Schlechte Performance nach Wechsel auf 32 MBit

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
h1ob
Kabelneuling
Beiträge: 16
Registriert: 22.06.2010, 11:54

Schlechte Performance nach Wechsel auf 32 MBit

Beitrag von h1ob » 09.09.2010, 13:12

Hallo zusammen,

hatte bis vor ein paar Tagen Unitymedia 3play mit 20 MBit Leitung. Ich hatte bei Speedtests fast immer volle Bandbreite, d.h. 2,5 MB/s.
Nun habe ich auf 32 MBit aufgerüstet und habe teilweise noch weniger Bandbreite als mit 20 MBit.

Dabei ist mir folgendes aufgefallen:
Musste gestern ein größeres Update bei Steam runterladen und das ging mit etwa 2,3 MB/s. In der Zeit kann ich aber nicht anderweitig surfen. Das war vorher nicht so. Da konnte ich parallel - zwar langsamer - surfen und dafür wurde der download teilweise etwas langsamer. Ich komme während des Download noch nichtmal auf die Web-Oberfläche von meinem Router (DLink DIR 300 mit DD-WRT Firmware).

Nun meine Fragen:
Kann es sein, dass die alternative Router Firmware nicht mit Leitungen > 20 MBit klarkommt?
Muss ich besondere Einstellungen am Router / Modem vornehmen?

Hab schonmal testweise Router und das Motorola Modem für 5 Minuten vom Netz genommen -> Leider ohne Erfolg.
Habe auch schon die Werte des Modems mit denen in der FAQ verglichen -> Da sieht für mich alles ok aus.

Re: Schlechte Performance nach Wechsel auf 32 MBit

Hast du schon mal in diesem Ratgeber nachgelesen? Das könnte dir sicher sehr helfen!
Anzeige

ernstdo
Kabelkopfstation
Beiträge: 2842
Registriert: 14.02.2010, 17:06
Wohnort: Dortmund

Re: Schlechte Performance nach Wechsel auf 32 MBit

Beitrag von ernstdo » 09.09.2010, 13:19

Welche Verbindung nutzt Du zum Router, LAN oder WLAN?
Bei WLAN ist es normal das er max 24 Mbit/s schafft (WLAN G)
Ist es per LAN einfach mal den Router raus lassen und direkt ans Modem anschließen und messen.
Falls es dann auch ist UM anrufen und Fehler melden.

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 3996
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Schlechte Performance nach Wechsel auf 32 MBit

Beitrag von addicted » 09.09.2010, 13:23

Ggf. Trafficshaping-Einstellungen korrigiert?

Mir ist schon bei 3Play20000 aufgefallen, dass die Modem-Gegenstelle sehr große Paketpuffer hat. Wenn der Downstream voll ist dauert es mehrere Sekunden, neue Webseiten zu öffnen. Dagegen hilft nur, die Puffer von der Gegenstelle auf einen lokalen Router zu verlegen (Trafficshaping).

h1ob
Kabelneuling
Beiträge: 16
Registriert: 22.06.2010, 11:54

Re: Schlechte Performance nach Wechsel auf 32 MBit

Beitrag von h1ob » 09.09.2010, 13:40

Bin per LAN über Powerline mit dem Router verbunden. Hatte damit auch noch nie Probleme und hab netto 85 MBit/s zum Router und den anderen Clients im Netz.
Hab gestern nochmal den Unitymedia Speedtest angestartet und hab genau 20/1 Mbit.
Hab erst gegen Ende letzten Monats umgestellt. Laut Hotline ist es seit dem 01.09 aktiv und im Kundenportal steht ebenfalls 3Play 32.000 -> aktiv.

Ich werde die Sache mit dem "Direkt ans Modem anschließen" mal ausprobieren und mich ggf. bei UM melden.

UM-Kunde
Übergabepunkt
Beiträge: 292
Registriert: 15.06.2007, 21:37

Re: Schlechte Performance nach Wechsel auf 32 MBit

Beitrag von UM-Kunde » 09.09.2010, 13:49

Um es mal mit den Worten der Hotliner zu sagen: "Nehmen Sie das Modem bitte komplett vom Strom, für ca. 5 Minuten, danach stecken Sie es wieder ein und es sollte funktionieren. Wenn nicht, helfen Ihnen unserer Experten unter 0900-tralala weiter!". :brüll:

oxygen
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1311
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: Schlechte Performance nach Wechsel auf 32 MBit

Beitrag von oxygen » 09.09.2010, 13:55

addicted hat geschrieben: Mir ist schon bei 3Play20000 aufgefallen, dass die Modem-Gegenstelle sehr große Paketpuffer hat. Wenn der Downstream voll ist dauert es mehrere Sekunden, neue Webseiten zu öffnen. Dagegen hilft nur, die Puffer von der Gegenstelle auf einen lokalen Router zu verlegen (Trafficshaping).
Das ist Unsinn.

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia

ernstdo
Kabelkopfstation
Beiträge: 2842
Registriert: 14.02.2010, 17:06
Wohnort: Dortmund

Re: Schlechte Performance nach Wechsel auf 32 MBit

Beitrag von ernstdo » 09.09.2010, 14:18

Viell. auch mal wie hier beschrieben
http://www.unitymediaforum.de/viewtopic.php?f=53&t=5089
nachsehen ob auch die richtige Config Datei für 32000 im Modem eingespielt ist .....

h1ob
Kabelneuling
Beiträge: 16
Registriert: 22.06.2010, 11:54

Re: Schlechte Performance nach Wechsel auf 32 MBit

Beitrag von h1ob » 09.09.2010, 14:26

Die Anleitung bin ich gestern schon durchgegangen.
Das einzige was mir aufgefallen ist, war die Upstream (US) Power Level mit 51.

Die eingespielte Config- Datei konnte ich leider nicht auslesen, weil das Programm Cable Modem Diagnostics bei mir nicht anspringen wollte.
Die Fehlermeldung lautete irgendwas mit "Connection to socket failed" oder so ähnlich.

ernstdo
Kabelkopfstation
Beiträge: 2842
Registriert: 14.02.2010, 17:06
Wohnort: Dortmund

Re: Schlechte Performance nach Wechsel auf 32 MBit

Beitrag von ernstdo » 09.09.2010, 15:14

Und Du hast das Motorola Modem!?
Na dann mal direkt ans Modem ran und testen.

h1ob
Kabelneuling
Beiträge: 16
Registriert: 22.06.2010, 11:54

Re: Schlechte Performance nach Wechsel auf 32 MBit

Beitrag von h1ob » 09.09.2010, 19:41

Jetzt verstehe ich langsam garnichts mehr.

Hab vorhin mal das Modem nochmal 10 Minuten vom Netz getrennt. In der Zwischenzeit habe ich das Modem direkt an
mein Notebook angeschlossen. Modem hochgefahren und Speedtest gemacht -> 32 MBit

Da hab ich mich schon gefreut und hab dann das Modem wieder an den Router angeschlossen. Router konnte keine WAN Verbindung aufbauen,
also habe ich nochmal das Modem vom Netz getrennt und das Kabel zwischn Router <-> Modem stecken gelassen.
Nachdem ich das Modem wieder eingestöpselt habe, habe ich wieder eine WAN Verbindung, aber jetzt wieder nur 20 MBit.

Könnt ihr euch einen Reim darauf machen?

ernstdo
Kabelkopfstation
Beiträge: 2842
Registriert: 14.02.2010, 17:06
Wohnort: Dortmund

Re: Schlechte Performance nach Wechsel auf 32 MBit

Beitrag von ernstdo » 09.09.2010, 20:01

Also eigentlich bei jedem Hardwarewechsel am Modem das Modem kurz stromlos machen.
Außerdem ist es ja da dann wohl klar das es an den Einstellungen des Routers liegt wenn Du direkt am Modem mit dem Notebook 32 Mbit/s hast.
Ggf. mal die Original Software vom Router testen denn damit funzt es auf jeden Fall mit den richtigen Einstellungen per LAN.
http://www.unitymediaforum.de/viewtopic ... 53&t=11118

h1ob
Kabelneuling
Beiträge: 16
Registriert: 22.06.2010, 11:54

Re: Schlechte Performance nach Wechsel auf 32 MBit

Beitrag von h1ob » 09.09.2010, 20:25

Leider ist es nicht ganz klar, denn ich hatte natürlich auch sofort DD-WRT vermutet und daher den alten Router mit Original-Firmware angeschlossen -> gleiches Ergebnis.
Den Router-Einstellungen Thread kenn ich schon. Hab den Router auch genauso konfiguriert.

Komischer Weise komme ich seit Stunden nicht mehr auf die DLink Seite um mir die FW 1.5 runterzuladen, denn die hab ich noch nicht drauf.

//EDIT

So nach einem Firmware Update komme ich auf 22 MBit.

Ich weiß, dass der TCP Optimizer umstritten ist, aber meinst du, der könnte bei mir was bringen?

ernstdo
Kabelkopfstation
Beiträge: 2842
Registriert: 14.02.2010, 17:06
Wohnort: Dortmund

Re: Schlechte Performance nach Wechsel auf 32 MBit

Beitrag von ernstdo » 09.09.2010, 20:48

Ich hab letztens noch bei einem Bekannten WLAN mit dem DIR 300 eingerichtet, also erst mal per LAN und da auch getestet und per LAN die vollen 32 Mbit/s erreicht.

Den TCP Optimizier hab ich selbst auch aber ich erkenne da keinen großen Unterschied ob mit oder ohne.
Also, Versuch macht kluch :zwinker:

h1ob
Kabelneuling
Beiträge: 16
Registriert: 22.06.2010, 11:54

Re: Schlechte Performance nach Wechsel auf 32 MBit

Beitrag von h1ob » 09.09.2010, 21:05

In meinem Fall macht Versuchen kaputt :D
Hab den TCP Optimizer laufen lassen mit "Optimal Settings" und dann den Rechner neu gesartet. Ergebnis: Ich kam garnicht mehr ins Internet und musste das Backup der Einstellungen wieder einspielen.

Ich dreh langsam echt durch :brüll:
Grade nochmal Folgendes getestet:
Notebook direkt an Modem -> 32 Mbit
Modem an Router und Modem durchstarten -> 20 Mbit an meinem Rechner

Jetzt muss ich nochmal testen was passiert, wenn ich das Notebook direkt an einen der Lan Ports des Routers hänge (also ohne Powerline). Ich berichte dann :kafffee:


//EDIT

Hm, ich hab den Übeltäter, obwohl es mir ganz und garnicht schmeckt :heul:
Hab soeben mein Notebook direkt an einen LAN Port des Routers gehangen und das Ergebnis ist Folgendes:
Bild
Bild
Liegt also am Powerline zwischen meinem Rechner und dem Router :wand:
Da kann ich nicht viel machen, oder? Komischerweise habe ich aber laut Devolo Informer 85 MBit/s zwischen meinem Router und meinem Rechner

ernstdo
Kabelkopfstation
Beiträge: 2842
Registriert: 14.02.2010, 17:06
Wohnort: Dortmund

Re: Schlechte Performance nach Wechsel auf 32 MBit

Beitrag von ernstdo » 09.09.2010, 21:20

Aha, sind denn die Software und die Firmware von Devolo aktuell?
http://www.devolo.de/consumer/17_dlan-h ... .html?l=de

Und mal nur den DLAN Adapter ohne Router am Modem getestet?

Pomes
Kabelneuling
Beiträge: 13
Registriert: 26.03.2009, 20:48

Re: Schlechte Performance nach Wechsel auf 32 MBit

Beitrag von Pomes » 09.09.2010, 22:35

Hallo habe upgrade auf 32000 gemacht , aber meine Router Config sagt das mein Modem auf 20000 eingestellt ist . Die Hotline meinte aber bei der Umstellung das nix geändert werden muss und sie die Bandbreite hoch setzen über ihr System ..

was nun ?
Bild

ernstdo
Kabelkopfstation
Beiträge: 2842
Registriert: 14.02.2010, 17:06
Wohnort: Dortmund

Re: Schlechte Performance nach Wechsel auf 32 MBit

Beitrag von ernstdo » 09.09.2010, 22:38

Und was sagt ein Speedtest wenn Du direkt am Modem angeschlossen misst?
Das was Du jetzt in Deinem Speedtest stehen hast?
Dann solltest Du so lange die Hotliner nerven bis sie es ändern.

h1ob
Kabelneuling
Beiträge: 16
Registriert: 22.06.2010, 11:54

Re: Schlechte Performance nach Wechsel auf 32 MBit

Beitrag von h1ob » 10.09.2010, 07:12

ernstdo hat geschrieben:Aha, sind denn die Software und die Firmware von Devolo aktuell?
http://www.devolo.de/consumer/17_dlan-h ... .html?l=de

Und mal nur den DLAN Adapter ohne Router am Modem getestet?
Ja, die Firmware auf allen Adaptern ist die 4.1.1.
Habe aber gestern abend noch gemerkt (Mit der neuen Devolo Software), das ich zwischen Router und meinem Rechner "nur" zwischen 30 und 50 Mbit habe und doch nicht 85, wie anfangs angenommen.
Hab dann mal ne andere Steckdose probiert, die ich leider so nicht nutzen kann, da sie auf der gegenüberliegenden Raumseite des Routers ist und siehe da -> 115 - 125 Mbit :heul:
Anscheinend sind die Stromkabel zwischen meinem Rechner und dem Router entweder sehr lang, oder sehr alt :smile:

ernstdo
Kabelkopfstation
Beiträge: 2842
Registriert: 14.02.2010, 17:06
Wohnort: Dortmund

Re: Schlechte Performance nach Wechsel auf 32 MBit

Beitrag von ernstdo » 10.09.2010, 10:20

In der BDA steht ja das man z. B. den Adapter und den PC nicht an ein und der selben Steckdose bzw. an einer Steckdosenleiste zusammen betreiben sollte da sie sich sonst gegenseitig stören könnten.
Ist das ggf. beim Adapter und dem Router genauso!?
Einen zu langen Weg kann ich mir nicht vorstellen es sei denn Du wohnst in einem Loft :zwinker:

h1ob
Kabelneuling
Beiträge: 16
Registriert: 22.06.2010, 11:54

Re: Schlechte Performance nach Wechsel auf 32 MBit

Beitrag von h1ob » 10.09.2010, 11:05

Bei meinem Rechner stecken Adapter und Rechner in derselben Steckdosenleiste.
Der Router und der zweite Adapter stecken seperat direkt in der Wand.

Es muss aber irgendwie mit der Leitung zusammenhängen aufgrund folgender Sache:

Ich habe an meiner WD TV Live Box einen dritten Adapter. Hier liegt die Geschwindigkeit zwischen Rechner <-> Box bei 125 - 150 MBit (Geschwindigkeit zwischen den beiden Adaptern, denn die Box an sich kann nur 100 MBit).
Die Steckdose, an der der Adapter für den Router hängt ist räumlich nur 2 Meter entfernt, aber ich kann den Box-Adapter nicht für den Router nutzen, da dazwischen eine Balkontür und der Boden gefliest ist..Wird also schwierig mit dem Kabel. Ich werde heute nachmittag nochmal testen, wie die Geschwindigkeit ist, wenn ich das Kabel des Adapters für die Box an den Router anschließe. Sollte ich hier bei 32 MBit liegen, kann es eigentlich nur an den Leitungen liegen :kratz: Würde mich aber auch nicht wundern. Das Gebäude ist aus den 60ern.

dg1qkt
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 676
Registriert: 07.10.2009, 15:11

Re: Schlechte Performance nach Wechsel auf 32 MBit

Beitrag von dg1qkt » 10.09.2010, 11:08

Da gibts nur 1 , langes Kabel, ein paar Kabelkanäle und ab dafür
Bild

ernstdo
Kabelkopfstation
Beiträge: 2842
Registriert: 14.02.2010, 17:06
Wohnort: Dortmund

Re: Schlechte Performance nach Wechsel auf 32 MBit

Beitrag von ernstdo » 10.09.2010, 11:21

Langes Kabel und Heißklebepistole, fällt weniger auf als ein Kabelkanal :zwinker:
Ich kenne mich jetzt nicht so mit dLan aus aber ich kann mir nicht vorstellen das es an den Kabeln liegt auch wenn die aus den 60ern sind.
Sind es ggf. verschiedene Stromkreise an denen die Adapter jetzt hängen und wenn Du umstöpselst ist alles im gleichen Stromkreis ....!?
Ggf. stören ja dann eher die Sicherungen oder Automaten ..... was sie ja eigentlich nicht sollten.

h1ob
Kabelneuling
Beiträge: 16
Registriert: 22.06.2010, 11:54

Re: Schlechte Performance nach Wechsel auf 32 MBit

Beitrag von h1ob » 10.09.2010, 11:52

ernstdo hat geschrieben:[...]
Sind es ggf. verschiedene Stromkreise an denen die Adapter jetzt hängen und wenn Du umstöpselst ist alles im gleichen Stromkreis ....!?
[...]
Genau daran habe ich auch gedacht. Ich werde das heute Abend mal testen und berichten :kafffee:
Dabei hab ich erst letztes Jahr renoviert :zerstör:

Ich könnte mir heute noch in den A*sch dafür beißen, dass ich damals nicht vernünftig Gigabit verkabelt hab. Aber wollte halt schnell in die Wohnung und da ist es bei "streichen" geblieben :D

dg1qkt
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 676
Registriert: 07.10.2009, 15:11

Re: Schlechte Performance nach Wechsel auf 32 MBit

Beitrag von dg1qkt » 10.09.2010, 12:56

bitte löschen
Bild

h1ob
Kabelneuling
Beiträge: 16
Registriert: 22.06.2010, 11:54

Re: Schlechte Performance nach Wechsel auf 32 MBit

Beitrag von h1ob » 10.09.2010, 16:33

So jetzt ist es amtlich (leider)
Schließe ich den Adapter meiner WD TV Live-Box direkt an den Router, habe ich an meinem Rechner volle 32 MBit.
Schließe ich o.g. Adapter an die Box und den dritten Adapter an den Router, komme ich auf 20,8 MBit :(

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste