Anschluss an Heimnetzwerk

Horizon ist die neue TV- und Medienplattform für Zuhause: Bis zu 4 Sendungen in HD-Qualität gleichzeitig aufnehmen, kabellose Übertragung von Fotos, Videos und Musik auf Ihren TV-Bildschirm, Fernsehsendungen unterbrechen, zurückspulen oder aufnehmen - all dies und noch viel mehr!
Antworten
jadaka23
Kabelneuling
Beiträge: 23
Registriert: 02.04.2010, 21:39

Anschluss an Heimnetzwerk

Beitrag von jadaka23 » 14.10.2013, 23:08

Hallo Leute,

habe mittlerweile auch meine Horizon Box bekommen und habe nur einige Fragen bzgl. Anschluss.

Bsher hatte ich wie die meisten von euch hier 3Play mit dem Unity HD Recorder. Das Modem von UM war mit dem WAN Anschluss meines Asus Routers verbunden. Mit dem widerrum war mein ganzes Netzwerk (NAS etc.) verbunden.

Meinen Asus Router wollte ich auch weiter s Gateway behalten u d die Horizon nur im Client Mode laufen lassen. Dis habe ch auch so ausgewählt in der Horizon. Ein Kabel geht von der Box ab und ist mit dem WAN Anschluss meines Routers verbunden, ein anderes Lan Kabel mit dem Switch, derauch mit mit einem normalen. Lan Anschluss meines Routers verbunden ist, um ihn in das Heimnetzwerk ein zu binden. Ist das korrekt so?

Denn plötzlich funktioniert mein DDNS Account auf meinem Router nicht mehr, das dieser jetzt eine interne IP zugewiesen bekommt. Wobei die Box ja eigentlich keine IP's vergeben sollte.

Kann mir da einer hier weiter helfen?

Benutzeravatar
csspainkiller
Kabelexperte
Beiträge: 106
Registriert: 17.06.2009, 08:48
Wohnort: Stolberg (Rhld)
Kontaktdaten:

Re: Anschluss an Heimnetzwerk

Beitrag von csspainkiller » 15.10.2013, 13:21

Hallo und willkommen im Albtraum Horizon...

Mir hat man damals an der Hotline versichert das ich meinen alten Router weiter verwenden kann. Tja was ist jetzt? Du kannst es knicken. An der Hotline sagte man mir die Tage das man sich jetzt nur die comfort funktion bestellen kann dann bekommt man die tolle fritzbox und dann kann man die horizon daran anschließen. Es ist an der horizon box nicht möglich das modem getrennt vom internen router zu nutzen. Daraus ergeben sich eine vielzahl probleme für mich:

- keinerlei dyndns
- bei meinem alten dlink konnte ich dhcp nutzen und in eine tabelle geräte einfügen die standardmäßig die gleiche ip bekommen habe aber bei der horizon ist sowas nicht möglich
- wlan sendeleistung der box ist in meinen augen unter aller sau! 90m2 wohnung auf einer etage und am anderen ende der Wohnung kommt nichts mehr an. Jetzt hab ich mir für 40€ einen wlan repeater kaufen müssen.
- Der lüfter ist so laut! Der säuselt so laut das nervt so sehr und ich stelle mich da wirklich nicht an.
- mehrmals am tag bootet sie neu und alle geräte verlieren ihre verbindung dann
- achja und wie viele andere kommen bei mir jetzt nur noch 30mbit dann mal 80mbit und dann wieder 60mbit.

Horizon ist für mich (ich bin wohl auch Poweruser und ITler) fast unbrauchbar. Ich hoffe das meine Box einen defekt hat und sich vieles mit einem Austausch erledigt.

Diese Woche soll ein Techniker kommen und dann sehen wir weiter.
Bild

pezim
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 09.10.2013, 19:18

Re: Anschluss an Heimnetzwerk

Beitrag von pezim » 15.10.2013, 13:39

Laut Aussage einer sehr unfreundlichen Dame der Hotline kann angeblich die Horizon nicht als Client über die Fritzbox ins Heimnetzwerk eingebunden werden.
Frag mich nur warum das bis gestern bei mir funktionierte.

Benutzeravatar
csspainkiller
Kabelexperte
Beiträge: 106
Registriert: 17.06.2009, 08:48
Wohnort: Stolberg (Rhld)
Kontaktdaten:

Re: Anschluss an Heimnetzwerk

Beitrag von csspainkiller » 15.10.2013, 14:51

pezim hat geschrieben:Laut Aussage einer sehr unfreundlichen Dame der Hotline kann angeblich die Horizon nicht als Client über die Fritzbox ins Heimnetzwerk eingebunden werden.
Frag mich nur warum das bis gestern bei mir funktionierte.

Doch das geht. Es geht halt nur mit der FritzBox von Unitymedia mit dem integrierten Kabelmodem welches von UM konfiguriert worden ist. Dann musst Du die Horizon als Client einstellen dann werden der integrierte (nichtsnützige, total unausgereifter und keinerlei normalen Einstellungsmöglichkeiten eines Routers aus dem Jahre 2013) Router und das Modem ausgeschaltet. Man kann keinen X-beliebigen Router anschließen, wie gesagt nur die Fritzbox von UM.

Ich gehe davon aus das der Techniker bei mir nicht viel reißen wird. Entweder Unitymedia wird mir die Fritzbox umsonst geben (ohne 5€ extra im Monat, weil sie mir die Features versprochen haben) Oder alles geht zurück und es wird wieder der tolle weiße Recorder und das Cisco Modem angeschlososen.

VG
Christian
Bild

hewi123
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 15.10.2013, 21:18

Re: Anschluss an Heimnetzwerk

Beitrag von hewi123 » 15.10.2013, 21:23

Hi,

Also dem muss ich wiedersprechen.. Meine Hz Box läuft momentan an meiner FritzBox 7390 welche EweTel bzw. Osnatel gebrandet ist. Diese benutze ich aufgrund des deutlich umfangreicheren Wlans und alleine schon da ich diese Box Modden kann.

Benutzeravatar
csspainkiller
Kabelexperte
Beiträge: 106
Registriert: 17.06.2009, 08:48
Wohnort: Stolberg (Rhld)
Kontaktdaten:

Re: Anschluss an Heimnetzwerk

Beitrag von csspainkiller » 16.10.2013, 08:46

hewi123 hat geschrieben:Hi,

Also dem muss ich wiedersprechen.. Meine Hz Box läuft momentan an meiner FritzBox 7390 welche EweTel bzw. Osnatel gebrandet ist. Diese benutze ich aufgrund des deutlich umfangreicheren Wlans und alleine schon da ich diese Box Modden kann.

Dann erkläre mir bitte wie du es geschafft hast den Router der Horizon auszuschalten. Laut Auskunft der Technischen Hotline ist das nur möglich wenn die Fritzbox der Horizon das Internet bereitstellt. Somit werden dann der interne Router und auch das Modem der Horizon abgeschaltet. Dazu muss die Horizon dann als Client eingestellt werden.

Wäre schön wenn Du es geschafft hast eine kleine erklärung schreiben würdest, Danke!

Gruß
Christian
Bild

Byterider
Kabelneuling
Beiträge: 33
Registriert: 14.10.2013, 16:16

Re: Anschluss an Heimnetzwerk

Beitrag von Byterider » 16.10.2013, 11:31

@csspainkiller

um dir ggf zu helfen müsste man exact verstehenwie die Konstellation bei dir aussieht.

- welches gerät dient bei dir als Internet Modem ?
- was hast du sonst noch an Gerätschften , die genutzt werden sollen ?

Benutzeravatar
csspainkiller
Kabelexperte
Beiträge: 106
Registriert: 17.06.2009, 08:48
Wohnort: Stolberg (Rhld)
Kontaktdaten:

Re: Anschluss an Heimnetzwerk

Beitrag von csspainkiller » 16.10.2013, 13:42

Byterider hat geschrieben:@csspainkiller

um dir ggf zu helfen müsste man exact verstehenwie die Konstellation bei dir aussieht.

- welches gerät dient bei dir als Internet Modem ?
- was hast du sonst noch an Gerätschften , die genutzt werden sollen ?

So ich hab das ganze mal versucht mit Paint zu verdeutlichen (ich habe jetzt nur die wichtigsten Netzwerkkomponenten mit reingenommen):

So war es vor Horizon bei mir (Cisco war Modem mein D-Link DIR645 war der Router):
Bild
Diese Konfiguration lief immer super, in der ganzen Wohnung WLAN, immer 100Mbit internet und immer gigabit lan

So sieht es jetzt seit horizon aus (Horizon ist Router und Modem):
Bild
Jetzt muss ich zusätzlich einen Fritz WLAN Repeater nutzen um überall WLAN zu haben

So hätte ich es am liebsten:
Bild
Der interne Router der Horizon wäre komplett ausgeschaltet und horizon fungiert nur noch als modem und leitet alle eingehenden Anfragen an den D-Link Router weiter. Nur der D-Link Router wäre der einzige Router im Netzwerk. Stellt DynDNS, WLAN, Portforwarding, DHCP etc. zur verfügung.

Nach endlosen Tests, telefonaten mit der UM Hotline ist diese Konfiguration aber nicht möglich.
Bild

Byterider
Kabelneuling
Beiträge: 33
Registriert: 14.10.2013, 16:16

Re: Anschluss an Heimnetzwerk

Beitrag von Byterider » 16.10.2013, 13:53

Gut. Ich kenne jetzt die Funktionsweise der Horizon Geräte leider noch nicht (warte ja noch auf Aktivierung),
gehe daher davon aus, dass Modem und Router Betrieb nur gemiensam ein- / ausgeschaltet werden können.

Möglich müsste der Aufbau aber sein, sofern der D-Link Router einen IP-Client Modus hat in dem er laufen kann.
Dann wäre die Horizon das Standardgateway und der DHCP Server.

Falls ich im Laufe des Tages Zeit finde ziehe ich mir mal das Handbuch des D-Link.

Benutzeravatar
csspainkiller
Kabelexperte
Beiträge: 106
Registriert: 17.06.2009, 08:48
Wohnort: Stolberg (Rhld)
Kontaktdaten:

Re: Anschluss an Heimnetzwerk

Beitrag von csspainkiller » 16.10.2013, 14:01

Hey,

ich habe mir gerade nochmal das Handbuch der Horizon durchgelesen. Das spiegelt auch genau das wieder was meine Tests und was man mir an der UM Hotline gesagt worden ist:
Bild

Zusammengefasst: Der Router der Horizon lässt sich nur im zusammnhang mit dem Modem ausschalten. Das heißt, Horizon ist dann ein ganz normaler Netzwerk Client und bezieht wie jeder PC, iPhone etc. seine Internetverbindung vom Router. Daher sagte man mir an der UM Hotline ja auch das ich für 5€ mehr im Monat die ComfortFunktion bekommen könnte und das ganze dann so über die Fritzbox laufen lassen könnte.

Einige im Forum schreiben ja das sie eine andere Fritzbox an der Horizon angeschlossen haben. Ich kann mir nur vorstellen das es sich dann um eine Router-hinter-Router verbindung handelt. Sprich die Fritzboxen etc. bei den Leuten erhalten ihr Internet von der Horizon.
Bild

Byterider
Kabelneuling
Beiträge: 33
Registriert: 14.10.2013, 16:16

Re: Anschluss an Heimnetzwerk

Beitrag von Byterider » 16.10.2013, 15:10

Einige im Forum schreiben ja das sie eine andere Fritzbox an der Horizon angeschlossen haben. Ich kann mir nur vorstellen das es sich dann um eine Router-hinter-Router verbindung handelt. Sprich die Fritzboxen etc. bei den Leuten erhalten ihr Internet von der Horizon.
Rein theoretisch sollte es egal sein ob eine FB6360 oder die Horizon die Internetverbindung herstellt solange der D-Link als IP-Client laufen kann.
Er würde dann die IP von der Horizon bekommen und an andere clients, die am D-Link angeschlossen sind weitergeben.

DHCP müsste dan im D-Link auch ausgeschaltet werden.

Byterider
Kabelneuling
Beiträge: 33
Registriert: 14.10.2013, 16:16

Re: Anschluss an Heimnetzwerk

Beitrag von Byterider » 16.10.2013, 16:01

D-Link via LAN mit der Horizon verbinden

Bei den WAN Einstellungen im D-Link:

- Internetverbindung: statische IP , die die der D-Link bekommen soll
- Gateway IP der Horizon
- Subnetz 255.255.255.0
- 1rste DNS z.B. IP der Horizon
- 2ter DNS z.B. IP eines anderen DNS z.B. von Unitymedia


Bei den Netzeinstellungen im D-Link:

- Router IP aus dem Netzwerk Bereich der bei der Horizon eingetsellt ist
- DNS Relay kannst du aktivieren
- DHCP Server im DIR ausschalten


wenn ich mich irgendwo vertan habe bitte melden ;)

Benutzeravatar
csspainkiller
Kabelexperte
Beiträge: 106
Registriert: 17.06.2009, 08:48
Wohnort: Stolberg (Rhld)
Kontaktdaten:

Re: Anschluss an Heimnetzwerk

Beitrag von csspainkiller » 16.10.2013, 16:42

Byterider hat geschrieben:D-Link via LAN mit der Horizon verbinden

Bei den WAN Einstellungen im D-Link:

- Internetverbindung: statische IP , die die der D-Link bekommen soll
- Gateway IP der Horizon
- Subnetz 255.255.255.0
- 1rste DNS z.B. IP der Horizon
- 2ter DNS z.B. IP eines anderen DNS z.B. von Unitymedia


Bei den Netzeinstellungen im D-Link:

- Router IP aus dem Netzwerk Bereich der bei der Horizon eingetsellt ist
- DNS Relay kannst du aktivieren
- DHCP Server im DIR ausschalten


wenn ich mich irgendwo vertan habe bitte melden ;)
Erst mal danke dafür!

Aber, dann habe ich ja quasi eine Router-hinter-Router konstellation, genau das will ich ja nicht. Ich will das der Router der Horizon "Tod" ist, so wie mir das damals bei der bestellung von Horizon zugesichert worden ist. Der DHCP ist ja dann weiterhin auch die Horizon, das ist auch murks. Der DHCP Server des D-Links war in dem Sinne klasse das ich einen DHCP Server nutzen konnte aber verschiedenen Geräten sagen konnte das diese immer IP Adresse XY bekommen. Sowas kann die Horizon ja auch nicht. Vorteil aus der von dir gezeigten Lösung (für die ich dir wirklich dankbar bin), dass ich beispielsweise die DynDNS funktionalität des D-Links weiter nutzen kann. Oder stehe ich da grad auf dem Schlauch? Für zu Hause brauche ich halt auch was "Gemütliches" wenn Leute zu besuch kommen ist es um einiges EInfacher denen zu sagen "Hey verbind dich mit meinem Wlan" Ip adresse etc kommen dann automatisch. Wenn die leute dann noch IP adresse etc eintragen müssen ist das schon sehr umständlich.

Oder vertue ich mich da grade?!
Bild

Byterider
Kabelneuling
Beiträge: 33
Registriert: 14.10.2013, 16:16

Re: Anschluss an Heimnetzwerk

Beitrag von Byterider » 16.10.2013, 16:51

Clients können sich auch so mit dem WLAN verbinden, bekommen dann natürlich die IP vom Horizon zugewiesen.

Wenn die Horizon keine festen IPs verteilen kann hast du noch die möglichkeit Rechner, NAS oder was auch immer mit jeweils einer
statischen IP zu versehen.

DynDNS macht eigentlich die 'Box' , die am Internet hängt, da weiss ich nocht nicht ob die Horizon so etwas kann.

Um solchen Problemen zu entgehen habe ich die FB6360 genommern, meine 7390 als IP client für Gigabit Router und WLAN acesspoint dahinter gehangen und die Horizon soll nur client sein. Mit den AVM Geräten kenne ich mich recht gut aus, die Horizon noch nicht .... ;)

Benutzeravatar
csspainkiller
Kabelexperte
Beiträge: 106
Registriert: 17.06.2009, 08:48
Wohnort: Stolberg (Rhld)
Kontaktdaten:

Re: Anschluss an Heimnetzwerk

Beitrag von csspainkiller » 16.10.2013, 16:57

Mhhh...

Ja im Grunde ist das alles Käse.... Ich warte jetzt den Technikerbesuch ab. Das Problem mit dem schlechten WLAN habe ich mit dem FritzRepeater in den Griff bekommen. Das mit dem DynDNS kriege ich mit meinem NAS schon hin. Alles andere kann ich mich mit anfreunden. Aber nicht mit diesem quäkenden Lüfter und den sporadischen "Abstürzen" der Horizon Box. Wenn der Techniker das diese Woche nicht hinbekommt dann kann er alles mitnehmen und ich mache von meinem 14 Tägigen Rückgaberecht gebrauch.

VG & Danke
Christian
Bild

Byterider
Kabelneuling
Beiträge: 33
Registriert: 14.10.2013, 16:16

Re: Anschluss an Heimnetzwerk

Beitrag von Byterider » 17.10.2013, 09:17

csspainkiller hat geschrieben: Das mit dem DynDNS kriege ich mit meinem NAS schon hin. Alles andere kann ich mich mit anfreunden.
DynDNS wird nur bei dem Gerät funtkionieren , welches die Internetverbindung herstellt, da alle anderen Geräte eine interen , private Netzadresse über den Router haben.

Ein weiterer Grund, warum bei mir immer ein vernünftiger Router die Tür zu Außenwelt sein wird ! :zwinker:

Da mein Horizon Receiver aber seit heute läuft (habe direkt auf client Modus umgestellt) werde ich mich jetzt mal mit dessen Einstellungen beschäftigen.

Byterider
Kabelneuling
Beiträge: 33
Registriert: 14.10.2013, 16:16

Re: Anschluss an Heimnetzwerk

Beitrag von Byterider » 17.10.2013, 11:08

Da ich mich nun auch etwas mit der Box beschäftigen konnte ....

Hat sonst noch jemand das Phänomän festgestellt, dass die Box nach jedem Ein-/Ausschalten eine neue MacAdresse generiert , zumindest zählt bei mir jedes mal der letzte Teil der MacAdresse eins höher .... :confused:

Selbst als IT'ler ist mir das bislang noch nicht untergekommen. So wird es natürlich auch nicht funktionieren der Horizon eine feste IP zuzuweisen !

Kastoria
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 17.10.2013, 19:33

Re: Anschluss an Heimnetzwerk

Beitrag von Kastoria » 17.10.2013, 19:37

Byterider hat geschrieben:Da ich mich nun auch etwas mit der Box beschäftigen konnte ....

Hat sonst noch jemand das Phänomän festgestellt, dass die Box nach jedem Ein-/Ausschalten eine neue MacAdresse generiert , zumindest zählt bei mir jedes mal der letzte Teil der MacAdresse eins höher .... :confused:
Die box sichert sich um die 20 leases, welche sie dann intern ueber den eigenen dhcp server weiterverteilt.
Z.B.:

20:D5:BF:A4:C7:8B 10.1.1.43 _de:Connected _de:MPEG 2013-10-17 19:29:49

In der Anleitung steht dazu auch ein kleiner Merksatz "Beachten sie das die box mehrere Adressen reserviert" oder so aehnlich.

Schon ein ganz schoenes Geraffel das Ding.

Benutzeravatar
Spock1967
Kabelexperte
Beiträge: 190
Registriert: 08.09.2013, 22:38
Wohnort: Zürich (Heimat: Bonn)

Re: Anschluss an Heimnetzwerk

Beitrag von Spock1967 » 17.10.2013, 20:51

Kastoria hat geschrieben:Schon ein ganz schoenes Geraffel das Ding.
Kurz und bündig zusammengefasst! Bild

Byterider
Kabelneuling
Beiträge: 33
Registriert: 14.10.2013, 16:16

Re: Anschluss an Heimnetzwerk

Beitrag von Byterider » 18.10.2013, 09:37

Kastoria hat geschrieben: Die box sichert sich um die 20 leases, welche sie dann intern ueber den eigenen dhcp server weiterverteilt.
Z.B.:

20:D5:BF:A4:C7:8B 10.1.1.43 _de:Connected _de:MPEG 2013-10-17 19:29:49

In der Anleitung steht dazu auch ein kleiner Merksatz "Beachten sie das die box mehrere Adressen reserviert" oder so aehnlich.

Schon ein ganz schoenes Geraffel das Ding.
Wenn die Box 2 Adressen reservieren würde könnte ich das ja sogar noch verstehen, aber die derzeitige Implementation ist weder logisch noch praktisch Sinnvoll...

moppel
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 20.05.2011, 14:00

Re: Anschluss an Heimnetzwerk

Beitrag von moppel » 19.10.2013, 12:52

csspainkiller hat geschrieben:Mhhh...

Ja im Grunde ist das alles Käse.... Ich warte jetzt den Technikerbesuch ab. Das Problem mit dem schlechten WLAN habe ich mit dem FritzRepeater in den Griff bekommen. Das mit dem DynDNS kriege ich mit meinem NAS schon hin. Alles andere kann ich mich mit anfreunden. Aber nicht mit diesem quäkenden Lüfter und den sporadischen "Abstürzen" der Horizon Box. Wenn der Techniker das diese Woche nicht hinbekommt dann kann er alles mitnehmen und ich mache von meinem 14 Tägigen Rückgaberecht gebrauch.

VG & Danke
Christian
Hi,

genau die Konstellation, die Du weiter oben bereits beschrieben hast, wollte ich auch haben.
Bei der tel. Umstellung wurde mir damals zugesichert, dass ich die Horizon Box als Client ins Netz einbinden könne und ich für meinen vorhandenen Router einfach ein neuer Modem zugeschickt bekäme.
Naja...gestern kam halt die Box und ein TC7200 Modem/Router um Fernsehen und Internet in zwei versch. Räumen anschliessen zu können.
Aber leider lässt sich die Routerfunktion beim Modem nicht abschalten, so dass mein alter Router zu einem Wlan AP verkommen würde.

Und da die Hotline mir nicht anders zu helfen wusste, als mir diese teurere Comfort-Funtkion anzubieten, die ich nun wirklich absolut nicht brauche, ist der Widerruf bereits geschrieben und geht morgen in die Post.

Schade....
Gruss
Thomas

hewi123
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 15.10.2013, 21:18

Re: Anschluss an Heimnetzwerk

Beitrag von hewi123 » 20.10.2013, 10:25

Sorry dass ich mich nicht gemeldet habe, war Beruflich noch in London unterwegs..
Also zu meiner Horizon..
Ich benutze selber die Telefon Comfort Option nur bin mir der 6360 von UM überhaupt nicht zufrieden. Da ich vorher bei Osnatel gewesen war habe ich noch meine FritzBox 7390 aus meinem alten Vertrag mit VDSL behalten können. Da diese FritzBox für mich von den Funktionen deutlich besser ist und ich dort auch mein eigenes Freetz aufladen kann wollte ich diese weiter benutzen also habe ich diese Box per Lan mit meiner 6360 verbunden. Nun benutze ich also meine 6390 nur als Kabelmodem und alle anderen Funktionen laufen über meine 7390 von Osnatel. Mein PC ist direkt per Lan angeschlossen und meine Horizon läuft nun über meinem Fritz.Repeater im Wohnzimmer auf WLan als Client.
Ich habe alle möglichen Einstellungen versucht nur funktionierte keine der automatischen Installationen der Box. Kein WPS und auch nicht die automatische Verbindungsherstellung. Meiner Meinung nach lag das an WPA2 da die Box immer nur versucht hat meinen Netzwerkschlüssel per WPA abzurufen. Dadurch waren die Verbindungsversuche gescheitert.
Dann kam mir die Idee, meine FritzBox manuell über Eingabe der SSID auf der Horizon bekannt zu machen. Nachdem ich dann die richtige Verschlüsselung ausgewählt habe konnte meine Horizon Box eine erfolgreiche Verbindungsherstellung verbuchen und seit dem laufen alle Apps und Median über Wlan mit meiner FritzBox 7390. Ich kann selbst ohne Probleme auf meine angeschlossene Festplatte der FitzBox zugreifen und Musik Streamen.
Leider funktioniert meine TV Remote App nur als Fernbedienung und nicht mit dem Streaming wo ich noch ein bisschen am rätseln bin.

matrix-360
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 21.01.2014, 14:44

Re: Anschluss an Heimnetzwerk

Beitrag von matrix-360 » 21.01.2014, 15:11

Hallo Leute. Bin seit heute neu bei euch und hätte auch gleich mal eine Frage.

Ich habe zur Zeit den 2 Play Unity 50000 DSL Vertrag ohne TV und ohne Telefon ( hatte ich beides vor Monaten gekündigt ). In Betrieb ist das Cisco DSL Modem von UM plus Fritzbox 7270 mit FreeTZ. Jetzt möchte ich das 3 Play Premium 150 mit Horizon probieren. Heute Morgen kam der Horizon plus ein billiger kleiner Kabel Receiver. Habe nur eine Telefonleitung gebucht. Die Fritzbox ist direkt mit dem Cisco über Lan 1 verbunden und an den anderen 3 hängen Switches drann mit weiteren Geräten wie Sat Receiver, Cams, TV usw. Ich bin auf DynDns angewiesen und möchte das weiterhin nutzen über die Fritzbox. WIe schließe ich das jetzt an so das mir das DynDns bleibt ? Um das zu ermöglichen müsste doch dann die FB die Internetverbindung herstellen ist das richtig ? Würde es dadurch Nachteile geben ? Ich habe nicht mal eine Nachricht bekommen wann die Horizon aktiviert werden soll und auch unter Kunden Login nichts zu finden. Es wäre super nett wenn mir einer von euch helfen könnte. Danke schon mal. Lg


Update: Habe eben wieder alles eingepackt schicke es zurück da mir nicht klar ist wie das so wie ich das gerne hätte laufen soll.
Tschau Horizon.....

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast