Eigenen lokalen DNS-Server verwenden

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360, FRITZ!Box 6490 & FRITZ!Box 6590 Cable der Firma AVM.
Antworten
freifunker
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 15.03.2015, 17:17

Eigenen lokalen DNS-Server verwenden

Beitrag von freifunker » 19.03.2015, 19:46

Hallo Forum!

Ich möchte meinen Ad-blockenden DNS, der auf einem Raspberry Pi läuft, für das lokale Netz benutzen. Hier läuft eine FB 6360 von UM. Unter Internet -> Zugangsart -> DNS-Server habe ich unter "DNSv4-Server" -> "Andere DNSv4-Server verwenden" die IP des rpi eingetragen, 10.0.0.2. Klappt aber nicht:

Code: Alles auswählen

$ dig a-ads.com

; <<>> DiG 9.8.3-P1 <<>> a-ads.com
;; global options: +cmd
;; Got answer:
;; ->>HEADER<<- opcode: QUERY, status: NOERROR, id: 47777
;; flags: qr rd ra; QUERY: 1, ANSWER: 2, AUTHORITY: 0, ADDITIONAL: 0

;; QUESTION SECTION:
;a-ads.com.			IN	A

;; ANSWER SECTION:
a-ads.com.		154	IN	A	198.41.249.9
a-ads.com.		154	IN	A	162.159.251.9

;; Query time: 21 msec
;; SERVER: 10.0.0.1#53(10.0.0.1)
;; WHEN: Thu Mar 19 19:40:58 2015
;; MSG SIZE  rcvd: 59
Mit direkter Ansprache funktioniert es:

Code: Alles auswählen

$ dig @10.0.0.2 a-ads.com

; <<>> DiG 9.8.3-P1 <<>> @10.0.0.2 a-ads.com
; (1 server found)
;; global options: +cmd
;; Got answer:
;; ->>HEADER<<- opcode: QUERY, status: NOERROR, id: 43090
;; flags: qr aa rd ra; QUERY: 1, ANSWER: 1, AUTHORITY: 0, ADDITIONAL: 0

;; QUESTION SECTION:
;a-ads.com.			IN	A

;; ANSWER SECTION:
a-ads.com.		0	IN	A	127.0.0.1

;; Query time: 126 msec
;; SERVER: 10.0.0.2#53(10.0.0.2)
;; WHEN: Thu Mar 19 19:41:29 2015
;; MSG SIZE  rcvd: 43
Die Lösung mit overwrite_dns1 in der Backup-Datei zu ändern geht auch nicht. Habt ihr noch eine Idee?

Liebe Grüße,
Stefan

tq1199
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1816
Registriert: 07.02.2014, 09:05

Re: Eigenen lokalen DNS-Server verwenden

Beitrag von tq1199 » 19.03.2015, 21:55

freifunker hat geschrieben:Klappt aber nicht:
Habt ihr noch eine Idee?
Du musst warten, dann klappt das auch. Versuch es mal morgen. Lass aber deinen DNS-Server/Resolver 10.0.0.2 in der FB6360, so konfiguriert.
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Eigenen lokalen DNS-Server verwenden

Beitrag von SpaceRat » 21.03.2015, 06:15

An einem Anschluß mit DS-lite oder Dual Stack kriegt die Fritz!Box auch für IPv6 DNS-Server mitgeteilt.
Da IPv6 immer bevorzugt wird, fragt die Fritz!Box dann eben auch den IPv6-DNS-Server ab.

Das ist völlig unabhängig davon ob der Client IPv6 oder IPv4 nutzen will und ob für den nachgeschlagenen Host am Ende nur ein A-Record oder nur ein AAAA-Record oder beides rauskommt.
Die Namensauflösung ist ein davon völlig unabhängiger Aspekt, insbesondere da die Fritz!Box ja auch nur ein 'chaching DNS proxy' ist.

Ergo müssen um die Namensauflösung hinter der Fritz!Box komplett durch den Pi erledigen zu lassen auch die DNS Server für IPv6 durch den Raspberry Pi ersetzt werden.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.1
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Superchic, SCT 10, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), 2xFritz!Fon C4+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild

tq1199
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1816
Registriert: 07.02.2014, 09:05

Re: Eigenen lokalen DNS-Server verwenden

Beitrag von tq1199 » 21.03.2015, 10:23

SpaceRat hat geschrieben: Da IPv6 immer bevorzugt wird, fragt die Fritz!Box dann eben auch den IPv6-DNS-Server ab.
Ich denke, das ist eine gute Gelegenheit, das auch hier zu testen denn es gibt auch andere Erfahrungen. Z. B.:
Für mich ist jedoch sehr verwunderlich, warum wird eine DNS-Abfrage, welche vom Client per IPv6 gestellt wird, zum Provider-DNS per IPv4 weitergeleitet, obwohl ein IPv6-Provider-DNS der Fritzbox zugewiesen wurde?
Quelle: http://www.ip-phone-forum.de/showthread ... ost2059018
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note

freifunker
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 15.03.2015, 17:17

Re: Eigenen lokalen DNS-Server verwenden

Beitrag von freifunker » 21.03.2015, 15:41

Ich kann hier auf der FB aber nur DNSv4-Server angeben :wein:

In der AVM-FAQ steht:
Die Einrichtung von DNSv6-Servern ist in der FRITZ!Box nur möglich, wenn der Kabelanbieter diese Funktion freigegeben hat.
Naja, muss ich auf den Clients hier halt den DNS-Server manuell eintragen. Oder der raspi macht auch den DHCP. Naja, mal schauen...

Danke jedenfalls!

tq1199
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1816
Registriert: 07.02.2014, 09:05

Re: Eigenen lokalen DNS-Server verwenden

Beitrag von tq1199 » 21.03.2015, 17:59

freifunker hat geschrieben:Ich kann hier auf der FB aber nur DNSv4-Server angeben :wein:
Welchen Tarif hast Du bei UM? Hast Du DS-Lite oder DS oder nur natives IPv4?
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note

freifunker
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 15.03.2015, 17:17

Re: Eigenen lokalen DNS-Server verwenden

Beitrag von freifunker » 23.03.2015, 21:19

tq1199 hat geschrieben:Welchen Tarif hast Du bei UM? Hast Du DS-Lite oder DS oder nur natives IPv4?
Ich habe 2play 120mbit. "FRITZ!Box verwendet einen DS-Lite-Tunnel , IPv4 über DS-Lite".

tq1199
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1816
Registriert: 07.02.2014, 09:05

Re: Eigenen lokalen DNS-Server verwenden

Beitrag von tq1199 » 24.03.2015, 07:49

freifunker hat geschrieben:Ich kann hier auf der FB aber nur DNSv4-Server angeben :wein:
freifunker hat geschrieben:"FRITZ!Box verwendet einen DS-Lite-Tunnel , IPv4 über DS-Lite".
BTW: Mit den DNSv4-Server bekommen die Clients der FritzBox, auch eine IPv6-Adresse aufgelöst, wenn erforderlich. Z. B.:

Code: Alles auswählen

:~$ host -t AAAA heise.de 192.168.178.1
Using domain server:
Name: 192.168.178.1
Address: 192.168.178.1#53
Aliases: 

heise.de has IPv6 address 2a02:2e0:3fe:1001:302::

Code: Alles auswählen

:~$ host -t AAAA heise.de 127.0.0.1
Using domain server:
Name: 127.0.0.1
Address: 127.0.0.1#53
Aliases: 

heise.de has IPv6 address 2a02:2e0:3fe:1001:302::

Code: Alles auswählen

:~$ host -t AAAA heise.de 8.8.8.8
Using domain server:
Name: 8.8.8.8
Address: 8.8.8.8#53
Aliases: 

heise.de has IPv6 address 2a02:2e0:3fe:1001:302::
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste