FB 6360 als Modem vor einem Linksys e4200 Router

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360, FRITZ!Box 6490 & FRITZ!Box 6590 Cable der Firma AVM.
Antworten
smiler51
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 21.09.2014, 14:49

FB 6360 als Modem vor einem Linksys e4200 Router

Beitrag von smiler51 » 21.09.2014, 15:16

Hi Alle Zusammen,

ich habe ein Problem mit dem ich mich seit mehreren Tagen rumschlage und es einfach nicht geloest bekomme. Ich habe viele Beitraege gelesen und schaffe es trotzdem nicht.

Ich hatte mir einen neuen Unity Media 2Play100 Anschluss bestellt mit dem ich das TC7200 Modem geliefert bekam (Bei der Bestellung hatte ich UM geschrieben das ich mein Linksys e4200 Router benutzen moechte; die Antwort kam leider erst nachdem das Modem geliefert wurde). Ich hatte gelesen dass das TC7200 keine Bridgefunktion unterstuetzt und nachdem ich mit dem Kundenservice gesprochen hatte wurde mir gesagt das ich die Komfortoption mit der FB 6360 bestellen muss.

Habe dies getan und die FB 6360 bekommen. Im standard Menu gab es wieder keine Bridgefunktion und nach einem Anruf beim Kundenservice wurde mir jetzt erzaehlt dass die FB 6360 den Bridge Modus auch nicht unterstuetzt.

Nach einigem Lesen habe ich jetzt das Bridge Menu ueber FB Editor eingeschaltet und das Ganze auf LAN Port 4 von der 6360 eingeschaltet (Ich habe keinen Businesstarif mit fester IP Adresse).

Kann man den Bridgemodus an der 6360 einschalten und im 2 Play Privattarif nutzen, so dass die 6360 nur ein Modem ist und alles andere ueber den Linksys e4200 mit Tomato Firmware und VPN gemacht wird?

Die FB 6360 hat die IP 192.168.178.1. Mein Linksys Router mit Tomato firmware hat die folgenden Optionen (Ich kann in der Tomato Firmware die MAC Adresse von der 6360 Clonen wenn noetig):

Router IP: 192.168.178.2
WAN Type: DHCP
MTU: Default
Route Modem IP: 192.168.178.1

Lan Bridge: br0
STP: enabled
IP Address: 192.168.178.2
Netmask: 255.255.255.0
DHCP: enabled
IP Range: 192.168.178.31-100

Static DNS: 0.0.0.0

Was ist in meinen Einstellungen falsch um meinen Router mit der 6360 als Modem nutzen zu koennen?

Vielen Dank fuer die Hilfe!

Smiler51

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4819
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: FB 6360 als Modem vor einem Linksys e4200 Router

Beitrag von hajodele » 21.09.2014, 16:31

Das ist ganz einfach: vergiss es !
Der Bridgemode wird in den Privatverträgen nicht unterstützt
Warum der sogenannte Support das immer wieder behauptet, entzieht sich meiner Kenntnis.

SCWfan06
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 99
Registriert: 02.05.2013, 21:18
Wohnort: 446xx
Kontaktdaten:

Re: FB 6360 als Modem vor einem Linksys e4200 Router

Beitrag von SCWfan06 » 21.09.2014, 20:01

Es gibt allerdings die Möglichkeit, über gewisse "Wege" den Bridgemodus zu aktivieren. Aber ich glaube nicht, dass es hier erwünscht ist, dieses zu erwähnen. :zwinker:
Bild

smiler51
Kabelneuling
Beiträge: 2
Registriert: 21.09.2014, 14:49

Re: FB 6360 als Modem vor einem Linksys e4200 Router

Beitrag von smiler51 » 22.09.2014, 16:18

Ich habe auch oefters gelesen das es irgendwie klappt.

Wie muessten denn die Einstellungen fuer meinen Linksys e4200 Router sein, damit es klappt?

Danke

Smiler51

M@rtin
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 572
Registriert: 27.05.2013, 19:38

Re: FB 6360 als Modem vor einem Linksys e4200 Router

Beitrag von M@rtin » 24.09.2014, 09:19

Soviel ich gelesen habe, geht das nur mit einem Buisiness-Vertrag, dann du brauchst dann 2 IPs: eine für die Fritzbox (denn du willst ja weiterhin telefonieren können), und die deines Routers.

Warum kaskadierst du die Router nicht? Im lokalen Netz der Fritzbox hängt dann dein Router. Damit spannst du dann 2 lokale Netze auf, wobei das Netz deines Linksys-Routers hinter der der Fritzbox liegt. Habe ich auch (mit einem Lancom-Router, weil der eine frei konfigurierbare Firewall hat). Der 2. Router (192.168.1.x) hängt also mit seinem WAN-Port an dem LAN-Port der Fritzbox (192.168.178.x).

Tuxtom007
Übergabepunkt
Beiträge: 460
Registriert: 27.03.2011, 11:02

Re: FB 6360 als Modem vor einem Linksys e4200 Router

Beitrag von Tuxtom007 » 24.09.2014, 10:23

Ich nutze mein 6360 nur noch als Modem und Telefonanlage, den ganzen Internetkram macht ein Switch/Router dahinter ( Firewall, DHCP WLan, usw. ) Dazu braucht es keinen Bridgemode
Provider: UM 3Play - 400/20 MBitj, Fritbox UM 6590, 2x SNOM D765 VoIP-Telefon, 3 AVM-Dect-Telefone, Mikrotik CoreRouter, 2 x AVM Fritz-Repeater 1750E

Bild

SCWfan06
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 99
Registriert: 02.05.2013, 21:18
Wohnort: 446xx
Kontaktdaten:

Re: FB 6360 als Modem vor einem Linksys e4200 Router

Beitrag von SCWfan06 » 24.09.2014, 15:34

@ Tuxtom007:
Falsch gedacht. Ohne Bridgemodus kann man die Fritzbox nicht als reines Modem nutzen, da nur über den Bridgemodus die Internetverbindung nicht über die Fritzbox aufgebaut wird. Deine Konfiguration funktioniert zwar, benutzt dann aber das Prinzip, welches M@rtin erklärt hat: der zweite Router befindet sich im Netzwerk der Fritzbox und ist auf den Router dieser angewiesen. Es wird also ein zusätzliches Netzwerk zum Netzwerk der Fritzbox aufgebaut. Beim Bridgemodus gibt es nur ein Netzwerk und zwar das des externen Routers. Alles eine Frage der Latenz z.B.
Bild

M@rtin
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 572
Registriert: 27.05.2013, 19:38

Re: FB 6360 als Modem vor einem Linksys e4200 Router

Beitrag von M@rtin » 25.09.2014, 09:21

SCWfan06 hat geschrieben:@ Tuxtom007:
... Alles eine Frage der Latenz z.B.
Wenn der Linksys schnell genug ist, ist die kaum spürbar. Liegt bei meinem 7 Jahre alten Lancom deutlich unter <1ms.

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4819
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: FB 6360 als Modem vor einem Linksys e4200 Router

Beitrag von hajodele » 25.09.2014, 09:54

Ihr diskutiert hoffentlich nur über IPv4-Verträge und nicht über IPv6/DSlite .....

M@rtin
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 572
Registriert: 27.05.2013, 19:38

Re: FB 6360 als Modem vor einem Linksys e4200 Router

Beitrag von M@rtin » 25.09.2014, 12:36

hajodele hat geschrieben:Ihr diskutiert hoffentlich nur über IPv4-Verträge und nicht über IPv6/DSlite .....
In welchem Zusammenhang???

Habe DS-Lite. Aber das hat doch nichts mit dem Kaskadieren von Routern zutun, oder?

Leseratte10
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1424
Registriert: 07.03.2013, 15:56

Re: FB 6360 als Modem vor einem Linksys e4200 Router

Beitrag von Leseratte10 » 25.09.2014, 15:42

Doch. Wenn du hinter dem TC7200 einen weiteren Router als Router betreibst (also zwei Router kaskadierst), wird aufgrund der Tatsache, dass das TC7200 keine "Prefix Delegation" unterstützt, auch der IPv6-Traffic (z. B. zu Google, Youtube un Facebook) trotzdem über IPv4 und die eh schon viel zu überlasteten AFTR-Gateways geroutet.

M@rtin
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 572
Registriert: 27.05.2013, 19:38

Re: FB 6360 als Modem vor einem Linksys e4200 Router

Beitrag von M@rtin » 25.09.2014, 21:00

Na ja, die paar Server, die über IPv6 erreichbar sind, sind im wahrsten Sinne des Wortes an einer Hand abzuzählen. Also völlig unerheblich! 99.9% der Anfragen laufen über IPv4 und daher über das AFTR-Gateway. Ich erziele da aber immer noch ein Ping von durchschnittlich 16-17 ms.

Leseratte10
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1424
Registriert: 07.03.2013, 15:56

Re: FB 6360 als Modem vor einem Linksys e4200 Router

Beitrag von Leseratte10 » 26.09.2014, 07:01

Vielleicht 99 Prozent der Anfragen, aber bestimmt nicht 99 Prozent der Bandbreite, da gerade "Großverbraucher" wie YouTube IPv6 bereits unterstützen.

M@rtin
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 572
Registriert: 27.05.2013, 19:38

Re: FB 6360 als Modem vor einem Linksys e4200 Router

Beitrag von M@rtin » 26.09.2014, 07:38

Sagen wir's mal so: ich habe damit keinerlei Probleme, weil der Lancom (zumindest mit der installierten Firmware) auch noch kein komplett implementiertes iPv6 kennt. Damit laufen momentan alle Clients sowieso nur im IPv4-Netz. Ich spüre da auch bei Youtube keine Verzögerungen beim Filmstart. Ich denke, selbst wenn de Latenzzeiten mit IPv6 sinken, sind das eher theoretische Werte, die sich praktisch nicht spürbar bemerkbar machen.

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4819
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: FB 6360 als Modem vor einem Linksys e4200 Router

Beitrag von hajodele » 26.09.2014, 08:51

Wenn du jetzt noch kurz erläutern könntest, welchen konkreten nutzen du von diesem Konstrukt hast ....

M@rtin
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 572
Registriert: 27.05.2013, 19:38

Re: FB 6360 als Modem vor einem Linksys e4200 Router

Beitrag von M@rtin » 26.09.2014, 09:14

http://www.unitymediakabelbwforum.de/vi ... 8d#p300859
Und weil die Fritzbox unbedingt imm Keller neben dem ungenutzen Telekom-Telefonanschluss hängen muss, weil von dort die Telefonleitungen in 2 getrennte Wohnungen auf 3 Etagen führen.

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: FB 6360 als Modem vor einem Linksys e4200 Router

Beitrag von SpaceRat » 29.09.2014, 22:34

Wenn "vorne" 'ne Fritz!Box hängt, kann man das allerdings auch anständig machen.
Die Fritz!Box kann nämlich im Gegensatz zum DK7200 Präfix Delegation.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.1
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Superchic, SCT 10, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), 2xFritz!Fon C4+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild

Leseratte10
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1424
Registriert: 07.03.2013, 15:56

Re: FB 6360 als Modem vor einem Linksys e4200 Router

Beitrag von Leseratte10 » 30.09.2014, 14:43

Hat AVM denn mittlerweile den Bug in der Firewall korrigiert?

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: FB 6360 als Modem vor einem Linksys e4200 Router

Beitrag von SpaceRat » 30.09.2014, 20:47

Leseratte10 hat geschrieben:Hat AVM denn mittlerweile den Bug in der Firewall korrigiert?
Nicht daß ich wüßte.

Aber da IPv6-Freigaben bei einer schlecht gemachten Kaskade ja auch nicht funktionieren, offenbar also hier gar nicht benötigt werden, ist die richtig aufgebaute Kaskade mit Präfix Delegation immer noch ein Zugewinn.
Dann können die Clients hinter dem kaskadierten Router zumindest für ausgehende Verbindungen IPv6 nutzen.

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4819
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: FB 6360 als Modem vor einem Linksys e4200 Router

Beitrag von hajodele » 30.09.2014, 21:43

Das Hindernis in diesem Thread ist wieder mal, dass der Titel leider fast gar nichts mehr mit dem Thema zu tun hat:
Bereits nach dem 3. oder 4. Beitrag ging es um einen Lancom-Router hinter einer 6360.
Nach der Aussage des Besitzers ist dieser nicht IPv6-fähig.
Damit geht dieser Weg leider auch nicht.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast