Fritz!Box 6360

In vielen Netzen von Unitymedia sind Internet und Telefonie bereits verfügbar.
Forumsregeln
  • Kunden aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können über die Rufnummer 0221 / 466 191 00 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
  • Kunden aus Baden-Württemberg können über die Rufnummer 0711 / 54 888 150 Hilfe bei allen Problemen in Anspruch nehmen.
s-sense
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 50
Registriert: 06.12.2008, 15:21

Re: Fritz!Box 6360

Beitrag von s-sense » 04.08.2010, 12:23

Wird das 6360 dann das Standardmodem für 2/3play -Kunden?

Dann würde ich tatsächlich überlegen, von meinem 1play 16.000 umzusteigen.

Re: Re: Fritz!Box 6360

Hast du schon mal in diesem Ratgeber nachgelesen? Das könnte dir sicher sehr helfen!
Anzeige

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: Fritz!Box 6360

Beitrag von Matrix110 » 04.08.2010, 17:25

s-sense hat geschrieben:Wird das 6360 dann das Standardmodem für 2/3play -Kunden?

Dann würde ich tatsächlich überlegen, von meinem 1play 16.000 umzusteigen.
Wie es ausschaut momentan NUR für Telefon Plus Kunden über 32.000 (also 64/128MBit)
Ich könnte mir jedoch vorstellen, dass über kurz oder lang auf die Fritzbox umgestiegen wird, sollte sie sich bewähren...

Marks9156
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 631
Registriert: 16.12.2008, 10:41

Re: Fritz!Box 6360

Beitrag von Marks9156 » 06.08.2010, 13:59

Hallo!

Ich bin 3play PLUS Kunde und habe die FB7170.
Kann man als Bestandskunde an die neue 6360 herankommen?

Oder lohnt ein "Umstieg" gar nicht (3play 32000 und hoffentlich ab Winter 128000)?

Glueckstiger
Übergabepunkt
Beiträge: 253
Registriert: 08.01.2008, 22:36
Wohnort: Düsseldorf-Heerdt

Re: Fritz!Box 6360

Beitrag von Glueckstiger » 06.08.2010, 14:32

plauzi hat geschrieben:Ich bin 3play PLUS Kunde und habe die FB7170.
Kann man als Bestandskunde an die neue 6360 herankommen?
Hat dinniz hier im Thread schonmal beantwortet.

Benutzeravatar
Kaeras
Kabelexperte
Beiträge: 129
Registriert: 10.05.2008, 13:38
Wohnort: Siegerland (Süd-NRW)

Re: Fritz!Box 6360

Beitrag von Kaeras » 10.08.2010, 15:51

Oder lohnt ein "Umstieg" gar nicht (3play 32000 und hoffentlich ab Winter 128000)?
Ich für meinen Teil finde die 128000 nicht als lohnenswert, mir reichen die 64000 voll und ganz, mir würden auch die 32000 völlig reichen, ich bin einzig und allein (für nur 5 Euro mehr im Monat) umgestiegen auf 64000 weil ich dort endlich einen höheren Upload habe von 5000. Da ich bisher wenn überhaupt nur den 1000er Upload nicht mehr zeitgemäß finde.

--------

Ich hatte am 28.07. meinen 32000er 3Play (inkl. Telefon Plus) umgestellt auf 3 Play 64.000 / 5000 (inkl. Telefon Plus). Auch wurde mir von dem Hotliner gesagt das ich ein neues Modem und eine neue FB bekomme und zwar eben diese 6360. Zudem war mir das auch ganz recht, da ich seit Umstellung 20000 auf 32000 schon diverse Probleme mit Zickigkeiten der FB7170 hatte (neuste Firmware, crashte ab und zu bei hohen Netzwerk-Aktivitäten, wenn ich bissl mehr downloade gibt es hier und da Aussetzer beim telefonieren usw. - Nein, kein Problem davon hatte ich vorher mit nur "20000").

Nachdem mein Auftrag nun seit 28.07. im Kunden-Portal als "laufende Änderung" schlummerte, habe ich soeben (10.08.2010) nochmal die Hotline angerufen bei UM. Erst mal ist etwas falsch gelaufen (kA sie sagte was von Auftrag falsch eingegeben und daher fehlte das Modem usw.) Aber alles kein Problem, kann passieren ... (Gut das ich nochmal angerufen habe *g*). Auftrag wurde neu eingebeben und auf meine Frage ob ich auch eine neue FB bekomme wegen dem Umstieg sagte sie "Nein, derzeit wäre die FB 6360 intern noch nicht freigegeben, sie bekommen eine 7170 (also die gleiche die ich schon habe) :/ ... und das obwohl ich TelefonPLUS Kunde bin?

Was ist denn nun dranne? Gibts die 6360 nun oder nicht? Sinnig wäre sie ja genau für alle Kunden ab mind. 32000 .... Oder ist sie wirklich nur für "business"? Auf die Frage wenn ich aber weiterhin Probleme habe mit meiner 7170, wurde mir gesagt ja dann wäre es möglich auf die 6360 umzusteigen (sofern diese intern freigegeben wäre! Was zum 10.08.2010 anscheinen noch nicht der Fall ist) ....

Hmmmm, der generell Punkt ist nun aber das ich explizit eine 6360 haben möchte auch wenn sie vl 1-2 Monate später kommt. Ob man sie nachträglich bekommen kann ist nicht so klar (gegen einmalige Aktivierungsgebühr von 29 Euro) wie es hier im Thread irgendwo steht. Derzeit steht noch nicht mal fest ob ich die 6360 überhaupt bekomme, sondern angeblich bekomme ich neues Kabelmodem + 7170!. Sprich ich würde den Auftrag auch notfalls so lange stornieren bis ich genau weiß das ich eben eine 6360 bekomme.

Nachtrag 1

Wie sieht das eigentlich aus hat die FB 6360 nicht ein INTERNES Kabelmodem? Oder kommt da doch noch ein anderes Modem vor die 6360? Wenn nein, dann wäre der Auftrag dich richtig gewesen wie er vorher war also OHNE MODEM (sie sagte ja das würde fehlen) ? Irgendwie kriege ich gerade "Angst" das es jetzt falsch läuft *g*

Nachtrag 2

Soeben dann mal über die Technik angerufen, dieser sagte mir wiederum selbst WENN ich die 6360 bekommen WÜRDE *g* würde dort trotzdem ein anderes Kabelmodem (cisco?) vorgeschaltet ... aber er sagte auch wieder das ich die 7170 bekommen würde und meine Probleme nicht an der 7170 liegen würden, sondern an dem Modem was davor geschaltet wäre (Motorola, wie gesagt ich bin TelefonPlus Kunde). Sorry, doofer Satzbau *g* :)

Nach weiteren Fragen war er selber dann nicht mehr sicher was nun ist, und stellte mich zur kaufmännischen Abteilung durch (Es ging dann darum ob ich explizit wenn ich es will doch an die 6360 kommen kann oder sie nachträglich bestellen kann!) dort war wiederum eine sehr nette Dame, welche nun auch irgendwie am Ende ihrer Weisheiten war. Kurz und knapp, sie wollen nun intern belabern was ich nun bekomme und mich morgen dann anrufen ... :)

Nachtrag 3

Ja, ich bekam dann wirklich heute einen Anruf, sogar aus der Technik. *g*

Da ich umgestiegen bin auf 64000 UND TelefonPlus habe/hatte werde ich definitiv die FB 6360 bekommen. Zwar etwas später (ab heute so 1-2-3 Wochen wegen Lieferengpässen/internen Freigaben), aber ich bekommen sie! :)

Das hat auch nichts mit Privat oder business zu tun (ich bin Privat-Kunde), man bekommt sie sobald man derzeit upgraded auf mindestens 64.000er Leitung, weil es schlicht und ergreifend so ist, dass die FB7170 da nicht mehr mitkommt.
Zuletzt geändert von Kaeras am 11.08.2010, 13:37, insgesamt 7-mal geändert.
Unitymedia 3Play 64000/5000 inkl. TelefonPlus + HD-Receiver + HDD-Recorder

FRITZ!Box Fon WLAN 6360
FW: 85.04.86-18266 - Kabelmodem Version: 2.0.2.34 - 70464 kBit/s 5500 kBit/s - EuroDOCSIS 3.0 - be_rubin_1_avm6360.bin

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 3995
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Fritz!Box 6360

Beitrag von addicted » 10.08.2010, 16:10

Kaeras hat geschrieben:Nachtrag, .... wie sieht das eigentlich aus hat die FB 6360 nicht ein INTERNES Kabelmodem? Oder kommt da doch noch ein anderes Modem vor die 6360? Wenn nein, dann wäre der Auftrag dich richtig gewesen wie er vorher war also OHNE MODEM (sie sagte ja das würde fehlen) ? Irgendwie kriege ich gerade "Angst" das es jetzt falsch läuft *g*
Sie hat ein Modem direkt eingebaut. Bei mir wollte man den Umstieg von 20 auf 64 auch erst herauszögern bis die neue Box "verfügbar ist", aber ich habe darauf bestanden meine 7170 behalten zu wollen, damit ich eben nicht nurnoch ein Gerät habe, sondern verschiedene Aufstellorte wählen kann. Daraufhin wurde das Upgrade dann an den Sub dispositioniert.

Benutzeravatar
Kaeras
Kabelexperte
Beiträge: 129
Registriert: 10.05.2008, 13:38
Wohnort: Siegerland (Süd-NRW)

Re: Fritz!Box 6360

Beitrag von Kaeras » 10.08.2010, 16:19

Nachtrag 2

Soeben dann mal über die Technik angerufen, dieser sagte mir wiederum selbst WENN ich die 6360 bekommen WÜRDE *g* würde dort trotzdem ein anderes Kabelmodem (cisco?) vorgeschaltet ... aber er sagte auch wieder das ich die 7170 bekommen würde und meine Probleme nicht an der 7170 liegen würden, sondern an dem Modem was davor geschaltet wäre (Motorola, wie gesagt ich bin TelefonPlus Kunde). Sorry, doofer Satzbau *g* :)

Nach weiteren Fragen war er selber dann nicht mehr sicher was nun ist, und stellte mich zur kaufmännischen Abteilung durch (Es ging dann darum ob ich explizit wenn ich es will doch an die 6360 kommen kann oder sie nachträglich bestellen kann!) dort war wiederum eine sehr nette Dame, welche nun auch irgendwie am Ende ihrer Weisheiten war. Kurz und knapp, sie wollen nun intern belabern was ich nun bekomme und mich morgen dann anrufen ... :)
Unitymedia 3Play 64000/5000 inkl. TelefonPlus + HD-Receiver + HDD-Recorder

FRITZ!Box Fon WLAN 6360
FW: 85.04.86-18266 - Kabelmodem Version: 2.0.2.34 - 70464 kBit/s 5500 kBit/s - EuroDOCSIS 3.0 - be_rubin_1_avm6360.bin

Ocor2000
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 30.06.2010, 12:15

Re: Fritz!Box 6360

Beitrag von Ocor2000 » 11.08.2010, 08:53

Mir wurde für den 15.Juli eine Fritzbox 6360 zugesagt, weil ich seit längerer Zeit große Probleme mit meinem Anschluss habe, welche immer noch nicht gelöst wurden.
Telefonieren:
-Oft keine Verbindung
-Verbindungsabbrüche
-Abgehackte Stimmen

Internet:
-32mbit??? Von wegen!
schwankt immer zwischen 6 und 20 mbit.
ganz selten komme ich auch mal etwas drüber, aber nie zu abendzeiten oder am Wochenende!

Mir wurde in einer gesonderten Hotline (mit Bochumer rufnummer) zugesagt, dass meine Probleme gelöst werden können, indem ich die neue Fritz 6360 bekomme, weil die ja den neuen DOCSIS3-Standart hat.
Dann wurde ich auf anfang August vertröstet, weil die Box noch nicht freigegeben wurde.
Und jetzt sagen die: Sie kriegen keine, nicht für Privatkunden, nur für Geschäftskunden!

Es ist echt total ätzend, wenn die mich andauernd verarschen. Ich war eigentlich von der Freundlichkeit und dem Fachwissen vom Ansprechpartner an der Hotline sehr zufrieden.
Aber wenn man sachen zusagt, die man nicht einhalten kann, ist wirklich eine Unverschämtheit.
Bei sowas muss man sich vorher schlaumachen, und nicht versprechen abgeben, die man nicht einhalten kann oder will!

und jetzt kommts noch der Hammer: Als Wiedergutmachung bieten die mir ein Sonderkündigungsrecht an!

Da telefoniert man über Monate hin und her mit der Hotline... und kurz vor dem Ablauf der regulären Vertragslaufzeit kommt so ein "Angebot"!
Dazu kommt noch, dass ich mit dem Regulären DSL anschluss nicht über 2 mbit komme, und damit auf Kabel über Internet angewiesen bin.
Ich bin echt ennttäuscht.

Benutzeravatar
Kaeras
Kabelexperte
Beiträge: 129
Registriert: 10.05.2008, 13:38
Wohnort: Siegerland (Süd-NRW)

Re: Fritz!Box 6360

Beitrag von Kaeras » 11.08.2010, 13:36

So Nachtrag 3 von mir zu meinen 2 vorherigen Postings:

Ja, ich bekam dann wirklich heute einen Anruf, sogar aus der Technik. *g*

Da ich umgestiegen bin auf 64000 UND TelefonPlus habe/hatte werde ich definitiv die FB 6360 bekommen. Zwar etwas später (ab heute so 1-2-3 Wochen wegen Lieferengpässen/internen Freigaben), aber ich bekommen sie! :)

Das hat auch nichts mit Privat oder business zu tun (ich bin Privat-Kunde), man bekommt sie sobald man derzeit upgraded auf mindestens 64.000er Leitung, weil es schlicht und ergreifend so ist, dass die FB7170 da nicht mehr mitkommt.
Unitymedia 3Play 64000/5000 inkl. TelefonPlus + HD-Receiver + HDD-Recorder

FRITZ!Box Fon WLAN 6360
FW: 85.04.86-18266 - Kabelmodem Version: 2.0.2.34 - 70464 kBit/s 5500 kBit/s - EuroDOCSIS 3.0 - be_rubin_1_avm6360.bin

Marks9156
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 631
Registriert: 16.12.2008, 10:41

Re: Fritz!Box 6360

Beitrag von Marks9156 » 11.08.2010, 13:45

Ich werde im September von 20.000 auf 32.000 geupgraded (mehr geht bei uns leider noch nicht).
Ich würde auch gerne 64.000 bekommen, wegen der 5.000er Upload-Speed.

Jetzt lese ich hier so oft davon, dass die FB7170 schon mit einer 32.000er Leitung arge Probleme macht, wenn man gleichzeitig downloaded und telefonieren möchte (ich habe Telefon PLUS und die FB7170).

Funktioniert es generell nur sehr grenzwertig mit der FB7170 + 32000 oder ist das ein lokales Problem bei einzelnen Kunden?

Aber es ist ja schonmal gut zu hören, dass die Kombination 64.000 + Tel. PLUS generell eine FB6360 bekommt!

Benutzeravatar
Kaeras
Kabelexperte
Beiträge: 129
Registriert: 10.05.2008, 13:38
Wohnort: Siegerland (Süd-NRW)

Re: Fritz!Box 6360

Beitrag von Kaeras » 11.08.2010, 14:21

Mir hat der Techniker am Telefon quasi bestätigt, dass selbst die 32000er nicht immer ihre 32000 haben werden, weil die FB 7170 einfach für ca. 25000 ausgelegt wurde. Ab und zu kann man diese 32000 erreichen, aber im Normalfall wird sich die 7170 im Durchschnitt bei 25-26-27 irgendwo einpendeln ... Mein Vater ist vor 3-4 Wochen auch von 20000 auf 32000 umgestiegen, ich kann das auch bestätigen ... ab und zu erreicht er auch mal kurz seine 32000 aber im Schnitt liegt er immer um 26000 rum. Ich seh da auch keinen Sinn in seinem Fall große ne Welle zu machen, DSL-Anbieter sagen ja auch immer nur "BIS ZU" *g* und zudem zahlt er jetzt trotz höherem Paket 5 Euro weniger im Monat ...

Natürlich hab ich ihn auch gefragt ob man dann wenigstens als 32000er Kunde umsteigen könnte (auch ggf. wie hier im Thread schonmal geschrieben wurde durch eine Aktivierungsgebühr von 30 Euro)... seine Antwort: "Nein das geht nur dann wenn man den Anschluß auf mind. 64000 upgraded"

Wobei ich mittlerweile glaube, dass das noch nicht das letzte Wort da ist ... man muss ggf. nur oft genug anrufen und schon kriegt man vl. wieder ne andere Aussage .... kA ... ich kann nur das weitergeben was mir der Techniker der mich zurückgerufen hat eben vor ner Stunde gesagt hat ...
Unitymedia 3Play 64000/5000 inkl. TelefonPlus + HD-Receiver + HDD-Recorder

FRITZ!Box Fon WLAN 6360
FW: 85.04.86-18266 - Kabelmodem Version: 2.0.2.34 - 70464 kBit/s 5500 kBit/s - EuroDOCSIS 3.0 - be_rubin_1_avm6360.bin

nowwy
Kabelneuling
Beiträge: 31
Registriert: 20.07.2010, 19:02

Re: Fritz!Box 6360

Beitrag von nowwy » 14.08.2010, 09:15

Moin.

Die 7170 habe ich direkt nachdem der Techniker des UM-Subunternehmens diese installiert hat, gegen die 7270 ausgetauscht und die rennt "wie Döppken".

Da ich leider noch nicht auf höhere Bandbreiten als 32000 upgraden kann (wäre für mich auch interessant wegen des höheren Uploads), werde ich mir wohl die 6360 selbst beschaffen, sobald sie im freien Handel verfügbar sein wird. Sie wird dann meine "Sammlung" vervollständigen. Hätte dann den Vorteil, dass ein Gerät (Kabelmodem) vom Schrank verschwindet.
Modem / TKA: AVM Fritz!Box 6360
Router: Draytek Vigor 2130 (als Exposed Host der FB6360)
Access Point: AVM Fritz!Box 3390 als IP-Client am Draytek Vigor Router
Anschluss: Unitymedia 2play 128 / 6 Mbit/s
Telefonie: Unitymedia, O2
Telefone: Lumia 640 LTE, Fritzphone MT-F, Telekom Speedphone
Fax: Easybell Web

RonnyHa
Kabelexperte
Beiträge: 245
Registriert: 11.06.2008, 09:58

Re: Fritz!Box 6360

Beitrag von RonnyHa » 14.08.2010, 09:42

@ nowwy

Hallo,

nur wird es, soweit bisher zu lesen war, die FB 6360 nicht auf dem freien Markt geben und selbst wenn, wird sie dir nicht nutzen, da sie von Unitymedia freigeschaltet werden muss und ob sie das machen, halte ich für eher unwahrscheinlich.

oxygen
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1311
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: Fritz!Box 6360

Beitrag von oxygen » 14.08.2010, 09:54

Also ich beobachte das Thema und andere hier schon länger und ich frag mich dabei, warum seid ihr alle so wild auf diese Fritzbox 6360? Natürlich ist es ganz interessant nur noch ein einziges Gerät da stehen zu haben, aber gefühlt die hälfte aller Beiträge in diesem Forum behandelt doch Probleme/Beschwerden über diverse Fritzboxen? Im Handel bekommt man Gerät die den Fritzboxen weit überlegen sind, stabiler laufen und sofort verfügbar sind und die kosten kein Vermögen.

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia

JojoK
Kabelneuling
Beiträge: 40
Registriert: 16.03.2010, 13:02

Re: Fritz!Box 6360

Beitrag von JojoK » 14.08.2010, 12:07

Kannst du einen empfehlen? Und zwar einen der DECT bietet oder zu mindestens einen ISDN S0 Anschluss für eine ISDN-DECT Basisstation? Das ganze sollte natürlich mit TelefonPLUS laufen.

Benutzeravatar
Matrix110
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2330
Registriert: 20.12.2008, 15:18

Re: Fritz!Box 6360

Beitrag von Matrix110 » 14.08.2010, 12:12

oxygen hat geschrieben:Also ich beobachte das Thema und andere hier schon länger und ich frag mich dabei, warum seid ihr alle so wild auf diese Fritzbox 6360? Natürlich ist es ganz interessant nur noch ein einziges Gerät da stehen zu haben, aber gefühlt die hälfte aller Beiträge in diesem Forum behandelt doch Probleme/Beschwerden über diverse Fritzboxen? Im Handel bekommt man Gerät die den Fritzboxen weit überlegen sind, stabiler laufen und sofort verfügbar sind und die kosten kein Vermögen.
Ich finde kein einziges Gerät, welches den Leistungsumfang der 6360 (wenn man mal sogar vom Kabelmodem absieht) abdeckt... mal davon abgesehen, dass bei Routern etc. die meisten Probleme zwischen dem Stuhl und der Tastatur zu suchen sind...

Aber zeig mir doch bitte mal die "massen" an Routern mit:
GBit WAN bzw. Kabelmodem
3x/4x GBit LAN
802.11n
Telefonanlage für VoIP inkl. Anrufbeantworter und DECT Basisstation
Printserver bzw. NAS

EIn vergleichbarer Router existiert nicht und selbst wenn man das ganze durch 3 Geräte ersetzt (Modem/Router/Telefonanlage) hat man den Komfort der Fritzbox nicht.

oxygen
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1311
Registriert: 30.09.2009, 16:53

Re: Fritz!Box 6360

Beitrag von oxygen » 14.08.2010, 12:27

Matrix110 hat geschrieben: Ich finde kein einziges Gerät, welches den Leistungsumfang der 6360 (wenn man mal sogar vom Kabelmodem absieht) abdeckt... mal davon abgesehen, dass bei Routern etc. die meisten Probleme zwischen dem Stuhl und der Tastatur zu suchen sind...

Aber zeig mir doch bitte mal die "massen" an Routern mit:
GBit WAN bzw. Kabelmodem
3x/4x GBit LAN
802.11n
Telefonanlage für VoIP inkl. Anrufbeantworter und DECT Basisstation
Printserver bzw. NAS
Bis auf Kabel Modem und DECT Basisstation können das die jeweiligen Topmodell der verschiedenen Hersteller (Netgear WNDR3700, Linksys WRT610N, D-Link DIR-855)
Im vorherigen Beitrag hat jemand nach einem Router S0 Bus gefragt, da gibt es wohl nur eine einzige Alternative zu AVM, von D-Link die "Horstbox", empfehlen kann ich die aber nicht, da nichts näheres weiß.

Telekom Entertain IP VDSL50 mit IPv6/IPv4-Dual-Stack Router: Netgear DGNB3800B
Früher: Unitymedia

grandmaschine
Kabelneuling
Beiträge: 25
Registriert: 12.06.2010, 18:24

Re: Fritz!Box 6360

Beitrag von grandmaschine » 15.08.2010, 01:37

Aber zeig mir doch bitte mal die "massen" an Routern mit:
GBit WAN bzw. Kabelmodem
3x/4x GBit LAN
802.11n
Telefonanlage für VoIP inkl. Anrufbeantworter und DECT Basisstation
Printserver bzw. NAS
Das schöne an der FB ist das man alles in einer kleinen Box hat. Das schlechte daran ist, das man alles in einer Box hat. Weil eben jede Funktion für sich eher Durchschnitt ist. Seit ich meine 7390 durch einen Netgear wndr3700 und ein kleines VoIP-Kästchen von cisco/Linksys ersetzt habe bin ich Top-zufrieden: WLAN wesentlich besser als FB, 4 GB-LAN Anschlüsse statt 3 bei der Fritzbox, Printserver bzw. NAS-Funktion ist bei Fritzbox eher unterirdisch, bei Netgear immerhin halbwegs brauchbar. Klar, der Stromverbrauch wird etwas höher sein, da ich 2 Kistchen habe, letztlich bin ich dadurch aber flexibler und kann die einzelnen Komponenten besser ihrer Bestimmung entsprechend in den Räumen positionieren.

Letztlich muss jeder das für seine individuelle Situation entscheiden. Wenn alles in einer Box vorhanden sein muss dann führt kein Weg an der Fritzbox oder ähnlichen Geräten (z. B. Draytek) vorbei. Für meinen speziellen Fall hat sich die Aufteilung cisco-Kabelmodem/wndr3700 und VoIP-Kistchen von Linksys als ideal herausgestellt (habe allerdings auch ideale Bedingungen für Positionierung der Geräte).

Smart
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 16.08.2010, 18:33

Re: Fritz!Box 6360

Beitrag von Smart » 16.08.2010, 18:42

Hi,
Das schöne an der FB ist das man alles in einer kleinen Box hat. Das schlechte daran ist, das man alles in einer Box hat. Weil eben jede Funktion für sich eher Durchschnitt ist. Seit ich meine 7390 durch einen Netgear wndr3700 und ein kleines VoIP-Kästchen von cisco/Linksys ersetzt habe bin ich Top-zufrieden: WLAN wesentlich besser als FB, 4 GB-LAN Anschlüsse statt 3 bei der Fritzbox, Printserver bzw. NAS-Funktion ist bei Fritzbox eher unterirdisch, bei Netgear immerhin halbwegs brauchbar. Klar, der Stromverbrauch wird etwas höher sein, da ich 2 Kistchen habe, letztlich bin ich dadurch aber flexibler und kann die einzelnen Komponenten besser ihrer Bestimmung entsprechend in den Räumen positionieren.

Letztlich muss jeder das für seine individuelle Situation entscheiden. Wenn alles in einer Box vorhanden sein muss dann führt kein Weg an der Fritzbox oder ähnlichen Geräten (z. B. Draytek) vorbei. Für meinen speziellen Fall hat sich die Aufteilung cisco-Kabelmodem/wndr3700 und VoIP-Kistchen von Linksys als ideal herausgestellt (habe allerdings auch ideale Bedingungen für Positionierung der Geräte).
Überlege gerade, ob ich von 3play 20Mbit auf 3play 64Mbit wechsel. Bisher nutze ich eine FB 7270 hinter dem Modem und bin sehr zufrieden. Leider rückt UM ohne Telefon plus keine 6360 raus und die 7270 schafft lt. UM Hotline nur einen Durchsatz von ca. 50Mbit. Daher muss ich mich nach einer Alternative umschauen. Deine klingt interessant, aber ich verstehe den Sinn der VOIP-Kiste (welche eigentlich genau?) nicht ganz. Am 64/128MBit-Modem lässt sich doch wahrscheinlich auch direkt ein analoges Telefon anschliessen. Auf diesem Anschluss liegt dann auch deine Festnetznummer. Was genau macht da das VOIP-Gerät? Bei mir hängt bisher die 7270 an dem Telefonanschluss des Modems, dient als kleine TK-Anlage für 2xTelefon, AB und Fax. Sowas bräuchte ich wieder beim Einsatz eines anderen Routers ohne TK Funktion.

Gruß,
Markus.
Zuletzt geändert von Smart am 16.08.2010, 20:24, insgesamt 1-mal geändert.

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 3995
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Fritz!Box 6360

Beitrag von addicted » 16.08.2010, 19:37

Smart hat geschrieben:Bei mir hängt bisher die 7270 an dem Telefonanschluss des Modems, dient als kleine TK-Anlage für 2xTelefon, AB und Fax. Sowas bräuchte ich wieder beim Einsatz eines anderen Routers ohne TK Funktion.
Du kannst die auch bei 64MBit/s wieder an das Modem anschließen, sofern Du sie nur als TK-Anlage benutzen willst. Da Du ja eh einen neuen Router gestellt bekommst, welcher die Geschwindigkeit angeblich mitmacht, ist das doch dann ausreichend, oder nicht?

JojoK
Kabelneuling
Beiträge: 40
Registriert: 16.03.2010, 13:02

Re: Fritz!Box 6360

Beitrag von JojoK » 16.08.2010, 20:27

Ich hab die 7270 übrigens am Uni-Netzwerk dran. Von den möglichen 100 Mbit/s :zwinker: kommen da eigentlich 60-70 Mbit/s an. Würde mich also eigentlich wundern, wenn das beim Kabel-Internet anders wäre (selbe Verschaltung, nur statt Kabelmodem die Leitung zum Rechenzentrum der Uni an LAN1).

Smart
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 16.08.2010, 18:33

Re: Fritz!Box 6360

Beitrag von Smart » 16.08.2010, 20:28

addicted hat geschrieben:
Smart hat geschrieben:Bei mir hängt bisher die 7270 an dem Telefonanschluss des Modems, dient als kleine TK-Anlage für 2xTelefon, AB und Fax. Sowas bräuchte ich wieder beim Einsatz eines anderen Routers ohne TK Funktion.
Du kannst die auch bei 64MBit/s wieder an das Modem anschließen, sofern Du sie nur als TK-Anlage benutzen willst. Da Du ja eh einen neuen Router gestellt bekommst, welcher die Geschwindigkeit angeblich mitmacht, ist das doch dann ausreichend, oder nicht?
Jo, halte ich aber für leichten Overkill.
Zumal ich momentan noch gutes Geld für die 7270 bekommen könnte.


Gruß,
Markus

grandmaschine
Kabelneuling
Beiträge: 25
Registriert: 12.06.2010, 18:24

Re: Fritz!Box 6360

Beitrag von grandmaschine » 16.08.2010, 22:43

Hi,

ich habe für meine 7270 noch 130 Euro bekommen, für die 7390 noch 220. Was das von mir angesprochene VoIP-Kästchen von cisco/Linksys angeht handelt es sich um dieses hier: http://www.amazon.de/Cisco-Small-Busine ... 022&sr=8-1

Nein, die Telefonanschlüsse von dem Kabelmodem kann ich nicht nutzen, da ich nicht über Unitymedia telefoniere (hätte ich gerne, ist aber zu teuer). Nochmal: Ich habe es nicht bereut die Fritzboxen vertickert zu haben, aber wer halt nur eine Box für alles will, die Dinger sind im großen und ganzen schon OK, halt ebenfalls überteuert.

Marks9156
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 631
Registriert: 16.12.2008, 10:41

Re: Fritz!Box 6360

Beitrag von Marks9156 » 17.08.2010, 07:00

Ich habe hier mehrmals gelesen, dass man nicht einfach seine "eigene" Fritzbox für Unitymedia nutzen kann, weil UM einige interne Parameter dort speichern muss.
Stimmt das gar nicht?

RonnyHa
Kabelexperte
Beiträge: 245
Registriert: 11.06.2008, 09:58

Re: Fritz!Box 6360

Beitrag von RonnyHa » 17.08.2010, 08:10

@ Plauzi

Hallo,

doch, man kann seine eigenen FritzBoxen nutzen, allerdings nur die FB 7170 oder 7270, da diese eben kein eigenes Kabelmodem beistzen. Diese Fritzboxen hängst du ja "nur" an dein vorhandenes Kabelmodem von Unitymedia. Von daher ist das kein Problem.

Nutzen könntest du nur eine FB 6360 nicht, wenn du sie privat irgendwo kaufen könntest. Diese hat ein integriertes Kabelmodem und müsste dann von Unitymedia freigeschaltet werden, was aber bei einem nicht von UM gestellten Produkt wohl kaum der Fall sein wird. Von daher würde dir eine nicht von UM bezogene FB 6360 wohl nicht viel nutzen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: namtech und 12 Gäste