6490 Packet Loss - Paketverluste bei Ping

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360, FRITZ!Box 6490 & FRITZ!Box 6590 Cable der Firma AVM.
Antworten
syberstef
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 25.09.2015, 13:58

6490 Packet Loss - Paketverluste bei Ping

Beitrag von syberstef » 25.06.2016, 04:13

Hallo zusammen,

vielleicht hat ja hier jemand eine Idee was das sein kann...
Seit einiger Zeit habe ich festgestellt, dass ich Probleme habe wenn ich von einem anderen Internet-Anschluss auf Geräte zugreife, die sich hinter meiner Fritzbox 6490 befinden.
Jetzt bin ich mal auf die Idee gekommen und haben meine Fritzbox von einem anderen Anschluss konstant angepingt...

Resultant ist echt super...
Bild

Allerdings kann ich während dieser ganzen Nichterreichbarkeit von außen an meinem Anschluss problemlos im Netz surfen...

Pings von meinem Anschluss nach außen an google oder wen auch immer sind genau so. Je kürzer ich das Intervall setze in dem ein Ping raus geht, desto schlimmer die Aussetzer.

Idee???
Zuletzt geändert von syberstef am 25.06.2016, 19:36, insgesamt 1-mal geändert.

johnripper
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1281
Registriert: 06.02.2014, 19:29
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Fritzbox Ping kommt ständig nicht durch

Beitrag von johnripper » 25.06.2016, 09:42

Bitte mal Modemwerte posten/kontrollieren.

Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
Office & Internet 150 @ Fritz!Box 6490, OS 6.50

tq1199
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1665
Registriert: 07.02.2014, 09:05

Re: Fritzbox Ping kommt ständig nicht durch

Beitrag von tq1199 » 25.06.2016, 10:38

syberstef hat geschrieben: ... ich Probleme habe wenn ich von einem anderen Internet-Anschluss auf Geräte zugreife, die sich hinter meiner Fritzbox 6490 befinden.
Versuch mal zusätzlich zum icmp-Ping, mit sekündlichen tcp-Pings (nping mit lediglich gesetztem syn-Flag), aus dem Internet an einen lauschenden TCP-Port der FritzBox (z. B. 8089 oder evtl. 443) und danach an einen in deiner FritzBox weitergeleiteten TCP-Port.
Die lauschenden Dienste sollten mit syn+ack (SA) antworten.
Z. B.:

Code: Alles auswählen

:~ $ sudo nping -c 9 --tcp --flags syn --delay 1s -g 4567 -p 8089 37.###.###.###

Starting Nping 0.7.01 ( https://nmap.org/nping ) at 2016-06-25 10:22 CEST
SENT (0.0851s) TCP 46.xxx.xxx.xx:4567 > 37.###.###.###:8089 S ttl=64 id=27944 iplen=40  seq=4017195568 win=1480 
RCVD (0.2513s) TCP 37.###.###.###:8089 > 46.xxx.xxx.xx:4567 SA ttl=63 id=0 iplen=44  seq=1992219694 win=5840 <mss 1460>
SENT (1.0860s) TCP 46.xxx.xxx.xx:4567 > 37.###.###.###:8089 S ttl=64 id=27944 iplen=40  seq=4017195568 win=1480 
RCVD (1.2513s) TCP 37.###.###.###:8089 > 46.xxx.xxx.xx:4567 SA ttl=63 id=0 iplen=44  seq=2007818512 win=5840 <mss 1460>
SENT (2.0875s) TCP 46.xxx.xxx.xx:4567 > 37.###.###.###:8089 S ttl=64 id=27944 iplen=40  seq=4017195568 win=1480 
RCVD (2.2513s) TCP 37.###.###.###:8089 > 46.xxx.xxx.xx:4567 SA ttl=63 id=0 iplen=44  seq=2023470770 win=5840 <mss 1460>
SENT (3.0895s) TCP 46.xxx.xxx.xx:4567 > 37.###.###.###:8089 S ttl=64 id=27944 iplen=40  seq=4017195568 win=1480 
RCVD (3.2513s) TCP 37.###.###.###:8089 > 46.xxx.xxx.xx:4567 SA ttl=63 id=0 iplen=44  seq=2039127828 win=5840 <mss 1460>
SENT (4.0915s) TCP 46.xxx.xxx.xx:4567 > 37.###.###.###:8089 S ttl=64 id=27944 iplen=40  seq=4017195568 win=1480 
RCVD (4.2513s) TCP 37.###.###.###:8089 > 46.xxx.xxx.xx:4567 SA ttl=63 id=0 iplen=44  seq=2054761046 win=5840 <mss 1460>
SENT (5.0938s) TCP 46.xxx.xxx.xx:4567 > 37.###.###.###:8089 S ttl=64 id=27944 iplen=40  seq=4017195568 win=1480 
RCVD (5.2513s) TCP 37.###.###.###:8089 > 46.xxx.xxx.xx:4567 SA ttl=63 id=0 iplen=44  seq=2070433625 win=5840 <mss 1460>
SENT (6.0968s) TCP 46.xxx.xxx.xx:4567 > 37.###.###.###:8089 S ttl=64 id=27944 iplen=40  seq=4017195568 win=1480 
RCVD (6.2513s) TCP 37.###.###.###:8089 > 46.xxx.xxx.xx:4567 SA ttl=63 id=0 iplen=44  seq=2086108763 win=5840 <mss 1460>
SENT (7.0999s) TCP 46.xxx.xxx.xx:4567 > 37.###.###.###:8089 S ttl=64 id=27944 iplen=40  seq=4017195568 win=1480 
RCVD (7.2513s) TCP 37.###.###.###:8089 > 46.xxx.xxx.xx:4567 SA ttl=63 id=0 iplen=44  seq=2101892704 win=5840 <mss 1460>
SENT (8.1024s) TCP 46.xxx.xxx.xx:4567 > 37.###.###.###:8089 S ttl=64 id=27944 iplen=40  seq=4017195568 win=1480 
RCVD (8.2513s) TCP 37.###.###.###:8089 > 46.xxx.xxx.xx:4567 SA ttl=63 id=0 iplen=44  seq=2117502721 win=5840 <mss 1460>
 
Max rtt: 165.883ms | Min rtt: 148.599ms | Avg rtt: 158.544ms
Raw packets sent: 9 (360B) | Rcvd: 9 (414B) | Lost: 0 (0.00%)
Nping done: 1 IP address pinged in 8.32 seconds
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note

syberstef
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 25.09.2015, 13:58

Re: Fritzbox Ping kommt ständig nicht durch

Beitrag von syberstef » 25.06.2016, 12:33

Also die Modemwerte sind:

Bild

Hatte die Fritzbox 6490 übrigens wenige Minuten zuvor neu gestartet, deswegen sind so wenig Fehler zu sehen.

dsaw
Kabelexperte
Beiträge: 112
Registriert: 20.09.2015, 15:27

Re: Fritzbox Ping kommt ständig nicht durch

Beitrag von dsaw » 25.06.2016, 16:57

richtig geile modemwerte

syberstef
Kabelneuling
Beiträge: 8
Registriert: 25.09.2015, 13:58

Re: Fritzbox Ping kommt ständig nicht durch

Beitrag von syberstef » 25.06.2016, 19:34

Problem wohl gefunden...

Die 6490 mit der 6.50 ist die Ursache... :wut: :wut: :wut:

Habe jetzt 3 UM-Anschlüsse getestet. Zwei mit der 6490 und 6.50 und einen mit dem Technicolor.
Probleme bei ausgehenden Pings treten an beiden Fritzboxen auf. Der Technicolor (obwohl ich ihn eigentlich nicht mag) läuft ohne Probleme.

Habe das Problem schon an AVM gemeldet und mit denen telefoniert. Supportdaten liegen vor und werden angeblich kommende Woche bearbeitet.
Bisher ist das Problem aber wohl nicht bekannt. :zerstör:

Wer hat noch eine 6490 mit Firmware 6.50 und will mal Pings mit 0,5 Sekunden als Intervall testen? Bitte mal PingPlotter laden und Screenshot posten. So könnte ich auf den Thread hier verweisen und mal Druck machen.

chillahh
Kabelneuling
Beiträge: 1
Registriert: 27.06.2016, 08:16

Re: 6490 Packet Loss - Paketverluste bei Ping

Beitrag von chillahh » 27.06.2016, 08:34

Moin,

packet loss hatte ich nur bei Geräten hinter nen Switch, der per Gbit link an der FB hing. Das ist aber ein bekanntes Problem und tritt bei vielen namenhaften Switches auf. Die Ursache ist aber anscheinend nicht wirklich bekannt. Abhilfe schafft nur das LAN auf 100 Mbit zuschalten oder eben nen kompatiblen Switch zu verwenden (z.B. LevelOne GSW-0807).

Hab nach dem Switchwechsel auch stundenlang Pingplotter laufen lassen, sowohl IPv4- und IPv6-Adressen angepingt, 0 packet loss.
Eingehende Pings hab ich nicht getestet, kann mir aber vorstellen, dass die FB irgendwann dicht macht wenn zu viele Pings kommen.

Benutzeravatar
magruk
Kabelexperte
Beiträge: 154
Registriert: 07.02.2010, 10:44
Wohnort: Wuppertal, NRW, Germany

Re: 6490 Packet Loss - Paketverluste bei Ping

Beitrag von magruk » 27.06.2016, 08:59

...Ein sehr altes Thema im Netzwerkumfeld.

Netzwerkkomponenten (Router, Switche, etc) sind dazu da, (Nutz-)Datentraffic zu verarbeiten und durchzuleiten. Darauf sind sie optimiert. ICMP muss meist von der CPU verarbeitet werden und darf den Datendurchsatz nicht stören. Jegliche Art von ICMP-Echo Request-Last auf eine Netzwerkkomponente ist deswegen weitgehend sinnfrei. "Schlauere" Netzkomponenten verwerfen deshalb ICMP oberhalb einer gewissen Häufigkeit und vor Servern fängt man Pings schon im Load Balancer ab.

HTH
UM Anschluss: 200M/20M Triple Play, Telefon Plus
Hardware: AVM Fritz!Box 6490 Cable, Samsung Horizon, AVM Fritz!Fon C4, Apple APX, MikroTik RB751G, Synology DS114, Samsung UE55J6250, Apple TV4

Meine Beiträge sind aus persönlichem Interesse verfasst und geben ausschließlich eigene Meinung wieder. Zitate außerhalb dieses Forums nur mit meiner Genehmigung.

djlex
Kabelneuling
Beiträge: 15
Registriert: 17.09.2016, 21:10

Re: 6490 Packet Loss - Paketverluste bei Ping

Beitrag von djlex » 17.09.2016, 22:14

Hallo

Ich hab auch die gleiche Probleme das ich bei meiner Konstellation das Packet Loss entstehen.

An meiner Fritz.box 6490 hängen 2 Fritz Repeater 1750e über LAN - Brücke wenn die mit Power Mode ( 1 Gbits) angeschlossen sind entstehen bei mir Packet Loss.
Aber wenn ich Green Mode ( 100 Mbits ) umstellen hab ich keine Packet Loss.
Als WLAN - Brücke entstehen keine Packet Loss.
Und PC direkt über LAN Anschluss an der Fritzbox auch alles OK.

hab mal die Support Dateien verglichen
da sind MAC Adressen die ich eigentlich nicht in meinen Netzwerk hab. z.B. mac address is 33-33-00-00-00-fb
vielleicht verstehe ich falsch.

Code: Alles auswählen

##### BEGIN SECTION switch extswitch
Link 0: up	100 MBPS
  mac address is c8-0e-14-c8-0f-cx
  mac address is c8-0e-14-c8-0f-cx
  mac address is d4-9a-20-60-15-9x
  mac address is 1c-5c-f2-a5-21-cx
Link 1: down
Link 2: up	100 MBPS
  mac address is 94-e9-6a-aa-cb-2x
  mac address is 33-33-00-00-00-fb
  mac address is 01-00-5e-00-00-fx
  mac address is 01-00-5e-7f-ff-fx
  mac address is 3a-31-c4-71-08-5x
Link 3: down
Link 4: down

Code: Alles auswählen

##### BEGIN SECTION switch extswitch
Link 0: up	1000 MBPS
  mac address is c8-0e-14-c8-0f-cx
  mac address is c8-0e-14-c8-0f-cx
Link 1: up	1000 MBPS
  mac address is 94-e9-6a-aa-cb-2x
  mac address is 33-33-00-00-00-0c
  mac address is bc-8c-cd-c3-79-bx
  mac address is c6-25-06-e3-a7-1x
  mac address is d4-9a-20-60-15-9x
  mac address is 01-00-5e-00-00-fx
  mac address is 01-00-5e-7f-ff-fx
  mac address is 1c-5c-f2-a5-21-cx
Link 2: up	1000 MBPS
  mac address is dc-86-d8-83-da-bx
  mac address is 3a-31-c4-71-08-5x
Link 3: up	100 MBPS
  mac address is 84-a4-66-aa-cb-4x
  mac address is 00-0b-3b-8f-31-5x
  mac address is 00-0b-3b-4b-31-9x
Link 4: up	1000 MBPS
  mac address is 00-11-32-3b-7d-2x

Bild


AN den AVM Support hab ich es gemeldet. Und die schreiben das man sich bis zum nächsten Update warten sollte.
Aber bei der Update Politik von Unitymedia kann es sich um Monate dauern. :zerstör:

NoGi
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 569
Registriert: 08.11.2012, 10:59
Wohnort: Metropolregion Rhein-Neckar

Re: 6490 Packet Loss - Paketverluste bei Ping

Beitrag von NoGi » 19.09.2016, 17:06

djlex hat geschrieben:Hallo

Ich hab auch die gleiche Probleme das ich bei meiner Konstellation das Packet Loss entstehen.

An meiner Fritz.box 6490 hängen 2 Fritz Repeater 1750e über LAN - Brücke wenn die mit Power Mode ( 1 Gbits) angeschlossen sind entstehen bei mir Packet Loss.
Aber wenn ich Green Mode ( 100 Mbits ) umstellen hab ich keine Packet Loss.
Als WLAN - Brücke entstehen keine Packet Loss.
Und PC direkt über LAN Anschluss an der Fritzbox auch alles OK.

hab mal die Support Dateien verglichen
da sind MAC Adressen die ich eigentlich nicht in meinen Netzwerk hab. z.B. mac address is 33-33-00-00-00-fb
vielleicht verstehe ich falsch.
https://de.wikipedia.org/wiki/Multicast

-NoGi

djlex
Kabelneuling
Beiträge: 15
Registriert: 17.09.2016, 21:10

Re: 6490 Packet Loss - Paketverluste bei Ping

Beitrag von djlex » 23.09.2016, 11:07

Hallo

Ich hab rausgefunden das wenn ich irgendeine Datei runterlade und dabei Ping Test mache hab ich keine packet loss.

Probiert mal bei euch eine große Testdatei runterzuladen und dabei gleichzeitig Ping Test zu machen.

Berichtet dann mal ob es noch zu packet loss entsteht.

Oeconomicus
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 76
Registriert: 06.07.2015, 17:18

Re: 6490 Packet Loss - Paketverluste bei Ping

Beitrag von Oeconomicus » 23.09.2017, 01:36

Ich bin gerade über diesen älteren Thread gestoßen, der GENAU auch mein Problem beschreibt.

Ich nutze eine 6490 von UM in Verbindung mit DLAN 1200 von Devolo. Die Verbindung zwischen Router und PC ist leider von massiven Pingverlusten gekennzeichnet, außer die Leitung wird z.B. durch einen Download belastet oder aber ich stelle den LAN-Port 1 der FB auf Green-Mode (100Mbit). Dadurch gehen mir jedoch 20 Mbit "verloren", da ich eine 120er Leitung gebucht habe. Getestet habe ich die Verbindung von meinem PC->DLAN->Router über den Pingplotter.

Gerade bei Onlinespielen wie MMOs (Star Wars the Old Republic) nerven die Paketverluste, da die Verbindung massiv darunter leidet.

Gibt es da eine Lösung?
Wir leben alle unter demselben Himmel, aber wir haben deswegen noch lange nicht den gleichen Horizont.

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3713
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: 6490 Packet Loss - Paketverluste bei Ping

Beitrag von conscience » 23.09.2017, 08:43

Und was ist wenn Du direkt an der Fritz Box testet?

Treten da die Ping Verluste auch auf?
--
Wie immer keine Zeit

Bild

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 6678
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: 6490 Packet Loss - Paketverluste bei Ping

Beitrag von Andreas1969 » 23.09.2017, 09:09

Bei der Fritzbox gab es doch eine gewisse Inkompatibilität mit gewissen Switches und Netzwerkkomponenten im Power Mode.
Das wurde mit eine späteren FW seitens AVM behoben.
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Oeconomicus
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 76
Registriert: 06.07.2015, 17:18

Re: 6490 Packet Loss - Paketverluste bei Ping

Beitrag von Oeconomicus » 23.09.2017, 11:47

conscience: Aus logistischen Gründen (FB Erdegeschoss, Standrechner 1. OG) kann ich dies nicht testen. Aber ich betreibe eine PS3 direkt an der FB und die läuft ohne (erkennbare) Probleme.

Andreas1969: Ok danke. Dann werde ich wohl auf ein Firmwareupdate seitens UM warten müssen und solange den Green-Mode mit 100Mbit nutzen :wand:

Solange es keine neue Firmware gibt, spare ich mir dann auch das Upgrade des Tarifes. Das DLAN syncht nämlich mit 450Mbit/s, so dass der 400Mbit Tarif durchaus interessant wäre für mich. Aber nicht mit so einer verbuggten 6490er. :motz:
Wir leben alle unter demselben Himmel, aber wir haben deswegen noch lange nicht den gleichen Horizont.

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 6678
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: 6490 Packet Loss - Paketverluste bei Ping

Beitrag von Andreas1969 » 23.09.2017, 11:50

Oeconomicus hat geschrieben:
23.09.2017, 11:47
Aber nicht mit so einer verbuggten 6490er.
Alternativ könntest Du ja auf eine eigene 6490 wechseln, da sollte es dieses Problem mit aktueller FW nicht mehr geben.
Auch ist es fraglich, ob UM die FW für die 6490 überhaupt noch aktualisiert :kratz:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3713
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: 6490 Packet Loss - Paketverluste bei Ping

Beitrag von conscience » 23.09.2017, 16:19

Dann sollte er sich lieber die Fritz Box 6590 holen
--
Wie immer keine Zeit

Bild

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 6678
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: 6490 Packet Loss - Paketverluste bei Ping

Beitrag von Andreas1969 » 23.09.2017, 16:43

conscience hat geschrieben:
23.09.2017, 16:19
Dann sollte er sich lieber die Fritz Box 6590 holen
Ich weiß nicht, ob der geringe Mehrwert den deutlich höheren Preis rechtfertigt :kratz:
Dann sollte man lieber auf die 6591 warten, damit wäre man dann auch für die Zukunft gerüstet (Docsis 3.1)
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

F-orced-customer
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 996
Registriert: 11.09.2012, 12:54

Re: 6490 Packet Loss - Paketverluste bei Ping

Beitrag von F-orced-customer » 23.09.2017, 16:52

Intel puma 7?

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 6678
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: 6490 Packet Loss - Paketverluste bei Ping

Beitrag von Andreas1969 » 23.09.2017, 16:54

F-orced-customer hat geschrieben:
23.09.2017, 16:52
Intel puma 7?
Jo, die 6591 hat den Puma 7 :winken:
Kenn'ste denn ne andere alternative Box :kratz:
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3713
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: 6490 Packet Loss - Paketverluste bei Ping

Beitrag von conscience » 23.09.2017, 16:55

@andreas
Ich weiß was du meinst und du hast ja recht. :winken:

Ich gehe in den Laden und kaufe mir das, was ich möchte, d.h. nach der 6590 kommt bei mir die 6591 und die "alte" Box wird über eBay verkauft.

Er sollte warten.
--
Wie immer keine Zeit

Bild

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 6678
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: 6490 Packet Loss - Paketverluste bei Ping

Beitrag von Andreas1969 » 23.09.2017, 17:16

conscience hat geschrieben:
23.09.2017, 16:55
Er sollte warten.
Vermutlich kommt die 6591 schon Anfang des Jahres
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: neqwbie49 und 3 Gäste