Kritische Sicherheitslücke in FritzOS kleiner als 6.30

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360, FRITZ!Box 6490 & FRITZ!Box 6590 Cable der Firma AVM.
Antworten
Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Kritische Sicherheitslücke in FritzOS kleiner als 6.30

Beitrag von koax » 08.01.2016, 22:27

LinuxDoc hat geschrieben:Scheint wohl alles schon gefixt zu sein und wie vermutet nur jetzt erst offizielle veröffentlich worden.
Was gibt es da noch zu vermuten, wenn genau dieser Fakt in der Meldung steht?

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Kritische Sicherheitslücke in FritzOS kleiner als 6.30

Beitrag von koax » 08.01.2016, 22:34

LinuxDoc hat geschrieben: Aktuell nichts vermerkt zu dem Thema bei AVM.
Doch:
AVM hat geschrieben:Command-Injection-Möglichkeit aus dem LAN bzw. über CSRF behoben.
Betrifft in [1] genannte Produkte. Vielen Dank an RedTeam GmbH für die Meldung.
[1] FRITZ!Box 3272/7272, 3370/3390/3490, 7312/7412, 7320/7330 (SL), 736x (SL) und 7490
Es handelt sich offenbar um die Lücke von letztem Jahr,
Wahrscheinlich meinst Du mit "Lücke vom letzten Jahr" die Lücke von 2/2014.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast