KabelBW, 6360cable - feste IP und Bridgemodus

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360, FRITZ!Box 6490 & FRITZ!Box 6590 Cable der Firma AVM.
Antworten
Leseratte10
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1425
Registriert: 07.03.2013, 15:56

Re: KabelBW, 6360cable - feste IP und Bridgemodus

Beitrag von Leseratte10 » 24.03.2015, 18:58

Fakt 1: Auch im Business-Internet-only gibts einen Cisco-Router, bei dem sich der Bridgemodus aktivieren lässt. Also genau wie eine 6360 mit Bridgemode.
Fakt 2: Man kann die VoIP-Daten auslesen und in einer eigenen Telefonanlage eintragen.
Fakt 3: Zumindest bei mir funktionieren Faxe über UM-VoIP prima.

firefox_i
Kabelneuling
Beiträge: 22
Registriert: 24.03.2015, 08:10

Re: KabelBW, 6360cable - feste IP und Bridgemodus

Beitrag von firefox_i » 24.03.2015, 19:16

Danke für die Info.
Also wenn dann soll es ein Anbieter für alles sein.
Nicht 2x 50%.

@leseratte
Zu Deinem Fakt2: geht das auch bei der 6360cable ?
Ich hatte da mal im Netz gestöbert und den Eindruck, dass das mit aktuellerer FIrmware nicht mehr so einfach ist.

Gruß
S.

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4821
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: KabelBW, 6360cable - feste IP und Bridgemodus

Beitrag von hajodele » 24.03.2015, 20:09

Leseratte10 hat geschrieben:Fakt 1: Auch im Business-Internet-only gibts einen Cisco-Router, bei dem sich der Bridgemodus aktivieren lässt. Also genau wie eine 6360 mit Bridgemode.
Fakt 2: Man kann die VoIP-Daten auslesen und in einer eigenen Telefonanlage eintragen.
Hier zeigen sich wieder mal die Unterschiede:
Zumindest lt. Webauftritt gibt es im Kabelbw-Land immer noch das Cisco3212-MODEM. Im UM-Land wird das Cisco EPC3925 genannt (wie oben beschrieben).
Wie man in Fakt 2 dias Passwort auslesen können soll, ist mir schleierhaft.
Man könnte den kompletten Block in eine 2. Fritzbox importieren. Ob das aber auch mit anderen Geräten geht, wage ich zu bezweifeln.
Zusätzlich bleibt ein weiteres Problem:
Voip scheint nur mit einer Anmeldung zu funktionieren.
Im Kabelbw-Land hast du keine Chance, die Telefon-Nr. zu deaktivieren.

Zum FAX kann ich gar nichts sagen. Ich habe als Privatmann in den letzten Jahren keine 10 Faxe verschickt und NULL empfangen.

Leseratte10
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1425
Registriert: 07.03.2013, 15:56

Re: KabelBW, 6360cable - feste IP und Bridgemodus

Beitrag von Leseratte10 » 24.03.2015, 21:30

VoIP-Daten kann man natürlich auch nur mit einem VoIP-Anschluss (und nicht mit VoC) auslesen.

Also nur mit einer 6360/6320/6490 und nicht mit TC7200/Ubee.
Einfach die VoIP-Daten in eine andere Fritzbox importieren und dort auslesen.

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4821
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: KabelBW, 6360cable - feste IP und Bridgemodus

Beitrag von hajodele » 24.03.2015, 21:45

Du meinst so was? http://www.antary.de/2014/07/23/alle-pa ... -auslesen/
Gelobt sei, wenn das tatsächlich tut.
Seither hat es immerhin ca. 2 FW-Updates (für DSL-Fritzboxen) gegeben.-

Leseratte10
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1425
Registriert: 07.03.2013, 15:56

Re: KabelBW, 6360cable - feste IP und Bridgemodus

Beitrag von Leseratte10 » 25.03.2015, 05:54

Ganz so einfach geht es leider nicht mehr. Man muss das Binary "allcfgconv" aus einer alten Firmware rauskopieren, auf einen Stick packen, und dann an der Fritzbox ausführen. In neuen Firmwares hat AVM den Parameter "-c" (zum entschlüsseln der Passwörter entfernt). Aber über diesen kleinen Umweg gehts problemlos.

firefox_i
Kabelneuling
Beiträge: 22
Registriert: 24.03.2015, 08:10

Re: KabelBW, 6360cable - feste IP und Bridgemodus

Beitrag von firefox_i » 25.03.2015, 14:53

Jetzt hätte ich doch noch eine Frage:
Wenn ich die 6360 mit der festen IP betreibe wird die Box ja quasi zum Modem.

Gibt es dann noch eine Möglichkeit, auf die 6360 zuzugreifen um z.B. Statusmeldungen, Up-Downlink-Status usw anzuzeigen oder ist das dann komplett unmöglich?
Das würde ja die Fehlersuche ungemein erschweren, wenn durch die feste IP die 6360 quasi zur Black-Box würde und man hoffen muss dass alles funktioniert....

Gruß
S.

tq1199
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1816
Registriert: 07.02.2014, 09:05

Re: KabelBW, 6360cable - feste IP und Bridgemodus

Beitrag von tq1199 » 25.03.2015, 15:00

firefox_i hat geschrieben:Jetzt hätte ich doch noch eine Frage:
Das würde ja die Fehlersuche ungemein erschweren, wenn durch die feste IP die 6360 quasi zur Black-Box würde und man hoffen muss dass alles funktioniert....
Das geht schon noch, denn die Telefonie der FB muss man in diesem Fall ja auch noch konfigurieren.
Ich denke es wird bei KabelBW aber noch so sein, dass die FB auch mit einer festen IPv4-Adresse am Bridge-Anschluss, weiterhin als Router fungieren wird (... und nicht nur als "Black-Box").
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note

GoaSkin
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1200
Registriert: 12.12.2009, 16:25

Re: KabelBW, 6360cable - feste IP und Bridgemodus

Beitrag von GoaSkin » 25.03.2015, 16:03

Wie dem auch sei.

Wenn man möchte, dass eine Firmen-Telefon-Nummer zuverlässig erreichbar ist, dann wird man wohl kaum mit irgendwelchen Frickel-Arbeiten dafür sorgen wollen, dass der VOIP-Zugang in der Telefonanlage eingerichtet wird. Ich mag bezweifeln, dass das überhaupt funktioniert. Bei mir zu Hause ist in der Fritzbox das Häkchen, dass die SIP-Verbindung über die bestehende Internetverbindung aufgebaut werden soll, nicht gesetzt. Wenn ich es aktiviere, wird keine Verbindung mehr zum SIP-Server aufgebaut. Wenn ich das richtig verstehe, nutzt die Fritzbox einen separaten Zugang für die Telefonie, wobei der Server vom LAN aus nicht erreichbar ist.

Die Alternative ist wirklich: Reinen Internet-Zugang nehmen und sich für die Telefonanlage was Passendes bei einem SIP-Anbieter suchen. Unsere Firma ist übrigens in Hessen und hat zu einem Business-Anschluss vor wenigen Wochen ein CISCO-Modem erhalten - keinen CISCO-Router.
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.

firefox_i
Kabelneuling
Beiträge: 22
Registriert: 24.03.2015, 08:10

Re: KabelBW, 6360cable - feste IP und Bridgemodus

Beitrag von firefox_i » 25.03.2015, 16:37

Okay jetzt trennen wir mal kurz das Telefonie und das Routerthema...sonst gehts hier zu durcheinander:
tq1199 hat geschrieben: Das geht schon noch, denn die Telefonie der FB muss man in diesem Fall ja auch noch konfigurieren.
Ich denke es wird bei KabelBW aber noch so sein, dass die FB auch mit einer festen IPv4-Adresse am Bridge-Anschluss, weiterhin als Router fungieren wird (... und nicht nur als "Black-Box").
Ohne Dir jetzt zu nahe treten zu wollen klingt das mehr nach Vermutung denn nach Wissen....
Aber der Einwand mit der Konfiguration ist schon richtig..das muss ja irgendwie gehen.

Ob ich mich traue das einfach zu machen und schaue was passiert...mhmm weiß nicht...

Meine Vermutung ist ja die:
- um meinem Router die feste IP zuweisen (da muss ich ja die MAC an KabelBW melden) geht ja der LAN1 der 6360 in den Bridge Modus
- für VoIP macht nun die 6360 einen 2. Datenkanal auf, der aber für mich beim ersten Hinsehen völlig egal ist.
- mein Router fordert nun über die PLAIN Verbindung zur 6360 per DHCP eine IP an und bekommt von KabelBW Server die feste IP zugewiesen

Also erstmal alles paletti
Dennoch muss ja die 6360 auch eine IP bekommen.
Kann es sein, dass KabelBW mir neben der festen IP auch noch die Adresse des 6360 - quasi das Gateway - nennt ?
Und unter der Adresse müsste dann ja die 6360 konfigurierbar sein....

Gruß
S.

tq1199
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1816
Registriert: 07.02.2014, 09:05

Re: KabelBW, 6360cable - feste IP und Bridgemodus

Beitrag von tq1199 » 25.03.2015, 19:00

firefox_i hat geschrieben:
tq1199 hat geschrieben: Das geht schon noch, denn die Telefonie der FB muss man in diesem Fall ja auch noch konfigurieren.
Ich denke es wird bei KabelBW aber noch so sein, dass die FB auch mit einer festen IPv4-Adresse am Bridge-Anschluss, weiterhin als Router fungieren wird (... und nicht nur als "Black-Box").
Ohne Dir jetzt zu nahe treten zu wollen klingt das mehr nach Vermutung denn nach Wissen....
Ich bin 7 Jahre Kunde bei KabelBW und ich weiß was ich hier schreibe.
firefox_i hat geschrieben: Ob ich mich traue das einfach zu machen und schaue was passiert...mhmm weiß nicht...
Du solltest dich im Vorfeld erkundigen, unter welchen Bedingungen und in welchem Zeitraum, Du deinen Auftrag an KabelBW widerrufen kannst (... für den Fall, dass die Leistung nicht deinen Vorstellungen/Bedürfnissen entspricht).
firefox_i hat geschrieben: Kann es sein, dass KabelBW mir neben der festen IP auch noch die Adresse des 6360 - quasi das Gateway - nennt ?
Und unter der Adresse müsste dann ja die 6360 konfigurierbar sein....
Das kann sein, es kann aber auch sein, dass die FB6360 (... für den Business-Anschluss mit einer festen/statischen externen IPv4-Adresse, aber ohne Bridge-Modus) seitens KabelBW so konfiguriert wird, dass Du diese mit einer internen IPv4-Adresse (im W/LAN) erreichen kannst.
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note

firefox_i
Kabelneuling
Beiträge: 22
Registriert: 24.03.2015, 08:10

Re: KabelBW, 6360cable - feste IP und Bridgemodus

Beitrag von firefox_i » 26.03.2015, 08:42

@tq1199
Sorry wenn ich Dir auf den Schlips getreten haben sollte.
Mag sein, dass Du seit 7 Jahren Kabel BW Kunde bist.
Ich sag ja auch nicht dass Du was falsches sagst - in keinster Weise.

Nur so Sätze wie "kann so sein....aber auch anders...." oder "ich denke dass es soundso ist"......
Sorry aber wenn meine Ingenieure sowas zu mir sagen dann frag ich einfach nah "Annahme oder Wissen", denn belastbare Fakten ziehe ich aus solchen vagen Aussagen nicht.

Gruß
S.

tq1199
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1816
Registriert: 07.02.2014, 09:05

Re: KabelBW, 6360cable - feste IP und Bridgemodus

Beitrag von tq1199 » 26.03.2015, 09:54

firefox_i hat geschrieben:@tq1199
Sorry aber wenn meine Ingenieure sowas zu mir sagen dann frag ich einfach nah "Annahme oder Wissen", denn belastbare Fakten ziehe ich aus solchen vagen Aussagen nicht.
Wieso "Ingenieure"? Betr. den Unklarheiten zum Business-Tarif mit der FritzBox (mit zusätzlicher fester IPv4-Adresse) bei KabelBW, sind dort keine Ingenieure am Werk. Das haben sich bei KabelBW, andere Berufsgruppen ausgedacht. Und Du als potentieller Kunde (Auftraggeber) von KabelBW, warst doch auch nicht in der Lage, von der Hotline was brauchbares/belastbares zu erfahren. Für diesen Zustand ist m. E. nicht KabelBW (Dienstleister/Auftragnehmer) allein verantwortlich, der (potentielle) Kunde trägt hier auch eine Mitschuld. BTW: In diesem Fall solltest Du auch nicht deine Ingenieure fragen, sondern: deine Einkäufer, deine Kaufleute, deine Juristen, deine Wirtschaftspsychologen.
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4821
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: KabelBW, 6360cable - feste IP und Bridgemodus

Beitrag von hajodele » 26.03.2015, 10:13

Es ist leider so, dass sich innerhalb Kabelbw in der letzten Zeit immer wieder Änderungen ergeben haben. Bestandskunden waren davon nicht betroffen.
Bei UM bekommst du ein /30-Subnetz von denen IP1 für die Fritzbox und IP2 für deinen Router ist.
Wie das Stand heute bei Kabelbw ist, kann dir nur ein Kunde berichten, der das gestern installiert hat.
Wie das nächster Monatat aussieht, weiss nur der Osterhase.

Bisher war es immer so, dass man wegen der Telefonie von dem fremden Router auf die Fritzbox gelangen konnte. Ebenfalls war es möglich, dass man via "LAN/WLAN-Telefonie" auf der Fritzbox auch IP-Telefone im eigenen Netz nutzen konnte ( http://avm.de/nc/service/fritzbox/fritz ... verwenden/ )

Du kannst mal zusätzlich über Facebook/Twitter versuchen, den aktuellen Stand herauszufinden.

firefox_i
Kabelneuling
Beiträge: 22
Registriert: 24.03.2015, 08:10

Re: KabelBW, 6360cable - feste IP und Bridgemodus

Beitrag von firefox_i » 26.03.2015, 10:34

@tq1199
Mir scheint du willst mich nicht verstehen, aber okay.
Das Stilmittel des Beispiels scheint nicht bekannt zu sein ;-) (und das war nun Sarkasmus...)

@hajodele
Wenn die KabelBW das auf Tagesniveau ändert scheint Trial-and Error wohl probates Mittel zu sein.....

Danke dennoch an alle.

S.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast