Router hinter Fritzbox: Globale Adressen?

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360, FRITZ!Box 6490 & FRITZ!Box 6590 Cable der Firma AVM.
Antworten
sensation1990
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 01.05.2019, 12:39

Router hinter Fritzbox: Globale Adressen?

Beitrag von sensation1990 » 01.05.2019, 12:46

Hallo,

vielleicht könnt ihr mir helfen.
Folgenden Situation:

Code: Alles auswählen

UM Router (Fritzbox)
      |
      |
OpenWRT-Router
 |     |    |     |
 |     |    |     |
Net1 Net2 Net3 Net4

Über den OpenWRT Router verteile ich fd42:0:0:1000::/64 bis fd42:0:0:1003::/64 Adressen in den jeweiligen Netzen (Net1, 2, 3 & 4).
Die FritzBox hat selbst auch ein fd42-Netz.

Unter dem Punkt Internet steht dann aber: IPv6-Präfix: 2a02:908:XXXX:XXXX::/59.
Wenn ich mich direkt mit dem WLAN der Fritzbox verbinde bekomme ich sowas:
inet6 2a02:XX:XX:xx:55b6:6c85:6636:2ac2 prefixlen 64 autoconf temporary
inet6 fd42:1::XX:c0f5:9f95:15a8 prefixlen 64 autoconf secured
inet6 fd42:1::XX:c93e:e665:f98a prefixlen 64 autoconf temporary
inet6 2a02:XX:XX:xx:49a:b2c:ed2e:e546 prefixlen 64 dynamic

Also das lokale fd42 und das globale. Wenn ich das rochtig verstehe 64er-Adressen.


Nun möchte ich aber, dass die Fritzbox das globale Präfix auch dem OpenWRT Router gibt, damit er das auch an seine Netze (Net1,2,3&4) verteilen kann.
Nur wie mache ich das? Ich habe an jedem Interface etwas von RouterAdvertisingMode, DHCP Mode und NDP-Proxy stehen. Jeweils kann ich dann Server mode oder Relay oder Hybrid Mode auswählen..


Ich weiß, dass ich hier im Unitymedia Forum bin, aber evtl kann mir ja wer helfen?

Gruß
Sebastian

Leseratte10
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1486
Registriert: 07.03.2013, 15:56

Re: Router hinter Fritzbox: Globale Adressen?

Beitrag von Leseratte10 » 01.05.2019, 17:28

In der Fritzbox muss da gar nix eingestellt werden (höchstens das delegierte Prefix nachher in der Firewall geöffnet werden).

Irgendwo im OpenWRT-Router wirst du einstellen können dass der über "IPv6 Prefix Delegation" ein Prefix anfordert. Da gibst du dann eine Größe an (kleiner /59, also z. B. /61) und dann wird ein Netz in der Größe von der Fritzbox angefordert. Das ist dann nicht "das" Prefix der Fritzbox, sondern eben ein delegiertes kleineres Netz aus dem großen Netz der Fritzbox.

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 4377
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Router hinter Fritzbox: Globale Adressen?

Beitrag von addicted » 01.05.2019, 22:59

Ich meine Du musst in der FB auch auswählen, dass sie DHCPv6 machen muss (im Modus "stateless" gibt es keine Präfixdelegation).
Die Fritzbox gibt auch nicht beliebig große Netze an nachgelagert Router weiter. Brauchen tust du bei 4 Netzen exakt ein /62, damit würde ich es erstmal versuchen.

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 14233
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Router hinter Fritzbox: Globale Adressen?

Beitrag von Andreas1969 » 02.05.2019, 20:18

Wenn es eine Providerfritte ist, würde ich den Bridge Mode nutzen und ein 59er Präfix anfordern.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: L2C und 3 Gäste