Fritzbox 6490 - Heimnetzwerk

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360, FRITZ!Box 6490 & FRITZ!Box 6590 Cable der Firma AVM.
Antworten
Beco
Kabelneuling
Beiträge: 39
Registriert: 26.01.2019, 12:28

Fritzbox 6490 - Heimnetzwerk

Beitrag von Beco » 30.08.2019, 01:22

Ich hab hier in meiner Fritzbox unter Heimnetzwerk eine komische Darstellung

Wie auf dem Bild zu shene habe ich ich 3 Lan 1 Verbindungen

Archer C6 Lan 1 Verbindung ist logisch ( Wlan Router )

aber es ist sonst nichts weiteres angebunden ( außer Telefon natürlich )

Wie kann ein Android per Lan1 verbunden werden ???? :kratz: :kratz: :kratz:
lan.JPG
Wie bekomme ich das wieder weg ? bzw hat jemand so einen ähnlichen Bug ?

Fritz Os 7.10 - Ba Wü

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15616
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Fritzbox 6490 - Heimnetzwerk

Beitrag von Andreas1969 » 30.08.2019, 06:23

Beco hat geschrieben:
30.08.2019, 01:22
Wie kann ein Android per Lan1 verbunden werden ???? :kratz: :kratz: :kratz:
Hm, mal überlegen :kratz:
:kafffee:
Alles was hinter dem Archer kommt sieht die Fritte über LAN 1 :roll:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Thasitis
Kabelneuling
Beiträge: 35
Registriert: 06.07.2009, 14:06

Re: Fritzbox 6490 - Heimnetzwerk

Beitrag von Thasitis » 30.08.2019, 08:54

Andreas1969 hat geschrieben:
30.08.2019, 06:23
Alles was hinter dem Archer kommt sieht die Fritte über LAN 1 :roll:
Genau so ist es. So zeigt meine Fritzbox auch die Geräte an, die an einem per LAN angebundenem Fritz-Repeater hängen.

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15616
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Fritzbox 6490 - Heimnetzwerk

Beitrag von Andreas1969 » 30.08.2019, 09:20

Thasitis hat geschrieben:
30.08.2019, 08:54
Genau so ist es. So zeigt meine Fritzbox auch die Geräte an, die an einem per LAN angebundenem Fritz-Repeater hängen.
Nö, nicht ganz richtig, wenn Du den Repeater in's MESH einbindest, wird es korrekt angezeigt.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

hajodele
Network Operation Center
Beiträge: 5207
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Fritzbox 6490 - Heimnetzwerk

Beitrag von hajodele » 30.08.2019, 09:49

und ohne Mesh ist natürlich auch alles korrekt.
Die Fritzbox sieht, dass über LAN1 Zugriffe erfolgen.
Mit einem Switch wäre das auch nicht anderst.

Trotzdem sollte man schon eine Mesh-Konfiguration machen, wenn man schon die geeigneten Geräte hat.

Thasitis
Kabelneuling
Beiträge: 35
Registriert: 06.07.2009, 14:06

Re: Fritzbox 6490 - Heimnetzwerk

Beitrag von Thasitis » 30.08.2019, 10:44

Andreas1969 hat geschrieben:
30.08.2019, 09:20
Thasitis hat geschrieben:
30.08.2019, 08:54
Genau so ist es. So zeigt meine Fritzbox auch die Geräte an, die an einem per LAN angebundenem Fritz-Repeater hängen.
Nö, nicht ganz richtig, wenn Du den Repeater in's MESH einbindest, wird es korrekt angezeigt.
Nur, dass ich kein Mesh nutze und nicht nutzen möchte, sondern den Repeater per Netzwerkkabel verbunden habe. :zwinker: LAN-Brücke nennt AVM den Modus.

hajodele
Network Operation Center
Beiträge: 5207
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Fritzbox 6490 - Heimnetzwerk

Beitrag von hajodele » 30.08.2019, 11:22

Die LAN-Brücke hat aber keinen Kausalzusammenhang zum Mesch.
Ich verwende die LAN-Brücke + Mesh
LAN-Bridge.PNG

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15616
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Fritzbox 6490 - Heimnetzwerk

Beitrag von Andreas1969 » 30.08.2019, 14:00

hajodele hat geschrieben:
30.08.2019, 11:22
Die LAN-Brücke hat aber keinen Kausalzusammenhang zum Mesch.
Ich verwende die LAN-Brücke + Mesh
Ich auch, bei mir sieht das aber so aus:

Folgende Geräte laufen im Mesh
Mesh1.JPG
Unter der LAN Übersicht taucht die Alexa z.B. als WLAN Gerät auf, obwohl sie nicht direkt an der Hauptfritzbox angemeldet ist, sondern eigentlich über LAN1 zum MESH Gerät
Mesh2.JPG
In den Details sieht das dann so aus
Mesh3.JPG
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Beco
Kabelneuling
Beiträge: 39
Registriert: 26.01.2019, 12:28

Re: Fritzbox 6490 - Heimnetzwerk

Beitrag von Beco » 30.08.2019, 14:21

Andreas1969 hat geschrieben:
30.08.2019, 06:23
Beco hat geschrieben:
30.08.2019, 01:22
Wie kann ein Android per Lan1 verbunden werden ???? :kratz: :kratz: :kratz:
Hm, mal überlegen :kratz:
:kafffee:
Alles was hinter dem Archer kommt sieht die Fritte über LAN 1 :roll:
Ok soweit logisch , aber bei der FW 7.02 war das nicht so zb

Der Archer ist ja kein " Repeater "in dem sinne sonder ein Router , mein ganzes Wlan hängt am Router
so sieht es bei mir aus

Es zeigt an das der " Desktop"( was übringens ein Laptop ist :kratz: ) an Lan 1 hängt an der Fritte , obwohl ich aber am Wlan über Archer verbunden bin

FW 7.02 wa es so , Mesh Verbindung -> Router Lan1 , danach wurde nichts mehr angezeigt
Dateianhänge
lan2.JPG
Zuletzt geändert von Beco am 30.08.2019, 14:31, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15616
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Fritzbox 6490 - Heimnetzwerk

Beitrag von Andreas1969 » 30.08.2019, 14:26

Beco hat geschrieben:
30.08.2019, 14:21
Ok soweit logisch , aber bei der FW 7.02 war das nicht so zb
Kann nicht sein, dann ging das Smartphone tatsächlich im WLAN der Fritte.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Beco
Kabelneuling
Beiträge: 39
Registriert: 26.01.2019, 12:28

Re: Fritzbox 6490 - Heimnetzwerk

Beitrag von Beco » 30.08.2019, 14:31

Andreas1969 hat geschrieben:
30.08.2019, 14:26
Beco hat geschrieben:
30.08.2019, 14:21
Ok soweit logisch , aber bei der FW 7.02 war das nicht so zb
Kann nicht sein, dann ging das Smartphone tatsächlich im WLAN der Fritte.
Wlan ist aus an der Fritte
siehe Bild im Post 1

Joerg123
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 987
Registriert: 29.09.2011, 18:27
Wohnort: NRW

Re: Fritzbox 6490 - Heimnetzwerk

Beitrag von Joerg123 » 30.08.2019, 19:21

Beco hat geschrieben:
30.08.2019, 14:21
Ok soweit logisch , aber bei der FW 7.02 war das nicht so zb

Der Archer ist ja kein " Repeater "in dem sinne sonder ein Router , mein ganzes Wlan hängt am Router
so sieht es bei mir aus
also wenn der Accesspoint als Router konfiguriert ist = eigene IPs an seine Clients verteilt, dann dürften die am Accesspoint angeschlossene Geräte NICHT in der Fritzbox Netzwerkübersicht auftauchen.
Raten würde ich dazu nicht, ich denke es ist besser nur ein NAT zu nutzen.
Aber wenn die IP-Adresse der Geräte von der Fritzbox kommt, dann tauchen die Geräte auch in der Liste auf. Ich wüsste nicht, wie das anders gehen sollte. Bzw. wenn du es anders willst, dann musst du den DHCP-Server der Fritte deaktivieren und die direkt angeschlossenen Geräte manuell konfigurieren. Oder ist im Accesspoint der DHCP-Server deaktiviert ? müsste man testen, ob bei aktivem DHCP des Archer die DHCP-Anfragen auch ins Fritzbox-Lan (aus Sicht des Archer im Router-Modus eigentlich das WAN) geschickt werden. Dann kommt die IP für das Endgerät von dem DHCP-Server der schneller ist = eigentlich überhaupt nicht zu empfehlen *g* Ebenfals nicht zu empfehlen (aber vielleicht ein Grund, dass die Geräte in der Fritzbox angezeigt werden), wenn der DHCP-Server des Archer den gleichen IP-Adressbereich wie die Fritzbox nutzt (Fritzbox = standardmässig 192.168.178.xxx, oder manuell angepasst)
Es zeigt an das der " Desktop"( was übringens ein Laptop ist :kratz: ) an Lan 1 hängt an der Fritte , obwohl ich aber am Wlan über Archer verbunden bin
wie du die Geräte benennst ist ja deine Sache. Erstmal wird das vom Endgerät (Windows-LAPTOP) ausgelesen, lässt sich auf der Fritzbox unter Netzwerk aber umbenennen (also wenn die IPs von der Fritzbox kommen)
Office Internet&Phone 300/20 Mbit/s DualStack/DHCP via UM-Fritzbox 6490 mit Fritz!OS 7.02 & AVM Repeater 1750e
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox

boba
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 681
Registriert: 19.03.2012, 17:00
Wohnort: Unitymedia Hessen

Re: Fritzbox 6490 - Heimnetzwerk

Beitrag von boba » 30.08.2019, 22:13

Du hast offenbar eine Fritzbox mit deaktiviertem Wlan. An der Fritzbox ist einzig an LAN1 etwas angeschlossen, und zwar ein weiterer Router. An diesem Router hängt alles, was du in deinem Netz als Endgerät betreibst. Sei es, dass es an dem WLAN dieses Routers hängt oder an einem LAN Anschluss dieses Routers.
Das bedeutet, aller Internet Datenverkehr, der von diesen Endgeräten verursacht wird, läuft über den LAN Port LAN1 der Fritzbox. Die Fritzbox wiederum snifft mit, welche Geräte so über alle ihre LAN Ports Daten mit dem Internet austauschen, und da bekommt sie mit, dass an LAN1 auch ein Android Handy Daten sendet und empfängt, neben einem Desktop-Rechner und einem Gerät namens Archer-C6. Das Android Handy ist offenbar über das WLAN angemeldet, das vom extra Router ausgesendet wird, und der Desktop Rechner wohl mit einem LAN Kabel, das an den extra Router angestöpselt ist.
Dass, was die Fritzbox an Geräten gesnifft hat und über welchen Port, zeigt sie entsprechend in der Liste der ihr bekannten Geräte an. Da alles über den an LAN 1 angeschlossenen zusätzlichen Router kommt, zeigt sie alles von LAN 1 kommend an. Da der zusätzliche Router nicht im Mesh der Fritzbox drin ist, die Fritzbox also von der Netztopologie hinter ihrem LAN 1 Port nichts "weiß", zeigt sie einfach alles an LAN 1 an ohne weitere Details. Vom WLAN am extra Router weiß sie nichts.

Beco
Kabelneuling
Beiträge: 39
Registriert: 26.01.2019, 12:28

Re: Fritzbox 6490 - Heimnetzwerk

Beitrag von Beco » 31.08.2019, 02:38

boba hat geschrieben:
30.08.2019, 22:13
Du hast offenbar eine Fritzbox mit deaktiviertem Wlan. An der Fritzbox ist einzig an LAN1 etwas angeschlossen, und zwar ein weiterer Router. An diesem Router hängt alles, was du in deinem Netz als Endgerät betreibst. Sei es, dass es an dem WLAN dieses Routers hängt oder an einem LAN Anschluss dieses Routers.
Das bedeutet, aller Internet Datenverkehr, der von diesen Endgeräten verursacht wird, läuft über den LAN Port LAN1 der Fritzbox. Die Fritzbox wiederum snifft mit, welche Geräte so über alle ihre LAN Ports Daten mit dem Internet austauschen, und da bekommt sie mit, dass an LAN1 auch ein Android Handy Daten sendet und empfängt, neben einem Desktop-Rechner und einem Gerät namens Archer-C6. Das Android Handy ist offenbar über das WLAN angemeldet, das vom extra Router ausgesendet wird, und der Desktop Rechner wohl mit einem LAN Kabel, das an den extra Router angestöpselt ist.
Dass, was die Fritzbox an Geräten gesnifft hat und über welchen Port, zeigt sie entsprechend in der Liste der ihr bekannten Geräte an. Da alles über den an LAN 1 angeschlossenen zusätzlichen Router kommt, zeigt sie alles von LAN 1 kommend an. Da der zusätzliche Router nicht im Mesh der Fritzbox drin ist, die Fritzbox also von der Netztopologie hinter ihrem LAN 1 Port nichts "weiß", zeigt sie einfach alles an LAN 1 an ohne weitere Details. Vom WLAN am extra Router weiß sie nichts.
Richtig
mein Wlan ist deaktiviert an der Fritte

Am Router hängt alles was das Wlan an geht
Ja alles laüft über den Router / Lan 1 an der Fritte

Falsch - Desktop Rechner hängt nicht am Lan 1 - hängt auch am Wlan

Ok wie kann ich der Fritte sagen das der Archer dran hängt und wlan technisch alles macht ?

Joerg123
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 987
Registriert: 29.09.2011, 18:27
Wohnort: NRW

Re: Fritzbox 6490 - Heimnetzwerk

Beitrag von Joerg123 » 31.08.2019, 08:41

Für die Fritzbox ist es aber LAN1 an dem der Desktop hängt - was ist denn daran nicht zu verstehen ?
die Fritte sieht nur, wo die Daten hingehen/herkommen und das ist eben der Lan1-Port.

Warum willst du denn "der Fritzbox sagen, dass ein externes Gerät >alles WLan macht<" ?
ist der Fritzbox völlig Latte und der Archer sollte per se wissen was er tun soll. Oder was erhoffst du dir an "Verbesserung" ? welchem Zweck soll das dienen ?
Office Internet&Phone 300/20 Mbit/s DualStack/DHCP via UM-Fritzbox 6490 mit Fritz!OS 7.02 & AVM Repeater 1750e
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox

boba
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 681
Registriert: 19.03.2012, 17:00
Wohnort: Unitymedia Hessen

Re: Fritzbox 6490 - Heimnetzwerk

Beitrag von boba » 31.08.2019, 13:42

Du kannst da nichts ändern. Die Anzeige ist so. Das ist, wie das Netz für die Fritzbox aussieht. Es gibt keine tiefergehende Topologie-Analyse seitens der Fritzbox. Bei Verwendung der Mesh Funktionalität der Fritzbox würde das vermutlich hübscher aussehen, aber dein zusätzlicher Router unterstützt das vermutlich nicht. Soweit ich weiß, unterstützen nur neuere AVM-Geräte das Mesh der Fritz-Geräte.
Aber du brauchst dir darüber keine grauen Haare wachsen zu lassen. Das Netz funktioniert korrekt. Es ist eine rein anzeigetechnische Angelegenheit, rein kosmetisch. Die Fritzbox würde WLAN-Geräte nur dann als WLAN-Geräte anzeigen, wenn sie im WLAN der Fritzbox unterwegs sind oder im WLAN von via Mesh angebundenen WLAN-Routern. Nicht jedoch von eigenständigen unabhängigen WLAN-Routern.

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15616
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Fritzbox 6490 - Heimnetzwerk

Beitrag von Andreas1969 » 31.08.2019, 13:47

boba hat geschrieben:
31.08.2019, 13:42
Die Fritzbox würde WLAN-Geräte nur dann als WLAN-Geräte anzeigen, wenn sie im WLAN der Fritzbox unterwegs sind oder im WLAN von via Mesh angebundenen WLAN-Routern. Nicht jedoch von eigenständigen unabhängigen WLAN-Routern.
Korrekt, so ist es.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Joerg123
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 987
Registriert: 29.09.2011, 18:27
Wohnort: NRW

Re: Fritzbox 6490 - Heimnetzwerk

Beitrag von Joerg123 » 31.08.2019, 14:24

was sollte die Box denn auch anzeigen für WLan-Geräte am externen Accesspoint ? 0GHz-WLan aber mit 1GBit/s-Verbindung ?? *g* aus Sicht der Fritzbox ist es eben kein WLan-Gerät sondern Lan1 angebunden. Nicht mal das OS spielt hier eine Rolle (vonwegen wie kann "Androidgerät an Lan1 angeschlossen sein"), mein TV nutzt auch Android als OS und hat nen GBit-Lanport.
Und das die Fritte nicht die WLan-Informationen vom externen Accesspoint erhält ist doch auch selbstredend, da hilft nicht mal Mesh - bzw. Mesh würde ja bedeuten, dass der Repeater (so überhaupt Mesh-kompatibel zur Fritzbox) über WLan am WLan-Netz der Fritzbox hängt und dann wäre es ja auch tatsächlich WLan, auch wenn es noch über 1 (oder 2, oder 5) Repeater bis zum Endgerät gehen sollte.
Bei Geräten die letzten Endes bei der Fritzbox selber über Lan reinkommen bringt Mesh auch keinerlei Mehrwert.
Ist aber auch alles völlig unnötig, denn im Lan werden alle Gerät gleich behandelt. Die Fritzbox bietet allerdings Priorisierungsoptionen: Echtzeit (z.B. Telefonie vorkonfiguriert), hohe Prio, sowie niedrige Priorität. Bekommen die Geräte ihre IP von der Fritzbox, lässt sich jedes Gerät einzeln verwalten.
Office Internet&Phone 300/20 Mbit/s DualStack/DHCP via UM-Fritzbox 6490 mit Fritz!OS 7.02 & AVM Repeater 1750e
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste