Zugriff auf die Fritzbox mit myfritz.net

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360, FRITZ!Box 6490 & FRITZ!Box 6590 Cable der Firma AVM.
Antworten
damotil
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 24.03.2014, 09:26

Re: Zugriff auf die Fritzbox mit myfritz.net

Beitrag von damotil » 24.03.2014, 09:30

Hallo Forum,

habe auch das Problem, dass ich von außen über myfritz auf die Fritzbox zugreifen muss.
Habe dazu schon bei "feste-ip.net" einen Portmapper eingerichtet.
Trotzdem komme ich nicht auf die box :(

Vorgehensweise: kwh.feste-ip.net:PORTMAPPINGFÜRPORT443
er lädt kurz und dann kommt die nachricht: "Die Verbindung zum Server wurde zurückgesetzt, während die Seite geladen wurde" :(

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Zugriff auf die Fritzbox mit myfritz.net

Beitrag von SpaceRat » 25.03.2014, 06:09

damotil hat geschrieben:Hallo Forum,

habe auch das Problem, dass ich von außen über myfritz auf die Fritzbox zugreifen muss.
Habe dazu schon bei "feste-ip.net" einen Portmapper eingerichtet.
Trotzdem komme ich nicht auf die box :(

Vorgehensweise: kwh.feste-ip.net:PORTMAPPINGFÜRPORT443
er lädt kurz und dann kommt die nachricht: "Die Verbindung zum Server wurde zurückgesetzt, während die Seite geladen wurde" :(
Funktioniert denn der Zugriff von außen über IPv6 direkt auf Deine Fritz!Box?

Das ist Voraussetzung dafür, daß so ein Port-Proxy seinen Dienst verrichten kann ...

damotil
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 24.03.2014, 09:26

Re: Zugriff auf die Fritzbox mit myfritz.net

Beitrag von damotil » 25.03.2014, 09:22

blöde Frage: wie teste ich das denn? sitze ja selber auch nur in ipv4 netzwerken...

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4819
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Zugriff auf die Fritzbox mit myfritz.net

Beitrag von hajodele » 25.03.2014, 10:05

damotil hat geschrieben:blöde Frage: wie teste ich das denn? sitze ja selber auch nur in ipv4 netzwerken...
Von innen :zwinker:
Wenn du im Browser myfritz.net (oder deine "Myfritz-Domäne") verwendest, gehst du zuerst in die große weite Welt des Internets, wirst vom NSA gecheckt und kommst dann irgendwann wieder bei deiner Fritzbox raus. Das alles natürlich über IPv6.

damotil
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 24.03.2014, 09:26

Re: Zugriff auf die Fritzbox mit myfritz.net

Beitrag von damotil » 27.03.2014, 07:39

ACHSOO

ja das geht!

Benutzeravatar
koax
Kabelkopfstation
Beiträge: 3970
Registriert: 09.12.2007, 10:43
Wohnort: Köln

Re: Zugriff auf die Fritzbox mit myfritz.net

Beitrag von koax » 27.03.2014, 09:36

hajodele hat geschrieben:Wenn du im Browser myfritz.net (oder deine "Myfritz-Domäne") verwendest, gehst du zuerst in die große weite Welt des Internets, wirst vom NSA gecheckt und kommst dann irgendwann wieder bei deiner Fritzbox raus. Das alles natürlich über IPv6.
Wirklich?
Normalerweise schlägt doch bei DynDNS-Lösungen der Local-Loop in der Fritzbox zu. Keine Ahnung aber Zweifel, ob das bei Myfritz anders geregelt ist.

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Zugriff auf die Fritzbox mit myfritz.net

Beitrag von SpaceRat » 28.03.2014, 07:05

koax hat geschrieben:Normalerweise schlägt doch bei DynDNS-Lösungen der Local-Loop in der Fritzbox zu. Keine Ahnung aber Zweifel, ob das bei Myfritz anders geregelt ist.
Ne, natürlich nicht.
Wäre ja auch hochgradig albern, wenn netzinterner Traffic erst ins Internet geroutet würde, und sei es nur auf die WAN-Seite des Routers.

Es wäre auch ein Heidenspaß für das lokale Netzwerk, denn natürlich läuft längst alles was irgend geht über IPv6, z.B. das Windows-Netzwerk:

Code: Alles auswählen

  TCP    [2001:db8:affe:0:96de:80ff:fe6c:c0c0]:18224  [2001:db8:affe:0:222:15ff:fe17:c1c1]:445  HERGESTELLT
Das würde ja alles nicht funktionieren, wenn das erst über das WAN-Interface des Routers und damit auch durch dessen Firewall müßte, nur weil es sich um eine öffentliche IP-Adresse handelt ... die aber eben im lokalen Netz liegt.


Also ob eine IPv6-Freigabe von außen erreichbar ist, muß man wohl oder übel schon von außen probieren, genauso wie bei einer IPv4-Freigabe auch.

Wenn dieser Portscan auf der entsprechenden IPv6 und dem richtigen Port erfolgreich ist, dann kann man mutmaßen, das es funktionieren sollte, aber mehr auch nicht.
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.1
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Superchic, SCT 10, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), 2xFritz!Fon C4+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild

damotil
Kabelneuling
Beiträge: 4
Registriert: 24.03.2014, 09:26

Re: Zugriff auf die Fritzbox mit myfritz.net

Beitrag von damotil » 28.03.2014, 12:39

oh man ich Dussel ich....

hätte mal das "https" davor schreiben sollen... KLAPPT ALLES!
Aber danke für eure Hilfe!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste