Fritzbox 6490 Branding wiederherstellen

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360, FRITZ!Box 6490 & FRITZ!Box 6590 Cable der Firma AVM.
iceball
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 27.04.2019, 21:32

Re: Fritzbox 6490 Branding wiederherstellen

Beitrag von iceball » 02.05.2019, 12:22

Mittlerweile habe ich versucht die Adresse an zu pingen... Ging nicht (Google ging) :confused:

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 14698
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Fritzbox 6490 Branding wiederherstellen

Beitrag von Andreas1969 » 02.05.2019, 12:47

iceball hat geschrieben:
02.05.2019, 12:22
Mittlerweile habe ich versucht die Adresse an zu pingen... Ging nicht (Google ging) :confused:
Dann lass mal das "-mta" weg.

Also aus
registrar = "HIQ6b-sbc4i.kabelbw-mta.de"
machst Du
registrar = "HIQ6b-sbc4i.kabelbw.de"
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

iceball
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 27.04.2019, 21:32

Re: Fritzbox 6490 Branding wiederherstellen

Beitrag von iceball » 02.05.2019, 16:41

Konnte ich auch nicht anpingen

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 14698
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Fritzbox 6490 Branding wiederherstellen

Beitrag von Andreas1969 » 02.05.2019, 16:57

iceball hat geschrieben:
02.05.2019, 16:41
Konnte ich auch nicht anpingen
Dann trag den trotzdem mal so in der Fritzbox ein und Haken bei "Anmeldung immer über eine Internetverbindung" rein.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

iceball
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 27.04.2019, 21:32

Re: Fritzbox 6490 Branding wiederherstellen

Beitrag von iceball » 03.05.2019, 17:23

Ich habe versucht, die konfig Datei zu bearbeiten und diese dann wiederherzustellen, das klappt leider nicht. Die Fritzbox lehnt das ab. Manuell kann ich die Daten auch nicht eintragen, da das Passwort verschlüsselt ist.

Kennt jemand eine Möglichkeit das Passwort zu entschlüsseln?

Joerg123
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 923
Registriert: 29.09.2011, 18:27
Wohnort: NRW

Re: Fritzbox 6490 Branding wiederherstellen

Beitrag von Joerg123 » 03.05.2019, 17:38

http://www.mengelke.de/Projekte/FritzBoxJSTool
damit kannst du die Prüfsumme berechnen lassen, womit die Fritzbox die modifizierte Sicherung akzeptieren sollte
Office Internet&Phone 300/20 Mbit/s DualStack/DHCP via UM-Fritzbox 6490 mit Fritz!OS 7.01 & AVM Repeater 1750e
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox

iceball
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 27.04.2019, 21:32

Re: Fritzbox 6490 Branding wiederherstellen

Beitrag von iceball » 08.05.2019, 13:57

Hat nicht geklappt... Wenn ich bei Unitymedia anrufe und schildere was ich gemacht habe und bitte den Router auszutauschen... Ist sehr wahrscheinlich, dass ich dann eine Rechnung bekomme? Gibt es dazu Erfahrungsbericht hier im Forum?

Vermillion
Kabelexperte
Beiträge: 202
Registriert: 19.01.2014, 14:06

Re: Fritzbox 6490 Branding wiederherstellen

Beitrag von Vermillion » 08.05.2019, 15:41

iceball hat geschrieben:
08.05.2019, 13:57
Hat nicht geklappt... Wenn ich bei Unitymedia anrufe und schildere was ich gemacht habe und bitte den Router auszutauschen... Ist sehr wahrscheinlich, dass ich dann eine Rechnung bekomme? Gibt es dazu Erfahrungsbericht hier im Forum?
Jap, ist durchaus möglich.
Bild

Reiner_Zufall
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1465
Registriert: 23.01.2016, 11:42

Re: Fritzbox 6490 Branding wiederherstellen

Beitrag von Reiner_Zufall » 08.05.2019, 16:50

Da kann man hoffen das es in Rechnung gestellt wird. Nicht böse gemeint, aber von Sachen die mir nicht gehören, lass ich ich die Finger davon.

2Play 400 Jump + Telefon Komfort-Option + Power Upload
Fritz Box 6490
Dual-Stack
TV Plus o. Zubehör

Benutzeravatar
Cyrus
Kabelexperte
Beiträge: 128
Registriert: 13.04.2019, 16:29

Re: Fritzbox 6490 Branding wiederherstellen

Beitrag von Cyrus » 08.05.2019, 18:18

iceball hat geschrieben:
08.05.2019, 13:57
Hat nicht geklappt... Wenn ich bei Unitymedia anrufe und schildere was ich gemacht habe und bitte den Router auszutauschen... Ist sehr wahrscheinlich, dass ich dann eine Rechnung bekomme? Gibt es dazu Erfahrungsbericht hier im Forum?
Wenn Du mit einem Mietwagen mit Absicht gegen einen Baum fährst, meinst Du dann der Autovermieter sagt dann: "Ach ist nicht so schlimm, ich stehe auf moderne Kunst!"...?
» Time to take a ride on the information superhighway «
Bild

Leseratte10
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1487
Registriert: 07.03.2013, 15:56

Re: Fritzbox 6490 Branding wiederherstellen

Beitrag von Leseratte10 » 08.05.2019, 19:45

Obwohl ich dir da teilweise recht gebe dass das irgendwie zumindest teilweise die Schuld des Nutzers, UM ist da echt auch ein bisschen selbst schuld dran.
"Offizielles Firmwareupdate des Hardwareherstellers einspielen" würde ich nicht vergleichen mit "Mietwagen mit Absicht gegen den Baum fahren".

Eher mit "Ich habe Wischwasser im Mietwagen nachgefüllt (= Firmwareupdate installiert), aber der Autovermieter hat den Wischwassereinfüllstutzen mit dem Benzintank verbunden um den Mieter zu ärgern (= unnötige Änderungen an der Miet-Box durchgeführt, die dazu führen, dass normale Wartung (Update) das Teil schrottet) und hat sich dann beschwert, dass das Auffüllen von Wischwasser (= installieren des offiziellen Updates) das Auto (= die Fritzbox) geschrottet hat ...

Würde UM den ganzen Mist mit den manipulierten Firmwares lassen gäbe es diese Probleme nicht ...

Otto Normalverbraucher sollte eigentlich davon ausgehen können, wenn er ein Gerät X mietet und dann der Hersteller von Gerät X ein Update für Gerät X veröffentlicht, dass er das ohne Probleme installieren kann. Will der Besitzer das nicht, soll er es sperren. Und zwar vernünftig und nicht so dilletantisch wie UM dass man es mit 5 Sekunden Arbeit trotzdem eingespielt kriegt. AVM kriegts doch auch hin dass man ne Firmware von der 7490 nicht auf ne 6490 kriegt - warum dann nicht auch dass man Updates von ner avm-6490 nicht auf ne lgi-6490 kriegt?

Und um jetzt mal etwas zum Thema passendes zu schreiben: Kannst du nicht einfach die linux_fs_start-Bootloadervariable zurücksetzen und zurück in die alte Firmware (mit "lgi"-Branding)?
PGP key: F19A 5DCB 1186 79C2 0ABB 19F4 E431 5998 4795 401E

Benutzeravatar
racoon1211
Kabelexperte
Beiträge: 231
Registriert: 27.11.2011, 21:48

Re: Fritzbox 6490 Branding wiederherstellen

Beitrag von racoon1211 » 09.05.2019, 02:17

Ich würds ja eher vergleichen mit (um mal beim Auto zu bleiben):

Hersteller/Vermieter liefert eine bestimmte Firmware für das Motorsteuergerät, die reicht dem Mieter des Fahrzeuges aber nicht und er spielt eine getunte ein.
Dadurch funktioniert irgendwas am Fahrzeug nicht mehr und der Mieter beschwert sich beim Hersteller/Vermieter.

Ganz einfach - an gemieteten Geräten hat man ohne das ausdrückliche Einverständnis des Vermieters nicht herum zu basteln - schon gar nicht, wenn man augenscheinlich nicht wirklich weiß was man da macht.

Das Ganze dann auch noch UM zu schildern, ok das war ehrlich... Aber dann darf man sich über eine Rechnung eben nicht wundern oder gar beklagen.

Ein Satz mit X.
BildBild

Leseratte10
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1487
Registriert: 07.03.2013, 15:56

Re: Fritzbox 6490 Branding wiederherstellen

Beitrag von Leseratte10 » 09.05.2019, 08:19

Das Einspielen von offiziellen Hersteller-Updates durch den Kunden ist bei nem Router vom Hersteller so vorgesehen. Das Einspielen von Updates für das Motorsteuergerät nicht.

Kein normaler Mensch würde bei nem Mietwagen das Motorsteuergerät ändern.
Aber nen geliehenen Router mit offiziellen Updates des Herstellers aktuell zu halten ist in der Regel Aufgabe des Kunden. Wird doch immer wieder überall breitgetreten dass man seine IT-Geräte auf dem aktuellsten Stand halten soll ...

Oh, ich leihe mir eine Fritzbox von der Telekom? Ich update sie selbst.
Oh, ich leihe mir eine Fritzbox von 1&1? Ich update sie selbst.
Oh, ich leihe mir eine (Kabel-)Fritzbox von routermiete.de? Ich update sie selbst.
Oh, ich leihe mit eine (Kabel-)Fritzbox von NetCologne (exakt gleiche Situation wie bei UM)? Ich update sie selbst.
Oh, ich leihe mir eine (Kabel-)Fritzbox von UM? Ich update ... ach nee, UM hat da was vermurkst und das Teil fällt auseinander wenn man es updatet ...
Kann man da dem Benutzer nen Vorwurf machen wenn er davon ausgeht dass er, genau wie bei sämtlichen anderen Providern mit Geräten des gleichen Herstellers (wo er Updates selber einspielen muss), dass er das dann auch bei UM darf?
Zuletzt geändert von Leseratte10 am 09.05.2019, 09:03, insgesamt 1-mal geändert.
PGP key: F19A 5DCB 1186 79C2 0ABB 19F4 E431 5998 4795 401E

Joerg123
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 923
Registriert: 29.09.2011, 18:27
Wohnort: NRW

Re: Fritzbox 6490 Branding wiederherstellen

Beitrag von Joerg123 » 09.05.2019, 08:59

natürlich gibt es nicht wirklich was zu beschönigen, jedem, auch dem Betroffenen wird klar sein, dass man es nicht schön reden kann und er hat ja auch bereits die richtige Frage gestellt: wird das wohl was kosten ?
würde ich jetzt zumindest von ausgehen, wobei es ja keinen Grund gibt die umgebrandete Box jetzt in den Müll zu werfen, andererseits mag es auch nicht wirklich wirtschaftlich sein, wenn da jetzt noch ein Techniker 1-2 Stunden mit verbringt. Von daher würde ich erstmal erwarten, dass es um die 200€ sein werden für den Austausch gegen eine andere UM-6490 und gut ist, eventuell wird es ja doch billiger, damit wird jeder leben können. Dumm halt, dass man für das Geld dann auch schon eine eigene Fritzbox besitzen und völlig legal in Betrieb haben könnte, aber so ist das eben wenn an pokert, mal verliert man und mal gewinnen die anderen.
Jetzt gibt es doch schlimmere Vergehen und die vielleicht/ca. 200€ bringen idR auch keinen wirklich um - nicht schön, aber eben nicht zu ändern. Wenn man aber an einer Lösung interessiert ist, dann würde ich in diesem Fall schon raten mit offenen Karten zu spielen, man muss dem verlorenen Geld nicht noch mehr Geld hinterher werfen ! eine finanzielle Bewertung und Rechnungsstellung seitens Unity wird sicherlich nicht positiver verlaufen, wenn der Kunde jetzt noch 3 Stunden die Hotline in Anspruch nimmt, von einem Technikerdeinsatz (der das Gerät ja auch bestenfalls austauscht, garantiert nicht Vorort um-brandet) gar nicht erst zu sprechen. Man muss auch in der Lage sein zu sehen, wann man verloren hat.
Man kann natürlich auch damit leben ?! persönlich würde ich jetzt nicht so darunter leiden, wenn Festnetz-Telefonie nicht mehr tut. Würde ich mir als Ersatz was bei Sipgate&Co (mein Favorit ist personal-voip.de) einrichten und gut ist, ich Telefoniere aber auch nur vielleicht 30 Minuten im Monat über Festnetz. Und dann mag das Gerät ja auch einfach irgendwann tatsächlich kaputt sein, muss nur blöd laufen und z.B. ein Schuhkarton über das Gehäuse fallen, dann wird es der Fritte sicherlich schnell warm ohne ausreichend Lüftung, vor allem wenn sie eh schon warm steht.
Aber wenn Festnetz-Telefonie wichtig ist, man der Meinung ist, dass man alle im Internet verfügbaren Anleitungen durch hat und doch nix geht, dann bleibt nicht viel mehr als sich an Unity zu wenden und dort sollte man dann auch so ehrlich sein und mit offenen Karten spielen und dann wird es eine Lösung geben, welche jetzt auch keine 4stellige Summe kosten wird :)

PS: völlig daneben finde ich hier dennoch die neun-mal-klugen Besserwisser-Posts :sauer: habt ihr keine Freunde die ihr volllabern könnt ? ich gehöre auch gerne mal zu denen die hier und da mal "was versuchen" (wenn ich darin einen Mewhrwert sehe, persönlich wäre das jetzt nicht beim de-branden der Fritzbox für mich der Fall) und dann muss man je nach Lage eben auch akzeptieren, dass man mal sche!sse gemacht hat und auch die Konsequenzen tragen, sprich dafür zahlen und wir reden halt von einem Betrag den keiner gerne verschenkt, an dem aber auch keiner sterben wird. Tatsache dummes mit dem Finger auf andere Leute zeigen hilft hier niemandem und ist völlig überflüssig. Was für arme Willis müssen es sein, die sich bei sowas dann offensichtlich besser fühlen *kopfschüttel*
Office Internet&Phone 300/20 Mbit/s DualStack/DHCP via UM-Fritzbox 6490 mit Fritz!OS 7.01 & AVM Repeater 1750e
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox

iceball
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 27.04.2019, 21:32

Re: Fritzbox 6490 Branding wiederherstellen

Beitrag von iceball » 10.05.2019, 15:36

Leseratte10 hat geschrieben:
08.05.2019, 19:45
Obwohl ich dir da teilweise recht gebe dass das irgendwie zumindest teilweise die Schuld des Nutzers, UM ist da echt auch ein bisschen selbst schuld dran.
"Offizielles Firmwareupdate des Hardwareherstellers einspielen" würde ich nicht vergleichen mit "Mietwagen mit Absicht gegen den Baum fahren".

Eher mit "Ich habe Wischwasser im Mietwagen nachgefüllt (= Firmwareupdate installiert), aber der Autovermieter hat den Wischwassereinfüllstutzen mit dem Benzintank verbunden um den Mieter zu ärgern (= unnötige Änderungen an der Miet-Box durchgeführt, die dazu führen, dass normale Wartung (Update) das Teil schrottet) und hat sich dann beschwert, dass das Auffüllen von Wischwasser (= installieren des offiziellen Updates) das Auto (= die Fritzbox) geschrottet hat ...

Würde UM den ganzen Mist mit den manipulierten Firmwares lassen gäbe es diese Probleme nicht ...

Otto Normalverbraucher sollte eigentlich davon ausgehen können, wenn er ein Gerät X mietet und dann der Hersteller von Gerät X ein Update für Gerät X veröffentlicht, dass er das ohne Probleme installieren kann. Will der Besitzer das nicht, soll er es sperren. Und zwar vernünftig und nicht so dilletantisch wie UM dass man es mit 5 Sekunden Arbeit trotzdem eingespielt kriegt. AVM kriegts doch auch hin dass man ne Firmware von der 7490 nicht auf ne 6490 kriegt - warum dann nicht auch dass man Updates von ner avm-6490 nicht auf ne lgi-6490 kriegt?

Und um jetzt mal etwas zum Thema passendes zu schreiben: Kannst du nicht einfach die linux_fs_start-Bootloadervariable zurücksetzen und zurück in die alte Firmware (mit "lgi"-Branding)?
Hallo, soweit wie ich das nun verstehe nicht. Nach dem ich das Branding entfernt habe, das Update 7.02 aufgespielt. Wenn ich nun über ftp die Variable "SETENV firmware_version lgi" setze, lande ich in einer Bootloop (oder so ähnlich). Die Fritzbox startet immer wieder von neuem.

Grüße

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 14698
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Fritzbox 6490 Branding wiederherstellen

Beitrag von Andreas1969 » 10.05.2019, 15:39

iceball hat geschrieben:
10.05.2019, 15:36
Hallo, soweit wie ich das nun verstehe nicht. Nach dem ich das Branding entfernt habe, das Update 7.02 aufgespielt. Wenn ich nun über ftp die Variable "SETENV firmware_version lgi" setze, lande ich in einer Bootloop (oder so ähnlich). Die Fritzbox startet immer wieder von neuem.
Ich aber, hast die andere Partition geschrottet, es gibt also kein zurück mehr auf die lgi :traurig:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast