Sind meine Leitungswerte in Ordnung?

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360, FRITZ!Box 6490 & FRITZ!Box 6590 Cable der Firma AVM.
Antworten
curtis_jacksoon
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 53
Registriert: 15.03.2015, 22:09

Sind meine Leitungswerte in Ordnung?

Beitrag von curtis_jacksoon » 13.05.2019, 20:27

Hallo Community,

nachdem ich es satt hatte die Connect Box zu nutzen, hab ich mir die Fritzbox 6490 bei UM gemietet.
Der Anschluss läuft auch super wie in den letzten vier Jahren auch.

Nun habe ich mal ein wenig in den Einstellungen der Fritze geschaut und unter Kabel-Informationen habe ich gesehen, dass ich ein paar "nicht korriegierbare Fehler" habe.
Drum wollte ich Euch einfach mal fragen, wie meine Leitungswerte so sind.

Ihr kennt euch damit bestimmt gut aus und könnt dazu etwas sagen bzw. schreiben.

Hier drei Screenshots:

Bild

Bild

Bild



Wie sind die Werte meiner Leitung?

Besten Dank bereits für die Hilfestellung!

Grüße aus dem nördlichen Münsterland!

Benutzeravatar
Torsten1973
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1881
Registriert: 07.03.2018, 16:48
Wohnort: Gelsenkirchen

Re: Sind meine Leitungswerte in Ordnung?

Beitrag von Torsten1973 » 13.05.2019, 20:35

Die Leitungswerte sehen auf den ersten Blick in Ordnung aus.
Bild

Joerg123
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 878
Registriert: 29.09.2011, 18:27
Wohnort: NRW

Re: Sind meine Leitungswerte in Ordnung?

Beitrag von Joerg123 » 13.05.2019, 22:38

nun ich bin da kein echter Fachmann, auffällig ist der sehr niedrige Power Level, ansonsten sieht es nicht wirklich schlecht aus im Vergleich zu meinen Werten, abgesehen von den Fehlern. Jetzt ist nicht klar wann du die Screenshots gemacht hast und was derweil durchgegangen ist, aber 3,5 Stunden ist ja nicht viel, vorallem nicht korrigierbar ist nicht wirklich gut. Bei mir sind in den knapp 10 Tagen grob 20GB durch die Leitung geflossen:
cable-modem.JPG
cable-modem-details.JPG
Office Internet&Phone 300/20 Mbit/s DualStack/DHCP via UM-Fritzbox 6490 mit Fritz!OS 7.01 & AVM Repeater 1750e
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox

Conan179
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 943
Registriert: 25.01.2015, 22:38

Re: Sind meine Leitungswerte in Ordnung?

Beitrag von Conan179 » 13.05.2019, 22:40

Wen der Powerlevel um die 0 ist, ist es super, sagte mal eine Techniker zu mir.
BildBildBild
cust-own_400000_40000_ds_sip_wifi-on.bin

johnnyboy
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 637
Registriert: 23.10.2012, 15:29

Re: Sind meine Leitungswerte in Ordnung?

Beitrag von johnnyboy » 13.05.2019, 23:06

Ja, je näher die Power Level Werte an 0 rankommen, desto besser soll es sein.
Deine Werte sind auch sonst eigentlich tipptopp, kannst du auch hier mal vergleichen:
Anleitung: Modemwerte auslesen

Warum es trotzdem so ist, dass bei dem einen (z.B. auch bei mir) immer schnell viele unkorrigierbare Fehler entstehen und beim anderen nicht, das wüsste ich auch mal gerne!

Mir riet mal ein Techniker, die Box zurückzusetzen und manuell neu einzurichten. Konnte ich mich bis jetzt aber ehrlich gesagt noch nicht zu durchringen, weil ich irgendwie nicht dran glaube. Und andererseits läufts ja auch und ich könnte jetzt nicht behaupten, dass ich von den Fehlern irgendetwas merke.

robbe
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2030
Registriert: 19.02.2013, 17:11

Re: Sind meine Leitungswerte in Ordnung?

Beitrag von robbe » 14.05.2019, 03:24

johnnyboy hat geschrieben:
13.05.2019, 23:06
Mir riet mal ein Techniker, die Box zurückzusetzen und manuell neu einzurichten. Konnte ich mich bis jetzt aber ehrlich gesagt noch nicht zu durchringen, weil ich irgendwie nicht dran glaube.
Ist ja auch totaler Quatsch. Klar kann die Box durch irgendwelche Konfigurationsfehler unrund laufen, auf die Werte hat das aber keinen Einfluss.
Ja, je näher die Power Level Werte an 0 rankommen, desto besser soll es sein.
Alles zwischen grob -4 und +8 ist perfekt, da gibt es kein besser oder schlechter. Aber auch wenn es drüber oder drunter liegt, muss es nicht direkt zu Problemen kommen. Einen exakten perfekten Bereich gibt es eh nicht, das definiert jeder ein bisschen anders. Selbst die Vorgaben bei UM weichen je nach Bundesland ab und haben sich in der Vergangenheit immer mal wieder geändert. Der Power Level ist sowieso eher nebensächlich, wichtiger ist ein ordentlicher SNR und eine geringe Fehlerrate.

Bei den nicht korrigierbaren Fehlern kommt es immer auf den Zeitraum an, in dem diese entstehen und ob gleichmäßig oder Sprunghaft. Bei ein paar hundert pro Tag muss man sich noch keine Sorgen machen, pro Minute schon eher. Kommen von jetzt auf gleich mal einige neue dazu, sonst aber nie, kann das auch mal nen 40 Tonner sein, der übern Abzweiger rollt oder nen Gewitter in der Nähe.

Entstehen viele Fehler permanent immer nur auf bestimmten Kanälen ist von einer Einstrahlung in der Hausverkabelung auszugehen. Entstehen gleichmäßig auf allen Kanälen permanent neue Fehler, ist wohl eher irgendwo ein Verstärker falsch gepegelt oder defekt.

MartinP_Do
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2328
Registriert: 26.01.2016, 11:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Sind meine Leitungswerte in Ordnung?

Beitrag von MartinP_Do » 14.05.2019, 07:12

Die Fritzboxen sammeln gelegentlich beim Hochfahren ein paar nicht korrigierbare Fehler ein. Wenn im laufenden Betrieb nichts dazukommt, muss man nichts dagegen unternehmen. Probleme gibt es, wenn die n. korr. Fehler stetig oder in Stufen ansteigen...
Du solltest das über ein paar Tage beobachten. "Zählerstände" aufschreiben, oder Screenshots machen. Damit man Veränderungen bemerkt ...
FB 6490 von UM (Fw 7.02) * CASA CMTS * 2Play PLUS 100 * DSLite * Telefon Komfort * LevelOne GSW 0807 8-port switch

johnnyboy
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 637
Registriert: 23.10.2012, 15:29

Re: Sind meine Leitungswerte in Ordnung?

Beitrag von johnnyboy » 15.05.2019, 13:49

Ich habe jetzt mal meine FB neu gestartet und anschließend in folgenden Zeitabständen einen Screenshot meiner Leitungswerte gemacht:
- Nach ca. 1-2 Minuten
- Nach ca. 10 Minuten
- Nach ca. 1 Stunde
- Nach ca. 2 Stunden
- Nach ca. 12 Stunden
- Nach ca. 23,5 Stunden (musste dann leider weg, so dass ich die 24 Stunden nicht genau abwarten konnte!)

Das Ganze habe ich eine Fotomontage untereinander gepackt und die Zeitabstände in rot drüber geschrieben.

Vielleicht hat jemand Lust, da mal kurz drüber zu schauen.
Also ich würde sagen, so ganz grob im Bereich von 5-10 Minuten springt da mal irgendwo der Wert der nicht korrigierbaren Fehler, wie auf den Screens zu sehen, in die Höhe. Mit LKWs oder Bussen hat das eher nichts zu tun, da die hier (in einer 30er Zone) beiweitem nicht so oft fahren. Es gibt zwar vorne am Eck, an der nächsten Querstraße, da wo auch der "Verteilerkasten" steht, schon eine Buslinie, aber da fährt glaube ich nur einmal pro Stunde ein Bus.

Datenverkehr herrschte in der protokollierten Zeit nicht so viel, normales "Internet-Surfen", ein paar Videos mal zwischenrein, Emails. Die Sprünge scheinen aber auch davon unabhängig zu sein. Wenn ich z.B. am nächsten Morgen nachschaue, sind die Werte auch gestiegen, obwohl gar kein Datenverkehr herrschte.
Könnte natürlich aber schon sein, dass, wenn ich jetzt mal richtig viel Datenverkehr hätte (was hin und wieder auch mal vorkommt), also z.B. mal 100 GB am Stück runterlade, dass dann die Werte auch entsprechend proportional steigen würden. Das kann ich im Augenblick schlecht überprüfen.
FB6430-Kabelinformationen-zusammen.png

robbe
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2030
Registriert: 19.02.2013, 17:11

Re: Sind meine Leitungswerte in Ordnung?

Beitrag von robbe » 15.05.2019, 17:38

Die nicht Korrigierbaren halten sich zwar noch einigermaßen in Grenzen, aber die korrigierbaren steigen schon recht Ordentlich. Jetzt kommt gleich wieder einer der sagt, ist egal, sind ja korrigierbare. Normal ist das aber trotzdem nicht, Millionen von korrigierbaren Fehlern nach so kurzer Zeit deuten immer auf eine nicht ganz so saubere Strecke bis zum Modem hin.

So sieht das bei mir nach 266 Stunden aus:
fehler.JPG

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 14244
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Sind meine Leitungswerte in Ordnung?

Beitrag von Andreas1969 » 15.05.2019, 18:09

robbe hat geschrieben:
15.05.2019, 17:38
So sieht das bei mir nach 266 Stunden aus
Wow, nicht schlecht :super:
Hängt vermutlich am Arris :kratz:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

robbe
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2030
Registriert: 19.02.2013, 17:11

Re: Sind meine Leitungswerte in Ordnung?

Beitrag von robbe » 15.05.2019, 18:36

Andreas1969 hat geschrieben:
15.05.2019, 18:09
robbe hat geschrieben:
15.05.2019, 17:38
So sieht das bei mir nach 266 Stunden aus
Wow, nicht schlecht :super:
Hängt vermutlich am Arris :kratz:
Na Logo und nur 2 Verstärkerpunkte dazwischen, da kann nicht viel schiefgehen.

johnnyboy
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 637
Registriert: 23.10.2012, 15:29

Re: Sind meine Leitungswerte in Ordnung?

Beitrag von johnnyboy » 15.05.2019, 20:28

Tja, da werde ich dann wohl nichts machen können. :(
Es läuft ja soweit ...

Ein Techniker war ja schon da bei mir vor Ort und hat auch die Fehler gesehen. War aber eigentlich wegen einem anderen Problem da, was sich dann als Einstrahlstörung herausstellte und mittlerweile wohl beseitigt ist. Er sagte aber weiter nichts dazu, außer halt, dass ich die FB mal zurücksetzen könnte. Die Leitung war überprüft, der Verstärker neu eingepegelt, da konnte er wohl auch nicht mehr machen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste