200 MBit mit der Fritzbox 6320 mittlerweile möglich?

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360, FRITZ!Box 6490 & FRITZ!Box 6590 Cable der Firma AVM.
Bartimaus
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 99
Registriert: 24.04.2011, 11:17

Re: 200 MBit mit der Fritzbox 6320 mittlerweile möglich?

Beitrag von Bartimaus » 10.03.2015, 14:09

Ich habe eine 6360 die zZt stabil mit 225Mbit/Down 10Mbit/Up läuft. Habe Upgrade von 100 auf 200 gemacht, und dabei hat meine 6360 das Configfile der 6490 bekommen
LG

Bartimaus

robbe
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1246
Registriert: 19.02.2013, 17:11

Re: 200 MBit mit der Fritzbox 6320 mittlerweile möglich?

Beitrag von robbe » 10.03.2015, 14:14

Man könnte auch ein Configile mit 500Mbit auf die 6360 aufpielen. Erreichen wird sie die Geschwindigkeit genauso wenig wie die 200Mbit.

Bartimaus
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 99
Registriert: 24.04.2011, 11:17

Re: 200 MBit mit der Fritzbox 6320 mittlerweile möglich?

Beitrag von Bartimaus » 10.03.2015, 14:49

maximum bis jetzt 21,5MB/sec (Megabyte, nicht Megabit....)
LG

Bartimaus

johnnyboy
Übergabepunkt
Beiträge: 372
Registriert: 23.10.2012, 15:29

Re: 200 MBit mit der Fritzbox 6320 mittlerweile möglich?

Beitrag von johnnyboy » 10.01.2017, 13:45

Hallo,

wollte es (erst mal) hier versuchen, der Thread ist ja gerade mal knapp 2 Jahre alt! ;)

Dank aktueller Preiserhöhung für meinen 3play64 (mit der guten alten FB 6320 v2) stehe ich nun auch wieder vor der Frage, was machen ...
Ich könnte mir evtl. vorstellen, in einen neuen 2play120 Tarif zu wechseln, will aber keine Connect-Box (das kriegt man doch aktuell oder?) und auch nichts extra zahlen für eine neue FB, sei's nun von UM gemietet oder selbst gekauft.
Ich bin mt meiner FB 6320 zufrieden (mag vor allem die Telefonieoptionen, wie mögliche Rufnummernsperren, Anrufübersicht, die Möglichkeit, weitere VOIP-Nummern hinzuzufügen!) und möchte sie gerne noch eine Weile behalten.

Ich meine irgendwo mal gelesen zu haben, dass jemand erfolgreich auf einen 120er Tarif gewechselt wäre mit FB 6320!
Kann das jemand bestätigen, geht das? (Über die Rückgewinnungshotline, gekündigt habe ich schon.)

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 7107
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: 200 MBit mit der Fritzbox 6320 mittlerweile möglich?

Beitrag von Andreas1969 » 10.01.2017, 14:06

johnnyboy hat geschrieben:Ich meine irgendwo mal gelesen zu haben, dass jemand erfolgreich auf einen 120er Tarif gewechselt wäre mit FB 6320!
Die 6320 sollte eigentlich für Tarife bis 150 MBits ausreichen, einfach mal im Kundencenter anfragen.

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

un1que
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 685
Registriert: 01.07.2013, 17:56

Re: 200 MBit mit der Fritzbox 6320 mittlerweile möglich?

Beitrag von un1que » 10.01.2017, 14:29

Die 6320 sollte ausreichen, so wie ich es aber mitbekommen habe, sieht UM solche Boxen ungern und versucht sie jedes Mal gegen was anderes zu tauschen. Ich meine sogar irgendwo gelesen zu haben, dass die 6320 bei UM nur bis 100 Mbit freigegeben ist.
Du kannst es zwar bei der Rückgewinnung versuchen und das Thema explizit ansprechen, aber große Hoffnung möchte ich dir da nicht machen.

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 7107
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: 200 MBit mit der Fritzbox 6320 mittlerweile möglich?

Beitrag von Andreas1969 » 10.01.2017, 14:44

un1que hat geschrieben:Ich meine sogar irgendwo gelesen zu haben, dass die 6320 bei UM nur bis 100 Mbit freigegeben ist.
War die nicht in den Businesstarifen sogar bis 150 Mbit freigegeben? :kratz:


Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4734
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: 200 MBit mit der Fritzbox 6320 mittlerweile möglich?

Beitrag von hajodele » 10.01.2017, 14:51

Andreas1969 hat geschrieben:
un1que hat geschrieben:Ich meine sogar irgendwo gelesen zu haben, dass die 6320 bei UM nur bis 100 Mbit freigegeben ist.
War die nicht in den Businesstarifen sogar bis 150 Mbit freigegeben? :kratz:


Gruß Andreas
Die hat es nie im Business gegeben. Da war es die 6360.
Und dieses Modell hat es auch im Privatbereich bis 150 Mbit gegeben.
Als die 200 Mbit kamen, mussten diese auf die 6490 warten.

GoaSkin
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1193
Registriert: 12.12.2009, 16:25

Re: 200 MBit mit der Fritzbox 6320 mittlerweile möglich?

Beitrag von GoaSkin » 10.01.2017, 16:05

Ich hatte auch eine FB6320 mit 150 MBit laufen. Zwecks Aufrüstung auf 200 MBit hatte ich sogar einen Sachbearbeiter am Telefon gehabt, der eine Freischaltung versucht hat und dabei feststellen musste, dass seine Kunden-Bearbeitungs-Software dies verhindert (Kombination Geschwindigkeit+Modell war nicht auswählbar).
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.

johnnyboy
Übergabepunkt
Beiträge: 372
Registriert: 23.10.2012, 15:29

Re: 200 MBit mit der Fritzbox 6320 mittlerweile möglich?

Beitrag von johnnyboy » 10.01.2017, 16:09

Also ich bin ja damals von einem 50-Mbit-Tarif zu einem 64er aufgestiegen und es ist mir auch nur bei der Rückgewinnungshotline gelungen, durchzusetzen, dass ich die 6320 behalten konnte. Bei der "normalen" Hotline hat man mir sowieso immer gesagt, dass ich die Box bei egal welchem Tarifwechsel nicht behalten könte!

Und die von der Rückgewinnung haben sich damals auch schon gewunden und behauptet, die Box sei (bei UM) nur bis 50 Mbit/s freigegeben, weil man die Erfahrung gemacht hätte, dass sie sich bei mehr Speed gerne mal aufhängt, bzw. die Synchronisation verliert.

Dann meine ich aber auch mal hier irgendwo gelesen zu haben, dass jemandem von der Hotline gesagt wurde, sie sei bis 100 Mbit/s freigegeben. Und dann meine ich mich zu erinnern, dass jemand mit FB 6320 erfolgreich in einen 120er Tarif gewechselt wäre ...

Ich dachte nur, ich frag hier schon mal nach, um mich für das Gespräch schon mal etwas zu wappnen!
Danke schon mal für die Antworten!

@GoaSkin: Also ist es definitiv machbar bei UM bis 150 Mbit/s!? Das wär ja cool!

GoaSkin
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1193
Registriert: 12.12.2009, 16:25

Re: 200 MBit mit der Fritzbox 6320 mittlerweile möglich?

Beitrag von GoaSkin » 10.01.2017, 16:18

johnnyboy hat geschrieben: @GoaSkin: Also ist es definitiv machbar bei UM bis 150 Mbit/s!? Das wär ja cool!
Ja, das ist definitiv machbar, sofern Unitymedia sich nicht mittlerweile dazu entschlossen hat, es doch nicht mehr zu machen. Das war schon zwei Jahre her, als ich 150MBit mit der FB6320 am laufen hatte.
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.

johnnyboy
Übergabepunkt
Beiträge: 372
Registriert: 23.10.2012, 15:29

Re: 200 MBit mit der Fritzbox 6320 mittlerweile möglich?

Beitrag von johnnyboy » 10.01.2017, 16:30

GoaSkin hat geschrieben:... sofern Unitymedia sich nicht mittlerweile dazu entschlossen hat, es doch nicht mehr zu machen. ...
:smile: Ja, da sagst du was!
Ich denke, einfacher wird es 2017 vermutlich nicht werden, das durchzusetzen, weil sie diese Box - wie hier schon erwähnt - aus welchen Gründen auch immer aus dem Verkehr ziehen wollen.
Dabei sollten sie doch eigentlich froh sein, wenn ich keine neue Hardware will, sondern die alte möglichst lange nutze!

Jedenfalls gut zu wissen, dass das jemand definitiv bis 150 Mbit/s genutzt hat.

un1que
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 685
Registriert: 01.07.2013, 17:56

Re: 200 MBit mit der Fritzbox 6320 mittlerweile möglich?

Beitrag von un1que » 10.01.2017, 16:49

Ich denke mal, der Hintergrund ist ganz einfach - die 6320 hat als einfacher "inkl.-Router" zu viele Funktionen.
Sonst bekommt der Kunde ganz einfache Dinge, wie das TC oder CB (mit kaum Einstellungsmöglichkeiten oder Features) und wenn man höhere Ansprüche hat, dann nimmt man die kostenpflichtige Komfortoption mit der FB in Anspruch. Solange derjenige aber bereits eine kostenlose FB hat, ist es nahezu ausgeschlossen, dass UM an diesem Kunden 5€ mehr verdienen kann ;)

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 7107
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: 200 MBit mit der Fritzbox 6320 mittlerweile möglich?

Beitrag von Andreas1969 » 10.01.2017, 16:54

Die Komfort Option hat aber nichts mit der Fritzbox zu tun.
Die bekommt man auch, wenn man nur ein reines eigenes Modem betreibt und man muss die 5€ zusätzlich trotzdem bezahlen. :zerstör:


Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4734
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: 200 MBit mit der Fritzbox 6320 mittlerweile möglich?

Beitrag von hajodele » 10.01.2017, 17:10

Andreas1969 hat geschrieben:Die Komfort Option hat aber nichts mit der Fritzbox zu tun.
Die bekommt man auch, wenn man nur ein reines eigenes Modem betreibt und man muss die 5€ zusätzlich trotzdem bezahlen. :zerstör:


Gruß Andreas
Nein, die gibt es nur in Verbindung mit 2play oder 3play.

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4734
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: 200 MBit mit der Fritzbox 6320 mittlerweile möglich?

Beitrag von hajodele » 10.01.2017, 17:11

un1que hat geschrieben:Ich denke mal, der Hintergrund ist ganz einfach - die 6320 hat als einfacher "inkl.-Router" zu viele Funktionen.
Sonst bekommt der Kunde ganz einfache Dinge, wie das TC oder CB (mit kaum Einstellungsmöglichkeiten oder Features) und wenn man höhere Ansprüche hat, dann nimmt man die kostenpflichtige Komfortoption mit der FB in Anspruch. Solange derjenige aber bereits eine kostenlose FB hat, ist es nahezu ausgeschlossen, dass UM an diesem Kunden 5€ mehr verdienen kann ;)
Wenn ich es als Kabelbw-ist richtig in Erinnerung habe, wurde doch alles mögliche deaktiviert. z.B. AB.

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 7107
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: 200 MBit mit der Fritzbox 6320 mittlerweile möglich?

Beitrag von Andreas1969 » 10.01.2017, 17:45

hajodele hat geschrieben:Nein, die gibt es nur in Verbindung mit 2play oder 3play.
Ich habe doch 2play mit eigenem Modem und Fritzbox 7580 dahinter und Komfort wegen der 6 Telefonnummern.
Das wird so geschaltet und war auch garkein Problem.

Die 5€ für Komfort muss ich trotzdem bezahlen, obwohl ich keine Fritzbox von denen habe.

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

un1que
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 685
Registriert: 01.07.2013, 17:56

Re: 200 MBit mit der Fritzbox 6320 mittlerweile möglich?

Beitrag von un1que » 10.01.2017, 17:49

Andreas1969 hat geschrieben:Die Komfort Option hat aber nichts mit der Fritzbox zu tun.
Die bekommt man auch, wenn man nur ein reines eigenes Modem betreibt und man muss die 5€ zusätzlich trotzdem bezahlen. :zerstör:


Gruß Andreas
Das weiß ich ja. Nur faktisch ist (bzw. war) es halt so, dass man die 5€ für die FritzBox bezahlt. Um diesen Fall (dass man auch mit eigenem Modem die Komfortoption buchen kann) geht es mir doch gar nicht.

johnnyboy
Übergabepunkt
Beiträge: 372
Registriert: 23.10.2012, 15:29

Re: 200 MBit mit der Fritzbox 6320 mittlerweile möglich?

Beitrag von johnnyboy » 10.01.2017, 17:51

hajodele hat geschrieben:Wenn ich es als Kabelbw-ist richtig in Erinnerung habe, wurde doch alles mögliche deaktiviert. z.B. AB.
Ja, und das hat mich auch damals sehr geärgert! :motz:
Denn man konnte dank DECT-Basis z.B. ein Fritz! Fon anschließen, hatte aber dann keinen AB, weil der in der 6320 (die von Haus aus einen hätte) deaktiviert wurde!
Antwort von der Kundenbetreuung: Buchen Sie Komfort-Option (dazu gab's damals die 6360), wo der AB dann nicht deaktiviert war!

Das W-LAN ist wohl auch nicht so doll von der 6320. Damit könnte man wohl keine 150 Mbit/s ausschöpfen! Vielleicht wollen sie das deswegen auch nicht für höhere Geschwindigkeiten freigeben, weil die Leute dann meckern, dass über W-LAN nichts ankommt.
Mir wär's egal, da ich nur LAN nutze.

Aber was gut ist: Man kann weitere SIP-basierte Telefonnummern hinzufügen, z.B. von Sipgate - das hat man wohl vergessen zu deaktivieren!

Benutzeravatar
Andreas1969
Network Operation Center
Beiträge: 7107
Registriert: 05.03.2015, 07:50
Wohnort: Unitymedia NRW

Re: 200 MBit mit der Fritzbox 6320 mittlerweile möglich?

Beitrag von Andreas1969 » 10.01.2017, 18:09

un1que hat geschrieben:Nur faktisch ist (bzw. war) es halt so, dass man die 5€ für die FritzBox bezahlt.
Nee, die 5€ sind für die Komfort Funktion (3 - 6) Telefonnummern und nicht für die Fritzbox.
Die Fritzbox gab's nur deswegen, weil die anderen Router von UM max. 2 Telefone unterstützen.

Gruß Andreas
Denken gehört zu den schwersten Dingen, die man tun kann. Vielleicht ist das der Grund, warum es so Wenige tun. :kratz:
Bild
Alle sagten: Es geht nicht. Da kam einer, der das nicht wusste und tat es einfach. :D

Reiner_Zufall
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1343
Registriert: 23.01.2016, 11:42

Re: 200 MBit mit der Fritzbox 6320 mittlerweile möglich?

Beitrag von Reiner_Zufall » 10.01.2017, 19:27

hajodele hat geschrieben:
un1que hat geschrieben:Ich denke mal, der Hintergrund ist ganz einfach - die 6320 hat als einfacher "inkl.-Router" zu viele Funktionen.
Sonst bekommt der Kunde ganz einfache Dinge, wie das TC oder CB (mit kaum Einstellungsmöglichkeiten oder Features) und wenn man höhere Ansprüche hat, dann nimmt man die kostenpflichtige Komfortoption mit der FB in Anspruch. Solange derjenige aber bereits eine kostenlose FB hat, ist es nahezu ausgeschlossen, dass UM an diesem Kunden 5€ mehr verdienen kann ;)
Wenn ich es als Kabelbw-ist richtig in Erinnerung habe, wurde doch alles mögliche deaktiviert. z.B. AB.
Ähm nein. Habe selbst die 6340 (der Pendant der 6320 für BW) im Einsatz und AB funktioniert.
Bild

Seit 27.03.2017
2Play 120 Comfort + Telefon Komfort-Option
Fritz Box 6490
Dual-Stack
TV Plus
Für insgesamt 32,97 EUR / Monat
Sky Komplett-Abo für 29,99 EUR

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4734
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: 200 MBit mit der Fritzbox 6320 mittlerweile möglich?

Beitrag von hajodele » 10.01.2017, 20:06

Reiner_Zufall hat geschrieben:Ähm nein. Habe selbst die 6340 (der Pendant der 6320 für BW) im Einsatz und AB funktioniert.
Ich sprach sehr bewusst von der 6320.
Außer dem Namen haben die 6320 und die 6340 fast nichts gemeinsam.
Die 6340 hat von Anfang an recht gut im Rahmen ihrer Möglchkeiten funktioniert.

johnnyboy
Übergabepunkt
Beiträge: 372
Registriert: 23.10.2012, 15:29

Re: 200 MBit mit der Fritzbox 6320 mittlerweile möglich?

Beitrag von johnnyboy » 10.01.2017, 20:23

Ich kann das auch bestätigen.
Wenn man auf Telefonie -> Telefoniegeräte -> Neues Gerät einrichten geht, gibt es dort nur genau eine Option, nämlich "Telefon (mit und ohne Anrufbeantworter)". Und, bevor jetzt einer sagt, "na also, da steht's doch!", gemeint ist damit ein externes Telefon, das einen AB enthalten kann.
Und ich hätte ja damals auch keine Grundlage gehabt, mit der Hotline zu diskutieren, wenn es die AB-Funktion gegeben hätte. Dann hätten die mir gesagt, "was willst du eigentlich, gibt's doch". Aber man hat mir das mehrmals bestätigt, dass die 6320 keinen AB hat und ich deshalb die 6360 für "nur" 5,- € buchen soll!

Soldierofoc
Übergabepunkt
Beiträge: 454
Registriert: 01.08.2016, 14:29
Wohnort: LKR Böblingen

Re: 200 MBit mit der Fritzbox 6320 mittlerweile möglich?

Beitrag von Soldierofoc » 11.01.2017, 07:10

Das sind sicherlich Mitgründe, warum die alten Router (inbesonders die 6320/6340/6360) ausgetauscht werden sollen.
Der Hauptgrund ist aber schlicht und ergreifend die geringe Kanalanzahl, die die Router verwalten können. Das belastet insbesonders bei größeren Tarifen das Netz. Entsprechend will UM logischerweiße die Geräte weg haben. Das die Altgeräte ggf. auch ggf. nicht gern "gesehene" Funktionen haben spielt aber sicher auch mit rein.
2-Play 400/20 Mbit (DualStack), Fritzbox 6490 (Eigen) mit WLAN-Mod, Digital-TV + Allstars/HD-Paket auf V23, Gigablue HD QuadPlus + Venton HD3 mit OpenHDF.

GoaSkin
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1193
Registriert: 12.12.2009, 16:25

Re: 200 MBit mit der Fritzbox 6320 mittlerweile möglich?

Beitrag von GoaSkin » 11.01.2017, 10:40

Soldierofoc hat geschrieben:Das sind sicherlich Mitgründe, warum die alten Router (inbesonders die 6320/6340/6360) ausgetauscht werden sollen.
Der Hauptgrund ist aber schlicht und ergreifend die geringe Kanalanzahl, die die Router verwalten können. Das belastet insbesonders bei größeren Tarifen das Netz. Entsprechend will UM logischerweiße die Geräte weg haben. Das die Altgeräte ggf. auch ggf. nicht gern "gesehene" Funktionen haben spielt aber sicher auch mit rein.
Wer sagt denn, dass diese Router ausgetauscht werden sollen?

Bislang werden sie lediglich nicht mehr ausgegeben, was ein feiner Unterschied ist.

Wer ein altes Gerät hat und seinen Tarif nicht wechseln möchte, kann es aber weiterverwenden, bis es kaputt ist.
Es gibt drei Fleischsorten: Beef, Chicken und Veggie. Von welchem Tier die kommen? Von garkeinem, sondern aus der Packung.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste