Routerfreiheit für Business-Kunden

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360, FRITZ!Box 6490 & FRITZ!Box 6590 Cable der Firma AVM.
MDXDave
Kabelneuling
Beiträge: 42
Registriert: 06.04.2016, 04:15

Re: Routerfreiheit für Business-Kunden

Beitrag von MDXDave » 12.08.2016, 16:17

WOW, Internet funktioniert nach fast 96 Stunden wieder. :wand:

Aber auch nur weil ich mir eine zweite FritzBox besorgt habe, weil Unitymedia es bis heute nicht hinbekommen hat, die falsche Mac-Adresse zu korrigieren. :brüll:

Nach 17 (!!!) Telefonaten, über 3:30 Std. Gesprächen, 16 verschiedenen Mitarbeitern. Nachdem mir die "nette" Dame von der Kundenhotline erklären wollte, dass die neue FritzBox nicht aktiviert werden könne, hab ich nochmal die Technik/Störhotline angerufen, wo mir dann ein netter Herr die zweite FritzBox in weniger als 15 Minuten lauffähig gemacht hat. Immerhin gab es laut Kundenservice eine Gutschrift von über 120€ für die 4 Tage, da ich die aber noch nicht im Kundencenter sehe, kann ich nichts dazu sagen bislang.

Also: Am besten die MAC-Adresse und Seriennummer mehrmals nachprüfen , sonst ergehts euch vermutlich so wie mir :wand:

Joe Bar
Kabelneuling
Beiträge: 29
Registriert: 04.10.2013, 10:00

Re: Routerfreiheit für Business-Kunden

Beitrag von Joe Bar » 13.08.2016, 20:37

Ist doch immer wieder gut, das es jemanden gibt, der das Versuchskaninchen spielt
Bild

MDXDave
Kabelneuling
Beiträge: 42
Registriert: 06.04.2016, 04:15

Re: Routerfreiheit für Business-Kunden

Beitrag von MDXDave » 13.08.2016, 23:14

Ich hätte gerne darauf verzichtet

MercedesAMG
Kabelneuling
Beiträge: 21
Registriert: 15.01.2015, 19:15

Re: Routerfreiheit für Business-Kunden

Beitrag von MercedesAMG » 15.08.2016, 16:56

So, dann erzähl ich auch mal, wie es bei mir weitergegangen ist.

Mit wurde ja erzählt, ich könne keine eigene FritzBox anschließen, da mein Tarif zu alt sei (10/2013).
Der Mitarbeiter erwähnte aber die Möglichkeit sich an die Technik zu wenden und zu sagen, das WLAN der 6360 sei nicht tragbar.
Das war übrigens auch der Hauptgrund warum ich auf die 6490 umsteigen wollte.

Also habe ich dies getan und UM eine Nachricht geschrieben.
Zwei Tage später erhielt ich einen Rückruf von einem wirklich sehr netten Mitarbeiter!
Dieser sagt, soweit er das sieht ist mit der FritzBox (also der alten 6360) alles in Ordnung. Darauf erklärte ich ihm, dass
ich eigentlich nur wegen des besseren WLANs auf die 6490 umsteigen möchte.
Darauf fragte er mich warum ich dies nicht tun würde, da ja jetzt Routerfreiheit herrschen würde.
Ich erzählte ihm, dass ich bereits eine 6490 gekauft hatte und mit diese nicht freigeschaltet wurde, da mein Tarif zu alt sei.

Darauf wollte er in der entsprechenden Abteilung nachfragen.
Keine 5 Minuten später rief er erneut an und sagte, es sei alles dumm gelaufen bei mir, gerade da ich bereits eine 6490 gekauft hatte und zurückschicken musste
und er würde mir die 6360 gegen eine 6490 tauschen.

Was soll ich sagen am gleichen Tag noch kam der Techniker und hat die Box getauscht!
Es ist echt eine Lotterie an wen man an der Hotline gerät, aber dieser Mitarbeiter war schlicht 1A, lösungsorientiert im Sinne der Kunden!

Zwar ist meine 6490 jetzt eine UM-Box, ist mir aber egal, da ich nur das bessere WLAN wollte.

Einsiedler85
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 29.03.2017, 17:37

Re: Routerfreiheit für Business-Kunden

Beitrag von Einsiedler85 » 29.03.2017, 17:49

Hey @MercedesAMG

Ich stehe vor dem gleichen Problem wie du vielleicht. Mein Vertrag läuft seit ca. August 2015, ich habe auch den "Office Internet & Phone 50"-Tarif und bezahle ca. ~35 Euro dafür im Monat inkl MwSt. (+ noch die Kosten für den digitalen Kabelanschluss).

Ich möchte gerne eine eigene Fritz!Box 6490 nutzen da ich die Live TV Streaming-Funktion für DVB-C der Box nutzen möchte um mein TV-Signal in einen anderen Raum zu streamen über das WLAN. Diese Funktion ist bei den Unitymedia-6490-Boxen jedoch deaktiviert ... ich benötige die Funktion aber dringend und das ist für mich der Grund von meiner alten Unitymedia 6360-Box auf eine eigene 6490 zu wechseln...

Jetzt hab ich gelesen man muss dann einem neuen Vertrag zustimmen, dann wäre mein Preis ja höher als er aktuell ist, denn laut Homepage kostet der aktuelle Office Internet & Phone 50 im Moment ohne Rabatte ca. 56 € (!!), also ca. 20 Euro mehr pro Monat für NIX, gleiche Leistung wie bisher, nur damit ein Unitymedia-Mitarbeiter meine Box aktiviert und ich die dann nutzen "darf" .... Hallo ?!?

Was kann ich denn jetzt machen? ... Auf keinen Fall werde ich meinen Vetrag erneuern damit ich dann 20 Euro mehr pro Monat für nix löhnen darf. Aber ich brauche auch die "freie" 6490 um das Streaming der TV-Sender nutzen zu können ... Habt ihr da eine Idee was ich tun kann? Kann man vielleicht die alte 6360 von Unitymedia nur als "Modem" nutzen und das Signal durchschleifen an meine eigene 6490 dann? Somit müsste ich nichts extra aktivieren aber könnte meine 6490 komplett nutzen. Oder könnte es dadurch zu Einschränkungen kommen? Im Moment fällt mir als Nachteil erst mal nur der höhere Stromverbrauch ein durch 2 Geräte ...

LG!

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 7954
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Routerfreiheit für Business-Kunden

Beitrag von Andreas1969 » 29.03.2017, 18:43

Besorg Dir doch den FRITZ!WLAN Repeater DVB-C von AVM.
Dann haste doch alles und zusätzlich noch das gute WLAN :super:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Einsiedler85
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 29.03.2017, 17:37

Re: Routerfreiheit für Business-Kunden

Beitrag von Einsiedler85 » 29.03.2017, 19:09

Kann ich den einfach in mein WLAN intigrieren und dann findet er darin das DVB-C-Signal, ich denke nicht oder? Also ich müsste ihn dann vermutlich direkt mit dem Eingang über ein Extra-Kabel mit dem Signal aus der Dose speisen? Denn da habe ich nur noch eine frei, einer geht direkt in den TV im Wohnzimmer, der andere zum drehen an die Fritz!Box. Dann ist noch die "Radio"-Buchse frei, könnte ich die dafür nehmen oder hat die keine richtige Funktion dafür? Habe noch nicht so lange DVB-C darum kenne ich mich damit nicht perfekt aus ...

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 7954
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Routerfreiheit für Business-Kunden

Beitrag von Andreas1969 » 29.03.2017, 19:18

Du müsstest noch einen 2-fach Verteiler an die TV Buchse anschließen, damit Du TV und Repeater versorgen kannst.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Einsiedler85
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 29.03.2017, 17:37

Re: Routerfreiheit für Business-Kunden

Beitrag von Einsiedler85 » 30.03.2017, 07:30

Eine wichtige Frage zu dem Fritz!WLAN Repeater für DVB-C:

Ist es dann auch möglich die eigentliche Repeater-Funktion ganz abzuschalten? Ich würde mit dem Gerät gerne einfach nur das DVB-C-Signal in mein Netz bringen und dann meine eigentliche Fritz!Box das WLAN-Signal senden lassen. Ist es hier möglich die WLAN-Funtion des Repeaters zu deaktiveren, ihn über den LAN-Port mit meiner Fritz!Box zu verbinden und er das DVB-C-Signal so direkt an meine Fritz!Box sendet? So dass die Fritz!Box dann über ihr eigenes WLAN das Signal dann im Netzwerk verteilt und ich nicht noch ein Extra-WLAN-Signal des Repeaters habe was ich nicht benötige ...

Ich sehe für mich keinen Sinn in der Repeater-Funktion da der Repeater quasi unmittelbar neben meiner Fritzbox stehen würde da dort auch die DVB-C-Buchse vorhanden ist ...

MichaelBre
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 606
Registriert: 24.08.2016, 11:06
Wohnort: Herne

Re: Routerfreiheit für Business-Kunden

Beitrag von MichaelBre » 30.03.2017, 08:04

Beim Fritz!Repeater 1750E kannst du das WLAN abschalten.
Ich denke es wird beim Repeater inkl. DVB-C genauso funktionieren.
Unitymedia Office Internet & Phone 400 - NRW
Technicolor TC4400 + Fritz!Box 7580 + Fritz!Repeater 1750E
DualStack
Bild

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 7954
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Routerfreiheit für Business-Kunden

Beitrag von Andreas1969 » 30.03.2017, 08:42

Ich würde den Repeater über LAN mit der FB verbinden und ihn als AP betreiben.
Das WLAN der Fritzbox dann ausschalten.
Das WLAN des Repeaters ist ja viel wertiger, als das olle WLAN der alten 6360. :winken:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Einsiedler85
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 29.03.2017, 17:37

Re: Routerfreiheit für Business-Kunden

Beitrag von Einsiedler85 » 30.03.2017, 10:20

Und du meinst die Sendeleistung ist bei dem kleinen Repeater wenn nur dieser das WLAN stellt ausreichend genug bzw. sogar besser als das der (zwar alten) aber trotzdem mit 2 Antennen ausgestatteten 6360? Eigentlich würde ich auch gerne die WLAN-Verwaltung meiner Fritz!Box überlassen weiterhin.

Die Frage war ja auch erstmal ob es generell geht dass der Repeater nur das DVB-C-Signal an meine Fritz!Box über den LAN-Port weiterleiten und in deren WLAN streamen kann, ohne sein eigenes WLAN-Netz aufzubauen. Weiss denn jemand von euch ob das -definitiv- geht? :smile:

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 7954
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Routerfreiheit für Business-Kunden

Beitrag von Andreas1969 » 30.03.2017, 10:33

Das WLAN in dem Repeater ist genau so gut, wie das der Fritzbox 6490. Also besser, als das Deiner 6360.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 7954
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: Routerfreiheit für Business-Kunden

Beitrag von Andreas1969 » 30.03.2017, 10:35

Einsiedler85 hat geschrieben:
30.03.2017, 10:20
Weiss denn jemand von euch ob das -definitiv- geht?
Das sollte gehen, nur würde ich das nicht empfehlen, da die 6360 kein Dual Band kann.
Und bei 2,4 GHz wird's da schnell eng.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

sebr
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 627
Registriert: 27.04.2011, 15:27
Wohnort: Nidda

Re: Routerfreiheit für Business-Kunden

Beitrag von sebr » 31.03.2017, 13:43

Guckt hier eigentlich kein Mod mehr rein? Wäre nett wenn die ganzen OT Posts unterbleiben könnten die garnicht mit dem Thema zu tun haben...
Office Internet & Phone 50
Hardware:
Fritz!Box 6490 Cable (UM) FW: FRITZ!OS 06.50

Cojack
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 23.08.2017, 18:15

Re: Routerfreiheit für Business-Kunden

Beitrag von Cojack » 23.08.2017, 18:27

Hallo Leute,

ich bin jetzt ein wenig verwirrt!!

Habe vor 3 Tagen von ner Office Internet & Phone 150er, auf ne 400er Leitung, meinen Vetrag um 24 Monate ( für 54,90€ Netto) verlängert!
Ich wollte jetzt, im nachgang, auf ne Private Fritzbox 6590 umsteigen!
Aber wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, muss ich wenn ich auf die Private umsteigen, dann noch mehr bezahlen ( ich glaub regulär sind 104,9€)!
Ist das Richtig? Oder Bleib es bei den 54,90€?

Schon jetzt besten Dank
Gruß
Michael

MichaelBre
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 606
Registriert: 24.08.2016, 11:06
Wohnort: Herne

Re: Routerfreiheit für Business-Kunden

Beitrag von MichaelBre » 23.08.2017, 19:51

Ich frag mich wie du nen 400er Office & Internet für 55€ netto bekommen hast!
Ich zahle 85€ netto... zwar mit eigenen Modem aber ohne wäre es genauso teuer gewesen.
Unitymedia Office Internet & Phone 400 - NRW
Technicolor TC4400 + Fritz!Box 7580 + Fritz!Repeater 1750E
DualStack
Bild

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 3826
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Routerfreiheit für Business-Kunden

Beitrag von addicted » 23.08.2017, 21:53

Nein, es macht keinen Unterschied, ob Du ein eigenes Endgerät verwendest oder nicht.
Der gebuchte Tarif kostet gleich viel.

Cojack
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 23.08.2017, 18:15

Re: Routerfreiheit für Business-Kunden

Beitrag von Cojack » 24.08.2017, 11:30

Hallo MichaelBre,

doch ich zahle 54,9€ Netto!!
Mein Vertag ist gekündigt gewesen!!
Normalerweise, würde ich auch, wie du 84,9€ zahlen!
Bekomme aber 30€ Treuerabatt! Da ich um 2 Jahre verlängert habe!
Gruß
Michael
Dateianhänge
IMG_6058.PNG

MichaelBre
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 606
Registriert: 24.08.2016, 11:06
Wohnort: Herne

Re: Routerfreiheit für Business-Kunden

Beitrag von MichaelBre » 24.08.2017, 14:06

Dann schauen wir mal was ich in 1 1/2 Jahren so raushandeln kann.
Unitymedia Office Internet & Phone 400 - NRW
Technicolor TC4400 + Fritz!Box 7580 + Fritz!Repeater 1750E
DualStack
Bild

Cojack
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 23.08.2017, 18:15

Re: Routerfreiheit für Business-Kunden

Beitrag von Cojack » 24.08.2017, 15:37

Mach das MichaelBre,

bin jetzt nur am überlegen, welchen Router ich mir holen soll?
Die 6490 oder 6580, welcher Erfahrung habt ihr gemacht?
Gruß
Michael

MichaelBre
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 606
Registriert: 24.08.2016, 11:06
Wohnort: Herne

Re: Routerfreiheit für Business-Kunden

Beitrag von MichaelBre » 24.08.2017, 19:32

Die 6490 ist nicht schlecht und aktuell auch zu guten Preisen erhältlich.
Die 6590 bietet kaum merkliche Vorteile kostet dafür aber fast das doppelte.

Viele Alternativen gibt es kaum.
Bisher ist kein reines Modem verfügbar.
Unitymedia Office Internet & Phone 400 - NRW
Technicolor TC4400 + Fritz!Box 7580 + Fritz!Repeater 1750E
DualStack
Bild

un1que
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 685
Registriert: 01.07.2013, 17:56

Re: Routerfreiheit für Business-Kunden

Beitrag von un1que » 25.08.2017, 02:47

Beide können kein DOCSIS 3.1 also beide nicht zukunftssicher. Da die 6590, wie Michael bereits gesagt hat, kaum Mehrwert bietet und deutlich teurer ist, würde ich auch zur 6490 raten. Da sollte der Verlust dann nicht so hoch sein, wenn man diese mal nach 1-2 Jahren verkaufen möchte.

Cojack
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 23.08.2017, 18:15

Re: Routerfreiheit für Business-Kunden

Beitrag von Cojack » 28.08.2017, 23:43

HiHow,
habe mich für die 6590 entschieden!

Habe auch gleich Heute meine umstellung durchgeführt!
Ich muss sagen, es ging "fast" ohne Probleme!
Angerufen, gesagt was ich möchte, und inerhalb einer guten Stunde lief das Internet ohne Probleme!
Nur beim Telefon, gab es Verbindungsprobleme.
Aber da hatte ich dann einen sehr freundlichen, Techniker in der Leitung, der sich echt bemüht hat das Problem zu lösen!
Die Lösung, ist am Ende aber so Banal gewesen, das wir darüber lachen mussten.

Ich hatte gestern, mir in meinem Account, aller relevanten Daten rausgeschrieben (SIP/ Telefon / Passwort etc.) Dann auc Heute alles in die Neue Box eingetragen. Aber wie gesagt es ging nix!!
Die Lösung!!! Mit der Umstellung auf nen eigenen Router, ändern sie die Zugangsdaten!!! Also Neue daten eingetragen!! FluxDiBux Telefon lief :-)

Also ich kann nur sagen!
Umstellung Top :-9 Daumen hoch Unitymedia!!!!

ps. Und das beste! Die Neue unkastrierte Box rennt, rennt, rennt :D

Gruß
Michal

addicted
Kabelkopfstation
Beiträge: 3826
Registriert: 15.03.2010, 02:35

Re: Routerfreiheit für Business-Kunden

Beitrag von addicted » 29.08.2017, 01:00

Cojack hat geschrieben:
28.08.2017, 23:43
Aber da hatte ich dann einen sehr freundlichen, Techniker in der Leitung, der sich echt bemüht hat das Problem zu lösen!
Und das macht dann den Unterschied zwischen Privat- und Businesskunde aus :)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste