Fritzbox 6660 Infothread

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360, FRITZ!Box 6490 & FRITZ!Box 6590 Cable der Firma AVM.
why_
Übergabepunkt
Beiträge: 416
Registriert: 31.08.2015, 01:06

Re: Fritzbox 6660 Infothread

Beitrag von why_ » 29.05.2019, 02:25

robert_s hat geschrieben:
28.05.2019, 14:26
Andreas1969 hat geschrieben:
28.05.2019, 14:04
robert_s hat geschrieben:
28.05.2019, 13:46
Wer weiß, vielleicht soll bei der ja auch noch beim DOCSIS-Teil draufgelegt werden, also "FD ready".
Muss dafür nicht erst mal das ganze VF Netz umgebaut werden :kratz:
AVM hat zeitgleich die Fritz!Box 7583 in den Handel gebracht, für G.FAST. Dafür müsste das ganze Telekomnetz umgebaut werden...
G.Fast wird in DE nie großflächig wie SV kommen. Das ist nur interessant für FTTB und FTTdp und beides haben wir in DE nicht, somit ist die 7583 wohl primär für die Schweiz, da der SV teil auch durch andere Fritzboxen abgedeckt werden kann.
Bild
cust-own_400000_40000_ds_sip_wifi-on.bin
TC4400 @ Arris CMTS

sch4kal
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 833
Registriert: 15.02.2018, 12:15

Re: Fritzbox 6660 Infothread

Beitrag von sch4kal » 29.05.2019, 09:18

Ich frage mich ohnehin wie die KNB 2 oder 2,5 Gbit/s-Tarife realisieren wollen.
Das geht eigentlich nur durch zusätzliches Frequenzspektrum oder eine höhere Modulation der Subcarrier.
Ansonsten wäre bei kombinierter Leistung z.B. bei VF von 32 eDOCSIS 3.0 und dem 158 MHz DOCSIS 3.1 Träger irgendwo bei ~2,7-2,9 Gbit/s Schluss, und derjenige blockiert dann wirklich alle Anderen im Segment.
Bei UM wäre es noch weniger Bandbreite. Ob QAM-4096 wirklich überall läuft wäre auch anzuzweifeln, denn laut robert_s Recherche bräuchte man dafür ein SNR von >= 41,0 dB, was ich vor allem in älteren Gebäuden und Installationen (Altstadt z.B.) als nicht ganz einfach umsetzbar halte.
BildBild
VF Red Internet & Phone Business 200/50 | [email protected] | [email protected] | UAP AC-HD | SPA112

robert_s
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1036
Registriert: 14.05.2018, 21:24

Re: Fritzbox 6660 Infothread

Beitrag von robert_s » 29.05.2019, 09:49

sch4kal hat geschrieben:
29.05.2019, 09:18
Ich frage mich ohnehin wie die KNB 2 oder 2,5 Gbit/s-Tarife realisieren wollen.
Um mehr als einen Gigabit LAN-Port zu benötigen, braucht es nicht einen 2Gbit/s-Tarif: Schon die jetzigen Gigabit-Tarife bei VFKD und UM überfordern Gigabit-Ethernet: Bei Vodafone Kabel bleiben durch die lahmen Gigabit-Ports ca. 70Mbit/s auf der Strecke, bei Unitymedia sind es sogar über 100Mbit/s!
Bild => Bild

sch4kal
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 833
Registriert: 15.02.2018, 12:15

Re: Fritzbox 6660 Infothread

Beitrag von sch4kal » 29.05.2019, 10:04

robert_s hat geschrieben:
29.05.2019, 09:49
sch4kal hat geschrieben:
29.05.2019, 09:18
Ich frage mich ohnehin wie die KNB 2 oder 2,5 Gbit/s-Tarife realisieren wollen.
Um mehr als einen Gigabit LAN-Port zu benötigen, braucht es nicht einen 2Gbit/s-Tarif: Schon die jetzigen Gigabit-Tarife bei VFKD und UM überfordern Gigabit-Ethernet: Bei Vodafone Kabel bleiben durch die lahmen Gigabit-Ports ca. 70Mbit/s auf der Strecke, bei Unitymedia sind es sogar über 100Mbit/s!
Die 6-7 % reißen es total raus :brüll:.
VF schreibt für den Gigabit-Tarif im Produktinformationsblatt sogar nur von einer Normalgeschwindigkeit von 800 Mbit/s.
Darauf kann man verzichten und muss nicht zwangsläufig NBase-T einführen. Einzig AX-Wifi dürfte einen spürbaren Geschwindigkeitsschub bringen.
BildBild
VF Red Internet & Phone Business 200/50 | [email protected] | [email protected] | UAP AC-HD | SPA112

Benutzeravatar
blaxxz
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1197
Registriert: 01.01.2013, 17:31

Re: Fritzbox 6660 Infothread

Beitrag von blaxxz » 29.05.2019, 10:14

Wie "schlimm" ist der Wegfall von MU-MIMO?

Finde es auch etwas schade, dass AVM nicht die Gelegenheit für ein drittes Band ergriffen hat.
Für die Repeater 3000 halt.
Bild

robert_s
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1036
Registriert: 14.05.2018, 21:24

Re: Fritzbox 6660 Infothread

Beitrag von robert_s » 29.05.2019, 10:20

sch4kal hat geschrieben:
29.05.2019, 10:04
Die 6-7 % reißen es total raus :brüll:.
Dass jemand mit einem 200Mbit/s Tarif es lachhaft findet, auf 110Mbit/s zu verzichten, hat schon was...
Bild => Bild

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15614
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Fritzbox 6660 Infothread

Beitrag von Andreas1969 » 29.05.2019, 10:42

robert_s hat geschrieben:
29.05.2019, 10:20
Dass jemand mit einem 200Mbit/s Tarif es lachhaft findet, auf 110Mbit/s zu verzichten, hat schon was...
@Robert, bist ja heut mal wieder gut drauf :D
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

sch4kal
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 833
Registriert: 15.02.2018, 12:15

Re: Fritzbox 6660 Infothread

Beitrag von sch4kal » 29.05.2019, 11:09

robert_s hat geschrieben:
29.05.2019, 10:20
sch4kal hat geschrieben:
29.05.2019, 10:04
Die 6-7 % reißen es total raus :brüll:.
Dass jemand mit einem 200Mbit/s Tarif es lachhaft findet, auf 110Mbit/s zu verzichten, hat schon was...
Überhaupt nicht vergleichbar, aber das weißt du sicher: 110 Mbit/s von 200 Mbit/s = 55 %, 110 Mbit/s von 1000 Mbit/s (bei UM) = 11 %.
Ich brauche die 1000 Mbit/s DL übrigens nicht, viel wichtiger wären mir niedrigere Pings, weniger Jitter und ein viel höherer Upload.

Bis auf dich hab ich auch noch keinen erlebt, den es gestört hätte, statt der 1000 Mbit/s nur ~960 Mbit/s zu bekommen.
Normalerweise ist VF dir ja vertraglich auch nur 800 Mbit/s schuldig, das werden die nicht ohne Grund so niedrig gewählt haben.
Bei der Deutschen Glasfaser sind es 900 Mbit/s (https://www.deutsche-glasfaser.de/filea ... a_1000.pdf), bei Quix ebenfalls 900 Mbit/s (https://www.myquix.de/download/pib-quix ... kunftsort/) und bei der Telekom 850 (https://www.telekom.de/is-bin/intershop ... e-giga.pdf)
BildBild
VF Red Internet & Phone Business 200/50 | [email protected] | [email protected] | UAP AC-HD | SPA112

robert_s
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1036
Registriert: 14.05.2018, 21:24

Re: Fritzbox 6660 Infothread

Beitrag von robert_s » 29.05.2019, 12:01

sch4kal hat geschrieben:
29.05.2019, 11:09
Überhaupt nicht vergleichbar, aber das weißt du sicher: 110 Mbit/s von 200 Mbit/s = 55 %, 110 Mbit/s von 1000 Mbit/s (bei UM) = 11 %.
Ich brauche die 1000 Mbit/s DL übrigens nicht,
Die 200 Mbit/s offenbar auch nicht, maximal 178 Mbit/s. Wo genau zwischen 11% und 55% ziehst Du denn die Grenze?
sch4kal hat geschrieben:
29.05.2019, 11:09
Bis auf dich hab ich auch noch keinen erlebt, den es gestört hätte, statt der 1000 Mbit/s nur ~960 Mbit/s zu bekommen.
Dann hast Du die jahrelangen Diskussionen im OK-Forum darüber verpasst, dass die VDSL-100 Anschlüsse der Telekom nur 95Mbit/s liefer(te)n.

Aber während bei der Telekom die Drossel durch den Kunden nicht entfernt werden kann, ist das beim Kabel anders - da hat der Kunde es in der Hand, auch zu bekommen, was er bezahlt.
sch4kal hat geschrieben:
29.05.2019, 11:09
Normalerweise ist VF dir ja vertraglich auch nur 800 Mbit/s schuldig, das werden die nicht ohne Grund so niedrig gewählt haben.
Es müssen 90% der beworbenen Datenrate erreichbar sein, das sind 900 Mbit/s.
Bild => Bild

sch4kal
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 833
Registriert: 15.02.2018, 12:15

Re: Fritzbox 6660 Infothread

Beitrag von sch4kal » 29.05.2019, 12:14

robert_s hat geschrieben:
29.05.2019, 12:01
Die 200 Mbit/s offenbar auch nicht, maximal 178 Mbit/s. Wo genau zwischen 11% und 55% ziehst Du denn die Grenze?
20-30 %.
robert_s hat geschrieben:
29.05.2019, 12:01
Dann hast Du die jahrelangen Diskussionen im OK-Forum darüber verpasst, dass die VDSL-100 Anschlüsse der Telekom nur 95Mbit/s liefer(te)n.
Ich bin nicht in jedem Forum unterwegs, im OK-Forum bspw. nicht. Wenn ja fände ich die Diskussion immens lächerlich, ob nun 100 oder 95 Mbit/s ankommen.
robert_s hat geschrieben:
29.05.2019, 12:01
Aber während bei der Telekom die Drossel durch den Kunden nicht entfernt werden kann, ist das beim Kabel anders - da hat der Kunde es in der Hand, auch zu bekommen, was er bezahlt.
Stimmt, dafür lohnt sich der Aufwand aber für die Meisten nicht.
robert_s hat geschrieben:
29.05.2019, 12:01
Es müssen 90% der beworbenen Datenrate erreichbar sein, das sind 900 Mbit/s.
Nö, das muss nur jeweils 1x an zwei Messtagen erreicht werden, ansonsten reicht es, 90 % der Normalgeschwindigkeit zu erreichen, beim Gigabit-Tarif von VF also 720 Mbit/s.
BildBild
VF Red Internet & Phone Business 200/50 | [email protected] | [email protected] | UAP AC-HD | SPA112

Benutzeravatar
l3art
Kabelexperte
Beiträge: 106
Registriert: 05.02.2010, 07:41
Wohnort: Unitymedia Hessen

Re: Fritzbox 6660 Infothread

Beitrag von l3art » 06.06.2019, 10:05

| Vertrag: 2play 400/40 mit DS/PU (CMTS Arris) Kommunikation: Fritz!Box 6490 (lgi) 7.02 (24/5) |
Bild Bild

Benutzeravatar
blaxxz
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1197
Registriert: 01.01.2013, 17:31

Re: Fritzbox 6660 Infothread

Beitrag von blaxxz » 06.06.2019, 20:10

Bild

Sascha53721
Moderator
Beiträge: 1171
Registriert: 11.12.2013, 21:29
Wohnort: Duisburg

Re: Fritzbox 6660 Infothread

Beitrag von Sascha53721 » 06.06.2019, 21:06

Also wenn überhaupt dann 6x9x Geräte zulegen oder halt warten bis es sie gibt. Es ist ja davon auszugehen das die schon in der Schublade liegen und danach rauskommen.

Desweiteren mir gefällt die Kastenform thermetisch gesehen besser. Die 6591 ist nur ein Bruchteil so warm wie die 6490 und bei der 6660 sieht mir das auch nach ein waffeleisen aus.
Bild

Benutzeravatar
blaxxz
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1197
Registriert: 01.01.2013, 17:31

Re: Fritzbox 6660 Infothread

Beitrag von blaxxz » 06.06.2019, 21:07

Ist denn schon bekannt welcher Chip verbaut wird?
Bild

Sascha53721
Moderator
Beiträge: 1171
Registriert: 11.12.2013, 21:29
Wohnort: Duisburg

Re: Fritzbox 6660 Infothread

Beitrag von Sascha53721 » 06.06.2019, 21:16

Hab irgendwo was von Broadcom aufgeschnappt.
Bild

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 15614
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Fritzbox 6660 Infothread

Beitrag von Andreas1969 » 06.06.2019, 23:02

Sascha53721 hat geschrieben:
06.06.2019, 21:16
Hab irgendwo was von Broadcom aufgeschnappt.
Das sieht fast so aus :zwinker:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
blaxxz
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1197
Registriert: 01.01.2013, 17:31

Re: Fritzbox 6660 Infothread

Beitrag von blaxxz » 07.06.2019, 00:09

Wäre Broadcom viel besser?
Bild

Sascha53721
Moderator
Beiträge: 1171
Registriert: 11.12.2013, 21:29
Wohnort: Duisburg

Re: Fritzbox 6660 Infothread

Beitrag von Sascha53721 » 07.06.2019, 04:29

Das wäre abzuwarten. Ist zumindest nicht unbekannt.
Bild

Benutzeravatar
0rko
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 84
Registriert: 27.12.2017, 18:44

Re: Fritzbox 6660 Infothread

Beitrag von 0rko » 07.06.2019, 05:53

Die 6660 verwendet ebenfalls einen Intel Puma 7. Quelle: Einfach nachgefragt am AVM-Stand auf der Anga-Messe in Köln.

sch4kal
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 833
Registriert: 15.02.2018, 12:15

Re: Fritzbox 6660 Infothread

Beitrag von sch4kal » 07.06.2019, 07:50

Seriöse Person mit Technikhintergrund oder hat dir da irgendeine Marketing/Media-Marionette geantwortet? Vieles deutet darauf hin, das es kein Puma ist.
BildBild
VF Red Internet & Phone Business 200/50 | [email protected] | [email protected] | UAP AC-HD | SPA112

Benutzeravatar
0rko
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 84
Registriert: 27.12.2017, 18:44

Re: Fritzbox 6660 Infothread

Beitrag von 0rko » 07.06.2019, 09:06

Klang schon vertraut mit der Materie. Die 6660 baut auf der Erfahrung der 6591 auf. Deshalb auch eine "zeitnahe" Veröffentlichung.

Was deutet denn darauf hin, dass es kein Puma sein soll?

robert_s
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1036
Registriert: 14.05.2018, 21:24

Re: Fritzbox 6660 Infothread

Beitrag von robert_s » 07.06.2019, 09:55

0rko hat geschrieben:
07.06.2019, 09:06
Was deutet denn darauf hin, dass es kein Puma sein soll?
Die Kabelmodem-Firmwareversion sowie dass es nicht im Puma-Helper Script der aktuellen Fritz!Box 6490 Cable Firmware drinsteht, wohingegen es in anderen Scripts dieser Firmware durchaus drinsteht.
Bild => Bild

Benutzeravatar
blaxxz
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1197
Registriert: 01.01.2013, 17:31

Re: Fritzbox 6660 Infothread

Beitrag von blaxxz » 07.06.2019, 10:04

AVM will wohl noch nicht mit der Info heraus.
Oder das Twitter Team weiß es nicht.

https://twitter.com/AVM_DE/status/1136904278717718529
Bild

SpookyMulder
Kabelexperte
Beiträge: 106
Registriert: 17.10.2017, 12:39

Re: Fritzbox 6660 Infothread

Beitrag von SpookyMulder » 08.06.2019, 10:46

0rko hat geschrieben:
07.06.2019, 05:53
Die 6660 verwendet ebenfalls einen Intel Puma 7. Quelle: Einfach nachgefragt am AVM-Stand auf der Anga-Messe in Köln.
Was hast du Gefragt?
Ist da auch ein Puma drin?
Ja!

oder

Welcher Chipsatz SoC ist da verbaut?

boba
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 681
Registriert: 19.03.2012, 17:00
Wohnort: Unitymedia Hessen

Re: Fritzbox 6660 Infothread

Beitrag von boba » 08.06.2019, 19:44

Wenn jemand so ein Teil hat, und da ist ein Fritz!OS 7.x drauf, dann kann man die Support-Daten erstellen. Dort drin sind unter anderem die syslog Logs der Boots drin. Wenn man die genauer durchsieht, kann man den Hardwaretyp rausfinden, auf dem das läuft. Für die Fritzbox 6490 steht da beispielsweise sowas drin:

Code: Alles auswählen

<5>[    0.000000] Linux version 2.6.39.3 ([email protected]DFQR) (gcc version 5.4.0 (Buildroot 2016.05-g67ac977) ) #1 PREEMPT Wed Jan 23 12:08:42 CET 2019
<4>[    0.000000] CPU: ARMv6-compatible processor [410fb764] revision 4 (ARMv7), cr=00c538ff
<4>[    0.000000] CPU: VIPT nonaliasing data cache, VIPT aliasing instruction cache
<4>[    0.000000] Machine: puma6
[...]
<4>[    0.000000] Puma-6 system_rev = 0 -- docsis ip rev = 32

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste