Power Upload, Dual-Stack, Port-freigaben (Wechsel von CB zu FB)

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360, FRITZ!Box 6490 & FRITZ!Box 6590 Cable der Firma AVM.
Antworten
ulmi84
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 01.07.2018, 21:00

Power Upload, Dual-Stack, Port-freigaben (Wechsel von CB zu FB)

Beitrag von ulmi84 » 09.08.2019, 21:05

Hallo Zusammen,

ich habe die Connectbox (CB) im Einsatz und dank des PowerUploads auch Dualstack.

Ich habe Port-freigaben bzw. Weiterleitungen für ein Gerät dahinter jeweils IPv4 und IPv6.
Das Gerät macht auch Dyndyns für die Router IPv4-Adresse und seine eigene IPv6 Adresse.

Ich bin soweit mit der ConnectBox zufrieden, alles was ich wollte läuft.

Mich würde interessieren ob ich die oben genanten Funktionen verliere, sollte ich auf eine Fritzbox wechseln.
Hatte bisher noch nie eine Fritzbox an einem Dualstack-Anschluss, verhält die sich genauso wie die connect-box, also:
FritzBox hat (hätte) eine öffentliche IPv4 und IPv6 Adresse und alle Geräte im Netz haben (hätten) eine öffentliche IPv6 und intern IPv4 Adresse auf die ich bei bedarf von außen Zugriff erlauben kann / könnte?


Dann eine zweite Frage an die Fritzbox User hier:

kann man in den Firewall-Regeln folgende Portfreigaben/Weiterleitungen machen:

#1 IPv4-Adresse von PC1 Port 80 TCP (aktiv)
#2 IPv6-Adresse von PC1 Port 80 TCP (aktiv)

#3 IPv4-Adresse von PC2 Port 80 TCP (inaktiv)
#4 IPv6-Adresse von PC2 Port 80 TCP (inaktiv)

und dann bei bedarf auch mal schwenken? also dann so

#1 IPv4-Adresse von PC1 Port 80 TCP (inaktiv)
#2 IPv6-Adresse von PC1 Port 80 TCP (inaktiv)

#3 IPv4-Adresse von PC2 Port 80 TCP (aktiv)
#4 IPv6-Adresse von PC2 Port 80 TCP (aktiv)

Ich muss alle paar Wochen ein Gerät nach außen hin kurz sichtbar machen und danach wieder auf das normale Gerät zurückschwenken.
Auf der CB muss ich regeln #1 und #2 erst immer löschen und dann regeln #3 und #4 anlegen, meinen kram machen, dann wieder #3 und #4 löschen und wieder #1 und #2 anlegen.
Wie regelt die Fritzbox das mit Regel die gleichen Ports verwendet werden (aber auf unterschiedliche IPs zeigen) geht sowas wenn sich die aktiven nicht überlappen??

dritte Frage:

die CB sorgt auch dafür das meine Clients hier regelmäßig eine neue öffentlich IPv6 Adresse bekommen.
Und bei dem "Client" der von außen auch sichtbar ist (bzw. auf den man zugreifen kann) wird die Freigabe-Regel automatisch aktualisiert, wenn die IPv6- Adresse sich aktualisiert.
Das ist wichtig und ich bin erstaunt, dass die Box so etwas macht aber wie sieht es da bei der Fritzbox aus? macht die es auch so?

ich danke euch !
uLmi
Bild

boba
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 637
Registriert: 19.03.2012, 17:00
Wohnort: Unitymedia Hessen

Re: Power Upload, Dual-Stack, Port-freigaben (Wechsel von CB zu FB)

Beitrag von boba » 09.08.2019, 21:30

Grundsätzlich kann die Fritzbox ipv4 Portweiterleitungen und ipv6 Portfreigaben, und das kann sie eigentlich sehr gut. Läßt keine Wünsche offen. Sie kann an der Stelle mindestens genau das, was die Connect Box auch kann. Im Detail kann sie vermutlich mehr.
Man kann existierende Eintragungen auch aktivieren und deaktivieren.
Man kann denselben Port für zwei Geräte eintragen, wobei man den einen auf aktiv und den anderen inaktiv setzen kann. Schaltet man aus Versehen beide aktiv, so würfelt die Fritzbox für den zweiten einen zufälligen Port aus und schaltet beide aktiv - die zuerst aktivierte Freigabe ist dann die mit dem konfigurierten Port, und die danach aktivierte hat einen Zufallsport. Beide aktiv auf demselben Port auf der Fritzbox geht ja nicht, weil die Firewall in dem Fall nicht weiß, ob eine eingehende Verbindung nun auf den einen oder den anderen Rechner geleitet werden soll. Die Zielports auf den Zielrechnern hingegen können beliebig doppelt sein, da gibt es ja keine Kollision.

Einen neuen ipv6-Prefix gibt es nur, wenn der Provider einen Wechsel vorgibt. Das geschieht in aller Regel nur alle paar Monate, und wenn, dann meist nur dann, wenn die Kabel-Verbindung neu aufgebaut wird. Mal kurz Router neu starten ergibt in aller Regel weder eine neue ipv4-Adresse noch ein neues ipv6-Prefix. So verhalten sich aber alle Router, da unterscheiden sich Connect Box und Fritzbox nicht. Das wird auch nicht von den Routern gesteuert, sondern von der Gegenstelle beim Provider.

Die Clients, die die ipv6-Privacy-Extensions aktiv haben, erwürfeln sich selbst alle paar Stunden eine neue ipv6 Adresse, bei der der Prefix gleich bleibt und der Hostanteil gewechselt wird. Das ist eine Funktion des Clients, nicht des Routers. Bei Windows Clients ist das beispielsweise so. Vom Konzept von ipv6 her ist diese Funktionalität auf Client-Rechnern aktiv und auf Server-Rechnern nicht aktiv.

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 4488
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Power Upload, Dual-Stack, Port-freigaben (Wechsel von CB zu FB)

Beitrag von addicted » 10.08.2019, 11:41

Kann man bei der Fritzbox wirklich Port 80 weiterleiten?

hajodele
Network Operation Center
Beiträge: 5181
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Power Upload, Dual-Stack, Port-freigaben (Wechsel von CB zu FB)

Beitrag von hajodele » 10.08.2019, 12:14

addicted hat geschrieben:
10.08.2019, 11:41
Kann man bei der Fritzbox wirklich Port 80 weiterleiten?
Ja

boba
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 637
Registriert: 19.03.2012, 17:00
Wohnort: Unitymedia Hessen

Re: Power Upload, Dual-Stack, Port-freigaben (Wechsel von CB zu FB)

Beitrag von boba » 10.08.2019, 15:30

Man kann jeden Port auf der Fritzbox weiterleiten, auch den SSL-Port, auf dem das Fritzbox-Interface standardmäßig läuft. Man muss das Interface nur auf einen anderen Port legen, dann wird der ursprüngliche Port frei. Internet->Freigaben->Fritz!Box Dienste.

Conan179
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 977
Registriert: 25.01.2015, 22:38

Re: Power Upload, Dual-Stack, Port-freigaben (Wechsel von CB zu FB)

Beitrag von Conan179 » 10.08.2019, 15:34

boba hat geschrieben:
10.08.2019, 15:30
auch den SSL-Port, auf dem das Fritzbox-Interface standardmäßig läuft.
Seit ein paar monaten ist der port 80 bzw. 443 nicht mehr der Standart zur freigabe des Fritzbox Webinterface, meist werden ports >40000 genutzt, z.b. myfritzaddy.ee:48375
BildBildBild
cust-own_400000_40000_ds_sip_wifi-on.bin

ulmi84
Kabelneuling
Beiträge: 9
Registriert: 01.07.2018, 21:00

Re: Power Upload, Dual-Stack, Port-freigaben (Wechsel von CB zu FB)

Beitrag von ulmi84 » 10.08.2019, 19:41

Hat schonmal einer DualStack verloren nach der Umstellung auf eine Fritzbox. Das ist meine große Sorge...
Bild

Conan179
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 977
Registriert: 25.01.2015, 22:38

Re: Power Upload, Dual-Stack, Port-freigaben (Wechsel von CB zu FB)

Beitrag von Conan179 » 10.08.2019, 20:11

Wen das passiert, einfach per Chat nerven das du es wieder bekommst. Allein schon das Powerupload berechtige dich dazu.
BildBildBild
cust-own_400000_40000_ds_sip_wifi-on.bin

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste