Von fritzbox 450 mbits kommen nur 144 ans endgerät

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360, FRITZ!Box 6490 & FRITZ!Box 6590 Cable der Firma AVM.
Antworten
gringo44
Kabelneuling
Beiträge: 6
Registriert: 25.02.2019, 06:58

Von fritzbox 450 mbits kommen nur 144 ans endgerät

Beitrag von gringo44 » 07.03.2019, 06:27

Hallo
Am endgerät Handy Laptop kommen nur 144 MBits per wlan an, egal ob direkt über Router oder repeater, egal ob ich direkt an Router stehe. Mesh ist eingerichtet. Leistung ist 400 2play. Am Router kommen 450 MBits an.

Fritzbox 6490 cable von Unitymedia
Wie kann ich das optimieren?

hajodele
Network Operation Center
Beiträge: 5026
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Von fritzbox 450 mbits kommen nur 144 ans endgerät

Beitrag von hajodele » 07.03.2019, 08:49

Insbesondere bei der FW 7.01 wird von diesem Verhalten berichtet.
Eine Lösung ist seitens AVM unklar.

MartinP_Do
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2204
Registriert: 26.01.2016, 11:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Von fritzbox 450 mbits kommen nur 144 ans endgerät

Beitrag von MartinP_Do » 07.03.2019, 19:00

Was wird denn über die betroffenen Endgeräte in der Weboberfläche der Fritzbox unter WLAN>Funknetz angezeigt?
Derzeit sieht es bei meinem "Spitzenreiter", was die Datenrate angeht so aus

Code: Alles auswählen

Datenrate (Mbit/s) 325 / 175	
Wlan-Standard: 5 GHz / ac / 80 MHz
WPA2, 1 x 1
11k, 11v

Der Spitzenreiter im 2,4 GHz WLAN ist ein Laptop

Code: Alles auswählen

142 / 136	
2,4 GHz / n / 20 MHz
WPA2, 2 x 2
Sind zwar auch keine 400 MBit/s, aber so richtig wüsste ich bei einem Mobilgerät auch nichts damit anzufangen ...
FB 6490 von UM (Fw 7.01) * CASA CMTS * 2Play PLUS 100 * DSLite * Telefon Komfort * LevelOne GSW 0807 8-port switch

hajodele
Network Operation Center
Beiträge: 5026
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Von fritzbox 450 mbits kommen nur 144 ans endgerät

Beitrag von hajodele » 07.03.2019, 19:12

Ich kenne nur z.B. diesem Thread: https://community.unitymedia.de/categor ... tz-os-7-01

MartinP_Do
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2204
Registriert: 26.01.2016, 11:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Von fritzbox 450 mbits kommen nur 144 ans endgerät

Beitrag von MartinP_Do » 07.03.2019, 19:48

GEMESSEN habe ich noch nicht .... Aber die Fritzbox handelt mit meinen Endgeräten ja nicht einmal theoretische 450 MBit/s aus ...
FB 6490 von UM (Fw 7.01) * CASA CMTS * 2Play PLUS 100 * DSLite * Telefon Komfort * LevelOne GSW 0807 8-port switch

Menano
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 889
Registriert: 12.04.2017, 22:11
Kontaktdaten:

Re: Von fritzbox 450 mbits kommen nur 144 ans endgerät

Beitrag von Menano » 07.03.2019, 20:05

MartinP_Do hat geschrieben:
07.03.2019, 19:48
GEMESSEN habe ich noch nicht .... Aber die Fritzbox handelt mit meinen Endgeräten ja nicht einmal theoretische 450 MBit/s aus ...
Scheinbar ist deine Fritzbox doch nicht so ideal positioniert wie du immer behauptest.
Bild

Wolfram
Kabelexperte
Beiträge: 178
Registriert: 28.01.2011, 17:00
Wohnort: Im schönen Südhessen

Re: Von fritzbox 450 mbits kommen nur 144 ans endgerät

Beitrag von Wolfram » 07.03.2019, 22:09

gringo44 hat geschrieben:
07.03.2019, 06:27
Am endgerät Handy Laptop kommen nur 144 MBits per wlan an, egal ob direkt über Router oder repeater, egal ob ich direkt an Router stehe...Wie kann ich das optimieren?
Wlan der FB aus und einen Repeater 1750E über Lan anschließen und das Wlan nur darüber machen, bis es eine Lösung gibt.
Wlan eben gemessen, ca. 8m entfernt von meiner 1750E, eine Wohnungseingangstür Glas/Holz dazwischen.
Dateianhänge
Wlan Werte 1750E EG Wohnzimmer.JPG
2PlayFly 400/40; Power Upload; Dual Stack; Telefon Comfort mit 3x AVM C4; UM Fritzbox 6490; Wlan über AVM Repeater 1750E als Lan Brücke, Wlan an der FB ist aus.

MartinP_Do
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2204
Registriert: 26.01.2016, 11:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Von fritzbox 450 mbits kommen nur 144 ans endgerät

Beitrag von MartinP_Do » 08.03.2019, 13:24

Menano hat geschrieben:
07.03.2019, 20:05
MartinP_Do hat geschrieben:
07.03.2019, 19:48
GEMESSEN habe ich noch nicht .... Aber die Fritzbox handelt mit meinen Endgeräten ja nicht einmal theoretische 450 MBit/s aus ...
Scheinbar ist deine Fritzbox doch nicht so ideal positioniert wie du immer behauptest.
"Ideal" ist für mich, wenn im ganzen Haus mindestens guter bis befriedigender Empfang gegeben ist. Dadurch sind die beiden Endgeräte mit den besten WLAN - Fähigkeiten beide von der Fritzbox durch je eine Wand und ca 4 Meter Luftlinie getrennt .... aber in entgegengesetzte Richtungen. Wenn ich also die Fritzbox so positioniere, dass das eine Gerät einen besseren Empfang bekommt, schwäche ich den Empfang für das andere Gerät. Ich bin immer noch der Meinung, für diese Anforderungen eine ganz gute Position für die Fritzbox gefunden zu haben ... Eine weitere Verbesserung über das ganze Haus ist mit der Fritzbox alleine wohl nicht mehr möglich ...

Nachtrag:
Wenn ich das OnePlus 2 auf Armlänge vor die Fritzbox positioniere, ergeben sich bessere Werte:

Code: Alles auswählen

433 / 433	5 GHz / ac / 80 MHz
WPA2, 1 x 1
11k
FB 6490 von UM (Fw 7.01) * CASA CMTS * 2Play PLUS 100 * DSLite * Telefon Komfort * LevelOne GSW 0807 8-port switch

GoaSkin
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1242
Registriert: 12.12.2009, 16:25

Re: Von fritzbox 450 mbits kommen nur 144 ans endgerät

Beitrag von GoaSkin » 08.03.2019, 18:15

Mit WLANs hat man heute einfach meist keine große Freude mehr, wenn es um hohe Bandbreiten gibt. Grund ist weniger mangelhafte Signalqualität als die Tatsache, dass sich sehr viele WLANs in einer Nachbarschaft die paar Frequenzen teilen. Dass sehr viele Smartphones und Firmwares so gestrickt sind, dass sie (unkonfigurierbar) das 2.4GHz-Band bevorzugen, wenn ein WLAN auf beiden Bändern präsent ist, sorgt dann noch einmal ganz besonders für langsame Verbindungen.

Ich mache einfach kabelgebunden, was kabelgebunden machbar ist.
Die Krönung der Schöpfung ist die so genannte Juristische Person, deren liebstes Haus- und Arbeitstier der Mensch ist.

Benutzeravatar
JPDribbler
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 659
Registriert: 26.02.2009, 17:20

Re: Von fritzbox 450 mbits kommen nur 144 ans endgerät

Beitrag von JPDribbler » 08.03.2019, 21:00

GoaSkin hat geschrieben:
08.03.2019, 18:15
Mit WLANs hat man heute einfach meist keine große Freude mehr, wenn es um hohe Bandbreiten gibt. Grund ist weniger mangelhafte Signalqualität als die Tatsache, dass sich sehr viele WLANs in einer Nachbarschaft die paar Frequenzen teilen. Dass sehr viele Smartphones und Firmwares so gestrickt sind, dass sie (unkonfigurierbar) das 2.4GHz-Band bevorzugen, wenn ein WLAN auf beiden Bändern präsent ist, sorgt dann noch einmal ganz besonders für langsame Verbindungen.

Ich mache einfach kabelgebunden, was kabelgebunden machbar ist.
Du sagst es.
Bug in Intels Puma-6-Chip
Bild

2Play 400 /40 - DS-Lite - DUAL STACK @ ARRIS CMTS mit TC4400-GEN Rev:3.6.0 FW:SR70.12.20 + WRT1900ACS v2 (LEDE SWRT SNAPSHOT r6796-56ae9f9b0b - Kernel 4.14.37)
cust-own_400000_40000_ds_sip_wifi-on.bin

MartinP_Do
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2204
Registriert: 26.01.2016, 11:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Von fritzbox 450 mbits kommen nur 144 ans endgerät

Beitrag von MartinP_Do » 08.03.2019, 22:42

JPDribbler hat geschrieben:
08.03.2019, 21:00
GoaSkin hat geschrieben:
08.03.2019, 18:15
Mit WLANs hat man heute einfach meist keine große Freude mehr, wenn es um hohe Bandbreiten gibt. Grund ist weniger mangelhafte Signalqualität als die Tatsache, dass sich sehr viele WLANs in einer Nachbarschaft die paar Frequenzen teilen. Dass sehr viele Smartphones und Firmwares so gestrickt sind, dass sie (unkonfigurierbar) das 2.4GHz-Band bevorzugen, wenn ein WLAN auf beiden Bändern präsent ist, sorgt dann noch einmal ganz besonders für langsame Verbindungen.

Ich mache einfach kabelgebunden, was kabelgebunden machbar ist.
Du sagst es.
Das kommt schon sehr auf die Siedlungsdichte im Umfeld an. In einem großen Mietshaus strahlen die Nachbar-WLANs aus allen Richtungen ein. Wohnt man in einem Einfamilienhaus, so sind die Nachbarn und auch ihre WLAN-Router in der Regel weiter weg....
FB 6490 von UM (Fw 7.01) * CASA CMTS * 2Play PLUS 100 * DSLite * Telefon Komfort * LevelOne GSW 0807 8-port switch

Menano
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 889
Registriert: 12.04.2017, 22:11
Kontaktdaten:

Re: Von fritzbox 450 mbits kommen nur 144 ans endgerät

Beitrag von Menano » 09.03.2019, 02:26

MartinP_Do hat geschrieben:
08.03.2019, 22:42
Das kommt schon sehr auf die Siedlungsdichte im Umfeld an. In einem großen Mietshaus strahlen die Nachbar-WLANs aus allen Richtungen ein. Wohnt man in einem Einfamilienhaus, so sind die Nachbarn und auch ihre WLAN-Router in der Regel weiter weg....
In einem Einfamilienhaus ist man davon auch nicht verschont. Bei mir knallen ca. 10 Nachbar-WLANs voll rein. Einen freien Kanal findet man da nicht mehr. Liegt vor allem daran, dass hier der Bebauungsplan geändert wurde und die Nachbarn nun aufstocken und (teilweise illegal) Wohnungen vermieten und jeder natürlich sein eigenen WLAN Router mit integriertem Wifispot sowie einen Drucker der nicht in das Netzwerk eingebunden wird und nochmal extra ein WLAN ausstrahlt besitzt.
MartinP_Do hat geschrieben:
08.03.2019, 13:24
Nachtrag:
Wenn ich das OnePlus 2 auf Armlänge vor die Fritzbox positioniere, ergeben sich bessere Werte:

Code: Alles auswählen

433 / 433	5 GHz / ac / 80 MHz
WPA2, 1 x 1
11k
Du verwendest ziemlich alte Geräte. Die Fritzbox kann deutlich mehr.

Code: Alles auswählen

HUAWEI-Mate-20-Pro
5 GHz
↓ 866 ↑ 650
ac/ 80 MHz, WPA2, 2 x 2, 11k, 11v
Bild

hajodele
Network Operation Center
Beiträge: 5026
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Von fritzbox 450 mbits kommen nur 144 ans endgerät

Beitrag von hajodele » 09.03.2019, 09:09

Wenn ein Funkkanal besetzt ist, bedeutet das noch lange nicht, dass dieser den eigenen Kanal wirklich stört.
Häufig sind die Quellen so weit auseinander, dass man sie zwar sieht, es aber nicht möglich wäre, diese zu nutzen.

Wenn es bei den im Titel genannten 144 Mbit um 2,4 GHz handeln würde, wäre das sowieso ein Wert, der recht dicht am theoretisch machbaren wäre.
Im 5GHz sind die Kanäle zum einen häufig frei und zum anderen ist die Reichweite so gering, dass es noch weniger zu Störfaktoren fremder Funkzellen kommt.

In dem Anfangs genannten Link begann das Problem erst mit der Firmware 7.01.
Mit der Firmware 6.88 konnten noch ganz normal >400Mbit gemessen werden.
Dann kam der Update mit genau diesem Ergebnis.
Die Fritzbox wurde nicht bewegt.
Es stellte sich heraus, dass nur Verträge mit >200Mbit betroffen waren. Wohl auch deshalb, weil vielleicht diese knapp 150Mbit als Max kommen, egal was noch möglich wäre.

Menano
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 889
Registriert: 12.04.2017, 22:11
Kontaktdaten:

Re: Von fritzbox 450 mbits kommen nur 144 ans endgerät

Beitrag von Menano » 09.03.2019, 21:53

hajodele hat geschrieben:
09.03.2019, 09:09

Wenn es bei den im Titel genannten 144 Mbit um 2,4 GHz handeln würde, wäre das sowieso ein Wert, der recht dicht am theoretisch machbaren wäre.
Wie kommst du darauf? :kratz: Mit 2,4 GHz gehen im Optimalfall 450 Mbit.

Code: Alles auswählen

HUAWEI-Mate-20-Pro
2,4 GHz
↓ 298 ↑  98
n/ 40 MHz, WPA2, 2 x 2, 11k, 11v
Bild

hajodele
Network Operation Center
Beiträge: 5026
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Von fritzbox 450 mbits kommen nur 144 ans endgerät

Beitrag von hajodele » 09.03.2019, 22:30

Das sind Bruttowerte. Nimm davon 1/3 - 1/2, dann bekommst du das was tatsächlich ins Internet geht.
Übrigens kommt viel auf den Client an und ich habe noch nie einen WLAN-Client in der Hand gehabt, der im 2,4GHz-Netz mehr als 300 bringt.

MartinP_Do
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2204
Registriert: 26.01.2016, 11:50
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Von fritzbox 450 mbits kommen nur 144 ans endgerät

Beitrag von MartinP_Do » 10.03.2019, 09:26

Menano hat geschrieben:
09.03.2019, 02:26
MartinP_Do hat geschrieben:
08.03.2019, 22:42
Das kommt schon sehr auf die Siedlungsdichte im Umfeld an. In einem großen Mietshaus strahlen die Nachbar-WLANs aus allen Richtungen ein. Wohnt man in einem Einfamilienhaus, so sind die Nachbarn und auch ihre WLAN-Router in der Regel weiter weg....
In einem Einfamilienhaus ist man davon auch nicht verschont. Bei mir knallen ca. 10 Nachbar-WLANs voll rein....
Endweder haben Deine Nachbarn illegalerweise die Sendeleistung ihrer WLAN-Router manipuliert, oder die Bebauung ist bei Dir dichter, als in einer Mietskaserne ... die WLANs meiner Nachbarschaft werden in meinem Smartphone mit einem um mindestens 20 dB niedrigeren Pegel, als den der eigenen Fritzbox angezeigt. In der Nähe der eigenen Fritzbox sind es 50 dB Pegelunterschied. Das ist weit von "knallen ... voll rein" entfernt...

Sollte ein WLAN des Nachbarn bei Dir wirklich Pegelgleich mit dem WLAN deines Routers angezeigt werden, wäre vielleicht ein Anruf bei der Funkstörungsannahme der BNetzA unter 04821 / 89 55 55 empfehlenswert - die schicken einen für den Meldenden kostenlosen Messtrupp, und der Spuk hat danach wahrscheinlich schnell ein Ende ...




MartinP_Do hat geschrieben:
08.03.2019, 13:24
Nachtrag:
Wenn ich das OnePlus 2 auf Armlänge vor die Fritzbox positioniere, ergeben sich bessere Werte:

Code: Alles auswählen

433 / 433	5 GHz / ac / 80 MHz
WPA2, 1 x 1
11k
Du verwendest ziemlich alte Geräte. Die Fritzbox kann deutlich mehr.

Code: Alles auswählen

HUAWEI-Mate-20-Pro
5 GHz
↓ 866 ↑ 650
ac/ 80 MHz, WPA2, 2 x 2, 11k, 11v
Wenn mich die Datenrate nicht stört, und die "ziemlich alten" Geräte ansonsten auch keine weiteren störenden Nachteile haben ... Das OP2 kriegt zwar keine offiziellen Updates mehr, es ist aber Lineage OS 16 verfügbar ... Ich muss mein Geld selber verdienen - da überlegt man, wofür man es ausgibt ;-)
FB 6490 von UM (Fw 7.01) * CASA CMTS * 2Play PLUS 100 * DSLite * Telefon Komfort * LevelOne GSW 0807 8-port switch

Benutzeravatar
Andreas1969
Carrier
Beiträge: 13384
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Von fritzbox 450 mbits kommen nur 144 ans endgerät

Beitrag von Andreas1969 » 18.03.2019, 21:50

Menano hat geschrieben:
09.03.2019, 02:26
Du verwendest ziemlich alte Geräte. Die Fritzbox kann deutlich mehr.
Kann ich nur bestätigen, hier läuft das MESH durchweg mit hoher Leistung :super:
Hier mal 2 Beispiele, wie die Clients über das MESH connecten
S7.JPG
Note8.JPG
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
BildBild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste