibt es sowas überhaubt? offizielle recorder z.b. von sky, kabel bw. etc mit denen man die filme offen weiterverwenden kann? glaub ich nicht...
Nein, gibt es nicht. Es ist ein fester Bestandteil der PAY-TV Lizenzen, dass digitale Aufnahmen ohne Qualitätsverlust nur innerhalb eines geschlossenen Systems erfolgen dürfen. Bei HD Material muss zusätzlich HTCP verwendet werden.

Da Unity Media ebenfalls als Betreiber einer PAY-TV Plattform auftritt, müssen deren Geräte die selben Restriktionen vorweisen. Ansonsten würden sie gegenüber ihren Vertragspartnern (TNT Film, AXN usw.) vertragsbrüchig werden.

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von Matrix110 » 30.10.2010, 09:35

HerrKommilitone hat geschrieben:
Oach sag das mal nicht. Onkyo zB hat fast ausschließlich externe, die den Service für deren AV Reciver machen. Ich hatte wirklich sehr guten Kontakt zu den Jungs und habe durch eine Reparatur Anleitung per EMail kurzerhand den kleinen Defekt eben selbst behoben - mit ein bisschen betteln musste ich nicht 4-6 Wochen auf meinen Reciver warten.

Ich habe mich schon ach wer weiss wie oft mit einem Techniker direkt verbinden lassen und ALLE haben mir immer Auskunft geben können. So wie es in den Wald hineinschallt, so...usw.
Das hat rein gar nichts damit zu tun...
Onkyo spart durch soetwas Geld, da sie keinen richtigen Tech Support unterhalten müssen und gibt dafür im Gegenzug die Reparatur Anleitungen/Ersatzteile etc. raus und leitet anfragen an diese Unternehmen weiter.

Support für Defekte und übergehen einer EXTRA eingebauten Limitierung sind leicht verschieden...

Aber frag mal ob dir ein Kopierschutzhersteller interna des Kopierschutzes verrät und wie man Ihn umgeht... :brüll:

Udo-Andreas
Übergabepunkt
Beiträge: 360
Registriert: 28.12.2008, 11:37
Wohnort: Duisburg-Beeck

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von Udo-Andreas » 30.10.2010, 09:46

vorturner2 hat geschrieben:3. Auf die Platte aus der HD-Box lässt sich am PC NICHT zugreifen (hab alles probiert)
Klappt der Zugriff wie beim Gerät von Samsung wenigstens über Scart?

Benutzeravatar
djmops
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 694
Registriert: 12.04.2010, 23:59
Wohnort: Marl

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von djmops » 30.10.2010, 09:48

Ist aber totzdem ein Witz, das man über USB wieder mal nichts auslagern kann.
Gebe sonst rechtliche Probleme laut UM.
Komisch, hänge ich nen alten VHS ans TV oder nen anderen Recorder kann ichn auch aufnehmen. :kratz:
Gruß djmops

3play Premium 100 + Fritz Box 6360 Cable
HD Receiver
Philips 47PFL7606/K
Echostar HDC-601DER
Philips BDP 7300
BildBild

tywebb
Kabelexperte
Beiträge: 147
Registriert: 11.05.2009, 10:41

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von tywebb » 30.10.2010, 09:53

Udo-Andreas hat geschrieben:
Klappt der Zugriff wie beim Gerät von Samsung wenigstens über Scart?
Zugriff per Scart auf Festplatte ??? Da wurde wohl was verwechselt.

tywebb
Kabelexperte
Beiträge: 147
Registriert: 11.05.2009, 10:41

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von tywebb » 30.10.2010, 09:55

djmops hat geschrieben:Komisch, hänge ich nen alten VHS ans TV oder nen anderen Recorder kann ichn auch aufnehmen. :kratz:
Das ist ein analoger Verbreitungsweg, der ist nicht geschützt und macht auch wenig Sinn bei HDTV oder auch bei den normalen SD Sachen. Die Qualität ist einfach zu bescheiden um sie schützen zu müssen ;-)

bubi09
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1827
Registriert: 18.02.2010, 10:54

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von bubi09 » 30.10.2010, 10:11

tywebb hat geschrieben:Das ist ein analoger Verbreitungsweg, der ist nicht geschützt und macht auch wenig Sinn bei HDTV oder auch bei den normalen SD Sachen. Die Qualität ist einfach zu bescheiden um sie schützen zu müssen ;-)
Doch auch das analoge Signal kann durch Macrovision geschützt werden. Es soll aber "graue" Videorecorder geben, die Macrovision ignorieren :D .

P.S.: Premiere war seiner Zeit doch so geschützt?

tywebb
Kabelexperte
Beiträge: 147
Registriert: 11.05.2009, 10:41

Re: Die Festplatte der HD-Box

Beitrag von tywebb » 30.10.2010, 10:16

bubi09 hat geschrieben:
tywebb hat geschrieben:Das ist ein analoger Verbreitungsweg, der ist nicht geschützt und macht auch wenig Sinn bei HDTV oder auch bei den normalen SD Sachen. Die Qualität ist einfach zu bescheiden um sie schützen zu müssen ;-)
Doch auch das analoge Signal kann durch Macrovision geschützt werden. Es soll aber "graue" Videorecorder geben, die Macrovision ignorieren :D .

P.S.: Premiere war seiner Zeit doch so geschützt?
Da ist schon richtig mit Macrovision. Allerdings gab's da eben viele Unterschiede und im Vergleich zur jetztigen digitalen Aufnahme wollte ich das ausdrücken. Man kann ja nicht mal ne Aufnahme von ARD oder ZDF von der Festplatte des HD Recorders von UM bekommen. Bei geschützem Material müsste man das akzeptieren, aber so ist das alles doch etwas anders als beim VHS Videorekorder.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste