Horizon + Fritz. Aktiver Splitter notwendig???

Horizon ist die neue TV- und Medienplattform für Zuhause: Bis zu 4 Sendungen in HD-Qualität gleichzeitig aufnehmen, kabellose Übertragung von Fotos, Videos und Musik auf Ihren TV-Bildschirm, Fernsehsendungen unterbrechen, zurückspulen oder aufnehmen - all dies und noch viel mehr!
Antworten
BlackVoodoo
Kabelneuling
Beiträge: 34
Registriert: 03.10.2014, 09:10

Horizon + Fritz. Aktiver Splitter notwendig???

Beitrag von BlackVoodoo » 07.11.2014, 12:47

Hallo,

ich hab die Horizon und die Fritz bekommen aufgrund der Komfort-Funktion. Ist es zwingend notwendig, hier die mitgelieferte aktive Koaxweiche/Splitter anzuschließen oder funktioniert hier auch ein einfacher, passiver Verteiler?

Ich möchte ungern ein weiteres Gerät am Strom hängen haben...

Sascha53721
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 754
Registriert: 11.12.2013, 21:29
Kontaktdaten:

Re: Horizon + Fritz. Aktiver Splitter notwendig???

Beitrag von Sascha53721 » 07.11.2014, 13:00

Tausch doch die dose aus dann haste des 100% und keine weiteres gerät an der wand. Es gibt doch 2x2 dosen.
Using Tapatalk

BlackVoodoo
Kabelneuling
Beiträge: 34
Registriert: 03.10.2014, 09:10

Re: Horizon + Fritz. Aktiver Splitter notwendig???

Beitrag von BlackVoodoo » 07.11.2014, 13:21

Ich wohn in ner Mietwohnung, da schraub ich nicht an der Dose rum. Ich will nur kein weiteres Gerät nutzen, welches Strom frisst, deswegen will ich ne passive Weiche haben. So wie diese hier.

http://www.amazon.de/gp/aw/d/B004NDXP8O ... SY165_QL70

Ich frag mich eh, warum hier ne aktive Weiche mitgeliefert wird. Ist das zwingend notwendig, damit die Fritz und die Horizon anstandslos laufen?

Toronto
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 20.09.2014, 21:04

Re: Horizon + Fritz. Aktiver Splitter notwendig???

Beitrag von Toronto » 07.11.2014, 15:54

Die aktiven gibts glaube, um sich den Techniker zu sparen, der die Dose wechselt. ;)

BlackVoodoo
Kabelneuling
Beiträge: 34
Registriert: 03.10.2014, 09:10

Re: Horizon + Fritz. Aktiver Splitter notwendig???

Beitrag von BlackVoodoo » 08.11.2014, 15:23

Hallo,

jetzt habe ich mich doch entschieden, eine neue 4-Lochdose zu verbauen, bevor hier noch mehr Stromfresser rumliegen. Vorab dazu noch ein paar Fragen. Aktuell hab ich diese Dose hier:

Bild

Sehe ich das richtig, daß hier eine Durchgangsdose benötigt wird?

Meine Modemwerte der Fritz bei angeschlossenem Splitter:`

Bild

Zu welcher Dose würdet ihr mir raten? Wäre einer dieser iO oder sollte ich aufgrund der gezeigten Werte der Fritz eine andere nutzen??

http://www.antennenland.net/btv-MMD-14A

Danke für Antworten.
Zuletzt geändert von BlackVoodoo am 08.11.2014, 15:33, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
heiko3001
Kabelexperte
Beiträge: 133
Registriert: 12.05.2012, 19:05
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Horizon + Fritz. Aktiver Splitter notwendig???

Beitrag von heiko3001 » 08.11.2014, 15:33

Einfach ohne Wissen die Dose zu tauschen ist nicht wirklich sinnvoll, da es unterschiedliche Dosen gibt, mit verschiedenen Dämpfungswerten. Es ist gut möglich, dass nach eigenmächtigen Austausch der Dose kein Gerät mehr online geht, da dann die Pegelwerte nicht mehr stimmen.
Sollte dann ein Techniker rauskommen, wirst du ihn wahrscheinlich selbst bezahlen müssen.
Passive Verteiler in Wohnräumen sind nicht gestattet von Unitymedia, deshalb der MMV2
Der MMV2 (Multimediaverteiler) hat schon seine Richtigkeit und macht quasi aus einer 3loch Dose eine quasi 4fach Dose.
Office Internet und Phone 100 / 7,5
mit statischer IP
b2b/IPMS00000020937ST1.bin
pfSense als Router

BlackVoodoo
Kabelneuling
Beiträge: 34
Registriert: 03.10.2014, 09:10

Re: Horizon + Fritz. Aktiver Splitter notwendig???

Beitrag von BlackVoodoo » 08.11.2014, 15:43

Danke, das mit der passiven Weiche hab ich inzwischen begriffen, daß das nicht so richtig funktioniert. Nur sollte ein Austausch der Dose ja weniger ein Problem darstellen. Aktuell ist ja ne Durchgangsdose mit ner Dämpfung von 14db installiert. Da kann ich ja wohl nicht sonderlich viel falsch machen, wenn ich eine 4-Loch-Dose mit gleicher Dämpfung einsetze, oder? Wenn's nicht klappt, kann ich immer noch die alte Dose wieder hinklemmen.

BlackVoodoo
Kabelneuling
Beiträge: 34
Registriert: 03.10.2014, 09:10

Re: Horizon + Fritz. Aktiver Splitter notwendig???

Beitrag von BlackVoodoo » 08.11.2014, 15:46

Danke, das mit der passiven Weiche hab ich inzwischen begriffen, daß das nicht so richtig funktioniert. Nur sollte ein Austausch der Dose ja weniger ein Problem darstellen. Aktuell ist ja ne Durchgangsdose mit ner Dämpfung von 14db installiert. Da kann ich ja wohl nicht sonderlich viel falsch machen, wenn ich eine 4-Loch-Dose mit gleicher Dämpfung einsetze, oder? Wenn's nicht klappt, kann ich immer noch die alte Dose wieder hinklemmen. Mich würde nur interessieren, ob die Modemwerte ok sind, die meine Fritz anzeigt oder ob der KabelBW-Techniker damals schon den größten Mist hingehängt hat...

NoGi
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 569
Registriert: 08.11.2012, 10:59
Wohnort: Metropolregion Rhein-Neckar

Re: Horizon + Fritz. Aktiver Splitter notwendig???

Beitrag von NoGi » 10.11.2014, 09:19

BlackVoodoo hat geschrieben:Hallo,

jetzt habe ich mich doch entschieden, eine neue 4-Lochdose zu verbauen, bevor hier noch mehr Stromfresser rumliegen. Vorab dazu noch ein paar Fragen. Aktuell hab ich diese Dose hier:

Bild

Sehe ich das richtig, daß hier eine Durchgangsdose benötigt wird?

Meine Modemwerte der Fritz bei angeschlossenem Splitter:`

Bild

Zu welcher Dose würdet ihr mir raten? Wäre einer dieser iO oder sollte ich aufgrund der gezeigten Werte der Fritz eine andere nutzen??

http://www.antennenland.net/btv-MMD-14A

Danke für Antworten.
Deine Fritzbox-Werte sind völlig O.K.

Lass dich nicht verunsichern:
Die ausgewählte Dose hat die gleiche Auskoppeldämpfung wie die vorhandene WISI DD15M.

Alternativ zur BTV könnest du auch eine AXING BSD 961-15N
http://www.reichelt.de/Multimedia-Dosen ... SD+961-15N
einsetzen.

Viel Erfolg.

-NoGi

BlackVoodoo
Kabelneuling
Beiträge: 34
Registriert: 03.10.2014, 09:10

Re: Horizon + Fritz. Aktiver Splitter notwendig???

Beitrag von BlackVoodoo » 17.11.2014, 15:36

Hallo, kurzes Update.

Habe die MM-Dose jetzt in eine Vierlochdose gewechselt. Anschluss ging einwandfrei, Modemwerte sind auch okay. Somit kann der aktive Splitter von KabelBW endgültig ad acta gelegt werden.

Danke an alle für die Hilfe.

NoGi
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 569
Registriert: 08.11.2012, 10:59
Wohnort: Metropolregion Rhein-Neckar

Re: Horizon + Fritz. Aktiver Splitter notwendig???

Beitrag von NoGi » 17.11.2014, 16:40

BlackVoodoo hat geschrieben:Hallo, kurzes Update.

Habe die MM-Dose jetzt in eine Vierlochdose gewechselt. Anschluss ging einwandfrei, Modemwerte sind auch okay. Somit kann der aktive Splitter von KabelBW endgültig ad acta gelegt werden.

Danke an alle für die Hilfe.
Gern geschehen.
Welche Dose ist es denn geworden?

-NoGi

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Horizon + Fritz. Aktiver Splitter notwendig???

Beitrag von Bastler » 17.11.2014, 20:14

Kleine Bemerkung am Rande:
Passive Verteiler in Wohnräumen sind nicht gestattet von Unitymedia, deshalb der MMV2
Ich weiß nicht, woher solche Gerüchte immer wieder kommen, aber passive Verteiler an der MMD sind keineswegs "verboten". Im Gegenteil, in der Zeit, als noch mit 3 Loch Dosen installiert wurde, sollte der aktive Splitter nach Möglichkeit vermieden werden wo es nur geht (zu recht, die Dinger sind einfach Mist) und passiv verteilt werden, sofern der Dosenpegel nicht hart an der Grenze lag.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

Hemapri
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 839
Registriert: 04.10.2012, 13:55

Re: Horizon + Fritz. Aktiver Splitter notwendig???

Beitrag von Hemapri » 21.11.2014, 23:29

Der aktive Splitter ist eigentlich auch nicht notwendig. Sinn des ganzen ist es, die Dämpfung des 2-fach-Verteilers zu kompensieren, welche je nach Frequenz etwa zwischen 2,5 und 5 dB liegt. Bei einem passiven 2-fach Verteiler kommt diese Dämpfung voll zum Tragen. Bei einer ordentlichen Anlage stört dies Dämpfung aber praktisch überhaupt nicht. Der Horizon mag sogar Pegel lieber, die sich am unteren Rand der zulässigen Werte oder sogar noch darunter befinden und hadert eher mit hohen Werten im noch zulässigen Bereich.

MfG

Benutzeravatar
Bastler
Network Operation Center
Beiträge: 5341
Registriert: 11.11.2007, 12:38
Wohnort: Münster

Re: Horizon + Fritz. Aktiver Splitter notwendig???

Beitrag von Bastler » 22.11.2014, 09:27

Korrekt, aber dennoch muss ich mal wieder etwas klugscheißen (auch wenn es unwichtig ist und nicht zu Thema beiträgt :zwinker: ):
2-Fach Verteiler können keine 2 dB Dämpfung haben.
2-Fach Verteilung ist das gleiche wie eine halbierung der Leistung, das sind immer 3 dB.
Da Elektronische Bauteile sich aber real nie 100% so verhalten wie in der Theorie ("ideale Bauteile") ist die Dämpfung eines 2-Fach Verteilers immer real größer als 3 dB.
Kablówka - Telewizja, Internet, Telefon

BlackVoodoo
Kabelneuling
Beiträge: 34
Registriert: 03.10.2014, 09:10

Re: Horizon + Fritz. Aktiver Splitter notwendig???

Beitrag von BlackVoodoo » 22.11.2014, 12:45

@NoGi: ich hab die Axing Dose verbaut.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste