Betrieb zweiter Horizon Box in Wohnung

Horizon ist die neue TV- und Medienplattform für Zuhause: Bis zu 4 Sendungen in HD-Qualität gleichzeitig aufnehmen, kabellose Übertragung von Fotos, Videos und Musik auf Ihren TV-Bildschirm, Fernsehsendungen unterbrechen, zurückspulen oder aufnehmen - all dies und noch viel mehr!
Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 6739
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Betrieb zweiter Horizon Box in Wohnung

Beitrag von Andreas1969 » 11.09.2016, 00:37

DerPilz1986 hat geschrieben:Ich bin mit Unitymedia auch in Verhandlung das man mir die "Horizon Box V2" zuschickt. Die soll ja WLAN Ac beherrschen und im Übrigen auch zukunftssicher sein, also auch mit den Anschlüssen mit 400 Mbit/Sekunde (und mehr) klarkommen. Sollte man mir die neue Box zusenden können, bräuchten wir dann auch keinen DLAN-Adapter mehr, denn mit WLAN-AC sollen wir ja unsere Anschlussgeschwindigkeit ausschöpfen können.
Das würde ich Dir auf gar keinen Fall empfehlen, Finger weg von dem Ding!
Die Horizon2 beherrscht nämlich IPV6, und da kann es irgendwann zu einer bösen Überraschung kommen. :wein:

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

DerPilz1986
Kabelneuling
Beiträge: 25
Registriert: 25.09.2015, 12:09

Re: Betrieb zweiter Horizon Box in Wohnung

Beitrag von DerPilz1986 » 11.09.2016, 00:40

Wie bitte? Warum das denn? Was ist mit der "V2" nicht in Ordnung? Wäre echt dankbar über eine Erläuterung, bevor ich noch einen großen Fehler begehe!

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 6739
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Betrieb zweiter Horizon Box in Wohnung

Beitrag von Andreas1969 » 11.09.2016, 00:45

DerPilz1986 hat geschrieben:Das Problem mit dem Telefonanschluss bleibt. Ich möchte das All-in-One-Gerät (Fax, Scanner, Kopierer, Drucker) in meinem Arbeitszimmer behalten, dafür muss es aber mit einem Telefonanschluss verbunden sein und dieser wird über die Horizon Box realisiert. Wie soll das anders gehen?
Dafür gibt es sogenannte DECT-AB Adapter.


Aber wäre es dann doch nicht einfacher, Du würdest die Telefon Komfort Option dazubuchen?
Dann hättest Du die Horizon Box im Wohnzimmer und die Fritz Box im Büro.

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 6739
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Betrieb zweiter Horizon Box in Wohnung

Beitrag von Andreas1969 » 11.09.2016, 00:49

DerPilz1986 hat geschrieben:Wie bitte? Warum das denn? Was ist mit der "V2" nicht in Ordnung? Wäre echt dankbar über eine Erläuterung, bevor ich noch einen großen Fehler begehe!
Dann Google doch man nach IPV6 und Einschränkungen und entscheide Dich, ob es Dir das wert ist.


Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

DerPilz1986
Kabelneuling
Beiträge: 25
Registriert: 25.09.2015, 12:09

Re: Betrieb zweiter Horizon Box in Wohnung

Beitrag von DerPilz1986 » 11.09.2016, 00:52

Die "Telefon Komfort-Option" hatten wir bis vor kurzem.

Dann haben wir im Rahmen der Routerfreiheit die von UM erhaltene "Fritz!Box 6490 Cable" gegen eine eigene, gemietete Box desselben Modells, jedoch ohne Branding und Einschränkungen getauscht. Damit war dann plötzlich der doppelte Upload auf 20 Mbit/Sekunde weg, wir hatten nur noch 10 Mbit/Sekunde, was sich bei Uploads bei Clouds sehr bemerkbar machte. Ein Anruf bei UM ergab, dass bei kundeneigenen Routern dieses Feature nicht mehr bereitgestellt werden kann, Grund unbekannt. Daher sind wir dann von der "Telefon Komfort-Option" zurückgetreten. Damit verbunden war dann auch der Wegfall von zwei von insgesamt drei Festnetznummern. Lt. Unitymedia war die letzte verbleibende Rufnummer inkompatibel mit unserer "Fritz!Box 6490 Cable", weswegen man uns dann die "Connect Box" zusendete. Wir fragten uns dann schon warum Unitymedia nicht von allein auf die Idee gekommen sind die "Horizon Box V1" anstelle der "Connect Box" zu aktivieren. Daher wandte ich mich gestern (Samstag) an Unitymedia und ließ unsere bereits vorhandene "Horizon Box V1" anstelle der "Connect Box" aktivieren.

Des Weiteren möchten wir, wie anfänglich erwähnt, keinen weiteren Stromverbraucher mehr. Ich weiß, die Überschrift ist damit nicht mehr ganz sinngemäß, aber warum sollen wir zwei Geräte für ein- und denselben Zweck (Internet und Telefon) verwenden?

Wie verhält sich so ein "DECT AB-Adapter"? Damit kann man auch Faxgeräte, die sehr sensibel auf Schwankungen in der Signalqualität und der Übertragung reagieren betreiben?

Was ist nun so falsch an der "Horizon Box V2"?

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 6739
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Betrieb zweiter Horizon Box in Wohnung

Beitrag von Andreas1969 » 11.09.2016, 01:00

DerPilz1986 hat geschrieben:Dann haben wir im Rahmen der Routerfreiheit die von UM erhaltene "Fritz!Box 6490 Cable" gegen eine eigene, gemietete Box desselben Modells, jedoch ohne Branding und Einschränkungen getauscht. Damit war dann plötzlich der doppelte Upload auf 20 Mbit/Sekunde weg, wir hatten nur noch 10 Mbit/Sekunde, was sich bei Uploads bei Clouds sehr bemerkbar machte. Ein Anruf bei UM ergab, dass bei kundeneigenen Routern dieses Feature nicht mehr bereitgestellt werden kann, Grund unbekannt. Daher sind wir dann von der "Telefon Komfort-Option" zurückgetreten. Damit verbunden war dann auch der Wegfall von zwei von insgesamt drei Festnetznummern. Lt. Unitymedia war die letzte verbleibende Rufnummer inkompatibel mit unserer "Fritz!Box 6490 Cable", weswegen man uns dann die "Connect Box" zusendete.
Das ist jetzt aber mal ein ganz großer Schildbürgerstreich von Unitymedia. :wut:
"Damit war dann plötzlich der doppelte Upload auf 20 Mbit/Sekunde weg, wir hatten nur noch 10 Mbit/Sekunde"
Dafür gibt es überhaupt keinen technischen Hintergrund.
Das ist absolute Schikane seitens Unitymedia, um dem Kunden die gebrandete Fritz-Box aufs Auge zu drücken.
Da sollte man mal die Regulierungsbehörde einschalten, ob so eine Machenschaft überhaupt in Ordnung ist.
Das gehört normalerweise geahndet.

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Wasserbanane
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1313
Registriert: 08.12.2012, 16:09
Wohnort: Wiesbaden, Hessen

Re: Betrieb zweiter Horizon Box in Wohnung

Beitrag von Wasserbanane » 11.09.2016, 01:04

.
Zuletzt geändert von Wasserbanane am 11.09.2016, 01:05, insgesamt 1-mal geändert.
Das deutsche Fernsehprogramm ist das beste der Welt. Gäbe es sonst die vielen Wiederholungen? Jürgen von der Lippe

Unitymedia 3-Play 150.000 Digital-Allstars + HD, Horizon HD-Recorder

DerPilz1986
Kabelneuling
Beiträge: 25
Registriert: 25.09.2015, 12:09

Re: Betrieb zweiter Horizon Box in Wohnung

Beitrag von DerPilz1986 » 11.09.2016, 01:05

Da gebe ich Dir Recht, aber so etwas kann Wochen, wenn nicht sogar Monate dauern, in denen wir dann für eine Option bezahlen, die wir nicht mit den Bestandteilen erhalten, die mit uns vereinbart wurden. Wir haben dann auch die UM Fritz!Box sofort zurückgeschickt, unsere gemietete ist auch nicht mehr da. Wir konnten den Mietvertrag gottseidank vorzeitig kündigen. Ich warte ohnehin noch auf die Möglichkeit die eigenen Geräte auf einer gesonderten Seite von Unitymedia selber anmelden zu können ohne den Kundenservice hierzu bemühen zu müssen, andere Anbieter machen es bereits vor.

Nun aber zurück zu diesem "DECT AB-Wandler". Ich habe mich auch hier etwas eingelesen. Soweit ich verstanden habe muss dafür das Gerät, welches den Telefonanschluss zur Verfügung stellt über eine DECT-Funktion verfügen und das ist bei der "Horizon Box V1" nicht der Fall. Diese hat keine DECT-Basis wie die meisten Fritz!Boxen. Daher dürfte damit auch dieser Wandler wegfallen. Ergo: Die Box muss wegen des Faxgerätes im Arbeitszimmer stehen.

Gruß

DerPilz1986

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 6739
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Betrieb zweiter Horizon Box in Wohnung

Beitrag von Andreas1969 » 11.09.2016, 14:21

DerPilz1986 hat geschrieben:Nun aber zurück zu diesem "DECT AB-Wandler". Ich habe mich auch hier etwas eingelesen. Soweit ich verstanden habe muss dafür das Gerät, welches den Telefonanschluss zur Verfügung stellt über eine DECT-Funktion verfügen und das ist bei der "Horizon Box V1" nicht der Fall. Diese hat keine DECT-Basis wie die meisten Fritz!Boxen. Daher dürfte damit auch dieser Wandler wegfallen
Das ist doch auch kein Problem. :glück:
Man kann doch eine DECT Basis an die Telefonbuchse
der Horizon Box anschliessen.

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

DerPilz1986
Kabelneuling
Beiträge: 25
Registriert: 25.09.2015, 12:09

Re: Betrieb zweiter Horizon Box in Wohnung

Beitrag von DerPilz1986 » 11.09.2016, 14:50

Dann muss ich mir also ein schnurloses Telefon besorgen, denn ein solches haben wir nicht mehr. Wir telefonieren ausschließlich übers Handy, deswegen brauchen wir bei Unitymedia auch nur noch eine Rufnummer. Unseren Handyverträgen bei O2 ist jeweils eine Festnetznummer zugewiesen. Das eigentliche Gerät verstaubt dann, weil ich nur die Basis brauche und dann noch ein DLAN-Adapter.

Ob es mir das wert ist wage ich zu bezweifeln. Dann doch lieber für 12 Monate das HD-Modul von Unitymedia. Das wären Kosten von insgesamt 59,88 Euro (4,99 EUR/Monat x 12 Monate) Aufgrund dieser Problematik wegen der wir von der "Telefon Komfort-Option" zurückgetreten sind, wollte uns Unitymedia auch noch ein paar Euros gutschreiben, diese kann man dann vielleicht für die Aktivierungsgebühr verwenden, sodass diese dann nicht mehr 50 Euro beträgt. Damit wären wir dann in jedem Fall günstiger dran als würden wir uns für 130 Euro den DLAN-Adapter und dann noch ein schnurloses Telefon besorgen, weil wir die Basis davon benötigen.

Gruß

DerPilz1986

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 6739
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Betrieb zweiter Horizon Box in Wohnung

Beitrag von Andreas1969 » 11.09.2016, 14:58

Aber wofür dann überhaupt die Horizon Box, wenn Du sie
nur als Modem bzw. Router nutzt?
Da würde doch der Standard Router reichen und der benötigt
sogar weniger Strom!
Oder umgehst Du mit der Box einfach nur das DSLITE Problem?

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

DerPilz1986
Kabelneuling
Beiträge: 25
Registriert: 25.09.2015, 12:09

Re: Betrieb zweiter Horizon Box in Wohnung

Beitrag von DerPilz1986 » 11.09.2016, 15:03

Sie ist halt in unserem Vertrag dabei, warum dann also nicht auch als Modem bzw. Router nutzen?

Ich habe mit Unitymedia gesprochen, vielleicht beauftragen wir auch einen Produktwechsel in den Tarif "2Play Premium 200", dann müssten wir zwar die Box zurückschicken, hätten dann aber wieder die "Connect Box" als Router/Modem. Fernsehen würden wir dann mittels des HD-Moduls via "TV Start" in den nächsten 12 Monaten und danach über "DVB-T2".

Ich bin mir noch nicht so ganz schlüssig was wir tun.

desmaddin
Kabelexperte
Beiträge: 144
Registriert: 02.03.2016, 11:50

Betrieb zweiter Horizon Box in Wohnung

Beitrag von desmaddin » 11.09.2016, 15:27

Ganz einfach, aktiviere wieder Telefon Plus, stell die Horizon ins Wohnzimmer (wo sie hingehört) und die Fritzbox ins Büro.

Oder nimm ne eigene Fritzbox bzw Die Connectbox von UM wenn du ohne Komfort Option leben kannst.

Sorry aber das "Problem" hast du dir selbst gebaut und ohne zusätzlichen Verbraucher (Fritzbox) oder zusätzliche Kosten (TV Start) passiert da gar nix.

Nebenbei, du jammerst über 140 Eur für die DLan Adapter aber ne sinnlose Fritzbox für 199 ist kein Problem?

Deine Rechnung mit DVB-T2 passt übrigens auch nicht. Das kostet 5,75 EUR im Monat. TV Start ist billiger.

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 6739
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Betrieb zweiter Horizon Box in Wohnung

Beitrag von Andreas1969 » 11.09.2016, 15:29

Das hört sich vernünftig an.
Dann kannst Du letztendlich durch den Wechsel auf 2play die Kabelgrundgebühr auch noch einsparen.

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

DerPilz1986
Kabelneuling
Beiträge: 25
Registriert: 25.09.2015, 12:09

Re: Betrieb zweiter Horizon Box in Wohnung

Beitrag von DerPilz1986 » 11.09.2016, 15:34

Ich habe mich jetzt für die Ausgangs-Konfi entschieden:

"Horizon Box V1" zurück ins WoZi unter den Fernseher und Provisionierung der "Connect Box". Sobald dann endlich die "Fritz!Box 6590 Cable" von AVM herausgekommen ist, denke ich über eine solche Anschaffung nach. Ideal wäre natürlich, wenn man diese über "Routermiete.de" beziehen könnte, dann müsste man nicht den Kaufpreis direkt entrichten und bei einem flexiblen Mietvertrag wäre man dann noch in der Lage relativ schnell auf einen Preisverfall der Box zu reagieren, wenn man diese sein Eigen nennen will.

Unitymedia wollen die "Connect Box" zu morgen wieder aktivieren, bin gespannt ob das funktioniert. Ich werde es sehen, sobald die Horizon Box wieder das "rote Telefon" im Display anzeigt. Spätestens dann ist die "Connect Box" wieder aktiv.

Was den Wechsel auf "2Play" betrifft, kann ich keine anderweitigen Kosten sparen, weil die Gebühr des Kabelanschlusses in unseren Mietnebenkosten enthalten ist.

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 6739
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Betrieb zweiter Horizon Box in Wohnung

Beitrag von Andreas1969 » 11.09.2016, 15:39

DerPilz1986 hat geschrieben:Sobald dann endlich die "Fritz!Box 6590 Cable" von AVM herausgekommen ist, denke ich über eine solche Anschaffung nach.
Bedenke aber:
Sobald Du eine eigene Box einsetzt, reduzieren die Dir
den Upload von 20 auf 10 MBIT'S :wand:

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

DerPilz1986
Kabelneuling
Beiträge: 25
Registriert: 25.09.2015, 12:09

Re: Betrieb zweiter Horizon Box in Wohnung

Beitrag von DerPilz1986 » 11.09.2016, 17:15

Ich habe doch auch aktuell keine 20 MBit/Sekunde im Upload, weil keine "Telefon Komfort-Option" gebucht ist. Ich muss ohnehin schauen wie ich Unitymedia dazu bekomme diese Box zu provisionieren, weil ich nur eine Festnetznummer besitze und lt. Unitymedia dies nicht kompatibel zu einer Fritz!Box ist. Ich brauche aber keine weiteren Festnetznummern, geschweige denn die "Telefon Komfort-Option" nur um diese neue Fritz!Box verwenden zu können. So war dies vom Gesetzgeber nicht vorgesehen. Es muss auch möglich sein seinen eigenen Router zu verwenden wenn nur eine Festnetznummer gebucht wurde.

Gruß

DerPilz1986

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 6739
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Betrieb zweiter Horizon Box in Wohnung

Beitrag von Andreas1969 » 11.09.2016, 17:55

Das ist richtig,
die Telefon Komfort Funktion dürfen die Dir nicht
einfach aufs Auge drücken, um nur zusätzlich abzukassieren !
Die Boxen laufen auch mit 1 er oder sogar
gar keiner Telefonnummer.
Das wäre dann auch mal wieder so ein
Schildbürgerstreich.

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

SchalkeFan
Kabelneuling
Beiträge: 33
Registriert: 23.10.2015, 14:01

Re: Betrieb zweiter Horizon Box in Wohnung

Beitrag von SchalkeFan » 13.09.2016, 14:12

Andreas1969 hat geschrieben:
DerPilz1986 hat geschrieben:Sobald dann endlich die "Fritz!Box 6590 Cable" von AVM herausgekommen ist, denke ich über eine solche Anschaffung nach.
Bedenke aber:
Sobald Du eine eigene Box einsetzt, reduzieren die Dir
den Upload von 20 auf 10 MBIT'S :wand:

Gruß Andreas
"So ein Schwachsinn"
Nicht einfach was reinschreiben, wenn man's nicht besser weiß.

Gruß
2Play FLY 400/20
Komfort Option , EIGENE FB 6490 Cable
HD Option, UMKBW Modul, Smartcard
2 x MT-F

Bild

DerPilz1986
Kabelneuling
Beiträge: 25
Registriert: 25.09.2015, 12:09

Re: Betrieb zweiter Horizon Box in Wohnung

Beitrag von DerPilz1986 » 13.09.2016, 14:18

Das ist kein Schwachsinn, sondern die pure Wahrheit.

Unitymedia haben bei mir, nachdem ich trotz bestehender "Telefon Komfort-Option" einen eigenen Router betreiben wollte den Upload von 20 auf 10 MBit/Sekunde reduziert und dies damit begründet das die doppelte Uploadgeschwindigkeit bei kundeneigenen Routern nicht zur Verfügung gestellt werden kann. Deswegen sind wir noch von der "Telefon Komfort-Option" zurückgetreten.

Also Realität

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste