PCP Einführung bei Unitymedia wann?

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360, FRITZ!Box 6490 & FRITZ!Box 6590 Cable der Firma AVM.
Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 6739
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

PCP Einführung bei Unitymedia wann?

Beitrag von Andreas1969 » 06.09.2016, 16:41

Seit dem Update der Fritz Box 6360 auf OS 6.50 ist mir aufgefallen, dass sich über die Oberfläche trotz DSLite jetzt Portfreigaben für die lokalen IPV4 Adressen einrichten lassen. Ich meine, der Menüpunkt war vorher in
der Oberfläche nicht vorhanden.

Sollte Unitymedia in Kürze wohl doch das PCP Protokoll
einführen bzw. unterstützen?

Das wäre ja ein Segen für die ganzen DSLITE geplagten.
Was würde das denn sonst für einen Sinn machen, den
Menüpunkt freizugeben?

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Leseratte10
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1387
Registriert: 07.03.2013, 15:56

Re: PCP Einführung bei Unitymedia wann?

Beitrag von Leseratte10 » 06.09.2016, 19:40

AVM hat halt jetzt in der 06.50 Unterstützung für PCP eingebaut. Das bedeutet weder dass UM das unterstützt noch muss das bedeuten dass UM das in Zukunft unterstützen wird.

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 6739
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: PCP Einführung bei Unitymedia wann?

Beitrag von Andreas1969 » 06.09.2016, 20:30

Das sollten Sie aber besser machen, um die
Kundenzufriedenheit wieder herzustellen.

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

desmaddin
Kabelexperte
Beiträge: 144
Registriert: 02.03.2016, 11:50

PCP Einführung bei Unitymedia wann?

Beitrag von desmaddin » 07.09.2016, 10:01

Andreas1969 hat geschrieben:Das sollten Sie aber besser machen, um die
Kundenzufriedenheit wieder herzustellen.

Gruß Andreas
Der war gut...

Seit wann juckt UM die Kundenzufriedenheit?

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 6739
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: PCP Einführung bei Unitymedia wann?

Beitrag von Andreas1969 » 07.09.2016, 15:19

Ist halt die Frage, ob die sich das leisten wollen / können?

Ich jedenfalls werde, sobald ich hier eine alternative Breitbandige Verbindung eines andren Anbieters bekommen kann, denn sofort, ohne zu überlegen, den Rücken zukehren.

Ich denke mal, daß ich nicht der Einzige mit einem DSLITE Anschluss bin, der das so handhabt.

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Wasserbanane
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1313
Registriert: 08.12.2012, 16:09
Wohnort: Wiesbaden, Hessen

Re: PCP Einführung bei Unitymedia wann?

Beitrag von Wasserbanane » 07.09.2016, 15:33

So etwas sagt jeder und trotzdem existiert UM noch. Deckt sich wahrscheinlich mit den Leuten die keine BILD lesen und/oder RTL schauen.
Das deutsche Fernsehprogramm ist das beste der Welt. Gäbe es sonst die vielen Wiederholungen? Jürgen von der Lippe

Unitymedia 3-Play 150.000 Digital-Allstars + HD, Horizon HD-Recorder

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 6739
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: PCP Einführung bei Unitymedia wann?

Beitrag von Andreas1969 » 07.09.2016, 16:06

Das Einzige, was mich in meiner Entscheidung noch umstimmen könnte, wäre die Tatsache, daß die den DSLITE Anschluss durch das PCP Potokoll so zum Laufen bekommen, dass für mich praktisch kein Unterschied zu einem IPV4 bzw. Full DS Anschluss mehr feststellbar ist.

Und den Upload müssten die noch hochbringen auf 50 MBIT oder so.

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

F-orced-customer
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 997
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: PCP Einführung bei Unitymedia wann?

Beitrag von F-orced-customer » 07.09.2016, 22:54

Können die UM Boxen nicht schon PCP, der AFTR sollte es ja von Haus aus können?

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 6739
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: PCP Einführung bei Unitymedia wann?

Beitrag von Andreas1969 » 08.09.2016, 06:16

F-orced-customer hat geschrieben:Können die UM Boxen nicht schon PCP, der AFTR sollte es ja von Haus aus können?
Ja, die Boxen können das seit der 06.50
Das AFTR unterstütz das aber noch nicht, wurde von Unitymedia bisher noch nicht umgesetzt.
Damals hieß es ja, daß AVM auf den Boxen PCP zur Verfügung stellt, sobald das Protokoll in
Zusammenarbeit mit den Anbietern definiert und umgesetzt wurde.
Das scheint ja jetzt der Fall zu sein, sonst hätte AVM sich ja nicht die Mühe machen müssen, es in die FW einzubauen.
Leider scheint sich Unitymedia derzeit davon auszunehmen. Interessant wäre es jetzt mal zu
wissen, wie es denn bei VF/KD so aussieht?

Die Netzseitige Einführung würde sich an mehreren Faktoren erkennen lassen:

- Auf der Oberfläche der Box würde unter Internetverbindung zusätzlich eine IPV4 (die des AFTR) angezeigt.
- Unter myfritz würden die geöffneten Ports des AFTR für den Fernzugang via IPV4 angezeigt
- Unter den IPV4 Portfreigaben wären die entsprechenden geöffneten Ports auf dem AFTR zu sehen.
- Der myfritz! DynDNS Dienst würde die IPV6 und die IPV4 des AFTR incl. geöffnetem Port für den Fernzugriff melden


Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 6739
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: PCP Einführung bei Unitymedia wann?

Beitrag von Andreas1969 » 08.09.2016, 12:38

Andreas1969 hat geschrieben:Damals hieß es ja, daß AVM auf den Boxen PCP zur Verfügung stellt, sobald das Protokoll in
Zusammenarbeit mit den Anbietern definiert und umgesetzt wurde.
Das scheint ja jetzt der Fall zu sein, sonst hätte AVM sich ja nicht die Mühe machen müssen, es in die FW einzubauen.
Leider scheint sich Unitymedia derzeit davon auszunehmen. Interessant wäre es jetzt mal zu
wissen, wie es denn bei VF/KD so aussieht?
Ich habe Unitymedia zu der PCP Einführung nochmal angeschrieben.
Wie ich mir fast schon gedacht hatte, kam jetz die böse Überraschung: :wut:

Sehr geehrter Herr XXX,

aktuell gibt es dazu noch keine Pläne, sorry.

Viele Grüße Ihr Unitymedia Hilfe-Team


Nach erneuter Rücksprache mit AVM haben die mir bestätigt,
daß das PCP-Protokoll noch in diesem Herbst (aber nur bei VF/KD) eingeführt wird. :wut:

Was soll eigentlich so ein Sch...
Auf was für einem hohen Ross sitzen die eigentlich bei Unitymedia,daß die sich so etwas herausnehmen können, das PCP-Protokoll nicht einzuführen, bzw. auszurollen. :wut:

Es wird doch so langsam Zeit, daß die Bundesregierung die Kabelanbieter zwingt, deren Netze
auch für andere Anbieter zu öffnen.


Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4695
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: PCP Einführung bei Unitymedia wann?

Beitrag von hajodele » 08.09.2016, 13:56

Das ist aber die übliche Leier.
Bei KabelDeutschland konnte man schon lange die meisten Gateways im Bridgemode betreiben.
Selbst kritische Updates (6.03) sind 3-4 Wochen früher ausgerollt worden.
Warum soll das jetzt anderst sein?

MartinDJR
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 629
Registriert: 22.12.2015, 15:53

Re: PCP Einführung bei Unitymedia wann?

Beitrag von MartinDJR » 08.09.2016, 15:35

Andreas1969 hat geschrieben: Es wird doch so langsam Zeit, daß die Bundesregierung die Kabelanbieter zwingt, deren Netze
auch für andere Anbieter zu öffnen.
Was sollte das in deinem Fall bringen?

Neue Anbieter bekommen bei der derzeitigen RIPE-Policy gerade mal 1024 IPv4-Adressen. In einigen Monaten eventuell nur noch 256.

Die neuen Provider würden IPv4 daher genau so wie UM nur mittels DS-Lite oder gar NAT64 arbeiten können (sofern sie mehr als 1000 bzw. 200 Kunden haben).

Wenn ein Provider nur sehr wenige IPv4-Adressen hat, kann er sich nicht leisten, Ports für eingehende Verbindungen zu verschwenden: Je mehr Ports für eingehende Verbindungen (PCP) reserviert sind, desto weniger Ports stehen für NAT zur Verfügung und desto weniger leistungsfähig werden Verbindungen der Kunden zu IPv4-Websites sein.

Der Provider hätte also nur die Wahl zwischen zwei Möglichkeiten:
  • Keine eingehenden IPv4-Verbindungen für die Kunden (z.B. PCP)
  • Schlechte Performance bei ausgehenden IPv4-Verbindungen
Da eingehende IPv4-Verbindungen maximal 10% der Kunden interessieren, mieserable Performance aber wohl 95% aller Kunden stören würde, würde sich ein neuer Provider wohl für das erste von beiden Übeln entscheiden.

un1que
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 683
Registriert: 01.07.2013, 17:56

PCP Einführung bei Unitymedia wann?

Beitrag von un1que » 08.09.2016, 15:46

MartinDJR hat geschrieben:
Andreas1969 hat geschrieben: Es wird doch so langsam Zeit, daß die Bundesregierung die Kabelanbieter zwingt, deren Netze
auch für andere Anbieter zu öffnen.
Was sollte das in deinem Fall bringen?
Konkurrenz?!

Warum meinst du, dass nur neue Provider im Kabelnetz mitmischen werden? Was ist z.B. mit 1&1? Die haben sicherlich noch genügend IPv4 Adressen, um die Kunden sogar mit öffentlichen IPv4 zu versorgen. Eine unbeschnittene FritzBox gibts dann noch obendrauf :)

Aber bis es dazu kommt (falls überhaupt)...

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 6739
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: PCP Einführung bei Unitymedia wann?

Beitrag von Andreas1969 » 08.09.2016, 15:49

Du hast ja zu 100% recht,
allerdings sollte Unitymedia den 10%, die es brauchen,
IPV4 gegen Gebühr (2€ z.B) geben und alle anderen auf DSLITE setzten.
Dann würden das auch nur die 10% bestellen, die es wirklich brauchen.
Wer zahlt schon gerne unnötig 2€ mehr?

Ausserdem würde ich bei Freigabe der Netze nicht zu einem neuen Anbieter wechseln, sondern zur Telekom,
welche sich dann sicherlich Leitungskapazität im Kabelnetz anmieten würde. Und die haben genug IP4 Adressen.

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4695
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: PCP Einführung bei Unitymedia wann?

Beitrag von hajodele » 08.09.2016, 16:32

Andreas1969 hat geschrieben:Du hast ja zu 100% recht,
allerdings sollte Unitymedia den 10%, die es brauchen,
IPV4 gegen Gebühr (2€ z.B) geben und alle anderen auf DSLITE setzten.
Du bist dann der Entscheidungsträger :cool:
Es gibt deutlich mehr als 10% die es gerne hätten und es gibt genug, die man ohne neue Hardware gar nicht umstellen kann.
Du kannst IPv4 übrigens auch jetzt gegen Gebühr bekommen. Einfach zu Business wechseln.
Das hatten wird doch schon mal.

Was soll eigentlich eine Öffnung der Netze bringen?
Bis das vom Stand jetzt (kein Verantwortlicher denkt öffentlich darüber nach), bis zur Umsetzung kommt, fließt so viel Wasser den Rhein hinunter, dass IPv4 nur noch im Museum zu besichtigen ist.

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 6739
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: PCP Einführung bei Unitymedia wann?

Beitrag von Andreas1969 » 08.09.2016, 17:24

Der Business Tarif ist aber um ein vielfaches teurer, als die
genannten 2€.
Wenn ich das mal auf's Jahr hochrechne,
kommt da ne ordentliche Summe zusammen.

Bei einem anderen Anbieter brauche ich ja für
eine IP4 auch nichts extra bezahlen.
Nein, da bin ich nicht bereit zu.
Ich verlange da eine technische Lösung von
Unitymedia und die gibt es ja auch.
Zauberwort PCP!!!
Die sollen das in Gottesnamen einführen.


Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

F-orced-customer
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 997
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: PCP Einführung bei Unitymedia wann?

Beitrag von F-orced-customer » 08.09.2016, 19:14

Andreas1969 hat geschrieben: Es wird doch so langsam Zeit, daß die Bundesregierung die Kabelanbieter zwingt, deren Netze
auch für andere Anbieter zu öffnen.
Jo, UPC/UM ist Fall für die EU-Wettbewerbskommssion.

Bis dahin die AFTR schön mit NAT keep alive paketen flooden :D
Zuletzt geändert von F-orced-customer am 08.09.2016, 19:43, insgesamt 1-mal geändert.

MartinDJR
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 629
Registriert: 22.12.2015, 15:53

Re: PCP Einführung bei Unitymedia wann?

Beitrag von MartinDJR » 08.09.2016, 19:29

Andreas1969 hat geschrieben: IPV4 gegen Gebühr (2€ z.B) geben und alle anderen auf DSLITE setzten.
Ein Vorschlag, den ich UnityMedia ebenfalls bereits gemacht habe.

Die Preise dürften aber deutlich höher liegen als 2€ im Monat: Bei m-net verlangt man z.B. 5€ Aufpreis...
Andreas1969 hat geschrieben: Ausserdem würde ich bei Freigabe der Netze nicht zu einem neuen Anbieter wechseln, sondern zur Telekom,
welche sich dann sicherlich Leitungskapazität im Kabelnetz anmieten würde. Und die haben genug IP4 Adressen.
Selbst wenn die Netze noch dieses Jahr geöffnet würden: Bis ein Großkonzern wie die Telekom eine neues Produkt anbietet, vergehen meistens Jahre.

Wenn die Telekom Kabel-Internet anbietet, wird man - wie hajodele bereits gesagt hat - IPv4 kaum noch brauchen können, da sich IPv6 bereits durchgesetzt haben wird.
un1que hat geschrieben: Was ist z.B. mit 1&1? Die haben sicherlich noch genügend IPv4 Adressen, um die Kunden sogar mit öffentlichen IPv4 zu versorgen.
Meines Wissens mietet 1&1 großenteils Leitungen von Telekom und Vodafone an, und zwar MIT zugehöriger IP-Adresse.

Würde 1&1 eigene IP-Adressen zur Verfügung stellen müssen, sähe es wahrscheinlich ebenfalls mau aus.
Andreas1969 hat geschrieben:Der Business Tarif ist aber um ein vielfaches teurer, als die
genannten 2€.
Wie gesagt, für 2€ wirst du keine IPv4-Adresse kriegen, wenn der Provider nicht genügend davon hat.

Bei einigen ausländischen Providern ist das Ganze übrigens genau so. In Tschechien bekommt man bei einem Provider angeblich nur NAT ohne IPv6!
Andreas1969 hat geschrieben: Bei einem anderen Anbieter brauche ich ja für eine IP4 auch nichts extra bezahlen.
... weil dieser Provider noch IPv4-Vorräte hat.

Es verbietet dir übrigens niemand, zu wechseln.
Andreas1969 hat geschrieben: Ich verlange da eine technische Lösung von
Unitymedia und die gibt es ja auch.
Zauberwort PCP!!!
Die sollen das in Gottesnamen einführen.
Wie ich bereits geschrieben habe, kämst du bei PCP sehr bald in die Situation, dass die verfügbaren eingehenden Ports am AFTR knapp werden und dann nur die ersten Kunden, die einen PCP-Request abschicken, einen offenen Port bekommen.

Diejenigen Kunden, die zu spät kommen, bekommen keinen Port mehr und sind in derselben Situation wie jetzt.

Im Gegensatz zu Tschechien hast du bei UM wenigstens IPv6, so dass du einen Portmapper-Dienst (z.B. "feste-ip") verwenden kannst, der aus technischer Sicht sogar wesentlich besser ist als PCP:

Bei "feste-ip" wird dir eine feste IP-Adresse und feste Portnummern für ein ganzes Jahr zugeteilt, während sich bei PCP sowohl die IP-Adresse als auch die Portnummer ändern kann.

Angeblich ist das ganze bereits für 5 Euro im Jahr (also weniger als 50 Cent im Monat) zu haben.

F-orced-customer
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 997
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: PCP Einführung bei Unitymedia wann?

Beitrag von F-orced-customer » 08.09.2016, 19:45

MartinDJR hat geschrieben: Wie ich bereits geschrieben habe, kämst du bei PCP sehr bald in die Situation, dass die verfügbaren eingehenden Ports am AFTR knapp werden und dann nur die ersten Kunden, die einen PCP-Request abschicken, einen offenen Port bekommen.
65000 user pro AFTR?

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 6739
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: PCP Einführung bei Unitymedia wann?

Beitrag von Andreas1969 » 08.09.2016, 19:59

Wieviele User laufen den eigentlich über ein AFTR?
Ich würde mal auf 200 - 500 tippen.

Und warum führt VF/KD jetzt PCP ein und
Unitymedia nicht?
Das erschließt sich mir jetzt nicht so recht. :confused:

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

F-orced-customer
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 997
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: PCP Einführung bei Unitymedia wann?

Beitrag von F-orced-customer » 08.09.2016, 20:02

Technische Inkompetenz.

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 6739
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: PCP Einführung bei Unitymedia wann?

Beitrag von Andreas1969 » 08.09.2016, 20:05

Andersherum bin ich noch in der halbglücklichen Lage,
dass ein Anschluss bei mir noch über IPV4 läuft.
Wenn AVM den VPN Bug behebt und Unitymedia
das FW Update auf die Boxen auch noch zeitnah
ausrollt, wäre ich fürs erste zufrieden.

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 6739
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: PCP Einführung bei Unitymedia wann?

Beitrag von Andreas1969 » 08.09.2016, 20:28

MartinDJR hat geschrieben: Es verbietet dir übrigens niemand, zu wechseln.
Der ist gut, Unitymedia hat hier das Monopol, es gibt
keinen anderen Provider, der überhaupt eine annehmbare
Bandbreite liefern kann.
Bei VDSL 50/10 würde ich ja sofort wechseln, aber davon sind die anderen Provider ganz weit entfernt.
Hier bei uns sind alle Dörfer bis in das letzte Kuhkaff mit
100 Mbit Vectoring und Glasfaser ausgebaut, nur das
Stadtgebiet selbst nicht. Über 90% der Anwohner sind im
Stadtgebiet durch diesen Umstand zu Unitymedia gewechselt.
Die Dörfler sind mittlerweile durch die vielen Probleme
bei Unitymedia größtenteils zum Magenta Riesen
zurück gewechselt.
Würde ich ja auch gerne machen, aber in der Stadt wird
nicht ausgebaut.
Das bringt einen auf die Palme.

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

MartinDJR
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 629
Registriert: 22.12.2015, 15:53

Re: PCP Einführung bei Unitymedia wann?

Beitrag von MartinDJR » 08.09.2016, 22:34

F-orced-customer hat geschrieben: 65000 user pro AFTR?
Du gehst davon aus, dass pro AFTR exakt eine IPv4-Adresse exklusiv für PCP zur Verfügung steht und jeder User davon einen Port bekommt?

Bereits beim Punkt "eine IPv4-Adresse pro AFTR exklusiv für PCP" würde ich sagen, dass das nicht unbedingt realistisch ist.

Und dann ist es noch so, dass man für bestimmte Dienste auch ganz bestimmte Ports braucht und nicht einfach einen beliebigen nehmen kann.
F-orced-customer hat geschrieben:
Andreas1969 hat geschrieben:Und warum führt VF/KD jetzt PCP ein und
Unitymedia nicht?
Technische Inkompetenz.
Wisst ihr ungefähr, was so ein Softwareupdate auf einem AFTR kosten würde?

Ich selbst arbeite in der Automobilelektronikbranche und weiß, dass die Entwicklung eines Softwareupdates extrem viel Geld kostet.

Je nach dem, welche AFTRs bei UM im Einsatz sind, gibt es das entsprechende Update noch nicht fertig und es müsste erst gegen Geld entwickelt werden - gegen SEHR viel Geld.

Warum sollte UM dieses Geld bezahlen - und zwar nur dafür dass der Kunde etwas machen kann, was er laut AGB eventuell gar nicht darf?
AGB hat geschrieben: ... der Betrieb von Servern an dem Internetanschluss durch den Kunden ist nur gestattet, wenn Vertragsgegenstand
ausdrücklich ein Dienst von „Unitymedia Business“ und/oder eine statische IP-Adresse ist.
Andreas1969 hat geschrieben: Der ist gut, Unitymedia hat hier das Monopol, es gibt
keinen anderen Provider, der überhaupt eine annehmbare
Bandbreite liefern kann...
Du hast die Wahl:
  • Entweder kein IPv4
  • oder langsames Internet
  • oder hoher Preis.
In einer Marktwirtschaft ist es nun mal so, dass das Produkt, was die beste Leistung bietet, auch das teuerste ist.

P.S. Hast du dich inzwischen über Portmapper-Dienste informiert?

Das könnte für dich eine Alternative sein, die auch preislich in deine Vorstellungen passt.

F-orced-customer
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 997
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: PCP Einführung bei Unitymedia wann?

Beitrag von F-orced-customer » 08.09.2016, 22:39

MartinDJR hat geschrieben: Ich selbst arbeite in der Automobilelektronikbranche und weiß, dass die Entwicklung eines Softwareupdates extrem viel Geld kostet.
In einer Marktwirtschaft ist es nun mal so, dass das Produkt, was die beste Leistung bietet, auch das teuerste ist

Je nach dem, welche AFTRs bei UM im Einsatz sind, gibt es das entsprechende Update noch nicht fertig und es müsste erst gegen Geld entwickelt werden - gegen SEHR viel Geld.
Klar. Wie alt ist das RFC? :D Gibt längst fertige Plugins.

Und H/B hab ich auch schon ordentlich gemolken in den 2000ern, dass und warum da alles doppelt Geld kostet ist mir bekannt :D

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste