Fritzbox OS 6.03 Rollout ab 14.02.

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360, FRITZ!Box 6490 & FRITZ!Box 6590 Cable der Firma AVM.
Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Fritzbox OS 6.03 Rollout ab 14.02.

Beitrag von SpaceRat » 21.02.2014, 20:51

Joerg123 hat geschrieben:würde ich wohl nochmal das Recover ausführen und den Stromstecker ziehn - dann ist definitiv Ruhe und die Box aus unerklärlichen Gründen defekt *g*
Wage ich zu bezweifeln.
Die 63x0 sind schon sehr pfiffig aufgebaut und haben zwei Flashs.

Bei einem Provider-Zwangsupdate kann der Anbieter ja eben nie wissen, ob ein Kunde nicht just während des Updates die schaltbare Steckdosenleiste ausknipst oder mal umräumt und die Fritz!Box dafür aussteckt ...

smokieruff
Kabelneuling
Beiträge: 18
Registriert: 14.08.2013, 22:06
Wohnort: Moers

Re: Fritzbox OS 6.03 Rollout ab 14.02.

Beitrag von smokieruff » 21.02.2014, 20:59

Na es gäbe da schon Möglichkeiten.......
Aber ich denke das würde hier zu weit führen und zumindest im Fall von Mietgeräten....naja sie wissen schon :zwinker:
Bild

Joe Bar
Kabelneuling
Beiträge: 29
Registriert: 04.10.2013, 10:00

Re: AW: Fritzbox OS 6.03 Rollout ab 14.02.

Beitrag von Joe Bar » 21.02.2014, 21:05

Im Zuge des 6.0er Rollout wurden AFAIK auch einige Fritten wieder auf 5.50 downgegraded wegen des VPN-Problems. Genaueres sollte im Rolloit-Thread vom Januar sein. Somit sollte RS bei den Fritten auch über Provider-Push möglich sein...
Bild

marty7
Kabelexperte
Beiträge: 182
Registriert: 27.03.2009, 18:51
Wohnort: Düren

Re: Fritzbox OS 6.03 Rollout ab 14.02.

Beitrag von marty7 » 21.02.2014, 21:33

Joerg123 hat geschrieben: Bei ner Bekannten mt Fritzbox7170 hatten wir ähnliche Probleme. Da hatte ich schon vor Jahren eine Labor-Version von AVM draufgespielt, also diese offiziellen Betas von AVM mit Versionsnummer 04.99 - und da wollte sich das normale Image auch nicht aufspielen lassen, denn das hat ja nur Versionsnummer 04.88, weshalb wir auf der Kiste auch das aktuelle Recovery-Image aufgespielt haben (die sind auf dem FTP-Server von AVM für die DSL-Boxen für jeden verfügbar), was dann auch OK war. Blöd halt, dass man die Settings nicht verwenden konnte, weil Fehlermeldung inkompatibel (oder so). Hab in der Export-Datei zwar mit Ultraedit die Versionsnummer auf 04.87 geändert und NoChecks=yes hinzugefügt, womit es keinen Fehler gab, die Datei erstmal akzeptiert wurde, aber nach dem Reboot war dann wieder alles wie nach Werksreset, auch der vorher manuell eingerichtete Internetzugang war wieder weg.
Hm.Schon irgendwie komisch das bei den Betas schon IMMER die letzte Aktuelle dabei ist, inclusive Anleitung wie die dann im Notfall eingespielt wird :naughty:
3play PREMIUM 150 Horizon Box Fritzbox 6360

smokieruff
Kabelneuling
Beiträge: 18
Registriert: 14.08.2013, 22:06
Wohnort: Moers

Re: Fritzbox OS 6.03 Rollout ab 14.02.

Beitrag von smokieruff » 21.02.2014, 22:39

Gerade vom Einkauf wiedergekommen, auf die Couch gesetzt, im peripheren Blickwinkel ein Blinken wahrgenommen und siehe da:
21.02.14 22:30:05 TLV-11 - unrecognized OID

21.02.14 22:30:05 MIMO Event MIMO: Stored MIMO=-1 post cfg file MIMO=-1

01.01.70 01:02:38 No Ranging Response received - T3 time-out

Konfigurationsdatei des Anbieters: generic_150000_5000_dslite_sip_wifi-on.bin
Auf der Fritzoberfläche begrüßt mich Version 6.03...Wenn das mal kein Zufall ist. :D :D :D
Bild

toppi
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 56
Registriert: 25.11.2010, 09:49

Re: Fritzbox OS 6.03 Rollout ab 14.02.

Beitrag von toppi » 21.02.2014, 23:06

Jap,

bei mir eben auch. Downgrade auf 6.03 und alle Einstellungen bis auf Telefon resettet ;)

shm0
Kabelexperte
Beiträge: 108
Registriert: 25.05.2009, 22:18

Re: Fritzbox OS 6.03 Rollout ab 14.02.

Beitrag von shm0 » 21.02.2014, 23:15

Jo hier auch. Downgrade auf 6.03.
Bei mir waren aber alle Einstellungen weg inklusive Telefon Einstellungen.

brunobb
Kabelneuling
Beiträge: 11
Registriert: 29.04.2013, 23:43

Re: Fritzbox OS 6.03 Rollout ab 14.02.

Beitrag von brunobb » 21.02.2014, 23:31

Hallo,

kann mir einer sagen was die da machen ? Hatte mir die 6.04 draufgemacht, jetzt eben 6.03 + alle Einstellungen weg inklusive Telefon Einstellungen.
Telefon habe ich alle angemeldet bekommen, Kundencenter - meine Produkte - meine Telefon Produkte - Telefon - Details - Ihr Registrar lautet:ssl42.telefon.unitymedia.de, haben die von ssl43 auf 42 geändert.

Und nun ( 6.04 vs. 6.03 ) was ist jetzt der Unterschied ?

MFG.
bb

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Fritzbox OS 6.03 Rollout ab 14.02.

Beitrag von SpaceRat » 21.02.2014, 23:36

brunobb hat geschrieben:Und nun ( 6.04 vs. 6.03 ) was ist jetzt der Unterschied ?
Unitymedia möchte sicherstellen, daß Ihr den VPN/VoIP-Bug (Einseitige Telefonverbindung bei aktivem VPN) und den Motorola-CMTS-Bug (Wöchentlicher Verbindungsverlust) noch eine Weile genießen könnt.

Die beiden Bugs wären nämlich in der 6.04 behoben, in der extra für Unitymedia gestrickten 6.03 aber noch nicht.

toppi
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 56
Registriert: 25.11.2010, 09:49

Re: Fritzbox OS 6.03 Rollout ab 14.02.

Beitrag von toppi » 21.02.2014, 23:47

Wenn ich jetzt wieder die 6.04 drauf mache, machen die dann wieder ein downgrade oder ist das jetzt sonne momentane Welle?

tq1199
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1816
Registriert: 07.02.2014, 09:05

Re: Fritzbox OS 6.03 Rollout ab 14.02.

Beitrag von tq1199 » 22.02.2014, 00:52

SpaceRat hat geschrieben:... und den Motorola-CMTS-Bug (Wöchentlicher Verbindungsverlust) noch eine Weile genießen könnt.
Der Motorola-CMTS-Bug (Wöchentlicher Verbindungsverlust) hat nichts mit der Firmware der FritzBox-cable zu tun.

EDIT:
Kabel-Internet aktiv
Verbindungsdauer: 13:16:13:59
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note

smokieruff
Kabelneuling
Beiträge: 18
Registriert: 14.08.2013, 22:06
Wohnort: Moers

Re: Fritzbox OS 6.03 Rollout ab 14.02.

Beitrag von smokieruff » 22.02.2014, 01:02

toppi hat geschrieben:Wenn ich jetzt wieder die 6.04 drauf mache, machen die dann wieder ein downgrade oder ist das jetzt sonne momentane Welle?
Ich werde noch bis Sonntag warten um sicherzugehen dass das Rollout dann auch beendet ist und dann wieder per Recovery die 6.04 draufmachen...Bis zum Rollout der nächsten Versionsnummer (also > 6.03 UM-Version) wird die 6.04 dann wohl bestand haben.
tq1199 hat geschrieben:
SpaceRat hat geschrieben:... und den Motorola-CMTS-Bug (Wöchentlicher Verbindungsverlust) noch eine Weile genießen könnt.
Der Motorola-CMTS-Bug (Wöchentlicher Verbindungsverlust) hat nichts mit der Firmware der FritzBox-cable zu tun.

EDIT:
Kabel-Internet aktiv
Verbindungsdauer: 13:16:13:59
Bild

:edit
Wen es interessiert, hier der vollständige AVM changelog:
https://www.zeta-uploader.com/840170378
Sind noch ein paar weitere Bugs...Die UM Version 6.03 ist auf dem Stand der AVM Version 6.00 - einziger unterschied ist die behobene Sicherheitslücke...
Zuletzt geändert von smokieruff am 22.02.2014, 01:19, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Bredi
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 88
Registriert: 27.05.2011, 13:47

Re: Fritzbox OS 6.03 Rollout ab 14.02.

Beitrag von Bredi » 22.02.2014, 01:16

moins,
da komme ich eben nach Hause und nix geht mehr.
Also mal dem PC 'ne Standard-IP 192 ... verpasst und siehe da, irgendwann so gegen 22:00 Uhr
hat mein netter Anbieter UM die Kiste komplett resetted und die 6.03 eingespielt.
Naja, Backup eingespielt und alles läuft wieder, wobei nur das 6.00 Backup funktionierte, das der 6.04
mochte die Box nicht haben, trotz vergebenem PW bei Sicherung .... etwas eigenartig.

Die 6.04 wieder draufziehen wird wenig bringen, beim nächsten Neustart würde die wieder ersetzt.
Scheint alles sauber zu laufen, also erstmal abwarten.

smokieruff
Kabelneuling
Beiträge: 18
Registriert: 14.08.2013, 22:06
Wohnort: Moers

Re: Fritzbox OS 6.03 Rollout ab 14.02.

Beitrag von smokieruff » 22.02.2014, 01:23

Bredi hat geschrieben:...Die 6.04 wieder draufziehen wird wenig bringen, beim nächsten Neustart würde die wieder ersetzt.
Scheint alles sauber zu laufen, also erstmal abwarten.
Ich hoffe darauf das dem eben nicht so sein wird, denn da die Boxen mit 6.04 ja nun scheinbar mit Verzögerung dran waren, würde ich vermuten dass das "Updateprozedere" hier ein anderes war...Naja mal schaun, Versuch macht kluch :smile:
Bild

Joerg123
Übergabepunkt
Beiträge: 484
Registriert: 29.09.2011, 18:27

Re: Fritzbox OS 6.03 Rollout ab 14.02.

Beitrag von Joerg123 » 22.02.2014, 01:35

meine Box hats um 22:30 auch erwischt, sprich Downgrade auf 6.03 und Reset auf Standardeinstellungen :(
Gott sei Dank konnte ich aber die von der 6.04er gestern Abend noch gesicherten Settings zurückspielen durch Ändern der Versionsnummer auf 6.04.02 und dem zusätzlichen Eintrag NoChecks=yes ganz oben in der export-Datei, sieht auch alles soweit gut aus (also hier hat es die Box halt problemlos genommen, bei der Bekannten mit der 7170 und dem vermeindlichen Downgrade von der schon wenigstens 5 Jahre alten Labor-Version Software war das ja leider nicht so, da hat der gleiche Trick wie jetzt immer zum Werksreset geführt)

ich weiss aber noch nicht wirklich, ob ich da nun mit durch bin, oder ob ich da noch rechtliche Schritte gegen einleiten werde
es kann nicht angehen, dass UM mir wissendlich, das meine gesamte Konfig den Bach runter geht, ein Downgrade draufspielen darf
wie würde es denn aussehen, wenn ich nun im Urlaub wäre, oder sonstwie die nächsten Tage nicht zu Hause ?
also in meinen Augen bewegt sich UM da auf einem rechtlich sehr schmalen Grad, was ihre Support-Politik angeht
und das ist eindeutig ein HEFTIGES manipilieren MEINES Netzwerkes völlig !!ungefragt von aussen (was nicht mal nötig gewesen wäre, aber selbst die Info-Mails zu Updates spart man sich ja schon seit 5.50) - wenn ich das machen würde, dürfte ich dafür ein paar Jahre in den Knast gehen :(
und da spielt es auch keine Rolle, dass es "ihre" Box ist - mit dem Anschluss miete ich auch diese Box und für die Mietzeit ist es ausschliesslich MEINE Fritzbox

mal sehen wie ich morgen früh drauf bin, vielleicht erstmal den Support anschreiben und um Stellungsnahme bitten (und rechtliche Schritte schonmal androhen)
das ist so nicht in Ordnung ! wer weiss was die noch alles so in MEINEM Netzwerk sehen und abrufen können, wenn die einfach so meine Box bearbeiten ! schliesslich hatte ich Konfig + Update-Funktionen durch den Anbieter bei mir deaktiviert, auch wenn es ein verstecktes Menü war, in den ausgeleseen Support-Dateien ist das Deaktivieren für jeden erkennbar
Und wo es gestern abend nicht geklappt hat, da hat man es ja definitiv versucht, wäre das ganz besonders ein Grund gewesen mich erstmal zu kontaktieren nach dem Motto "wir haben festgestellt mit ihrer Fritzbox stimmt was nicht" und nicht nach dem Motto "wir sind stärker/sitzen am längeren Hebel" einfach alles platt zu machen - das ist nicht die feine englische Art und in meinen Augen auch ungesetzlich

PS: grundsätzlich denke ich auch drüber nach, wann man die 6.04er wieder "gefahrlos aufspielen kann, oder ob eine Versionsprüfung per se immer, zumindest bei jedem Reboot der Box automatisch stattfindet.
Schön ist aktuell zumindest, dass die ca 3 Minuten extra Zeit bis zum fehlgeschlagenem Update wieder entfallen *g*
Aber würde mich freuen von anderen zu hören, ob und wie weit dauerhaft das erneute Einspielen der 6.04er Firmware auf Dauer möglich ist und Sinn macht.

PS: sehe ich ja jetzt erst (mag ja auch an den manipulierten Settings liegen, die ich zurück gespielt habe), aber auf der Übersichtsseite hab ich nun den Spruch "Vom Hersteller nicht unterstützte Änderungen" stehen :( naja, nach einem Recovery wäre das ja wieder weg :)
Office Internet&Phone 50/5 Mbit/s via Fritzbox 6360 mit Fritz!OS 06.52
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox

Benutzeravatar
blaxxz
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 753
Registriert: 01.01.2013, 17:31

Re: Fritzbox OS 6.03 Rollout ab 14.02.

Beitrag von blaxxz » 22.02.2014, 06:39

So 6.03 habe ich heute wieder nicht bekommen.
Wie lange dauert das denn noch?

Raum 42477
Bild

jürgenks
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 70
Registriert: 12.09.2013, 10:18
Wohnort: Kassel (Hessen)

Re: Fritzbox OS 6.03 Rollout ab 14.02.

Beitrag von jürgenks » 22.02.2014, 08:51

Seit dem Update laufend Telefonabbrüche.

McWire
Übergabepunkt
Beiträge: 452
Registriert: 03.09.2009, 14:21
Wohnort: Rheingau

Re: Fritzbox OS 6.03 Rollout ab 14.02.

Beitrag von McWire » 22.02.2014, 09:24

Joerg123 hat geschrieben: es kann nicht angehen, dass UM mir wissendlich, das meine gesamte Konfig den Bach runter geht, ein Downgrade draufspielen darf
Doch, dürfen sie. Die FritzBox ist Eigentum von UM und nicht vom Nutzer.
McWire

toppi
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 56
Registriert: 25.11.2010, 09:49

Re: Fritzbox OS 6.03 Rollout ab 14.02.

Beitrag von toppi » 22.02.2014, 09:26

Ein Königreich für ein Kabelmodem :(

Tobey
Kabelexperte
Beiträge: 128
Registriert: 30.08.2012, 11:07

Re: Fritzbox OS 6.03 Rollout ab 14.02.

Beitrag von Tobey » 22.02.2014, 09:28

Joerg123 hat geschrieben:ich weiss aber noch nicht wirklich, ob ich da nun mit durch bin, oder ob ich da noch rechtliche Schritte gegen einleiten werde
es kann nicht angehen, dass UM mir wissendlich, das meine gesamte Konfig den Bach runter geht, ein Downgrade draufspielen darf
wie würde es denn aussehen, wenn ich nun im Urlaub wäre, oder sonstwie die nächsten Tage nicht zu Hause ?
also in meinen Augen bewegt sich UM da auf einem rechtlich sehr schmalen Grad, was ihre Support-Politik angeht
und das ist eindeutig ein HEFTIGES manipilieren MEINES Netzwerkes völlig !!ungefragt von aussen (was nicht mal nötig gewesen wäre, aber selbst die Info-Mails zu Updates spart man sich ja schon seit 5.50) - wenn ich das machen würde, dürfte ich dafür ein paar Jahre in den Knast gehen :(
und da spielt es auch keine Rolle, dass es "ihre" Box ist - mit dem Anschluss miete ich auch diese Box und für die Mietzeit ist es ausschliesslich MEINE Fritzbox

mal sehen wie ich morgen früh drauf bin, vielleicht erstmal den Support anschreiben und um Stellungsnahme bitten (und rechtliche Schritte schonmal androhen)
das ist so nicht in Ordnung ! wer weiss was die noch alles so in MEINEM Netzwerk sehen und abrufen können, wenn die einfach so meine Box bearbeiten ! schliesslich hatte ich Konfig + Update-Funktionen durch den Anbieter bei mir deaktiviert, auch wenn es ein verstecktes Menü war, in den ausgeleseen Support-Dateien ist das Deaktivieren für jeden erkennbar
Und wo es gestern abend nicht geklappt hat, da hat man es ja definitiv versucht, wäre das ganz besonders ein Grund gewesen mich erstmal zu kontaktieren nach dem Motto "wir haben festgestellt mit ihrer Fritzbox stimmt was nicht" und nicht nach dem Motto "wir sind stärker/sitzen am längeren Hebel" einfach alles platt zu machen - das ist nicht die feine englische Art und in meinen Augen auch ungesetzlich
Mit der Ansicht stehst du vor dem Gesetz leider ziemlich alleine da.

1. du mietest keinen Router sondern bekommst ihn um ein erworbenes Produkt von Unitymedia zu nutzen. Daher gehört der Router schon mal nicht dem Kunden, Unitymedia überlässt ihn dir nur unter den Bestimmungen die Unitymedia vorgibt. Falls Unitymedia sich entscheiden würde bei allen neuen(!) FritzBoxen das Webinterface auf "Telefonie" "Wlan" und "DECT" zu reduzieren, könnte man dagegen genauso wenig vorgehen denn: Es ist und bleibt ihr Gerät, sie dürfen es beschneiden, bearbeiten, zurücksetzen wie sie es für richtig halten. Nur Funktionalitäten streichen die vorher rechtmäßig nutzbar waren dürfen sie nicht so einfach (zb Wlan). Sie erlauben nur den Nutzern zurzeit einige Änderungen vorzunehmen. Unitymedia hat Vollzugriff auf die FritzBox und dies völlig Legal. Diesem solltest du dir bewusst sein, da es eben ihr Gerät ist.

2. Das Recovery Image war inoffiziell und nie für die Öffentlichkeit bestimmt. Unitymedia könnte wenn sie wollte hier den Spieß sogar umdrehen. Denn auch wenn es sehr komisch klingt: In diesem Sinne war es eine Beschädigung von Unitymedias Eigentum. Nur weil ein Recovery Image im Internet auftaucht (In diesem Fall wars Google+/Dropbox) heißt es noch lange nicht dass Unitymedia einem erlaubt es auf ihre FritzBox zu installieren. Vorallem nicht, wenn Unitymedia die Update Funktionalität (wie bei Kabelboxen üblich) unterbindet.


Edit:

Da kann man noch froh sein dass Unitymedia so nett war einfach 6.03 zu flashen. In der Theorie hätten sie auch alle mit 6.04 von kommenden Updates ausgrenzen können und wenn man dann den Support deswegen anschreibt gegen eine "Bearbeitungsgebühr" eine neue FritzBox zuschicken können.

Achja und wegen tr-69/Automatisches Update deaktivieren. Das Automatische Update was man dort ausschalten kann ist über tr-69 (deshalb wird das feld auch ausgegraut sobald man tr-69 ausschaltet).
Das Automatische Update der Kabel FritzBoxen findet aber in der Regel über die Kabel Config Datei statt und ist somit davon nicht betroffen.
Zuletzt geändert von Tobey am 22.02.2014, 10:13, insgesamt 1-mal geändert.

tq1199
Glasfaserstrecke
Beiträge: 1816
Registriert: 07.02.2014, 09:05

Re: Fritzbox OS 6.03 Rollout ab 14.02.

Beitrag von tq1199 » 22.02.2014, 10:02

Tobey hat geschrieben:... Vorallem nicht, wenn Unitymedia die Update Funktionalität (wie bei Kabelboxen üblich) unterbindet.
Naja, jetzt wissen wir es ganz genau, ... selber updaten ist zwecklos.
Office Internet & Phone 50, AVM FRITZ!Box 6360 Cable (kbw) - FRITZ!OS 06.52 - , an Arris-CMTS, zusätzlich eine feste (statische, nicht per DHCP) IPv4-Adresse für meinen Server, am Bridge-Anschluss (kein Bridge-Modus, FB6360-cable wird ohne feste IPv4-Adresse als Router verwendet.)
Konfigurationsdatei der FritzBox: b2b-staticip1_50000_5000_ipv4_sip_wifi-on.bin
NTP_Provider_Interface_Spec_Unitymedia

AVM - IPv6 technical note

Joerg123
Übergabepunkt
Beiträge: 484
Registriert: 29.09.2011, 18:27

Re: Fritzbox OS 6.03 Rollout ab 14.02.

Beitrag von Joerg123 » 22.02.2014, 10:35

das die Box UM gehört habe ich nie abgestritten, genau genommen sogar selbst erwähnt
aber mir wird die Box von UM für den Zeitraum des Vertrages zur Verfügung gestellt gegen ein geringes Entgeld *g*

und jetzt treffen halt hier 2 sensible Punkte aufeinander - das UM-Netz und mein Heimnetz
und an meinem Heimnetz hat Unity nicht rumzubasteln
von mir aus haben sie ungefragt das Recht den Modemtreiber auszutauschen, aber an der Konfiguration meines Lans haben die nicht zu rumzuspielen
und wenn die ihr Update nicht hinbekommen ohne die Box und dementsprechend meine Lan-Konfiguration zu resetten, dann muss das mit mir abgesprochen werden !

dabei ist es sogar völlig egal, welches Recht ich hatte (oder auch nicht) die 6.04er Firmware aufzuspielen.
Dafür könnte man mich vielleicht abmahnen und die "Reparatur" der Box in Rechnung stellen mag ebenfalls legal sein, aber nach Wild-West Manier "Selbstjustiz" auszuüben nur weil man die technischen Möglichkeiten dazu hat ist nicht in Ordnung und generell keine Art mit Kunden umzugehen. Also selbst wenn es rechtlich nicht relevant sein sollte (sehe ich halt anders), so ist es schon eine extreme Respektlosigkeit dem Kunden gegenüber und zeigt deutlich: der einzelne Kunde geht denen am Popo vorbei, da sche*ssen die drauf :-( - erst lassen sie uns Kunden 2 Wochen mit dem Sicherheitsproblem im Regen stehen nach dem Motto "uns doch egal" und irgendwann bequemt sich ja auch einer und stellt eine News ins Internet (das ist nicht wirklich "den Kunden ordentlich informieren"), aber dann muss auf biegen und brechen diese 6.03er Firmware aufgespielt werden, koste es was es wolle. Und im Gegensatz zur UM-untätigen Zeit zwischen der Verfügbarkeit des Updates (8 oder 9 Februar) bis zur Lösung (gestern Abend) besteht bei Boxen mit 6.04er Firmware nicht mal ein Sicherheitsrisiko, welches unbedingt und sofort behoben werden musste um Schaden vom Kunden und dem UM-Netz abzuwenden
Office Internet&Phone 50/5 Mbit/s via Fritzbox 6360 mit Fritz!OS 06.52
2x DECT (Siemens S67h + S68h, HDfähig) via Fritzbox

Tobey
Kabelexperte
Beiträge: 128
Registriert: 30.08.2012, 11:07

Re: Fritzbox OS 6.03 Rollout ab 14.02.

Beitrag von Tobey » 22.02.2014, 10:56

Solange das Heimnetzwerk mit Hardware von Unitymedia verwaltet wird haben sie das Recht dazu. Wenn man was dagegen hat muss man eigene Hardware einsetzen um das Netzwerk zu verwalten. Entweder hinter der Fritzbox (bei Ipv4 Anschlüssen ist dies ja möglich, bei Ipv6 wird es schwerer aber müsste auch machbar sein) oder indem man die Hardware von Unitymedia nicht nutzt (ohne Alternativmodem würde dies also heißen zu kündigen).

Grundsätzlich sehe ich es zwar ähnlich wie du aber um die Meinung der Kunden geht es leider nicht. Das einzige was helfen würde wäre der Verbot vom Routerzwang und die damit verbundene Nutzung eines Modems.
Zuletzt geändert von Tobey am 22.02.2014, 11:59, insgesamt 1-mal geändert.

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4819
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Fritzbox OS 6.03 Rollout ab 14.02.

Beitrag von hajodele » 22.02.2014, 11:17

Man sollte das mal mit den Rechten Mieter <-> Vermieter in einer Wohnung vergleichen:
Der Vermieter kann erhebliche Probleme bekommen, wenn er einfach so ohne Abstimmung mit dem Mieter die Wohnung betritt.

Es reicht ja so schon, wenn bei einzelnen Kunden die Auslandstelefonate gesperrt wurden, ohne die Kunden zu benachrichtigen.

smokieruff
Kabelneuling
Beiträge: 18
Registriert: 14.08.2013, 22:06
Wohnort: Moers

Re: Fritzbox OS 6.03 Rollout ab 14.02.

Beitrag von smokieruff » 22.02.2014, 12:14

Der Vergleich hinkt aber ganz gewaltig :zwinker:
Bild

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste