Company Internet, statische IPs und Fritzbox 6590

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360, FRITZ!Box 6490 & FRITZ!Box 6590 Cable der Firma AVM.
Chianti
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 07.03.2019, 21:06

Re: Company Internet, statische IPs und Fritzbox 6590

Beitrag von Chianti » 14.03.2019, 21:47

boba hat geschrieben:
14.03.2019, 17:27
Das kann man natürlich so machen, wenn man zuviel Geld hat und auch zuviel bestellen und zuviel kaufen kann. Lernen und business-like Netzwerke zuhause kann man problemlos auch mit einem ganz stinknormalen Privatkundenanschluss hinbekommen, zumindest wenn man am Anfang des lernens ist wie du. An den Feinheiten von wirklich business-ähnlichen Netzwerken hast du noch nicht gekratzt, die sind dir noch gar nicht bewusst.
Danke erst einmal für die Konfigurationstipps! Was das "zu viel Geld" angeht: Kann man so sehen, ich sehe das anders. Ich fühle mich da aber auch nicht angegriffen, alles OK. Das Company Internet läuft zu Hause und bezahlt die Firma. Wenn die Nachbarn bei einer Störung in der Warteschleife hängen, rufe ich entspannt den Business-Service an – die rufen sogar zurück. Und so ein Mikrotik, mit dem man von der Ausstattung her am Profi-Equipment kratzen kann, kostet bspw. 60 Euro. Ich betrachte das als Hobby und lerne noch was dabei. Wenn meine Frau Abends TV guckt, schaue ich Linux- und Netzwerkkurse auf Udemy. Und für das, was ich hier hingelegt hab (inkl. Server mit NAS und Plex), könnte ich vielleicht einen Monat Golf spielen. Will ich aber nicht ;-)

Um jetzt den Nerds & Profis richtig den Blutdruck hochzutreiben: Mein Business mit 5 Angestellten läuft komplett in der GSuite - so wahnsinnig, dass ich meine Netzwerkkenntnisse so weit überschätze, dass ich mein Geschäft daran hänge, bin ich dann doch nicht. Der Worst Case im Haus wäre, dass Musik und Fotos sich in Rauch auflösen oder die Töchter nicht mehr surfen können...

Euren Support fand ich jedenfalls :super: & hilfreich

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 4308
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Company Internet, statische IPs und Fritzbox 6590

Beitrag von addicted » 14.03.2019, 21:50

boba hat geschrieben:
14.03.2019, 17:27
example.org CNAME s234234234.dyndns.org.
Ein CNAME auf die Domain selbst ist nicht RFC-Konform, weil ein CNAME nicht mit anderen Records zeitgleich für den selben Namen existieren darf:
An alias name (label of a CNAME record) may, if DNSSEC is in use, have SIG, NXT, and KEY RRs, but may have no other data.
Quelle: https://tools.ietf.org/html/rfc2181#section-10.1

Die Domain selbst braucht aber SOA und idR auch NS Records.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste