UM Fritz!Box 6360 oder normales Modem und gute Fritz!Box

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360, FRITZ!Box 6490 & FRITZ!Box 6590 Cable der Firma AVM.
Antworten
silvernight
Kabelneuling
Beiträge: 20
Registriert: 24.02.2013, 15:43

UM Fritz!Box 6360 oder normales Modem und gute Fritz!Box

Beitrag von silvernight » 04.02.2014, 08:53

Hallo zusammen,

ein Umzug steht bald an und dabei dacht ich, muss die Hardware überdacht werden.

Ich bin mit der Leistung (WLAN, Dect, Stabilität etc.) der 6360 nicht wirklich begeistert. Ob und wann die neue 6490 kommt weiß ja noch keiner.
Ich habe nun überlegt, die Komfort-Funktion zu canceln und ein normales Modem zu verwenden, und eine gute Fritz!Box dran zuhängen.

Ich kann ja nicht ein x-beliebiges Modem verwenden, sondern nur das von Unity Media gestellte.Richtig? Ist das von der Performance (Speed, Latenz) mit der Fritz!Box vergleichbar? Zumindest in dieser Disziplin war die Box ja gut.
Grundsätzlich wäre mir ein Gerät lieber, als zwei. Verbraucht ja auch nur mehr Strom.

Was würdet ihr machen? Gibts noch Vorteil und Nachteile.

Danke Schön.

hendrik_1
Kabelexperte
Beiträge: 132
Registriert: 25.10.2011, 13:55

Re: UM Fritz!Box 6360 oder normales Modem und gute Fritz!Box

Beitrag von hendrik_1 » 04.02.2014, 08:59

Hallo Silvernight,

vergiss es, Du wirst kein "normales Modem" mehr bekommen, sondern eher einen zweiten Router wie das Technicolor Teil (Forum ist voll davon, zusammengefasst: Das Ding ist Mist...). Behalte lieber die Fritzbox, ist wohl die bessere Alternative.

Gruß
Hendrik
Bild

sebr
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 627
Registriert: 27.04.2011, 15:27
Wohnort: Nidda

Re: UM Fritz!Box 6360 oder normales Modem und gute Fritz!Box

Beitrag von sebr » 04.02.2014, 11:16

silvernight hat geschrieben: Ich bin mit der Leistung (WLAN, Dect, Stabilität etc.) der 6360 nicht wirklich begeistert. Ob und wann die neue 6490 kommt weiß ja noch keiner.
Ich habe nun überlegt, die Komfort-Funktion zu canceln und ein normales Modem zu verwenden, und eine gute Fritz!Box dran zuhängen.
Die noch größere Frage ist, ob es mit der 6490 besser wird, was ich bezweifeln würde. Auch bei AVM erfindet man das Rad nicht neu und so ähneln sich auch die Kabelboxen und kämpfen mit den gleichen Problemen (beispiel WLAN).
Modems gibts gar nicht mehr. Entweder kriegst du das schorttige Technicolor Teil oder eine andere Witzbox. Zudem solltest du bedenken, dass du bei einem Tarifwechsel der den Tausch der Hardware bedingt - z.B. Entfall v. Telefon-Komfort Option - ggf. von derzeit IPv4 auf IPv6 umgestellt wirst...
Office Internet & Phone 50
Hardware:
Fritz!Box 6490 Cable (UM) FW: FRITZ!OS 06.50

silvernight
Kabelneuling
Beiträge: 20
Registriert: 24.02.2013, 15:43

Re: UM Fritz!Box 6360 oder normales Modem und gute Fritz!Box

Beitrag von silvernight » 04.02.2014, 13:26

Schon mal vielen Dank für die Infos.
Dann werde ich wohl bei der FritzBox bleiben und hoffen, dass mit der 6490, wenn sie denn kommt, etwas besser wird.
ggf. von derzeit IPv4 auf IPv6 umgestellt wirst...
was meinst du damit? Ist das schlecht? In wie weit kann das Auswirkungen haben. Sorry, aber ich habe nur ein eingeschränktes Halbwissen, was Netzwerktechnik betrifft :)

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4820
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: UM Fritz!Box 6360 oder normales Modem und gute Fritz!Box

Beitrag von hajodele » 04.02.2014, 14:13

silvernight hat geschrieben:Schon mal vielen Dank für die Infos.
Dann werde ich wohl bei der FritzBox bleiben und hoffen, dass mit der 6490, wenn sie denn kommt, etwas besser wird.
ggf. von derzeit IPv4 auf IPv6 umgestellt wirst...
was meinst du damit? Ist das schlecht? In wie weit kann das Auswirkungen haben. Sorry, aber ich habe nur ein eingeschränktes Halbwissen, was Netzwerktechnik betrifft :)
Grundsätzlich ist IPv6 die Zukunfts-Technologie, die eigentlich schon seit gut 10 Jahren definiert ist. Die IPv4-Adressen gehen so langsam zur Neige.
Leider haben bisher nur wenige Web-Betreiber und Internet-Provider ihr System umgestellt.
Deshalb ist IPv4 nach wie vor notwendig. Das DS-Lite von UM/Kabelbw versucht dem Rechnung zu tragen. Das funktioniert aber leider nicht in allen Situationen ordentlich.

tomas
Kabelexperte
Beiträge: 113
Registriert: 14.04.2013, 16:50
Wohnort: Hagen

Re: UM Fritz!Box 6360 oder normales Modem und gute Fritz!Box

Beitrag von tomas » 04.02.2014, 21:14

hajodele hat geschrieben:
silvernight hat geschrieben:Schon mal vielen Dank für die Infos.
Dann werde ich wohl bei der FritzBox bleiben und hoffen, dass mit der 6490, wenn sie denn kommt, etwas besser wird.
ggf. von derzeit IPv4 auf IPv6 umgestellt wirst...
was meinst du damit? Ist das schlecht? In wie weit kann das Auswirkungen haben. Sorry, aber ich habe nur ein eingeschränktes Halbwissen, was Netzwerktechnik betrifft :)
Grundsätzlich ist IPv6 die Zukunfts-Technologie, die eigentlich schon seit gut 10 Jahren definiert ist. Die IPv4-Adressen gehen so langsam zur Neige.
Leider haben bisher nur wenige Web-Betreiber und Internet-Provider ihr System umgestellt.
Deshalb ist IPv4 nach wie vor notwendig. Das DS-Lite von UM/Kabelbw versucht dem Rechnung zu tragen. Das funktioniert aber leider nicht in allen Situationen ordentlich.
Um es dir vielleicht noch etwas präziser zu sagen: Wenn du irgendwelche Dienste zu Hause benutzt auf die du von Unterwegs aus zugreifen möchtest (z.B. wenn du ein NAS zu Hause hast) ist das dann so einfach nicht mehr möglich bzw. nur unter gewissen Grundvorraussetzungen (das Netz in dem du dich gerade befindest verfügt über IPv6 - was stand heute bei den Mobilfunkbetreibern nicht der Fall ist.
Anschluss: Unitymedia, 3 Play Smart 50
Hardware: FritzBox 6320, Synology DiskStation DS213+

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: UM Fritz!Box 6360 oder normales Modem und gute Fritz!Box

Beitrag von SpaceRat » 04.02.2014, 23:50

tomas hat geschrieben:Um es dir vielleicht noch etwas präziser zu sagen: Wenn du irgendwelche Dienste zu Hause benutzt auf die du von Unterwegs aus zugreifen möchtest (z.B. wenn du ein NAS zu Hause hast) ist das dann so einfach nicht mehr möglich bzw. nur unter gewissen Grundvorraussetzungen (das Netz in dem du dich gerade befindest verfügt über IPv6 - was stand heute bei den Mobilfunkbetreibern nicht der Fall ist.
Der hier überhaupt nicht erwähnte und eigentlich viel schlimmere Aspekt:
Das DK7200 kann gar kein DS-lite, es tut nur so. Die DK7200-Opfer klagen nach wie vor über Totalverlust der IPv4-Konnektivität trotz bestehender (IPv6-)Verbindung.
Oder anders: Das K*ckteil verliert immer wieder die Verbindung zum AFTR-Gateway, welches für die IPv4-Verbindung zuständig ist.

Ich halte diesen Aspekt für deutlich gravierender, weil davon wirklich jeder betroffen ist, also auch reine Internet-Surfer, während
a.) bei weitem nicht jeder irgendwas zuhause von außen erreichen können will
b.) dieses Problem zumindest großteils in den Griff zu kriegen ist.

Aber um auch mal etwas Beruhigendes zu sagen:
sebr hat geschrieben:Zudem solltest du bedenken, dass du bei einem Tarifwechsel der den Tausch der Hardware bedingt - z.B. Entfall v. Telefon-Komfort Option - ggf. von derzeit IPv4 auf IPv6 umgestellt wirst...
Bislang wurde noch jeder Bestandskunde, der durch einen Tarifwechsel auf DS-lite umgestellt wurde, auf Nachfrage auch wieder auf IPv4 zurückgestellt bzw. bei explizitem Bestehen auf IPv4 bei Beantragung der Umstellung auch direkt darauf belassen.

Für "Umsteller" ist und bleibt also das Hauptproblem, daß es ohne Telefon Komfort nur dieses Prachtstück DK7200 gibt, es sei denn man nimmt einen Business-Anschluß.

Benutzeravatar
racoon1211
Kabelexperte
Beiträge: 222
Registriert: 27.11.2011, 21:48

Re: UM Fritz!Box 6360 oder normales Modem und gute Fritz!Box

Beitrag von racoon1211 » 05.02.2014, 00:06

Ich weiss, ich wiederhol' mich hier.
Aber die 6360 macht bei mir zumindest keinerlei Probleme.

Auch das WLAN funktioniert hier bestens (und die Reichweite ist absolut top).
Ich habe alle 4 LAN Ports belegt, ständig 2 Geräte im Wlan hängen, ein DECT Telefon direkt in der Box angemeldet und ein analoges per Kabel an der Box - absolut keine Probleme.

Ich will damit nicht sagen, dass ich den Usern hier nicht glaube.
Aber entweder hat AVM extreme Qualitätsmanageent Probleme (und ich hatte einfach Glück) - oder es liegt doch an der vermurksten UM Firmware, die bei verschiedenen Hardware revisionen der Box probleme macht.
Bild Bild

sebr
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 627
Registriert: 27.04.2011, 15:27
Wohnort: Nidda

Re: UM Fritz!Box 6360 oder normales Modem und gute Fritz!Box

Beitrag von sebr » 05.02.2014, 02:20

Nach deaktivieren von WLAN und anderen Funktionen, so dass die 6360 sich nun langweilt, habe ich auch weniger Probleme damit. Nur musste wieder ein Access Point und Switch her. Auch bilde ich mir ein die Wandmontage hat sich positiv ausgewirkt (Temperatur). Aber es gab Zeiten da waren die Reboots kaum noch erträglich und selbst jetzt passiert das manchmal noch unvermittelt.
Für die schrottige Firmware ist einzig und allein AVM verantwortlich. Was UM da ändert sind keine grundlegenden Dinge sondern aktivieren / deaktivieren von Funktionen. Ich verfolge schon seit Jahren auch das KDG Forum. Und wenn ein Fehler bei einer Firmwareversion auftrat, dann betraf das alle Provider die diese Firmware verteilt hatten.
Office Internet & Phone 50
Hardware:
Fritz!Box 6490 Cable (UM) FW: FRITZ!OS 06.50

silvernight
Kabelneuling
Beiträge: 20
Registriert: 24.02.2013, 15:43

Re: UM Fritz!Box 6360 oder normales Modem und gute Fritz!Box

Beitrag von silvernight » 05.02.2014, 11:43

Bislang wurde noch jeder Bestandskunde, der durch einen Tarifwechsel auf DS-lite umgestellt wurde, auf Nachfrage auch wieder auf IPv4 zurückgestellt bzw. bei explizitem Bestehen auf IPv4 bei Beantragung der Umstellung auch direkt darauf belassen.
Das würde bedeuten, wenn ich beim Umzug UM mitteile, ich will ipv4 behalten, ich es auch behalten kann.

Ist denn abzusehen, wann diese ganzen IPv6-Probleme abgestellt werden? Wie ich gelesen habe, gibt es ja das schon eine ganze Weile, auch bei UM.

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4820
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: UM Fritz!Box 6360 oder normales Modem und gute Fritz!Box

Beitrag von hajodele » 05.02.2014, 12:30

silvernight hat geschrieben:Ist denn abzusehen, wann diese ganzen IPv6-Probleme abgestellt werden? Wie ich gelesen habe, gibt es ja das schon eine ganze Weile, auch bei UM.
IPv6 gibt es eigentlich im Endkundenbereich nur bei den Kabelbetreibern. Die Telekom fängt so langsam auf Freiwilliger-Basis an.
Die paar Websites, die schon IPv6 können, lassen sich an ein paar Händen abzählen.
Selbst in der vielgepriesenen Fritzbox funktioniert z.B. VPN nur über IPv4.

Es ist demnach abzusehen, dass es nicht um ein paar Monate geht :wein:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Tody und 3 Gäste