Wlan, Telefon ohne UM Router

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360, FRITZ!Box 6490 & FRITZ!Box 6590 Cable der Firma AVM.
Antworten
helschaee
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 13.01.2016, 14:34

Wlan, Telefon ohne UM Router

Beitrag von helschaee » 13.01.2016, 14:57

Hi, ich habe den Standard UM Router.
Dahinter habe ich einen alten WLAN Router. Diesen alten möchte ich austauschen.
Also evtl. durch eine Fritzbox. Denn ich würde gerne darüber auch die Telefone laufen lassen. Ist das möglich? Evtl. über eine Kabel das von dem UM Router zur Fritzbox geht. Ich vermute nicht. Aber ich wollte es mal gefragt haben bevor es doch geht und ich mich ärger! Oder muss die Fritzbox dann immer direkt das Kabelmodem sein?

Danke!

Leseratte10
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1424
Registriert: 07.03.2013, 15:56

Re: Wlan, Telefon ohne UM Router

Beitrag von Leseratte10 » 13.01.2016, 15:40

helschaee hat geschrieben:Hi, ich habe den Standard UM Router.
Unitymedia hatte ja in den letzten Jahren auch nur einen ...

Welchen denn??

helschaee
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 13.01.2016, 14:34

Re: Wlan, Telefon ohne UM Router

Beitrag von helschaee » 13.01.2016, 17:29

Den guten TC7200. ;)

dsaw
Kabelexperte
Beiträge: 118
Registriert: 20.09.2015, 15:27

Re: Wlan, Telefon ohne UM Router

Beitrag von dsaw » 13.01.2016, 17:44

Halte noch 6 monate aus dann ist der routerzwang geschichte und du kannst dir was neues kaufen und den tc7200 um zurückschicken.

GoaSkin
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1200
Registriert: 12.12.2009, 16:25

Re: Wlan, Telefon ohne UM Router

Beitrag von GoaSkin » 13.01.2016, 18:30

Wenn der Routerzwang Geschichte ist - ist dann auch definitiv der Telefonanlagenzwang ebenfalls Geschichte? Oder darf Unitymedia weiterhin die VOIP-Zugangsdaten für sich behalten und Telefonie nur über eigene Hardware bereit stellen, die dann "nur" nicht mehr zwangsläufig zugleich Internet-Router sein muss?
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.

helschaee
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 13.01.2016, 14:34

Re: Wlan, Telefon ohne UM Router

Beitrag von helschaee » 13.01.2016, 18:46

Das "Problem" wäre dann ja auch das ich mir eine der beiden Cable Fritzboxen kaufen müsste, wenn ich das richtig sehe. Wenn ich dann aber irgendwann nicht mehr über Kabel ins Netz gehe brauche ich die Box ja nicht mehr wirklich. Zumindest würde dann Telefon darüber wieder nicht funktionieren, oder? Dann bräuchte ich ggf. wieder eine andere Fritzbox.
Oder gibt es da evtl. etwas anderes in den Startlöchern?

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4819
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Wlan, Telefon ohne UM Router

Beitrag von hajodele » 13.01.2016, 20:01

Wenn es nur um die Telefonie geht, gibt es z.B. von Gigaset Voip-Telefone, die auch Analog können.

Bei den Fritzboxen funktioniert alles, was ausdrücklich "Festnetztauglich" ist und die (insbesondere bei Gebrauchtgeräten) vollständig sind. Bei den meisten Modellen brauchst du zwangsläufig das "Y-Kabel", wenn du nicht selbst ein Kabel basteln kannst. Ein normales Standardkabel funktioniert leider nicht.

MartinDJR
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 647
Registriert: 22.12.2015, 15:53

Re: Wlan, Telefon ohne UM Router

Beitrag von MartinDJR » 13.01.2016, 22:42

GoaSkin hat geschrieben:Wenn der Routerzwang Geschichte ist - ist dann auch definitiv der Telefonanlagenzwang ebenfalls Geschichte?
Laut Gesetz gilt das für alle Endgeräte, die der Telekommunikation dienen - also auch Telefonanlagen.

Allerdings müsste sich theoretisch kein Provider an irgendwelche Standards halten, wenn er die hauseigenen "Standards" offenlegt.

Ich habe bereits Kommentare gelesen, dass die Hersteller von Modems/Routern/... die Provider möglicherweise genau in diese Richtung bedrängen wollen...

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Wlan, Telefon ohne UM Router

Beitrag von koax » 13.01.2016, 23:21

GoaSkin hat geschrieben:Oder darf Unitymedia weiterhin die VOIP-Zugangsdaten für sich behalten und Telefonie nur über eigene Hardware bereit stellen, die dann "nur" nicht mehr zwangsläufig zugleich Internet-Router sein muss?
Eigentlich war der Auslöser der ganzen Geschichte nicht der Router sondern die Herausgabe der SIP-Daten.

conscience
Kabelkopfstation
Beiträge: 3732
Registriert: 24.12.2007, 10:16

Re: Wlan, Telefon ohne UM Router

Beitrag von conscience » 14.01.2016, 02:15

Ich habe keine Ahnung was ein "Telefonanlagenzwang" sein soll -
der Anbieter muss die Zugangsdaten für die "Einwahl" in seine Netz -
wenn man das bei einen Kabelanbieter so nennen darf - bekannt geben bzw. den Zugang dorthin an sich für "Zugangsgeräte" ermöglichen; und er muss die "Zugangsdaten" für die Telefonie dem Kunden" mitteilen, was für einige VoIP Nutzer interessant sein könnte. Nirgends steht m.W.n. im Gesetz, dass der Anbieter beispielsweise dem Kunden die Nutzung seines VoIP Zuganges über ein Smarphone, das sich irgendwo in Welt befindet und in irgendeinem freden Netz eingewählt ist, ermöglichen muss. Es ist nur nachvollziehbar, dass dies dann beschränkt wird, falls das heute noch möglich sein sollte.
--
Wie immer keine Zeit

Bild

helschaee
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 13.01.2016, 14:34

Re: Wlan, Telefon ohne UM Router

Beitrag von helschaee » 14.01.2016, 09:23

Ok, danke, das klingt für mich wirklich so als sollte ich bis Sommer ausharren. Und dann schauen was passiert bzw. welche Möglichkeiten es bei Unitymedia geben wird.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast