ISDN Telefon / Fritzbox hinter Kabelmodem anschließen

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360, FRITZ!Box 6490 & FRITZ!Box 6590 Cable der Firma AVM.
Antworten
inneb2014
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 31.01.2015, 12:03

ISDN Telefon / Fritzbox hinter Kabelmodem anschließen

Beitrag von inneb2014 » 31.01.2015, 12:12

Hallo Zusammen,

ich habe hier bereits eine Menge gelesen, jedoch nicht "mein Szenario" gefunden :-/

Ich hatte bisher die "Telefon-Komfort" Option gebucht und so eine Fritzbox 6360 im Einsatz. Daran war auch ein ISDN Telefon angeschlossen am S0 Bus.
Jetzt habe ich den Tarif umgestellt und ein neues Kabelmodem erhalten (Telefon Komfort Option gekündigt).


Mein Problem ist jetzt, dass ich mein ISDN Telefon (es wurden auch ISDN Dosen verbaut, da das Telefon nicht direkt an der Fritzbox stand) weiterhin benutzen möchte.

Frage: Geht das überhaupt? Welche Möglichkeiten gäbe es hier?

Ginge es so, wenn ich das neue Kabelmodem anschließe und dahinter eine (neu gekaufte Fritzbox) hänge? Nur wie verbinde ich die beiden Boxen, so dass ich Telefonieren kann?

(Hinweis: die Fritzbox wird eh angeschafft, da ich eine VPN Verbindung zwischen zwei Fritzboxen wiederherstellen will).


Mir ist klar, dass ich auch ein analoges Telefon kaufen und meine ISDN Dosen gegen analoge Telefondosen austauschen kann, aber diese Investition und den Aufwand möchte ich eigentlich nicht favorisieren. Daher brauche ich Euren Rat, ob ihr mir da helfen könnt.

Vielen Dank im Voraus für Eure Bemühungen!

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: ISDN Telefon / Fritzbox hinter Kabelmodem anschließen

Beitrag von koax » 31.01.2015, 12:34

Die bestehende ISDN-Verkabelung kann auch für ein analoges Telefon weitergenutzt werden.
Einfach den Telefonausgang des Modems mit einer ISDN-Wandbuchse verbinden. An anderen Buchsen dieses S0-Strangs steht das analoge Telfonsignal dann auch zur Verfügung. Die Terminierung als Abschluss des S0-Bus sollte man dann entfernen.

Ansonsten wäre die sinnvollste Möglichkeit gewesen, den Komfortanschluss zu behalten.

Selbstverständlich kann jede Fritzbox mit S0-Bus, auch eine uralte gebrauchte, die für schnelles LAN, WLAN und Internet nicht mehr geeignet ist, zur Emulation des gewünschten ISDN-Ausgangs dienen. Der Telefonausgang des Modems wird dazu einfach über mitgelieferte Adapter (von UM und von AVM) mit dem Kombi-Eingang für DSL/Telefon der Fritzbox über das bei den meisten Modellen benötigte Y-Kabel der Fritzbox verbunden.
http://avm.de/nc/service/fritzbox/fritz ... iegeraete/

Zum Anschluss des Internets an eine Fritzbox kann man etwas sagen, wenn Du etwas spezifischer dein Kabelmodemmodell erläuterst.
Ich vermute nämlich, dass es eventuell kein Modem sondern eine Kombination Modem/Router ist.

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: ISDN Telefon / Fritzbox hinter Kabelmodem anschließen

Beitrag von SpaceRat » 31.01.2015, 12:50

inneb2014 hat geschrieben:(Hinweis: die Fritzbox wird eh angeschafft, da ich eine VPN Verbindung zwischen zwei Fritzboxen wiederherstellen will).
Das geht nur, wenn Du einen Anschluß mit IPv4 von Unitymedia hast.
Den wiederum hast Du nur, wenn Du Bestandskunde von vor Ende 2012 bist und nicht bei irgendeiner Vertragsumstellung (Z.B. bei der Kündigung von Telefon Komfort) auf DS-lite umgestellt wurdest.

Machen wir es einfach:
Wenn es bisher (also mit der 6360) ging, dann hattest Du IPv4. Dann solltest Du aber schnellstmöglich prüfen, ob Du auch immer noch IPv4 (und nicht etwa "DS-lite", also IPv4-lite plus IPv6) hast.
Solltest Du auf DS-lite umgestellt worden sein, müßtest Du das schnellstmöglich reklamieren um wieder zurückgestellt zu werden.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.1
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Superchic, SCT 10, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), 2xFritz!Fon C4+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild

Conan179
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 584
Registriert: 25.01.2015, 22:38

Re: ISDN Telefon / Fritzbox hinter Kabelmodem anschließen

Beitrag von Conan179 » 31.01.2015, 20:08

Als bestandskunde kann er drauf pocken das er "seine" ipv4 wieder bekommt, neue kunden bekommen es leider nicht hab heute morgen selber herausfinden müssen, das ich 2 alten und eine neue vpn verbindung, nicht mehr hinbekomme :(
BildBildBild

inneb2014
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 31.01.2015, 12:03

Re: ISDN Telefon / Fritzbox hinter Kabelmodem anschließen

Beitrag von inneb2014 » 04.02.2015, 20:07

@koax: vielen Dank für deine super schnelle Antwort!

Ich schreibe erst jetzt wieder, weil ich mir dieses Y-Kabel gekauft habe und es direkt ausprobieren wollte:
http://www.amazon.de/gp/product/B004KSH ... ailpages00

Es funktioniert aber leider nicht.

Da du ja direkt eine Lösung hattest gehe ich davon aus, dass ich etwas falsch beschrieben habe oder doch ein falsches Kabel eingesetzt habe?

Jetzt ist es wie folgt:

Im Telefonanschluss des Kabelmodems steckt der von unitymedia mitgelieferte Adapter von RJ11-Clip auf TAE: Darin steckt mittig der TAE-Stecker vom Y-Kabel (siehe Amazon-Link), welches dann in die ISDN-Dose geht. Das ISDN-Telefon steckt im anderen Raum an der ISDN Dose.

Leider zeigt das Telefon (auch nach Neustart des Modems) "Störung" an bzw. hat kein Freizeichen.

Was genau ist falsch? :-/

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4821
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: ISDN Telefon / Fritzbox hinter Kabelmodem anschließen

Beitrag von hajodele » 04.02.2015, 20:41

inneb2014 hat geschrieben:Was genau ist falsch? :-/
Du verstehst nicht, was du tust:

Im ersten Schritt sorgst du dafür, dass man überhaupt mal via die Fritzbox telefonieren kann.
Das wird hier unter "2 FRITZ!Box für Festnetztelefonie einrichten" beschrieben. (Als Beispiel ist das die 7390. Die anderen geeigneten Fritzboxen funktionieren genau so).
Du installierst ein analoges Festnetz-Telefon

Im zweiten Schritt definierst du ein ISDN-Telefoniegerät/Anlage, wie du es schon in deiner alten Umgebung gemacht hast.

inneb2014
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 31.01.2015, 12:03

Re: ISDN Telefon / Fritzbox hinter Kabelmodem anschließen

Beitrag von inneb2014 » 04.02.2015, 21:01

Also wenn man es vernünftig erklärt würde ich es denke ich schon verstehen.
Ich versuche noch mal Klarheit zu schaffen:

1.) Es geht nur mit einer Fritzbox. Korrekt?

2.) Wenn dem so ist, schließe ich die Fritzbox über den S0 Bus an die ISDN-Dose (an der das ISDN Telefon hängt). Korrekt?

3.) Wie genau verbinde ich dann das Kabelmodem und die Fritzbox miteinander?

---------------------
Du hast geschrieben:
Im ersten Schritt sorgst du dafür, dass man überhaupt mal via die Fritzbox telefonieren kann.
Wie soll ich das machen, wenn die Box gar nicht am (unitymedia)-Netz hängt (siehe Frage 3)?

Hier im Forum finde ich unter
2 FRITZ!Box für Festnetztelefonie einrichten
nichts (was mich weiterbringt?). :-/
Im zweiten Schritt definierst du ein ISDN-Telefoniegerät/Anlage
: Wo und wie "definiere" ich was?


Stehe wohl auf dem Schlauch?

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4821
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: ISDN Telefon / Fritzbox hinter Kabelmodem anschließen

Beitrag von hajodele » 04.02.2015, 21:13

Sorry - ich habe den Link zur Anleitung vergessen: http://avm.de/nc/service/fritzbox/fritz ... efonieren/
Hier die Kabeleinrichtung:
FRITZ!Box anschließen

Stecken Sie das längere Kabelende des mitgelieferte DSL-/Telefonkabel (Y-Kabel) in die mit "DSL/TEL" beschriftete Buchse der FRITZ!Box.
Stecken Sie den schwarzen Stecker vom geteilten Zweig in den mitgelieferten schwarzen TAE/RJ45-Adapter und stecken Sie den Adapter in eine Anschlussbuchse für Telefone des Kabelmodems.
Danach muss du in der Fritzbox das Festnetz einrichten.
Und dann erst richtest du das ISDN-Telefon ein.

Es ist wirklich nicht auszuschließen, dass das Kabel nicht funktioniert, da es kein Originalkabel ist und die Pin-Belegung abweichen kann.

Nach deiner Beschreibung hört es sich aber mehr danach an, als ob du einige Schritte überspringst.

tokon
Übergabepunkt
Beiträge: 342
Registriert: 04.12.2014, 11:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: ISDN Telefon / Fritzbox hinter Kabelmodem anschließen

Beitrag von tokon » 04.02.2015, 21:15

inneb2014 hat geschrieben: 1.) Es geht nur mit einer Fritzbox. Korrekt?
Oder mit jeder x-beliebigen TK-Anlage mit Analog-Eingang.
2.) Wenn dem so ist, schließe ich die Fritzbox über den S0 Bus an die ISDN-Dose (an der das ISDN Telefon hängt). Korrekt?
An den S0-Bus muss logischerweise das ISDN-Telefon.
3.) Wie genau verbinde ich dann das Kabelmodem und die Fritzbox miteinander?
Mit deinem Kabel über den DSL/TEL-Eingang.

Aber ich zweifle ob deine Entscheidung die richtige war. An deiner Stelle hätte ich die Telefon-Komfort-Option nicht gekündigt.
Da du jetzt schon Probleme hast den Anschluss des Telefons hinzubekommen, wird die nächste Hürde dein angesprochenes VPN sein. Ich weiß nicht ob das überhaupt funktioniert, wenn die neu angeschaffte FB als nachgelagerter Router fungiert.
2play PLUS 120/ISDN * FB6360 (FRITZ!OS 06.52) * Auerswald 5020 VoIP * ASUS RT-N66U als AP
Bild

inneb2014
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 31.01.2015, 12:03

Re: ISDN Telefon / Fritzbox hinter Kabelmodem anschließen

Beitrag von inneb2014 » 04.02.2015, 21:24

@tokon: ach vielen Dank für deine schnelle und hilfreiche ANtwort!

Dann werde ich das so versuchen. Also die Verbindung des Modems und der Fritzbox geht dann über das Y-Kabel (das eine Ende in den DSL/TEL-Eingang der Fritzbox und das andere Ende in den Analog-Eingang des Kabelmodems, richtig?

Muss dann in der Fritzbox noch etwas geändert werden (Status jetzt ist halt das ISDN Telefon, das bisher direkt an der Fritzbox steckte)


Zu deinen Bedenken wegen VPN. Das geht und die Einstellungen sollten kein Problem sein.
Ich habe es in einer anderen Wohnung bereits so gemacht. Da habe ich ein Kabelmodel von Kabel Deutschland (Hamburg) und dahinter ne Fritzbox. Der VPN Tunnel funktioniert einwandfrei und sehr performant.

Wenn nur dieses Telefonproblem nicht wäre ;)

tokon
Übergabepunkt
Beiträge: 342
Registriert: 04.12.2014, 11:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: ISDN Telefon / Fritzbox hinter Kabelmodem anschließen

Beitrag von tokon » 04.02.2015, 21:31

inneb2014 hat geschrieben:
Ich habe es in einer anderen Wohnung bereits so gemacht. Da habe ich ein Kabelmodel von Kabel Deutschland (Hamburg) und dahinter ne Fritzbox. Der VPN Tunnel funktioniert einwandfrei und sehr performant.
Hinter nem reinen Modem gehts, klar. Aber was hast du nach deiner Umstellung erhalten? Ein Cisco 3212?
2play PLUS 120/ISDN * FB6360 (FRITZ!OS 06.52) * Auerswald 5020 VoIP * ASUS RT-N66U als AP
Bild

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4821
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: ISDN Telefon / Fritzbox hinter Kabelmodem anschließen

Beitrag von hajodele » 04.02.2015, 21:32

inneb2014 hat geschrieben:Muss dann in der Fritzbox noch etwas geändert werden (Status jetzt ist halt das ISDN Telefon, das bisher direkt an der Fritzbox steckte)
Da steckt das ISDN-Telefon auch weiterhin.

Es wurde doch schon oben mehrfach durchgekaut:
- Du musst in der Fritzbox noch "Festnetz" einrichten.
- Zum Schluß musst du evtl. noch das ISDN einrichten/ändern.

inneb2014
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 31.01.2015, 12:03

Re: ISDN Telefon / Fritzbox hinter Kabelmodem anschließen

Beitrag von inneb2014 » 04.02.2015, 22:04

@tokon: du meinst welches Kabelmodem?

noch eine Frage an dich: Die Verbindung zwischen den Boxen geht entweder nicht, oder das Kabel http://www.amazon.de/Hama-Y-Kabel-f%C3% ... kabel+isdn ist falsch.

Es hat 3 RJ45 Stecker. Die Fritzbox hat nur einen S0 an dem das ISDN-Telefon hängt.

Bisher konnte mir keiner die Frage beantworten, wie ich konkret mit welchem Kabel das Kabelmodem und die Fritzbox anschließe.

tokon
Übergabepunkt
Beiträge: 342
Registriert: 04.12.2014, 11:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: ISDN Telefon / Fritzbox hinter Kabelmodem anschließen

Beitrag von tokon » 04.02.2015, 22:14

inneb2014 hat geschrieben:@tokon: du meinst welches Kabelmodem?
Ja.
Bisher konnte mir keiner die Frage beantworten, wie ich konkret mit welchem Kabel das Kabelmodem und die Fritzbox anschließe.
Doch hier von hajodele:
http://www.unitymediakabelbwforum.de/vi ... 67#p314367
Und um welche FB handelt es sich eigentlich? Bei einer neuen FB hätte das Kabel doch dabei sein müssen.
2play PLUS 120/ISDN * FB6360 (FRITZ!OS 06.52) * Auerswald 5020 VoIP * ASUS RT-N66U als AP
Bild

Leseratte10
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1424
Registriert: 07.03.2013, 15:56

Re: ISDN Telefon / Fritzbox hinter Kabelmodem anschließen

Beitrag von Leseratte10 » 05.02.2015, 06:58

Du hast die Artikelbeschreibung nicht gelesen:

"bei Verwendung mit analogem Telefonanschluss ist zusätzlich der Adapter 40639 nötig"

Also Adapter 40639 bestellen, langes graues Ende in die Fritzbox (Buchse "DSL/TEL"), kurzes graues Ende ignorieren, kurzes schwarzes Ende in Adapter, und Adapter in Kabelmodem (Buchse "TEL").
Welches Kabelmodem hast du jetzt eigentlich?

inneb2014
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 31.01.2015, 12:03

Re: ISDN Telefon / Fritzbox hinter Kabelmodem anschließen

Beitrag von inneb2014 » 07.02.2015, 16:46

Hallo Zusammen,

ich habe folgende Hardware (was vielleicht das ganze Thema unnötig erschwert hat zu verstehen):

Kabelodem ist von Technicolor Model TC7200.U
Und die Fritzbox ist die 7050 (Diese hier: http://www.router-faq.de/index.php?id=a ... onwlan7050)

Angeschlossen ist es so:
Wie ich euren Beiträgen entnommen habe, steckt im Kabelmodem der von UM mitgelieferte Adapter von RJ11 auf TAE im Anschluss FON1.
Das schwarze Ende des Y-Kabels hat den Adapter von RJ45 auf TAE und steckt in dem oben genannten TAE-Steckplatz am Kabelmodem.

Das graue lange Ende des Y-Kabels steckt in der Fritzbox 7050 (siehe Anschlussmöglichkeiten im Link oben) im Anschluss "ISDN/analog".

Das ISDN Telefon steckt in der Fritzbox im Anschluss "FON S0".



Konfiguriert ist die Fritzbox so:
Das ISDN Telefon ist als Festnetztelefon am S0 Anschluss konfiguriert und klingelt auch (beim Konfigurieren testet die Fritzbox, ob das angeschlossene Telefon klingelt). Als MSN habe ich die Festnetzrufnummer eingetragen bei ISDN Telefon.


Dennoch kann man mit dem Telefon keine Verbindung (eingehend/ausgehend) aufbauen.


Jemand da noch Ideen bzw. weiß wo der Fehler liegt?

Ich vermute den Fehler zwischen den beiden Geräten? Oder kann die Fritzbox das nicht (ist ja schon älter...).

Leseratte10
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1424
Registriert: 07.03.2013, 15:56

Re: ISDN Telefon / Fritzbox hinter Kabelmodem anschließen

Beitrag von Leseratte10 » 07.02.2015, 16:56

Ist die Fritzbox auch für "Festnetz" (nicht ISDN) konfiguriert?

inneb2014
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 31.01.2015, 12:03

Re: ISDN Telefon / Fritzbox hinter Kabelmodem anschließen

Beitrag von inneb2014 » 07.02.2015, 17:43

Hi "Leseratte10",
Ist die Fritzbox auch für "Festnetz" (nicht ISDN) konfiguriert?
also es gibt da nur die Option zu wählen "Telefon" (siehe angefügtes Bild).

Bild

Bild


Die Telefonnummer (es ISDN Telefons) wurde als ISDN Telefon eingetragen (also die MSN). Dort kann ich auch noch als Analog-Telefon eine einzige Rufnummer eintragen.

So sieht die fertige Telefonkonfig. dann aus:
Bild

Leseratte10
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1424
Registriert: 07.03.2013, 15:56

Re: ISDN Telefon / Fritzbox hinter Kabelmodem anschließen

Beitrag von Leseratte10 » 07.02.2015, 18:15

Nicht beim Einrichten des Telefons, sondern beim (erstmaligen) Einrichten des Telefonanschlusses in der Fritzbox.

Mit einer so alten Box kenne ich mich mit der Benutzeroberfläche auch nicht aus, vermute die Einstellung aber hinter "Festnetzrufnummern". Dort muss die einzige Nummer als Analog-Anschluss (nicht als ISDN) eingerichtet sein.

inneb2014
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 31.01.2015, 12:03

Re: ISDN Telefon / Fritzbox hinter Kabelmodem anschließen

Beitrag von inneb2014 » 07.02.2015, 19:40

Leseratte10 hat geschrieben:Nicht beim Einrichten des Telefons, sondern beim (erstmaligen) Einrichten des Telefonanschlusses in der Fritzbox.

Mit einer so alten Box kenne ich mich mit der Benutzeroberfläche auch nicht aus, vermute die Einstellung aber hinter "Festnetzrufnummern". Dort muss die einzige Nummer als Analog-Anschluss (nicht als ISDN) eingerichtet sein.
Du meinst unter diesem Reiter/Tab:
Bild

Genau da habe ich kein ISDN Telefon sondern ein Analoges eingerichtet und die Rufnummer des Anschlusses hinzugefügt.

Die Verbindung der Geräte wie ich es beschrieben habe ich aber korrekt meinst du?

Kann es an der alten Box liegen?

tokon
Übergabepunkt
Beiträge: 342
Registriert: 04.12.2014, 11:13
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: ISDN Telefon / Fritzbox hinter Kabelmodem anschließen

Beitrag von tokon » 07.02.2015, 20:11

inneb2014 hat geschrieben: Kabelodem ist von Technicolor Model TC7200.U
Da das kein Modem sondern Modem und Router in einem ist, bei welchem sich bridge auch nicht aktivieren lässt, wird wie bereits vermutet VPN dein nächstes Problem werden.
2play PLUS 120/ISDN * FB6360 (FRITZ!OS 06.52) * Auerswald 5020 VoIP * ASUS RT-N66U als AP
Bild

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4821
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: ISDN Telefon / Fritzbox hinter Kabelmodem anschließen

Beitrag von hajodele » 08.02.2015, 11:52

Auf den ersten und den zweiten Blick habe ich leider keinen Fehler feststellen können.
Evtl. kann man versuchen, anstatt der reinen Rufnummer die Nummer mit Vorwahl einzutragen.
Wenn dieser Teil erledigt ist und man die Rufnummer von außen anruft, muss der Anrufversuch in der Anrufliste der 7050 protokolliert sein. Hierzu ist es nicht notwendig, dass überhaupt ein Telefon angeschlossen ist.
Wenn das obige (mit der Vorwahl) nicht funktioniert, stimmt irgendwas mit den Kabeln und Adaptern nicht.

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: ISDN Telefon / Fritzbox hinter Kabelmodem anschließen

Beitrag von koax » 08.02.2015, 12:28

inneb2014 hat geschrieben:Angeschlossen ist es so:
Wie ich euren Beiträgen entnommen habe, steckt im Kabelmodem der von UM mitgelieferte Adapter von RJ11 auf TAE im Anschluss FON1.
Das schwarze Ende des Y-Kabels hat den Adapter von RJ45 auf TAE und steckt in dem oben genannten TAE-Steckplatz am Kabelmodem.

Das graue lange Ende des Y-Kabels steckt in der Fritzbox 7050 (siehe Anschlussmöglichkeiten im Link oben) im Anschluss "ISDN/analog".
Hm. Die Fritzbox 7050 ist eine der wenigen Boxen von AVM, die kein Y-Kabel verwendet.
Das Y-Kabel ist nur bei Boxen nötig, die einen kombinierten Eingang DSL/ISDN/Analog haben.
Die 7050 hat jedoch (wie z.B. auch die 7570) getrennte Buchsen für DSL und Telefon-Eingang.

Also frage ich mich zuerst mal, woher das von Dir verwendete Y-Kabel stammt, jedenfalls nicht von der 7050. :confused:

Im Gegensatz zu den Kombibuchsen liegen bei der ISDN/Analog-Buchse die analogen Leitungen nicht auf den Pins 3 und 6 sondern auf den Pins 1 und 8. Verwendet wird ein der Box beiliegendes schwarzes Kabel (kein Y-Kabel), das 1 zu 1 verbunden ist, also ein normales LAN-Kabel. Der schwarze/blaue Telefonadapter, der die Pins 1 und 8 TAE-konform umsetzt, ist der Gleiche.

Wenn Du also ein Orginal-AVM-Y-Kabel verwendet hast, liegt eine Fehlverbindung vor, da der graue Strang eben nicht 1:1 verbindet.

inneb2014
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 31.01.2015, 12:03

Re: ISDN Telefon / Fritzbox hinter Kabelmodem anschließen

Beitrag von inneb2014 » 11.02.2015, 08:40

koax hat geschrieben:Angeschlossen ist es so:
Also frage ich mich zuerst mal, woher das von Dir verwendete Y-Kabel stammt, jedenfalls nicht von der 7050. :confused:

Im Gegensatz zu den Kombibuchsen liegen bei der ISDN/Analog-Buchse die analogen Leitungen nicht auf den Pins 3 und 6 sondern auf den Pins 1 und 8. Verwendet wird ein der Box beiliegendes schwarzes Kabel (kein Y-Kabel), das 1 zu 1 verbunden ist, also ein normales LAN-Kabel. Der schwarze/blaue Telefonadapter, der die Pins 1 und 8 TAE-konform umsetzt, ist der Gleiche.
oh man du bist echt gut!! Das hört sich plausibel an und ich werde es am WE direkt ausprobieren (bin gerade beruflich leider nicht zu Hause).
Um deine Frage zu beantworten. Ne genau, das Y-Kabel habe ich extra bei AMAZON gekauft. Die Box ist uralt und da lag wirklich mal ein schwarzes normales RJ45 LAN Kabel dabei (meine ich mich zu erinnern). Damit werde ich es sofort ausprobieren.

Du meinst aber die Einstellungen in der Fritzbox stimmen wie ich beschrieben habe (MSN, etc.) ?

Gebe am WE sofort eine Rückmeldung. Bis dahin auf jeden Fall an alle Beteiligten vielen vielen Dank!!!

inneb2014
Kabelneuling
Beiträge: 10
Registriert: 31.01.2015, 12:03

Re: ISDN Telefon / Fritzbox hinter Kabelmodem anschließen

Beitrag von inneb2014 » 11.02.2015, 12:43

ich es "machen lassen" und per Telefon Anweisungen gegeben:

Es war tatsächlich die Lösung meines Problems!
Ein normales LAN-Kabel habe ich genommen (mit dem Adapter von RJ45 auf TAE). In die Fritzbox dann auf den Eingang mit der Beschriftung "ISDN/analog".

@koax: VIELEN DANK und großen Respekt für deine Kenntnisse und deine Bemühungen mir zu helfen! :super:


Hinweis: Mein Hinweis/Vorhaben auch noch VPN zu konfigurieren geht natürlich mit dieser (alten) Fritzbox nicht. Ich hatte ursprünglich vor eine neuere Box zu kaufen und habe dann diese alte gefunden.

Viele Grüße und Danke an alle Beteiligten!
Benedikt

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste