Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

In diesem Forum geht es um die Router für Kabel Internet FRITZ!Box 6320, FRITZ!Box 6340, FRITZ!Box 6360, FRITZ!Box 6490 & FRITZ!Box 6590 Cable der Firma AVM.
sebr
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 627
Registriert: 27.04.2011, 15:27
Wohnort: Nidda

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitrag von sebr » 18.01.2014, 11:21

Das WLAN der AVM Kabelboxen ist eh so schrottig, dass ich von Anfang an einen AccessPoint eingesetzt habe. Das würde ich hier auch empfehlen. Dann hast du vielleicht sogar überhaupt keinen Bedarf mehr an einem Repeater :)
Office Internet & Phone 50
Hardware:
Fritz!Box 6490 Cable (UM) FW: FRITZ!OS 06.50

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitrag von SpaceRat » 18.01.2014, 11:24

tiigeri hat geschrieben:Gibt es ne andere Möglichkeit, der 7320 zu sagen, daß sie jetzt Repeater sein soll...und der 6340 zu sagen, daß die 7320 der Repeater ist...ohne WDS?
Der 6340 brauchst Du gar nichts zu sagen.

Und wenn Du, statt hier zu fragen, mal 30 Sekunden selber über das bereits gelesene (Aktuelle Firmware = Kein WDS) nachgedacht hättest, hättest Du auch selber drauf kommen können ...
ftp://ftp.avm.de/fritz.box/fritzbox.fon ... 6.01.image

Es gibt nämlich auch Leute, die kommen sich etwas veräppelt vor, wenn man sie als kostenlose IT-Abteilung zum Googeln mißbraucht.

Holzfred
Kabelneuling
Beiträge: 32
Registriert: 28.04.2013, 09:51

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitrag von Holzfred » 18.01.2014, 11:35

Hallo,

AVM Fritz ist in der 3 Zimmer Etagenwohnung ausreichend. Sobald man über Stockwerke in Holzhäusrn geht, ist die Grenze erreicht. Dann verliert man im Treppenhaus nach 5m schon die Verbindung. Jetzt noch der Nachbar mit der Fritte... Aus ist es...

Ih hab aus diesem Grund einen Cisco AP in Betrieb und in der Fritte das WLAN komplett abgeschaltet. Ergebnis ist, dass ich 50m um das Haus herum noch einwandfreien Empfang habe und die DL Geschwindigkeit nicht abreisst. Selbst im letzten Stock bei geschlossenen Türen ohne Repeater ist der Stream von HD Material vom Server auf den Laptop ohne Abbruch möglich. Das alles in WPA2 im 2,4er Netz (Laptop kann nicht mehr).

Ok, 1,5 Hunderter waren fällig, aber es lohnt sich. Für mich und jeden, dem es das auch Wert ist.

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitrag von SpaceRat » 18.01.2014, 11:47

sebr hat geschrieben:Das WLAN der AVM Kabelboxen ist eh so schrottig, dass ich von Anfang an einen AccessPoint eingesetzt habe.
Wenn man mal drüber nachdenkt, wäre es gar nicht so verkehrt, wenn WLAN-Router generell weniger reichweitenstark wären!
Ich seh jedenfalls keinen Wert darin, WLAN-Netze empfangen zu können, die Nachbarn auf der anderen Straßenseite und drei Häuser die Straße runter haben ... verpestet nur meinen Luftraum.

Meine 7390 sendet für mich genau richtig, kurz nach der Haustür ist Sense (Standort ist im 1. OG, das kommt im EG und im DG gut an).
Die 6360 eines Bekannten ist da auch nicht viel anders, im Wohnzimmer (EG) hat er da mit dem Notebook noch ~ 100 MBit/s, für's 1. OG, Wintergarten und Garten braucht er allerdings einen Repeater, wobei seine Fritte im Keller hängt.
Wer sich traut (Mietgerät), kann natürlich bei der 6360 noch die Antennen austauschen ... mit solchen Sets ist das auch rückstandslos rückbaubar (Ggf. vorhandene Siegel natürlich ausgenommen).

Zu den 6320 und 6340 kann ich mich nicht äußern.

Und eines ist natürlich auch klar: Wenn die WLAN-Funkleistung jeden wunschlos glücklich machen würde ...
sebr hat geschrieben:Das würde ich hier auch empfehlen. Dann hast du vielleicht sogar überhaupt keinen Bedarf mehr an einem Repeater :)
... könnte man weniger Repeater verkaufen :hammer:
Receiver/TV:
  • Vu+ Duo² 4xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 50" Plasma
  • AX Quadbox HD2400 2xS2+2xC / OpenATV 6.1@Samsung 32" TFT
  • 2xVu+ Solo² / OpenATV 6.1
  • DVBSky S2-Twin PCIe@SyncMaster T240HD (PC)
  • TechniSat SkyStar HD2@17" (2.PC)
Pay-TV: Schwarzfunk, Redlight Elite Superchic, SCT 10, HD-, Sky
Fon: VF Komfort-Classic (ISDN), 2xFritz!Fon C4+Siedle DoorCom Analog@F!B 7390
Internet: UM 1play 100 / Cisco EPC3212+Linksys WRT1900ACS / IPv4 (UM) + IPv6 (HE)
Bild

tiigeri
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 17.01.2014, 22:56

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitrag von tiigeri » 18.01.2014, 14:13

Der 6340 brauchst Du gar nichts zu sagen.

Und wenn Du, statt hier zu fragen, mal 30 Sekunden selber über das bereits gelesene (Aktuelle Firmware = Kein WDS) nachgedacht hättest, hättest Du auch selber drauf kommen können ...
ftp://ftp.avm.de/fritz.box/fritzbox.fon ... 6.01.image

Es gibt nämlich auch Leute, die kommen sich etwas veräppelt vor, wenn man sie als kostenlose IT-Abteilung zum Googeln mißbraucht.

Vielen Vielen Dank für Deine Info! Habe die Firmware installiert und die 7320 war sofort wieder als Repeater im Betrieb.
Ich musste nicht einmal mehr die Einstellungen neu eingeben, gleich beim ersten Start nach dem Update hat es funktioniert.

Veräppeln wollte ich Dich wirklich nicht...
Es gibt halt Leute so wie ich, die kennen sich mit dem ganzen WLAN-Gedöns nicht aus. Ich habe damals mehrere Stunden gebraucht, um den Repeater
überhaupt zum Laufen zu bringen und jetzt hat es auf einmal nicht mehr funktioniert. WDS ist für mich ein Fremdwort...
Wenn ich nicht zufällig auf dieses Forum gestossen wäre, und hier nicht zufällig erfahren hätte, daß es ein Rollout einer neuen Firmware gibt,
dann hätte ich die 7320 heute wahrscheinlich einfach weggeschmissen...weil tut ja nicht mehr.

Dann hätte ich wahrscheinlich viel Geld ausgegeben für irgendeine andere Lösung oder sogar einen Techniker geholt.
Ne...mal wirklich im Ernst..man kann nicht einfach heimlich eine neue Firmware draufmachen, die irgendwelche Funktionen deaktiviert.
So Leute wie ich haben dann einfach keine Chance herauszufinden, warum auf einmal das WLAN nicht mehr im ganzen Haus tut.
Die 4 Stunden gestern zahlt mir niemand, und ich habe einfach auch keine Lust meine Freizeit mit so einem Sch***** zu verbringen.
Insofern finde ich meinen Ärger über Kabel-BW und AVM total berechtigt :gsicht:

Jetzt muss ich nur den Webserver wieder auf die 7320 bekommen...hoffentlich geht das jetzt überhaupt noch... :confused:

Also, vielen Dank nochmal für Eure Hilfe hier! :smile:

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitrag von SpaceRat » 18.01.2014, 15:15

tiigeri hat geschrieben:Vielen Vielen Dank für Deine Info! Habe die Firmware installiert und die 7320 war sofort wieder als Repeater im Betrieb.
Soso.
tiigeri hat geschrieben:So Leute wie ich haben dann einfach keine Chance herauszufinden, warum auf einmal das WLAN nicht mehr im ganzen Haus tut.
Die 4 Stunden gestern zahlt mir niemand, und ich habe einfach auch keine Lust meine Freizeit mit so einem Sch***** zu verbringen.
Insofern finde ich meinen Ärger über Kabel-BW und AVM total berechtigt :gsicht:
Nun, man kann es nicht jedem recht machen:
Hättest Du die 7320 schon früher aktualisiert (WDS war ja eigentlich schon in der 05.50 nicht mehr drin), also auf 05.50, dann hättest Du Dich genauso gewundert, wieso die aktuelle 7320 nicht mit der nur scheinbar gleich aktuellen 63x0 zusammenarbeiten will ...
Das gleiche Dilemma, wenn Du einen aktuellen Repeater von AVM besitzen würdest, der bis zum 06.01er Update der 63x0 eben auch nicht ging.

UM sollte einfach nur aufhören, AVM und damit auch dem Kunden in die Suppe zu rotzen:
Einerseits läßt man den Drecknikotzlor-Rotz ungetestet auf die Kundschaft los, will aber umgekehrt die AVM-Firmwares immer erst ein Jahrzehnt austesten und selbst dann nur mit veralteten Komponenten ausliefern.

Jetzt ist man mit der Kabel-06.01 die Fehler und Unverträglichkeiten los, die man mit der Kabel-05.50 nur deshalb hatte, weil die KNB unbedingt veraltete DECT-Treiber und WDS drin haben wollten und schon zeichnet sich der nächste Fehler mit derselben Ursache ab! Kabel-Kunden dürfen sich nämlich jetzt an Fehlern mit der VoIP-Telefonie im Zusammenhang mit AVM-VPNs freuen, die man mit einer echten 06.01 nicht hätte.

Nur Dumme machen denselben Fehler mehrmals.
tiigeri hat geschrieben:Jetzt muss ich nur den Webserver wieder auf die 7320 bekommen...hoffentlich geht das jetzt überhaupt noch... :confused:
Wie, ein Webserver?
Hattest Du die 7320 gefreezt?

tomcat.x
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 21.08.2013, 21:14

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitrag von tomcat.x » 18.01.2014, 16:27

tiigeri hat geschrieben:
... man kann nicht einfach heimlich eine neue Firmware draufmachen ...
Dem kann ich nur uneingeschränkt beipflichten. Mir geht es dabei nicht nur um die geänderten Funktionen, sondern um den Vorgang als solches. Einfach zu wissen, dann und dann ändert sich was ... ist die Fritzbox mal offline ... wird sie neu gestartet.

Beim letzten Mal hatte ich wegen der fehlenden Info ein paar Probleme, auch weil ich unterwegs war und remote nicht mehr auf die Box kam. Hab mich dann beschwert. Bei den erste beiden Updates der 6360 hatte ich eine solche Info vorab bekommen. Bis jetzt weiß ich nur von einem Kollegen von diesem Update. Aber mal abwarten, ich bin ja vielleicht einfach noch nicht an der Reihe.

Allerdings ist das einer der Gründe warum ich überlege, die Telefon-Komfort zu kündigen und mich mit einer eigenen Fritzbox wieder selbst um aktuelle(!) Firmware Versionen und Zeitpunkte des Einspielens zu kümmern.
Anschluss: Unitymedia Hessen, 3play PLUS 50
Hardware: FRITZ!Box 6360 mit FRITZ!OS 06.03, FRITZ!DECT 200, div. Gigaset DECT Telefone, Faxgerät, analoges Telefon
Funktionen: VOIP (2 Anbieter), FAX, AB, DECT, Smart Home, WLAN (802.11n+g+b), WLAN Gastzugang, VPN

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitrag von SpaceRat » 18.01.2014, 16:45

tomcat.x hat geschrieben:Allerdings ist das einer der Gründe warum ich überlege, die Telefon-Komfort zu kündigen und mich mit einer eigenen Fritzbox wieder selbst um aktuelle(!) Firmware Versionen und Zeitpunkte des Einspielens zu kümmern.
Das ist in der Tat eines der Privilegien, die ich mit meiner Fritz!Box 7390 hinter dem Cisco-Modem habe:

Ich habe eine echte 06.01 drauf, dazu noch Freetz und kann jederzeit beliebig hin und her konfigurieren/flashen.

Diese Möglichkeit kriegst Du aber nicht, denn wenn Du Telefon Komfort kündigst, kriegst Du eben kein Cisco-Modem/Bridge, sondern ein Drecknikotzlor DK7200 und dann wirst Du Dich nach der 6360 zurücksehnen ...

Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 806
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitrag von Joerg » 18.01.2014, 16:46

tomcat.x hat geschrieben:Allerdings ist das einer der Gründe warum ich überlege, die Telefon-Komfort zu kündigen und mich mit einer eigenen Fritzbox wieder selbst um aktuelle(!) Firmware Versionen und Zeitpunkte des Einspielens zu kümmern.
Dann kriegst Du ein TC7200, bei dem UM wiederum selber die Firmware aktualisiert. Das ist eher keine Verbesserung, fürchte ich ...
Das TC7200 ist nicht im Bridgemode zu betreiben sondern arbeitet selbst als Router. Deine eigene F!B müsstest Du dann per DMZ/exposed Host dahinterklemmen. Das kann die F!B 6360 aber mindestens genau so gut wie das TC7200.

Jörg

Benutzeravatar
racoon1211
Kabelexperte
Beiträge: 222
Registriert: 27.11.2011, 21:48

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitrag von racoon1211 » 18.01.2014, 16:53

sebr hat geschrieben:Das WLAN der AVM Kabelboxen ist eh so schrottig, dass ich von Anfang an einen AccessPoint eingesetzt habe. Das würde ich hier auch empfehlen. Dann hast du vielleicht sogar überhaupt keinen Bedarf mehr an einem Repeater :)
Kann ich nicht bestätigen - zumindest nicht für die 6360.
Ich hab vom obersten Stockwerk (Haus hat 4 Etagen) von meiner Wohnung bis runter an die Straße WLAN (die 6360 befindet sich im hintersten Bereich des Hauses, die Straße vor der anderen Hausseite).

Klar kommt an der Straße keine wirkliche Geschwindigkeit mehr an (aber da brauch ich die idR auch nicht). Ich bekomm jedenfalls meisst schon Emails über das Wlan, wenn ich nur mit dem Auto vorfahre.
Bild Bild

tiigeri
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 17.01.2014, 22:56

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitrag von tiigeri » 18.01.2014, 16:53

tiigeri hat geschrieben:
Jetzt muss ich nur den Webserver wieder auf die 7320 bekommen...hoffentlich geht das jetzt überhaupt noch...
Wie, ein Webserver?
Hattest Du die 7320 gefreezt?

Weiß zwar nicht was gefreezt ist, aber das mit dem Mini apache-Webserver hat gottseidank auch wieder geklappt,
nach Anleitung auf http://sternenfreunde.no-ip.org/index.p ... -webserver

Jetzt hab ich den Original-Zustand wieder...nach ca. 6 Stunden Arbeit und etlichen Mord- und Selbstmordgedanken :zwinker: ...Danke Kabel-BW :wut: :zerstör: :wand:

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitrag von SpaceRat » 18.01.2014, 16:58

Joerg hat geschrieben:Das TC7200 ist nicht im Bridgemode zu betreiben sondern arbeitet selbst als Router. Deine eigene F!B müsstest Du dann per DMZ/exposed Host dahinterklemmen. Das kann die F!B 6360 aber mindestens genau so gut wie das TC7200.
Die Fritz!Box 63x0 ist als einziges derzeit bei Unitymedia erhältliches Gerät sogar in der Lage, ein Präfix an nachgeschaltete Router zu delegieren ...
Bild

Das können weder das Cisco EPC3208G noch das Drecknikotzlor DK7200.

Die Ironie bleibt also, daß wer einen vernünftigen Router am Unitymedianschluß betreiben will (und nach deutschem Geschmack ist das i.d.R. eine Fritz!Box), dies nur kann, wenn er sich auch eine Fritz!Box von Unitymedia holt. Dann braucht er aber an sich keinen anderen Router mehr ...

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitrag von SpaceRat » 18.01.2014, 17:08

tiigeri hat geschrieben:Weiß zwar nicht was gefreezt ist, aber das mit dem Mini apache-Webserver hat gottseidank auch wieder geklappt,
nach Anleitung auf http://sternenfreunde.no-ip.org/index.p ... -webserver
Süß.
Kannte ich noch gar nicht.

Freetz ist ein Tool, mit dem man Firmware-Images für diverse Fritz!Boxen erstellen kann, welche man um diverse Funktionen/Tools aufpeppen kann, unter anderem auch einen apache Webserver.

NoGi
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 569
Registriert: 08.11.2012, 10:59
Wohnort: Metropolregion Rhein-Neckar

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitrag von NoGi » 18.01.2014, 17:16

SpaceRat hat geschrieben: Die Fritz!Box 63x0 ist als einziges derzeit bei Unitymedia erhältliches Gerät sogar in der Lage, ein Präfix an nachgeschaltete Router zu delegieren ...
Das gilt genau nur für UM. die FB6340 bei KBW kann das ebenfalls.

-NoGi

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitrag von SpaceRat » 18.01.2014, 17:20

NoGi hat geschrieben:
SpaceRat hat geschrieben: Die Fritz!Box 63x0 ist als einziges derzeit bei Unitymedia erhältliches Gerät sogar in der Lage, ein Präfix an nachgeschaltete Router zu delegieren ...
Das gilt genau nur für UM. die FB6340 bei KBW kann das ebenfalls.
Und was fällt Dir auf?

NoGi
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 569
Registriert: 08.11.2012, 10:59
Wohnort: Metropolregion Rhein-Neckar

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitrag von NoGi » 18.01.2014, 17:23

SpaceRat hat geschrieben:
NoGi hat geschrieben:
SpaceRat hat geschrieben: Die Fritz!Box 63x0 ist als einziges derzeit bei Unitymedia erhältliches Gerät sogar in der Lage, ein Präfix an nachgeschaltete Router zu delegieren ...
Das gilt genau nur für UM. die FB6340 bei KBW kann das ebenfalls.
Und was fällt Dir auf?
Daß bei UM keine FB6340 ausgeliefert wurde? und ein Satz mit X ;-)

-NoGi

RealoCgN
erfahrener Kabelkunde
Beiträge: 53
Registriert: 28.06.2013, 21:37
Wohnort: Köln

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitrag von RealoCgN » 18.01.2014, 22:10

@tilgeri

... man kann nicht einfach heimlich eine neue Firmware draufmachen ...

ähm?? Heimlich?? es war angekündigt...
das Funktionen wegfallen und welche hinzukommen ... das ist nun mal so.. man darf sich auch selber mal ein klein wenig informieren...
soll Unity oder KBW bei jedem FW release irgendeiner Hardware aus dem Portfolio eine vollständige Release Note an jeden betroffenen schicken ??
Erstens verstehen 99% der Kunden diese ohnehin nicht... zweitens wäre dieses ein enormer kosten und Verwaltungsaufwand... und wenn ich nicht völlig falsch liege werden die Release Notes nachdem die FW für alle Kunden raus ist auch auf der Website veröffentlicht... bei AVM stehen sie seit längerem ...

vielleicht erst aufregen dann nachdenken und feststellen das man sich an die eigene Nase fassen muss ..

tiigeri
Kabelneuling
Beiträge: 5
Registriert: 17.01.2014, 22:56

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitrag von tiigeri » 18.01.2014, 23:13

Mir ist klar, daß die Meinungen hier weit auseinandergehen, aber:

Bei Wegfall von einer grundlegenden Funktion könnte man eine email rausschicken, damit Nicht-Techniker auch eine Chance haben ein eventuelles Problem vorauszusehen.
Denn ich schaue nicht täglich auf irgendeine Webseite nach irgendwelchen Release-Notes. Wenn mir Kabel-BW oder die Fritz-Box selbst wenigstens gesagt hätte, daß ein Update stattgefunden hat,
dann wäre ich eher draufgekommen...
Aber gut...das hätte wahrscheinlich auch nichts geholfen...wenn ich da gelesen hätte "Wegfall von WDS"...dann hätte mir Nichttechniker das in dem Moment wahrscheinlcih gar nichts gesagt.

Was würdest Du sagen, wenn im nächsten Update von Win7 ein wichtiges Protokoll entfällt und Du somit Deine gekaufte Zusatz-HW nicht mehr nutzen kannst?
Du dies aber dringend benötigst...vielleicht sogar für Deinen Job? Sowas ist einfach immer extrem ärgerlich!

Gruß,
tiigeri

Benutzeravatar
SpaceRat
Glasfaserstrecke
Beiträge: 2467
Registriert: 08.05.2010, 01:30
Wohnort: Kreis Aachen
Kontaktdaten:

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitrag von SpaceRat » 19.01.2014, 00:00

tiigeri hat geschrieben:Was würdest Du sagen, wenn im nächsten Update von Win7 ein wichtiges Protokoll entfällt und Du somit Deine gekaufte Zusatz-HW nicht mehr nutzen kannst?
Gutes Beispiel.

Bei Windows passiert genau das ständig:

Ich weiß nicht mehr, wie lange es her ist, daß das Spiel "Reversi" entfallen ist. Oder Pinball. ...

Etwas ernsthafter:
  • Beim Sprung von Windows XP zu Windows Fistel kam der Zwang zur Signierung von Treibern für 64-Bit-Systeme hinzu, was alle Hardware wertlos machte, für die es zwar sogar Treiber für XP 64 Bit gab (Was selten genug war), die aber eben nicht signiert ...
  • Ebenfalls seit Windows Fistel ist Windows nicht mehr in der Lage, eine komplett eingefrorene Anwendung abzuschießen, was im schlimmsten Fall sogar dazu führt, daß sauberes Herunterfahren nicht mehr möglich ist.
  • (Offiziell) ersatzlos entfallen ist unter Windows 64 Bit außerdem die Möglichkeit, DOS-Programme - geschweige denn eine DOS-Eingabeaufforderung - aufzurufen.
    Und nein, ich meine keine Win64-/Win32-Anwendungen im Textmodus, was viele hartnäckig fälschlich "DOS-Box" nennen.
  • In Windows NT 4.0 entfernte Microsoft für Neuinstallationen den Treiber für das HPFS-Dateisystem, wobei er bei einem Update von Windows NT 3.5x allerdings beibehalten wurde.
  • Mit Windows 2000 entfiel der HPFS-Treiber komplett und konnte auf offiziellem Wege gar nicht mehr installiert werden (Mit Tricks allerdings bis mindestens Windows XP, was nur beweist, daß hier ohne Not gehandelt wurde).
  • Ab Windows 3.95 wurde MS-DOS 7.0 zwangsgebündelt mit ausgeliefert, anstatt dem Benutzer die Wahl zu lassen, ob dieser ein original DOS, also Digital Researchs DR DOS bzw. dann inzwischen Novell DR-DOS, nutzen wollte.
    Es hat Microsoft mehrere Millionen gekostet, sich in diesem Verfahren mit dem späteren Inhaber der Rechte an DR DOS, Caldera Inc., außergerichtlich zu einigen.
  • Schnellstartleiste ...
  • Start-Button in Windows 8.0 ...
  • ...
  • ...
  • ...
  • ...

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4819
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitrag von hajodele » 19.01.2014, 02:52

RealoCgN hat geschrieben:@tilgeri

... man kann nicht einfach heimlich eine neue Firmware draufmachen ...

ähm?? Heimlich?? es war angekündigt...
das Funktionen wegfallen und welche hinzukommen ... das ist nun mal so.. man darf sich auch selber mal ein klein wenig informieren...
soll Unity oder KBW bei jedem FW release irgendeiner Hardware aus dem Portfolio eine vollständige Release Note an jeden betroffenen schicken ??
Erstens verstehen 99% der Kunden diese ohnehin nicht... zweitens wäre dieses ein enormer kosten und Verwaltungsaufwand... und wenn ich nicht völlig falsch liege werden die Release Notes nachdem die FW für alle Kunden raus ist auch auf der Website veröffentlicht... bei AVM stehen sie seit längerem ...

vielleicht erst aufregen dann nachdenken und feststellen das man sich an die eigene Nase fassen muss ..
Ich suche seit Jahren nach meiner "eigenen Nase"
Bei Kabelbw gibt es keine Ankündigung, dass es demnächst irgendwann mal ein FW-Update gibt.
Selbst in den Release-infos auf der Fritzbox selbst ist nur seeeeehhhhr wenig zu sehen:
Info zu FRITZ!OS
FRITZ!Box 6340 Cable (kbw)
FRITZ!OS 06.00
Wo könnte man sich denn informieren? :kratz:
Bei AVM stehen zwar Release-Infos. Diese sind aber nur für die DSL-Fritzboxen verbindlich.
Was die Kabelprovider davon verwenden lassen, ist unklar.
Mit was ist die Fritzbox 6360 am besten vergleichbar? 7270 oder 7390? Es ist irgendwas dazwischen.
Auf der Kabelbw-Seite habe ich noch nie einen entsprechenden Link gefunden.
Die Scouts im Offiziellen Forum (in dem sie nur als Moderatoren tätig sind) hätten wohl die Info herausgegeben, wenn es sie gäbe.
Zur Email-Veröffentlichung solcher Infos: Du tust gerade, als ob jeder Kunde einen persönlichen Newsletter bekommen würde. Dem ist aber nicht so. Andere Firmen bekommen es doch auch gebacken.

Im Fall Repeater/WDS finde ich auf meiner 7390
Hinweis:
Diese FRITZ!Box unterstützt nicht das veraltete Verfahrens WDS (Wireless Distribution System). Um das neue Verfahren zur Reichweitenvergrößerung zu nutzen, müssen alle verwendeten FRITZ!Boxen dieses unterstützen. Sie profitieren hierbei von erweiterter Funktionalität, gesteigerter Performance und erhöhter Sicherheit. Weitere Informationen finden Sie in der Hilfe.
Das reicht ja so. Damit sollte doch auch ein wenig erfahrener Benutzer in die richtige Bahn geschuppst werden.

hajodele
Kabelkopfstation
Beiträge: 4819
Registriert: 10.04.2013, 14:19
Wohnort: Kabelbw-Land

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitrag von hajodele » 19.01.2014, 03:04

tiigeri hat geschrieben:Was würdest Du sagen, wenn im nächsten Update von Win7 ein wichtiges Protokoll entfällt und Du somit Deine gekaufte Zusatz-HW nicht mehr nutzen kannst?
Du dies aber dringend benötigst...vielleicht sogar für Deinen Job? Sowas ist einfach immer extrem ärgerlich!
Ein typisches Beispiel hierfür waren Scanner.
Von jetzt (XP) auf gleich (Vista) funktionierten die Geräte nicht mehr. Es gab im Konsumer-Markt keinen mir bekannten Anbieter, der für die schon verkauften Modelle ein Treiberupdate bereitstellte.

In Firmen wirst du deshalb immer außerhalb der IT-Richtlinien "Spezial-Geräte" finden.
Bei uns war das z.B. ein DOS-PC, der die Steuerung eines Groß-Plotters bis in Win7-Zeiten übernahm. Die Maschine wurde inzwischen nach Indien verkauft.
Anm.: DOS war ein Betriebssystem, das im letzten Jahrtausend breite Verwendung fand

jcoder
Kabelexperte
Beiträge: 206
Registriert: 15.12.2012, 09:44

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitrag von jcoder » 19.01.2014, 10:04

tiigeri hat geschrieben: Du dies aber dringend benötigst...vielleicht sogar für Deinen Job? Sowas ist einfach immer extrem ärgerlich!
Wenn Du Dich vor ungeliebten Nebeneffekten bei Firmware-Aktualisierungen schützen willst, bleibt Dir nur eins: Setze auf einen ISP ohne Router-Zwang.

Dann kannst Du selber entscheiden, ob und wann Du eine Aktualisierung einspielen möchtest- und diese bei Problemen ggf. auch wieder zurückrollen.

Damit fallen dann aber viele große Internetanbieter weg: Neben allen Kabel-Anbietern mindestens noch Vodafone.

terkelt
Kabelneuling
Beiträge: 7
Registriert: 19.01.2014, 10:24

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitrag von terkelt » 19.01.2014, 10:43

Hallo zusammen,

nachdem ich nun auch nach mehreren Tagen Frust akzeptiert habe, das WDS bei meiner 6340 gestrichen wurde, suche ich natürlich nach einer Alternative.

Ich benötige auf der anderen Seite der Wohnung 4 LAN-Anschlüsse, die Frage ist nun, benötige ich unbedingt den AVM FRITZ! WLAN Repeater 300E mit einem LAN-Anschluss und dahinter ein 5-Port Switch um die alte Situation wiederherzustellen oder ist es auch möglich mit anderen "billigeren" Repeatern (z.B. von TP-Link) die Verbindung herzustellen ohne WDS oder ist das ausschließlich den Fritz! Produkten vorbehalten?
Vielen Dank für jede Auskunft oder andere Ideen (ausser Kabel verlegen ;) )

TelTel
Übergabepunkt
Beiträge: 326
Registriert: 07.03.2010, 16:06
Wohnort: Haan

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitrag von TelTel » 19.01.2014, 10:48

Ist DLAN eine Alternative?

http://de.m.wikipedia.org/wiki/DLAN
Bild

Joerg
Übergeordneter Verstärkerpunkt
Beiträge: 806
Registriert: 22.09.2007, 19:24
Wohnort: NRW

Re: Fritzbox OS 6.0 Rollout ab 13.1.2014

Beitrag von Joerg » 19.01.2014, 10:49

Du brauchst eine WLAN-Bridge wie z.B. http://www.amazon.de/Netgear-WNCE2001-1 ... lan-bridge oder http://www.amazon.de/dodocool-Repeater- ... lan-bridge. Die ist - aus Sicht der F!B - einfach nur ein weiterer Client, d.h., die F!B muss das nicht ausdrücklich unterstützen.

Alternativ gehen auch viele Router, für die ein OpenWRT/DD-WRT verfügbar ist; klappt auf jeden Fall mit denen, die einen Broadcom-Chipsatz haben. Ist aber mehr Bastelei als direkt eine WLAN-Bridge zu kaufen.

Jörg

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste