Horizon – ein katastrophaler Produktlaunch

Horizon ist die neue TV- und Medienplattform für Zuhause: Bis zu 4 Sendungen in HD-Qualität gleichzeitig aufnehmen, kabellose Übertragung von Fotos, Videos und Musik auf Ihren TV-Bildschirm, Fernsehsendungen unterbrechen, zurückspulen oder aufnehmen - all dies und noch viel mehr!
Antworten
der_durden
Kabelexperte
Beiträge: 160
Registriert: 23.07.2008, 19:07

Horizon – ein katastrophaler Produktlaunch

Beitrag von der_durden » 05.10.2013, 15:45

Ich denke, dass ich das Thema mal aus dem Thread "Lieferzeit" herausnehmen kann.

Ich bin seit vielen Jahren 3play Kunde bei Unitymedia und habe auch noch die iesy-Servicewüsten Zeiten erlebt. Ich erleben gerade eine kafkaeske, eine katastrophale Umstellung auf 3play Horizon 150.

1. Teil:
Am 04.09.2013 (editiert, 05.10.13, 19:10 Uhr) habe ich mit Unitymedia telefoniert und mich nach Horizon erkundigt. Da ich zuvor einiges gelesen habe und das Produkt für meinen Zwecke i. O. zu sein scheint, ich am Ende sogar € 5,-- weniger zahlen muss (wegen dem Wegfall der Speedoption) habe ich mich für eine Bestellung entschlossen, aber nicht bevor ich dem Vertriebsmitarbeiter sagte, dass ich nur bestellen möchte, wenn es zu keinerlei Störungen meines Internetanschluss kommen würde, da ich darauf unbedingt beruflich angewiesen sei. UM bestätigte mit der Erklärung, dass dies "prozessbedingt" überhaupt nicht geschehen könne, da eine Produkt-Freischaltung nur nach erfolgter DHL-Unterschrift zur Entgegennahme der Box erfolgen können. Das hörte sich für mich nach einem wasserdichten Workflow an - ich bestellte.

2. Teil
Seit dem 04.09.2013 (editiert, 05.10.13, 19:10 Uhr), bis heute kann ich bei mir im Kundencenter nur lesen:
04.09.2013
Ihr Änderungswunsch wird von uns bearbeitet.
Von Horizon ist nichts unter meinen Produkten zu finden. Es lässt nichts darauf schließen, dass ich dieses Produkt auch nnur bestellt habe. Aber ich sehe, dass ich http://www.horizon.tv aktivieren kann, womit ich zum

3. Teil komme:
Ich aktiviere horizon.tv, leider erfolglos. Anruf bei der Hotline am 04.09.2013 spricht man das erste mal von einem seltenen und besonderen Fehler bei mir. Nach widersprüchlichen Infos hier im Forum hieß es, dass das erst freigeschaltet wird, wenn die Box kommt. War mir im Grunde egal und i. O. für mich. Am 06.09.2013 bekomme ich auf einmal eine Mail, dass ich nun für horizon.tv frei geshaltet bin und tatsächlich konnte ich diesen Dienst ohne das geschaltete Horizon 3play Produkt in Anspruch nehmen.

3a. Teil:
Ich erhalten eine Kündungsbestätigung für meinen Internetanschluss?!?! 2 Tage später ein Entschuldigungsschreiben, dass dies ein Versehen gewesen wäre. Das hat mich das erste mal aufhorchen lassen!

4. Teil:
Am Donnerstag, den 03.10.2013, im Kundencenter ist noch immer nichts von meinem bestellten Horizon Produkt zu sehen, ist auf einmal das Internet und das Telefon aus. Ein Anruf bei der Hotline brachte ein Sorry, es sei leider ein Prozess falsch gelaufen und man hätte mich für Horizon freigeschaltet, obwohl die Box erst am Donnerstag (03.10.) aus den Niederlanden verschickt worden sei. Das alleine fand ich schon unfassbar. Also, hatte ich am Freitag einen Arbeitstag im Homeoffice mit mäßigem UMTS Empfang.

5. Teil:
Heute, am Samstag kam die Box. Mein Kundencenter zeigt noch immer nur die Meldung "04.09.2013:
Ihr Änderungswunsch wird von uns bearbeitet." an. Dennoch, ich brauche Internet, ich schließe die Box an. Nach 30 Minuten Installation tut sich immer noch nichts, also wieder ein 60-Cent-Anruf (editiert, 05.10.13, 19:10 Uhr)(geht ja nur über das Handy) bei der Hotline. Diese sagte mir dann, dass es Ihnen leid tue, aber ich sei in einen seltenen, "standardprozessfernen" Fehler gelaufen, die zuständige Abteilung sei aber samstags nicht besetzt, aber ich müsse mich sowieso darauf einstellen, dass die Fehlerbehebung bis zu 2 Wochen betragen könne! Wie bitte? Bis zu 2 Wochen? Das würde mir beruflich massiv zusetzen!

5. Teil:
Alles aufregen hilft nichts, also fragte ich dem Herrn am Telefon, wie UM sich das denn monetär vorstellen würde. Schließlich verlangen Sie für dieses Produktupgrade € 50,-- gebühren und ich erhalten nun auf unbestimmte Zeit nur ein Drittel der Leistung und die mir wichtigste ist nicht dabei, das Internet. Daraufhin entgegnete er, das müsse ich bei der nächsten Rechnung mit der kaufmännischen Abteilung klären, dort und dann würde entschieden werden, ob bei mir eine Berechtigung zur Gutschrift vorliegen würde.

Wie bitte? Bin ich bei Kafka? Was ist da los? Ich habe diese Bestellung nur unter der Voraussetzung vorgenommen, dass genau so etwas nicht geschieht. Jetzt bin ich einer Fehlerkette gelandet, die dort anscheinende niemand versteht.
Seit einem Monat scheint mit meiner Bestellung was nicht zu stimmen, die schalten mich einfach ab und können mich jetzt nicht mal mehr auf das alte Cisco Modem aufschalten.

Mir fehlen die Worte. Wer auch immer dort der Projektleiter ist, dem gehört kräftig in den Hintern getreten.
Ich weiß im Moment nicht, wie ich mich für die nächste Zeit organisieren soll. Ich habe es vorausgesehen, konnte mich trotz Absicherung seitens UM vor diesem Mist nicht schützen.

Ich rate im Moment dringend von einem Produktwechsel ab. Neben meinem Problem gibt es massive Lieferengpässe und es wird an allen Stellen vertröstet.

Macht Euch selbst ein Bild, ich finde das hier eine Unverschämtheit. Dass ich jetzt auf dem Trockenen sitze, ist wirklich großartig. Das war mein allerletztes Produktupgrade bei diesem Unternehmen. Was ein Glück für UM, dass an meinem Standort VDSL noch nicht verfügbar ist...
Zuletzt geändert von der_durden am 05.10.2013, 19:16, insgesamt 1-mal geändert.

milcar
Übergabepunkt
Beiträge: 411
Registriert: 26.01.2011, 18:59

Re: Horizon – ein katastrophaler Produktlaunch

Beitrag von milcar » 05.10.2013, 18:19

1. wieso kannst Du ein Produkt 2 Tage vor allen anderen bestellen? Die Horizon war offiziell erst ab 04.09. bestellbar.

2. wieso bist Du trotz aktiven Bestellprozess in der Lage Horizon.TV zu bestellen, dies ist offiziell nicht möglich, wenn es einen aktiven Prozess gibt.
Ich habe es 4x erfolglos probiert und immer wieder schriftlich bestätigt bekommen, dass ich mich erst anmelden kann wenn der gerade aktive Prozess abgeschlossen ist.

3. 60cent sind kein Euro.

4 laut anderen Usern liegt doch ein Merkblatt mit einer Hotlinenummer für für Leute die die Box selber anschließen bei dort wird dann in Auftrag gegeben, dass die Box freigeschaltet wird.

5. berufliche Nutzung eines Privatanschlusses? Ob UM das so gefällt ;)

6 vielleicht auch Glück für dich das VDSL noch nicht verfügbar ist, als Neukunde dürftest Du dann sicher sehr schnell mit der Drosselung Bekanntschaft machen besonders da Du ja beruflich scheinbar viel Traffic verursachst.

der_durden
Kabelexperte
Beiträge: 160
Registriert: 23.07.2008, 19:07

Re: Horizon – ein katastrophaler Produktlaunch

Beitrag von der_durden » 05.10.2013, 18:55

milcar hat geschrieben:1. wieso kannst Du ein Produkt 2 Tage vor allen anderen bestellen? Die Horizon war offiziell erst ab 04.09. bestellbar.
OK, dann habe ich das vertauscht, so wie im Kundencenter steht, war auch meine Bestellung - 04.09.2013
milcar hat geschrieben: 2. wieso bist Du trotz aktiven Bestellprozess in der Lage Horizon.TV zu bestellen, dies ist offiziell nicht möglich, wenn es einen aktiven Prozess gibt.
Ich habe es 4x erfolglos probiert und immer wieder schriftlich bestätigt bekommen, dass ich mich erst anmelden kann wenn der gerade aktive Prozess abgeschlossen ist.
Merkst du was? Genau hier ging die Kette von Fehlern los. Zunächst ging es nicht, Hotline hatte keine Ahnung und dachte noch es sei ein Fehler bei mir. Recherche in diesem Forum ergab, dass es korrekt ist, dass ich horizon.tv nicht nutzen kann. Merkwürdiger Weise konnte ich die Aktivierung im Kundenbackend zu diesem Zeitpunkt komplett durchführen, allerdings kam es (noch) zu keiner Freischaltung.
Zwei Tage später habe ich eine E-Mail erhalten mit Zugangsdaten zu horizon.tv OHNE dass im Kundenbackend irgendwas von einem mir aufgeschaltetem horizon Produkt zu lesen war! Ich konnte horizon.tv bis Donnerstag mittag nutzen. Bis heute ist bei mir im Backend nichts von Horizon zu sehen. Es ist immer noch die 3play 100 mit Speed Option gebucht, nur dass diese eben nicht mehr geliefert wird - seit Donnerstag.
milcar hat geschrieben: 3. 60cent sind kein Euro.
Stimmt, war heute ein wenig in Rage... 60 Minuten sind eine Stunde, 60 Cent aber kein Euro ;-)
milcar hat geschrieben: 4 laut anderen Usern liegt doch ein Merkblatt mit einer Hotlinenummer für für Leute die die Box selber anschließen bei dort wird dann in Auftrag gegeben, dass die Box freigeschaltet wird.
Genau diese Hotline habe ich kontaktiert. Der Herr meinte sofort, ich sehe schon was da los ist und kann Ihnen leider nicht helfen. Das ist ein Sonderfall, ein prozessferner Fehler, dessen Behebung bis zu 2 Wochen dauern kann, er bittet um Geduld.
milcar hat geschrieben: 5. berufliche Nutzung eines Privatanschlusses? Ob UM das so gefällt ;)
Ähm, warum nicht? Ich bin fest Angestellter eines IT-Unternehmens und arbeite im Homeoffice. In diesem Fall bin ich wohl kaum verpflichtet einen Business-Anschluss zu buchen. Freiberufler sind dazu auch nicht verpflichtet. Warum denn auch. Wer keine feste IP braucht und keinen Sonderservice... Dennoch darf man wohl auch als Privatkunde erwarten, dass man nicht 2 Wochen von Telefon und Internet getrennt ist. Ich zahle schließlich für diese Leistung.
milcar hat geschrieben: 6 vielleicht auch Glück für dich das VDSL noch nicht verfügbar ist, als Neukunde dürftest Du dann sicher sehr schnell mit der Drosselung Bekanntschaft machen besonders da Du ja beruflich scheinbar viel Traffic verursachst.
Ja, man kann alles schön reden, fakt ist aber, dass bei mir gerade nichts geht und es nunmal nicht in meiner Verantwortung liegt.
Die T-Drossel soll ab 2016 greifen. Bis dahin kann viel geschehen. Zudem wird es für VDSL User eine Free-Option gegen Aufpreis geben. Dass ich von der Untergrabung der Netzneutralität durch die T-Com Pläne politisch alles andere als begeistert bin, steht auf einem anderen Blatt und gehört hier nicht hin. Dabei geht es mir auch nicht um eine teurere echte Flat, sondern um die Pläne zu den Managed Services.

Lange Rede kurzer Sinn. Bei meinem Bestandsvertrag läuft gerade so ziemlich alles schief. Ich warte jetzt nur noch auf Abschaltung der HD-Kanäle... Das ist das einzige was noch fehlt.

der_durden
Kabelexperte
Beiträge: 160
Registriert: 23.07.2008, 19:07

Re: Horizon – ein katastrophaler Produktlaunch

Beitrag von der_durden » 05.10.2013, 19:26

milcar hat geschrieben: 4 laut anderen Usern liegt doch ein Merkblatt mit einer Hotlinenummer für für Leute die die Box selber anschließen bei dort wird dann in Auftrag gegeben, dass die Box freigeschaltet wird.
Ach übrigens:
Bei mir lag definitiv KEIN Merkblatt bei. Es gibt einen Installationsguide, auf dessen Rückseite die Nummer vom Horizon exklusiven Kundendienst steht.
Aber wahrscheinlich meinen wir das gleiche... :-)

Pauling
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1753
Registriert: 17.08.2008, 17:45
Wohnort: Schloß Neuhaus

Re: Horizon – ein katastrophaler Produktlaunch

Beitrag von Pauling » 05.10.2013, 20:05

Tja ich bin mal gespannt, wann was kommt.

Ich hatte dort im September eigentlich nur angerufen, ob ich eine Kündigung für Allstars brauche oder ob man das schnell am Telefon erledigen könnte.
Da wurde mir Angeboten: Horizon ohne Aktivierungskosten und zum Neukundenpreis und mit der Zusicherung, dass ich auch Sky darauf geschaltet bekomme.

Von den drei Wochen Wartezeit sind jetzt vier Wochen vorbei. ;)


mfg
3 Play Premium 100 (seit 26.10. Offline) + Sky komplett mit Zweitkarte + Sky Go
Unitymedia wird zum April 2014 gekündigt, im Moment ist diese Firma leider unfähig
Empfangsgeräte: UM-HD-Box, XBox 360, diverse Dreamboxen, diverse CAM, LG 42LM615S

Stiff
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 927
Registriert: 11.01.2013, 14:49

Re: Horizon – ein katastrophaler Produktlaunch

Beitrag von Stiff » 05.10.2013, 21:28

der_durden hat geschrieben:Ich denke, dass ich das Thema mal aus dem Thread "Lieferzeit" herausnehmen kann.
Warum?
Was erhoffst Du Dir von diesem Thread?

der_durden
Kabelexperte
Beiträge: 160
Registriert: 23.07.2008, 19:07

Re: Horizon – ein katastrophaler Produktlaunch

Beitrag von der_durden » 05.10.2013, 21:38

Stiff hat geschrieben:
der_durden hat geschrieben:Ich denke, dass ich das Thema mal aus dem Thread "Lieferzeit" herausnehmen kann.
Warum?
Was erhoffst Du Dir von diesem Thread?
Ähm, wozu ist dieses Forum da? Erfahrungsaustausch? Oder täusche ich mich da? Diese Frage könntest Du wohl in jedem Thread stellen, der keine Fragen zur Technik etc. behandelt.

Zudem nennt sich das Öffentlichkeit. Ich bin mir sicher, dass UM hier mitliest und ich bin mir ebenso sicher, dass sich seit iesy Zeiten soviel in Sachen Service getan hat, weil UM eben auch von einer positiven Öffentlichkeit abhängig ist.

Daneben könnte es ja sein, dass es jemanden ähnlich erging, mit dem ich mich hier austauschen könnte, oder jemand der ebenso wenig auf solche Probleme lust hat, durch diesen Thread seine Entscheidung überdenkt. Ich hätte es getan.

Oder, oder, oder... Wenn ich ehrlich bin, verstehe ich Deine Eingabe nicht wirklich...

Stiff
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 927
Registriert: 11.01.2013, 14:49

Re: Horizon – ein katastrophaler Produktlaunch

Beitrag von Stiff » 05.10.2013, 22:03

Ich versteh ja das Du zu Recht extrem genervt bis,
aber warum muss man dafür noch mal einen Extrathread aufmachen?
Hier werden jeden Tag 10 Seiten im "Lieferzeit" Thread geschrieben von Leuten, die ähnliche Probleme haben wie Du (ok, einige haben eigentlich keine Probleme und heulen nur rum).
Mir wird jetzt nur nicht ganz klar was hier einen neuen Thread rechtfertigt.

Aber jeder so wie er will.

der_durden
Kabelexperte
Beiträge: 160
Registriert: 23.07.2008, 19:07

Re: Horizon – ein katastrophaler Produktlaunch

Beitrag von der_durden » 05.10.2013, 22:27

Stiff hat geschrieben:Ich versteh ja das Du zu Recht extrem genervt bis,
aber warum muss man dafür noch mal einen Extrathread aufmachen?
Hier werden jeden Tag 10 Seiten im "Lieferzeit" Thread geschrieben von Leuten, die ähnliche Probleme haben wie Du (ok, einige haben eigentlich keine Probleme und heulen nur rum).
Mir wird jetzt nur nicht ganz klar was hier einen neuen Thread rechtfertigt.

Aber jeder so wie er will.
Bei mir geht es doch nicht mal im entferntesten um die Lieferzeit, sondern um einen schwerwiegenden Systemfehler, ich finde schon, dass es ganz was anderes ist als die Diskussion um DHL. Die Lieferzeit war mir von vorn herein vollkommen egal. Ob 3 oder 4, oder 5 Wochen... Mir war und ist ein stabiles Produkt wichtiger und ich habe absolut andere Probleme als die Lieferzeit. Ich denke, dass es eben nicht in den Lieferzeiten-Thread passt und dort auch nicht gefunden wird.

Wie dem auch sei, es ist an den Mods, diesen Thread zu schließen, so sie möchten. Falls nicht, gehe ich davon aus, dass ich mich im Rahmen der Forenregeln verhalte.

Tuxtom007
Übergabepunkt
Beiträge: 460
Registriert: 27.03.2011, 11:02

Re: Horizon – ein katastrophaler Produktlaunch

Beitrag von Tuxtom007 » 06.10.2013, 09:07

der_durden hat geschrieben: Ähm, warum nicht? Ich bin fest Angestellter eines IT-Unternehmens und arbeite im Homeoffice. In diesem Fall bin ich wohl kaum verpflichtet einen Business-Anschluss zu buchen. Freiberufler sind dazu auch nicht verpflichtet. Warum denn auch. Wer keine feste IP braucht und keinen Sonderservice... Dennoch darf man wohl auch als Privatkunde erwarten, dass man nicht 2 Wochen von Telefon und Internet getrennt ist. Ich zahle schließlich für diese Leistung.
Ich bei mir das selbe, ich arbeite 2-3 Tage pro Woche zuhause und nutze dazu auch einen Privatanschluss - das hat UM nicht zu interessieren, weil ich immer noch Angestellter und Privatkunde bin und keine Selbstständiger der damit aktiv Geld verdient.
Genausowenig brauche ich das meinem Vermieter es mitzuteilen, das ich zuhause arbeite, weil HomeOffice zw. Telearbeit wie es so schom im Behördendeutsch heisst, den Vermieter nicht zu interessieren hat ( hab mich vorher dazu erkundigt ).


Deine Geschichte kann ich überigens 1:1 auf mich übertragen, ich warte auch seit dem 4.9. auf die Horizon, wobei mir die Tante an der Hotline damals eine Lieferung "in den nächsten Tagen, vielleicht schon diese Woche noch" zugesichert hat.

Mittlerweile hab ich echt schon keine Lust mehr auf das Teil - die hab ich eh nur für meien Freundin bestellt, ich selber will die nicht haben, weil ich die nicht brauche.
Provider: UM 3Play - 400/20 MBitj, Fritbox UM 6590, 2x SNOM D765 VoIP-Telefon, 3 AVM-Dect-Telefone, Mikrotik CoreRouter, 2 x AVM Fritz-Repeater 1750E

Bild

gogo01
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 06.10.2013, 12:24

Re: Horizon – ein katastrophaler Produktlaunch

Beitrag von gogo01 » 06.10.2013, 13:35

Ich kann die beschriebenen Erfahrungen und das Fazit "Horizon - ein katastrophaler Produktlaunch" voll bestätigen.

1) Auch ich bin schon seit mehreren Jahren UM-Kunde, nur in Hessen statt in NRW. Im Vergleich zu meinem vorherigen Provider Telekom war ich "meist" sehr zufrieden und habe über die Jahre fast jedes Upgrade mitgemacht, z.B. von 20 Mb auf 32 MB auf 100 Mb und auch inkl. Telefon-Komfort-Option und Allstars.

2) Nach dieser sehr massiven Werbung für Horizon habe auch ich gleich am 04.09.2013 beim Kundenservice angerufen und habe mich beraten lassen, "zufällig" wohl von einem enthusiastischen Beta-Tester von Horizon. Insbesondere die Horizon Box lobte er in höchsten Tönen sowohl die Recorder-/TV-Funktionalität als auch die Internet- und Netzwerktechnik, wobei die WLAN-Fähigkeiten wie Stärke und Reichweite des Signals alles übertreffen würden, was er bisher so kannte, auch und insbesondere bedeutend besser als meine in Betrieb befindliche FritzBox Cable 6360.

3) Er fügte noch hinzu, dass ich die FritzBox 6360 behalten müsse. Auf meine Frage hin, wie sich denn FritzBox 6360 und Horizon Recorder Box verbinden würden und wie es dann mit Internet, telefonie und WLAN aussehen würde, sagte der MA, das wäre alles kein Problem, würde automatisch ablaufen und bei Problemen könnteich mich nach der Horizon Box ja noch einmal melden.

4) Ein weiterer Vorteil der Horizon Box wäre, dass diese mit virtuellen SmartCards arbeiten würde und ich auch entweder direkt oder über die Hotline mehrere Karten aufbuchen zu lassen (ich habe zwei unterschiedliche von UM mit unterschiedlichen Paketen auf unterschiedliche Rechnungen), so dass ich nicht mehr Karten hin- und herstecken müsste und ich damit auch alle Sender im gesamten Haus auf diverse andere Geräte streamen könnte.

5) Begeistert von vorgenannten Punkten bei gleichzeitigem Upgrade von 100 Mb auf 150 Mb bei insgesamt "nur" 5 EUR/Monat mehr habe ich gleich bestellt. Die Bestätigung sollte ich noch bis zum 06.09. und die HD Box bis zum 13.09. erhalten.

6) Die Bestätigung erhielt ich tatsächlich am 06.09.. Danach folgten mehrere sich widersprechende weitere Briefe von UM. Der Kundenservice war ratlos, sagte aber, dass ich mit 3 Wochen rechnen müsste.

7) Nach dem (wohl durch sehr große Nachfrage) verursachten Termin-Chaos habe ich gestern (05.10.) meine Box erhalten. Und jetzt kam die Ernüchterung und die Enttäuschung.

a) Dem Paket lagen neben den technischen Komponenten Im Paket lediglich ein Faltblatt "Anschlussanleitung", eine wenige Seiten dicke "Quick Guide" Broschüre sowie ein Heftchen mit der Auflistung aller UM Programme mit zugehörigen Kanälen. Kein Anschreiben, und schon gar kein detailliertes Benutzerhandbuch, nicht einmal ein Hinweis, dass dies irgendwo auf der UM-Homepage als PDF verfügbar ist.

b) Ich schließe die Box an und nach einigen anfänglichen Problemen (ein Draht des beigelegten Kabels zum Anschluss an die UM-Dose war verbogen) installiert sich die Box von selbst. So weit, so gut.

c) Aber nun ging es mir ja auch um die angebliche Telefonie- und WLAN-Funktionalität der Box. Pustekuchen. Nun lese ich ERSTMALS im Quick Guide, dass ich bei gleichzeitigem Einsatz der FritzBox 6360 (die brauche ich ja wg. Telefon-Komfort-Option, daskann die Box nämlich NICHT von selbst), die Box KEINE Telefonie-Option hätte. Zudem müsste ich in diesem Fall die Box als Client in mein bestehendes Netzwerk einbinden.

d) Den Ärger wg. fehlender Telefonie-Option habe ich schnell runter geschluckt, da ich mir hier ja auch schon anders beholfen habe. Die Box als Client anzumelden, habe ich zunächst als kein Hindernis gesehen, da ich bislang ja auch schon mehrere FritzBoxen über Ethernet-Kabel bzw. über DLAN miteinander gekoppelt habe und alle weiteren FritzBoxen als Client eingerichtet hatte. Es gab keine Probleme, über alle FritzBoxen konnte ich ins Heimnetzwerk und auch ins Internet. Mit der Horizon-Box scheint dies aber nicht zu gehen. Einmal als Client definiert, kommt man über diese Horizon Box nur ins Heimnetzwerk, ABER NICHT ins INTERNET.

e) Also rufe ich bei UM an, spreche sowohl mit Technik-Hotline als auch mit Kundenservice. Ich frage nach dem Aufbuchen meiner weiteren SmartCard und auch nach Einrichten eines WLANs inkl. Durchgriff auch ins Internet im Client-Modus der Box. Die Antworten reichten von "ich weiß nicht, wie das geht" bis "das geht nicht" und zwar sowohl bzgl. der SmartCard als auch bzgl. WLAN und Internet.

f) Frustriert denke ich schon daran, das Upgrade wieder rückgängig zu machen, zumal auch die versprochenen 150 Mb bei weitem nicht ankommen. Dann suche auf der UM-Homepage und finde tatsächlich noch ein ausführliches Benutzerhandbuch. Dort steht auch wie ich ein WLAN einrichten kann und zwar unabhängig davon, ob im "Router"- oder im Client-Modus. Die Einrichtung nimmt man über die direkte Einwahl in die Box über das Heimnetzwerk (Start userid und PW jeweils "admin").Das klapp auch relativ einfach. Nur bleibt es leider dabei, dass im Client-Modus lediglich ein Zugriff auf das Heimnetzwerk aber leider KEIN ZUGRIFF aufs INTERNET möglich ist. Dass auch ein Client ein Router für Subnetze sein kann inkl. VOLLER FUNKTIONALITÄT des Hauptnetzes, scheint bei UM noch nicht angekommen zu sein.

g) Einmal wenigstens ein WLAN eingerichtet, teste ich zumindest noch die WLAN-Qualität. Auch dies ist eine einzige Enttäuschung. Sendeleistung (Stärke und Reichweite) sind kein Deut besser als die der FritzBox 6360 und wesentlich schlechter als die meiner "uralten" FritzBox 7270.

Unterm Strich bleibt, ich habe ein Upgrade bestellt, dass mehr kostet aber NULL mehr Leistung bringt:
- die 150 Mb Download werden bei weitem nicht erreicht, da kann ich gleich bei meinen bisherigen 100 Mb bleiben, 5Mb Upload klappen, aber auch die hatte ich mit 3 Play Premium 100 vorher schon
- für die Horizon Box soll ich nun 50 EUR einmalig + 5 EUR/Monat zusätzlich zahlen, nur bietet sie mir nichts, was ich wirklich brauche
o keine Telefonie-Funktion
o kein Internet-Durchgriff im Client-Modus
o bescheidene WLAN-Fähigkeiten
o meine zweite SmartCard kann ich nicht aufbuchen lassen, auch kann ich diese nicht in den vorhandenen SmartCard-Slot reinstecken, da dieser deaktiviert ist; übrigens genauso wie die Anschlüsse 1 x eSata und 2 x USB (unverschämte Einschränkung)
o bliebe lediglich die Aufnahme von 4 Sendungen parallel - ABER wer braucht das? Ich hatte im bisherigen Paket 3 Play Premium 100 auch schon einen HD Recorder, der konnte 2 Sendungen parallel aufnehmen, völlig ausreichend; und Videothek sowie TV-Archiv waren darin auch schon verfügbar problemlos nutzbar;
o schließlich scheint man Horizon dann auch noch ganz normal mit dem 100 Mb und OHNE die Horizon Box nutzen zu können

Für mich folgt aus dem Ganzen, dass ich morgen beim Kundenservice und das Upgrade rückabwickeln werde. Ich hoffe nur, dass jetzt nicht mit Aussagen kommen, das wäre nicht möglich oder nur zurück auf das neue 3 Play 100 mit nur 2,5 Mb Upload.

*****************************************************
Nachtrag (immer noch 06.10.):
Je mehr ich mich mit der Box beschäftige, desto besch ... eidener erscheint diese mir.
"Meine Medien" (allgemein bekannt als Mediathek) funktioniert mehr schlecht als recht. Insbesondere das Hinzufügen, Verwalten und Abspielen eigener Mediendateien (Musik, Fotos, Videos) ist eine einzige Katstrophe. Der Aufbau dauert ewig und wird auch nicht vollständig abgeschlossen. Noch schlimmer ist aber, dass diese Mediathek aus unerfindlichen Gründen die bereits aufgebauten Informationen immer wieder verliert und man dann wieder von vorne anfangen muss. Will man dann schließlich Mediendaten abspielen, so dauert das Durchhangeln durch die verschiedenen Ordner zum eigentlich gewünschten Objekt d ewig. Das Abspielen selbst gestaltet sich dann als nächste Herausforderung, denn oftmals wird nicht oder nicht richtig abgespielt. Bei Bildern z.B. ist es nicht selbsterklärend ob und wie man Diashows starten und abspielen kann. Das ist vorsintflutlich. Meine bereits 3-4 Jahre alten Philips Geräte (TV und HTS) sind da sogar wesentlich besser, intuitiver und schneller.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast