Altes Cisco-Modem als Lösung?

Horizon ist die neue TV- und Medienplattform für Zuhause: Bis zu 4 Sendungen in HD-Qualität gleichzeitig aufnehmen, kabellose Übertragung von Fotos, Videos und Musik auf Ihren TV-Bildschirm, Fernsehsendungen unterbrechen, zurückspulen oder aufnehmen - all dies und noch viel mehr!
Antworten
H3rmes
Kabelneuling
Beiträge: 38
Registriert: 28.10.2013, 23:52

Altes Cisco-Modem als Lösung?

Beitrag von H3rmes » 30.10.2013, 00:52

Ich bin ja Bestandskunde und habe zum Ende meines Vertrages auf Horizon gewechselt.
Seit ner Woche 1020 - das Problem ist bekannt.

Um zumindest Internet zu haben - kann ich da mein altes Modem anschließen/freischalten lassen?
Damit wäre uns schonmal sehr geholfen.


Wenn das schon einmal wer angesprochen hat, bitte ich um Verlinkung. Ich hab nix gefunden.

Benutzeravatar
csspainkiller
Kabelexperte
Beiträge: 106
Registriert: 17.06.2009, 08:48
Wohnort: Stolberg (Rhld)
Kontaktdaten:

Re: Altes Cisco-Modem als Lösung?

Beitrag von csspainkiller » 30.10.2013, 09:13

Nope geht nicht!

War über 2 Wochen jetzt ohne alles. Der Vertrag bzw. Anschluss ist schon umgestellt. Altes Modem funktioniert dann nicht mehr.
Jeden Tag anrufen und Hotline nerven. Anderes bleibt dir nicht übrig.

VG
Christian
Bild

H3rmes
Kabelneuling
Beiträge: 38
Registriert: 28.10.2013, 23:52

Re: Altes Cisco-Modem als Lösung?

Beitrag von H3rmes » 30.10.2013, 09:17

Ok.
Aber könnte ich es freischalten lassen? Soll ja Leute geben, die Horizon UND ein Modem betreiben. Schließlich müssen die mir nur den rechten Anschluss an meiner Dose wieder freigeben.

Benutzeravatar
esci
Kabelexperte
Beiträge: 220
Registriert: 19.07.2009, 21:56
Wohnort: Wesseling

Re: Altes Cisco-Modem als Lösung?

Beitrag von esci » 30.10.2013, 09:24

Dann ruf die Hotline an und probiere es.
Es gibt aber schonmal keinen linken und rechten Anschluss, welche getrennt freigeschaltet werden könnten.
Beispiel: Bei einer Doppelstromsteckdose kannst du auch nicht deinem Energergielieferanten sagen, er solle die linke Dose stromlos schalten. :zwinker:
Grundsätzlich gibt es nur zwei Varianten: Horizon (integriertes Modem, Router WLAN und Telefon) oder Horizon mit Fritz!Box 6360 (Dann Modem, Router, WLAN und Telefon über Fritz!Box. Die Horizon läuft dann als Client)
Dass du somit dein bisheriges Modem behalten kannst UND dass das auch noch funktioniert (nach erneuter Freischaltung) halte ich für extrem unwahrscheinlich.
Aber Versuch macht kluch. :cool:
Gruß, esci
-------------------------------------------------------------
UM 3play Premium 150 Horizon-Recorder + Telefon Komfort
FRITZ!Box 6360 mit FRITZ!Fon MT-F, Apple TV (3)

Bild

Stiff
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 927
Registriert: 11.01.2013, 14:49

Re: Altes Cisco-Modem als Lösung?

Beitrag von Stiff » 30.10.2013, 09:36

esci hat geschrieben: Grundsätzlich gibt es nur zwei Varianten: Horizon (integriertes Modem, Router WLAN und Telefon) oder Horizon mit Fritz!Box 6360 (Dann Modem, Router, WLAN und Telefon über Fritz!Box. Die Horizon läuft dann als Client)
Nein,
man kann sein altes Modem, sofern es DOCSIS 3 fähig ist, auch weiter benutzen, es muss keine FritzBox 6360 sein.
Dann allerdings wird die Modemfunktion des Horizon deaktiviert und ist im wesentlichen nicht mehr als ein Recorder.
Inwiefern diese Reaktivierung, die ja eigentlich auch eine Vertragsänderung ist, bei H3rmes funktioniert kann nur die HL klären.
Wird bei einem aktiven, fehlerhaften Horizonauftrag wohl eine eher langwierige Aktion.

H3rmes
Kabelneuling
Beiträge: 38
Registriert: 28.10.2013, 23:52

Re: Altes Cisco-Modem als Lösung?

Beitrag von H3rmes » 30.10.2013, 09:57

So, Info von der Hotline:
Das geht sehr wohl, aber dann muss der Vertrag auf einen 100 Mbit - Vertrag umgestellt werden.

Das soll ich per Email einreichen, dann wird das binnen zwei Tagen bearbeitet.

Ich berichte, ob das geklappt hat, sollte ich das machen. Meine bessere Hälfte muss das absegnen. :)

H3rmes
Kabelneuling
Beiträge: 38
Registriert: 28.10.2013, 23:52

Re: Altes Cisco-Modem als Lösung?

Beitrag von H3rmes » 04.11.2013, 19:05

Soviel zu meiner genialen Idee:

Habe gerade eben mit der HL telefoniert. Typ sagt mir: "Der erste Auftrag muss erst geschlossen werden, bevor wir Ihren Vertrag umstellen können." :brüll:

Super. Damit bleibe ich, wie alle anderen auch, auf meinem 1020 sitzen, bis die Jungs von der Provisionierung das Ding manuell eingerichtet haben...

Er meinte zudem: "In zwei bis drei Tagen sollte der Fehler behoben sein."


Wer's glaubt... In Anbetracht von Kunden, die seit zehn Wochen ohne Internet sind, bin ich wenig optimistisch.

jürgenks
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 70
Registriert: 12.09.2013, 10:18
Wohnort: Kassel (Hessen)

Re: Altes Cisco-Modem als Lösung?

Beitrag von jürgenks » 04.11.2013, 19:23

Stiff hat geschrieben:So, Info von der Hotline:
Das geht sehr wohl, aber dann muss der Vertrag auf einen 100 Mbit - Vertrag umgestellt werden.
Ich hab mit dem Cisco die 150 MBit

H3rmes
Kabelneuling
Beiträge: 38
Registriert: 28.10.2013, 23:52

Re: Altes Cisco-Modem als Lösung?

Beitrag von H3rmes » 05.11.2013, 15:08

Ok. Das Ding läuft!

Also Internet. Weil ich auf einen 3Play 100 wechseln muss, haben die nen neuen Auftrag gemacht, der wieder durch die Provisionierung muss.
Das kann dauern. Und wenn es fehlschlägt, haben wir wieder 14 Tage lang kein Telefon und Fernsehen. Aber Internet dürfte uns erhalten bleiben. :super:

De facto ist es vermutlich egal. Aber gefühlt ist es eine gute Idee, die Box einzig für's Fernsehen einzusetzen.

H3rmes
Kabelneuling
Beiträge: 38
Registriert: 28.10.2013, 23:52

Re: Altes Cisco-Modem als Lösung?

Beitrag von H3rmes » 05.11.2013, 15:10

jürgenks hat geschrieben:
Stiff hat geschrieben:So, Info von der Hotline:
Das geht sehr wohl, aber dann muss der Vertrag auf einen 100 Mbit - Vertrag umgestellt werden.
Ich hab mit dem Cisco die 150 MBit
Mit was für nem Vertrag?

jadaka23
Kabelneuling
Beiträge: 23
Registriert: 02.04.2010, 21:39

Re: Altes Cisco-Modem als Lösung?

Beitrag von jadaka23 » 05.11.2013, 17:34

Haben mir Donnerstag vor drei Wochen das selbe versprochen. Altes Cisqo Modem (auch mit 150 mbit) und seit dem kein Internet u d Telefon! Selten so einen inkompetenten Laden gesehen. Der eine erzählt was anderes, keiner weiss wirklich was da überhaupt abläuft. Seit drei Wochen werde ich vertröstet und seit heute auch kein TV mehr. Täglich rufe ich mittlerweile in der Hotline an, ohne Erfolg! Angeblich ist jetzt vom Techniker, der da war noch ein Techniker beauftragt worden?! Letzte Woche sagte man mir noch, dass das Modem ausgetauscht wird weil defekt. Würde es ejnen anderen Anbieter geben, der die selbe Bandbreite zum doppelten Preis anbietet, ICH WÄRE SCHON LÄNGST WEG!!!

H3rmes
Kabelneuling
Beiträge: 38
Registriert: 28.10.2013, 23:52

Re: Altes Cisco-Modem als Lösung?

Beitrag von H3rmes » 05.11.2013, 18:44

Update:
Auftrag ist durch und Provisioniert (Gott sei Dank), übrigens mit 3Play 150. Das geht dann doch auch mit Modem... :kratz:

ABER jetzt ist alles kaputt. Nix geht mehr und die HL hat keinen Plan, wieso. Geräte sind im System, können auch angesteuert werden, aber das Modem blinkt vor sich hin und die Box zeigt 1020.

Entweder kann UM das Problem von dort aus lösen, oder es muss ein Techniker raus. Na toll...

Aber wenigstens tut sich jetzt was.

jürgenks
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 70
Registriert: 12.09.2013, 10:18
Wohnort: Kassel (Hessen)

Re: Altes Cisco-Modem als Lösung?

Beitrag von jürgenks » 06.11.2013, 08:22

H3rmes hat geschrieben:
jürgenks hat geschrieben:
Stiff hat geschrieben:So, Info von der Hotline:
Das geht sehr wohl, aber dann muss der Vertrag auf einen 100 Mbit - Vertrag umgestellt werden.
Ich hab mit dem Cisco die 150 MBit
Mit was für nem Vertrag?
3play PREMIUM 150,ganz normal nur halt gesagt, dass ich das Cisco behalten wollte

xysvenxy
Übergabepunkt
Beiträge: 489
Registriert: 05.02.2010, 18:31

Re: Altes Cisco-Modem als Lösung?

Beitrag von xysvenxy » 06.11.2013, 14:27

Ui, ich durchlebe gerade ein ähnliches Szenario:
Horizon läuft im Moment problemlos - aber ich will eigentlich Telefon und Internet über das Modem, besser die TC7200 bereitgestellt haben. Das Gerät wurde mir auch bereits zugestellt, es blinken aber die DS und die US LED fröhlich vor sich hin - seit > 2 Wochen. Hotline sagt der Auftrag sei in einen Fehler gelaufen und müsse händisch nachbearbeitet werden. Nicht, dass mir jetzt das gleiche passiert, die Horizon deaktiviert wird und UM fröhlich weiter Mist baut in dem sie die TC7200 weiter nicht aktiviert bekommen...

puro
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 06.11.2013, 14:04

Re: Altes Cisco-Modem als Lösung?

Beitrag von puro » 06.11.2013, 14:33

xysvenxy hat geschrieben:Ui, ich durchlebe gerade ein ähnliches Szenario:
Hotline sagt der Auftrag sei in einen Fehler gelaufen und müsse händisch nachbearbeitet werden.
Genau da hängt es bei mir auch. Bin echt gespannt wie lang der Spaß noch dauern wird, so langsam verliere ich die Geduld.

xysvenxy
Übergabepunkt
Beiträge: 489
Registriert: 05.02.2010, 18:31

Re: Altes Cisco-Modem als Lösung?

Beitrag von xysvenxy » 06.11.2013, 14:42

Ich behalte meine Geduld lieber noch etwas. Da die Horizon ja funktioniert habe ich nur das Manko an meinem Arbeitsrechner lediglich 20MBit/s zur Verfügung zu haben (über DLAN). Daher sehe ich im Moment von weiteren ständigen Hotlineanrufen ab um das Problem nicht möglicherweise noch schlimmer zu machen.
Sollen die erstmal der Reihe nach die Kunden bearbeiten bei denen gar nix mehr geht. Wenn der Fehlerrückstau dann etwas nachgelassen hat sehe ich erhöhte Chancen auf eine Lösung bei der ich keine Probleme bekomme.
Immerhin habe ich mit UM in den letzten 6 Jahren nie ein Problem gehabt.

Allerdings werde ich, je länger der Zustand so anhält, eine Forderung nach weiteren Gutschriften stellen (90€ habe ich bereits wegen der verquasten Horizon-Geschichte erhalten) da UM nicht in der Lage ist mein Vertragsverhältnis zu bedienen (sollen ja 150MBit/s sein, ne?)

puro
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 06.11.2013, 14:04

Re: Altes Cisco-Modem als Lösung?

Beitrag von puro » 06.11.2013, 14:49

Du hast ja immerhin 20 Mbit, ich bin grad mit 56 Kbit über das Handy unterwegs. Hätte man mich beim Beratungsgespräch gefragt wohin Horizon geschickt werden soll, dann hätte es überhaupt keine Probleme gegeben(hoffentlich). Bin mittlerweile auch bei 80€ Gutschrift, mal schauen wie viel es am Ende sein werden. So gesehen kann ich nur 20% meines Vertrags nutzen, also sollte ich auch nur 10€ dafür pro Monat zahlen, wenn überhaupt. An der Hotline hat man mir gesagt ich soll eine Mail an den Kundenservice mit dem Betreff Beschwerde schreiben, aber da hab ich auch noch keine Antwort bekommen.

xysvenxy
Übergabepunkt
Beiträge: 489
Registriert: 05.02.2010, 18:31

Re: Altes Cisco-Modem als Lösung?

Beitrag von xysvenxy » 06.11.2013, 17:01

Ich hab die Beschwerde über das Kontaktformular erledigt und ein Word Dokument mit der eigentlichen Beschwerde angehängt.
Nach 2 Tagen hatte ich die Antwort mit der Bestätigung der Gutschrift mit einer Entschuldigung für die Situation und die Unannehmlichkeiten.

H3rmes
Kabelneuling
Beiträge: 38
Registriert: 28.10.2013, 23:52

Re: Altes Cisco-Modem als Lösung?

Beitrag von H3rmes » 08.11.2013, 11:43

Seit drei Tagen keine Regung von UM.

Zwei SMS, ich möge mich gedulden, aber sie scheinen immer noch nicht zu wissen, wo der Fehler liegt.
Auch ein Anruf brachte nur: Ist noch in Bearbeitung, bitte gedulden Sie sich. Wir haben derzeit ein hohes Arbeitsaufkommen und können noch nicht sagen, wann die Störun behoben sein wird.

Tex
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 08.11.2013, 12:43

Re: Altes Cisco-Modem als Lösung?

Beitrag von Tex » 08.11.2013, 13:08

Cisco Router/Modem und 150Mbit.
Bei der umstellung direkt gesagt, modem möchte ich behalten. Das ist auch gut so. Auf Telefon/Internet will ich auf keinen Fall verzichten. Wenn TV Probleme macht, das wäre mir dann echt egal ob ich da ein paar Tage warten muss. ;)

jadaka23
Kabelneuling
Beiträge: 23
Registriert: 02.04.2010, 21:39

Re: Altes Cisco-Modem als Lösung?

Beitrag von jadaka23 » 09.11.2013, 21:14

Soo,

seit heute läuft es auch bei mir wieder, also über Modem, nach genau 23 Tagen Offline. Aber wie schon hier beschrieben mit "nur" 150 mbit, muss jetzt Montag mal die Hotline bemühen. Aber ich bin froh, dass es überhaupt wieder funktioniert.

H3rmes
Kabelneuling
Beiträge: 38
Registriert: 28.10.2013, 23:52

Re: Altes Cisco-Modem als Lösung?

Beitrag von H3rmes » 10.11.2013, 10:56

Update:
Grund für die Störung ist ne fehlende Bootdatei auf den Geräten.
Muss per Hand behoben werden.

Evtl. Montag.

jadaka23
Kabelneuling
Beiträge: 23
Registriert: 02.04.2010, 21:39

Re: Altes Cisco-Modem als Lösung?

Beitrag von jadaka23 » 25.11.2013, 07:57

Update

auch die Geschwindigkeit passt jetzt. Ich habe also jetzt flgende Konfig:

Internet und Telefon über Cisqo Modem. Geschwindigkeit 150 mbit und Horizon als reiner Rcorder. Zudem ür den 3 Wöchigen Ausfall 3 Monate Grundgebührbefreiung und 1 Jahr Neukundenpreis.

Damit kann ich mich zufrieden geben, zumal jetzt auch alles klappt.

donjonson
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 28.11.2013, 14:32

Re: Altes Cisco-Modem als Lösung?

Beitrag von donjonson » 28.11.2013, 14:38

Ich warte schon seit genau einer Woche auf die Provisionierung meines Cisco Modems. Könnt Ihr ein paar Tipps geben für etwaige Gutschriften und zur Beschleunigung des Provisionierung Vorgangs? Habe von 100 Mbit auf 150Mbit gewechselt und hatte das Ruhmreiche Technicolor Modem bekommen. Das kann aber keine Dyndns-Adressen auflösen. Somit habe ich auf anraten des UM-Hotlinetechnikers das alte Cisco-Modem wieder angeklemmt und warte seit dem auf die Provisionierung. Mannmannmann eine Woche für ein Config-File.............

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast