Netz mit NON-UM-Fritzboxen erweitern - geht das?

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360, FRITZ!Box 6490 & FRITZ!Box 6590 Cable der Firma AVM.
Antworten
bschweizer
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 08.04.2015, 09:27

Netz mit NON-UM-Fritzboxen erweitern - geht das?

Beitrag von bschweizer » 08.04.2015, 09:51

Hallo, erwäge den Wechsel zu UM (3-play 120 inkl. Telefon Komfort-Funktion), möchte aber zuvor überprüfen, ob meine Netzwerkanforderungen abgedeckt werden können. Hier meine momentane Konfiguration:

FB1 (7490)
- stellt DSL16 zur Verfügung
- WLAN (div. Handys und Tablets)
- Dect für 3-4 Endgeräte
- S0 für Gigaset-Anlage mit einem Endgerät
- 2 LAN-Endgeräte (PC) angeschlossen
- 2-LAN gehen sternförmig zu FB2 und FB3

FB2 (7390) - Luftlinie ca. 5-10m, LAN-Kabel ca. 10-15m
- LAN - NAS (Synology DS214play inkl. TV-Tuner)
- LAN - Multifunktionsgerät (inkl. analogem Faxanschluss)
- LAN- Junkers MB-LAN V850 (Heizungssteuerung)
- kein WLAN
- kein Dect

FB3 (7390) - Luftlinie ca. 10-15m LAN-Kabel ca. 15-20m
- 1 LAN-Endgerät (PC) angeschlossen
- Dect-Repeater aktiv (2 Endgeräte)
- WLAN-Repeater aktiv (div. Handys und Fernseher über WLAN)

Jetzt meine Fragen:
- beim Wechsel zu UM würde ich die 7490 durch eine 6490 ersetzen. Ist es möglich, die beiden FB7390 in obiger Konstellation ohne Funktionsverlust weiter zu betreiben?
- wenn nein (weil UM-fremde Hardware), ist es möglich die Telefonkomfortfunktion mehrfach zu buchen um an 1-2 weitere 6490 zu kommen und diese einzusetzen (vermute mal, dass die aber kein Dect-Routing kann, ähnlich wie die 7490, oder ?)
- gibt es andere Möglichkeiten, z.B. die FB2 abzulösen, welche ja kein WLAN und DECT benötigt (auf die Fax-Funktion könnte ich zur Not verzichten).
- gibt es Alternativen, um die FB2 und FB3 zu ersetzten?
- wenn ich dann eine 6490 und eine Horizon habe - wer sollte sinnvoller Weise der Master sein? (würde mal vermuten 6490, stimmt das und wenn ja, warum? was spricht dafür/dagegen?)

Vielen Dank für jegliche Hilfestellung!
Bernd

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4821
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Netz mit NON-UM-Fritzboxen erweitern - geht das?

Beitrag von hajodele » 08.04.2015, 10:08

Und alle weiteren Fritzboxen befinden sich im gleichen Subnetz (Client-Modus)?
Technisch läßt sich das so auch bei UM aufbauen. Du hast nur ein Problem, bei dem evtl. einige Funktionen nicht mitspielen: IPv6/DSLite:
Du hast keine öffentliche IPv4 mehr sondern mußt alles mit IPv6 abbilden. Hier geht es vor allem um Zugriff von außen.
Wenn du 3-Play mit Horizon und Komfort verwendest, muss die 6490 zwangsläufig der öffentliche Router sein.

Hier im Forum stehen zig tatsächlich funktionierende Anleitungen drin, wie man das trotzdem zum laufen bringen kann. Sie habe eines gemeinsam: Sie kosten extra Geld und man braucht etwas KnowHow.
Als zweite Lösung kann man einen Geschäftstarif wählen. Diese können auch durch Privatpersonen gebucht werden. Achtung: Preise sind zzgl. MWST. Hier hast du wieder IPv4

bschweizer
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 08.04.2015, 09:27

Re: Netz mit NON-UM-Fritzboxen erweitern - geht das?

Beitrag von bschweizer » 08.04.2015, 10:39

ja - beide 7390 sind im clientmodus.

"IPv6/DSLite" - da muss ich mich erst einlesen. Danke für den Hinweis. Den Workshop habe ich schon mal angelesen...
"Sie kosten extra Geld " - aber nur, wenn von außen zugegriffen werden soll, oder? Das wäre bei mir nicht der Fall.
"funktionierende Anleitungen "- Hättest du mir ein Beispiel solch eine Anleitung? Danke!

Leseratte10
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1425
Registriert: 07.03.2013, 15:56

Re: Netz mit NON-UM-Fritzboxen erweitern - geht das?

Beitrag von Leseratte10 » 08.04.2015, 12:20

Wenn beide Fritzboxen im client Modus sind, kannst du die genau so hinter der 6490 betreiben, wenn kein Zugriff von außen benötigt wird.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste