WLAN, DHCP, NAT und Firewall aktiv trotz statischer IP?

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360, FRITZ!Box 6490 & FRITZ!Box 6590 Cable der Firma AVM.
Antworten
K-Meleon
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 23.07.2014, 21:32
Wohnort: BW

WLAN, DHCP, NAT und Firewall aktiv trotz statischer IP?

Beitrag von K-Meleon » 23.07.2014, 23:33

Seit Anfang Juli habe ich den Tarif "Office Internet & Phone 50" bei Kabel BW gebucht. Nachdem mir heute, nach telefonischer Nachfrage, endlich die Zugangsdaten zum "E-Mail Service Center" gesendet wurden, wollte ich die gebuchte statische IP einrichten. Dazu habe ich mich an die Anleitung der Hotline gehalten: Zuerst habe ich die MAC der FritzBox 6360 unter http://www.kabelbwbusiness.de/anforderu ... he-ip.html in die "WAN-MAC" umrechnen lassen. Diese WAN-MAC habe ich dann im "E-Mail Service Center" unter https://mailsc.kabelbw.de/ einer statischen IP zugeordnet. Diese IP wurde kurz darauf auch der FritzBox zugewiesen. Allerdings sind die "Routerfunktionen" der FritzBox (WLAN, DHCP, NAT und Firewall) weiterhin aktiv. Über die weitere Konfiguration wusste die Hotline nicht mehr genau Bescheid, da es hier offenbar Unterschiede zwischen Untiymedia und Kabel BW Kunden gibt:

Nach der Beschreibung bei Kabel BW müsste ich in der FritzBox nun einen "Bridge-Anschluss" einrichten. Allerdings gibt es die beschriebene Registerkarte "Bridge-Anschlüsse" im Menü "Internet" -> "Zugangsart" in meiner FritzBox nicht ("Erweiterte Ansicht" ist aktiviert).
Nach der Beschreibung bei Unitymedia sollte sich die FritzBox, ohne weitere Konfiguration, wie ein reines Modem verhalten, d.h. WLAN, DHCP, NAT und Firewall müssten deaktiviert sein - das ist bei mir aber nicht der Fall.

Was muss ich tun, um die FritzBox als reines Modem nutzen zu können?
Ich habe übrigens eine blaue Unitymedia FritzBox, obwohl ich Kabel BW Kunde bin. Meine Konfig-Datei heißt: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin

Hanzolo
Kabelneuling
Beiträge: 3
Registriert: 22.07.2014, 18:01

Re: WLAN, DHCP, NAT und Firewall aktiv trotz statischer IP?

Beitrag von Hanzolo » 23.07.2014, 23:55

Hab UM aber genau das wurde gerade bei mir so umgestellt.
Sicher, dass KabelBW das nicht auch remote alles genau so aufspielt?

tq1199
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1816
Registriert: 07.02.2014, 09:05

Re: WLAN, DHCP, NAT und Firewall aktiv trotz statischer IP?

Beitrag von tq1199 » 24.07.2014, 00:28

K-Meleon hat geschrieben:Zuerst habe ich die MAC der FritzBox 6360 unter http://www.kabelbwbusiness.de/anforderu ... he-ip.html in die "WAN-MAC" umrechnen lassen. Diese WAN-MAC habe ich dann im "E-Mail Service Center" unter https://mailsc.kabelbw.de/ einer statischen IP zugeordnet. Diese IP wurde kurz darauf auch der FritzBox zugewiesen. Allerdings sind die "Routerfunktionen" der FritzBox (WLAN, DHCP, NAT und Firewall) weiterhin aktiv. Über die weitere Konfiguration wusste die Hotline nicht mehr genau Bescheid, da es hier offenbar Unterschiede zwischen Untiymedia und Kabel BW Kunden gibt:

Nach der Beschreibung bei Kabel BW müsste ich in der FritzBox nun einen "Bridge-Anschluss" einrichten. Allerdings gibt es die beschriebene Registerkarte "Bridge-Anschlüsse" im Menü "Internet" -> "Zugangsart" in meiner FritzBox nicht ("Erweiterte Ansicht" ist aktiviert).
Nach der Beschreibung bei Unitymedia sollte sich die FritzBox, ohne weitere Konfiguration, wie ein reines Modem verhalten, d.h. WLAN, DHCP, NAT und Firewall müssten deaktiviert sein - das ist bei mir aber nicht der Fall.

Was muss ich tun, um die FritzBox als reines Modem nutzen zu können?
Du hast die MAC-Adresse deiner FB6360 registriert und deshalb hat deine FB6360 die statische IPv4-Adresse bekommen. Du hättest die MAC-Adresse des Gerätes, das Du mit dem Bridge-Modus deiner FB6360 (d. h. FB als KabelModem) benutzen willst, registrieren müssen.
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note

K-Meleon
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 23.07.2014, 21:32
Wohnort: BW

Re: WLAN, DHCP, NAT und Firewall aktiv trotz statischer IP?

Beitrag von K-Meleon » 24.07.2014, 16:45

tq1199 hat geschrieben: Du hast die MAC-Adresse deiner FB6360 registriert und deshalb hat deine FB6360 die statische IPv4-Adresse bekommen. Du hättest die MAC-Adresse des Gerätes, das Du mit dem Bridge-Modus deiner FB6360 (d. h. FB als KabelModem) benutzen willst, registrieren müssen.
Ok, klingt logisch. Ich habe also jetzt die MAC meines privaten Routers registriert. Kurz darauf wurde der FB6360 wieder eine dynamische IP zugewiesen.
Wie kann ich jetzt den Bridge-Modus der FB6360 aktivieren? Im Moment wird meinem privaten Router nämlich weiterhin per DHCP eine IP aus dem Bereich 192.168.xx.xx zugeteilt.

Joerg123
Übergabepunkt
Beiträge: 484
Registriert: 29.09.2011, 18:27

Re: WLAN, DHCP, NAT und Firewall aktiv trotz statischer IP?

Beitrag von Joerg123 » 25.07.2014, 07:44

also wie dir doch eigentlich klar ist: feste IP nur via Fritzbox-im-Bridge-Modus, ansonsten wird sich die Vergabe einer festen WAN-IP an ein internes Gerät (Router) hinter der Fritzbox schon technisch nicht realisieren lassen.

Die Fritzbox mal rebooted ? notfalls nach Werksreset (Einstellungen kann man ja vorher sichern und gegebenenfalls wieder einspielen, bzw sollten die ja eh hinfällig sein wenn die Box im Bridge-Modus arbeitet). Denn ich würde behaupten, dass sich die Box eine andere Konfigurationsdatei ziehen muss, um den Bridge-Modus übberhaupt zu aktivieren, standardmässig ist das Feature ja gesperrt (wird nicht angezeigt)
Internet > Kabel-Informationen > Weitere Informationen zeigt bei mir die Konfig-Datei generic_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin - bei statischer IP möchte ich behaupten wird die Datei anders heissen

Was mich persönlich mal interessieren würde: ist die 6360 bei fester IP weiterhin für Telefonie zuständig ? funzt damit dann auch noch die DECT-Basisstation ?? und falls dem so ist: wie greift man dann auf das WebIF der Fritzbox zu ???
Office Internet&Phone 50/5 Mbit/s via Fritzbox 6360 mit Fritz!OS 06.52
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox

K-Meleon
Kabelneuling
Beiträge: 12
Registriert: 23.07.2014, 21:32
Wohnort: BW

Re: WLAN, DHCP, NAT und Firewall aktiv trotz statischer IP?

Beitrag von K-Meleon » 26.07.2014, 18:03

Habe gestern mit der Hotline telefoniert. Man hat mir wohl die falsche FritzBox geliefert. Folgendes wurde mir erklärt:

In Hessen und NRW gibt es einen Bridge-Modus für den man eine "blaue" FritzBox 6360 (um) braucht.
In Baden-Württemberg gibt es stattdessen Bridge-Anschlüsse, für die man eine "weiße" FritzBox 6360 (kbw) braucht.

Ich bin in BW und habe eine "blaue" FB bekommen: Kann also nicht funktionieren. Am Dienstag kommt der Techniker und bringt mir hoffentlich die richtige "weiße" FB.

tq1199
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1816
Registriert: 07.02.2014, 09:05

Re: WLAN, DHCP, NAT und Firewall aktiv trotz statischer IP?

Beitrag von tq1199 » 26.07.2014, 21:52

Joerg123 hat geschrieben: ...: ist die 6360 bei fester IP weiterhin für Telefonie zuständig ? funzt damit dann auch noch die DECT-Basisstation ??
Ja bzw. ja:
Die AVM FRITZ!Box 6360 Cable ist für die Nutzung mit statischen IP-Adressen konfiguriert. Sie fungiert in dieser Konfiguration als eRouter/Kabelmoden und IP-basierte Telefonanlage. Die Funktionen WLAN, DHCP, NAT und Firewall sind deaktiviert. Sie können Ihren eigenen Router an die FRITZ!Box 6360 Cable anschließen und über diesen Ihre(n) Server einbinden. Die Telefoniefunktionen der FRITZ!Box 6360 Cable stehen Ihnen weiterhin zur Verfügung, u. a. gleichzeitig mit bis zu 3 Kabel BW-Rufnummern telefonieren (max. 2 Telefonate gleichzeitig über den S0-Bus), DECT Basisstation, Anrufbeantworter, Fax inkl. E-Mail-Weiterleitung.
Quelle: http://www.kabelbwbusiness.de/produkte- ... dware.html
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4819
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: WLAN, DHCP, NAT und Firewall aktiv trotz statischer IP?

Beitrag von hajodele » 26.07.2014, 23:31

tq1199 hat geschrieben:
Joerg123 hat geschrieben: ...: ist die 6360 bei fester IP weiterhin für Telefonie zuständig ? funzt damit dann auch noch die DECT-Basisstation ??
Ja bzw. ja:
Die AVM FRITZ!Box 6360 Cable ist für die Nutzung mit statischen IP-Adressen konfiguriert. Sie fungiert in dieser Konfiguration als eRouter/Kabelmoden und IP-basierte Telefonanlage. Die Funktionen WLAN, DHCP, NAT und Firewall sind deaktiviert. Sie können Ihren eigenen Router an die FRITZ!Box 6360 Cable anschließen und über diesen Ihre(n) Server einbinden. Die Telefoniefunktionen der FRITZ!Box 6360 Cable stehen Ihnen weiterhin zur Verfügung, u. a. gleichzeitig mit bis zu 3 Kabel BW-Rufnummern telefonieren (max. 2 Telefonate gleichzeitig über den S0-Bus), DECT Basisstation, Anrufbeantworter, Fax inkl. E-Mail-Weiterleitung.
Quelle: http://www.kabelbwbusiness.de/produkte- ... dware.html
Wenn wir das so weiterspinnen, haben diese Aussagen folgende Folgen:
- Die Telefonie über IP-Telefone ist nicht möglich. (Hierzu gehören auch Apps wie Fritz!phone).
- Bei Kabelbw kann ich nicht mal eigene VOIP-Anbieter verwenden, da das ja gesperrt ist.
- Wenn ich auf die Idee komme, meine Nummern via ISDN auf eine interne Telefonanlage zu portieren, habe ich plötzlich doch nur 2 Rufnummern die parallel nutzbar sind.

Einfach geil. Und das nur, weil die Betreiber meinen, sie müssen die Zugangsdaten bei sich behalten oder den Kunden andere Knüppel zwischen die Füße zu werfen.

Ich weiß ja nicht, wie viele Euros von euch an UMKBW für Telefonkosten überweisen werden. Bei mir und in meinem Verwandtenkreis sind es stabil 0,00 Euro/Monat.

tq1199
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1816
Registriert: 07.02.2014, 09:05

Re: WLAN, DHCP, NAT und Firewall aktiv trotz statischer IP?

Beitrag von tq1199 » 26.07.2014, 23:49

hajodele hat geschrieben: Ich weiß ja nicht, wie viele Euros von euch an UMKBW für Telefonkosten überweisen werden. Bei mir und in meinem Verwandtenkreis sind es stabil 0,00 Euro/Monat.
Dann bist Du und dein Verwandtenkreis, entweder kein UMKBW-Kunde oder ihr habt (nur) einen Internettarif (ohne Phone).
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4819
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: WLAN, DHCP, NAT und Firewall aktiv trotz statischer IP?

Beitrag von hajodele » 27.07.2014, 07:56

tq1199 hat geschrieben:
hajodele hat geschrieben: Ich weiß ja nicht, wie viele Euros von euch an UMKBW für Telefonkosten überweisen werden. Bei mir und in meinem Verwandtenkreis sind es stabil 0,00 Euro/Monat.
Dann bist Du und dein Verwandtenkreis, entweder kein UMKBW-Kunde oder ihr habt (nur) einen Internettarif (ohne Phone).
Wieso? die Flatrate ins Festnetz nehme ich doch gerne mit. Nur nicht die völlig überzogenen Kosten ins Mobilfunknetz und ins Ausland.
Ich verwende z.Zt. https://www.freevoipdeal.com/ für meine Mobil- und Auslandsgespräche (Frankreich, Schweiz, Thailand, USA).
Da kommen pro Monat 2-3 Stunden zusammen, was mich insgesamt um die 2 Euro/Monat kostet.

Joerg123
Übergabepunkt
Beiträge: 484
Registriert: 29.09.2011, 18:27

Re: WLAN, DHCP, NAT und Firewall aktiv trotz statischer IP?

Beitrag von Joerg123 » 27.07.2014, 08:59

irgendwie tue ich mich trotzdem schwer das zu verstehen, wenn die 6360 bei Business+feste-IP LAN-mässig zum reinen Modem wird, wie greife ich dann auf die Konfig-Oberfläche zu um einzustellen, welche Nummer an welchem Telefon klingelt, Fax- und Wecker-Funktion. DECT-Station konfigurieren.... da muss man doch auf die Kiste zugreifen können und das WebIF haben.

Oder kann man dazu über Lanport 2-4 über die 192.168.178.1 auf die Box drauf kommen ? (so der PC im selben Netz ist, Windows lässt ja sogar mehrere unterschiedliche IP-Adressen je Netzwerkkarte zu)
Office Internet&Phone 50/5 Mbit/s via Fritzbox 6360 mit Fritz!OS 06.52
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox

tq1199
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1816
Registriert: 07.02.2014, 09:05

Re: WLAN, DHCP, NAT und Firewall aktiv trotz statischer IP?

Beitrag von tq1199 » 27.07.2014, 09:02

hajodele hat geschrieben:die Flatrate ins Festnetz nehme ich doch gerne mit.
Und die gibt es für 0,00 EUR/Monat bei KabelBW?
hajodele hat geschrieben: Nur nicht die völlig überzogenen Kosten ins Mobilfunknetz und ins Ausland.
Ich telefoniere privat nicht ins Ausland und für den Mobilfunk habe ich "Family&Friends" (0,00 EUR/Monat) von KabelBW. In meiner FB6360 sind die Auslandsnummern, die Mobilfunknummern und alle kostenpflichtigen Nummern gesperrt. D. h., es sind nur (ausgehende) Telefongespräche im Rahmen der Flaterate möglich.
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note

tq1199
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1816
Registriert: 07.02.2014, 09:05

Re: WLAN, DHCP, NAT und Firewall aktiv trotz statischer IP?

Beitrag von tq1199 » 27.07.2014, 09:09

Joerg123 hat geschrieben:..., wie greife ich dann auf die Konfig-Oberfläche zu um einzustellen, ...
Du bekommst von UMKBW eine (zusätzliche) IP-Adresse, mit der Du auf die Konfig-Oberfläche der FB6360 zugreifen kannst.
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note

Joerg123
Übergabepunkt
Beiträge: 484
Registriert: 29.09.2011, 18:27

Re: WLAN, DHCP, NAT und Firewall aktiv trotz statischer IP?

Beitrag von Joerg123 » 27.07.2014, 10:03

Danke, dass erklärt es
Heisst für mich dann aber, dass die 6360-Konfigurationsseite dann aus dem Internet erreichbar ist ?! (eventuell nur aus dem Unity-Netz, was ich immer noch beängstigend finden würde)
Office Internet&Phone 50/5 Mbit/s via Fritzbox 6360 mit Fritz!OS 06.52
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox

tq1199
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1816
Registriert: 07.02.2014, 09:05

Re: WLAN, DHCP, NAT und Firewall aktiv trotz statischer IP?

Beitrag von tq1199 » 27.07.2014, 10:44

Joerg123 hat geschrieben: Heisst für mich dann aber, dass die 6360-Konfigurationsseite dann aus dem Internet erreichbar ist ?! (eventuell nur aus dem Unity-Netz, was ich immer noch beängstigend finden würde)
Ich finde hier in diesem Forum den Beitrag nicht, in dem das etwas genauer erklärt ist. Aber wenn ich das richtig verstanden habe, geht das nur im/aus dem Subnetz mit der ext. IPv4-Adresse die man von UMKBW, für das Gerät am Bridge-Modus der FB6360, bekommt.
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste